INTEREST GROUP MEETING | SPRING 2010

Vorgehensweise für die Einführung




Marco Egli, 16.04.2010
Version 2, Freigegeben
Inhalt

   Einführung von Unternehmensapplikationen

   Einführung von Elstr in fünf Schritten

   Gemeinsame Entwicklu...
EINFÜHRUNG VON
UNTERNEHMENSAPPLIKATIONEN

Vorgehensweise für die Elstr Einführung _ 21.04.2010   3
ELSTR_ EINFÜHRUNG VON UNTERNEHMENSAPPLIKATIONEN
Schritt 1 am Beispiel PDM

             Basis erstellen
             Die...
ELSTR_ EINFÜHRUNG VON UNTERNEHMENSAPPLIKATIONEN
Schritt 2 am Beispiel PDM

             Nicht alle Anforderungen erfüllen...
ELSTR_ EINFÜHRUNG VON UNTERNEHMENSAPPLIKATIONEN
Tyrannosaurus Rex

   Am grössten

   Am schnellsten

   Am stärksten

...
ELSTR_ EINFÜHRUNG VON UNTERNEHMENSAPPLIKATIONEN
Tyrannosaurus Rex

   Am grössten

   Am schnellsten

   Am stärksten

...
ELSTR_ EINFÜHRUNG VON UNTERNEHMENSAPPLIKATIONEN
Tyrannosaurus Rex

   Am grössten

   Am schnellsten

   Am stärksten

...
ELSTR_ EINFÜHRUNG VON UNTERNEHMENSAPPLIKATIONEN
Schritt 2

             Connectivity bzw. Schnittstellenfähigkeit erhöhen...
ELSTR_ EINFÜHRUNG VON UNTERNEHMENSAPPLIKATIONEN
Schritt 3

             Zweiten Sockel erstellen
             Aus den Be...
ELSTR_ EINFÜHRUNG VON UNTERNEHMENSAPPLIKATIONEN
Positive Effekte von Elstr am Beispiel PDM

     Vorgehen
      1.     Ve...
ELSTR_ EINFÜHRUNG VON UNTERNEHMENSAPPLIKATIONEN
Zusammenfassung

   Umsetzung einer serviceorientierten Architektur

   ...
EINFÜHRUNG VON ELSTR IN FÜNF
SCHRITTEN

Vorgehensweise für die Elstr Einführung _ 21.04.2010   13
ELSTR_ EINFÜHRUNG
Standardisierung

   Maximale Qualität in der Softwareentwicklung

   Hohe Effizienz und damit tiefe K...
ELSTR_ EINFÜHRUNG
In fünf Schritten

1.     Initialisierung und Analyse

2.     Identifikation

3.     Spezifikation

4.  ...
ELSTR_ EINFÜHRUNG
1. Initialisierung und Analyse

   Mögliche Anwendungen und
    Anwendungsfälle. Mögliche Risiken
   Ü...
ELSTR_ EINFÜHRUNG
2. Identifikation

   Anforderungen für die ersten
    Anwendungsfälle
   Definition der ersten Anwend...
ELSTR_ EINFÜHRUNG
3. Spezifikation

   Detaillierte Anwendungsfälle inkl. UI-Konzept (neu, soll)
   Hardwarekonzept (Ver...
ELSTR_ EINFÜHRUNG
4. Umsetzung

   Anwendungstestfälle
   Systemtestfälle (Funktionen)
   Loadtestfälle (Performance un...
ELSTR_ EINFÜHRUNG
5. Einführung und produktive Nutzung

   Installationsprotokoll Server und Komponenten
   Anwendungste...
ELSTR_ EINFÜHRUNG
Wie beginnen?




                                                         ?




