Karlsruher Meisterkonzerte 2012-2013.pdf

453 views

Published on

[PDF] Karlsruher Meisterkonzerte 2012-2013
[http://www.lifepr.de?boxid=352912]

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
453
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
2
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Karlsruher Meisterkonzerte 2012-2013.pdf

  1. 1. GROSSE ORCHESTER. INTERNATIONALE SOLISTEN. SAISON 2012 /13 www.karlsruhe-klassik.de J U L IA N STE C K E L
  2. 2. DANIEL RAISKIN BRUNO WEINMEISTERSehr verehrtes Konzertpublikum,die Karlsruher Meisterkonzerte prägen das Karlsruher Musikleben undbereichern es mit Konzerten der großen Sinfonieorchester des deutschenSüdwestens, mit großen Dirigenten- und Solistennamen, mit herausra-gender Kammermusik und mit anspruchsvollen Programmen. Sie knüpfen SO 7.10.2012an eine Karlsruher Konzerttradition an, von der Johannes Brahms sagte, Viva Españaein anständiger Mensch müsse schon des klassischen Repertoires wegenalljährlich einige Monate in Karlsruhe leben. Musik ist in dieser Stadt Daniel Raiskin Dirigentzuhause; sie wird hier gepflegt und gefördert, in ihrer großen Breite wie Staatsorchester Rheinische Philharmoniein ihrer beeindruckenden Spitze. Tradition und Zeitgenossenschaft sind EMMANUEL CHABRIER Españain gleicher Weise selbstverständlich. Dies spiegelt sich auch in den MAURICE RAVEL Rhapsodie espagnoleProgrammen der Karlsruher Meisterkonzerte. MANUEL DE FALLA El sombrero de tres picosSelbstverständlich sind inzwischen auch die Bemühungen um den CLAUDE DEBUSSY IberiaPublikumsnachwuchs: in speziell auf sie zugeschnittenen Konzerten und MAURICE RAVEL BoléroProgrammen machen Kinder die Erfahrung, dass klassische Musik auchfür junge Menschen höchst lebendig, attraktiv und „cool“ sein kann. Franzosen schrieben die beste spanische Musik, bemerkte Manuel de FallaDie Karlsruher Meisterkonzerte gehen diesen Weg gemeinsam mit dem einmal halb scherzhaft. Zumindest bestand zwischen den Nachbarn immerSWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg. Beiden danke ich ein reger Austausch: Spätestens seit Bizets „Carmen“ begeisterten sich fran-für ihr Engagement sehr herzlich! zösische Komponisten für spanische Klänge, die sie als frisch und urtümlich empfanden. Und viele spanische Musiker holten sich in Paris den letztenUnd so wünsche ich allen Besucherinnen und Besuchern der Karlsruher Schliff – unter ihnen de Falla, dem erst durch seine Freunde Claude DebussyMeisterkonzerte - groß und klein - eindrucksvolle und lebendige und Maurice Ravel der musikalische Reichtum seiner Heimat bewusst wurde.Begegnungen mit der Musik. „Im duftenden Land, das die Sonne liebkost“ (so das Motto von Ravels spa- nischer Rhapsodie) geht nun die Rheinische Philharmonie auf Entdeckungs-Ihre reise. Sie findet dort temperamentvolle Tänze, wie Emmanuel Chabrier sie in seinem erfolgreichsten Orchesterwerk „España“ nachzeichnete, aber auch sinnlich-verführerische Rhythmen – wie in Ravels genialem „Boléro“.Dr. Susanne Asche FR 19.10.2012 KAMMERMUSIKABEND Herz und VerstandLeiterin Kulturamt der Stadt Karlsruhe Bruno Weinmeister Violoncello