Your SlideShare is downloading. ×
Mrz. 2013 | Backstage-Report von Foerster & Kreuz
Mrz. 2013 | Backstage-Report von Foerster & Kreuz
Mrz. 2013 | Backstage-Report von Foerster & Kreuz
Mrz. 2013 | Backstage-Report von Foerster & Kreuz
Mrz. 2013 | Backstage-Report von Foerster & Kreuz
Mrz. 2013 | Backstage-Report von Foerster & Kreuz
Mrz. 2013 | Backstage-Report von Foerster & Kreuz
Mrz. 2013 | Backstage-Report von Foerster & Kreuz
Mrz. 2013 | Backstage-Report von Foerster & Kreuz
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Mrz. 2013 | Backstage-Report von Foerster & Kreuz

90

Published on

Der BACKSTAGE REPORT von Förster & Kreuz ist der meistgelesene unabhängige Management-Newsletter im deutschsprachigen Raum. …

Der BACKSTAGE REPORT von Förster & Kreuz ist der meistgelesene unabhängige Management-Newsletter im deutschsprachigen Raum.
- Ideen, die alles, außer gewöhnlich sind.
- Projekte, die Spuren hinterlassen.
- Unternehmen, die Leidenschaft kultivieren.
- Menschen, die mutig vom Mainstream abweichen
Förster & Kreuz sind SPIEGEL-Bestsellerautoren, Keynote-Speaker und Business-Querdenker aus Leidenschaft. http://www.foerster-kreuz.com

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
90
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
1
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Keine Bilder? Hier klickenNewsletter bestellen | Adresse ändern | Abmelden | Weiterempfehlen |ImpressumAusgabe 134März 2013BestellenWeiterempfehlenPDF-Version druckenArbeit, die sich gar nicht wie Arbeit anfühlt.Menschen, die leidenschaftlich in ihrem Element sind.Ein Leben, das es erlaubt, die beste Version meiner selbst zu werden.Nur ein Wunschtraum - oder ist das möglich?Dieser Frage sind wir in den letzten zwei Jahren intensiv nachgegangen. Wir habenrecherchiert, diskutiert und uns auf die Suche gemacht.Und tatsächlich, es gibt sie: Menschen, die aus tiefster Überzeugung heraus lieben,was sie tun. Die genau das machen, was sich für sie richtig anfühlt.Bloß: Warum ist das die Ausnahme? Und was ist eigentlich los in dieser Welt, dassdie meisten Menschen die meiste Zeit ihres Lebens nicht das machen, was ihnen dasGefühl gibt, voll in ihrem Element zu sein? Wie müsste unsere Arbeitswelt gestricktsein, damit viel mehr Menschen viel öfter ein Funkeln in den Augen haben?Unsere Überzeugung ist, dass wir die Arbeit als lebenswerten Teil unsererIdentität zurückerobern können. Und das liegt ganz wesentlich in denMöglichkeiten, die jeder von uns hat.Mehr dazu in unserem Buch "Hört auf zu arbeiten!", das ab HEUTEerhältlich ist.Anstiftende GrüßeAnja Förster & Peter KreuzUnser neues Buch - ab soforterhältlich„Hört auf zu arbeiten!“ zeigt, wie wir unsere Arbeitwieder als lebenswerten Teil unserer Identitätzurückerobern können.Ein Anstiftung, das zu tun, was wirklich zählt!> LeseprobeSeite 1 von 9Förster & Kreuz | Bestsellerautoren und Business-Querdenker aus Leidenschaft08.03.2013
