Your SlideShare is downloading. ×
Gedanken
Gedanken
Gedanken
Gedanken
Gedanken
Gedanken
Gedanken
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Gedanken

65

Published on

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
65
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
1
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Die Macht der Gedanken Posted by Gertraud Munz on March 26, 2014 Daran glauben, dass es funktioniert und die Macht der Gedanken nutzen. Wenn Du es Dir vorstellen kannst, dann kannst Du es auch tun. Walt Disney Begehe nicht den Fehler und überspringe diesen Punkt. • Wie sehr glaubst Du wirklich daran? • Wie sehr bist Du Dir sicher, dass Du Geld im Internet verdienen kannst? • Wie sicher bist Du, dass Du mit einem eigenen Online Business Deinen Lebensunterhalt bestreiten kannst? Wenn Du nicht felsenfest davon überzeugt bist und vor JEDER PERSON diese Meinung vertreten kannst, dann wirst Du nicht tagtäglich deine ganze Kraft für die Erreichung dieses Ziels einsetzen. Ganz einfach!
  • 2. Kennst Du das Gesetz der Anziehung? Hier in kurz: Das, woran Du glaubst, was Du also im Innern denkst, wird sich auch im Äußeren in dieser oder in einer ähnlichen Form ausdrücken. Nutze die Kraft der Gedanken für dich. Das heißt, dass Du daran glauben musst, dass Du es kannst und dass Du es schaffst. Wenn sich Zweifel auftun, sind diese Zweifel der Grund, warum es nicht funktionieren wird. Warum erfand Thomas Edison die Glühlampe? Weil er daran glaubte, dass die Welt eine Glühlampe braucht und er eine Glühlampe entwickeln kann! Auch über 1000 misslungene Versuche brachten ihn nicht davon ab, weiter zu forschen. In seinen Gedanken war es überzeugt, eine Lösung zu finden. Warum kann jeder Mensch gehen? Weil alle Eltern ihrem Kind so lange das Gehen beibringen, bis es gehen kann und nicht vorher aufhören! Sie sind so fest davon überzeugt und glauben (wissen), dass es gehen werden kann. Glaube auch Du felsenfest daran, dass Du im Networkmarketing Geld verdienen kannst! Oder noch besser: Wisse es! Ablenkung minimieren und auf die Macht der Gedanken vertrauen! Ablenkung ist für all jene, die von zu Hause aus arbeiten, ein sehr großes Thema und eine tägliche Herausforderung. Es sind nicht nur die häuslichen Pflichten, der Postboote und die Nachbarin, sondern auch Freunde, Familie, der Partner oder sogar Kinder. Zu all den Ablenkungen kommt dann noch das eigene Handy, die minütlich eintreffende Email, Facebook, XING & Twitter sowie andere Ablenkungen. All jene Ablenkung ist überall "vorhanden" und Du musst für Dich Prozesse, Regeln und Umstände installieren, die diese Ablenkung minimieren. Ich möchte absichtlich NICHT sagen, WIE du es machen sollst. Ich möchte Dir nicht sagen, dass 30 Minuten Facebook am Tag ausreichen oder dass Du Dein Handy nur außerhalb Deiner Kernarbeitszeit abnimmst – das alles solltest Du individuell für Dich regeln. Aber auch wenn Dein Partner denkt, dass Du "mal eben das hier erledigen könntest" oder "mal eben hier kurz anfassen könntest" oder "mal eben in den Keller dieses oder jenes holen solltest", dann sind das alles Aufgaben, die Dich ablenken und Du wieder länger brauchen wirst, bis Du wieder beim Thema bist.