  Vorgehensweise für di...
ELSTR_ EINFÜHRUNG
Erster Schritt: Workshop Initialisierung und Analyse

   Zielsetzung
         Übersicht über die Appli...
GEMEINSAME ENTWICKLUNG


Vorgehensweise für die Elstr Einführung _ 21.04.2010   23
ELSTR_ LIZENZEN
Elstr-Applikation (Server und Client)

   Open Source BSD Style License
         Die Verwendung und die ...
ELSTR_ GEMEINSAME ENTWICKLUNG UND ZUSAMMENARBEIT
Vorgehensweise




        Entwicklung
         Intelliact
              ...
ELSTR_ GEMEINSAME ENTWICKLUNG UND ZUSAMMENARBEIT
Dienstleistungen

   Zentrale Verwaltung des Sourcecodes
         Gemei...
ELSTR_ GEMEINSAME ENTWICKLUNG UND ZUSAMMENARBEIT
Verwaltung des Sourcecodes, Software Configuration Management

   Gemein...
ELSTR_ GEMEINSAME ENTWICKLUNG UND ZUSAMMENARBEIT
Deployment Tool

   Erstellen eines Releases
    (Aktuellster Stand oder...
ELSTR_ GEMEINSAME ENTWICKLUNG UND ZUSAMMENARBEIT
Dokumentation und Projektmanagement

   Cockpit zur Übersicht über
    o...
ELSTR_ GEMEINSAME ENTWICKLUNG UND ZUSAMMENARBEIT
Bug- und Issue-Tracking

   Zentrale Verwaltung von allen
    Aufgaben z...
ELSTR_ GEMEINSAME ENTWICKLUNG UND ZUSAMMENARBEIT
Nutzen und Kosten

   Höhere Softwarequalität
   Maximale Performance d...
ELSTR IM INTERNET: http://www.elstr.com
Upcoming SlideShare
Loading in …5
×

Vorgehensweise für die Einführung von Elstr

1,250 views
1,184 views

Published on

In der Präsentation zur Einführung von Elstr im Unternehmen werden folgende Themen beleuchtet:

* Grundsätzliches zur Einführung von Unternehmensapplikationen
* Die Einführung von Elstr in fünf Schritten
* Gemeinsame Entwicklung und Zusammenarbeit mit unseren Kunden

Published in: Technology
0 Comments
1 Like
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total views
1,250
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
1
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Vorgehensweise für die Einführung von Elstr

  1. 1. INTEREST GROUP MEETING | SPRING 2010 Vorgehensweise für die Einführung Marco Egli, 16.04.2010 Version 2, Freigegeben
  2. 2. Inhalt  Einführung von Unternehmensapplikationen  Einführung von Elstr in fünf Schritten  Gemeinsame Entwicklung und Zusammenarbeit Vorgehensweise für die Elstr Einführung _ 21.04.2010 2
  3. 3. EINFÜHRUNG VON UNTERNEHMENSAPPLIKATIONEN Vorgehensweise für die Elstr Einführung _ 21.04.2010 3
  4. 4. ELSTR_ EINFÜHRUNG VON UNTERNEHMENSAPPLIKATIONEN Schritt 1 am Beispiel PDM  Basis erstellen  Die primäre Aufgabe lösen  Den wichtigsten Nutzen erfüllen Funktionsumfang ERP PDM DMS CRM Vorgehensweise für die Elstr Einführung _ 21.04.2010 4
  5. 5. ELSTR_ EINFÜHRUNG VON UNTERNEHMENSAPPLIKATIONEN Schritt 2 am Beispiel PDM  Nicht alle Anforderungen erfüllen, kein Perfektionismus  Anpassungs- und upgradefähig bleiben  Stärken der jeweiligen Systeme ausnutzen  Nicht in die Höhe bauen, Systeme abgrenzen Funktionsumfang PDM ERP DMS CRM Vorgehensweise für die Elstr Einführung _ 21.04.2010 5
  6. 6. ELSTR_ EINFÜHRUNG VON UNTERNEHMENSAPPLIKATIONEN Tyrannosaurus Rex  Am grössten  Am schnellsten  Am stärksten  Am gefährlichsten Vorgehensweise für die Elstr Einführung _ 21.04.2010 6
  7. 7. ELSTR_ EINFÜHRUNG VON UNTERNEHMENSAPPLIKATIONEN Tyrannosaurus Rex  Am grössten  Am schnellsten  Am stärksten  Am gefährlichsten Vorgehensweise für die Elstr Einführung _ 21.04.2010 7
  8. 8. ELSTR_ EINFÜHRUNG VON UNTERNEHMENSAPPLIKATIONEN Tyrannosaurus Rex  Am grössten  Am schnellsten  Am stärksten  Am gefährlichsten Vorgehensweise für die Elstr Einführung _ 21.04.2010 8
  9. 9. ELSTR_ EINFÜHRUNG VON UNTERNEHMENSAPPLIKATIONEN Schritt 2  Connectivity bzw. Schnittstellenfähigkeit erhöhen  Nutzen über den Prozess generieren  Möglichst alle sollen von der guten Basis profitieren Prozessspezifische Informationen Funktionsumfang ERP PDM DMS CRM Vorgehensweise für die Elstr Einführung _ 21.04.2010 9
  10. 10. ELSTR_ EINFÜHRUNG VON UNTERNEHMENSAPPLIKATIONEN Schritt 3  Zweiten Sockel erstellen  Aus den Benutzer-Rückmeldungen und der Strategie den nächsten Funktionsblock realisieren Elstr Funktionsumfang ERP PDM DMS CRM Vorgehensweise für die Elstr Einführung _ 21.04.2010 10
  11. 11. ELSTR_ EINFÜHRUNG VON UNTERNEHMENSAPPLIKATIONEN Positive Effekte von Elstr am Beispiel PDM  Vorgehen 1. Vergrösserung des Nutzens durch Ansprechen einer PDM erweiterten „Konsumenten“ Projektmanagement Supplier-Management Gruppe Business Reporting 2. Inhaltlicher Ausbau des PDM ... durch grössere Akzeptanz im ganzen Unternehmen. 2. CAD  Resultat Datenmng.  Erhöhung der Datenqualiät  Weiterer Funktionsausbau erfolgt Nutzengesteuert 1. Vorgehensweise für die Elstr Einführung _ 21.04.2010 11
  12. 12. ELSTR_ EINFÜHRUNG VON UNTERNEHMENSAPPLIKATIONEN Zusammenfassung  Umsetzung einer serviceorientierten Architektur  Unternehmensweite Nutzung von existierenden Services  Mehr Unabhängigkeit und Flexibilität Elstr Anwendungen ERP US ERP CH PDM QS Service-Schnittstelle Vorgehensweise für die Elstr Einführung _ 21.04.2010 12
  13. 13. EINFÜHRUNG VON ELSTR IN FÜNF SCHRITTEN Vorgehensweise für die Elstr Einführung _ 21.04.2010 13
  14. 14. ELSTR_ EINFÜHRUNG Standardisierung  Maximale Qualität in der Softwareentwicklung  Hohe Effizienz und damit tiefe Kosten  Austauschbarkeit unserer Fachkräfte Vorgehensweise für die Elstr Einführung _ 21.04.2010 14
