20111107_Biosphaere_Programm_Dezember_Januar.pdf

259 views
224 views

Published on

[PDF] Pressemitteilung: Biosphäre im Dezember und Januar: Festliches unter dem tropischen Blätterdach
[http://www.lifepr.de?boxid=265991]

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
259
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

20111107_Biosphaere_Programm_Dezember_Januar.pdf

  1. 1. Presseinformation Potsdam, 07.11.2011Biosphäre im Dezember und Januar: Festliches unter demtropischen BlätterdachTropisches Erlebnisdinner mit Weltmeisterkoch und Frosch-Party zum NikolausfestHiermit stellen wir Ihnen das Veranstaltungsprogramm der Biosphäre Potsdam für dieMonate Dezember 2011 und Januar 2012 zur Verfügung. Über eine Berücksichtigung inIhren Medien würden wir uns freuen.Die kalten Monate kündigen sich an und auch die festlichen Tage nähern sich mitWindeseile. Um den kalten Temperaturen zu entfliehen und trotzdem nicht in den Flieger zutausenden von Kilometern entfernten Zielen aufbrechen zu müssen, macht die Biosphäreein unschlagbares Angebot: Ein kleiner Ausflug in die Tropenwelt der Landeshauptstadtermöglicht den Besuchern mitten im kalten Herbst und Winter einen Ausflug in denimmergrünen Dschungel bei angenehmen Temperaturen bis 28 Grad. Was gibt es alsoschöneres als in den Dezember- und Januar-Wochen der Biosphäre einen Besuchabzustatten? Während der leider viel zu kurzen Weihnachtsferien hat das Biosphäre-Teamfür die Zeit vom 23. Dezember bis 3. Januar ein Ferienprogramm mit tollen Bastelangebotenentwickelt, passend zur derzeit laufenden Sonderausstellung „www – waldweltweit“. DieseAusstellung ist noch bis zum 25. Januar 2012 zu sehen, genauso wie die grandioseKunstausstellung „365 Augen – Blicke des Lebens“ mit 365 Bildern der Künstlerin MeuneLehmann. Ab dem 26. Januar kann man bei der großen Mitmachausstellung „Subtropia“alles zum Thema Klimawandel erfahren. Ein buntes Ferienprogramm zu dieser Ausstellunghaben die Biosphäre-Experten vom 28. Januar bis 5. Februar aufgebaut.Aber nicht nur die Ausstellungen und Ferienangebote sind ein toller Aufwärmer in der kaltenJahreszeit. Dazu gibt es im Dezember drei Veranstaltungen, auf die wir Sie ganz besonders
  2. 2. hinweisen: Josch der Frosch lädt am 4. Dezember um 16:00 Uhr zu seiner Frosch-Partyein. Für Kinder ab 3 Jahre ist das ein riesiger Spaß mit Schminken, Tanzen und Feiern.Dazu können sich alle kleinen und großen Gäste an Joschs Nikolaus-Buffet bedienen, bevores bei der Taschenlampenwanderung durch die abendliche Biosphäre geht.An darauf folgenden Sonnabend, den 10. Dezember dürfen sich alle Feinschmecker undFeingeister auf ein kulinarisches Highlight freuen. Kochweltmeister Ronny Pietzner kredenztseinen Gästen das „Tropische Erlebnisdinner“. Ihm zur Seite gesellt sich der Bestseller-Autor Thomas R.P. Mielke, der mit seinen szenischen Lesungen das Publikum bestensunterhalten wird. Alles zusammen ist ein wahres Fest der Gaumenfreuden und desintellektuellen Geistes für unsere Gäste.Zum Jahreswechsel steht wieder Großes ins Haus. Der Club Latino lädt am 31. Dezemberunter dem Titel „Tropicando“ zu einem wahren Tanzmarathon in den Tropen ein. Aufinsgesamt drei Dancefloors können sich die Tanzbegeisterten austoben und das neue Jahrbegrüßen. Bevor es mit dem Tanzen losgeht gibt es ein tolles tropisches Buffet an dem sichalle stärken können, um sich dann ins große Silvester-Vergnügen zu stürzen.Zu unserem Sonderausstellungen, aber auch zu weiteren spannenden Themen