Your SlideShare is downloading. ×
pressemappe-außengastro_studie_komplett_20110921_nz.pdf
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

pressemappe-außengastro_studie_komplett_20110921_nz.pdf

274
views

Published on

[PDF] Pressemitteilung: 117-Städte-Erhebung: Größte deutsche Städte nehmen mittlerweile 16 Mio. € mit Außengastronomie-Gebühren ein / Hannover, Rostock, Bonn am teuersten …

[PDF] Pressemitteilung: 117-Städte-Erhebung: Größte deutsche Städte nehmen mittlerweile 16 Mio. € mit Außengastronomie-Gebühren ein / Hannover, Rostock, Bonn am teuersten
[http://www.lifepr.de?boxid=254157]


0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
274
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. 117-Städte-Erhebung: Größte deutsche Städte nehmenmittlerweile 16 Mio. Euro mit Außengastronomie-Gebühren einHannover, Rostock, Bonn am teuerstenBis zu 12,84 Euro pro Quadratmeter / Gastronomen müssen jeden Monat bis zu 112 TassenKaffee mehr verkaufen, um Gebühren an Städte überweisen zu können / Kiel nimmt gar nichtsab-in-den-urlaub.de / Reihe VerbraucherstudienProjektleitung: Thomas NeubertStatistik: Nicole ZimmerlingMitarbeit: Ron Schles. Corinna Flemming, Helena Tsiflidis,Anne Krüger, Katy Bränzel, Tina Kaempf, Karolin Lang,Maria Quasdorf, Lion Pfeufer, Anne MietheStudienleitung: Dr. Konstantin KorosidesLeipzig, Berlin21.09.2011 Kontakt: presse@ab-in-den-urlaub.de/ +49 341 49288 123
  • 2. PressemeldungLeipzig, 21. September 2011117-Städte-Erhebung: Größte deutsche Städte nehmen mittlerweile 16 Mio. €mit Außengastronomie-Gebühren ein / Hannover, Rostock, Bonn amteuerstenBis zu 12,84 € pro Quadratmeter / Gastronomen müssen jeden Monat bis zu 112 TassenKaffee mehr verkaufen, um Gebühren an Städte überweisen zu können / Kiel nimmt garnichtsNoch vor einigen Jahren mussten Touristen und Städtebewohner ihr Bier oder ihren Kaffee ingeschlossenen Räumen zu sich nehmen – Außengastronomie war in Deutschland nicht en vogue.Das hat sich in den vergangenen 20 Jahren rapide geändert. Fast jede Stadt, die etwas auf sichhält, verfügt heute über eine ausladende „Außengastro-Szene“ - selbst in kühleren Jahreszeitenmit angenehmer Hilfe von Heizpilzen. Zu den berühmtesten Außengastronomie-Bereichen gehörenbeispielsweise die Kastanienallee, die Gleimstraße oder die Hackeschen Höfe in Berlin, dasBarfußgässchen in Leipzig, der Friesenplatz oder die Altstadt in Köln, die KÖ in Düsseldorf, dieElbpromenade in Dresden oder der Marienplatz, die Sendlinger Straße oder der Odeonsplatz inMünchen – um nur einige zu nennen.Doch Außengastronomie kostet die Besitzer von Restaurants, Kaffees und Bars oftmals viel Geld.Geld, das sie von den Kunden wieder einnehmen müssen. Wie viel Geld die Wirte bezahlenmüssen, das klärte jetzt eine umfangreiche Erhebung des Reiseportals www.ab-in-den-urlaub.de.Denn oftmals werden die Gebühren auch unter Berücksichtigung der städtischen Besucher undTouristen erhoben. Angefragt wurden jedoch lediglich die „Sondernutzungsgebühren fürAußenbewirtschaftung in der besten Lage“ – das heißt beispielsweise an viel frequentiertenInnenstadtplätzen- oder -straßen. Hierfür wurden die 117 größten deutschen Städte befragt.Ergebnis: Alleine deren Gastronomen müssen jährlich 16 Mio. € für die Aufstellung von Tischen,Stühlen und Sonnenschirmen an die Gemeinden überweisen.Deutschlands „Gastro-Gebühren“-WucherstädteDeutschlands Wucherstadt im Eintreiben von Außengastronomie-Gebühren ist Hannover. Hier sindim Schnitt 256,80 pro Monat und Restaurant in der besten Lage fällig – bei angenommenendurchschnittlichen 20 Quadratmetern Stellfläche. Es folgen so unterschiedliche und auch eherunscheinbare Städte wie Rostock mit 250 €, Bonn, Darmstadt oder Konstanz mit jeweils 200 €.Rund ein Drittel der erhobenen Städte, genau 35, klassifiziert die Studie als „zu teuer“. Neben denerwähnten sind das auch Städte wie Heidelberg, Tübingen, Potsdam, Mannheim, Wolfsburg,Saarbrücken, Passau, Pforzheim, Traunstein oder Neunkirchen im Saarland. Ob eine Stadt als „zuteuer“ klassifiziert wird, hängt von der Gebühr in Relation zum Gäste- & Touristenaufkommen ab.Denn: Je weniger Gäste in einer Stadt, desto schwieriger ist die Erwirtschaftung städtischer„Gastro-Gebühren“. Betrachtet man das Verhältnis der Gebührenhöhe mit der Anzahl der Gästeund Einwohner, so sind Straubing (+180%), Konstanz (123%) und Wuppertal (+117%) noch teurerals Hannover.112 Tassen Kaffee jeden Monat mehr verkaufen, um die Gebühr abdrücken zu könnenUm die städtischen Außengastronomie-Gebühren zu bezahlen, müssen in Deutschland proRestaurant oder Bar im Monat durchschnittlich bis zu 112 Tassen Kaffee zusätzlich zum Preis vonje 2,30 € oder etwa 122 Pils (0,3 Liter) zum Preis von je etwa 2,10 € verkauft werden. Tendenz: ab-in-den-urlaub.de, Verbraucherstudien Presseabteilung/ Redaktionsdienst 1 Barfußgässchen 11 04109 Leipzig / Germany Thomas Neubert M.A. Dr. Konstantin Korosides (Leitung) thomas.neubert@ab-in-den-urlaub.de +49 (0)341 49288 123
  • 3. Steigend, da viele Kommunen pleite sind und dringend Geld benötigen. Entsprechend werdenauch die „Außengastro-Gebühren“ oftmals von Jahr zu Jahr angehoben.Deutschlands „Gastro-Gebühren“-Mittelfeldstädte und „Gastro-Gebühren“-BilligheimerInsgesamt 35 Städte wurden dem preislichen „Gastro-Gebühren“-Mittelfeld zugeordnet. Darunterwaren Düsseldorf (133 €), Köln (126 €), Würzburg (120 €), Essen (100 €), Leipzig (100 €),Ludwigshafen (93,40 €), Erfurt (88 €), Chemnitz (81,80 €), Schwerin (80 €), Coburg (66,60) oderEsslingen (60 €). Weitere 47 Städte können als ausgesprochen „außengastro-freundlich“, da „günstig“,bezeichnet werden. Hierzu gehören beispielsweise Münster, Bochum, Dresden, Frankfurt a.M.,Mainz, Freiburg i.B., Heilbronn, Flensburg, Ulm, Ludwigsburg, Offenburg, Augsburg, Oldenburg,Frankfurt (Oder), Magdeburg, Berlin, Bremen, Aalen oder Kiel (siehe auch Tabelle 1). In diesenStädten sind im Monat lediglich zwischen 94,40 € und null € für eine 20-Quadratmeter-Stellflächean den städtischen Säckel zu überweisen. Null € sind in fast keiner der 117 untersuchtendeutschen