  15. 15. ELSTR_ EINFÜHRUNG In fünf Schritten 1. Initialisierung und Analyse 2. Identifikation 3. Spezifikation 4. Umsetzung 5. Einführung und produktive Nutzung Vorgehensweise für die Elstr Einführung _ 21.04.2010 15
  16. 16. ELSTR_ EINFÜHRUNG 1. Initialisierung und Analyse  Mögliche Anwendungen und Anwendungsfälle. Mögliche Risiken  Übersicht über die Applikationen (Systemanalyse) und verfügbare Services  Identifikation von Hot-Spots (Entitäten/Objekte, die in vielen verschiedenen Systemen oder Prozessen vorkommen)  Anforderungen heute und mögliche zukünftige  Bestimmung von Zielen, Partnern und Kompetenzen Vorgehensweise für die Elstr Einführung _ 21.04.2010 16
  17. 17. ELSTR_ EINFÜHRUNG 2. Identifikation  Anforderungen für die ersten Anwendungsfälle  Definition der ersten Anwendungsfälle  Definition des Projektteams  Wahl der Projektwerkzeuge  Definition der Milestones  Beteiligte Systeme  Vorhandene Services, neu zu erstellende Services Vorgehensweise für die Elstr Einführung _ 21.04.2010 17
  18. 18. ELSTR_ EINFÜHRUNG 3. Spezifikation  Detaillierte Anwendungsfälle inkl. UI-Konzept (neu, soll)  Hardwarekonzept (Verfügbarkeit, Load Balance, Backup)  Stagingkonzept (Dev -> Test -> Prod)  Pflichtenheft (Umsetzungssicht)  Widgets und Widgetserver  Applikationen  Services  Daten und interne Objekte  Ablaufdiagramme Detaillierte Anwendungsfälle UI-Konzept Vorgehensweise für die Elstr Einführung _ 21.04.2010 18
  19. 19. ELSTR_ EINFÜHRUNG 4. Umsetzung  Anwendungstestfälle  Systemtestfälle (Funktionen)  Loadtestfälle (Performance und Quality of Service)  Einführungsplan  Schulungskonzept  Betriebs- und Wartungskonzept und Verantwortungen Stagingkonzept (Dev -> Test -> Prod) Vorgehensweise für die Elstr Einführung _ 21.04.2010 19
  20. 20. ELSTR_ EINFÜHRUNG 5. Einführung und produktive Nutzung  Installationsprotokoll Server und Komponenten  Anwendungstestprotokoll  Systemtestprotokoll (Funktionen im Testsystem)  Loadtestprotokoll  Reference Guides (Kurzanleitungen)  Abnahmeprotokoll  Anwenderfeedback  Supporthandbuch Installationsprotokoll Vorgehensweise für die Elstr Einführung _ 21.04.2010 20
  21. 21. ELSTR_ EINFÜHRUNG Wie beginnen? ? Vorgehensweise für die Elstr Einführung _ 21.04.2010 21
  22. 22. ELSTR_ EINFÜHRUNG Erster Schritt: Workshop Initialisierung und Analyse  Zielsetzung  Übersicht über die Applikationen (Systemanalyse) und verfügbare Services  Identifikation von Hot-Spots (Entitäten/Objekte, die in vielen verschiedenen Systemen oder Prozessen vorkommen)  Aktuelle Anforderungen erkennen und Potentiale aufdecken  Ergebnisse  Festgelegte Ziele  Mögliche Anwendungen und Anwendungsfälle sind bekannt  Potentiale und Nutzwerte über die Zeit  Aufwandsabschätzung und Angebot für die erste Elstr-Anwendung Vorgehensweise für die Elstr Einführung _ 21.04.2010 22
  23. 23. GEMEINSAME ENTWICKLUNG Vorgehensweise für die Elstr Einführung _ 21.04.2010 23
  24. 24. ELSTR_ LIZENZEN Elstr-Applikation (Server und Client)  Open Source BSD Style License  Die Verwendung und die Verteilung der Software ist beinahe ohne Einschränkung erlaubt  Grundlagenentwicklungen von Intelliact kommen allen Kunden zugute  Es gibt kein Copyleft. Das heisst, dass Kunden am Framework weiter entwickeln dürfen, ohne die Verpflichtung, den Code an andere weiter zu geben  Weitere Lizenzen von verwendeten Software-Komponenten  Yahoo User Interface Library BSD Style License  Zend Framework BSD Style License  Weitere (z.B. Excanvas, Phpmyadmin) GPL, LGPL oder BSD Style Hinweis: Für die korrekte Lizenzierung genutzter Systeme oder weiterer Komponenten ist der Kunde verantwortlich Vorgehensweise für die Elstr Einführung _ 21.04.2010 24
