Your SlideShare is downloading. ×
Disruptive technologies & innovation minds 2012 agenda
Disruptive technologies & innovation minds 2012 agenda
Disruptive technologies & innovation minds 2012 agenda
Disruptive technologies & innovation minds 2012 agenda
Disruptive technologies & innovation minds 2012 agenda
Disruptive technologies & innovation minds 2012 agenda
Disruptive technologies & innovation minds 2012 agenda
Disruptive technologies & innovation minds 2012 agenda
Disruptive technologies & innovation minds 2012 agenda
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Disruptive technologies & innovation minds 2012 agenda

1,623

Published on

Published in: Business
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
1,623
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
3
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Trend & Technology Foresight | Radical Sustaining& Disruptive Technologies: Bewertung, Ableitung,Initialisierung | Strategien und Prozesse zurRealisierung neuer Wachstumstechnologien18. – 19. Juni 2012 | nhow BerlinMehr als 15 Case Studies | World CafÉ sEssion |IceBreaker Session | Challenge your Peershttp://innovation-minds.we-conect.com Researched & Developed by
  • 2. Disruptive Technologies & Innovation Minds 2012 18. – 19. Juni 2012 | nhow Berlin Überblick Disruptive Technologies & Innovation Minds 2012 SPrecher Kernthemen Thomas Andrae > Technology Foresight – Risiken und Folgen neuer Director 3M New Ventures EMEA Entwicklungen und disruptiver Technologien 3M abschätzen und bewerten > Interne Entwicklung von Fähigkeiten zur Adaption Christoph Klaus von disruptiven Technologien durch Ambidexterity Senior Vice President Operational Excellence > Konzertierte Steuerung erhaltender Innovationen B.Braun Melsungen AG und marktöffnender Technologien: Verknüpfung Peter E. Albrecht, MBA von Zukunftsanalyse, Szenario- und Innovations- Managing Director management Boston Scientific Technologie Zentrum GmbH > Erfolgsfaktoren für die Umsetzung von disruptiven Technologien (Ressourcen, Prozesse und Werte) Dr. Rainer Bareiß > Szenariotechniken zur Analyse zukünftiger Markt- Direktionsleiter Schlüsselfertigbau, Zentrale Technik kontexte und zur Vermeidung von Denkfallen bei Dr. Nobert Pralle der Beurteilung von Geschäftspotenzialen Leiter Forschung, Entwicklung und Innovation, > Herausforderung Pfadabhängigkeit: Strategische Zentrale Technik Optionen im Umgang mit disruptiven Technologien Ed. Züblin AG > Argumente und Strategien zur Sensibilisierung und Markus Köpschall Überwindung von Vorbehalten gegenüber ablösen- Manager Technology & Innovation Management den Technologien Festo AG & Co. KG > Geschäftsmodelle an Innovationen anpassen, aber wie? Dr. Janina Meier > Zwei Seiten einer Medaille – Strukturelle Ansätze Leiterin Konstruktion und Innovationsmanagement und Ressourcen für radikale Entwicklungen im Festool GmbH Rahmen des Innovationsmanagements Dr. Klaus Langner > Strategische Planung, Finanzierung und Beschaffung Executive Vice President, COO Grünenthal Innovation neuer Technologien Grünenthal GmbH > Rahmenbedingungen und Erfolgsfaktoren innovieren- Ralf Schwenger der Unternehmen und Organisationen Director R&D Racquetsports HEAD Sport GmbH Dr. Dieter Geppert Business Partner Managing Director LG Technology Center Europe Knüpfen sie interessante Kontakte zu Entscheidern, LG Electronics Inc. erweitern Sie ihr Netzwerk und generieren Sie effizient DI Ines Kähsmayer Leads für eine optimale Geschäftsanbahnung. Manager Innovation & Technology Weitere Informationen finden Sie unter MAGNA International http://innovation-minds.we-conect.com. Kristin Knappstein we.CONECT