Deutsch Profil
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Deutsch Profil

on

  • 256 views

 

Statistics

Views

Total Views
256
Views on SlideShare
256
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Deutsch Profil Deutsch Profil Document Transcript

  • Lionel Jouvet ProfilARBEITSERFAHRUNGEN Seite 1EUROPÄISCHE UND INTERNATIONALE ERFAHRUNGEN Seite 1FÄHIGKEITEN Seite 2PERSÖNLICHE INTERESSEN Seite 2UNIVERSITÄTSBILDUNG Seite 3PUBLIKATIONEN Seite 4STUDENTENJOBS Seite 5
  • ARBEITSERFAHRUNGEN Technologie: Durchflusszytometrie , Mikroskopie, Elektrophorese Okt. 2009 - Jan. 2012 Systemoptimierung: Applikationen, Fluidik, Software, Ergonomik, Optik, Bildanalyse, Projektkoordinator, R&D, Reagenz (Anfärbreagenz , Antikörper), Prozessautomatisierung Applikationsspezialist Internationale gemeinsame Projekte: Partec GmbH Deutschland, England, Schottland, Polen, Frankreich Otto-Hahn-Straße 32, Internationaler Kundenservice und –schulungen: D-48161 Münster, Europa, Afrika, Mittlerer Osten, Russland, Asien Deutschland Promotion und Dokumentation: Kataloge (interaktive und Tel: +49 (0) 253 4800 80 gedruckte), Betriebsanleitungen, Produktblätter, Applikationsschrift Angebote, Rechnungen, Qualitätskontrolle: Geräte, Reagenzien Supervision von Studierendenprojekten und Vorlesung: Nov. 2005 - Okt. 2009 Schulung, Aufgabenmaterialmanagement, Organisation Mentor für grundständige Projekte Supervision: und diplomierte Student/- Algenproteinextraktion und –quantifkation (HSP70), innen in Meeresbiologie Felsoberflächenbewuchs von Algen und Schellfisch mit Bildanalyse, Durchflusszytometrie und Mikroskopieanalyse von Krabben Universität Heriot-Watt Hämozytenapoptose, Einfluss von anärobischem Stress auf Mytilus School of Life Sciences edulis, Durchflusszytometrie und Mikroskopieanalyse von Edinburgh EH14 4AS, Hämozytenfluktuation in Mytilus edulis. Großbritannien Organisation von Feldlehrgängen: Küsten- und Ästuarumwelt im Labor und auf Forschungsschiffen Tel: +44 (0) 131 45180 32 Klausurkorrektur: ErstsemesterEUROPÄISCHE UND INTERNATIONALE ERFAHRUNGEN Wissenschaftliche Kommunikation: Internationaler Kongress: Southcarolina Durchflusszytometrie Kongress: Newcastle, Dublin Forschungsnstitutionen: Edinburgh, Newcastle Kommunikativ Marketing Kommunikation: Internationaler Medizinischer Kongress: Medica - Düsseldorf, Lilles Durchflusszytometrie Kongress: Dublin, York, Liverpool Forschungsinstitutionen: Vilnius, Edinburgh, Newcastle Workshops: Blut, Hefe, Bakterienanalyse mit Durchflusszytometrie. Schulung: Forschung (Zellsortierung, Menschenblut, Spermatozoen, Beruflich Kamelblut, Bakterien (Zellsortierung, Meeresbiologie, Mikrobiologie, genetisch modifizierte E. coli)), Britische Armee (Blutplättchen), Studenten, Industrie (Papier, Whisky). Französisch-deutsche Sommeruniversität: Schlossrestaurierung, Fruchternte, Sprachkurse, Philosophie, Tanz, Malerei, Natürliche Pigmente. Theater (Mitautor & Schauspieler): Biologiewissenschaftliches Assoziativ Thema (Titel: ‚Le défilé des microbes„) für das Publikum eine Erklärung der Welt des Mikroorganismus, Ethisches Thema (Titel: ‚Epidémia„) fokussiert auf die gesellschaftlichen Konsequenzen einer Krankheit (HIV, Pest). 1|Seite
  • FÄHIGKEITEN Mitgründer von „café philosophique‟, Lons-Le-Saunier (1999). Thema: Freier Wille. Arbeit, Ethik und Moral. Soziale Fähigkeiten und Mitgründer von „café scientifique‟, Lyon (2001). Kompetenzen Thema: genetisch modifizierte Organismen. Mehrere Jahre Studentenbeauftragter in der Oberstufe. Aktive fünfjährige Mitarbeit im Club INSERM jeunesse Wissenschaftliche Gesellschaft in der Oberstufe 1994 - 1999, Präsident der Gesellschaft von 1997 – 1999: Organisatorische Medien (Theater, Video und Fernsehen, Radio, Vorstellung), Treffen Fähigkeiten und mit Wissenschaftlern und Philosophen, Wissenschaftskommunikation. Kompetenzen Organisation von Feldlehrgängen für grundständige und diplomierte Student/-innen in