Your SlideShare is downloading. ×
  • Like
Milliarden neuer Webadressen - Verloren im Adressdschungel oder Raum für neue Geschäftsideen?
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Now you can save presentations on your phone or tablet

Available for both IPhone and Android

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

Milliarden neuer Webadressen - Verloren im Adressdschungel oder Raum für neue Geschäftsideen?

  • 439 views
Published

Präsentation zum Vortrag im Rahmen der Zukunftsdialoge, am 14.11.2011 in der Landesvertretung des Landes Brandenburg beim Bund

Präsentation zum Vortrag im Rahmen der Zukunftsdialoge, am 14.11.2011 in der Landesvertretung des Landes Brandenburg beim Bund

Published in Technology
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
439
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1

Actions

Shares
Downloads
4
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Milliarden neuer Webadressen Verloren im Adressdschungel oder mehr Raum für neue Geschäftsideen? Dr. Harald Sack Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnologie Potsdam Zukunftsdialog, 14.11.2011Dienstag, 15. November 11
  • 2. Hasso Plattners Vision Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam - Zukunftsdialog, 14.11.2011Dienstag, 15. November 11
  • 3. Das Hasso Plattner Institut (HPI) an der Universität Potsdam Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam - Zukunftsdialog, 14.11.2011Dienstag, 15. November 11
  • 4. HPI Lehrangebot: IT Systems Engineering CHE-Ranking 2010: Spitzenplatz unter allen deutschsprachigen Informatik-Fachbereichen Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam - Zukunftsdialog, 14.11.2011Dienstag, 15. November 11
  • 5. HPI Lehrangebot: Jedes Jahr neu: IT Systems Engineering • 80 Bachelor-Studenten, • 60 Master-Studenten, • 30 Doktoranden Insgesamt: • 270 Bachelorstudenten, • 200 Masterstudenten, • 130 Doktoranden Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam - Zukunftsdialog, 14.11.2011Dienstag, 15. November 11
  • 6. Absolventen – Stand September 2011: 627 BA’s, 244 MA’s, 43 PhDs Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam - Zukunftsdialog, 14.11.2011Dienstag, 15. November 11
  • 7. Leider nur sehr wenige Frauen..... Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam - Zukunftsdialog, 14.11.2011Dienstag, 15. November 11
  • 8. Mission: Exzellente Ausbildung mit starkem Praxisbezug, z.B. Bachelor Projekte … Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam - Zukunftsdialog, 14.11.2011Dienstag, 15. November 11
  • 9. HPI Bachelor Projekte - Kooperationspartner Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam - Zukunftsdialog, 14.11.2011Dienstag, 15. November 11
  • 10. HPI Bachelor Projekte und Bachelorpodium 2011 Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam - Zukunftsdialog, 14.11.2011Dienstag, 15. November 11
  • 11. Technologieunterstützung in der Lehredank eigener tele-TASK Technik ... 1. Verkabeln 2. Starten Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam - Zukunftsdialog, 14.11.2011 3. Aufnehmen / StreamingDienstag, 15. November 11
  • 12. Exzellente IT-Forschung am HPI –Die Professoren Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam - Zukunftsdialog, 14.11.2011Dienstag, 15. November 11
  • 13. Human Computer InteractionDienstag, 15. November 11 Computergrafische Systeme Enterprise Platforms Business Process Technology Informationssysteme Exzellente IT-Forschung am HPI – Internet-Technologien & Systeme Die Professoren und ihre Lehrstühle IT Systems Engineering Betriebssysteme & Middleware Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam - Zukunftsdialog, 14.11.2011 Software Architekturen Systemanalyse & Modellierung