Stadt zu bezahlen, außer in Kiel. „Diese seit 2005 gültige Regelung soll zurAttraktivitätssteigerung der Innenstand dienen“, erklärte Arne Goy vom Amt für Kommunikation derStadt Kiel den Studiendurchführenden. Seit der Null-Gebühren-Politik habe sich „die Anzahl derFreisitzanlagen mehr als verdoppelt“. Augsburg nimmt mit seinen 40 € für einen 20-QuadratmeterAußengastronomie-Bereich übrigens sage und schreibe 6mal weniger Gebühren als dieniedersächsische Hauptstadt Hannover oder das Ostsee-Städtchen Rostock. Wer annimmt, große Städte mit vielen Besuchern und Touristen, machen grundsätzlich dengroßen Gebühren-Reibach pro Restaurant oder Bar, irrt. Überraschenderweise fehlen in der Listeder Städte mit den höchsten Sondernutzungsgebühren die meisten Großstädte mit ihren vielenTouristen. So sind weder München noch Frankfurt am Main, Stuttgart oder Berlin unter denteuersten Gastronomie-Gebühren-Metropolen vertreten. Allerdings ist beispielsweise Berlin auchnur im ersten Jahr verhältnismäßig günstig. Schon im zweiten Jahr verdoppelt sich der städtischeObolus – ist aber im Vergleich zu anderen Städten immer noch recht niedrig, im dritten Jahr steigter aber weiter. Das ist vor allem deshalb bitter, da immer mehr Restaurants umfangreiche Freisitzeaufbauen, um vor allem den aus den Innenräumen vertriebenen Rauchern eine angenehmeMöglichkeit für das Paffen zu ermöglichen.Außengastronomie-Einnahmen-Weltmeister: Von Berlin bis Hamburg oder StuttgartErstaunlich: Nur rund ein Drittel aller erhobenen Städte wusste die Einnahmen ausAußengastronomie auf Heller und Pfennig genau zu benennen. In zwei Dritteln gehen dieEinnahmen in einem Wust sonstiger Einnahmen unter. Transparenz scheint in vielen Fällen auchgar nicht erwünscht zu sein. Deshalb errechnete ab-in-den-urlaub.de für diese Städte einenSchätzwert, der sich an der Anzahl an Einwohnern sowie der Anzahl an Touristen pro Stadt,orientiert. Demnach dürften die folgenden Städte Deutschlands Außengastronomie-Einnahme-Weltmeister sein. Alle folgenden mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Gemeinden beruhenauf errechneten Schätzwerten, da diese keine konkrete Summe nennen konnten oder wollten. Die Liste wird angeführt von Hamburg* mit Außengastronomie-Einnahmen in Höhe von 2,1 Mio.€. Es folgen Düsseldorf mit 1,0 Mio. €, Frankfurt a.M.* mit 710.873 €, Hannover mit 700.000 €,München mit 700.000 €, Nürnberg* mit 696.274 €, Berlin* mit 688.584 €, Köln mit 523.000 €,Stuttgart* mit 407.000 €, Rostock* mit 406.380 €. Die Außenbereiche der Restaurants oder Barsbringen auch den folgenden Städten jährlich nette Zusatzeinnahmen: Leipzig 203.830 €, Augsburgrund 190.000 €, Dortmund* rund 250.296 €, Aachen 170.000 €, Freiburg i. B. 149.000 €,Karlsruhe* 165.098 € und Mannheim* 227.656 €. ab-in-den-urlaub.de, Verbraucherstudien Presseabteilung/ Redaktionsdienst 2 Barfußgässchen 11 04109 Leipzig / Germany Thomas Neubert M.A. Dr. Konstantin Korosides (Leitung) thomas.neubert@ab-in-den-urlaub.de +49 (0)341 49288 123
  • 4. Durchschnittlich bezahlen die Wirte 4,65 € pro Quadratmeter im Monat für dieaußengastronomischen Stellflächen in guter Lage. Das sind immerhin 93 € für einen 20Quadratmeter-Freisitz. Am teuersten ist der Quadratmeterpreis mit 12,84 im Monat in Hannover.Bis zu 500 € für einen Erstantrag auf Außengastronomie sind in Köln zu überweisenIn der Regel begnügen sich die Kommunen aber nicht mit den Gebühren pro QuadratmeterStellfläche. Vielmehr sind zusätzlich Antragsgebühren zu überweisen – und das nicht zu knapp: Inden 117 untersuchten Städten sind im Schnitt 59,72 € für einen Erstantrag auf „Außengastro-Bewirtung“ fällig. Der Folgeantrag im zweiten Jahr schlägt mit weiteren 33,93 € im Schnitt zuBuche. Die Studiendurchführenden haben nach Rücksprache mit den Kommunen, wo es nötig war,Mittelwerte zur Veranschaulichung gebildet (Tabellen 2 und 3). Spitzenreiter ist Köln mit bis zu 500€ für einen Erstantrag (inklusive 100 € für den Ortstermin). Weitere 400 € müssen dieGastronomen für den Folgeantrag begleichen. Damit liegt die Stadt, die gerne auch als „Klüngel-Metropole“ bezeichnet wird, 737%, beziehungsweise 1079%, über dem Studienschnitt. Ebenfallskräftig langt die deutsche Hauptstadt Berlin zu: Sie berechnet sowohl für den Erst- als auchFolgeantrag jeweils 433,50 €. Damit liegt der Erstantrag 626% und der Folgeantrag 1178% überdem Studienschnitt. Mit etwas Abstand folgen Münster (324 € für den Erstantrag) und Dresden(262,50 €). Im Schnitt verlangen über 20% der untersuchten Städte mehr als 100 € für einen Erstantrag,6% berechnen über 200 €. Positiv: Bei den Folgeanträgen verlangen nur knapp 8% der Städtemehr als 100 € und nur 3% lassen sich mehr als 200 € hinblättern. Schön zudem: In 16% derStädte fallen schon beim Erstantrag keine Gebühren an. Bei den Folgeanträgen verzichtenimmerhin 40% der Städte auf eine erneute Gebühr – eine davon ist Münster. Günstig sind unteranderem auch Städte wie Leipzig, Essen (beide 40 €), Moers (32 €), Düsseldorf (26,50 €) oderWiesbaden (25 €). (weitere Informationen finden Sie in den Tabellen 3, 4, 6 und 7) Überhaupt keine Antragsgebühren sind sogar in der teuren Außengastronomie-Stadt Hannoverzu begleichen. Ähnlich kulant: Kempten, Hanau, Balingen, Verden (Aller), Marburg, BergischGladbach, Fulda, Paderborn, Braunschweig, Halle (Saale), Siegen, Flensburg, Hamm,Gelsenkirchen, Bochum, Saarbrücken, Bonn und Dortmund (weitere Informationen finden Sie inTabelle 3 und 4).Basis dieser Studie bilden die Gebühren für bestehende Gastwirtschaften im BemessungszeitraumJuli 2011.Hintergrund zur DatenerhebungWenngleich die Recherche sehr sorgfältig durchgeführt und dokumentiert wurde, können die Studienmacher keine Gewährfür die Richtigkeit der von den Städten übermittelten Zahlen und Werte geben. So stellten die Studienmacher fest, dasseinige Behördenmitarbeiter sich selbst nicht über die Gebührenhöhe im Klaren waren. So erhielten die Rechercheurestellenweise, auch bei den Korrekturschleifen, immer neue Zahlen. Dennoch gilt nun die Annahme, dass die dargestelltenZahlen und