business peers Business Creation Director Profitieren Sie von lösungsorientierten Einzelgesprächen Philips Technologie GmbH mit diesen Partnern, die wir für Sie im Vorfeld und während der Konferenz arrangieren. Dr. Torsten Walter Head of Product Development & Innovation Management Prevent Group Johannes Enders MEdienPartner Manager Zentrales Innovationsmanagement Schaeffler Technologies AG & Co. KG Prof. Dr. Gernot Spiegelberg Leiter Elektromobilität, Vice President Corporate Technology Siemens AG Dr. Kai Numssen Head of Innovation Management Spinner GmbH Dr. Jürgen Henschel Director Engineering Automotive Tyco Electronics Connectivity Martin Meggle Leiter Vorentwicklung Vorwerk Elektrowerke GmbH & Co. KG Researched & Developed byhttp://innovation-minds.we-conect.com Seite 2 / 9
  • 3. Disruptive Technologies & Innovation Minds 2012 18. – 19. Juni 2012 | nhow Berlin ÜberblickInhaltsüberblick Disruptive Technologies & Innovation Minds 2012S. 2 | Überblick Sprecher Business Partner KernthemenS. 3 | Überblick Knüpfen sie interessante Kontakte zu Entscheidern, erweitern Sie ihr Netzwerk und generieren Sie effizient Leads für eine Business Partner optimale Geschäftsanbahnung. Weitere Informationen finden Sie unter http://innovation-minds.we-conect.com. Medienpartner we.CONECT business peers Referenzen Profitieren Sie von lösungsorientierten Einzelgesprächen mit diesen Partnern, die wir für Sie im Vorfeld und während derS. 4 | Icebreaker Session Konferenz arrangieren. Icebreaker Round TablesS. 4-6 | Konferenztag 1 Challenge your Peers Evening Session MedienPartnerS. 7-8 | Konferenztag 2 Wir sind ein Fachverlag für Managementwissen und veröffentlichen Fachbücher, Digitale Morning Session Fachbibliotheken und Downloadprodukte u. a. zu den Themen Qualität, IT-Management und Innovation. Unser Online-Fachinformationsdienst www.innovation-aktuell.de World Café konzentriert sich auf das Management von Innovationen, neue Business-Modelle, Produkte und Prozesse in Chemie, Maschinenbau, IT und anderen Branchen. Dazu neue Trends in Forschung und Entwicklung, Fachbeiträge, Dossiers und Veranstaltungs- hinweise. Zielgruppe: Ingenieure, Entwickler, Innovations- und Produktmanager. www.symposion.de LEANmagazin existiert gerade mal seit Ende 2009 und ist bereits nach kurzer Zeit das führende deutschsprachliche Online-Fachmagazin zum Thema Lean Management und Projekt-und Prozessoptimierung. Mit 800 Beiträgen bleibt kein Thema rund um Lean Management unberührt. Wir sind eine unabhängige Informationsplattform und haben es uns zur Aufgabe gesetzt, potenzielle LEAN-Nutzer und LEAN-Anbieter eine größt- mögliche Informationstransparenz zu bieten. LEANmagazin bietet mit fast 200 Veran- staltungen den umfangreichsten LEAN-Eventkalender / LEAN-Seminarkalender. Sie finden weiterhin Anbieter von Tools, Consultants, Buchvorstellungen, ebooks, eine umfangreiche LEAN-Videothek und vieles mehr. www.LEANmagazin.de ECONOMIC ENGINEERING – das Wirtschaftsfachmagazin für Ingenieure – berichtet über technologische und ökonomische Aspekte der Produktentstehung. Wirtschaftliche Methoden und Prozesse in Engineering und Fertigung, zum Einsatz kommende Techno- logien und die Methodenkompetenz der Zulieferer werden dargestellt. CAx-Techniken und unterstützende Hardware-Lösungen sind ein wichtiger Bestandteil der Berichter- stattung des Fachmagazins. Jede Ausgabe von ECONOMIC ENGINEERING präsentiert ein Branchen-Special mit Innovationen aus der Mobilitätsindustrie oder dem Maschinen- und Anlagenbau. Mit digitalPLANT, dem englischsprachigen Heft im Heft über IT- Strategien für den Großanlagenbau und für den Betrieb von Anlagen. Die Leser von ECONOMIC