  • 2. Finde es selbst herausDie NASA braucht Talente. Sie ist permanent auf der Suche nach Ingenieuren undWissenschaftlern, die einige ganz besondere Eigenschaften mitbringen. Darunter DIESchlüsselqualifikation für erfolgreiche Arbeit im 21. Jahrhundert: Kreativität.Um herauszufinden, wo und wie die Goldadern der Kreativität in der Bevölkerungverlaufen, testete George Land in einer Langzeitstudie für die NASA 1.600fünfjährige Kinder. Das Ergebnis überraschte alle:98 Prozent der Kinder schafften esin die Top-Kategorie: Hochgradig kreativ!Und dann kamen sie in die Schule...Fünf Jahre später wurde erneut getestet. Die Kinder waren nun 10 Jahre alt. DasErgebnis: Nur noch 30 Prozent schaffen es in die Kategorie „hoch kreativ“. FünfJahre später wurden die Kinder nochmals getestet. Sie hatten also 10 Jahre Schulehinter sich. Das Ergebnis: Nur noch 12 Prozent waren hochgradig kreativ. DieForscher konnten es kaum glauben. Sie testeten eine Vergleichsgruppe von 280.000Erwachsenen. Ergebnis: 2 Prozent hoch kreativ.Soll das heißen, dass die Menschen eigentlich mit hervorragenden Voraussetzungenfür das Leben und Arbeiten im 21. Jahrhundert auf die Welt kommen, dass sie mitDurchlaufen des Bildungssystems das alles aber fast komplett verlieren? Vergessen?Unterdrücken? Vernachlässigen?Genau das heißt es!Und das ist schlimm. Denn wir sind fest davon überzeugt: Viel wichtiger als jungenMenschen statisches Wissen einzubimsen wäre es, ihnen beizubringen interessanteProbleme selbst zu finden – und zu lösen. Und beides geht nicht ohne Kreativität.Zu was Kinder und Jugendliche in der Lage wären, wenn wir ihnen die kreativeProblemlösungskompetenz nicht systematisch abtrainieren würden, zeigt der Fallvon Jack Andraka aus Crownsville in den USA. Im Alter von nur 15 Jahren gewanner einen der renommiertesten Wissenschaftspreise, dotiert mit 75.000 Dollar.Womit? Der Teenager hatte einen Urin-Teststreifen entwickelt, mit dem manKrebserkrankungen nachweisen kann – 26.000 Mal kostengünstiger, 90 Prozentzuverlässiger und 168 Mal schneller als jedes andere bis heute bekannte Verfahren.Eine medizinische Sensation! Ganze Fakultäten waren an dieser Aufgabe bislanggescheitert. Und von 200 Professoren, die er bat, in deren Labors seine Erfindungtesten zu dürfen, schickten ihm 199 Absagen, weil sie die Tragweite seiner Ideenicht verstanden – oder schlicht nicht glauben konnten, dass ein Jugendlicherwirklich ernsthafte medizinische Forschung betreiben kann.Das spannendste an dieser Geschichte finden wir die Aussagen der Eltern desWunderkinds Jack. Auf die Frage, wie sie sich das Genie ihres Sohn erklärten,> Das Buch in zwei Sätzen> Das Buch in der Cocktail-Party Version> Das Video zum BuchSeite 2 von 9Förster & Kreuz | Bestsellerautoren und Business-Querdenker aus Leidenschaft08.03.2013
  • 3. sagten sie trocken: „Schon als er drei war, haben wir uns geweigert, seine Fragenzu beantworten. Wir haben stattdessen gesagt: FINDE ES SELBST HERAUS!