  • 3. Tue also folgendes: Analysiere an mehreren aufeinander folgenden Tagen, wofür Du wie viel Zeit aufwendest und überprüfe, was Du davon eliminieren könntest. Am Ende des Tages geht es nämlich darum, wie viel man wirklich "geschafft" hat und wie viel Zeit man für unnütze Sachen vergeudet hat. Spreche mit Deinen Freunden oder Deinem Partner Zeiten ab, in denen Du konzentriert arbeitest und Zeiten, die frei für andere Sachen sind. Kläre Freunde und Familie auf, wann Du "erreichbar" bist und wann Du "arbeitest". Setze Dir Regeln, wie oft Du Emails oder Facebook oder andere Statistiken überprüfst und halte diese Regeln ein! Fokussiere Deine Gedanken auf das, was Du kannst und gib das ab, was Du nicht so gut kannst. Viele Menschen, bzw. angehende Networker sehen sich als "Allrounder" – sie können zwar alles machen, aber nicht alles ist perfekt. Das führt oft dazu, dass sie nichts richtig gut machen und ständig nur Mittelmaß sind, was heutzutage nicht mehr ausreicht. Mein Rat ist an dieser Stelle, sich auf die Kernkompetenzen zu fokussieren und die Sachen, die man nicht kann, einfach abzugeben, bzw. andere machen zu lassen, anstatt sie selbst zu lernen. Oftmals ist es nämlich dann so, dass viele denken "Ich habe kein Geld, die Sachen abzugeben", deshalb mache ich sie lieber selbst. Und früher oder später haben sie keine Lust mehr, etwas zu analysieren und zu recherchieren und sie haben keine Lust mehr, den zehnten Text zum Thema "Pferdezucht in Andalusien" zu schreiben oder ihre Texte noch einmal nach Fehlern zu überprüfen. Folglich sind sie eher dazu geneigt einfach aufzugeben, weil sie sich überfordert fühlen. Wenn Sie jedoch Partnerschaften eingehen würden und andere Leute mit ins Boot holen würden, um sie nicht direkt von Anfang an bezahlen zu müssen, wären sie viel schneller fertig, hätten ein besseres Ergebnis und die Wahrscheinlichkeit wäre höher, erste positive Ergebnisse eines Projekts zu sehen. Gute Partnerschaften findet man mit Gleichgesinnten in Facebook Gruppen, Xing-Gruppen oder entsprechenden Internet Marketing Foren. Dienstleister, die Aufgaben übernehmen, findet man in vielen Online-Job-Börsen. Von seiner Idee überzeugt sein und auf die Kraft der Gedanken vertrauen Bist Du von Deiner Idee überzeugt?
  • 4. • Wie sehr willst Du es überhaupt? • Wie wichtig ist es Dir? Wäre es "nur" schön, wenn Du Dir ein passives Einkommen als Networker aufbauen würdest oder willst Du es so sehr, dass du im nächsten Jahr alles mögliche probieren und daran setzen wirst und Dich nichts davon abhalten wird, Dir ein passives Einkommen aufzubauen? Erkennst Du den Unterschied in der Überzeugung? In der Einstellung? Kannst Du Dir vorstellen, dass beide Ansätze unterschiedliche Ergebnisse hervorbringen werden? How bad Do you want it? Oder: Wieviel bereit, bist Du zu geben? Falls eine Strategie nicht funktioniert, ändere die Strategie. Es wird immer Situationen geben, in denen Deine Strategie nicht funktioniert. Entweder ist es das falsche Thema, es ist die falsche Herangehensweise, es sind die falschen Partner oder es sind Fehler passiert, die Du derzeit noch nicht erkennen kannst. Wenn eine Strategie nicht funktioniert, heißt es noch lange nicht, dass Deine Idee falsch ist. Der Weg, den Du versuchst zu gehen, ist halt nur noch nicht der Richtige. Stell Dir vor, dass es eine riesengroße Kletterwand gibt, wie oben abgebildet. Aufgrund der verschiedenen Seiten, an denen Du hochklettern kannst und aufgrund der verschiedenen Kombinationen, wie Du greifen und wo Du greifen kannst, gibt es verschiedene Wege und Möglichkeiten nach oben zu kommen. Wenn also ein Griff oder ein Versuch nicht funktioniert, wirst Du sicherlich nicht direkt aufhören und absteigen oder? Du versuchst nämlich einen anderen Griff und eine andere Möglichkeit, um etwas höher zu kommen. Es wird Momente geben, in denen es sehr gut läuft und Du einen guten Schritt und Griff