Fakten sich sehr nah an der Realität bewegen – im Zweifelsfall wurden Mittelwerte genommen ausunterschiedlichsten städtischen Übermittlungen.Folgende 46 Städte übermittelten genaue Daten zu den Einnahmen aus der Außengastronomie 2010: Aachen, Aalen,Amberg, Augsburg, Bielefeld, Bonn, Bottrop, Bremen, Bremerhaven, Chemnitz (Daten zu 2011), Darmstadt, Dessau-Roßlau, Düsseldorf, Erlangen, Esslingen, Freiburg i.B., Fulda, Gera, Halle/ Saale, Hamm, Hannover, Heilbronn, Kassel,Kempten, Kiel, Koblenz, Köln, Krefeld, Leipzig, Ludwigsburg, Lüneburg, Mainz, Moers, Mülheim a.d.R., München (2011),Münster, Neubrandenburg, Offenbach/ Main, Offenburg, Passau, Pirmasens, Remscheid, Siegen, Solingen, Ulm undWuppertal.Folgende Städte lieferten Daten, jedoch war eine exakte Aufschlüsselung nicht möglich: Aschaffenburg, Bamberg,Bayreuth, Bergisch Gladbach, Berlin, Dortmund, Dresden, Duisburg, Erfurt, Essen, Jena, Neunkirchen, Osnabrück,Paderborn Pforzheim und Rostock.Bis zum Stichtag 20.09.2011, 16 Uhr konnten oder wollten uns folgende Städte keine Angaben übermitteln: Baden-Baden,Balingen, Bochum, Celle, Coburg, Cottbus, Flensburg, Frankfurt (Oder), Frankfurt a.M., Fürth, Gelsenkirchen, Gießen,Göttingen, Hagen, Hamburg, Hanau, Heide, Hildesheim, Hof, Karlsruhe, Konstanz, Lübeck, Ludwigshafen/ Rhein, ab-in-den-urlaub.de, Verbraucherstudien Presseabteilung/ Redaktionsdienst 3 Barfußgässchen 11 04109 Leipzig / Germany Thomas Neubert M.A. Dr. Konstantin Korosides (Leitung) thomas.neubert@ab-in-den-urlaub.de +49 (0)341 49288 123
  • 5. Magdeburg, Mannheim, Marburg, Minden, Mönchengladbach, Neuss, Nürnberg, Oberhausen, Oldenburg, Potsdam,Recklinghausen, Regensburg, Reutlingen, Saarbrücken, Salzgitter, Schwäbisch Hall, Straubing, Stuttgart, Suhl, Traunstein,Trier, Tübingen, Wiesbaden, Wolfsburg und Würzburg.Über ab-in-den-urlaub.de*Ab-in-den-urlaub.de gehört mit 2,59 Million Usern im Monat zu den meistbesuchten Online-Reisebüros Deutschlands(AGOF internet facts Mai 2011). Zum umfangreichen und Veranstalter übergreifendem Angebot gehören unter anderemPauschal- und Lastminute-Reisen, Flüge, Hotels, Kreuzfahrten und Spezialreisen. Zur Auswahl stehen über 100 Millionentagesaktuelle Angebote von 75 Reiseveranstaltern. Das Portal gehört zu den bekanntesten in Deutschland. So sagten ineiner bevölkerungsrepräsentativen TNS Emnid-Studie vom April 2011 77% der 14- bis über 60-jährigen Befragten, siewürden ab-in-den-urlaub.de kennen. In der Zielgruppe der 14 bis 29-Jährigen sind es sogar 92%. Auf die Frage, ob dasReisebuchungsportal, das u.a. in der TV-Werbung mit dem deutschen Fußball-Kapitän Michael Ballack wirbt, einen "gutenRuf" habe, sagten 48% der 14 bis über 60-Jährigen die das Portal kennen, ja. 19% verneinten dies und 32% hatten keineMeinung. Je jünger die Befragten, desto besser das Image: So bejahten 76% der 14 bis 29-Jährigen ein eindeutig positivesImage, nur 12% verneinten dies. ab-in-den-urlaub.de, Verbraucherstudien Presseabteilung/ Redaktionsdienst 4 Barfußgässchen 11 04109 Leipzig / Germany Thomas Neubert M.A. Dr. Konstantin Korosides (Leitung) thomas.neubert@ab-in-den-urlaub.de +49 (0)341 49288 123
  • 6. Inhaltsübersicht Tabelle Seite1.0 Gebühren Außengastronomie S. 31.1. Gesamttabelle1.1.1 Städte (Tabelle 1) S. 41.1.2 Bundesländer (Tabelle 2) S. 62.0 Gebühren Anträge S. 72.1. Erstantrag (Tabelle 3) S. 82.2. Folgeantrag (Tabelle 4) S. 103.0 Cluster S. 123.1. Cluster Gebühren (Tabelle 5) S. 133.2. Cluster Erstantrag (Tabelle 6) S. 133.3. Cluster Folgeantrag (Tabelle 7) S. 134.0 Gebühren Außengastronomie Top 20 S. 144.1. Top 20 Teuerste Städte (Tabelle 8) S. 154.2. Top 20 Billigste Städte (Tabelle 9) S. 16 2
  • 7. ZwischendeckblattInhaltsübersicht Tabelle Seite1.0 Gebühren Außengastronomie S. 31.1. Gesamttabelle1.1.1 Städte (Tabelle 1) S. 41.1.2 Bundesländer (Tabelle 2) S. 62.0 Gebühren Anträge S. 72.1. Erstantrag (Tabelle 3) S. 82.2. Folgeantrag (Tabelle 4) S. 103.0 Cluster S. 123.1. Cluster Gebühren (Tabelle 5) S. 133.2. Cluster Erstantrag (Tabelle 6) S. 133.3. Cluster Folgeantrag (Tabelle 7) S. 134.0 Gebühren Außengastronomie Top 20 S. 144.1. Top 20 Teuerste Städte (Tabelle 8) S. 154.2. Top 20 Billigste Städte (Tabelle 9) S. 16 3
  • 8. Tabelle 1Studie Gebühren Außengastronomie: Bis zu 257 € pro 20 Quadratmeter pro Monat in Hannover fällig / Rostock,Konstanz, Straubing, Darmstadt & Bonn sehr teuer / Berlin günstiger als Hamburg und München / Kiel als einzige Stadt ohneGebührenBis zu 16 Mio. € städtische Einnahmen im Jahr allein aus AußengastronomieStadt Bundesland Gebühr für +/- Durchschnitt Bewertung Gebühr für Einnahmen Gästeankünfte +/- Einwohner +/- Zentrum/City, qm-Preis Zentrum/City, Außen- Jan bis Dez 2010 Durchschnitt Durchschnitt €/20 qm/Monat innerhalb EUR/qm/Monat gastronomie Gästeankünft Einwohner Gästeeinkünfte- 2010 real und e 2010 Kategorie geschätztStraubing* Bayern 200,00 € 180% zu teuer 10,00 € 43.634 € 62.293 -100% 44.496 -100%Konstanz* Baden-Württemberg 200,00 € 123% zu teuer 10,00 € 133.969 € 245.264 -100% 82.608 -100%Wuppertal Nordrhein-Westfalen 194,00 € 117% zu teuer 9,70 € 242.501 € 204.883 -100% 353.308 -99%Hannover Niedersachsen 256,80 € 116% zu teuer 12,84 € 700.000 € 1.111.938 -98% 519.619 -98%Hildesheim* Niedersachsen 180,00 € 101% zu teuer 9,00 € 80.857 € 116.972 -100% 102.903 -100%Rostock₁* Mecklenburg-Vorpommern 250,00 € 100% zu teuer 12,50 € 406.380 € 594.554 -99% 201.096 -99%Tübingen* Baden-Württemberg 170,00 € 90% zu teuer 8,50 € 65.689 € 103.791 -100% 85.344 -100%Leverkusen* Nordrhein-Westfalen 166,00 € 85% zu teuer 8,30 € 91.837 € 109.473 -100% 161.322 -99%Darmstadt Hessen 200,00 € 85% zu teuer 10,00 € 116.000 € 290.086 -99% 142.310 -99%Moers Nordrhein-Westfalen 130,00 € 82% zu teuer 6,50 € 58.700 € 65.266 -100% 105.929 -100%Osnabrück* Niedersachsen 160,00 € 79% zu teuer 8,00 € 117.645 € 196.615 -100% 163.286 -99%Aachen Nordrhein-Westfalen 180,00 € 73% zu teuer 9,00 € 170.000 € 405.217 -99% 259.269 -99%Trier* Rheinland-Pfalz 184,00 € 70% zu teuer 9,20 € 189.643 € 399.846 -99% 104.640 -100%Herne* Nordrhein-Westfalen 120,00 € 68% zu teuer 6,00 € 52.843 € 49.910 -100% 165.632 -99%Siegen Nordrhein-Westfalen 120,00 € 68% zu teuer 6,00 € 50.363 € 68.507 -100% 103.984 -100%Bergisch Gladbach* Nordrhein-Westfalen 120,00 € 68% zu teuer 6,00 € 45.367 € 79.349 -100% 105.699 -100%Bonn Nordrhein-Westfalen 200,00 € 60% zu teuer 10,00 € 250.245 € 635.531 -99% 317.949 -99%Saarbrücken* Saarland 140,00 € 56% zu teuer 7,00 € 120.426 € 244.290 -100% 176.749 -99%Göttingen* Niedersachsen 140,00 € 56% zu teuer 7,00 € 103.363 € 239.926 -100% 121.457 -100%Wolfsburg* Niedersachsen 140,00 € 56% zu teuer 7,00 € 101.237 € 232.840 -100% 121.109 -100%Nürnberg* Bayern 185,20 € 56% zu teuer 9,26 € 696.274 € 1.336.578 -98% 503.638 -98%Passau Bayern 133,40 € 49% zu teuer 6,67 € 85.000 € 247.597 -100% 50.717 -100%Potsdam* Brandenburg 160,00 € 48% zu teuer 8,00 € 174.568 € 381.073 -99% 152.966 -99%Lübeck* Schleswig-Holstein 180,00 € 44% zu teuer 9,00 € 279.926 € 550.310 -99% 210.892 -99%Heidelberg* Baden-Württemberg 180,00 € 44% zu teuer 9,00 € 253.656 € 544.124 -99% 145.642 -99%Hanau* Hessen 100,00 € 40% zu teuer 5,00 € 32.337 € 70.034 -100% 88.245 -100%Remscheid Nordrhein-Westfalen 100,00 € 40% zu teuer 5,00 € 18.000 € 57.807 -100% 111.422 -100%Traunstein* Bayern 100,00 € 40% zu teuer 5,00 € 7.472 € 17.893 -100% 18.680 -100%Mannheim* Baden-Württemberg 150,00 € 39% zu teuer 7,50 € 227.656 € 431.536 -99% 311.342 -99%Regensburg* Bayern 168,75 € 35% zu teuer 8,44 € 219.078 € 501.929 -99% 133.525 -100%Hamburg* Hamburg 160,00 € 35% zu teuer 8,00 € 2.126.256 € 4.732.566 -92% 1.772.100 -94%Pforzheim* Baden-Württemberg 120,00 € 34% zu teuer 6,00 € 54.304 € 101.714 -100% 119.788 -100%Mülheim a. d. R. Nordrhein-Westfalen 92,00 € 29% zu teuer 4,60 € 31.697 € 89.926 -100% 167.471 -99%Neunkirchen (Saar)* Saarland 91,20 € 28% zu teuer 4,56 € 12.282 € 17.588 -100% 48.330 -100%Paderborn* Nordrhein-Westfalen 112,00 € 25% zu teuer 5,60 € 63.032 € 130.149 -100% 145.320 -99%Recklinghausen* Nordrhein-Westfalen 86,00 € 20% Mittelfeld 4,30 € 29.250 € 47.430 -100% 119.050 -100%Braunschweig* Niedersachsen 128,00 € 18% Mittelfeld 6,40 € 134.292 € 267.522 -100% 246.012 -99%Celle* Niedersachsen 105,00 € 17% Mittelfeld 5,25 € 44.647 € 137.384 -100% 70.745 -100%Heide* Schleswig-Holstein 80,00 € 12% Mittelfeld 4,00 € 6.195 € 17.083 -100% 20.821 -100%Düsseldorf* Nordrhein-Westfalen 133,00 € 12% Mittelfeld 6,65 € 1.057.000 € 2.123.398 -96% 584.217 -98%Bamberg* Bayern 100,00 € 12% Mittelfeld 5,00 € 64.845 € 247.409 -100% 69.989 -100%Würzburg* Bayern 120,00 € 11% Mittelfeld 6,00 € 141.599 € 444.074 -99% 133.501 -100%Hagen* Nordrhein-Westfalen 78,60 € 10% Mittelfeld 3,93 € 44.916 € 89.592 -100% 190.121 -99%Köln Nordrhein-Westfalen 126,00 € 6% Mittelfeld 6,30 € 523.000 € 2.595.360 -95% 995.420 -96%Pirmasens Rheinland-Pfalz 75,00 € 5% Mittelfeld 3,75 € 4.568 € 25.902 -100% 41.358 -100%Ludwigshafen/R.* Rheinland-Pfalz 93,40 € 4% Mittelfeld 4,67 € 52.084 € 109.483 -100% 163.467 -99%Baden-Baden* Baden-Württemberg 110,00 € 2% Mittelfeld 5,50 € 83.508 € 316.815 -99% 54.777 -100%Solingen Nordrhein-Westfalen 72,00 € 1% Mittelfeld 3,60 € 30.000 € 56.154 -100% 160.992 -99%Kempten Bayern 70,00 € -2% Mittelfeld 3,50 € 31.000 € 76.649 -100% 62.135 -100%Minden* Nordrhein-Westfalen 70,00 € -2% Mittelfeld 3,50 € 11.360 € 59.046 -100% 20.387 -100%Bayreuth* Bayern 85,20 € -5% Mittelfeld 4,26 € 34.638 € 126.059 -100% 72.935 -100%Hof* Bayern 66,60 € -7% Mittelfeld 3,33 € 14.977 € 62.801 -100% 47.275 -100%Coburg* Bayern 66,60 € -7% Mittelfeld 3,33 € 13.470 € 57.681 -100% 41.316 -100%Bielefeld Nordrhein-Westfalen 100,00 € -8% Mittelfeld 5,00 € 95.800 € 279.346 -100% 323.615 -99%Mönchengladb.* Nordrhein-Westfalen 82,00 € -8% Mittelfeld 4,10 € 63.040 € 118.048 -100% 258.251 -99%Chemnitz Sachsen 81,80 € -9% Mittelfeld 4,09 € 89.026 € 219.152 -100% 243.880 -99%Koblenz Rheinland-Pfalz 98,00 € -9% Mittelfeld 4,90 € 126.269 € 257.612 -100% 106.293 -100%Duisburg* Nordrhein-Westfalen 80,00 € -11% Mittelfeld 4,00 € 113.778 € 202.092 -100% 494.048 -98%Halle (Saale) Sachsen-Anhalt 80,00 € -11% Mittelfeld 4,00 € 64.104 € 162.268 -100% 233.013 -99%Gelsenkirchen* Nordrhein-Westfalen 80,00 € -11% Mittelfeld 4,00 € 62.380 € 121.925 -100% 259.744 -99%Schwerin* Mecklenburg-Vorpommern 80,00 € -11% Mittelfeld 4,00 € 45.798 € 185.168 -100% 95.041 -100%Dortmund* Nordrhein-Westfalen 108,00 € -14% Mittelfeld 5,40 € 250.296 € 549.972 -99% 584.412 -98%Leipzig Sachsen 100,00 € -16% Mittelfeld 5,00 € 203.830 € 1.121.257 -98% 515.469 -98%Esslingen Baden-Württemberg 60,00 € -16% Mittelfeld 3,00 € 40.000 € 86.677 -100% 91.573 -100%Neubrandenburg* Mecklenburg-Vorpommern 60,00 € -16% Mittelfeld 3,00 € 0€ 69.158 -100% 65.879 -100%Erfurt* Thüringen 88,00 € -19% Mittelfeld 4,40 € 113.380 € 427.309 -99% 203.333 -99%Stuttgart* Baden-Württemberg 96,00 € -19% Mittelfeld 4,80 € 407.007 € 1.475.134 -97% 600.068 -98%Essen* Nordrhein-Westfalen 100,00 € -20% Mittelfeld 5,00 € 253.827 € 662.657 -99% 579.759 -98%Karlsruhe* Baden-Württemberg 100,00 € -20% Mittelfeld 5,00 € 165.098 € 517.377 -99% 290.736 -99%Erlangen Bayern 71,43 € -20% Mittelfeld 3,57 € 76.003 € 236.732 -100% 105.554 -100%Ingolstadt* Bayern 70,00 € -22% günstig 3,50 € 48.791 € 217.246 -100% 123.925 -100%Bochum* Nordrhein-Westfalen 82,00 € -24% günstig 4,10 € 121.997 € 349.629 -99% 378.596 -99%Fulda Hessen 82,00 € -24% günstig 4,10 € 54.102 € 285.282 -100% 64.129 -100%Münster Nordrhein-Westfalen 94,40 € -25% günstig 4,72 € 140.000 € 564.099 -99% 273.875 -99%Neuss* Nordrhein-Westfalen 80,00 € -26% günstig 4,00 € 82.493 € 353.444 -99% 151.280 -99%Mainz Rheinland-Pfalz 80,00 € -26% günstig 4,00 € 75.000 € 487.205 -99% 197.623 -99%Oberhausen* Nordrhein-Westfalen 65,40 € -27% günstig 3,27 € 54.254 € 192.030 -100% 214.024 -99%Krefeld Nordrhein-Westfalen 64,40 € -28% günstig 3,22 € 79.149 € 109.834 -100% 235.414 -99%Hamm Nordrhein-Westfalen 50,00 € -30% günstig 2,50 € 18.648 € 79.367 -100% 181.741 -99%Suhl* Thüringen 50,00 € -30% günstig 2,50 € 12.594 € 83.116 -100% 40.173 -100%Lüneburg Niedersachsen 61,40 € -31% günstig 3,07 € 48.623 € 137.153 -100% 72.492 -100%Frankfurt a. M.