“Presseecho zu "Hört auf zu arbeiten!"Was uns riesig gefreut hat: Obwohl unser Buch gerade erst erschienen ist, gibt esschon eine tolle Resonanz. Vom Spiegel bis zur Brigitte haben bereits zahlreichenZeitungen und Magazine über Hört auf zu arbeiten! berichtet.Das lässt unsere Augen funkeln, denn unser Buch ist für uns eineHerzensangelegenheit. Es geht darin um den Kern dessen, was uns um- undantreibt. Allerdings: Wirklich bedeutsam wird das erst, wenn wir damit auf Resonanztreffen.Darum wäre es fantastisch, wenn Ihnen unser Buch gefällt. Und wenn das so ist undSie möchten, dass sich das herumspricht, dann freuen wir uns sehr über IhreRückmeldung, zum Beispiel bei Amazon, auf Facebook, Google+, Twitter oder woauch immer Sie unterwegs sind.Vielen Dank im Voraus!WOW! Wir waren überwältigt!Tausend Dank an alle, die sich an der Spendenaktion für "Ärzte ohne Grenzen"beteiligt haben!Sie haben dazu beigetragen, dass diese Aktion ein grandioser Erfolg war. Innerhalbvon nur 10 Stunden konnten wir über 6.000 Euro an Spendengeldern für "Ärzteohne Grenzen" sammeln - das ist SPITZE!Ihr Engagement hat uns wahnsinnig gefreut - ebenso wie das Feedback, das wir zuunserem neuen Buch erhalten haben. DANKE dafür - es hat uns ermutigt undbestärkt, dass wir mit dem Thema "Hört auf zu arbeiten!" etwas in den Köpfen undHerzen bewegen können.Hier können Sie die Kommentare der Spender lesenWarum wir mehr Macht haben, als wirglaubenSeite 3 von 9Förster & Kreuz | Bestsellerautoren und Business-Querdenker aus Leidenschaft08.03.2013
  • 4. Der weltberühmte Bestsellerautor Paulo Coelho war in Rio de Janeiro zu Fuß zueinem Interview unterwegs. Da sah er einen Mann auf dem Bürgersteig liegen. Soetwas sieht man in fast allen Großstädten der Welt jeden Tag. Nichts besonderes.Coelho ging weiter.Aber plötzlich blieb er stehen. Etwas war passiert in ihm. Seine Seele war müdegeworden, diese immer gleiche Szene wiederzusehen.Er kehrte zurück und sah, dass der Mann verletzt war und blutete. Er zog ihn in denSchatten und rief einen Polizisten. Aber der weigerte sich, dem Mann zu helfen.Coelho war machtlos. Er hatte nicht die Autorität, dem Polizisten vorzuschreiben,was der zu tun hatte.Moment! Er hatte keine Autorität? – Oh doch! Das hatte er! Aber seine Autoritätentsprang nicht einem Amt oder einer Position, sondern kam aus dem tiefstenInnern, aus ihm selbst. Er hatte nämlich einfach genug davon, Menschen auf demBoden liegen zu lassen. Etwas war anders als sonst. Diesmal meinte er es todernst.Er schaute dem Polizist direkt in die Augen und sagte mit fester Stimme: NEIN!Und dann passierte das Unglaubliche. Der Polizist war verwirrt. Er fragte Coelho, ober eine Amtsperson sei. Und obwohl Coelho das nicht war, begann der Polizist, ihmzu gehorchen. Coelho hatte die Führung übernommen. Gemeinsam halfen Sie demMann und brachten ihn ins Krankenhaus.Diese einfache kleine Geschichte hat uns klar gemacht: Wir sind nicht ausgeliefert!Wir alle haben die Macht etwas zu ändern! Wir können einen Unterschied machen!Aber wie bringen wir die Autorität auf, die dazu notwendig ist? – Die Geschichtebeantwortet auch das: Wir alle besitzen Autorität, wenn wir von dem, was wir tun,vollkommen überzeugt sind!Es gibt zwei Quellen von Autorität: Sie entspringt entweder einem Amt, einerPosition. Oder sie entspringt echter Überzeugung.Wenn wir den Mut aufbringen, das zu tun, von dem wir zutiefst überzeugt sind,dann können wir auch ganz ohne Machtinstrumente etwas bewirken. Egal ob beieinem Spaziergang in Rio de Janeiro oder bei der täglichen Arbeit oder in unseremunmittelbaren Umfeld.Nur sind wir uns meistens gar nicht bewusst, über wie viel Macht und Einfluss wireigentlich verfügen. Wir hören es oft nach Vorträgen: „Wissen Sie, Herr Kreuz/FrauFörster, das war alles sehr interessant, aber bei uns geht das nicht.“ – „Mein Cheflässt mich nicht, ich bin ja nur Mitarbeiter und kann da nichts machen.“ – „Die daoben sollten zuerst damit beginnen, etwas zu verändern!“ – und so weiter ...Aber das sind Ausreden!Gandhi hat es treffend auf den Punkt gebracht: „Sei du selbst die Veränderung, diedu dir wünschst für diese Welt!“Also: Welche Veränderung wollen Sie sehen?Wie können Sie diese Veränderung selbst verkörpern?Verändern Sie was – aus Überzeugung!Planen Sie eine Konferenz, eine Tagung oderein Event?Seite 4 von 9Förster & Kreuz | Bestsellerautoren und Business-Querdenker aus Leidenschaft08.03.2013
  • 5. Wollen Sie Ihren Kollegen, Kunden oder Partnern etwas Besonders bieten?Dann könnte ein Vortrag von Förster & Kreuz ein echtes Highlight werden.Mehr Infos zu aktuellen Vorträgen finden Sie hier ...Öffentliche VeranstaltungenFür alle, die Lust haben, uns Live und in Farbe zu erleben: Hier einige ÖFFENTLICHEVeranstaltungen der nächsten Monate.In unserem Tourkalender finden Sie einen Überblick über alle Veranstaltungen.MünchenDeutscher Vertriebs- und Verkaufskongress - DVVK22. März 2013Der Jour fixe für Führungskräfte und Entscheider inVertrieb und Verkauf. Mit Keynotes von AlexanderChristiani, Reinhard Sprenger und Förster & Kreuz.Infos & AnmeldungLübeck"Erfolg erleben - erfolgreich sein" - eine Veranstaltung derLübecker Nachrichten & Unternehmen Erfolg11. April 2013Eine spannende Vortragsserie mit 10 Referenten an 10 Abenden.Unter anderen sind mit dabei: Richard David Precht, AndreasBuhr, Christian Blümelhuber, Stefan Fädrich, Boris Grundl undPeter Kreuz.Infos & AnmeldungBielefeldHandelsforum 201324. April 2013Seite 5 von 9Förster & Kreuz | Bestsellerautoren und Business-Querdenker aus Leidenschaft08.03.2013
  • 6. Infos & AnmeldungSingaporeHR Summit 2013Wednesday, April 25, 2013Die HR Summit in Singapur ist mit4.000 Teilnehmern der führende HR-Kongress in Asien.Info & RegistrationMünsterSprecherhaus & Westfälische Nachrichten29. April 2013Eine inspirierende Vortragsserie mit 10 Referenten an10 Abenden. Unter anderen sind mit dabei: SabineAsgodom, Oliver Geisselhart und Anja Förster.Infos & AnmeldungWienBuchhandlung Manz30. April 2013Die Österreich-exklusive Buchvorstellung "Hört auf zu arbeiten!" vonDr. Peter Kreuz.Infos & AnmeldungFriedrichshafenVR-Innovationspreis Mittelstand17. Mai 2013Infos & AnmeldungNürnbergNN-ExpertenForum 201311. Juni 2013Eine inspirierende Vortragsserie an 8 Abenden mit Dr.Hans-Georg Häusel, Vince Ebert, Monika Matschnig,Anja Förster und anderen Top-Referenten.Infos & AnmeldungAugsburgFormel Erfolg 2013; Augsburger Allgemeine & UnternehmenSeite 6 von 9Förster & Kreuz | Bestsellerautoren und Business-Querdenker aus Leidenschaft08.03.2013