desTropenhauses, finden am Wochenende regelmäßig Führungen statt. Zusammen mit denExperten der Biosphäre geht es auf Entdeckungsreise, die viel Wissenswertes, Erstaunlichesund Amüsantes vermittelt. Im Dezember und Januar werden folgende Führungen angeboten,individuelle Buchungen sind natürlich ebenfalls möglich:Sonnabend, 3. Dezember 2011, 15:00 Uhr: Exotische Tier- und Pflanzenwelt in derBiosphäre PotsdamSonntag, 11. Dezember 2011, 11:00 Uhr: Heilpflanzen der TropenSonnabend, 17. Dezember 2011, 15:00 Uhr: Führung durch die Ausstellung „www –waldweltweit“Sonntag, 25. Dezember 2011, 11:00 Uhr: Tropische Gewürz- und NutzpflanzenSonnabend, 7. Januar 2012, 15:00 Uhr: Führung durch die Ausstellung „www –waldweltweit“Sonntag, 15. Januar 2012; 11:00 Uhr: Biologische Vielfalt im RegenwaldSonnabend, 21. Januar 2012, 15:00 Uhr: Führung durch die Ausstellung „www –waldweltweit“Sonntag, 29. Januar 2012; 11:00 Uhr: Exotische Tier- und Pflanzenwelt in der BiosphärePotsdamDie Veranstaltungsreihe „Biosphäre macht Wissen“ wendet sich passend zur laufendenAusstellung „www – waldweltweit“ dem Thema Wald zu: Jörg Müller, Fachbereichsleiter imLandeskompetenzzentrum Forst Eberswalde des Landesbetriebs Forst Brandenburg, wird
  3. 3. einen spannenden Vortrag über ein Thema halten, das zur Zeit in aller Munde ist. Unter demTitel „Klimawandel und Waldentwicklung“ wird er am 9. Dezember über die Entwicklungunserer heimischen Wälder im Zeichen der Erderwärmung berichten. Am 13. Januar 2012erwarten wir einen weiteren Vortrag zum Thema Wald.Für alle Besucher 60+ ist jeder Montag Seniorentag – und damit eine große Tasse Kaffeesowie ein Stück Kuchen im Eintrittspreis enthalten. Nach einem Rundgang durch denTropengarten können alle Senioren bei Kaffee und Kuchen unter Palmen plaudern undentspannen.Ein Besucherklassiker, die „Mitmach-Koi-Fütterung“, findet wie gewohnt samstags undsonntags um 12:00 Uhr am Urwaldteich statt.Öffnungszeiten: Mo.-Fr.: 09:00-18:00 (letzter Einlass: 16:30 Uhr), Sa., So. und Feiertag:10:00-19:00 Uhr (letzter Einlass: 17:30 Uhr).Verkürzte Öffnungszeiten:Sonnabend, 24. Dezember 2011: 10:00-14:00 Uhr (letzter Einlass: 12:30 Uhr)Sonnabend, 31. Dezember 2011: 10:00-14:00 Uhr (letzter Einlass: 12:30 Uhr)Sonntag, 1. Januar 2012: 12:00-19:00 Uhr (letzter Einlass: 17:30 Uhr)Eintritt bis 31.12.2011: (wenn nicht anders angegeben): Erwachsene: 9,50 Euro; Kinder von5-13 Jahren: 6,50 Euro; Kleinkinder von 3-4 Jahren: 4,50 Euro; ermäßigt bei Vorlage einesentsprechenden Ausweises: Schüler, Studenten, Auszubildende, Arbeitslose,Schwerbehinderte (ab 50% Behinderung), Personen im Bundesfreiwilligendienst, FreiwilligenSozialen Jahr oder Freiwilligen Ökologischen Jahr): 8,00 Euro; Familien (zwei Erwachsenemit bis zu drei Kindern): 28,00 Euro; Mini-Familie (ein Erwachsener mit bis zu zwei Kindern):19,50 EuroEintritt ab 01.01.2012: (wenn nicht anders angegeben): Erwachsene: 11,50 Euro; Kindervon 5-13 Jahren: 7,80 Euro; Kleinkinder von 3-4 Jahren: 4,50 Euro; ermäßigt bei Vorlageeines entsprechenden Ausweises: Schüler, Studenten, Auszubildende, Arbeitslose,Schwerbehinderte (ab 50% Behinderung), Personen im Bundesfreiwilligendienst, FreiwilligenSozialen Jahr oder Freiwilligen Ökologischen Jahr): 9,80 Euro; Familien (zwei Erwachsenemit bis zu drei Kindern): 33,50 Euro; Mini-Familie (ein Erwachsener mit bis zu zwei Kindern):19,50 Euro