* Hessen 80,00 € -33% günstig 4,00 € 710.873 € 3.684.583 -94% 664.838 -98%Dresden* Sachsen 80,00 € -33% günstig 4,00 € 357.859 € 1.677.295 -97% 512.234 -98%Gießen* Hessen 60,00 € -33% günstig 3,00 € 35.602 € 215.297 -100% 75.140 -100%Cottbus* Brandenburg 60,00 € -33% günstig 3,00 € 28.489 € 130.628 -100% 101.785 -100%Heilbronn Baden-Württemberg 58,33 € -35% günstig 2,92 € 99.000 € 129.207 -100% 122.415 -100%Salzgitter* Niedersachsen 46,00 € -36% günstig 2,30 € 13.717 € 42.514 -100% 103.446 -100%Offenburg Baden-Württemberg 43,40 € -39% günstig 2,17 € 48.000 € 82.961 -100% 59.208 -100%Aschaffenburg* Bayern 43,40 € -39% günstig 2,17 € 12.042 € 67.065 -100% 68.747 -100%Jena* Thüringen 53,33 € -40% günstig 2,67 € 28.682 € 159.838 -100% 103.392 -100%Flensburg* Schleswig-Holstein 51,60 € -42% günstig 2,58 € 20.548 € 106.197 -100% 88.718 -100%Freiburg i. B. Baden-Württemberg 72,00 € -43% günstig 3,60 € 149.000 € 657.604 -99% 219.665 -99%
  • 9. Stadt Bundesland Gebühr für +/- Durchschnitt Bewertung Gebühr für Einnahmen Gästeankünfte +/- Einwohner +/- Zentrum/City, qm-Preis Zentrum/City, Außen- Jan bis Dez 2010 Durchschnitt Durchschnitt €/20 qm/Monat innerhalb EUR/qm/Monat gastronomie Gästeankünft Einwohner Gästeeinkünfte- 2010 real und e 2010 Kategorie geschätztReutlingen* Baden-Württemberg 40,00 € -44% günstig 2,00 € 14.488 € 65.155 -100% 112.132 -100%Amberg Bayern 40,00 € -44% günstig 2,00 € 10.640 € 36.017 -100% 44.059 -100%Offenbach/Main Hessen 50,00 € -44% günstig 2,50 € 24.389 € 181.643 -100% 118.977 -100%Kassel Hessen 60,00 € -45% günstig 3,00 € 65.000 € 405.201 -99% 194.168 -99%Ulm Baden-Württemberg 48,57 € -46% günstig 2,43 € 100.000 € 240.274 -100% 121.648 -100%München Bayern 64,17 € -46% günstig 3,21 € 700.000 € 5.572.955 -90% 1.326.807 -95%Bottrop Nordrhein-Westfalen 36,00 € -50% günstig 1,80 € 18.000 € 39.235 -100% 117.241 -100%Ludwigsburg Baden-Württemberg 45,00 € -50% günstig 2,25 € 56.858 € 110.336 -100% 87.207 -100%Fürth* Bayern 44,44 € -50% günstig 2,22 € 23.887 € 149.025 -100% 114.044 -100%Frankfurt (Oder)* Brandenburg 30,60 € -57% günstig 1,53 € 8.668 € 66.135 -100% 72.516 -100%Verden (Aller) Niedersachsen 30,00 € -58% günstig 1,50 € 5.300 € 56.294 -100% 26.737 -100%Oldenburg* Niedersachsen 36,67 € -59% günstig 1,83 € 21.959 € 132.862 -100% 160.279 -99%Marburg* Hessen 36,60 € -59% günstig 1,83 € 14.658 € 116.192 -100% 79.836 -100%Augsburg Bayern 40,00 € -63% günstig 2,00 € 190.000 € 341.333 -99% 263.313 -99%Aalen Baden-Württemberg 25,00 € -65% günstig 1,25 € 15.930 € 79.276 -100% 66.503 -100%Bremerhaven Bremen 30,00 € -66% günstig 1,50 € 19.775 € 179.809 -100% 114.506 -100%Gera* Thüringen 30,00 € -66% günstig 1,50 € 0€ 106.073 -100% 99.987 -100%Magdeburg* Sachsen-Anhalt 29,40 € -73% günstig 1,47 € 32.976 € 318.956 -99% 230.047 -99%Balingen* Baden-Württemberg 18,40 € -74% günstig 0,92 € 2.379 € 29.243 -100% 34.049 -100%Schwäbisch Hall* Baden-Württemberg 16,60 € -77% günstig 0,83 € 4.248 € 88.444 -100% 36.801 -100%Berlin* Berlin 27,00 € -77% günstig 1,35 € 688.584 € 9.051.430 -84% 3.431.675 -88%Bremen Bremen 25,57 € -80% günstig 1,28 € 118.688 € 858.100 -98% 547.360 -98%Wiesbaden* Hessen 25,00 € -80% günstig 1,25 € 41.092 € 527.799 -99% 276.742 -99%Dessau-Roßlau Sachsen-Anhalt 10,00 € -89% günstig 0,50 € 6.945 € 107.017 -100% 88.693 -100%Kiel Schleswig-Holstein 0,00 € -100% günstig 0,00 € 0€ 272.288 -100% 237.579 -99%Ergebnis 93,00 € 4,65 € 16.337.150 € 57.161.787 27.619.739₁Quelle: ab-in-den-urlaub.de, Alle Angaben ohne Gewähr, Stand: 31.07.2011. Angabe Rostock: Durchschnittswert. Angaben zu Einnahmen aus Außengastronomie basieren auf Mitteilungen der Städte. Berechnungsbeispiel für den Monat Juli. Bei Städten mit (*) handelt es sich um Schätzungen bei denJahreseinnahmen. Dies betrifft Städte ohne genaue Aufschlüsselung der Außengastro-Einnahmen oder Kommunen, die keine Angaben machen konnten oder wollten. Kiel keine Schätzung da keine Gebührenerhebung. Neubrandenburg hatbis 2010 keine Gebühren erhoben. Gera verzeichnete 2010 keine Einnahmen. Neunkirchen arbeitet kostendeckend, keine Übermittlung von Daten erfolgt. Angaben zu Einnahmen in Chemnitz und München betreffen 2011.
  • 10. Tabelle 2Studie Gebühren Außengastronomie: NorddeutscheBundesländer am teuersten / Osten günstigBundesland Gebühr für +/- Bewertung Mittelwert von Zentrum/City, Durchschnitt Zentrum/City, €/20 qm/Monat städt. m- EUR/qm/Monat PreisHamburg 160,00 € 83% zu teuer 8,00 €Mecklenburg-Vorpommern 130,00 € 49% zu teuer 6,50 €Niedersachsen 116,72 € 34% zu teuer 5,84 €Saarland 115,60 € 33% zu teuer 5,78 €Rheinland-Pfalz 106,08 € 22% zu teuer 5,30 €Nordrhein-Westfalen 101,06 € 16% Mittelfeld 5,05 €Bayern 92,73 € 6% Mittelfeld 4,64 €Sachsen 87,27 € 0% Mittelfeld 4,36 €Baden-Württemberg 86,29 € -1% Mittelfeld 4,31 €Brandenburg 83,53 € -4% Mittelfeld 4,18 €Schleswig-Holstein 77,90 € -11% Mittelfeld 3,90 €Hessen 77,07 € -12% Mittelfeld 3,85 €Thüringen 55,33 € -37% günstig 2,77 €Sachsen-Anhalt 39,80 € -54% günstig 1,99 €Bremen 27,78 € -68% günstig 1,39 €Berlin 27,00 € -69% günstig 1,35 €Ergebnis 86,51 € 4,33 €Quelle: ab-in-den-urlaub.de, Alle Angaben ohne Gewähr, Stand: 31.07.2011.Berechnungsbeispiel für den Monat Juli. 6
  • 11. Inhaltsübersicht Tabelle Seite1.0 Gebühren Außengastronomie S. 3Zwischendeckblatt1.1. Gesamttabelle1.1.1 Städte (Tabelle 1) S. 41.1.2 Bundesländer (Tabelle 2) S. 62.0 Gebühren Anträge S. 72.1. Erstantrag (Tabelle 3) S. 82.2. Folgeantrag (Tabelle 4) S. 103.0 Cluster S. 123.1. Cluster Gebühren (Tabelle 5) S. 133.2. Cluster Erstantrag (Tabelle 6) S. 133.3. Cluster Folgeantrag (Tabelle 7) S. 134.0 Gebühren Außengastronomie Top 20 S. 144.1. Top 20 Teuerste Städte (Tabelle 8) S. 154.2. Top 20 Billigste Städte (Tabelle 9) S. 16 7
  • 12. Tabelle 3Studie Gebühren Außengastronomie: Gebühren Erstanträge bis zu 500 € /Köln, Berlin, Münster, Chemnitz, Recklinghausen, Ludwigshafen zocken ab / 20 Städte u.a.Dortmund & Hannover erheben keine GebührenStadt Bundesland Mittelwert Verw.- +/- Durchschnitt Bewertung Gästeankünfte Gebühr in Anträge Jan bis Dez 2010 EUR/Erstantrag₁Köln Nordrhein-Westfalen 500,00 € 737% zu teuer 2.595.360Berlin Berlin 433,50 € 626% zu teuer 9.051.430Münster Nordrhein-Westfalen 324,00 € 443% zu teuer 564.099Dresden Sachsen 262,50 € 340% zu teuer 1.677.295Chemnitz Sachsen 225,00 € 277% zu teuer 219.152Ludwigshafen/R. Rheinland-Pfalz 200,00 € 235% zu teuer 109.483Recklinghausen Nordrhein-Westfalen 200,00 € 235% zu teuer 47.430Würzburg Bayern 168,00 € 181% zu teuer 444.074Herne Nordrhein-Westfalen 150,00 € 151% zu teuer 49.910München Bayern 150,00 € 151% zu teuer 5.572.955Trier Rheinland-Pfalz 150,00 € 151% zu teuer 399.846Hamburg Hamburg 145,00 € 143% zu teuer 4.732.566Nürnberg Bayern 135,00 € 126% zu teuer 1.336.578Stuttgart Baden-Württemberg 126,00 € 111% zu teuer 1.475.134Heidelberg Baden-Württemberg 125,00 € 109% zu teuer 544.124Neunkirchen (Saar) Saarland 125,00 € 109% zu teuer 17.588Oberhausen Nordrhein-Westfalen 125,00 € 109% zu teuer 192.030Baden-Baden Baden-Württemberg 115,00 € 93% zu teuer 316.815Regensburg Bayern 115,00 € 93% zu teuer 501.929Potsdam Brandenburg 110,00 € 84% zu teuer 381.073Bremen Bremen 105,00 € 76% zu teuer 858.100Bremerhaven Bremen 105,00 € 76% zu teuer 179.809Suhl Thüringen 105,00 € 76% zu teuer 83.116Augsburg Bayern 104,00 € 74% zu teuer 341.333Bamberg Bayern 95,00 € 59% zu teuer 247.409Frankfurt a. M. Hessen 95,00 € 59% zu teuer 3.684.583Fürth Bayern 92,50 € 55% zu teuer 149.025Duisburg Nordrhein-Westfalen 80,00 € 34% zu teuer 202.092Ingolstadt Bayern 80,00 € 34% zu teuer 217.246Koblenz Rheinland-Pfalz 80,00 € 34% zu teuer 257.612Konstanz Baden-Württemberg 75,00 € 26% zu teuer 245.264Esslingen Baden-Württemberg 74,50 € 25% zu teuer 86.677Kassel Hessen 62,50 € 5% Mittelfeld 405.201Leverkusen Nordrhein-Westfalen 62,50 € 5% Mittelfeld 109.473Celle Niedersachsen 60,00 € 0% Mittelfeld 137.384Krefeld Nordrhein-Westfalen 57,50 € -4% Mittelfeld 109.834Offenbach/Main Hessen 57,50 € -4% Mittelfeld 181.643Mülheim a. d. R. Nordrhein-Westfalen 56,00 € -6% Mittelfeld 89.926Bottrop Nordrhein-Westfalen 55,50 € -7% Mittelfeld 39.235Göttingen Niedersachsen 52,50 € -12% Mittelfeld 239.926Freiburg i. B. Baden-Württemberg 50,00 € -16% Mittelfeld 657.604Heide Schleswig-Holstein 50,00 € -16% Mittelfeld 17.083Mannheim Baden-Württemberg 50,00 € -16% Mittelfeld 431.536Reutlingen Baden-Württemberg 50,00 € -16% Mittelfeld 65.155Tübingen Baden-Württemberg 50,00 € -16% Mittelfeld 103.791Lüneburg Niedersachsen 46,02 € -23% günstig 137.153Magdeburg Sachsen-Anhalt 46,00 € -23% günstig 318.956Offenburg Baden-Württemberg 46,00 € -23% günstig 82.961Essen Nordrhein-Westfalen 40,00 € -33% günstig 662.657Kiel Schleswig-Holstein 40,00 € -33% günstig 272.288Leipzig Sachsen 40,00 € -33% günstig 1.121.257Pforzheim Baden-Württemberg 40,00 € -33% günstig 101.714Schwerin Mecklenburg-Vorpommern 37,50 € -37% günstig 185.168Heilbronn Baden-Württemberg 35,00 € -41% günstig 129.207Solingen Nordrhein-Westfalen 33,00 € -45% günstig 56.154Mönchengladbach. Nordrhein-Westfalen 32,50 € -46% günstig 118.048Minden Nordrhein-Westfalen 32,00 € -46% günstig 59.046Moers Nordrhein-Westfalen 32,00 € -46% günstig 65.266Neubrandenburg₂ Mecklenburg-Vorpommern 32,00 € -46% günstig 69.158Erfurt Thüringen 30,00 € -50% günstig 427.309Erlangen Bayern 30,00 € -50% günstig 236.732 8Salzgitter Niedersachsen 30,00 € -50% günstig 42.514
  • 13. Stadt Bundesland Mittelwert Verw.- +/- Durchschnitt Bewertung Gästeankünfte Gebühr in Anträge Jan bis Dez 2010 EUR/Erstantrag₁Hof Bayern 28,50 € -52% günstig 62.801Ludwigsburg Baden-Württemberg 28,00 € -53% günstig 110.336Düsseldorf Nordrhein-Westfalen 26,50 € -56% günstig 2.123.398Straubing Bayern 25,50 € -57% günstig 62.293Bielefeld Nordrhein-Westfalen 25,00 € -58% günstig 279.346Hagen Nordrhein-Westfalen 25,00 € -58% günstig 89.592Karlsruhe Baden-Württemberg 25,00 € -58% günstig 517.377Pirmasens Rheinland-Pfalz 25,00 € -58% günstig 25.902Wiesbaden Hessen 25,00 € -58% günstig 527.799Wuppertal Nordrhein-Westfalen 25,00 € -58% günstig 204.883Cottbus Brandenburg 23,50 € -61% günstig 130.628Wolfsburg Niedersachsen 22,50 € -62% günstig 232.840Remscheid Nordrhein-Westfalen 21,00 € -65% günstig 57.807Frankfurt (Oder) Brandenburg 20,50 € -66% günstig 66.135Bayreuth Bayern 20,00 € -67% günstig 126.059Darmstadt Hessen 20,00 € -67% günstig 290.086Hildesheim Niedersachsen 20,00 € -67% günstig 116.972Lübeck Schleswig-Holstein 20,00 € -67% günstig 550.310Schwäbisch Hall Baden-Württemberg 20,00 € -67% günstig 88.444Dessau-Roßlau Sachsen-Anhalt 19,00 € -68% günstig 107.017Gera Thüringen 18,00 € -70% günstig 106.073Aalen Baden-Württemberg 17,50 € -71% günstig 79.276Oldenburg Niedersachsen 15,30 € -74% günstig 132.862Aschaffenburg Bayern 15,00 € -75% günstig 67.065Coburg Bayern 15,00 € -75% günstig 57.681Neuss Nordrhein-Westfalen 15,00 € -75% günstig 353.444Osnabrück Niedersachsen 15,00 € -75% günstig 196.615Traunstein Bayern 15,00 € -75% günstig 17.893Ulm Baden-Württemberg 15,00 € -75% günstig 240.274Jena Thüringen 13,00 € -78% günstig 159.838Passau Bayern 12,50 € -79% günstig 247.597Aachen Nordrhein-Westfalen 11,00 € -82% günstig 405.217Amberg Bayern 10,00 € -83% günstig 36.017Mainz Rheinland-Pfalz 10,00 € -83% günstig 487.205Rostock Mecklenburg-Vorpommern 9,20 € -85% günstig 594.554Gießen Hessen 5,00 € -92% günstig 215.297Balingen Baden-Württemberg 0,00 € -100% günstig 29.243Bergisch Gladbach. Nordrhein-Westfalen 0,00 € -100% günstig 79.349Bochum Nordrhein-Westfalen 0,00 € -100% günstig 349.629Bonn Nordrhein-Westfalen 0,00 € -100% günstig 635.531Braunschweig Niedersachsen 0,00 € -100% günstig 267.522Dortmund Nordrhein-Westfalen 0,00 € -100% günstig 549.972Flensburg Schleswig-Holstein 0,00 € -100% günstig 106.197Fulda Hessen 0,00 € -100% günstig 285.282Gelsenkirchen Nordrhein-Westfalen 0,00 € -100% günstig 121.925Halle (Saale) Sachsen-Anhalt 0,00 € -100% günstig 162.268Hamm Nordrhein-Westfalen 0,00 € -100% günstig 79.367Hanau Hessen 0,00 € -100% günstig 70.034Hannover Niedersachsen 0,00 € -100% günstig 1.111.938Kempten Bayern 0,00 € -100% günstig 76.649Marburg Hessen 0,00 € -100% günstig 116.192Paderborn Nordrhein-Westfalen 0,00 € -100% günstig 130.149Saarbrücken Saarland 0,00 € -100% günstig 244.290Siegen Nordrhein-Westfalen 0,00 € -100% günstig 68.507Verden (Aller) Niedersachsen 0,00 € -100% günstig 56.294Ergebnis 59,72 € 488.562Quelle: ab-in-den-urlaub.de, Alle Angaben ohne Gewähr, Stand: 31.07.2011.₁ Gebührenanträge: Bei Angabe von Preisspannen Mittelwert gebildet, in Ausnahmefällen Festpreise genommen. ₂ Bis 50 qm Freisitz keine Gebühr. 9
