• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
Press Information.pdf
 

Press Information.pdf

on

  • 250 views

[PDF] Pressemitteilung: Produktionsjubiläum im Mercedes-Benz Werk Rastatt

[PDF] Pressemitteilung: Produktionsjubiläum im Mercedes-Benz Werk Rastatt
[http://www.lifepr.de?boxid=198490]

Statistics

Views

Total Views
250
Views on SlideShare
250
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Press Information.pdf Press Information.pdf Document Transcript

    • Produktionsjubiläum im Mercedes-Benz Werk Rastatt Presse-InformationSeit 1997 zwei Millionen A-Klassen produziert Datum: 05. November 2010• Wichtiger Meilenstein für Unternehmen und Werk• 600 Mio. Euro fließen in den Ausbau der Produktionskapazitäten für die Nachfolgegeneration• Ein Mitarbeiter der ersten Stunde erinnert sichDer Produktionsstart der A-Klasse 1997 in Rastatt war nicht nur der Beginneines neuen Fahrzeugkonzepts, sondern auch ein wichtiger Meilenstein inder rasanten Entwicklung des Werks. Seither ist die Mitarbeiterzahl vonanfänglich mehreren Hundert auf rund 5.300 gewachsen; im Jahr 2005wurde zusätzlich mit der Produktion der B-Klasse begonnen, undinzwischen ist das Werk das Kompetenzzentrum für Kompaktfahrzeuge imKonzern. Derzeit laufen am Standort die Vorbereitungen für die Nachfolge-Generation der A- und B-Klasse.Rastatt – „Wir sind stolz auf zwei Millionen A-Klassen - Das Jubiläums-Fahrzeugist für unser Werk ein ganz besonderes“, betont der Rastatter Werkleiter PeterWesp anlässlich dieses Produktionsmeilensteins, „denn es zeigt den Markterfolgdes Modells und damit auch den Erfolg unseres Werkes. Die 5.300 RastatterMitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten jeden Tag mit vollem Engagementdaran, dass jedes einzelne Fahrzeug in Top-Qualität vom Band läuft.“ DasJubiläumsfahrzeug, ein zirrusweißer A 200 ist für eine Kundin inEisenhüttenstadt bestimmt.Vom Start weg eine feste Größe1997 hat das neue Modell Weltpremiere. „Die A-Klasse ist ein Meilenstein in derGeschichte unseres Unternehmens“, sagte der damalige VorstandDaimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
    • Prof. Jürgen Hubbert bei diesem Anlass. Er behält Recht: Binnen kurzem etabliert Seite 2sich das neue Kompaktfahrzeug als feste Größe auf dem Fahrzeugmarkt und setztMaßstäbe. Denn der W168, so die interne Bezeichnung, bringt auf einen Schlag indiese Fahrzeugklasse mehr als 20 technische Innovationen ein, die bis dahingrößeren Fahrzeugen vorbehalten waren: Das einzigartige Sandwich-Konzept derKarosserie sorgt für Crashsicherheit und Raumkomfort, denn Motor, Getriebe undAchsen sind vor und unter der Fahrgastzelle untergebracht. Der Innenraum istextrem variabel, und auch das serienmäßige Elektronische Stabilitäts-ProgrammESP® ist richtungsweisend.2003: 1 Million A-Klassen gebautDie A-Klasse beschert dem Werk Rastatt eine stetige Entwicklung: 2001 startetdie Produktion einer Version mit längerem Radstand; gleichzeitig fließt eineModellpflege in die Baureihe ein mit umfassenden Änderungen an Karosserie,Innenraum und Technik – insgesamt etwa 980 Bauteile werden dafür modifiziertoder neu entwickelt. Bis Ende des Jahres verkauft sich der kompakte Mercedes500.000 Mal. Im September 2003 wurde dann die 1-millionste A-Klasse gebaut.Das Werk zählt zu dem Zeitpunkt bereits 4.700 Beschäftigte. Während dasProduktionsjubiläum gefeiert wird, bereitet ein Teil dieser Mannschaft schon dennächsten Meilenstein vor.2004: Die zweite Generation der A-Klasse kommtDie zweite Generation der A-Klasse ab 2004 bietet Passagieren und Gepäck nochmehr Raum; neu ist auch das 3-türige Modell. Bei dem intern W169 genanntenWagen kommen insgesamt mehr als 200 Patente zur Anwendung, etwa im neuentwickelten Gurt- und Airbagsystem. In der Karosserie sorgen unter anderemhöher- und höchstfeste Stahllegierungen, hochfeste Klebeverbindungen sowiezusätzliche Trägerprofile für beispielhaften Unfallschutz. Ergänzt wird dieProduktfamilie in Rastatt im Jahr 2005 um ein neues Modell: die B-Klasse. Auchsie erfreut sich großer Beliebtheit am Markt; im Jahr 2010 fertigt das WerkRastatt 600.000 Fahrzeuge dieses neuen Compact Sports Tourer.Daimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