Stefan Stroissnig Klavier LUDWIG VAN BEETHOVEN Zwölf Variationen über das Thema „Ein Mädchen oder Weibchen“ aus Mozarts „Zauberflöte“ F-Dur op. 66 ROBERT SCHUMANN Fünf Stücke im Volkston für Violoncello und Klavier op. 102 JOHANNES BRAHMS Cellosonate Nr. 2 F-Dur op. 99 Der eine verfolgt neben seinen Aktivitäten als Cello-Solist und Kammermusiker eine Dirigentenkarriere. Der andere, „Ziehkind“ von Oleg Maisenberg, ist nicht Konzerthaus / Festplatz 9 / 76137 Karlsruhe
  3. 3. GUY BRAUNSTEIN SASCHA GOETZELnur erfolgreicher Pianist des klassischen Repertoires, sondern auch gefragter FR 7.12.2012Interpret zeitgenössischer Musik. So führte er zum Beispiel die „Netzwerk- MärchenhaftFantasie“ von Friedrich Cerha auf Wunsch des Komponisten im WienerKonzerthaus auf. Kein Zweifel, Bruno Weinmeister und Stefan Stroissnig sind Chiara Skerath Sopran Theresa Kronthaler Mezzosopranumfassend gebildete Künstler, die Musik mit offenem Herzen und wachem Evan Bowers TenorVerstand in sich aufnehmen. Diese Seelenverwandtschaft prägt ihr Sascha Goetzel DirigentZusammenspiel. Zum Beispiel in Beethovens Mozart-Variationen, die Einblick Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslauternin die vielgerühmte Improvisationskunst des jungen Meisters geben. Oder inSchumanns „Stücken im Volkston“ – kontrastreichen Miniaturen, mal elegisch Ouvertüren und Arien von ANTONÍN DVOŘÁK, ENGELBERT HUMPERDINCK, PETER TSCHAIKOWSKI u. a.klagend, mal stürmisch vorpreschend. Und schließlich in Brahms’ zweiterCellosonate, die höchste Dramatik mit strengster Konzentration verbindet. Weihnachtszeit ist Familienzeit. Deshalb präsentiert die Deutsche Radio Philharmonie in ihrem Adventskonzert nicht nur Weihnachtslieder im festli-MI 7.11.2012 chen Klanggewand, sondern auch Auszüge aus Märchenopern. Eine derWahre Schönheit schönsten dieser Opern für Jung und Alt ist Antonín Dvořáks „Rusalka“ – die anrührende Geschichte einer Wassernixe, die ihren mondbeglänzten Guy Braunstein Violine Karl-Heinz Steffens Dirigent Waldsee verlässt, um einem Prinzen in die Welt der Menschen zu folgen. Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz Zum Inbegriff der Märchenoper wurde Humperdincks „Hänsel und Gretel“. JOHANNES BRAHMS Haydn-Variationen op. 56a Schon seit seiner Uraufführung am 23. Dezember 1895 verzaubert das Stück alle Jahre wieder seine Zuhörer. „Welch herzerfrischender Humor, JOSEPH HAYDN Sinfonie Es-Dur Hob.1: 99 welch köstlich naive Melodik, welche Kunst der Feinheit in der Behandlung JOHANNES BRAHMS Violinkonzert D-Dur op. 77 des Orchesters“, schwärmte Richard Strauss vom Werk seines Kollegen.Brahms’ effektvolles Violinkonzert sei ein „Konzert gegen die Violine“, urteilteder Dirigent Hans von Bülow. Der polnische Geiger Henryk Wieniawski hieltdas Stück aufgrund seiner technischen Finessen für „unspielbar“. Ein idealesKonzert also für den gebürtigen Israeli Guy Braunstein, der als 1. Konzert- FR 25.1.2013meister der Berliner Philharmoniker allerhöchste solistische Klasse mit Zur Begeisterung entglühtausgeprägtem Sinn fürs sinfonische Geflecht verbindet. Francois-Xavier Roth DirigentVor dieser verkappten Sinfonie erklingt eine echte: Haydns Nr. 99 zählt zu SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburgseinen späten, die einst ganz London in Begeisterung versetzten. Und davor LUDWIG VAN BEETHOVEN Ouvertüre "Egmont" op. 84wiederum: Beide Komponisten in einem Werk – das glaubte zumindestBrahms, der seinen Variationen ein vermeintliches Thema seines Vorgängers GYÖRGY LIGETI Kammerkonzert für 13 Instrumentalistenzugrunde legte. Heute weiß man, dass es nicht von Haydn stammt; der LUDWIG VAN BEETHOVEN 7. Sinfonie A-Dur op. 92Schönheit der Musik tut das absolut keinen Abbruch. Er war doch immer für eine Überraschung gut: Statt zu Goethes „Egmont“ eine „kriegerische, stolz daherschreitende Ouvertüre“ zu schreiben, folgte Beethoven der „tieferen, echt romantischen Tendenz“ des Dramas – so eine zeitgenössische Kritik. Und nachdem seine früheren Sinfonien das PublikumBeginn: 19:30 Uhr
  4. 4. JULIAN STECKEL ROGER MURARO OLGA SCHEPSoft überfordert hatten, komponierte er die Siebte „so klar, so gefällig und leicht SA 2.3.2013fasslich, dass jeder Musikfreund, ohne eben Kenner zu sein, von ihrer Romantischer NachtspukSchönheit mächtig angezogen wird und zur Begeisterung entglüht.“ Roger Muraro KlavierAuch der Ungar György Ligeti hat sich selbst mehrfach neu erfunden. Nach Emilio Pomarico Dirigentfolkloristischen Anfängen machten ihn die in Kubricks Filmklassiker „2001 – SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und FreiburgOdyssee im Weltraum“ verwendeten Klangflächenstücke weltberühmt. Das FERRUCCIO BUSONI Nocturne symphonique op. 43Kammerkonzert von 1969/70 ist noch abwechslungsreicher: Es führt von dennetzartigen Geweben des Beginns über die Maschinen-Präzision des dritten WOLFGANG AMADEUS MOZART Klavierkonzert d-Moll KV 466Satzes bis zum aberwitzig virtuosen Finale. ANTON BRUCKNER 6. Sinfonie A-Dur Bruckners neun Sinfonien sind die Schöpfung eines musikalischen Titan. Er steigert seine Werke zu einer emotionalen Klangewalt wie keiner vor ihm. Die majestätische Entfaltung der Themen, die weihevolle Atmosphäre desSA 16.2.2013 Adagios, die kraftvolle Motorik des Scherzos seiner Sechsten - sie sindRule, Britannia! typisch. In ihr verdichtet Bruckner sein musikalisches Genie; sie zählt zu Julian Steckel Violoncello seinen konzentriertesten Schöpfungen. Daniel Raiskin Dirigent Zuerst Ferruccio Busonis „Nocturne symphonique“, ein expressionistisches, Staatsorchester Rheinische Philharmonie mitunter unheimliches Nachtstück. Anschließend Mozarts romantisches GEORG FRIEDRICH HÄNDEL „Music for the Royal Fireworks“ Klavierkonzert KV 466, interpretiert von dem großen französischen Pianisten JOSEPH HAYDN Sinfonie B-Dur Hob.1: 102 Roger Muraro. Schon im 19. Jahrhundert erfreute sich das Stück größter EDWARD ELGAR Cellokonzert e-Moll op. 85 Beliebtheit. Die dämonische Stimmung des Kopfsatzes, die Romance mit ihrem spukhaften Mittelteil und das grimmige Finale machten dieses erste BENJAMIN BRITTEN „Four Sea Interludes“ op. 33a aus Peter Grimes Moll-Konzert Mozarts zum Lieblingsstück der Romantiker.Großbritannien herrscht – wenn nicht mehr auf den Weltmeeren, dann dochim zweiten Länder-Programm der Rheinischen Philharmonie. FR 12.4.2013 KAMMERMUSIKABENDZu Beginn Händels grandiose Feuerwerksmusik; mit ihr feierten die Engländer Neuer Stern1749 den Frieden von Aachen und damit ihren Aufstieg zur führendenSeemacht Europas. Dann Haydn – er feierte mit seinen Londoner Sinfonien, Klavier-Recital Olga Schepsdarunter Nr. 102, den größten Triumph seines Lebens. Edward Elgar war WERKE VON FRANZ SCHUBERT, PETER TSCHAIKOWSKI,am Ende des Ersten Weltkriegs nicht nach Feiern zumute. Wehmütige JOHANNES BRAHMS UND ROBERT SCHUMANNErinnerung an eine abgeschlossene Epoche spricht aus seinem bewegenden Elegant, glamourös, bildhübsch – es wäre leicht für die Presse, Olga SchepsCellokonzert. Julian Steckel, der hochgelobte Gewinner des Internationalen über ihr Äußeres zu definieren. Sie tut es wohl nicht, weil sie damit beschäf-ARD-Wettbewerbs 2010, ist der Solist. Und Benjamin Britten? Er hat mit sei- tigt ist die enormen musikalischen Qualitäten der mit einem der Echo Klassikner 1945 vollendeten Oper „Peter Grimes“ der englischen Musik „Glanz, Preise 2010 ausgezeichneten Moskauerin zu loben. Nach Karlsruhe kommtFreiheit und Lebendigkeit“ früherer Zeiten zurückgegeben. das von Brendel geförderte Ausnahmetalent scheinbar in Tanzlaune: Mit Ländlern von Schubert, dazu Tschaikowski-Walzer aber auch mit Gewichtigem wie Schumanns großem „Faschingsschwank“.
  5. 5. STELLA MARIA ADORFFR 7.12.2012 KOMPONISTEN ERZÄHLEN11:30 Uhr Einführungen gibt es viele – wir lassen die Komponisten zu Wort kommen! Der Schauspieler Wolfgang Heitz leiht sich bei zwei ausgewählten KonzertenSternenstaub Gedanken und Worte eines Komponisten, dessen Werk auf dem Programm steht und berichtet in einer halbstündigen szenischen Lesung Interessantes und Wissenswertes aus seinem Leben. Die szenische Lesung stützt sich auf Stellungnahmen des Künstlers, Briefe, Zeitungsartikel, Kritiken und Zeitzeugenberichte. für Kinder im Grundschulalter Unsere nächsten Gäste: Maurice Ravel (7.10.2012), Anton Bruckner (2.3.2013) Stella Maria Adorf Erzählerin Mitglieder des SWR Sinfonieorchesters, Violine, Viola und Violoncello Beginn: 18.45 Uhr - Der Eintritt ist frei! Ein Wintermärchen von Ute Kleeberg zu Kammermusik von Luigi Boccherini, Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven, Franz Schubert, Heitor Villa-Lobos u. a. GESCHENKABONNEMENTS„Wenn der Weihnachtsmann zu uns kommt, bleibt an den Hufen der Diese exklusiven Geschenkpäckchen mit Konzertkarten (oder Gutscheinen)Rentiere, die seinen Schlitten ziehen, etwas Sternenstaub haften. Dieser und einer aktuellen CD unserer Orchester / Solisten erhalten Sie unterfällt auf unsere Erde. Für eine Stunde können dann alle Wesen aus T: 0721 - 384 86 86Schnee und Eis laufen. Und manchmal geschieht sogar ein Wunder ...“ „Klassisch Gut“ Nicht nur zur Weihnachtszeit!Kartenpreis: 8 € Unsere limitierte Edition bis 24.12.2012.Sonderpreis für Schülergruppen Drei Meisterkonzerte in der ersten Kategorie. Verschenken Sie Gutscheine oder feste Termine. Editionspreis: 117 €, für 2 Personen 225 € „Taktvoll“ Für andere und sich selbst. Zwei Meisterkonzerte in der ersten Kategorie. Verschenken Sie Gutscheine oder feste Termine. Editionspreis: 78 €, für 2 Personen 149 € Impressum: Die Klassik-Agentur, Alexandra Hodapp, Michael Heintz Gestaltung: IMR - freie grafik, Bodo Schickentanz Druck: Druckerei Schwörer, Mannheim Termin-, Programm- und Besetzungsänderungen vorbehalten Ticket- / Abonnementbuchungen: www.karlsruhe-klassik
  6. 6. ABONNEMENTS / 8 KONZERTE / 6 KONZERTE / FREIER KARTENVERKAUF KATEGORIE I II III IV V ABONNEMENT 6 Sinfoniekonzerte 234 € 216 € 198 € 180 € 111 € 6 Sinfoniekonzerte + 286 € 266 € 242 € 222 € 145 € ABONNEMENTS 2 Kammermusikabende Sie lieben klassische Musik? Dann nutzen Sie die Vorteile unserer Abonnements! FREIER VERKAUF Sinfoniekonzert 49 € 44 € 40 € 35 € 21 € Sie sparen bis zu 30 % gegenüber dem Kauf von Einzelkarten. Kammermusikabend 44 € 39 € 34 € 30 € 19 € Flexibilität: Wenn Sie ein Abonnement-Konzert persönlich nicht besuchen können, erhalten Sie einen Gutschein, den Sie selbst im Rahmen des Abonne- Preise inkl. Vorverkaufs- und Ticketgebühren. mentszyklus einsetzen oder als (Geschenk-)Gutschein verwenden können. Schüler, Studenten (bis 30 Jahre) und Auszubildende zahlen ca. 50%! Einlösen des Gutscheins: Dieses kann kurzfristig an der Abendkasse (Restkarten) oder durch Zusenden an Karlsruhe Klassik erfolgen. Nach NEU: Je Konzertbesucher ist ein Kind in Begleitung (bis 16 J.) frei! Eingang des Gutscheins erhalten Sie Ihre Konzertkarte auf dem Postweg. Mitglieder des SWR 2 Kulturservice erhalten an der Abendkasse Freie Fahrt mit dem KVV: Ihre Konzertkarte ist zugleich Ihr Ticket für die bei Vorlage des Berechtigungsausweises 3 € zurückerstattet. öffentlichen Verkehrsmittel des KVV. Sie haben am Veranstaltungstag bei Ihrem Hin- und Rückweg freie Fahrt. Dinner-Rabatt im Novotel Karlsruhe: Abonnenten-Sondertarif (35 € pro Person) an Konzerttagen für ein exklusives Drei-Gänge-Menue. FREIER VERKAUF Während der ganzen Saison erhalten Sie Einzelkarten unter www.karlsruhe-klassik.de (Bezahlung per Kreditkarte oder Lastschrift), telefonisch unter 0721 – 384 86 86 (Zahlung per Rechnung) und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. ANFAHRT Mit dem Auto: Das Konzerthaus am Festplatz ist zentral in der Innenstadt gelegen. Die Tiefgarage „Festplatz“ bietet den Konzertbesuchern über 1.000 Parkplätze. Öffentlich Verkehrsmittel: Vom Hauptbahnhof: Linie S1, S4, S11, 2. Von der Stadtmitte: Linie S1, S4, S11, 2, 5. Haltestelle Kongresszentrum / Festplatz.sik.de / 0721 – 384 86 86 / post@karlsruhe-klassik.de
  7. 7. KONZERT & DINNERSitzen Sie im Konzertsaal „in der 1. Reihe“ und genießenSie (vor oder nach dem Konzert) ein exquisites 3-Gang-Menü im eleganten Ambiente des Restaurant Majolikades Novotel Karlsruhe (in unmittelbarer Nähe desKonzerthauses).Konzert & Dinner-Arrangements:SINFONIEKONZERT & DINNER€ 78 pro PersonKLAVIERKONZERT & DINNER€ 69 pro PersonKONTAKTDie KLASSIK-AgenturMainz – Mannheim – KarlsruheVilla Sirona – Ostergärten 2655283 NiersteinT 06133 – 57 99 99 1 0721 – 384 86 86 0621 – 599 09 83F 06133 – 57 99 99 2post@karlsruhe-klassik.de

×