  • 14. Tabelle 4Studie Gebühren Außengastronomie: Gebühren Folgeanträge bis zu433,50 € / Berlin, Köln, Dresden, Ludwigshafen verlangen mehr als 200 € / 47 Städteu.a. Bremen, Hannover erheben keine GebührenStadt Bundeland Mittelwert Verw.- +/- Durchschnitt Bewertung Gästeankünfte Gebühr in Anträge Jan bis Dez 2010 EUR/Erstantrag₈Berlin Berlin 433,50 € 1178% zu teuer 9.051.430Köln Nordrhein-Westfalen 400,00 € 1079% zu teuer 2.595.360Dresden Sachsen 262,50 € 674% zu teuer 1.677.295Ludwigshafen/R. Rheinland-Pfalz 200,00 € 490% zu teuer 109.483Würzburg Bayern 168,00 € 395% zu teuer 444.074München Bayern 150,00 € 342% zu teuer 5.572.955Hamburg Hamburg 145,00 € 327% zu teuer 4.732.566Stuttgart Baden-Württemberg 126,00 € 271% zu teuer 1.475.134Neunkirchen (Saar) Saarland 125,00 € 268% zu teuer 17.588Heidelberg Baden-Württemberg 95,00 € 180% zu teuer 544.124Suhl Thüringen 85,00 € 151% zu teuer 83.116Duisburg Nordrhein-Westfalen 80,00 € 136% zu teuer 202.092Ingolstadt Bayern 80,00 € 136% zu teuer 217.246Kassel Hessen 62,50 € 84% zu teuer 405.201Baden-Baden Baden-Württemberg 59,00 € 74% zu teuer 316.815Krefeld Nordrhein-Westfalen 57,50 € 69% zu teuer 109.834Offenbach/Main Hessen 57,50 € 69% zu teuer 181.643Bottrop Nordrhein-Westfalen 55,50 € 64% zu teuer 39.235Potsdam Brandenburg 55,00 € 62% zu teuer 381.073Augsburg Bayern 52,00 € 53% zu teuer 341.333Bamberg Bayern 50,00 € 47% zu teuer 247.409Freiburg i. B. Baden-Württemberg 50,00 € 47% zu teuer 657.604Reutlingen Baden-Württemberg 50,00 € 47% zu teuer 65.155Tübingen Baden-Württemberg 50,00 € 47% zu teuer 103.791Lüneburg Niedersachsen 46,02 € 36% zu teuer 137.153Celle Niedersachsen 40,00 € 18% Mittelfeld 137.384Pforzheim Baden-Württemberg 40,00 € 18% Mittelfeld 101.714Konstanz Baden-Württemberg 37,50 € 11% Mittelfeld 245.264Chemnitz Sachsen 35,00 € 3% Mittelfeld 219.152Offenburg Baden-Württemberg 33,50 € -1% Mittelfeld 82.961Solingen Nordrhein-Westfalen 33,00 € -3% Mittelfeld 56.154Mönchengladbach. Nordrhein-Westfalen 32,50 € -4% Mittelfeld 118.048Minden Nordrhein-Westfalen 32,00 € -6% Mittelfeld 59.046Moers Nordrhein-Westfalen 32,00 € -6% Mittelfeld 65.266Erfurt Thüringen 30,00 € -12% Mittelfeld 427.309Koblenz Rheinland-Pfalz 30,00 € -12% Mittelfeld 257.612Regensburg Bayern 30,00 € -12% Mittelfeld 501.929Düsseldorf Nordrhein-Westfalen 26,50 € -22% günstig 2.123.398Leipzig Sachsen 26,00 € -23% günstig 1.121.257Fürth Bayern 25,00 € -26% günstig 149.025Hagen Nordrhein-Westfalen 25,00 € -26% günstig 89.592Karlsruhe Baden-Württemberg 25,00 € -26% günstig 517.377Leverkusen Nordrhein-Westfalen 25,00 € -26% günstig 109.473Pirmasens Rheinland-Pfalz 25,00 € -26% günstig 25.902Wiesbaden Hessen 25,00 € -26% günstig 527.799Cottbus₃ Brandenburg 23,50 € -31% günstig 130.628Magdeburg Sachsen-Anhalt 23,00 € -32% günstig 318.956Bayreuth Bayern 20,00 € -41% günstig 126.059Bielefeld Nordrhein-Westfalen 20,00 € -41% günstig 279.346Frankfurt a. M. Hessen 20,00 € -41% günstig 3.684.583Hildesheim Niedersachsen 20,00 € -41% günstig 116.972Mülheim a. d. R. Nordrhein-Westfalen 19,50 € -43% günstig 89.926Dessau-Roßlau Sachsen-Anhalt 19,00 € -44% günstig 107.017Aalen Baden-Württemberg 17,50 € -48% günstig 79.276Neubrandenburg Mecklenburg-Vorpommern 16,00 € -53% günstig 69.158Oldenburg Niedersachsen 15,30 € -55% günstig 132.862Aschaffenburg Bayern 15,00 € -56% günstig 67.065Neuss Nordrhein-Westfalen 15,00 € -56% günstig 353.444Traunstein Bayern 15,00 € -56% günstig 17.893 10Ulm Baden-Württemberg 15,00 € -56% günstig 240.274
  • 15. Stadt Bundeland Mittelwert Verw.- +/- Durchschnitt Bewertung Gästeankünfte Gebühr in Anträge Jan bis Dez 2010 EUR/Erstantrag₈Schwerin Mecklenburg-Vorpommern 13,00 € -62% günstig 185.168Passau Bayern 12,50 € -63% günstig 247.597Wuppertal Nordrhein-Westfalen 12,50 € -63% günstig 204.883Gera Thüringen 12,00 € -65% günstig 106.073Amberg Bayern 10,00 € -71% günstig 36.017Erlangen Bayern 10,00 € -71% günstig 236.732Mainz Rheinland-Pfalz 10,00 € -71% günstig 487.205Frankfurt (Oder) Brandenburg 7,50 € -78% günstig 66.135Gießen Hessen 5,00 € -85% günstig 215.297Aachen Nordrhein-Westfalen 0,00 € -100% günstig 405.217Balingen Baden-Württemberg 0,00 € -100% günstig 29.243Bergisch Gladbach. Nordrhein-Westfalen 0,00 € -100% günstig 79.349Bochum Nordrhein-Westfalen 0,00 € -100% günstig 349.629Bonn Nordrhein-Westfalen 0,00 € -100% günstig 635.531Braunschweig Niedersachsen 0,00 € -100% günstig 267.522Bremen Bremen 0,00 € -100% günstig 858.100Bremerhaven Bremen 0,00 € -100% günstig 179.809Coburg Bayern 0,00 € -100% günstig 57.681Darmstadt Hessen 0,00 € -100% günstig 290.086Dortmund Nordrhein-Westfalen 0,00 € -100% günstig 549.972Essen Nordrhein-Westfalen 0,00 € -100% günstig 662.657Esslingen Baden-Württemberg 0,00 € -100% günstig 86.677Flensburg Schleswig-Holstein 0,00 € -100% günstig 106.197Fulda Hessen 0,00 € -100% günstig 285.282Gelsenkirchen Nordrhein-Westfalen 0,00 € -100% günstig 121.925Göttingen Niedersachsen 0,00 € -100% günstig 239.926Halle (Saale) Sachsen-Anhalt 0,00 € -100% günstig 162.268Hamm Nordrhein-Westfalen 0,00 € -100% günstig 79.367Hanau Hessen 0,00 € -100% günstig 70.034Hannover Niedersachsen 0,00 € -100% günstig 1.111.938Heide Schleswig-Holstein 0,00 € -100% günstig 17.083Heilbronn Baden-Württemberg 0,00 € -100% günstig 129.207Herne Nordrhein-Westfalen 0,00 € -100% günstig 49.910Hof Bayern 0,00 € -100% günstig 62.801Jena Thüringen 0,00 € -100% günstig 159.838Kempten Bayern 0,00 € -100% günstig 76.649Kiel Schleswig-Holstein 0,00 € -100% günstig 272.288Lübeck Schleswig-Holstein 0,00 € -100% günstig 550.310Ludwigsburg