  • 7. Erfolg17. Juni 2013Eine 10-teilige Vortragsserie mit Sascha Lobo, Gunter Dueck,Boris Grundl, Peter Kreuz und anderen Top-Referenten.Infos & AnmeldungMaria LaachBuch- und Kunsthandlung Maria Laach25. Juni 2013"Hört auf zu arbeiten!": Die Buchvorstellung von Dr.Peter Kreuz.Infos & AnmeldungKrefeldMarketing-Club12. September 2013Infos & AnmeldungFulda20. Fuldaer Wirtschaftstag13. September 2013Infos & AnmeldungWeinfelden (CH)Wirtschaftsforum Thurgau27. September 2013Infos & AnmeldungAltötting-MühldorfWirtschaftsempfang IHK für Münchenund Oberbayern24. Oktober 2013Infos & Anmeldung folgenOldenburgMarketing-Club Weser-Ems9. Dezember 2013Infos & AnmeldungOsnabrückNeue OZ Wissensforum 201312. Dezember 2013Seite 7 von 9Förster & Kreuz | Bestsellerautoren und Business-Querdenker aus Leidenschaft08.03.2013
  • 8. Förster & KreuzAnja Förster & Peter Kreuz sind Deutschlands renommierteste Business-Querdenker.„Bildreich und frech plädieren sie dafür, anders zu denken und wieder Mut, Spaßund Leidenschaft in den Wirtschaftsalltag zu bringen“ schreibt das Manager Magazinüber die beiden Bestseller-Autoren und gefragten Referenten.Im Mittelpunkt ihrer Arbeit stehen die Spielregeln der Wirtschaft von morgen. Aufallen fünf Kontinenten spüren Förster & Kreuz Unternehmen auf, die sounkonventionell wie erfolgreich sind und Menschen, die dafür brennen, mit ihrerArbeit einen echten Unterschied zu machen. Darum geht es in ihren inspirierendenVorträgen, mit denen sie ein Publikum in über 20 Ländern erreicht haben und inihren Büchern, die auf den Management-Bestsellerlisten zu finden sind. Ihr Titel„Alles, außer gewöhnlich“ wurde mit dem Wirtschaftsbuchpreis ausgezeichnet.Moment, hier gibt es noch mehr...Wollen Sie den Backstage Report bestellen?Hat Ihnen jemand diese Mail weitergeleitet? Dann melden auch Sie sich fürDeutschlands meistgelesenen Business-Newsletter an.Ihre Email-Adresse ändert sich?Wenn der Backstage Report an eine andere Email-Adresse gesendet werden soll,können Sie alle Angaben hier ändern: beratungsletter(at) business-querdenken.comSie wollen sich abmelden?Dieser Newsletter wird Ihnen ausschließlich mit Ihrem Einverständnis zugesandt.Wenn Sie Deutschlands meistgelesenen Business-Newsletter nicht mehr erhaltenwollen, können Sie sich hier abmelden: beratungsletter(at) business-querdenken.comSie hätten gerne mehr?Mehr Ideen, die alles, außer gewöhnlich sind. Mehr Projekte, die Spurenhinterlassen. Mehr Unternehmen, die Leidenschaft kultivieren. Und mehr Menschen,die mutig vom Mainstream abweichen, finden sie in unserem Archiv.Ein Highlight für Ihr nächste Veranstaltung gesucht?Unsere Vorträge kitzeln am Kopf, fordern heraus, begeistern und laden IhreEnergiereserven auf. Infos zu unseren aktuellen Vorträgen finden Sie hier.Kontakt und Impressum?Finden Sie alles hier bzw. hier: www.foerster-kreuz.com/impressum.htmlberatungsletter(at) business-querdenken.comEine 10-teilige Vortragsserie mit Thorsten Havener,Michael Spitzbart, Christian Gansch, Marco Freiherr vonMünchhausen, Peter Kreuz und anderen Top-Referenten.Infos & AnmeldungCopyright © ANJA FÖRSTER & DR. PETER KREUZSeite 8 von 9Förster & Kreuz | Bestsellerautoren und Business-Querdenker aus Leidenschaft08.03.2013
  • 9. Seite 9 von 9Förster & Kreuz | Bestsellerautoren und Business-Querdenker aus Leidenschaft08.03.2013

×