Tools und Instrumente im Web für Tourismusmarketing

2,215 views
2,123 views

Published on

In der Präsentation ist ein kurzer Überblick über Social Web Tools im Allgemeinen und ausgewählte Online-Kommunnikations-Instrumente im Social Web, die auch die Österreich Werbung nützt um Online Brand Management professionell umzusetzen.
Entscheidend für erfolgreiche Web-Präsenz ist aber vielmehr die Kombination der Tools mit klarer Zielsetzung und Zielen bzw. sich im klaren zu sein welche Zielgruppen man erreichen möchte

Published in: Travel, Business, Technology
0 Comments
1 Like
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total views
2,215
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
9
Actions
Shares
0
Downloads
42
Comments
0
Likes
1
Embeds 0
No embeds

No notes for slide
  • Tools und Instrumente im Web für Tourismusmarketing

    1. 1. Tools und Instrumente im Web für Tourismusmarketing Mag. Martin Schobert Österreich Werbung
    2. 2. Beteiligte Personen Struktur & „Aktion“ Websuche (Suchmaschinen Optimierung / Marketing) E-Marketing / Online Yield Management social web / web 2.0 („online“ aber „offsite“) Aufmerksamkeitsverteiler = Google & Co „Seite 1“ Online Brand Management 2009 „ Content is King!“ … wie führt man touristische Marken im world wide web?
    3. 3. Herausforderung für Touristiker … ist Marken abseits eigener Websites & E-Marketing-Aktivitäten zu führen!
    4. 5. Marke im web so wie ich es will.
    5. 6. Was gilt es zu beachten? Ziele Zielgruppen Tools
    6. 7. Quelle: http://www.briansolis.com/2009/01/ conversation-prism-language-of-human.html Tools?
    7. 8. Online Tools & Österreich Werbung <ul><li>Blogs </li></ul><ul><li>Microblogging </li></ul><ul><li>(Travel-)Wikis </li></ul><ul><li>(Desktop-)Widgets </li></ul><ul><li>Social Networks </li></ul><ul><li>Ratings & Reviews </li></ul><ul><li>Travel Communities </li></ul><ul><li>Video-, Audio & Photo-Sharing </li></ul><ul><li>Geo-Coded Websites (google maps, …) </li></ul>Fokus auf Ziele & Zielgruppen – nicht Tools!
    8. 9. Tools. Wo geht die Reise hin …? <ul><li>Tools ändern sich. </li></ul><ul><li>Technologie ist nicht entscheidend! </li></ul><ul><li>Alles existiert bereits im Web. </li></ul><ul><li>Tools sprechen nicht, aber Zielgruppen! </li></ul><ul><li>Dialog & Konversation in Tools! </li></ul><ul><li>Geschichten statt “Einbahn”-Info! </li></ul>Fokus auf Ziele & Zielgruppen – nicht Tools!
    9. 10. Was gilt es zu beachten? Ziele Zielgruppen Tools
    10. 11. <ul><li>Zuhören </li></ul><ul><li>Feedback, Kundenanalyse, Produktentwicklung, Monitoring </li></ul><ul><li>Mitreden </li></ul><ul><li>Dialog mit Gästen, Teil der Community, “Soziales Kapital”, Schlüsselbegriffe der touristischen Marke “verteilen” </li></ul><ul><li>Support </li></ul><ul><li>Gästen Nutzen stiften, “Tourismusinformation” im Web, Service-Kosten reduzieren, mit “Service” die Marke anreichern </li></ul>Welche Online Ziele heute wichtig? <ul><li>Marke im Web  Sales </li></ul>
    11. 12. Was gilt es zu beachten? Ziele Zielgruppen Tools
    12. 13. Touristische Online - Zielgruppen Gäste Medien & Presse Partner (b2b) Mit- arbeiter
    13. 14. Quelle: http://www.briansolis.com/2009/01/conversation-prism-language-of-human.html Zielgruppen in USA?
    14. 15. Quelle: http://www.briansolis.com/2009/01/conversation-prism-language-of-human.html Zielgruppen in Japan?
    15. 16. Quelle: http://www.briansolis.com/2009/01/conversation-prism-language-of-human.html Zielgruppen in Frankreich?
    16. 17. <ul><ul><li>Unterschiedliche Akteure im Web: </li></ul></ul><ul><ul><ul><ul><li>Creators </li></ul></ul></ul></ul><ul><ul><ul><ul><li>Critics </li></ul></ul></ul></ul><ul><ul><ul><ul><li>Collectors </li></ul></ul></ul></ul><ul><ul><ul><ul><li>Joiner </li></ul></ul></ul></ul><ul><ul><ul><ul><li>Spectators </li></ul></ul></ul></ul><ul><ul><ul><ul><li>None of the above </li></ul></ul></ul></ul><ul><li> Der Anteil unterscheidet sich von Land zu Land! </li></ul>6% 20% 11% 22% 47% 14% 14% 19% 6% 16% 49% 44% 11% 14% 4% 17% 38% 53% USA EU D Jap 35% 32% 12% 30% 72% 19% Wie nutzen Zielgruppen das Web? Anteil aller Erwachsenen, Mehrfachnennung möglich Quelle: http://www.forrester.com/Groundswell
    17. 18. Das Web ist lokal! Quelle: http://przwonull.de/eintrag.php?id=126 Fazit 1 + 2 Konversation führt Marke & zu Sales
    18. 19. Blogs RSS <ul><ul><li>Communities </li></ul></ul>Widgets Videos Wikis Ratings & Reviews Fazit 3: kombinieren & entscheiden Xing & LinkedIn Zuhören Mitreden Support Gäste Mitarbeiter Partner (B2B) Medien & Presse
    19. 20. Martin Schobert Österreich Werbung, Bereichsleiter Research & Development www.austriatourism.com, blog.austriatourism.com, linkedin, xing, … eDay der WKO, März 2009 Entdecken & Lernen – Schritt für Schritt.

    ×