SozialInformatik_Flyer.pdf

153 views
123 views

Published on

[PDF] SozialInformatik Flyer
[http://www.lifepr.de?boxid=332920]

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
153
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
2
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

SozialInformatik_Flyer.pdf

  1. 1. Sozialinformatik – berufsbegleitendes Studium Kontakt Studienfachberatung Elektrotechnik und Informationstechnik, Fachbereich ET ET Elektrotechnik und Informations- Hochschule Fulda Marquardstraße 35 technik Telefon 36039 Fulda ++49-(0)661-9640 550 SW Sozialwesen Fax ++49-(0)661-9640 559 E-Mail dekanat.et@et.hs-fulda.de Internet www.hs-fulda.de/et Sozialinformatik Gebühren Bereitstellungsgebühr: 65 €/Online- Bachelor of Science (B. Sc.) Modul, Sozialbeitrag der Hochschule Berufsbegleitender Fulda: ca. 95 €/Semester Online-Teilzeitstudiengang Anmeldung Homepage der Hochschule Fulda, Studienziel Navigationspunkt »Online-Bewerbung«Das Ziel des berufsbegleitenden Teilzeitfernstu- � www.hs-fulda.de/bewerbung diengang Sozialinformatik ist es, Spezialistinnenund Spezialisten im Umgang mit Mensch-Com- Ein Studienangebot der Hochschule Fulda puter-Schnittstellen auszubilden, die besonders ZFH in Kooperation mit der Zentralstelle für im sozialen Bereich oder auch in der öffentlichen Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH)Verwaltung eine derzeit bestehende Kompetenz-lücke schließen. ZulassungsvoraussetzungenAbsolvent/innen des Studiengangs verfügen über � Hochschulzugangsberechtigungeine solide Ausbildung sowohl in Bezug auf die � Nachweis einer mindestens 3-jährigen ein- Kernkompetenzen in Angewandter Informatik wie schlägigen beruflichen Tätigkeit von mindestens auch über die relevanten theoretischen Ansätze der Hälfte der ortsüblichen Wochenarbeitszeit und Methoden in den Sozialwissenschaften. Sie einer vollen Stelle im sozialen Bereich, in der haben im Verlauf des Studiums umfangreiche öffentlichen Verwaltung oder im IT-Bereich.Praxiserfahrungen im Schnittstellenbereich Sozial- � Nachweis einer studienbegleitenden Berufs- wirtschaft – Angewandte Informatik sammeln tätigkeit im sozialen Bereich, in der öffentlichen können und können die unterschiedlichen Bedarfe Verwaltung oder im IT-Bereich von mindestens der einer Organisation analysieren und passgenaue Hälfte der ortsüblichen Wochenarbeitszeit einer Lösungen entwickeln. vollen Stelle. © Konzeption und Gestaltung: Grafik Designerin Andrea Froneck-Kramer Fotos: Andrea Froneck-Kramer, Hochschule Fulda, istockphoto.de, ClipDealer.de
  2. 2. Aufbau des Studiums Das Fernstudium ist modular aufgebaut und besteht aus insgesamt 35 Modulen, aus den folgenden Bereichen: 1. Informatik 2. Interaktionsinformatik 3. Sozialwissenschaften 4. Ergänzende Kompetenzen Studienplan – Sozialinformatik, Bachelor of Science (B. Sc.) 8. Semester Präsentationstechnik Wissenschaftliches Bachelor-Thesis Organisation des Studiums Arbeiten II � Selbststudium � Etwa fünf Präsenzveranstaltungen pro Semester, 7. Semester Methoden der Rechnernetze Multimediarecht Kommunikation und Softwareprojekt IV meist an Wochenenden, an der Hochschule Fulda empirischen Gesprächsführung � Praxisprojekt über vier Semester in der Sozialforschung vorlesungsfreien Zeit 6. Semester Design und Wissensmanagement Aufgaben und IT-Sicherheit Softwareprojekt III Start und Dauer des Studiums Kreativität und Dokumenten- Strukturen von management im sozialen Organi- � Einschreibung zum Wintersemester sozialen Umfeld sationen / QM (Bewerbungsfrist 01. 05. – 15. 07) � Regelstudienzeit acht Semester 5. Semester Zielgruppenorien- Multimedia und Multimodale Betriebssysteme Softwareprojekt II tierter Einsatz und Visualisierungs- Mensch-Maschine- Abschluss Grenzen von IT und technologie & Design Interaktion Nach erfolgreichem Abschluss wird der inter- Datenbanksystemen national anerkannte akademische Grad Bachelor of Science (B. Sc.) verliehen (180 ECTS). 4. Semester Webprogrammierung Geschäftsprozess- Planung und Software Softwareprojekt ! und XML modellierung im Abwicklung Engineering Für Interessierte eröffnet er die Möglichkeit eines sozialen Umfeld von Projekten anschließenden Masterstudiums. 3. Semester Programmieren II Eingebettete Datenbanksysteme Datenstrukturen Systeme und Algorithmen 2. Semester Mathematik für Hardware Programmieren I Wahrnehmung und Sozialinformatiker Kommunikation 1. Semester Einführung in die Einführung in die Einführung in die Wissenschaftliches soziale Arbeit Informatik Mathematik Arbeiten I Grundlagen / Einführung Informatik / Interaktionsinfor- Sozialwissenschaften / Ergänzende Kompetenzen

×