Meeresbiologie Aktivitätenorganisation, Studenten und Geräte fahren, Individuelle Hilfe. Studentenbeauftragter in der Kommission für Ethik & genetisch modifizierte Organismen (2007-2009)Technische Fähigkeiten und Forschung in Psychologie, Sport Wissenschaft, Bakterium und Hefe Kompetenzen Forschung. Umfangreicher Erste Hilfe Kurs (1998, Croix Rouge). Expertenkenntnisse in Microsoft Office (Word, Excel, PowerPoint, Publisher) und OpenOffice, Durchflusszytometrie IKT-Kenntnisse und Software (FSCExpress, WinMDI, Flomax, CyView), Bildanalyse Kompetenzen Software (ImageJ). Gute Handhabung statistischer (Primer 5.0, MVSP) und GIS (ArcGIS) Anwendungen. Malerei (Akrylik, Öl), Holzskulptur (Messer, Dremel), Photographie Künstlerische Fähigkeiten (Collaborative Arbeit mit Künstlern von Edinburgh). und Kompetenzen Theater (Mitautor & Schauspieler): Frankreich, Kolumbien (Bogota), Deutschland (Dresden) 1997. Führerschein Führerschein Klasse B seit 1996 Traktor, PKW, Motorrad bis 125cm3.PERSÖNLICHE INTERESSEN Literatur Romanliteratur, Science-Fiction, Gesellschaftswissenschaften, Philosophie Kunst Malerei, Holzskulptur, Photographie Gesellschaft Museen, Kochen 2|Seite
  • UNIVERSITÄTSBILDUNG Thesis Titel: “Mytilus edulis Hämozyt envar iabilit ät: Technik, Individualität und Umwelt. ” Doktormütter: Dr. S. Liz Dyrynda, Dr. Valerie Smith Juli 2010 Supervisor: Dr. D. Jamieson Universität Heriot-Watt (Edinburgh, Großbritannien) Jury: Prof. Dr. Matt Bentley (Universität Newcastle) Promotion Dr. Peter Morris (Universität Heriot-Watt) in Meeresbiologie, Untersuchungstechniken und angeeignete Fähigkeiten: Öko-immunologie Durchflusszytometrie, Bildanalyse, gemeinsame Projekte in angewandter Physik (Mikrofluidic) und Ökologie (In-vivo Muscheln fressen Bewegung), Ethologie, Histologie, Feldforschung (Transekte, ökologische Feldbegehungen), Lehrtätigkeit für grundständige und diplomierte Studenten. Projekt Titel: “Effekte der leicht-toxischen Bohrschlämme von off-shore Ölproduktionsplattformen auf die Schlammgarnele Corophium volutator“ Supervisoren: Dr. S. Griegson, Dr. D. Jamieson Sept. 2005 Untersuchungstechniken und angeeignete Fähigkeiten: Master (M.Sc.) Subtraktive cDNA Bibliothek, Histologie, Verhaltensänderung, in Mariner Feldprobennahme. Ressourcennutzung Hauptfächer : Ozeanographie, Marine Biologie und – und –schutz Ökologie, Richtlinien für die marine Umwelt, Nutzer der marinen Umwelt, Angewandte Küsten- und Ästuarwissenschaft, Küsten- und Ästuar- bzw. Inselmanagement, Umwelt Monitoring und -kontrolle, Verschmutzung durch Ölförderung, Geographische Informationssysteme, Umwelttoxikologie. Juni 2003 Bachelor (B.Sc.) Hauptfächer: aquatische Toxikologie, Fischphysiologie, Spezialfach Angewandte multivariate Datenanalyse, Meeres- und Umweltmonitoring, Meeresbiologie Management und Legislativen. Auszeichnung 2.1 Projekt: Neue keimfreie Prozedur für Makroalgen. Juli 2002 Universität Claude Bernard (Lyon, Frankreich) DUETI Angewandte Hauptfächer: DNA-Technologie, Biochemie, Küsten- und Meeresbiologie Ästuarbiologie, benthische und pelagische Biologie, Internationales Ozeanographie, Statistik, Molekularbiologie. Universitätsdiplom des Projekt: Expression of recombinant Taq Polymerase. Technologiestudiums IUT Universitäres technisches Institut Hauptfächer: Microsoft Office Paket, Rechnungswesen, Phyto- und Zoobiologie, Biochemie, Chemie, Molekularbiologie, Zellbiologie, Histologie, Experimente an Juni 2001 Tieren, Agronomie, Mikrobiologie, Statistik, Physik, Enzymatik, Tierschutzgesetzgebung, Regeln für die gute Laborpraxis DUT Bioengineering, (GLP) . Agronomie Projekte: Universitätsdiplom in 2001 - Forschungsprojekt über Insektenverhalten Technologie (Datenanalyse, Modellierung) 2001 - Forschungsprojekt über keimfreie Mäuse (Mikrobiologie, Tierbehandlung) 2000 & 1998 - Forschungsassistent in Molekularbiologie (RT-PCR, ELISA) . 3|Seite