ENGINEERING sind Ingenieure in leitenden Positionen, Projektleiter, Controller, Einkäufer, Entwicklungsingenieure, Berechnungsingenieure, CA-Spezialisten und Konstrukteure. Der laufend mit aktuellen Meldungen, Terminen und Hintergrund- berichten aktualisierte Online-Auftritt www.economic-engineering.de ergänzt die Print-Ausgabe. ECONOMIC ENGINEERING – auf die Methode kommt es an! www.economic-engineering.de CAD-CAM REPORT informiert in 8 Ausgaben praxisnah über die neuesten Entwick- lungen, Trends und Tendenzen in allen Bereichen der industriell einsetzbaren CAx- / PLM-Technologie (PLM: Product Lifecycle Management). Besondere Schwerpunkte gelten den Applikationen für die Zulieferbetriebe wie auch für die Industriebetriebe selbst in den Bereichen Automobil- und Flugzeugbau, Werkzeugmaschinen- und Sondermaschinenbau, Maschinen- und chemischer Anlagenbau, Formen- und Werkzeugbau, Schalt- und Steuerungsanlagenbau sowie den EDM/PDM-Einsatz (Engineering Data Management/Product Data Management) in diesem industriellen Umfeld. www.plm-it-business.de Referenzen unserer bisherigen Veranstaltungen “Sehr nützliche, wertvolle Inhalte in abwechslungsreicher Art (Vortrag / Interaktion) präsentiert, mit vielen Gelegenheiten zum Networking.“ Ralph Curschmann, Leiter Einkauf & Lizenzmanagement, ETH Zürich “Ganz neuer Ansatz im Konferenzumfeld. Gute Möglichkeit sich zu vernetzen. Kompetente Vortragende und Teilnehmer.“ Frank Dittrich, Regional License Manager Germany, Deutsche Post IT Services GmbH Researched & Developed byhttp://innovation-minds.we-conect.com Seite 3 / 9
  • 4. Disruptive Technologies & Innovation Minds 2012 18. – 19. Juni 2012 | nhow Berlin aGENDA ICEBREAKER Session | Sonntag, 17. Juni 2012 we.CONECT ICEBREAKER SESSION Unsere Icebreaker Session besteht aus kleinen Round Tables am Vorabend des ersten Konferenztages, die ein erstes Kennenlernen und Networking von Sprechern, Business Partnern und Teilnehmern ermöglichen. Diskutieren und vernetzen Sie sich in entspannter Atmosphäre bei Getränken und Snacks, stimmen Sie sich auf die Konferenz ein und brechen Sie das Eis. 20:00 | we.CONECT ask the leaders Einstimmende Pre-Session mit Referenten, Business Partnern und Teilnehmern bei Getränken und kleinen Snacks in entspannter Atmosphäre. ICEBREAKER Round Table 1 „Foresighting, Cool Hunting, Trend Scouting“ – Wo bleiben Trends ohne Erfinder? ICEBREAKER Round Table 2 „Like a start-up” – Ideendynamik und Pfadabhängigkeit: Die Kehrseite der Größe und des Erfolgs ICEBREAKER Round Table 3 „Der Prozess ist der Innovation ihr Tod“ – Reaktionsfähigkeit und Ideenkultur im innovierenden Unternehmen von morgen aGENDA Konferenztag 1 | Montag, 18. Juni 2012 8:00 | Registrierung mit Kaffee & Tee 8:30 | Begrüßung und Einführung durch we.CONECT und den Vorsitzenden der Konferenz we.CONECT Strategy Track (1) Management neuartiger Entwicklungen und disruptiver Technologien 8:40 | Case Study Risiken und Folgen disruptiver Technologien oder wenn jeder ein Smartphone haben will > Vorstellung von TE Connectivity > Drei Beispiele radikaler Entwicklungen („Seilwinde“, „iPhone“, „Wasserstoff“) > Risikoabschätzung und Bewertung an den genannten Beispielen > Welche Schlüsse ziehen wir daraus? > Diskussion und Q&A Dr. Jürgen Henschel, Director Engineering Automotive, Tyco Electronics Connectivity 9:20 | Case Study Chancen für disruptive Technologien durch Open Innovation Kristin Knappstein, Business Creation Director, Philips Technologie GmbH 10:00 | Case Study Disruption in the Healthcare Industry > Looking back at technological disruptions in the industries of the 20th century > Business disruption in the todays healthcare industry > The disruption paradoxon: How to foresee the unforeseen > Healthcare innovations management in a disruptive environment Christoph Klaus, Senior Vice President Operational Excellence, B.Braun Melsungen AG Researched & Developed byhttp://innovation-minds.we-conect.com Seite 4 / 9
