Your SlideShare is downloading. ×

LOG.OS Kick Off Konferenz

155

Published on

Hier finden Sie die Präsentationen zu den beiden Hauptvorträge unserer LOG.OS Kick Off Konferenz vom 01. Februar 2014 in der Berliner Akademie der Künste.

Hier finden Sie die Präsentationen zu den beiden Hauptvorträge unserer LOG.OS Kick Off Konferenz vom 01. Februar 2014 in der Berliner Akademie der Künste.

Published in: Education
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
155
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. LOG.OS KICK OFF KONFERENZ Samstag, 01. Februar 2014 Akademie der Künste Hanseatenweg 10, 10557 Berlin
  • 2. LOG.OS kick off Konferenz 01.02.2014 Zusammenfassung | Executive Summary ● Ein Buch ist in erster Linie ein Transportmittel für Ideen. ● Ein eBook ist im Gegensatz zum Buch kein komplettes, sondern ein komplexes Produkt. ● Es gibt im digitalen »Buchmarkt« kein Standardprodukt wie den Kodex, der Grundsatz lautet »form follows function« 
 (vgl. Content Distribution Matrix). ● Der digitale Buchmarkt polarisiert sich in Direktvertrieb (Special Interest, Zielgruppenverlage) und Massenmarkt für geschlossene Textformen
 (das »klassische« Buch) über große Plattformen. ● Unser Fokus = Massenmarkt für geschlossene Textformen. ● Die Rollen entlang der Wertschöpfungskette ändern sich und gewichten sich neu. ● Die »Ausstattung« ist nicht länger Teil des eBooks, sondern der ausführenden Software. ● Die »Ausstattung« in Form der Softwareumgebung wird zum entscheidenden Wettbewerbsfaktor. ● Buchhandel, Bibliotheken und» das Bücherregal zuhause« verschmelzen zu großen Cloud-Libraries, die Teile von voll integrierten Systemen sind. ● Vernetzte digitale Bibliotheken sind viel, viel mehr als die Summe ihrer Teile – sie werden zu wahren Gedächtnisspeichern der Menschheit. ● Zentrale Frage: Was wird sich in den nächsten fünf bis zehn Jahren nicht ändern? (Jeff Bezos) ● Antwort: Die erfolgreiche Vermittlung zwischen (Text-) Angebot und Nachfrage. ● Die entscheidende Frage für die Zukunft von Buch und Gesellschaft ist nicht ob das passiert, sondern wie das passiert.
  • 3. LOG.OS kick off Konferenz 01.02.2014 #log_os Was ist ein Buch? ● Auf einer abstrakten Ebene ist ein Buch zunächst eine konzeptionelle Vorstellung der 
 Organisation und des Transports von Text- (sowie den Text unterstützenden) Inhalten. ● Die Aufgabe eines Buches ist, Ideen von einem Kopf in den anderen zu transportieren – 
 es geht also in erster Linie um Kommunikation. ● Verlage und Buchhandel haben eine vermittelnde Funktion zwischen Autoren und Lesern 
 und müssen folgende Frage beantworten: Wie organisiere und transportiere ich Inhalte, 
 sodass diese auch tatsächlich beim Leser »ankommen«? ● Und schließlich müssen sich die Mittler von Inhalten nicht nur um den technischen, sondern auch um die juristischen sowie wirtschaftlichen Aspekte solcher Transaktionen kümmern.
  • 4. LOG.OS kick off Konferenz 01.02.2014 #log_os Ein eBook ist ein komplexes Produkt Cloud = Online-Datenbank mit der gesamten Bibliothek verfügbarer eBooks, die sich permanent mit der Software des Nutzers (client- bzw. anwenderseitige Komponente) 
 abgleicht sowie Lesestände, Lesezeichen und Anmerkungen / Notizen über mehrere Endgeräte hinweg synchronisiert. ---------------- Ein gedrucktes Buch ist ein KomplettProdukt, das Inhalt (Content) und Ausstattung in sich vereint und somit ohne weitere Hilfsmittel direkt konsumiert werden kann. Ein eBook (ePub) ist ein reines ContainerFormat, das aus nichts als dem reinen Inhalt (Content) besteht. Display-Technologie, z.B. eInk oder LCD Praktische Anwendung: Eine Lern-, Studien- oder sonstige Interessen-gruppe, die gemeinsam an einem bzw. über einen Text arbeitet, wobei jeder die Anmerkungen und Kommentare der anderen einsehen kann, man sich im Chat direkt über den Text austauscht. Möchte man einen Text zit eren, wird über die Copy & Paste-Funktion nicht nur das Zitat in den eigenen Text eingefügt, (...) eBook = reiner (Text-) Inhalt (Content) Ausführende Software (engl. application 