  • PUBLIKATIONEN ”Zellsortierung mit einer geschlossenen, piezobasierten Sortiertechnologie” Ines Nasdala, Danny Köhler, Lionel Jouvet, Matthias Steinberg, Burkhard Greve, Wolfgang Göhde; Journal: BIOspektrum, March 2011, 194-196. “Blood flow separation in microfluidic channels”; Maïwenn Kersaudy-Kerhoas, Resham Dhariwal, Lionel Jouvet, Marc Schriftstücke Desmulliez; Journal: Microfluid Nanofluid, Volume 8, Number 1, May 2009, 105-114. “Clearance of bacteria and differential involvement of mussel hyalinocytes, small and large granulocytes in antibacterial immunity”; Hui Li, Maria-Giovanna Parisi, Lionel Jouvet, Elisabeth A. Dyrynda, Nicolo Parrinello, Matteo Cammarata, Philippe Roch; Journal: Fish Shellfish Immunology„, Volume 25, Issue 6, December 2008, 834-840. “Differente ruolo delle subpopolazioni degli emociti di Mytilus galloprovincialis nella clearance batterica ”; Maria-Giovanna Parisi, Hui Li, Lionel B. P. Jouvet, Elisabeth A. Dyrynda, Nicolo Parrinello, Matteo Cammarata, et al. (2008); Poster präsentiert beim 69°Congresso UZI, Senigallia (AN, Italien). Poster “Effect of low toxicity Drilling mud on the mud shrimp Corophium volutator ”; Lionel B. P. Jouvet, Sarah B. Arfa, Stephen J. W. Grigson and Derek J. Jamieson (2006); Poster präsentiert beim 10. ISDCI Congress, Charleston (USA). “Correlations between immunity and reproduction in field specimens of the marine mussel Mytilus edulis ”; Lionel B.P. Jouvet and Elisabeth A. Dyrynda (2006); Poster präsentiert beim 10. ISDCI Congress, Charleston (USA). “Mytilus edulis haemocytes variability: technique, individual, and environment?” 2009, PhD research project, directeurs: Dr. S. Liz Dyrynda, Dr. Valerie Smith, Dr. D. Jamieson “A vertical approach of the toxicity of Low Toxicity Drilling Mud on Corophium volutator, from the population to the gene “ 2005, Master research project, supervisors: Dr. S. Griegson, Dr. D. Jamieson “Fucus and bacteria, an intimate relationship?” Akademische 2003, Honours research project, Supervisor: Prof. J. G. Burgess Produktionen "Description du monde des algues marines et présentation d‟une pollution biologique par Caulerpa Taxifolia" 2002 Mémoire de DUETI "Approche de la modélisation de la dispersion de la coccinelle Harmonia axyridis Pallas en présence du puceron Aphis gossypii Glover en serre de concombre" 2001 Mémoire de DUT, Supervisor: Dr. A. Ferran, INRA "Colonisation des intestins de souris axéniques par des bactéries de la flore commensale" 2000 mémoire de 1ere année de DUT "Clonage et expression de la protéine prion PrP humain et murine" 2000 rapports de stage, Supervisor: Dr. J. P. Fuchs, INSERM, unite338 4|Seite
  • STUDENTENJOBS Datum Datum Name und Adresse Kurzbeschreibung Beginn Ende des Arbeitgebers März 2008 Aug. 2009 Privatgärten Gärtnerischer Assistent Edinburgh, Großbritannien Jan. 2008 Sept. 2008 Creative Catering Ltd Manager der Küchengehilfen Edinburgh, Großbritannien Jan. 2007 März 2007 Edinburgh PediCab Dreirad Taxifahrer Edinburgh, Großbritannien Family Circle Ltd 22 Tower Street Mobile Pflege Okt. 2004 Sept. 2005 Edinburgh, EH6 7BY, Alter und behinderter Leute Großbritannien Teamarbeit, Zeitmanagement Quality Link Recruitment Küchengehilfe und Manager Nov. 2001 Sept. 2004 133 - 135 Morrison Street Team- und Arbeitsbelastungs- Edinburgh EH3 8AJ, manager, Teamarbeit, Großbritannien Zeitmanagement Brochot Juni 2000 Juli 2000 ZI La Léchère Chemischer Assistent 39130 Patornay, Frankreich Fromagerie Bel, La vache qui rit Fliessbandarbeiter Juni 1999 Juli 1999 120 Boulevard Jules Ferry Schichtarbeit, Verpackung, 39000 Lons-le-Saunier, Handhabung Frankreich Landwirtschaftlicher Arbeiter Durand farm Hybridmaiskastration, Ernte 1990 2001 Quartier le Pavon (Tomaten, Lavendel, Knoblauch, 26740 Sauzet, Drôme, Frankreich Kirschen), Hühner (Gebäude- und Tierbetreuung, Handhabung) Landwirtschaftlicher Arbeiter im Boilley Winzerei 1985 2005 Weinbau Rue de la faye Weinlese, Rebschnitt 39230 Mantry, Jura, Frankreich Flaschenetikettierung, 5|Seite