MM_Programm.pdf

533 views
489 views

Published on

Kongressprogramm
[http://www.lifepr.de?boxid=219952]

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
533
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

MM_Programm.pdf

  1. 1. 3. Kongress für nachhaltige Medienproduktion 7. – 8. April 2011Die Welt brauchtnicht mehr Medien,sie braucht bessere.Media Mundo Der 3. Media Mundo-Kongress bietet ein innovatives Trend- und Zukunfts- forum zum Thema Klimaschutz und Nachhaltigkeit im Umfeld der Medien- produktion. Strategiepartner
  2. 2. ● vom Klimaschutz zur Nachhaltigkeit● Energie und Energie- effizienz● Water Footprint● Papier● Nachhaltiger EinkaufKlimaschutzaktivitäten sind in der grafischenIndustrie und Kommunikationsindustrie längstangekommen. Schlagworte wie „klimaneutraldrucken“ und „nachhaltige Forstwirtschaft“ sindkeine Seltenheit mehr.Aufgabe ist es nun, die Aktivitäten in RichtungNachhaltigkeit zu erweitern und das zugehörigeEngagement weiter auszubauen und strategischzu etablieren.
  3. 3. Die Welt braucht nicht mehrMedien, sie braucht bessere.Als verantwortungsbewusster Branchenverband setzt sichder Fachverband Medienproduktioner e.V. (f:mp.) fürwirkungsvolle Lösungen entlang der gesamten Prozess-kette der Medienproduktion ein. Das eröffnet den Weg fürinnovative und glaubhafte Konzepte der nachhaltigenMedienproduktion.Das Konzept der Nachhaltigkeit beruht auf dem verant-wortungsvollen Umgang mit allen ökonomischen, öko-logischen und sozialen Ressourcen dergestalt, dass dieseRessourcen für nachfolgende Generationen erhaltenwerden. Es ist ein alternativloses Konzept. Akute undschwerwiegende Veränderungen der Lebensbedingungenauf unserem Planeten, wie z.B. der Klimawandel, aber auchsozial unerwünschte Konsequenzen wirtschaftlichenHandelns, darunter Themen wie Kinderarbeit undLohndumping, führten in den letzten Jahren dazu, dass derBegriff der Nachhaltigkeit in erster Linie mit Verbesserungs-leistungen in ökologischer und sozialer Hinsicht in Verbin-dung gebracht wurde. Diese Schwerpunktsetzung wirddem Konzept der Nachhaltigkeit jedoch nicht gerecht, dasim 18. Jahrhundert als ökonomisches Konzept angelegtwurde.Der f:mp. verfügt als Verband zusammen mit seinemNetzwerk aus Partnern und Fördermitgliedern über fun-dierte, praxisnahe Erfahrungen im Bereich der nachhaltigenMedienproduktion und unterstützt bei der erfolgreichenUmsetzung nachhaltiger Geschäftsstrategien und neuesterTechnologien. Der f:mp. veranstaltet den 3. Media Mundo- Kongress als erfolgreiches Trend- und Zu- kunftsforum im Rahmen der digi:media am 7. und 8. April 2011 in Kooperation mit der Messe Düsseldorf und zahlreichen Partnern aus der Industrie. Kooperationspartner:
  4. 4. ProgrammDie Umsetzung von ökonomisch wie ökologisch sinnvollenKonzepten und Strategien ist eine Herausforderung für diegesamte Gesellschaft. Insbesondere die Medienproduktionsteht in der Verantwortung einer zukunftsweisendenUmsetzung von Kommunikationsstrategien und demehrlichen Engagement für eine nachhaltige Entwicklung.Im Rahmen des Kongresses wird neben der politischen auchdie wirtschaftliche Bedeutung der nachhaltigen Medien-produktion in Deutschland beleuchtet. In diesemZusammenhang werden Strategien vorgestellt, durch welchedie nachhaltige Medienproduktion zum Innovationsmotorder grafischen Industrie avancieren kann.Fragen, die der Kongress beantwortet:• Wo geht die Reise hin?• Wie können Unternehmen, die sich bereits engagie- ren, weiterhin auf dem aktuellen Stand bleiben?• Wie kann gemeinsam etwas bewegt werden?Tag 1: Donnerstag, 7. April 2011 13.00 Uhr Begrüßung durch die Veranstaltungsmoderatoren Rüdiger Maaß, Geschäftsführer f:mp. e. V. Dr. Uwe Sayer, Geschäftsführer, FSC Deutschland e.V. 13.15 Uhr Keynote: Wirtschaft 2.0 – Nachhaltigkeit als Erfolgs- und Wettbewerbsfaktor Martin Oldeland, Mitglied des Vorstandes, B.A.U.M. e.V. 13.40 Uhr Von der FSC-Strategie zur Umsetzung im Tagesgeschäft Christian Rüttimann, Projektleiter Nachhaltigkeit bei Coop 14.05 Uhr Der Dominoeffekt – Was eine konkrete Klimaschutzlösung bewirken kann Daniel Überall, Unternehmenskommunikation ClimatePartner 14.30 Uhr bis 14.45 Uhr Kaffeepause