  25. 25. ELSTR_ GEMEINSAME ENTWICKLUNG UND ZUSAMMENARBEIT Vorgehensweise Entwicklung Intelliact 010 101 Update/Commit Subversion Produktiv- 010 101 Export mittels Testumgebung Repository Deployment-Tool umgebung 010 101 Update/Commit Entwicklung Kunde Vorgehensweise für die Elstr Einführung _ 21.04.2010 25
  26. 26. ELSTR_ GEMEINSAME ENTWICKLUNG UND ZUSAMMENARBEIT Dienstleistungen  Zentrale Verwaltung des Sourcecodes  Gemeinsamer und sicherer Zugang zum Code  Checkout, Commit, Merge, Log, Compare, Revert, etc.  SSL Verschlüsselung der Transaktionen; Backup nach jedem Commit  Deployment Tool von Intelliact  Download der aktuellen Version als Gesamtpaket  Release-Notes und Konfigurationshilfe  Dokumentation  Gemeinsame Todo-Listen  Gemeinsame Dokumente und Mitteilungsplattform  Bug- und Issuetracking Vorgehensweise für die Elstr Einführung _ 21.04.2010 26
  27. 27. ELSTR_ GEMEINSAME ENTWICKLUNG UND ZUSAMMENARBEIT Verwaltung des Sourcecodes, Software Configuration Management  Gemeinsame Entwicklung  Versionskontrolle über die Software  Nachvollziehbare Änderungen und maximale Übersicht (wer hat was wann geändert)  Vergleichen von verschiedenen Versionen  Einfache Bedienung mit lokalem Client (Explorer Integration)  Integriert in die anderen Werkzeuge  Community-Code-Reviews Vorgehensweise für die Elstr Einführung _ 21.04.2010 27
  28. 28. ELSTR_ GEMEINSAME ENTWICKLUNG UND ZUSAMMENARBEIT Deployment Tool  Erstellen eines Releases (Aktuellster Stand oder bestimmte Version)  Bündelung der notwendigen Komponenten  Hilfestellung bei der Konfiguration  Möglichkeit fürs Caching von Ressourcen Vorgehensweise für die Elstr Einführung _ 21.04.2010 28
  29. 29. ELSTR_ GEMEINSAME ENTWICKLUNG UND ZUSAMMENARBEIT Dokumentation und Projektmanagement  Cockpit zur Übersicht über offene Punkte, laufende Diskussionen, anstehende Meilensteine  Plattform für Mitteilungen und Diskussionen  Pflege von Todo-Listen mit Verantwortung und Termin  Verwaltung der wichtigsten Dokumente (inkl. Versionskontrolle)  Gemeinsame Erstellung von Inhalten im Wiki-Style Vorgehensweise für die Elstr Einführung _ 21.04.2010 29
  30. 30. ELSTR_ GEMEINSAME ENTWICKLUNG UND ZUSAMMENARBEIT Bug- und Issue-Tracking  Zentrale Verwaltung von allen Aufgaben zu einer freigegebenen Elstr-Applikation  Implementierter Workflow  Erfasst  Zugewiesen  Testbereit  Erledigt  Trennung von Betriebs- und Projektgeschäft Vorgehensweise für die Elstr Einführung _ 21.04.2010 30
  31. 31. ELSTR_ GEMEINSAME ENTWICKLUNG UND ZUSAMMENARBEIT Nutzen und Kosten  Höhere Softwarequalität  Maximale Performance der Elstr-Applikationen  Hohe Zufriedenheit mit den installierten Sytemen  Weniger Verwaltungsaufwand und volle Projektkontrolle  Integration der verschiedenen Dienste  Keine Lizenzkosten für die Elstr-Applikation  Alle Dienstleistungen im Abo für CHF 100 pro Monat Vorgehensweise für die Elstr Einführung _ 21.04.2010 31
  32. 32. ELSTR IM INTERNET: http://www.elstr.com

×