Baden-Württemberg 0,00 € -100% günstig 110.336Mannheim Baden-Württemberg 0,00 € -100% günstig 431.536Marburg Hessen 0,00 € -100% günstig 116.192Münster Nordrhein-Westfalen 0,00 € -100% günstig 564.099Nürnberg Bayern 0,00 € -100% günstig 1.336.578Oberhausen Nordrhein-Westfalen 0,00 € -100% günstig 192.030Osnabrück Niedersachsen 0,00 € -100% günstig 196.615Paderborn Nordrhein-Westfalen 0,00 € -100% günstig 130.149Recklinghausen Nordrhein-Westfalen 0,00 € -100% günstig 47.430Remscheid Nordrhein-Westfalen 0,00 € -100% günstig 57.807Rostock Mecklenburg-Vorpommern 0,00 € -100% günstig 594.554Saarbrücken Saarland 0,00 € -100% günstig 244.290Salzgitter Niedersachsen 0,00 € -100% günstig 42.514Schwäbisch Hall Baden-Württemberg 0,00 € -100% günstig 88.444Siegen Nordrhein-Westfalen 0,00 € -100% günstig 68.507Straubing Bayern 0,00 € -100% günstig 62.293Trier Rheinland-Pfalz 0,00 € -100% günstig 399.846Verden (Aller) Niedersachsen 0,00 € -100% günstig 56.294Wolfsburg Niedersachsen 0,00 € -100% günstig 232.840Ergebnis 33,93 €₁ ₂Quelle: ab-in-den-urlaub.de, Alle Angaben ohne Gewähr, Stand: 31.07.2011. Gebührenanträge: Bei Angabe von Preisspannen Mittelwert gebildet, in Ausnahmefällen Festpreise genommen. Bis 50 qm Freisitz keineGebühr. 11
  • 16. Inhaltsübersicht Tabelle Seite1.0 Gebühren Außengastronomie S. 31.1. Gesamttabelle1.1.1 Städte (Tabelle 1) S. 41.1.2 Bundesländer (Tabelle 2) S. 62.0 Gebühren Anträge S. 7Zwischendeckblatt2.1. Erstantrag (Tabelle 3) S. 82.2. Folgeantrag (Tabelle 4) S. 103.0 Cluster S. 123.1. Cluster Gebühren (Tabelle 5) S. 133.2. Cluster Erstantrag (Tabelle 6) S. 133.3. Cluster Folgeantrag (Tabelle 7) S. 134.0 Gebühren Außengastronomie Top 20 S. 144.1. Top 20 Teuerste Städte (Tabelle 8) S. 154.2. Top 20 Billigste Städte (Tabelle 9) S. 16 12
  • 17. Tabelle 5Studie Gebühren Außengastronomie: 49% derStädte verlangen über 4 € pro qm / 14% sogar mehr als8€Preisspanne Anzahl der Städte Angabe in Prozent0-2 € 20 17%2-4€ 40 34%4-6 € 29 25%6-8 € 12 10%8-12,84 16 14%Ergebnis 117 100%Quelle: ab-in-den-urlaub.de, Alle Angaben ohne Gewähr, Stand:31.07.2011.Tabelle 6Studie Gebühren Außengastronomie: BeiErstanträgen nur 16% der Städte verlangen keineGebühren / 4% sogar bis zu 500 €Preisspanne Anzahl der Städte Angabe in Prozent0€ 19 0%5-50 € 58 0%52,5-200 € 35 0%225-500 € 5 0%Ergebnis 117 0%Quelle: ab-in-den-urlaub.de, Alle Angaben ohne Gewähr, Stand:31.07.2011.Tabelle 7Studie Gebühren Außengastronomie: BeiFolgeanträgen 40% der Städte keine Gebühren / 3% biszu 433,50 €Preisspanne Anzahl der Städte Angabe in Prozent0€ 47 0%5-50 € 49 0%52-200 € 17 0%262,5-433,5 € 4 0%Ergebnis 117 0%Quelle: ab-in-den-urlaub.de, Alle Angaben ohne Gewähr, Stand:31.07.2011. 13
  • 18. 1.0 Gebühren Außengastronomie S. 31.1. Gesamttabelle1.1.1 Städte (Tabelle 1) S. 41.1.2 Bundesländer (Tabelle 2) S. 62.0 Gebühren Anträge S. 72.1. Erstantrag (Tabelle 3) S. 82.2. Folgeantrag (Tabelle 4) S. 103.0 Cluster S. 123.1. Cluster Gebühren (Tabelle 5) S. 13Zwischendeckblatt3.2. Cluster Erstantrag (Tabelle 6) S. 133.3. Cluster Folgeantrag (Tabelle 7) S. 134.0 Gebühren Außengastronomie Top 20 S. 144.1. Top 20 Teuerste Städte (Tabelle 8) S. 154.2. Top 20 Billigste Städte (Tabelle 9) S. 16 14
  • 19. Tabelle 8Studie Gebühren Außengastronomie: Top 20 der teuersten StädteStadt Bundesland Gebühr für +/- Bewertung Gebühr für Zentrum/City, Durchschnitt Zentrum/City, EUR/20 qm/Monat städt. qm-Preis EUR/qm/MonatHannover Niedersachsen 256,80 € 176% zu teuer 12,84 €Rostock₁ Mecklenburg-Vorpommern 250,00 € 169% zu teuer 12,50 €Bonn Nordrhein-Westfalen 200,00 € 115% zu teuer 10,00 €Darmstadt Hessen 200,00 € 115% zu teuer 10,00 €Konstanz Baden-Württemberg 200,00 € 115% zu teuer 10,00 €Straubing Bayern 200,00 € 115% zu teuer 10,00 €Wuppertal Nordrhein-Westfalen 194,00 € 109% zu teuer 9,70 €Nürnberg Bayern 185,20 € 99% zu teuer 9,26 €Trier Rheinland-Pfalz 184,00 € 98% zu teuer 9,20 €Aachen Nordrhein-Westfalen 180,00 € 94% zu teuer 9,00 €Heidelberg Baden-Württemberg 180,00 € 94% zu teuer 9,00 €Hildesheim Niedersachsen 180,00 € 94% zu teuer 9,00 €Lübeck Schleswig-Holstein 180,00 € 94% zu teuer 9,00 €Tübingen Baden-Württemberg 170,00 € 83% zu teuer 8,50 €Regensburg Bayern 168,75 € 81% zu teuer 8,44 €Leverkusen Nordrhein-Westfalen 166,00 € 79% zu teuer 8,30 €Hamburg Hamburg 160,00 € 72% zu teuer 8,00 €Osnabrück Niedersachsen 160,00 € 72% zu teuer 8,00 €Potsdam Brandenburg 160,00 € 72% zu teuer 8,00 €Mannheim Baden-Württemberg 150,00 € 61% zu teuer 7,50 €Göttingen Niedersachsen 140,00 € 51% zu teuer 7,00 €Ergebnis 184,04 € 9,20 €Quelle: ab-in-den-urlaub.de, Alle Angaben ohne Gewähr, Stand: 31.07.2011.₁ Angabe Rostock: Durchschnittswert. Berechnungsbeispiel für den Monat Juli. 15
  • 20. Tabelle 9Studie Gebühren Außengastronomie: Top 20 der billigsten StädteStadt Bundesland Gebühr für +/- Bewertung Gebühr für Zentrum/City, Durchschnitt Zentrum/City, EUR/20 qm/Monat städt. qm-Preis EUR/qm/MonatKiel Schleswig-Holstein 0,00 € -100% günstig 0,00 €Dessau-Roßlau Sachsen-Anhalt 10,00 € -89% günstig 0,50 €Schwäbisch Hall Baden-Württemberg 16,60 € -82% günstig 0,83 €Balingen Baden-Württemberg 18,40 € -80% günstig 0,92 €Aalen Baden-Württemberg 25,00 € -73% günstig 1,25 €Wiesbaden Hessen 25,00 € -73% günstig 1,25 €Bremen Bremen 25,57 € -73% günstig 1,28 €Berlin Berlin 27,00 € -71% günstig 1,35 €Magdeburg Sachsen-Anhalt 29,40 € -68% günstig 1,47 €Bremerhaven Bremen 30,00 € -68% günstig 1,50 €Gera Thüringen 30,00 € -68% günstig 1,50 €Verden (Aller) Niedersachsen 30,00 € -68% günstig 1,50 €Frankfurt (Oder) Brandenburg 30,60 € -67% günstig 1,53 €Bottrop Nordrhein-Westfalen 36,00 € -61% günstig 1,80 €Marburg Hessen 36,60 € -61% günstig 1,83 €Oldenburg Niedersachsen 36,67 € -61% günstig 1,83 €Amberg Bayern 40,00 € -57% günstig 2,00 €Augsburg Bayern 40,00 € -57% günstig 2,00 €Reutlingen Baden-Württemberg 40,00 € -57% günstig 2,00 €Aschaffenburg Bayern 43,40 € -53% günstig 2,17 €Ergebnis 28,51 € 1,43 €Quelle: ab-in-den-urlaub.de, Alle Angaben ohne Gewähr, Stand: 31.07.2011.Berechnungsbeispiel für den Monat Juli. 16