  5. 5. 14.45 Uhr Studie: Zukunftstrends Recyclingpapier und ökologische Nachhaltigkeit Sönke Nissen, Geschäftsführer, IPR 15.10 Uhr Printbuying: How to compete – heute schon Miteinander Vorteile für morgen schaffen Lorenz Mayer-Kaupp, Supply-Chain-Master „Print“ der Zumtobel Gruppe 15.35 Uhr Umweltstrategien erfolgreich entwickeln und umsetzen Dieter Ebert, Qualitäts- und Umweltmanagement- beauftragter, Druckhaus Berlin Mitte 16.00 Uhr bis 16.15 Uhr Kaffeepause 16.15 Uhr Vorstellung der Studie „Nachhaltigkeit im Handel“ Philipp Depiereux, Geschäftsführer, one sustainability GmbH Podiumsdiskussion: „Nachhaltigkeit im Handel“ Moderation: Alexander Rossner 17.10 Uhr Ende des 1. Kongresstages 18.30 Uhr gemeinsame Abendveranstaltung im Umfeld der digi:mediaTag 2: Freitag, 8. April 2011 10.00 Uhr Begrüßung durch die Veranstaltungsmoderatoren Rüdiger Maaß, Geschäftsführer f:mp. e. V. Dr. Uwe Sayer, Geschäftsführer, FSC Deutschland e.V. 10.15 Uhr Keynote: Check Your Paper! Anna Koivisto, Pulp and Paper Programme, WWF International 10.40 Uhr TÜV-geprüfte Nachhaltigkeit Torsten Töllner, M.A., Geschäftsführer der TÜV Austria-Schweiz GmbH 11.05 Uhr bis 11.20 Uhr Kaffeepause
  6. 6. Keine Ausreden mehr.Gemeinsam statt einsam.So geht´s. 11.20 Uhr Energielandschaft 2020 Achim Geigle, Vorstand NaturEnergie AG 11.45 Uhr Keine Ausreden mehr. 100 Prozent erneuerbare Energien – jetzt! Uta Gardemann, Greenpeace Energy eG 12.10 Uhr bis 13.10 Uhr Mittagspause mit Kurzbesuch der digi:media 13.10 Uhr Energieeffizienz erfordert Mess-Standards Roger Starke, Referent für Forschung & Technik im Fachverband Druck- und Papiertechnik des VDMA 13.35 Uhr Von der Forstzertifizierung zum Water Footprint Carsten Huljus, Program Director und David Jebens, Consultant bei GFA Consulting Group GmbH 14.00 Uhr Was der Wald für Kommunikationsagenturen tun kann Tobias Heimpel, Geschäftsführer Projekt:Agentur Tobias Heimpel GmbH 14.25 Uhr bis 14.40 Uhr Kaffeepause 14.40 Uhr Gemeinsam statt einsam – mit FSC-Gruppen- zertifizierung zum Nachhaltigkeitslabel Ulf Sonntag, Berater und Auditor 15.05 Uhr Star Publishing LIVE! Nachhaltige Medienproduktion – so geht`s Benjamin Hillscher, Consultant Print & Media, Star Publishing GmbH 15.30 Uhr bis 15.45 Uhr Kaffeepause
  7. 7. 15.45 Uhr Umweltschutz – die gesamtheitliche Betrachtungsweise am Beispiel Mondi Andreas Feichtinger, Business Development Manager Green & Recycling Products Uncoated Fine Paper Europe & International 16.10 Uhr Printmedienproduktion nach FSC-Standards im Deutschen Sparkassenverlag Christine Hager, strategische Einkäuferin, Deutscher Sparkassen Verlag GmbH 16.35 Uhr Building the meconomy – der nachhaltige Prozess zur individualiserten Kundenansprache Albert Brenner, Direktor Marketing & CRM Central Entity Xerox GmbH 17.00 Uhr Zusammenfassung und Abschlussdiskussion Ende des KongressesTermine & Kosten1,5-Tage, parallel Do. 7. April 2011 Fr. 8. April 2011zur digi:media 13 Uhr bis 17 Uhr 10 Uhr bis 16 UhrMessegelände mit anschließenderDüsseldorf Abendveranstaltung 550 € 450 € 320 € für Nichtmitglieder für Verbändemitglie- für f:mp.-, MFE- der (AGD, BDG, IRD, und FSC-Mitglieder VSD, IPR, FDI, VDMA, B.A.U.M.) Die Preise verstehen sich zzgl. MwSt. und inkl. der Teilnahme an der Abendveranstaltung und einer Eintrittskarte zur digi:media (alle 3 Tage) – Die Preise beinhalten keine Übernachtungen. Informationszentrum InaP für nachhaltige Printproduktion » Wissen ist für alle da – eine gesunde Umwelt auch. « Ihr Ansprechpartner: Dieter Ebert, Leiter InaP Tel.: 030 / 20 35 32 05 inap@druckhaus-berlin-mitte.de Schützenstraße 18 · 10117 Berlin Fax: 030 / 20 35 32 75 www.druckhaus-berlin-mitte.de
  8. 8. Förderer:Medienpartner:Verbändepartner:Druck: gedruckt auf GardaMatt Art, Mit freundlicher Die CO2-Emissionen dieses holzfrei weiß matt gestrichen Unterstützung von Produkts wurden durch CO2- Bilderdruck 170 g/m2, Druckhaus Berlin- Emissionszertifikate ausge- FSC mixed credit Mitte GmbH glichen. Zertifikatsnummer: GFA-COC-001242 geliefert von 778-53160-0310-1070 BERBERICH PAPIER produziert von Cartiere del GardaVeranstalter: Fachverband Medienproduktioner e.V. Waldbornstraße 50 56856 Zell/Mosel Telefon: +49 (65 42) 54 52 Telefax: +49 (65 42) 54 22 E-Mail: info@f-mp.de Internet: www.f-mp.de

×