  • 5. nach dem anderen machst und es wird Momente geben, in denen Du ins Stocken gerätst und nach neuen Möglichkeiten suchen wirst. Aber wenn es Dein Ziel ist, ganz nach oben zu kommen, wirst Du es früher oder später auch schaffen – Du musst nur ständig die Strategie anpassen! Schlechte Ergebnisse mit einkalkulieren Wenn Du Dir dessen bewusst bist, dass Fehler passieren werden und Du schlechte Ergebnisse erhalten wirst, wird es für Dich viel leichter sein, damit umzugehen. Kein erfolgreiches Business wurde ohne Hürden, ohne Fehler oder ohne unvorhersehbare Herausforderungen aufgebaut. Wenn Du Dir dessen bewusst bist, dass Fehler, Stolpersteine und Misserfolge einfach dazu gehören und sogar wichtig sind, um daraus zu lernen, wirst Du nicht so schnell dazu geneigt sein, aufzugeben. Plane also schlechte Ergebnisse und Projekte, die in die Hose gehen werden mit ein und sehe sie als Bestandteil und Pflicht eines erfolgreichen Businesses. Wichtig ist, dass Du aus diesen Fehlern immer wieder lernst und diese nicht noch einmal begehst. Solange Du nicht bei irgend einer Herausforderung aufhörst und an einer Stelle dieser Kletterwand sagst, dass Du nicht mehr kannst und runter willst, so wirst Du früher oder später Dein Ziel, z.B. die Spitze der Kletterwand zu erreichen, auch erreichen. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche! Bonus: Sich belohnen Motivation ist nicht nur bei Mitarbeitern, Schülern oder Kindern wichtig, sondern auch bei Dir selbst. Ich habe gemerkt, dass ich viel konzentrierter und effektiver arbeite, wenn ich mich selbst belohne. Z.B. setze ich mir eine To-Do-Liste für einen Tag und sobald ich diese abgearbeitet habe, tue ich etwas, das ich schon lange tun wollte, wie z.B. einen bestimmten Film anschauen oder mir etwas zu kaufen oder Zeit mit jemandem zu verbringen, der mir wichtig ist. Jeder wird andere Sachen haben, die ihn motivieren und das muss jeder für sich selbst finden. Aber schon früher in der Schule war es so, dass man die Hausaufgaben motivierter und effektiver erledigt hat, wenn man wusste, dass man danach zum Fußballspielen oder
  • 6. mit den Freunden raus durfte. Genau das selbe Prinzip benutze ich für meine tägliche Arbeit und kannst Du auch für Deine Arbeit benutzen, wenn Du effektiver und produktiver arbeiten möchtest. Dann wirst Du nämlich auch seltener Dinge tun, die reine Zeitverschwendung sind. Das sind wichtige persönliche Voraussetzungen, die nötig sind und die es Dir viel leichter machen werden, erfolgreich als Networker zu sein . Diese Kenntnisse habe ich aus meiner eigenen Erfahrung und in den letzen Jahren auch durch das Lesen vieler Bücher und Biographien von erfolgreichen Menschen gewonnen. Zum Schluss verate ich Dir noch einen genialen Tipp, den sehr viele Unternehmer anwenden, die Millionen verdienen: Beginne jeden Tag mit der 20 / 2 – Regel. Was das ist? Meditiere jeden Tag bevor Du zu arbeiten beginnst 20 Minuten und notiere zwei der wichtigsten Dinge, die Dir in den Sinn gekommen sind. Wenn möglich, erledige sie sofort. Wenn es Dir nur gelingt die Hälfte zu erledigen, so hast Du am Ende eines Jahres 220 der wichtigsten Dinge für Dein Business erledigt. Das gibt Dir eine erstaunliche Motivation und eine mächtige Energie. So kannst Du es nicht verhindern, dass Du erfolgreich wirst und das Geld zu Dir fließt! Ich freue mich, wenn ich Dir einige Anregungen geben konnte. Wenn Sie eine klare Vision haben, wo Sie mittelfristig stehen, welches Auto Sie fahren und in welchem Haus Sie wohnen möchten, Ihnen fehlt aber noch eine schlüssige Strategie und ein funktionierendes Konzept, wie Sie es erreichen können, dann sollten Sie sich hier dieses Video ansehen! Hier erhalten Sie ein System mit dem Sie Ihr Geschäft aufbauen und mit diesem System zusätzlich Einnahmen generieren. Also worauf warten Sie? Hier das Video anfordern.
  • 7. Wenn Ihnen der Beitrag gefällt, dann schreiben Sie bitte Ihre Meinung in den Kommentaren und teilen Sie den Artikel mit Ihren Network Marketing Freunden auf Facebook Google+ und Twitter. Haben Sie Fragen oder Anregungen, dann nutzen Sie bitte meinen kostenlosen Rückrufservice oder verbinden Sie sich mit mir auf Skype: marei48

×