PressemitteilungFazil Say, Lothar ZagrosekBerlin, 15.09.2010Sport, Spiel, SpannungFR 24./ SA 25.09., 20.00 Uhr | SO 26.09....
Welt erblicken. Schließlich ist ihm am 9. Juni ein ganzer Abend gewidmet: Fazil Say lädt Freunde undWeggefährten zur lange...
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

PM 10-09-15_Sport_Spiel_Spannung.pdf

73

Published on

[PDF] Pressemitteilung: Sport, Spiel, Spannung
[http://www.lifepr.de?boxid=187795]

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
73
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

PM 10-09-15_Sport_Spiel_Spannung.pdf

  1. 1. PressemitteilungFazil Say, Lothar ZagrosekBerlin, 15.09.2010Sport, Spiel, SpannungFR 24./ SA 25.09., 20.00 Uhr | SO 26.09.10, 16.00 Uhr | Konzerthaus Berlin, Großer SaalDer 1970 in Ankara geborene Pianist und Komponist Fazil Say ist Artist in Residence des Konzert-hauses Berlin in der Saison 2010/11. Im März 2010 endete seine fünfjährige Residency beim Konzert-haus Dortmund mit der Uraufführung der »Istanbul-Sinfonie«, die von Presse und Publikum gleicher-maßen gefeiert wurde: »Jede Bühne, die er betritt, wird zum Club. Und sein Publikum gibt ihm rechtdarin, liegt ihm zu Füßen«, schrieb die nmz. Schon Anfang 2010 begeisterte er bei einer Mozart-Matinee in Berlin, »mit rockig stampfenden Bässen, virtuos wildem Akkordspiel und zarten Pedal-zaubereien«, so der Tagesspiegel.Seine Residency in Berlin tritt Say mit einer Reise in die zwanziger Jahre an: Rhythmus und Tempobeherrschen Kunst und Gesellschaft, der Jazz erobert nun die Tanz- und Konzertsäle. GeorgeGershwin und Erwin Schulhoff sind von den neuartigen Klängen begeistert. Während es fürGershwin mehr »ein Gemisch vieler Dinge«, »eine Sache des Rhythmus« ist, reizt Schulhoff auchdie mit den Harmonien einher gehende leuchtende Farbigkeit. Arthur Honegger gibt sich im Rauschder Geschwindigkeit einer modernen Dampflokomotive, der »Pacific 231«, hin. Aber auch der Sportfindet Eingang in die Musik, so das Tennisspiel in Claude Debussys »Jeux«, übrigens seineavantgardistischste Komposition.Mit insgesamt 13 Auftritten ist Fazil Say noch präsenter als seine Vorgänger. Wie sie wird er nicht nurdem Konzerthausorchester als Solist zur Verfügung stehen, sondern auch bei Kammerkonzerten,innerhalb des Junior-Programms, bei einer Mozart-Matinee und in einem Recital zu hören sein. Zu-dem wird sein neues Werk für Bläserquintett am 1. April 2011 im Konzerthaus Berlin das Licht der 1
  2. 2. Welt erblicken. Schließlich ist ihm am 9. Juni ein ganzer Abend gewidmet: Fazil Say lädt Freunde undWeggefährten zur langen Nacht »Alla turca« ein, bei dem sich das Programm aus dem Großen Saalüber die Freitreppe bis auf den Gendarmenmarkt bewegen soll.Konzerthausorchester BerlinLothar ZagrosekFazil Say KlavierErwin Schulhoff Suite für KammerorchesterClaude Debussy »Jeux« – Poème danséArthur Honegger »Pacific 231« – Mouvement symphonique Nr. 1George Gershwin »Rhapsody in Blue« für Klavier und OrchesterMit freundlicher Unterstützung der Ernst & Young GmbH in Zusammenarbeit mit Zukunft Konzerthause.V.Präsentiert vonIm Attachment finden Sie ein Interview mit Fazil Say. Honorarfreie Fotos schicken wir Ihnengerne auf Anfrage.Konzerthaus Berlin http://www.konzerthaus.deHelge BirkelbachLeiter Medien- und Öffentlichkeitsarbeit h.birkelbach@konzerthaus.deGendarmenmarkt 2 Tel. +49 (0)30 20309-227110117 Berlin Fax +49 (0)30 20309-2249 2

×