 oder kurz App) mit Online-Anbindung zur zentralen Referenz-Bibliothek in der Cloud Betriebssystem des Gerätes 
 (z.B. iOS, Android oder 
 Windows 8 / mobile) 
 Mobiles Endgerät = Hardware 
 (z.B. Tablet PC, SmartPhone 
 oder dezidierter eReader)
  • 5. LOG.OS kick off Konferenz 01.02.2014 #log_os variabel Content offline (Zugang = Download) online (Zugang = Online-Zugriff) Web-Services (Browser-basiert) Software / Anwendungen app z.B. OnlineDatenbanken push / pull Einzel- app Standard-Vertriebskanal = direkt durch Anbieter bzw. über App Store(s) Standard-Vertriebskanal = direkt durch Anbieter Server + Client-Komponenten Container-Formate ePub „Cloud Services“ PDF app Print Standard-Vertriebskanal = Plattformen (Mittler) fix Content 
 Distribution Matrix geschlossen push / pull + Standard-Vertriebskanal = direkt durch Anbieter offen System
  • 6. LOG.OS kick off Konferenz 01.02.2014 #log_os Umsatzanteile Der Buchmarkt: Polarisierung Online-Versandhandel 
 und Digitalgeschäft traditioneller 
 Buchhandel Direktvertrieb Einzelhandel Große Plattformen
  • 7. LOG.OS kick off Konferenz 01.02.2014 PRINT #2: Die Bücher = eBooks der Kunden 
 wandern in die Clouds der Anbieter #3: Es entstehen vernetzte Bibliotheken, die zusätzlich zu den eBooks die Daten ihrer Nutzer aggregieren #4: Die Anbieter solcher Systeme sind 
 keine Buchhändler mehr, sondern 
 übernehmen die funktionale Rolle 
 öffentlicher (Meta-) Bibliotheken, die alleine den Zugang zu sowie die 
 Nutzung von Inhalten kontrollieren öffentliche Sphäre #1: Die »Ausstattung« wandert in die 
 ausführende Software und Verlage 
 verlieren die Produkthoheit produziert Text (Inhalt / Content) Privatsphäre Verschiebungen entlang der Wertschöpfungskette produziert direkt konsumierbares Produkt BUCH = Inhalt + Ausstattung produziert Kauferlebnis, organisiert Zugang DIGITAL Autor Verwerter Handel Konsument #log_os produziert Text (Inhalt / Content) produziert eBook = nackter Inhalt ! Ausstattung = ausführende Software = eReading = „Shop“ = Cloud Services
  • 8. LOG.OS kick off Konferenz 01.02.2014 n Sprachen »Lieferbarkeit« ist aus Kundensicht kein relevantes Kriterium. Kunden interessieren sich weder für buchhändlerische Bezugswege noch dafür, ob ein Titel lieferbar, vergriffen, verwaist, rechtefrei, open source oder was auch immer ist. Unsere Kernaufgaben im Dienste des Kunden sind folglich: Den Zugang zu Inhalten zu organisieren und deren 
 Nutzung zu gewährleisten. 
 Es gilt sicherzustellen, dass die jeweilige Rechtekette intakt ist und sauber abgebildet werden kann, sodass jeder zu seinem Recht kommt – Nutzer wie Urheber, respektive Verwerter vergriffene
 Titel self-
 publishing
 Inhalte gemeinfreie
 Titel user
 generated
 content lieferbare
 Titel open 
 source
 Inhalte fan
 fiction anti-
 quarische
 Titel verwaiste
 Werke
  • 9. LOG.OS KICK OFF KONFERENZ LOG.OS – Das Konzept
  • 10. LOG.OS kick off Konferenz 01.02.2014 #log_os 1. Was ist LOG.OS? LOG.OS ist eine unabhängige, am Gemeinwohl ausgerichtete Plattform, 
 die es sich zum Ziel gesetzt hat, 
 Bücher und Menschen miteinander 
 zu vernetzen, eine direkte Interaktion 
 zu ermöglichen und so einen 
 größeren Zusammenhang, 
 einen Kontext herstellen. Produzent Unterhaltung von Inhalt von Akteur I N H A LT ROLLE FUNKTION AKTEUR Konsument Information von Inhalt von Akteur Beziehungen/Relationen zwischen (handelnden) Personen
