Your SlideShare is downloading. ×
Das grosse Wasserdesaster
Das grosse Wasserdesaster
Das grosse Wasserdesaster
Das grosse Wasserdesaster
Das grosse Wasserdesaster
Das grosse Wasserdesaster
Das grosse Wasserdesaster
Das grosse Wasserdesaster
Das grosse Wasserdesaster
Das grosse Wasserdesaster
Das grosse Wasserdesaster
Das grosse Wasserdesaster
Das grosse Wasserdesaster
Das grosse Wasserdesaster
Das grosse Wasserdesaster
Das grosse Wasserdesaster
Das grosse Wasserdesaster
Das grosse Wasserdesaster
Das grosse Wasserdesaster
Das grosse Wasserdesaster
Das grosse Wasserdesaster
Das grosse Wasserdesaster
Das grosse Wasserdesaster
Das grosse Wasserdesaster
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Das grosse Wasserdesaster

536

Published on

Folgen der stetigen Zunahme des Flaschenwasserkonsums.

Folgen der stetigen Zunahme des Flaschenwasserkonsums.

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
536
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
4
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Mythos Meer – oder das grosse Wasser-Desaster
    Ein Vortrag von Matthias C. Mend
  • 2.
  • 3. FLASCHENWASSER – Brauchen wir das wirklich?
  • 4. Flaschenwasser kostet mehr als 1.30 SFr. pro Flasche
    Das ist rund 1.000 mal teurer wie Hahnenwasser!
  • 5. Das bedeutet schlechte Nachrichten für unsere…
    Geldbörse
    Der Schweizer gibt im Durchschnitt mehr als 160 Franken pro Jahr für Flaschenwasser aus.
    Nicht berücksichtigt sind Ausgaben in der Gastronomie.
    Gesundheit
    Welche z.B. durch toxische Chemikalien wie Bisphenol-A ** (BPA), gelöst im Flaschenwasser zerstört werden kann.
    ** Die Einnahme von BPA kann Krebs in unserem Körper verursachen.
    Umwelt
    Welche durch die Produktion, den Transport, die Verpackung und Entsorgung von Plastikwasserflaschen verschmutzt wird.
  • 6. Im Jahr 2006 wurde weltweit folgender Verbrauch von Flaschenwasser ermittelt:
    115.000.000.000
    (Liter)
  • 7. 115.000.000.000 Liter sind
    nahezu 126.500.000.000 Plastikflaschen im Jahr
    Von denen ungefähr 86% im Müll landen.
  • 8. *1.500 Wasserflaschen landen im Müll
    jede Sekunde!
    * gemäss dem Umwelt Think Tank Earth Policy Institute (EPI)
  • 9. 115.000.000.000 Liter bedeuten
    75.187.000 Barrel Rohöl, die zur Herstellung von
    diesen Plastikflaschen gebraucht werden.
    Dieses Öl könnte genug Benzin für 500.000 Autos für ein Jahr sein.
  • 10. 115.000.000.000 Liter bedeuten auch
    Eine Zunahme von 11.000.000 Tonnen Kohlendioxid das während der Produktion von Plastikflaschen ausgestossen wird.
  • 11. Und …
  • 12. 483.906.000.000 SFr.*
    Das sind fast 484 Milliarden Schweizer Franken
    die weltweit jedes Jahr von Kunden für Flaschenwasser ausgegeben werden.
    Ein Betrag der sogar den EU Rettungsschirm klein ausschauen lässt…
    • gemäss dem Umwelt Think Tank Earth Policy Institute (EPI)
  • Untersuchungen haben gezeigt, dass zu einem Bruchteil der Kosten
    jeder auf diesem Planet
    sauberes Trinkwasser und ordentliche Sanitäreinrichtungen haben kann.
    Denken Sie, Sie können helfen? …
    Quelle OneWorld.net
  • 13. … wenn Sie weiter Flaschenwasser trinken?
    Sind Sie sicher, dass Sie alle Fakten über Flaschenwasser wissen?
    Wenn nicht, dann lass uns einfach sagen, Sie sind sehr überrascht.
    Sie geben das Geld aus…
    Sie verschmutzen die Umwelt…
    Riskieren die Verschmutzung des Grundwasserleiters und anderer Wasserreservoirs…
    Alles nur für Flaschenwasser!?
  • 14.
  • 15. Regierungen lehnen jegliche Verantwortung und Zuständigkeit ab, weil sich die Müllteppiche ausserhalb staatlicher Hoheitsgebiete in internationalen Gewässern befinden.
    „The Great Pacific Garbage Patch“, 1997 entdeckt
  • 16. Müllkippe an der Mittelmeer-Küste im Libanon
  • 17.
  • 18.
  • 19. Umfragen zeigen das 35% der Flaschenwasser-Trinker denken es wäre sicherer als Hahnenwasser
  • 20. Lassen Sie Ihr Flaschenwasser im Auto?
    Sie denken das ist bequem, oder?
    Doch wissen Sie…
    Das die Hitze im Auto Chemikalien aus dem Plastik der Flaschen freigibt, die zu Brustund anderen Krebsarten führen können?
  • 21. Und selbst wenn Sie es nicht im Auto lassen,
    wissen Sie welchen extremen Temperaturen es ausgesetzt ist,
    bevor Sie es kaufen?
    Aufbewahrt in Lagerhäusern. Temperaturen von
    0° C bis 30° C
    Zu guter letzt zu
    Ihnen nach Hause
    Transport zu den lokalen Geschäften
    Temperaturen von
    0° C bis 60° C
    Transportiert in LKW. Temperaturen von
    0° C bis 80° C
    Auf- und Abladen Temperaturen von
    0° C bis 40° C
  • 22. Ganz egal welches System Sie auswählen wenn Sie darüber nachdenken „Grün“ zu werden…
    Die Vermeidung von Flaschenwasser entlastet unsere Erde und unsere Geldbörse.
  • 23. Informationsquellen
    www.earth911.com
    www.earth-policy.org
    http://us.oneworld.net
    http://www.morgenpost.de/webwissen/article1621586/Ozeane-werden-zu-einem-Meer-aus-Plastikmuell.html http://www.oekosystem-erde.de/html/wasserverschmutzung.html
    http://en.wikipedia.org/wiki/Bottled_water
    Dies ist eine papierloseInformation … Sie steht Ihnen freizur Verfügung.
    Und wenn nur 1 Person aufhört Flaschenwasser zu trinken,
    werden dieses Jahr 200 Flaschen weniger in unserem Müll landen.
    Ein Vortrag von:
    www.firmamend.com

×