  4. 4. Das detaillierte Programm der Biosphäre Potsdam für Dezember 2011:Bis 25. Januar 2012, ganztägigSonderausstellung „www – waldweltweit“2011 – das ist das Internationale Jahr der Wälder und die Biosphäre Potsdam nimmt daszum Anlass, mit der Sonderausstellung „www – waldweltweit“ das Thema Wald ganzbesonders begreifbar darzustellen. Und zwar von lokal bis global.Nach bis zum 25. Januar 2012 können die Besucher in der Potsdamer Tropenwelt sich einenÜberblick über die Besonderheiten unserer einheimischen Wälder wie zum Beispiel dieRotbuchenwälder verschaffen und an verschiedenen Stationen das Thema Regenwald in allseinen schillernden Facetten erleben. Eine riesige Weltkarte zeigt, wo sich der tropischeRegenwald überhaupt befindet und gibt noch viele weitere spannende Informationen. In drei„Entdeckerpavillons“ kann man die verschiedenen Stockwerke der Tropen mit ihrenBewohnern entdecken oder anhand des Inhalts eines Apothekerschranks etwas über diepharmazeutische Nutzung von vielen Tropenpflanzen erfahren. Am Ende der Ausstellungkann jeder selbst auf die Frage „Was kann ich selber tun, um die Wälder zu schützen?“ eineinteraktive Antwort suchen.Bis 25. Januar 2012, ganztägigAusstellung „365 Augen – Blicke des Lebens“Die Künstlerin Meune Lehmann schuf, fasziniert durch die fantastische australischeUnterwasserwelt, mit dem Projekt „Augenblicke des Lebens" 365 gleichformatigeAcrylbilder in „fauntastischem Realismus". Zu insgesamt 24 Bilderpaketenzusammengefasst, sind die Augen von Reptilien, Vögeln, Fischen, Säugetieren u.a. zusehen. Das Projekt möchte den Betrachter dazu anhalten, mit offenen Augen durchs Lebenzu gehen, innezuhalten, bewusst(er) wahrzunehmen und seinen Fokus auf die enormeVielfalt der Natur zu richten. Die Ausstellung kann bis zum Ende von „www – waldweltweit“(25. Januar 2012) in der Biosphäre besucht werden.Infos zur Künstlerin: www.meune-art.deSonnabend, 3. Dezember 2011, 12:00 UhrMitmach-Koi-FütterungDie Bewohner des Urwaldsees am Tropencamp warten pünktlich an jedem Sonnabend undSonntag um 12:00 Uhr gespannt: Dann finden hier die öffentlichen Koi-Fütterungen statt. DieExperten der Biosphäre erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.Treffpunkt: Urwaldteich am Tropencamp. Teilnahme im Eintrittspreis enthalten.Sonnabend, 3. Dezember 2011, 15:00 UhrFührung: Exotische Tier- und Pflanzenwelt in der Biosphäre Potsdam
  5. 5. An die 20.000 tropische Pflanzen und viele exotische Tiere tummeln sich unter dem Dachder Biosphäre. Eine Welt aus Palmen, Urwaldbäumen, Echsen und exotischen Tieren, diefremdartig und vertraut zugleich wirkt. Seit Alexander von Humboldt und Robinson Crusoeträgt man ein Bild vom tropischen Urwald im Kopf. Bei der Führung durch die Tier- undPflanzenwelt der Biosphäre wird dieses Bild nicht nur lebendig, sondern die Experten derBiosphäre erzählen zugleich viel Wissenswertes, Erstaunliches und Kurioses über dieartenreiche Flora und Fauna des Tropenhauses.Dauer: 1,5 StundenKosten: Erwachsene 5,50 Euro; Ermäßigte 4,80 Euro; Kinder und Kleinkinder (3-13 Jahre)3,30 Euro zzgl. Biosphäre-EintrittVoranmeldung erbeten unter: 0331 550740Sonntag, 4. Dezember 2011, 12:00 UhrMitmach-Koi-FütterungDie Bewohner des Urwaldsees am Tropencamp warten pünktlich an jedem Sonnabend undSonntag um 12:00 Uhr gespannt: Dann finden hier die öffentlichen Koi-Fütterungen statt. DieExperten der Biosphäre erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.Treffpunkt: Urwaldteich am Tropencamp. Teilnahme im Eintrittspreis enthalten.Sonntag, 4. Dezember 2011, 16:00 UhrFroschparty mit Josch dem FroschJosch der Frosch lädt alle Kinder ab 3 Jahren