Your SlideShare is downloading. ×
PI_Jubiläum 50 Jahre Mercedes-Benz Werk Düsseldorf_Gegenwart_final.pdf
PI_Jubiläum 50 Jahre Mercedes-Benz Werk Düsseldorf_Gegenwart_final.pdf
PI_Jubiläum 50 Jahre Mercedes-Benz Werk Düsseldorf_Gegenwart_final.pdf
PI_Jubiläum 50 Jahre Mercedes-Benz Werk Düsseldorf_Gegenwart_final.pdf
PI_Jubiläum 50 Jahre Mercedes-Benz Werk Düsseldorf_Gegenwart_final.pdf
PI_Jubiläum 50 Jahre Mercedes-Benz Werk Düsseldorf_Gegenwart_final.pdf
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

PI_Jubiläum 50 Jahre Mercedes-Benz Werk Düsseldorf_Gegenwart_final.pdf

132

Published on

[PDF] Pressemitteilung: Großes Jubiläum: 50 Jahre Mercedes-Benz Werk Düsseldorf - die Gegenwart …

[PDF] Pressemitteilung: Großes Jubiläum: 50 Jahre Mercedes-Benz Werk Düsseldorf - die Gegenwart
[http://www.lifepr.de?boxid=306223]

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
132
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Ansprechpartner: Telefon: Presse-InformationSebastian Michel +49 711 17-41560 Datum: 18. April 2012Großes Jubiläum: 50 Jahre Mercedes-Benz WerkDüsseldorf – die Gegenwart• Rund 3,5 Millionen Transporter in 50 Jahren• Zweitgrößter industrieller Arbeitgeber in Düsseldorf• Transporter-Leitwerk von Mercedes-Benz Vans• 200 Auszubildende, KiTa Sternchen, soziales Engagement• Rohbau: Präzision auf den Bruchteil von Millimetern• Lackierung: von Emu-Federn und haarfeinen Lackschichten• Montage: 197 Stationen, bis 14 000 Teile zur AuswahlDüsseldorf – Rund 3,5 Millionen Transporter in einem halbenJahrhundert, die Lage als großer Industriebetrieb mitten in derGroßstadt, die soziale Einbindung in die Landeshauptstadt: DasMercedes-Benz Werk Düsseldorf steht für eine spannende undabwechslungsreiche Geschichte. Nach 50 Jahren feiert dasTransporter-Leitwerk von Mercedes-Benz im April 2012 seingroßes Jubiläum.Zweitgrößter industrieller Arbeitgeber in DüsseldorfDie Zahlen sprechen eine klare Sprache: Rund 6.600 Beschäftigte,zweitgrößter industrieller Arbeitgeber in der LandeshauptstadtDaimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  • 2. Düsseldorf, größtes metallverarbeitendes Unternehmen. Damit hat Seite 2das Mercedes-Benz Werk Düsseldorf in der Rheinmetropole einebesondere Stellung inne.In seinem Jubiläumsjahr fährt das Werk auf Rekordkurs: DieTagesproduktion beläuft sich auf rund 700 Transporter, verteilt aufdrei Schichten. Rückgrat der Fertigung ist der Mercedes-BenzSprinter, Europas Nummer eins unter den Transportern von 3,5bis 5 Tonnen Gesamtgewicht.Transporter-Leitwerk von Mercedes-Benz VansTransporter-Leitwerk bedeutet innerhalb von Mercedes-Benz Vansund der Daimler AG: Das Werk Düsseldorf hat eineFührungsfunktion für die weiteren Transporterwerke des Daimler-Konzerns in Ludwigsfelde bei Berlin, Vitoria im spanischenBaskenland, in Argentinien, in den USA sowie in China.Volker Mornhinweg, Leiter Mercedes-Benz Vans: „Der StandortDüsseldorf ist für uns von herausragender Bedeutung – nicht nurwegen seiner Größe, auch als Transporter-Leitwerk mit einerklaren Führungsfunktion in Qualität, Engineering und Logistik.Und wir schauen für die Zukunft des Standortes mit vollerZuversicht nach vorn. Denn wir haben die richtigen Produkte, wirhaben die richtige Strategie, wir haben das richtige Team – undwir haben das richtige Werk hier in Düsseldorf.