  • 5. Disruptive Technologies & Innovation Minds 2012 18. – 19. Juni 2012 | nhow Berlin aGENDA Konferenztag 1 | Montag, 18. Juni 2012 10:40 | Erfrischungspause mit Networking Zone we.CONECT BEST PRACTICE Track (1) Technology Foresight & Antizipation von Technologiesprüngen: Von Trends zu neuen Märkten 11:10 | Case Study Wissen schafft Innovation – Foresight & Open Innovation > Innovationsprozess bei Schaeffler > Zwei Elemente des Fuzzy Frontend: Trends/Trendanalyse und Technologie Monitoring > Open Innovation bei Schaeffler – Crowd Sourcing (Open Innovation Award 2011) > Innovation bei Schaeffler – Ein Ganzheitlicher Ansatz Johannes Enders, Manager Zentrales Innovationsmanagement, Schaeffler Technologies AG & Co. KG 11:40 | Case Study Systematisches Trendmanagement als Bestandteil des Innovations- und Technologiemanagements > Future Scanning – den Trends auf der Spur > Future Radar als Trend- und Technologiemonitor > Innovationsprozess bei Festo Markus Köpschall, Manager Technology & Innovation Management, Festo AG & Co. KG 12:20 | Case Study Bauen: Trendbrüche, Zeit zum Umdenken? Infrastruktur, Mobilität, Lebensräume. Adaptionsstrategien des ressourcenintensiven Sektors Bau > Beispiele Bauindustrie, Schnittstellen zu anderen Branchen > Chancen und Risiken > Unterstützende Werkzeuge, Strukturen, Prozesse und Methoden Dr. Reiner Bareiß, Direktionsleiter Schlüsselfertigbau, Zentrale Technik, Ed. Züblin AG Dr. Norbert Pralle, Leiter Forschung, Entwicklung und Innovation, Zentrale Technik, Ed. Züblin AG 13:00 | Mittagessen mit Networking Zone 14:10 | Case Study Front End of Innovation-Prozessentwicklung in der Medizintechnik am Beispiel von Boston Scientific > Methodisches Vorgehen bei der Prozessentwicklung (nach KAIZEN) > Herausforderung bei der Homogenisierung eines Corporate Prozesses > Identifizierung von geeigneten FEI-Prozessen (Benchmarking) > Interne & Externe Open Innovation (Ideen Management) > Implementierung des Stanford Biodesign Innovation Prozesses Peter E. Albrecht, Managing Director, Boston Scientific Technologie Zentrum GmbH we.CONECT Strategy Track (2) Trendbasierte Business Model Innovation & Business Model Design 14:50 | Case Study Disruptive Wandlung als Chance am Beispiel der Elektromobilität > Unterschiede zwischen Migration und Disruption > Beispiele von disruptiven Technologien der Vergangenheit > Disruptives Business Model in der Mobilität > Gefährdung von Disruption gegenüber konventioneller Migration > Das notwendige „Pfund“ mehr zur Erreichung des Erfolgs (The Extra Mile) Prof. Dr. Gernot Spiegelberg, Leiter Elektromobilität, Vice President Corporate Technology, Siemens AG 15:30 | Erfrischungspause mit Networking Zone we.CONECT Challenge your peers – Was würden sie tun? In bis zu sechs moderierten Round Tables umreißen und diskutieren die Teilnehmer in offener Atmosphäre Herausforderungen, Ansätze und Lösungen im Konferenzkontext. we.CONECT wirft zentrale Fragestellungen auf, die im Vorfeld mit einem spezifischen Befragungsansatz ermittelt worden sind. 16:00 | Parallele Round Tables Basierend auf Ihren Fragestellungen der Delegierten-Checkliste, werden wir Round Tables für die interaktive Diskussion mit Experten und weiteren Teilnehmern organisieren. Researched & Developed byhttp://innovation-minds.we-conect.com Seite 5 / 9
  • 6. Disruptive Technologies & Innovation Minds 2012 18. – 19. Juni 2012 | nhow Berlin aGENDA Konferenztag 1 | Montag, 18. Juni 2012 we.CONECT Best Practice Track (2) Handling und Integration von radikalen erhaltenden Innovationen und disruptiven Technologien 17:00 | Case Study Radical Sustaining Innovations – Innovationen durch Vernetzung bereichsübergreifender Kompetenzen am Beispiel der TRF-Technologie > Marktbeobachtung – Frühe Trends > Problemanalyse: Lösung durch Innovationssprünge > Hürden im Rahmen der Produktentwicklung > Vermarktungsstrategie > Marktpenetration Dr. Klaus Langner, Executive Vice President / COO, Grünenthal Innovation, Grünenthal GmbH 17:40 | Case Study Herausforderungen an das Innovations- und Technologiemanagement in einem internationalen Großkonzern > LG als innovativer Konzern und Technology Leader > Die Rolle des LG Technology Center Europe im Innovationsmanagement des LG Konzerns > Beispiele und Hintergründe für Technology Leadership > Besondere Herausforderungen und Lösungsansätze für das Innovationsmanagement in einem internationalen Großkonzern Dr. Dieter Geppert, Managing Director LG Technology Center Europe, LG Electronics Inc. 18:10 | Case Study Pioneering Technologies: Aus der Wissenschaft in die Produkt- und Technologieinnovation > Strategische Verankerung, Erkennen eigener technologischer Innovationsbedarfe, Monitoring von Technologietrends, Frühaufklärung und Bewertung neuer und disruptiver Technologien > Technologieimpulse und Pionierpotenziale identifizieren und daraus gezielt Chancen generieren und evaluieren > Transfer von der Chance zur realisierten Innovation: Den Stand der Wissenschaft ins Anwendungsfeld transformieren, vom „Proof-of-Principle“ zu Anwendungen in Produkten, Know-how erarbeiten, IP schützen > Harte und weiche Erfolgsfaktoren bei der Umsetzung von Technology-Push-Innovationen: Strukturen, Prozesse, Ressourcen, Menschen und die interne und externe Kommunikation > Anwendungsbeispiel: Von Metamaterials zur SPINNER Wavelenght Shrinking / Stretching Technology Dr. Kai Numssen, Head of Innovation Management, Spinner GmbH 18:50 | Abschließendes Zwischenfazit zum Ende des ersten Konferenztages DINNER in entspannter Atmosphäre zum ausklang des ersten Konferenztages 19:30 | Networking Dinner Researched & Developed byhttp://innovation-minds.we-conect.com Seite 6 / 9
  • 7. Disruptive Technologies & Innovation Minds 2012 18. – 19. Juni 2012 | nhow Berlin aGENDA Konferenztag 2 | Dienstag, 19. Juni 2012 we.CONECT Morning Session Parallel short talks with a thematic focus 8:10 | Case Study Disruptive & Perceived Innovations im Racquetsportbereich > Perceived Performance: Was der Kunde fühlt, stimmt > Kultur vor Tools und Prozessen > Vision 2020 > Können erfahrene Experten noch träumen? Ralf Schwenger, Director R&D Racquetsports, HEAD Sport GmbH 8:50 | Resumée Zusammenfassung der Ergebnisse der Challenge your Peers Session vom Vortag we.CONECT World Café Das World Café wird von Kurzvorträgen von jeweils 10 Minuten Dauer eingeleitet 9:00 | Einführungsvortrag Business Model Innovation Café Zeitgeist Innovation – Entwicklung von Geschäftsmodellen entlang globaler Megatrends oder Geschäftsmodelle gezielt entwickeln – Vom Zufall zur strategischen Routine oder Marktöffnende Innovationen im Unternehmen „verkaufen“, aber wie? 9:10 | Einführungsvortrag Open Innovation Café SGelebte Open Innovation: Absorptive Capacity und Coupled Processes oder Open und Disruptive Innovation: Foresighting, Ideengenerierung, Offenheit entlang der Innovationskette oder Interne Entwicklung von Fähigkeiten zur Adaption (co-opting) von disruptiven Technologien durch Ambidexterity 9:20 | Einführungsvortrag Trend Café Szenario-Techniken zur