zu seiner Nikolaus-Party in die Orangerie derBiosphäre ein. Mit Froschtanz, Bastelspaß und sogar einer Froschprinzessin. BeiKinderschminken und Masken-Basteln verwandeln sich alle selbst in kleine Frösche, amFrosch-Buffet kann man sich die Bäuche vollschlagen und ein Kinder-DJ heizt den Gästenzusammen mit Josch und seiner Prinzessin richtig ein. Und mit Taschenlampen erforschendie kleinen und großen Gäste anschließend den dunklen Dschungel.Eintritt: Kinder 18,50 Euro, Erwachsene 22,50 Euro, Geburtstagskinder des Party-Monats:Eintritt freiMontag, 5. Dezember 2011, ganztägigSeniorentagMontag ist Seniorentag! Für alle Besucher ab 60 Jahre sind ein Stück Kuchen und eineTasse Kaffee im Eintrittspreis enthalten. So kann der Rundgang durchs Tropenhausgemütlich bei Kaffee und Kuchen ausklingen.Freitag, 9. Dezember 2011, 17:00 UhrBiosphäre macht Wissen: Vortrag „Klimawandel und Waldentwicklung“Diesmal zu Gast: Jörg Müller
  6. 6. Welche Auswirkungen wird der Klimawandel auf die Entwicklung des Waldes haben?Referent Jörg Müller betrachtet in seinem Vortrag die globalen Auswirkungen, setzt seinbesonderes Augenmerk allerdings auf die Entwicklung unserer heimischen Wälder imZeichen der Erderwärmung.Jörg Müller ist Fachbereichsleiter Planung und Betriebswirtschaft imLandeskompetenzzentrum Forst Eberswalde und Inventurleiter im Land Brandenburg. Erwird einen spannenden Vortrag zu den Besonderheiten unserer heimischen Wälder haltenund eine Prognose wagen, wie sie sich in den kommenden Jahrzehnten entwickeln werden.Zur Veranstaltung: Im Rahmen der Wissenschaftsreihe „Biosphäre macht Wissen“ wirdimmer am zweiten Freitag im Monat Wissen gemacht und passend zum jeweils aktuellenAusstellungsthema ein populärwissenschaftlicher Vortrag präsentiert.Ort: Café Tropencamp in der Biosphäre PotsdamVeranstaltungsende: ca. 18:30 UhrEintritt: freier Eintritt für den Besuch des Vortrags (Einlass nach 16:30 Uhr, ohne Besuchder Ausstellung und des Tropengartens). Für den Besuch des Tropengartens gilt derreguläre Biosphäre-Eintritt (letzter Einlass 16:30 Uhr), der ebenfalls zum Besuch desVortrags berechtigt.Sonnabend, 10. Dezember 2011, 12:00 UhrMitmach-Koi-FütterungDie Bewohner des Urwaldsees am Tropencamp warten pünktlich an jedem Sonnabend undSonntag um 12:00 Uhr gespannt: Dann finden hier die öffentlichen Koi-Fütterungen statt. DieExperten der Biosphäre erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.Treffpunkt: Urwaldteich am Tropencamp. Teilnahme im Eintrittspreis enthaltenSonnabend, 10. Dezember 2011, 20:00 UhrDas tropische Erlebnisdinner – Kochweltmeister trifft BestsellerautorKochweltmeister Ronny Pietzner und Bestsellerautor Thomas R. P. Mielke stehen imWettbewerb um die Gunst des Publikums! Bei diesem Erlebnisdinner mit vier Gängen wirdes spannend. Die ersten drei Gänge werden im Biosphäre-Restaurant Luncheon bei besterUnterhaltung serviert. Bestseller-Autor Mielke wird die Gäste mit szenischen Lesungenbegeistern. Anschließend werden die Besucher zu einem Rundgang durch den romantischbeleuchteten Tropengarten eingeladen. Auf der Innenterrasse des Cafés Tropencamp amUrwaldsee wartet dann das Highlight des Abends: Der Koch-Weltmeister persönlich bereitetvor den Augen der Gäste das Dessert zu, und auch das Unterhaltungsprogramm vonThomas R.P. Mielke kommt zu seinem Höhepunkt.Das Dinner beginnt um 20:00 Uhr, Einlass ist ab 19:30 Uhr.Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich unter 0331-550740 oder per E-Mailinfo@biosphaere-potsdam.de.
  7. 7. Der Preis beträgt 84,50 Euro pro Person.Sonntag, 11. Dezember 2011, 11:00 UhrFührung: Heilpflanzen der TropenWir essen Früchte, Wurzeln und Blätter, die aus den Tropen kommen. Aber welche Wirkunghaben sie auf den menschlichen Organismus? Eine Sonderführung klärt über Mythen undRätsel tropischer Heilpflanzen auf. Ist die „Monstera“ nur eine Zierpflanze oder auch eineDelikatesse? Die Kerne welcher Tropenfrucht schmecken nach Kresse und lassen Wollenicht einlaufen? Das sind nur einige der Fragen, die die Führung beantwortet. Oftmals stehtman als Tourist in tropischen Regionen vor dem großen Angebot der einheimischen Märkteund kennt weder den Namen noch die Verzehrweise vieler exotischer Produkte. Bei dieserFührung erhalten Sie die wichtigsten Grundinformationen zu den tropischen Heilpflanzen.Seien Sie gespannt, welches natürliche Mittel gegen Reisekrankheit hilft oder welcheGemüse viel Fett enthalten. Genießen Sie die gesunde kulinarische Reise durch dieTropenwelt der Biosphäre.Dauer: 1,5 StundenKosten: Erwachsene 5,50 Euro; Ermäßigte 4,80 Euro; Kinder und Kleinkinder (3-13 Jahre)3,30 Euro zzgl. Biosphäre-EintrittVoranmeldung erbeten unter: 0331 550740Sonntag, 11. Dezember 2011, 12:00 UhrMitmach-Koi-FütterungDie Bewohner des Urwaldsees am Tropencamp warten pünktlich an jedem Sonnabend undSonntag um 12:00 Uhr gespannt: Dann finden hier die öffentlichen Koi-Fütterungen statt. DieExperten der Biosphäre erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.Treffpunkt: Urwaldteich am Tropencamp. Teilnahme im Eintrittspreis enthaltenMontag, 12. Dezember 2011, ganztägigSeniorentagMontag ist Seniorentag! Für alle Besucher ab 60 Jahre sind ein Stück Kuchen und eineTasse Kaffee im Eintrittspreis enthalten. So kann der Rundgang durchs Tropenhausgemütlich bei Kaffee und Kuchen ausklingen.Sonnabend, 17. Dezember 2011, 12:00 UhrMitmach-Koi-FütterungDie Bewohner des Urwaldsees am Tropencamp warten pünktlich an jedem Sonnabend undSonntag um 12:00 Uhr gespannt: Dann finden hier die öffentlichen Koi-Fütterungen statt. DieExperten der Biosphäre erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.Treffpunkt: Urwaldteich am Tropencamp. Teilnahme im Eintrittspreis enthalten
  8. 8. Sonnabend, 17. Dezember 2011, 15:00 UhrFührung durch die Ausstellung „www – waldweltweit“2011 – das ist das Internationale Jahr der Wälder und die Biosphäre Potsdam nimmt daszum Anlass, mit der Sonderausstellung „www – waldweltweit“ das Thema Wald ganzbesonders begreifbar darzustellen. Bis zum 25. Januar 2012 können die Besucher in derPotsdamer Tropenwelt an verschiedenen interaktiven Stationen und zahlreichenSchauplätzen das Thema Regenwald in all seinen schillernden Facetten erleben. Diegeführte Tour nimmt die Besucher an die Hand auf dem Weg durch die Ausstellung und denTropengarten. Die Biosphäre-Experten vermitteln viel Wissenswertes und Erstaunliches zumThema Wald und bieten die Gelegenheit zum ausführlichen Nachfragen.Dauer: 1,5 StundenKosten: Erwachsene 5,50 Euro; Ermäßigte 4,80 Euro; Kinder und Kleinkinder (3-13 Jahre)3,30 