Your SlideShare is downloading. ×
Direktion                                                                                            Postfach 610179      ...
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

ZLB_PM_Deissmann_vortrag_121112.pdf

86

Published on

[PDF] Pressemitteilung: Ökumene in den Zwanziger Jahren - Adolf Deißmann und sein Umfeld
[http://www.lifepr.de?boxid=365000]

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
86
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Transcript of "ZLB_PM_Deissmann_vortrag_121112.pdf"

  1. 1. Direktion Postfach 610179 10922 BerlinPresseinformationÖkumene in den Zwanziger Jahren – Adolf Deißmann und sein Umfeld Anna Jacobi PressesprecherinVortrag von Professor Dr. Konrad Raiseram Mittwoch, 21.11.2012 Fon +49 30 90226-598 Mobil +49 162 8470299 Mail jacobi@zlb.de Web www.zlb.deSehr geehrte Damen und Herren, Standortebedeutsam ist der Theologe und Philologe Adolf Deißmann kirchenpoli- Amerika-Gedenkbibliothek Blücherplatz 1tisch und als Fürsprecher für Aussöhnung und Völkerverständigung 10961 Berlinzwischen dem ersten und zweiten Weltkrieg. Konrad Raiser gibt inseinem Vortrag Einblicke in Leben und Wirken Deißmanns, vor allem Berliner Stadtbibliothek Breite Straße 30–36aber beleuchtet er sein Umfeld, die Hintergründe seiner Arbeit und 10178 Berlinbezieht Stellung zu Fragen nach der weltweiten Ökumene im erstenDrittel des 20. Jahrhunderts. 12.11.201275 Jahre nach Deißmanns Tod schärft die Beschäftigung mit AdolfDeißmann das Bewusstsein für die historische Bedeutung dieser durch-aus auch friedensbewegten Zeit, die eng mit der Ökumene verknüpftwar. Deißmann engagierte sich in den Vorläufervereinigungen desÖkumenischen Rats der Kirchen und war 1930/31 Rektor der BerlinerFriedrich-Wilhelms-Universität. Sein Nachlass wird in der ZLB bewahrtund im Internet neu katalogisiert.Der Vortrag Raisers ist gewissermaßen der Auftakt für ein internationa-les Kolloquium, das am 26. und 27.4.2013 in der ZLB in Zusammenarbeitmit der Humboldt Universität zu Berlin veranstaltet wird.Der Vortrag wird eingeleitet durch Professor Christoph Markschies, deran der Humboldt-Universität den Lehrstuhl für Ältere Kirchengeschichteinnehat. Im Anschluss wird Frau Dr. Gerlach von der ZLB ein Gesprächmoderieren.Für Nachfragen stehe ich gern zur Verfügung, Sie erreichen mich unter030 90 226-598 und jacobi@zlb.de.Mit freundlichen GrüßenAnna JacobiPressesprecherinMittwoch, 21.11.2012, 19.00 UhrÖkumene in den Zwanziger Jahren – Adolf Deißmann und sein UmfeldVortrag von Professor Dr. Konrad RaiserBerlin-Saal der Zentral- und Landesbibliothek Berlin, Breite Str. 36, 10178 BerlinAdolf Deißmann (1866-1937) war Theologe, Philologe und 1930/31 Rektor der BerlinerFriedrich-Wilhelms-Universtät. Er engagierte sich in den internationalen Vorläuferorgani-sationen des 1948 gegründeten Ökumenischen Rats der Kirchen (Weltkirchenkonferenz)und zählt heute zu den bedeutenden deutschen Wegbereitern von Friedensbewegung undÖkumene.Konrad Raiser (*1932) ist evangelischer Theologe. Seit 1973 war er stellvertretender undvon 1993 bis 2004 Generalsekretär des Ökumenischen Rats der Kirchen, ab 1983 bis zuseiner Emeritierung Professor für Systematische Theologie an der evangelisch-theologischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum. Für seine Verdienste wurde Raiserunter anderem mit der Ehrendoktorwürde der Akademie Budapest und dem GroßenVerdienstkreuz mit Stern und Schulterband der Universität Genf ausgezeichnet.Zentral- und Landesbibliothek Berlin Stiftung des öffentlichen Rechts

×