• Like
  • Save
Jazz
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Jazz

  • 472 views
Uploaded on

 

More in: Technology
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
472
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0

Actions

Shares
Downloads
0
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Dipl.-Inf. (FH) Markus Kopf Telefon + 49 07231 1547112 Mobile + 49 177 49797 56 E-Mail markus.kopf@itemis.de https://www.xing.com/profile/Markus_Kopf Jazz Team Collaboration Platform
  • 2. Agenda
    • Short Story
    • Allgemeines über Jazz
      • Was ist Jazz
      • Was macht Jazz
      • Open Commercial
      • Jazz Technologie Plattform
    • Aufbau Jazz Team Concert Client
      • Areas
      • Views
      • Editoren
    • Show Case
  • 3. Short Story
  • 4. Was ist Jazz
    • Jazz ist eine erweiterbare und skalierbare Collaboration Platform für nahtlose Integration des kompletten Entwicklungsprozess (Software - Lifesycle)
    • Jazz ist eine Plattform (Client – Server)
      • Erweiterbar mittels Plug-ins (Plug-in Konzept von Eclipse)
      • Durch definierte Schnittstellen erweiterbar
    • Integrierte Funktionalität in Jazz
      • Konfigurationsmanagement
      • Bug-Tracking
      • Requirements Engineering (soll folgen)
      • Projektmanagement
      • Continous Integration
  • 5. Was macht Jazz
    • Hilft bei der Zusammenarbeit von Teams in Real-Time
    • Liefert Information über die aktuelle Project-Health sowie Project- Quality
    • Unterstützung Auditability und Traceability durch das Verwalten der Artefakte und deren Beziehungen
    • Vollständige Integration der in der Entwicklung am häufigsten genutzten Systeme
    Jazz verändert das Denken in Richtung „ Team first“
  • 6. Open commercial development
  • 7. Jazz Technologie Plattform
  • 8. Jazz Platform Terminologie und Konzept
  • 9. Team Artefacts
    • Die Team Artefacts View ist eine zentrale View zur Navigation
    • Enthaltene Artefakte
      • Builds
      • Repository Connection
      • Work Items
      • Team Areas
      • Eigene Repository Workpaces
      • u.v.m.
  • 10. Project Area
    • Definiert ein Project in Jazz
    • Die Project Area wird durch einen vordefinierten Prozess angelegt
    • Der Prozess kann angepasst werden
  • 11. Team Area
    • Anlage der Teammitglieder mit Rollenkonzept
    • Teams können in verschiedene Teilprojekte organisiert werden
    • Team Organization View ist vorhanden
    • Members können mit Bild angelegt werden
    • Direkter Chat z.B. über Jabba-Server ist möglich
  • 12. Team Central
    • Die Team Central View ist der Punkt wo das Teammitglied sieht was im Projekt passiert
    • View ist anpassbar und kann frei konfiguriert werden
    • Das Teammitglied bekommt somit in den Sektionen nur die Information die es will angezeigt wie z.B.:
      • Build
      • Event Log
      • Team load
      • Eigene offene Work Items
  • 13. Work Items
    • Work Items ist das generelle Konzept eines Entwicklungs-Task
    • Typische Items Typen sind Defects / Enhancements / Tasks
      • Typen sind konfigurierbar
    • Work Items helfen zum Tracken und zur Überwachung der Project Health+Quality
  • 14. Work Items (advanced)
    • Mittels Work Items werden Tasks zwischen den Teammitgliedern transportiert
    • Work Items können mit Code verlinkt werden
    • Dokumentation kann an Work Items angehängt werden
    • Diskussion History
    • Work Items informieren das ganze Team an was welches Team-Member arbeitet
    • Mittels der Work Items werden Metriken erstellt
  • 15. Iteration Plan
    • Aufteilen von festen Iterationszyklen
    • Organisation der Work Items
    • Der Iteration Plan ist für jeden zugänglich (auch über Web UI)
    • Ein Iteration Plan besteht vereinfacht aus der Kombination von Work Items
  • 16. Iteration Plan
    • Durch die Kombination von Work Items ergeben sich folgende Vorteile
    • Pläne sind live:
      • Wird ein Work Item verändert dann ändert sich auch der Plan
      • Wird der Plan verändert dann wirkt sich dies auch auf die enthaltenen Work Items aus
    • Die Struktur der Pläne ist dynamisch
    • Pläne sind für alle sichtbar !!!
  • 17. Build
    • Der Build View zeigt die durchgeführten und anstehenden Build-Task
    • Informationen über einen Build
      • Erfolgreich
      • Fehler
      • Buildengine
      • Verlinkte Informationen
  • 18. Source Control Management (SCM)
    • SCM ist bei Jazz etwas anders als bei den Bekannten
    • Es existieren private repository workspaces (coole Sache :)
    • Change-sets Mittels change-sets werden Änderungen getrackt
    • Fine-grained Sharing von Change-sets (light-weight-collaboration)
  • 19. Web Interface
    • Kein Eclipse-Client notwendig um auf den Jazz -Server zuzugreifen
    • Projekte können sehr gut überwacht werden
    • Sehr gute Verfügbarkeit
  • 20. Demo Live Demo
  • 21. Resources
    • Jazz Web-Page
      • https://jazz.net
    • Artikel Jazz
      • http://www.elektronikpraxis.vogel.de/themen/embeddedsoftwareengineering/management/articles/116278/
  • 22.  
  • 23. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!