    • Ein Mitarbeiter der ersten Stunde blickt zurück Seite 3Einer, der die gesamte Entwicklung von Werk und Fahrzeugen aus erster Handmiterlebt hat, ist Manfred Peischl. Der Kfz-Meister war schon 1990 Teil derKernmannschaft, die von Sindelfingen aus das neue Werk vorbereitete. Davorarbeitete er sechs Jahre lang in der Sindelfinger Produktion. „Als Leute gesuchtwurden, um das neue Werk mit aufzubauen, war ich sofort Feuer und Flamme“,erinnert sich der heute 56-Jährige, und Begeisterung schwingt in seiner Stimmemit.Peischl gehört zu dem Team, das die Produktion vorbereitet, zunächst für dieMontage der E-Klasse, ab Mitte der Neunziger Jahre dann für die neueKompaktklasse. „Das war echtes Neuland“, erinnert er sich. „Bei der E-Klasse warSindelfingen unser Mutterwerk, nun trugen wir selbst die volle Verantwortung.“Peischl und seine Kollegen bauen die ersten Prototypen mit auf und planen dieneue Fertigung.Rastatt wird zum vollständigen ProduktionswerkDas Werk Rastatt entwickelte sich mit der A-Klasse zu einem komplettenProduktionswerk, bekommt einen Karosserierohbau und eine eigene Lackierung.„Ich staune heute noch, wie unsere doch recht kleine Mannschaft das alleshinbekommen hat“, sagt das Rastatter ‚Urgestein’ Peischl nicht ohne Stolz. „Dakamen ja nicht nur 20 oder 30 neue Mitarbeiter dazu, sondern gleich mehrereHundert pro Bereich.“ Ein regelrechter Pioniergeist habe damals alle angetrieben.Peischl blickt zurück auf die dann folgenden Jahre, berichtet von denVorbereitungen für die Modellpflege und das verlängerte Modell, von der Arbeitan der zweiten Generation der A-Klasse und der Einführung der B-Klasse, von derA-Klasse E-CELL mit Elektroantrieb, die seit diesem Jahr produziert wird. „DieZeit verging wie im Flug. Plötzlich war die Produktion eine Großserie. In denAnfängen haben wir weniger Autos am Tag gebaut als heute in einer Schicht.“Damit stieg natürlich auch die Komplexität im Werk. „Wir bekamen eine zweiteDaimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
    • Montagehalle, die neue Mannschaft musste qualifiziert werden; erstmals kam Seite 4eine Nachtschicht dazu. Heute sind es 100 Zahnräder, die ineinander passenmüssen, früher waren es 10.“Die Aufgabe bleibe dabei immer gleich: für die Kunden Autos in derbestmöglichen Qualität zu produzieren. Nur die Rahmenbedingungen ändernsich, sagt er: „Es ist ein bisschen wie beim Fußball. Man kommt jedes Mal in einneues Stadion, und die Teamkollegen sind auch neu. Man hat eine ausgefeiltereSpielstrategie und nochmals bessere Abläufe als bisher. Aber eins ist immergleich: Wir wollen Tore schießen.“Die neue Kompakt-Generation kommt ab 2011Das will er auch jetzt. Wieder einmal arbeitet Manfred Peischl voller Tatkraft ander Zukunft „seines“ Werks. Ab Ende 2011 wird Mercedes-Benz dasProduktportfolio bei den Kompaktfahrzeugen von zwei auf vier Fahrzeugeerweitern. Diese nächste Generation der A- und B-Klasse wird imProduktionsverbund von Rastatt und einem neuen Werk in Ungarn entstehen.Für den Ausbau der bestehenden Produktionskapazitäten in Rastatt investiert dieDaimler AG 600 Millionen Euro. Das künftige Werk im ungarischen Kecskemétfeierte kürzlich Richtfest. Daimler investiert dort 800 Millionen Euro.Weitere Informationen von Mercedes-Benz sind im Internet verfügbar:www.media.daimler.com und www.mercedes-benz.comAnsprechpartner:Marianne Ihring, Telefon: 0711-17-47018E-Mail: marianne.ihring@daimler.comDaimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG