• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
FXDaily.pdf
 

FXDaily.pdf

on

  • 76 views

[PDF] Pressemitteilung: FX Daily

[PDF] Pressemitteilung: FX Daily
[http://www.lifepr.de?boxid=337002]

Statistics

Views

Total Views
76
Views on SlideShare
76
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    FXDaily.pdf FXDaily.pdf Document Transcript

    • Helaba Floor Research FX Daily 3. August 2012 Autor:  EZB enttäuscht Markterwartungen, DAX und EuroStoxx 50 schließen deutlich im Minus. Ulrich Wortberg  China Service-PMIs bei 55,6 (CFLP) und 53,1 (HSBC) Punkten weiter in Expansionszone. Tel.: 069/91 32-18 91 research@helaba.de FX Unterstützungen Widerstände Kommentar Redaktion: EUR-USD 1,2160 – 1,2040 – 1,2000 1,2389 – 1,2405 – 1,2692 Risiken dominieren Viola Julien EUR-JPY 94,09 – 93,00 – 90,00 97,37 – 98,30 – 101,62 Langfristiger Abwärtstrend intakt EUR-GBP 0,7753 – 0,7692 – 0,7600 0,7913 – 0,8094 – 0,8157 Abwärtsgefahren dominieren EUR-CHF 1,2000 – 1,1990 – 1,1000 1,2020 – 1,2040 – 1,2075 SNB will Kursuntergrenze verteidigen Wichtige Notenbanken haben ihre Geldpolitik zum Teil gelockert und/ oder zum Ausdruck ge- Sales: bracht, notfalls zusätzliche Maßnahmen ergreifen zu wollen. Die US-Notenbank hat zwar keine Banken/Sparkassen Veränderung vorgenommen. Durch ein konjunkturkritisches Statement bleiben aber Erwartungen Tel.: 069/91 32-1706/-1715/-1815 am Leben erhalten, dass die Fed möglicherweise auf der nächsten FOMC-Sitzung Mitte September Institutionelle Kunden Lockerungen beschließen wird. Die EZB hat die Leitzinsen nicht angetastet, dafür aber angekün- Tel.: 069/91 32-1830 digt, möglicherweise den Ankauf von Staatsanleihen am Sekundärmarkt vorzunehmen. EZB- Präsident Draghi bezeichnete die hohen Renditeniveaus in einigen EWU-Staaten als inakzeptabel. Firmenkunden Tel.: 069/91 32-1700 In den kommenden Wochen werde die EZB daher ein Programm ausarbeiten, das allerdings keine Neuauflage des seit März ruhenden SMP-Anleihekaufprogramms sei. Draghi implizierte zudem, Internationale Kunden Tel.: 069/91 32-1444/-1196 dass die betreffenden Staaten wohl erst die EFSF in Anspruch nehmen müssen, bevor die EZB aktiv wird. Dass Staaten ihre Reformverpflichtungen einhalten und EFSF/ ESM ihre Rollen erfül- Öffentliche Hand Tel.: 069/91 32-2664/-4078 len sei eine notwendige, aber noch keine hinreichende Bedingungen für ein Eingreifen der EZB. /-4820/-2436 Marktseitig gilt heute die größte Aufmerksamkeit dem US-Arbeitsmarktbericht. Der Beschäfti- gungsreport des Arbeitsmarktdienstleisters ADP hat ein Stellenplus von 163 Tsd. gemeldet und Mittelstand Tel.: 069/91 32-1442 deutet im Juli einen anhaltenden Stellenaufbau an. Die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sind in den letzten Wochen unter Schwankungen gesunken, demgegenüber hat sich die Beschäftigungs- komponente des ISM-Indexes des Verarbeitenden Gewerbes abgeschwächt. Alles in allem dürfte der offizielle Arbeitsmarktbericht ein moderates Stellenplus aufweisen. Die Konsensschätzung von Aktuell Vortag 100 Tsd. nach 80 Tsd. erscheint angemessen. Derweil wird die Arbeitslosenquote wohl bei 8,2 %EUR-USD 1,2175 1,2180 verharren. Das Tempo des Stellenaufbaus wird gegenüber dem Vormonat leicht steigen. DennochEUR-J PY 95,21 95,30 bleibt die Erholung hinter den Erwartungen der US-Notenbank zurück, sodass Spekulationen aufUSD-J PY 78,20 78,24 weitere geldpolitische Maßnahmen nicht abebben. Neben dem US-Arbeitsmarktbericht steht heuteEUR-G BP 0,7848 0,7851 der ISM-Index des Dienstleistungssektors im Kalender, der kaum verändert bei 52,0 erwartet wird.GBP-USD 1,5514 1,5515 Dies scheint vor dem Hintergrund sich unterschiedlich entwickelnder regionaler Dienstleistungs-EUR-CHF 1,2016 1,2011 befragungen und dem auf schwachem Niveau verharrenden ISM-Industrieindex realistisch. Im ggü. VT Vorfeld des US-Arbeitsmarktberichts spielen die europäischen Service-PMIs eine nur untergeord-Dax 6606,09 -148,37 nete Rolle. Dies liegt auch daran, dass es sich bei den französischen, deutschen und europäischenBund-Future 144,85 1,36 Werten um endgültige Werte handelt und nur wenig Revisionsbedarf vorhanden ist. EUR-USD: Der Euro hat mit Enttäuschung auf die EZB-Pressekonferenz reagiert und die imGold 1589,60 -10,85 Vorfeld generierten Gewinne wieder abgegeben. Der Abwärtstrendkanal bleibt damit intakt undÖl US-LCF 87,50 -1,60 der Ausblick weiterhin mit Risiken behaftet. Trading-Range: 1,2067 – 1,2284.% Zeit Land Periode Indikator / Ereignis Konsens Vorperiode Einfluss 9:15 ES Jul Einkaufsmanagerindex, Servicesektor 42,9 43,4 mittel 9:45 IT Jul Einkaufsmanagerindex, Servicesektor 43,5 43,1 mittel 9:50 FR Jul Einkaufsmanagerindex, Servicesektor 50,2 50,2 (vorl.) gering 9:55 DE Jul Einkaufsmanagerindex, Servicesektor 49,7 49,7 (vorl.) gering 10:00 EZ Jul Einkaufsmanagerindex, Servicesektor 47,6 47,6 (vorl.) gering 11:00 EZ Jun Einzelhandelsumsatz -0,1 % VM +0,9 % (rev.) mittel 14:30 US Jul Beschäftigte außerhalb der Landwirtschaft +100 Tsd. +80 Tsd. hoch Arbeitslosenquote 8,2 % 8,2 % 16:00 US Jul ISM-Serviceindex 52,0 52,1 hoch Herausgeber: Helaba Volkswirtschaft/Research, verantwortlich: Dr. G. R. Traud, Chefvolkswirt/Leitung Research, Neue Mainzer Straße 52-58, 60311 Frankfurt am Main, Telefon: 069/9132-2024, Internet: http://www.helaba.de. Die Publikation ist mit größter Sorgfalt bearbeitet worden. Sie enthält jedoch lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Die Angaben beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, für deren Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität wir aber keine Gewähr übernehmen können. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.