  • 14. Exzellente IT-Forschung am HPI –Eine kleine Auswahl der Publikationen14 Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam - Zukunftsdialog, 14.11.2011Dienstag, 15. November 11
  • 15. Exzellente IT-Forschung am HPI –moderne Doktorandenausbildung: HPI Research School Research School „Service-Oriented Systems Engineering“ Internet-Technologien & Systeme Betriebssysteme & Middleware Systemanalyse & Modellierung Business Process Technology Human Computer Interaction Computergrafische Systeme Software Architekturen Informationssysteme Enterprise Platforms IT Systems Engineering Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam - Zukunftsdialog, 14.11.2011Dienstag, 15. November 11
  • 16. HPI Research School – Internationale Erweiterung16 HPI Research School at University of Cape Town, Südafrika ■ Leitthema: ICT4D – ICT for Development ■ Start im April 2009 ■ 6 PhD-Studenten HPI Research School at Technion Haifa, Israel ■ Leitthema: Scalable Computing ■ Start im Januar 2010 ■ 10 PhD-Studenten HPI Research School at Nanjing University, China ■ Leitthema: Mass Data Analytics and Knowledge Discovery ■ Start im November 2011 Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam - Zukunftsdialog, 14.11.2011Dienstag, 15. November 11
  • 17. HPI D-School - Design Thinking School of Design Thinking An den Schwesterinstituten – den D-Schools in Stanford und am Hasso-Plattner-Institut – wird Innovation gelehrt... Prof. David Kelley (Industrial Design) Prof. Larry Leifer (Mechanical Engineering) Prof. Terry Winograd (Computer Science) Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam - Zukunftsdialog, 14.11.2011Dienstag, 15. November 11
  • 18. HPI ist guter Ort für Spitzentreffen – z.B. Nationale Deutsche IPv6-Gipfel … Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam - Zukunftsdialog, 14.11.2011Dienstag, 15. November 11
  • 19. IPv4 und seine Grenzen terne t und heutige In Das nzen sein e Gre 1. Februar 2011 IANA vergibt die letzten 5 /24 IPv4 Adressblöcke an RIR Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam - Zukunftsdialog, 14.11.2011Dienstag, 15. November 11
  • 20. IPv4 und seine Grenzen 1. Februar 2011 IANA vergibt die letzten 5 /24 IPv4 Adressblöcke an RIR Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam - Zukunftsdialog, 14.11.2011Dienstag, 15. November 11
  • 21. IPv4 und seine Grenzen Internetwachstum ■ ca. 1 Milliarde fest zugewiesene IP-Adressen an vorwiegend stationäre Geräte (10/2011) ■ ca. 2.5 Milliarden Mobiltelefone (10/2011), ■ bis 2015 zusätzlich 1 Milliarde Smartphones und insgesamt 3.4 Milliarden mobile Breitbandanschlüsse ■ ...und das ist erst der Anfang 1. Februar 2011 IANA vergibt die letzten 5 /24 IPv4 Adressblöcke an RIR Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam - Zukunftsdialog, 14.11.2011Dienstag, 15. November 11
  • 22. IPv4 und seine Grenzen 1. Februar 2011 IANA vergibt die letzten 5 /24 IPv4 Adressblöcke an RIR Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam - Zukunftsdialog, 14.11.2011Dienstag, 15. November 11
  • 23. IPv4 und seine Grenzen Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam - Zukunftsdialog, 14.11.2011Dienstag, 15. November 11
  • 24. IPv4 und seine Grenzen Internetwachstum ■ ca. 1 Milliarde fest zugewiesene IP-Adressen an vorwiegend stationäre Geräte (10/2011) ■ ca. 2.5 Milliarden Mobiltelefone (10/2011), ■ bis 2015 zusätzlich 1 Milliarde Smartphones und insgesamt 3.4 Milliarden mobile Breitbandanschlüsse ■ ...und das ist erst der Anfang ■ Das Internet der Dinge: ■ ca. 50 Milliarden netzwerkfähige Geräte im Internet bis 2020 ■ intelligente Haus- und Infrastrukturtechnik (Smart Metering, intelligentes Wohnen) ■ Fahrzeugvernetzung (Vehicle-2-X Connectivity) ■ Sensornetzwerke ■ ... 1. Februar 2011 IANA vergibt die letzten 5 /24 IPv4 Adressblöcke an RIR Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam - Zukunftsdialog, 14.11.2011Dienstag, 15. November 11
  • 25. Die Grenzen der aktuellen Internettechnologie Internet Protocol v4 ■ eingeführt Anfang der 1980er Jahre ■ ca. 4.000.000.000 IPv4 Adressen (232) verfügbar ■ verschwenderische Adressvergabestrategie, da Auslaufen der Adressen nicht vor 2000 prognostiziert wurde ■ damalige Planung konnte das heutige Internet(wachstum) nicht voraussehen 1. Februar 2011 IANA vergibt die letzten 5 /24 IPv4 Adressblöcke an RIR Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam - Zukunftsdialog, 14.11.2011Dienstag, 15. November 11
  • 26. Die Grenzen der aktuellen Internettechnologie ■ Die Grenzen des alten Internetprotokolls IPv4 □ Adressknappheit □ „Notlösung“: Network Address Translation (NAT) □ Umständliche manuelle Adresskonfiguration □ Unzuverlässige automatisierte Adressverteilung mit DHCP □ Mangelnde Multicastunterstützung □ Explodierende Routingtabellen □ Interne Altlasten Sind nicht ausreichend IPv4 Adressen verfügbar, ist eine eindeutige Adressierbarkeit mit IPv4 nicht mehr möglich Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam - Zukunftsdialog, 14.11.2011Dienstag, 15. November 11
  • 27. Das neue Internetprotokoll IPv6 ■ Der verfügbare Adressraum potenziert sich um den Exponenten 4 □ 2128 = 2324 ≈ ca. 4.000.000.0004 ≈ ca. 300000000000000000000000000000000000000 IPv6 Adressen ■ Aber.... ■ IPv4 und IPv6 sind nicht kompatibel ! Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam - Zukunftsdialog, 14.11.2011Dienstag, 15. November 11
  • 28. Das neue Internetprotokoll IPv6 ■ Gigantischer Adressraum (2128 IPv6 Adressen) ■ vereinfachte Konfiguration und Betrieb ■ Address Renumbering ■ Multicast/Anycast ■ Quality of Service ■ Ende-zu-Ende Sicherheit (IPsec, Source Route) ■ Flow Labels (Priorisierung von Datenverkehr) ■ High Performance Design ■ Jumbograms (Datenpakete > 64 KB) Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam - Zukunftsdialog, 14.11.2011Dienstag, 15. November 11
  • 29. Das neue Internetprotokoll IPv6 ■ IPv6 Entwicklung begann ab ca. 1992 ■ Warum wird es noch nicht eingesetzt.....? ■ „Niemand benutzt IPv6 weil noch niemand IPv6 benutzt...“ ■ Provider sehen keine Nachfrage nach IPv6 bei den Benutzern ■ Warum also investieren? ■ Benutzer sehen keine IPv6 Angebote von Seiten der Provider ■ Wo ist die IPv6 „Killeranwendung“? Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam - Zukunftsdialog, 14.11.2011Dienstag, 15. November 11
  • 30. Warum wird IPv6 noch nicht eingesetzt...? source: TNO/GNKS 2009 Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam - Zukunftsdialog, 14.11.2011Dienstag, 15. November 11
  • 31. Deutscher IPv6 Rat ■ 2007 am Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik in Potsdam als nationale Abteilung des International IPv6 Forums gegründet ■ Chairman Prof. Dr. Christoph Meinel, HPI ■ 29 Mitglieder aus Industrie, Wirtschaft, Politik und Forschung ■ Webseite: www.ipv6council.de Deutscher IPv6 Rat am Gründungstag, 6. Dezember 2007 Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam - Zukunftsdialog, 14.11.2011Dienstag, 15. November 11
  • 32. Deutscher IPv6 Rat ■ Einrichtung eines Gremiums aus Interessenvertretern und Experten mit den deutschen IPv6-Schlüsselakteuren ■ Wissens- und Erfahrungsaustausch im Bereich IPv6 ■ Förderung der IPv6 Technologien, neuer IPv6-Anwendungen und deren weltweiten Einsatz ■ Förderung und Koordination der Migration von IPv4 nach IPv6 ■ Diskussion und Umsetzung von Lösungswegen, um Hindernisse und Barrieren, die dem IPv6 Einsatz entgegenstehen, aus dem Weg zu räumen ■ Kooperation mit internationalen Partner-Organisationen 3. Deutscher IPv6 Gipfel 2010 Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam - Zukunftsdialog, 14.11.2011 24. Juni 2010Dienstag, 15. November 11
  • 33. Deutscher IPv6 Rat aktive Mitglieder ■ afs Holding GmbH ■ Bearing Point ■ BITKOM ■ Bundesministerium des Inneren (BMI) ■ Bundesministerium für Verteidigung (BMVg) ■ Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung ■ Cisco Systems GmbH ■ Computer Science Corporation (CSC) ■ Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Hamburg ■ IABG GmbH ■ Deutsche Telekom ■ IBM Deutschland ■ DFN Verein ■ MD Europe Force 10 ■ eco, Verband der deutschen Internetwirtschaft ■ Nokia Siemens Network ■ Ericsson GmbH ■ RIPE Network Coordination Center ■ Felsenberg Consulting, Düsseldorf ■ SAP Research ■ Fortinet GmbH ■ Space Net AG ■ Fraunhofer FOKUS, Competence Center NET ■ Siemens IT-Dienstleistung und Beratung GmbH ■ Guide Share Europe ■ SpeedPartner GmbH ■ Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystem- ■ Strato AG technik (HPI) ■ Vodafone D2 GmbH Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam - Zukunftsdialog, 14.11.2011Dienstag, 15. November 11
  • 34. Die Migration von IPv4 nach IPv6 ■ Dual Stack ■ IPv4 / IPv6 Koexistenz auf demselben Host ■ Tunnelling ■ Zum Tunneln von IPv6 Datenverkehr durch IPv4 Netzwerke ■ Später kann damit IPv4 Datenverkehr durch IPv6 Netzwerke getunnelt werden ■ Translation ■ Übersetzung von IPv6 Datengrammen in IPv4 Datengramme Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam - Zukunftsdialog, 14.11.2011Dienstag, 15. November 11
  • 35. Chancen und neue Geschäftsfelder mit IPv6 ■ Asien, insbesondere China, Korea und Japan besitzen bereits einen Vorsprung in der Nutzung, Anwendung und Entwicklung von IPv6-basierten Technologien und Anwendungen Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam - Zukunftsdialog, 14.11.2011Dienstag, 15. November 11
  • 36. Chancen und neue Geschäftsfelder mit IPv6 ■ Neue Anwendungsfelder ■ Haustechnik (Lichtsteuerung, Alarmanlagen, Heizungs- und Jalousien-/Rolladen-Steuerungen etc.) ■ Smart Metering (Elektrische-Energiezähler, Wasserzähler, Gaszähler, Wärmezähler) ■ Elektrohaushaltsgeräten (Herd, Kühlschrank, Waschmaschinen, RFIDs etc.) ■ Unterhaltungselektronik (Fernseher, Videorekorder, Tuner, zentraler Server etc.) ■ Ambient Assisted Living (Telemedizin, medizinische Sensoren, intelligentes Wohnen, etc.) ■ Fahrzeugkommunikation (Vehicle-2-X Communication) ■ neue Ideen... Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam - Zukunftsdialog, 14.11.2011Dienstag, 15. November 11
  • 37. IPv6 - Aktueller Status Daily IPv4 Traffic Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam - Zukunftsdialog, 14.11.2011Dienstag, 15. November 11
  • 38. IPv6 - Aktueller Status Daily IPv4 Traffic Daily IPv6 Traffic Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam - Zukunftsdialog, 14.11.2011Dienstag, 15. November 11
  • 39. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Kontakt: Hasso Plattner Institut IT Systems Engineering | Universität Potsdam Campus Griebnitzsee 14482 Potsdam Tel: 0331 5509-0 http://www.hpi.uni-potsdam.de/ Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam - Zukunftsdialog, 14.11.2011Dienstag, 15. November 11