Lernen mit Twitter
Banking 2.0 – Lernen mit Social Software
01.02.2010 Zentrum für Weiterbildung der Uni Zürich
Dr. Martin...
Sprachen lernen mit Twitter

 Übersetzung: http://twitter.com/woerterbuch
 Synonyme und Links: http://twitter.com/MyDictio...
Seminare durchführen mit Twitter.

  60 Minuten 10 Tweets Training Workshop: http://www.change-
  management-blog.com/2009...
Mit Twitter kann man laut nachdenken.

 In Unternehmen geht es darum, Fach- und Faktenwissen
 zeitnah miteinander auszutau...
Wissen austauschen ...




                                              Martina Göhring
                   http://twitter...
… und wiederfinden.




                                                    Martina Göhring
                              ...
Mit Twitter kann man Themen verfolgen und
Experten finden.
 Um Probleme zu lösen, geht es oft darum, Inhalte zu
 recherchi...
Twitterwand zur Learntec.




                                                   Martina Göhring
                         ...
„Experten abonnieren“




                        Martina Göhring
                        World Cafe Uni Zürich
          ...
Mit Twitter kann man Fragen stellen und
Feedback einholen.
 Fragen und Feedback sind wichtige Instrumente des Dialogs
 und...
Reaktionen auf eine Kundenanfrage




                            Martina Göhring
                            World Cafe U...
Kontaktdaten
centrestage GmbH                    Wir beraten und unterstützen Unternehmen auf dem Weg
Bergstraße 81       ...
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Lernen mit Twitter

1,471

Published on

Kurzvortrag gehalten auf dem Workshop Banking 2.0-Lernen mit Social Software am 01. Februar 2010 im Weiterbildungszentrum der Uni Zürich.

Published in: Education
0 Comments
1 Like
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total Views
1,471
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
2
Actions
Shares
0
Downloads
15
Comments
0
Likes
1
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Lernen mit Twitter

  1. 1. Lernen mit Twitter Banking 2.0 – Lernen mit Social Software 01.02.2010 Zentrum für Weiterbildung der Uni Zürich Dr. Martina Göhring
  2. 2. Sprachen lernen mit Twitter Übersetzung: http://twitter.com/woerterbuch Synonyme und Links: http://twitter.com/MyDictionary Erklärungen, Semantik, Aussprache: http://twitter.com/thewordoftheday Weiterführende Informationen und Wortgebrauch: http://twitter.com/wordnik Beste Erklärung und Wortgebrauch: http://twitter.com/artwiculate Sprechen – Aufzeichnen – Tweeten – Abspielen: http://chir.ps/ Vorteile: schnell, kurz, prägnant, einfach, unkompliziert, nebenbei und zwischendurch. In Kombination mit anderen Medien. Nachteile: fehlende Struktur Martina Göhring http://ibuchem.wordpress.com/2009/11/12/sprachenlernen-mit-twitter/ World Cafe Uni Zürich 01. Februar 2010 Seite 2
  3. 3. Seminare durchführen mit Twitter. 60 Minuten 10 Tweets Training Workshop: http://www.change- management-blog.com/2009/06/tweetup-report-change- journey.html Martina Göhring World Cafe Uni Zürich 01. Februar 2010 Seite 3
  4. 4. Mit Twitter kann man laut nachdenken. In Unternehmen geht es darum, Fach- und Faktenwissen zeitnah miteinander auszutauschen und unter den Mitarbeitern zu verbreiten: Aktuelle Berichterstattung aus Veranstaltungen, von Messen Hinweise zu Ressourcen/Links, Ergänzungen zu Inhalten Informieren über Aktuelles und Relevantes Meinungen, Bewertungen, Reflektieren von Kursen Ankündigung von Seminaren, Veranstaltungen, Terminen Teilen von Inhalten/Links, die Kursrelevant sind Hintergrundwissen nach einem Kurs liefern Martina Göhring World Cafe Uni Zürich 01. Februar 2010 Seite 4
  5. 5. Wissen austauschen ... Martina Göhring http://twitter.com/delan World Cafe Uni Zürich 01. Februar 2010 Seite 5
  6. 6. … und wiederfinden. Martina Göhring World Cafe Uni Zürich http://www.tweefind.com/queryresults.php 01. Februar 2010 Seite 6
  7. 7. Mit Twitter kann man Themen verfolgen und Experten finden. Um Probleme zu lösen, geht es oft darum, Inhalte zu recherchieren und schnell zu finden oder Experten zu Rate zu ziehen. Neue Ideen und Ressourcen Frühzeitiges Erkennen von Trends Experten finden und Beziehungen/Kontakte aufbauen für einen gemeinsamen Wissensaustausch Twitter Account zu einem spezifischen Thema einrichten Kurs-Themen via hashtag folgen Martina Göhring World Cafe Uni Zürich 01. Februar 2010 Seite 7
  8. 8. Twitterwand zur Learntec. Martina Göhring World Cafe Uni Zürich http://twitterwallr.com/learntec 01. Februar 2010 Seite 8
  9. 9. „Experten abonnieren“ Martina Göhring World Cafe Uni Zürich 01. Februar 2010 Seite 9
  10. 10. Mit Twitter kann man Fragen stellen und Feedback einholen. Fragen und Feedback sind wichtige Instrumente des Dialogs und für das Verstehen der Lerninhalte und damit für den Lerntransfer in die Praxis. Via Twitter kann man Experten, Unternehmen direkt Fragen stellen und Feedback in Echtzeit einholen: Wer weiß was zu? Wer hat bereits Erfahrungen gemacht mit? Wer kann mir behilflich sein bei? FAQ Support bei Produktupdates Fragen zu Trainings sammeln Nach einem Seminar, weitere Fragen klären Stellungnahmen Bewertungen von Kursteilnehmern und Lernenden Kursevaluation Martina Göhring World Cafe Uni Zürich 01. Februar 2010 Seite 10
  11. 11. Reaktionen auf eine Kundenanfrage Martina Göhring World Cafe Uni Zürich 01. Februar 2010 Seite 11
  12. 12. Kontaktdaten centrestage GmbH Wir beraten und unterstützen Unternehmen auf dem Weg Bergstraße 81 zum Enterprise 2.0. Dazu konzipieren und realisieren wir 73733 Esslingen Lösungen auf Basis von Web 2.0 und Social Software für • Marketing, Vertrieb und Unternehmenskommunikation • Veränderungs-, Wissensmanagement und Lernprozesse Dr. Martina Göhring • Innovationsmanagement und E-Business. Tel: +49 (0) 711 3105 9704 Fax: +49 (0) 711 3105 9705 Mobil: +49 (0) 160 15 555 13 Skype: martinagoehring E-Mail: Martina.Goehring@centrestage.de XING: https://www.xing.com/profile/Martina_Goehring Corporate Weblog: http://www.centrestage.de/blog Lesezeichen: http://del.icio.us/centrestage Twitter: http://twitter.com/centrestage Bank 2.0: http://www.bank-zweinull.de Martina Göhring World Cafe Uni Zürich 01. Februar 2010 Seite 12
  1. A particular slide catching your eye?

    Clipping is a handy way to collect important slides you want to go back to later.

×