Analyse zukünftiger Marktkontexte und zur Vermeidung von Denkfallen bei der Beurteilung von Geschäftspotenzialen oder Von der Marktanforderung zur Innovation – Scouting, Antizipation und Ideenbewertung oder Kunden von heute, Kunden für morgen? Antizipation von Kundenbedürfnissen und Marktentwicklungen, kritische Ableitung von Innovationssuchfeldern 9:30 | Einführungsvortrag Mind Café Thinking outside-in: How can create corporate venturing keep corporations to fast paced innovation? > How to find the needle in the haystack? > What designates truly disruptive ideas? > How to evaluate and judge the people and the idea? > How to drive sustainable synergies? > After all: Is this more art or science? Thomas Andrae, Director 3M New Ventures EMEA, 3M 9:40 | Start World Café | Eine Runde á 30-40 Minuten we.CONECT und der Konferenzvorsitzende eröffnen das Café, skizzieren die Prinzipien des World Cafés und fixieren die Regeln. Business Model Open Innovation Café Trend Café MInd Café Innovation Café 12:20 | Mittagessen mit Networking Zone world Café Podiumsdiskussion 13:30 | Podiumsdiskussion Präsentation der Ergebnisse der World Café-Runden und individuellen Interviews Researched & Developed byhttp://innovation-minds.we-conect.com Seite 7 / 9
  • 8. Disruptive Technologies & Innovation Minds 2012 18. – 19. Juni 2012 | nhow Berlin aGENDA Konferenztag 2 | Dienstag, 19. Juni 2012 we.CONECT Best Practice Track (3) Rahmenbedingungen und Erfolgsfaktoren innovierender Unternehmen und Organisationen 14:00 | Case Study Gezielte Innovationsinitiativen zur Stärkung der Innovationskraft eines global agierenden Unternehmens > Das Unternehmen MAGNA (Organisation, Strategie) > Die Innovationsinitiative WIN-Winning Innovations by MAGNA als erfolgreiches Beispiel > Allgemeines (Philosophie / Vision, Strategie, Regionen) > Ideengenerierung (Motivation, Einreichung) > Ideenevaluierung (Vorfilterung, Spezialistenbewertung) > Auswahl von Top-Ideen > Ideen(weiter)entwicklung bzw. -realisierung > Honorierung von Einreichern > Unterstützende Werkzeuge, Strukturen, Prozesse > WIN Innovationsplattform > Marketing / Communications DI Ines Kähsmayer, Manager Innovation & Technology, MAGNA International 14:40 | Case Study Schlüsselfaktor Fähigkeiten: Innovation braucht zukunftsfähige Führung > Strategie zur Bewältigung echter Herausforderungen in der Produktentwicklung > Kata-Mindset als notwendige Haltung: Freiraum und Kreativität > Auswirkungen auf die Organisation > Neues Rollenverständnis für Führungskräfte Dr. Janina Meier, Leiterin Konstruktion und Innovationsmanagement, Festool GmbH 15:20 | Erfrischungspause mit Networking Zone 15:50 | Case Study Gezielte Personalentwicklung – Mittragende Säule mittel- und langfristiger Technologiestrategien > Trendidentifikation und Definition von Zieltechnologien > Langfristige Anpassung der Know-how Struktur > Parallelisierung von Produktentwicklung und Personalentwicklung > Beispiel Saugroboter Martin Meggle, Leiter Vorentwicklung, Vorwerk Elektrowerke GmbH & Co. KG we.CONECT Strategy Track (3) Spin-out und Akquisition 16:30 | Case Study Strategische Planung, Finanzierung und Beschaffung neuer Technologien oder Identifikation – Inkubation – Integration: Intern, extern oder in Partnerschaften? oder Spin-out von Unternehmensteilen zur Öffnung und Bearbeitung neuer Märkte 17:10 | Zusammenfassung des Vorsitzenden und Ende der Konferenz Researched & Developed byhttp://innovation-minds.we-conect.com Seite 8 / 9
  • 9. Für ausführliche informationenüber unsere sprecher und interaktiven Segmentebesuchen sie bittehttp://innovation-minds.we-conect.comWir freuen uns auf sie! Researched & Developed by

×