“Standortleiter und Direktor Produktion Michael Colberg blickt imJubiläumsjahr des Werks Düsseldorf optimistisch nach vorn: „Wirsind mit Volldampf ins Jubiläumsjahr gestartet. SteigendeMitarbeiterzahlen sind für einen Industriestandort in Deutschlandnicht selbstverständlich. Mercedes-Benz hat vor 50 Jahren mitrund 4.000 Mitarbeitern begonnen, jetzt sind wir bei 6.600Beschäftigten. Ich bin optimistisch, dass wir zusammen mit demSprinter weiter wachsen werden.“Daimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  • 3. Und anlässlich der Jubiläumsfeier erklärt der nordrhein- Seite 3westfälische Wirtschaftsminister Harry K. Voigtsberger: „Auswirtschaftlicher Sicht ist das Düsseldorfer Werk ein echterGlücksfall. Steigende Mitarbeiterzahlen, ein gesundes Wachstum –das zeigt: Nordrhein-Westfalen ist für industrielle Unternehmenein gutes Pflaster. Als Wirtschaftsminister dieses Landes werdeich weiterhin dafür kämpfen, dass wir Industrieland Nummer Einsin Deutschland bleiben.“Ein Industriestandort und seine VerantwortungEnde des 19. Jahrhunderts vor den Toren der Stadt Düsseldorfgegründet, hat die wachsende Landesmetropole die einstigeRandlage der Vorgängerunternehmen längst in eineInnenstadtlage verwandelt. So grenzt das Werk zum Teilunmittelbar an Wohngebiete. Ein Industriestandort dieser Größe inStadtlage muss einer besonderen Verantwortung gerecht werden.Das gilt zum Beispiel für den Umweltschutz. Die Emissionenunterschreiten die erlaubten Grenzwerte bei weitem und sinkenpro hergestellten Transporter. Seit langem liegen auch dieemittierten Geräusche des Werks niedriger als die der Umgebung.Der an- und abfließende Verkehr wird nach Möglichkeitumweltverträglich geregelt. Im Jubiläumsjahr geht auf demGelände ein neues Blockheizkraftwerk in Betrieb. Es senkt denjährlichen Energieverbrauch um rund 20 Prozent und den CO2-Ausstoß um 32.000 Tonnen.200 Auszubildende, KiTa Sternchen, soziales EngagementDas Werk ist ebenfalls eng in das soziale Gefüge der Stadteingebunden. Rund 200 Auszubildende erlernen eine Vielzahlunterschiedlicher Berufe, Führungskräfte von morgen werdenüber Duale Studiengänge an ihre Tätigkeit herangeführt. DieDaimler Kindertagesstätte „sternchen“ bietet 85 Plätze an, einDrittel für die Betreuung von Mitarbeiterkindern, zwei Drittel fürKinder aus dem Wohnviertel in der Nachbarschaft.Daimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  • 4. Berufsinformationstage, Schulkooperationen, das jährliche Seite 4Informationsforum, eine überdurchschnittlicheSchwerbehindertenquote und vielfältige soziale Aktionenunterstreichen die enge Bindung von Werk, Bevölkerung undStadt.Jahresfertigung von Flensburg bis Garmisch-PartenkirchenGrundlage der Transporter aus dem Werk Düsseldorf sindhochmotivierte Mitarbeiter und eine topmoderne Fertigung. Siegliedert sich in die drei Bereiche Rohbau, Lackierung undMontage. Im Werk arbeiten rund 6.600 Mitarbeiter – Tendenzsteigend. In Summe umfasst das Werk eine Fläche von 688.000Quadratmetern – das entspricht etwa 1.100 Fußballfeldern.Eng aneinandergereiht ergibt die Tagesfertigung von zurzeit rund700 Transportern eine Schlange von rund vier Kilometer Längemit einem Gewicht von rund 1.500 Tonnen. Die Jahresfertigungentspricht einer Transporter-Kette von rund 800 KilometerLuftlinie durch ganz Deutschland von Flensburg bis Garmisch-Partenkirchen.Rohbau: Präzision auf den Bruchteil von MillimeternAufgrund der begrenzten Ausdehnungsfähigkeit des Werks mitseiner Innenstadtlage gliedert sich der Rohbau in zweiStockwerke. Mit unterschiedlichen Schweiß-, Löt- undKlebeverfahren werden hier die angelieferten Blechteile zu einerKarosserie verbunden. Im Durchschnitt hat jeder Sprinter 7.650Schweißpunkte. Die Arbeit im Rohbau teilen sich 1.150Mitarbeiter mit mehr als 500 Robotern. Gefertigt wird auf denBruchteil eines Millimeters. Am Ende jeder Produktionsliniefinden unterschiedlichste Qualitätsprüfungen statt.Unterschiedliche Längen, Höhen, Türanordnungen,Gewichtsklassen, Links- und Rechtslenker sowie MotorenDaimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  • 5. summieren sich beim Sprinter auf 240 Grundkombinations- Seite 5möglichkeiten.Lackierung: von Emu-Federn und haarfeinen LackschichtenMit zehn Vorbehandlungsstationen und einem enorm komplexenLackauftrag wird die Karosserie jedes Transporters aus Düsseldorfperfekt gegen Korrosion geschützt.Die Lackierung selbst setzt sich aus der Zink-Phosphatierung, derkataphoretischen Tauchlackierung (KTL), der Füllerschicht unddem Decklack zusammen. Alle Schichten zusammen sind nur etwa80 Tausendstel Millimeter dick und damit haarfein. ImDurchschnitt trägt jeder Sprinter 17,4 Kilogramm Decklack, dielackierte Oberfläche beträgt rund 95 Quadratmeter. Vor derBeschichtung mit dem Decklack wird jede Karosserie durchrotierende Walzen mit Emu-Federn von feinstem Staub gereinigt.Montage: 197 Stationen, bis 14.000 Teile zur AuswahlArbeitsintensivster Bereich der Fertigung ist die Montage. Auchsie ist im Werk Düsseldorf aus Platzgründen mehrstöckigangelegt. Hier sind 2400 Mitarbeiter beschäftigt. In 197 Taktenkomplettieren sie das Fahrzeug.d Für jeden Transporter gibt rund14.000 mögliche Teile. Die benötigten Komponentensequenzgerecht vorzuhalten und anzuliefern ist eine logistischeMeisterleistung. Zu den eindrucksvollsten Stationen gehört dasScheibenklebezentrum, das weltgrößte seiner Art. Hier setzenRoboter alle Scheiben des Fahrzeugs ein.Die Verbindung des vormontierten Antriebstrangs mit derKarosserie heißt im Automobilbau Hochzeit. Kurz darauf startendie Motoren erstmals und jeder Transporter wird nach einemfestgelegten Programm auf einem Rollenprüfstand getestet. Erstdanach rollen die Transporter aus dem Werk Düsseldorf zurAbholung auf ihre Versandplätze. Der Abtransport erfolgt per Lkw,durch Schiffe sowie per Bahn.Daimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  • 6. Weitere Informationen von Mercedes-Benz und Fotos (Bild. Nr. Seite 612C465_01/12C465_02/12C465_03/12C465_04/12C465_05/12C465_06/12C465_07) sind im Internet verfügbar:www.media.daimler.com und www.mercedes-benz.comDaimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG

×