 und Inhalten müssen auf mehreren Ebenen abgebildet werden: technisch – rechtlich – ökonomisch
  • 11. LOG.OS kick off Konferenz 01.02.2014 #log_os LOG.OS Und wie kann ich mir das vorstellen? Als eine im wahrsten Sinne des 
 Wortes »multisided platform«, 
 die über unterschiedliche Benutzeroberflächen (GUIs) eine direkte 
 Interaktion zwischen Privatpersonen (Autoren und Lesern), Branchenteilnehmern (Buchhandlungen 
 und Verlagen) sowie öffentlichen Institutionen (Schulen, Universitäten 
 und Bibliotheken) über eine 
 gemeinsame technische Infrastruktur ermöglicht. write LOG.OS publish LOG.OS lib LOG.OS edu LOG.OS re a d LOG.OS trade
  • 12. LOG.OS kick off Konferenz 01.02.2014 #log_os CHANNEL GRUNDSTRUKTUR = STARTSEITE I N H A LT ROLLE NUTZER-PROFIL U = AKTEUR K FUNKTION P WERK-PROFIL = I WERK (AUSGABE) WRITE / EDIT P COMMENT / DISCUSS K P READ K
  • 13. LOG.OS , kick off Konferenz 01.02.2014 #log_os CHANNEL = Startseite
  • 14. LOG.OS , kick off Konferenz 01.02.2014 #log_os NUTZER-PROFIL
  • 15. LOG.OS , kick off Konferenz 01.02.2014 #log_os WERK-PROFIL
  • 16. LOG.OS , kick off Konferenz 01.02.2014 #log_os WERK (AUSGABE)
  • 17. LOG.OS kick off Konferenz 01.02.2014 #log_os
  • 18. LOG.OS kick off Konferenz 01.02.2014 #log_os Die LOG.OS Stiftung sichert: Gemeinnützigkeit: Der Wissens- und Datenschatz unserer vernetzten Universalbibliothek gehört keinem Unternehmen, sondern der Gesellschaft. Datensouveränität: Allein der Nutzer entscheidet, was mit seinen Daten passiert, und hat jederzeit die volle Kontrolle darüber. Persönlichkeitsrechte: Umfassender Schutz der Persönlichkeitsrechte, insbesondere durch das Recht auf informationelle Selbstbestimmung, 
 die Gewährleistung der Vertraulichkeit und Integrität unserer informationstechnischen Systeme sowie den Schutz von Privatsphäre (Kundendaten, Nutzerdaten) und Intimsphäre (d.h. der inneren Gedankenund Gefühlswelt, wie sie z.B. im Leseverhalten zum Ausdruck kommt).
  • 19. LOG.OS kick off Konferenz 01.02.2014 #log_os Die Wirtschaftstochter bietet: ein wettbewerbsfähiges Produkt, das seinen Nutzern ein unkompliziertes, auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenes, komfortables Erlebnis bietet und den Produkten der momentanen Marktführer qualitativ in nichts nachsteht, sondern diese sogar noch übertrifft. faire Konditionen für alle Teilnehmer im Literaturbetrieb.
  • 20. LOG.OS kick off Konferenz 01.02.2014 Megatrends im digitalen (Buch-) Zeitalter – vier Kernthesen: 1. Der Buchmarkt polarisiert sich im digitalen Bereich in Massenmarkt (Containerformate, insb. mit Inhalten 
 von Publikumsverlagen) und Direktvertrieb von Spezialanwendungen von Zielgruppen-, Fach- und 
 Special Interest-Verlagen (Software bzw. Browser-basierte Angebote / Cloud-Services), wobei im Massenmarkt 
 immer weniger, dafür umso größere Plattformen dominieren. 2. Die »Ausstattung« eines eBooks ist nicht länger Teil eines »Buches«, sondern Teil der ausführenden Reader-Software, 
 mithin des eReading-Ökosystems, in welchem der Inhalt konsumiert wird. Der Wert von Inhalten definiert sich über 
 eben jene Ausstattung sowie den Kontext, in den sie eingebettet sind. 3. Der Trend geht hin zu integrierten Systemen (sog. »Ökosysteme«), die sich zu gigantischen vernetzten Bibliotheken 
 entwickeln und neben den reinen (Buch-) Inhalten das Wissen und die Daten der Nutzer aggregieren, womit sie letztlich 
 zu wahren kulturellen Gedächtnissen der Menschheit werden. 4. Das Thema »social reading« durchzieht alle Bereiche – Interaktion und Kommunikation sowie die Frage, 
 »was kann ich mit meinem Buch machen?«, sind der Schlüssel zum Erfolg im digitalen Zeitalter.
  • 21. www.log- os.info

×