Euro zzgl. Biosphäre-EintrittVoranmeldung erbeten unter: 0331 550740Sonntag, 18. Dezember 2011, 12:00 UhrMitmach-Koi-FütterungDie Bewohner des Urwaldsees am Tropencamp warten pünktlich an jedem Sonnabend undSonntag um 12:00 Uhr gespannt: Dann finden hier die öffentlichen Koi-Fütterungen statt. DieExperten der Biosphäre erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.Treffpunkt: Urwaldteich am Tropencamp. Teilnahme im Eintrittspreis enthalten.Montag, 19. Dezember 2011, ganztägigSeniorentagMontag ist Seniorentag! Für alle Besucher ab 60 Jahre sind ein Stück Kuchen und eineTasse Kaffee im Eintrittspreis enthalten. So kann der Rundgang durchs Tropenhausgemütlich bei Kaffee und Kuchen ausklingen.Freitag, 23. Dezember 2011, 10:00-17:30 UhrWeihnachtsferien-ProgrammPassend zur aktuellen Sonderausstellung „www – waldweltweit“ gibt es für Ferienkids auchwieder ein Ferienprogramm: Am Tropencamp kann ein Stockwerkmodell des Regenwaldsgebastelt werden. Mit Hilfe von Schere, Papier und Klebstoff kann man hier einen eigenenkleinen Regenwald entstehen lassen, der nach Lust und Laune ausgestaltet werden kann:Den Boden bedeckt natürliches Moos, aus dem die papiernen Gewächse der verschiedenenSchichten des Regenwaldes ragen. Wenn anschließend die Tiere eingesetzt werden, istKöpfchen gefragt: Welches Tier lebt in welcher Regenwald-Etage? Die Teilnahme amFerienprogramm ist kostenlos, zu entrichten ist lediglich der reguläre Biosphäre-Eintritt.
  9. 9. Sonnabend, 24. Dezember 2011, 10:00-14:00 Uhrverkürzte Öffnungszeit, letzter Einlass 12:30 UhrSonnabend, 24. Dezember 2011, 12:00 UhrMitmach-Koi-FütterungDie Bewohner des Urwaldsees am Tropencamp warten pünktlich an jedem Sonnabend undSonntag um 12:00 Uhr gespannt: Dann finden hier die öffentlichen Koi-Fütterungen statt. DieExperten der Biosphäre erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.Treffpunkt: Urwaldteich am Tropencamp. Teilnahme im Eintrittspreis enthalten.Sonntag, 25. Dezember 2011, 11:00-18:30 UhrWeihnachtsferien-ProgrammPassend zur aktuellen Sonderausstellung „www – waldweltweit“ gibt es für Ferienkids auchwieder ein Ferienprogramm: Am Tropencamp kann ein Stockwerkmodell des Regenwaldsgebastelt werden. Mit Hilfe von Schere, Papier und Klebstoff kann man hier einen eigenenkleinen Regenwald entstehen lassen, der nach Lust und Laune ausgestaltet werden kann:Den Boden bedeckt natürliches Moos, aus dem die papiernen Gewächse der verschiedenenSchichten des Regenwaldes ragen. Wenn anschließend die Tiere eingesetzt werden, istKöpfchen gefragt: Welches Tier lebt in welcher Regenwald-Etage? Die Teilnahme amFerienprogramm ist kostenlos, zu entrichten ist lediglich der reguläre Biosphäre-Eintritt.Sonntag, 25. Dezember 2011; 11:00 UhrFührung: Tropische Gewürz- und NutzpflanzenNeun von zehn Früchten, die bei uns gegessen werden, stammen ursprünglich austropischen Regenwäldern oder werden heute in den Tropen angebaut. Wirkstoffe von dortvorkommenden Pflanzen finden sich heute in jedem vierten Medikament wieder. Etwa30.000 Pflanzenarten aus dem Regenwald sind für den menschlichen Verzehr geeignet,7.000 Arten sind im Verlauf der Geschichte als Nahrungsmittel angebaut worden. UnserLeben wäre ohne diese Produkte kaum vorstellbar. Neben vielen Nahrungsmitteln sind esGewürze wie Zimt, Pfeffer, Muskat, Ingwer oder Curry, die unsere Nahrung geschmacklichverbessern. In der Potsdamer Tropenwelt wird den Teilnehmern der Führung ein Ausschnittdieser enormen Vielfalt gezeigt und von den Biosphäre-Experten erläutert.Dauer: 1,5 StundenKosten: Erwachsene 5,50 Euro; Ermäßigte 4,80 Euro; Kinder und Kleinkinder (3-13 Jahre)3,30 Euro zzgl. Biosphäre-EintrittVoranmeldung erbeten unter: 0331 550740Sonntag, 25. Dezember 2011, 12:00 Uhr
  10. 10. Mitmach-Koi-FütterungDie Bewohner des Urwaldsees am Tropencamp warten pünktlich an jedem Sonnabend undSonntag um 12:00 Uhr gespannt: Dann finden hier die öffentlichen Koi-Fütterungen statt. DieExperten der Biosphäre erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.Treffpunkt: Urwaldteich am Tropencamp. Teilnahme im Eintrittspreis enthalten.Montag, 26. Dezember 2011, ganztägigSeniorentagMontag ist Seniorentag und das auch am 2. Weihnachtsfeiertag! Für alle Besucher ab 60Jahre sind ein Stück Kuchen und eine Tasse Kaffee im Eintrittspreis enthalten. So kann derRundgang durchs Tropenhaus gemütlich bei Kaffee und Kuchen ausklingen.Montag, 26. Dezember 2011, 11:00-18:30 UhrWeihnachtsferien-ProgrammPassend zur aktuellen Sonderausstellung „www – waldweltweit“ gibt es für Ferienkids auchwieder ein Ferienprogramm: Am Tropencamp kann ein Stockwerkmodell des Regenwaldsgebastelt werden. Mit Hilfe von Schere, Papier und Klebstoff kann man hier einen eigenenkleinen Regenwald entstehen lassen, der nach Lust und Laune ausgestaltet werden kann:Den Boden bedeckt natürliches Moos, aus dem die papiernen Gewächse der verschiedenenSchichten des Regenwaldes ragen. Wenn anschließend die Tiere eingesetzt werden, istKöpfchen gefragt: Welches Tier lebt in welcher Regenwald-Etage? Die Teilnahme amFerienprogramm ist kostenlos, zu entrichten ist lediglich der reguläre Biosphäre-Eintritt.Dienstag, 27. Dezember 2011, 10:00-17:30 UhrWeihnachtsferien-ProgrammPassend zur aktuellen Sonderausstellung „www – waldweltweit“ gibt es für Ferienkids auchwieder ein Ferienprogramm: Am Tropencamp kann ein Stockwerkmodell des Regenwaldsgebastelt werden. Mit Hilfe von Schere, Papier und Klebstoff kann man hier einen eigenenkleinen Regenwald entstehen lassen, der nach Lust und Laune ausgestaltet werden kann:Den Boden bedeckt natürliches Moos, aus dem die papiernen Gewächse der verschiedenenSchichten des Regenwaldes ragen. Wenn anschließend die Tiere eingesetzt werden, istKöpfchen gefragt: Welches Tier lebt in welcher Regenwald-Etage? Die Teilnahme amFerienprogramm ist kostenlos, zu entrichten ist lediglich der reguläre Biosphäre-Eintritt.Mittwoch, 28. Dezember 2011, 10:00-17:30 UhrWeihnachtsferien-ProgrammPassend zur aktuellen Sonderausstellung „www – waldweltweit“ gibt es für Ferienkids auchwieder ein Ferienprogramm: Am Tropencamp kann ein Stockwerkmodell des Regenwaldsgebastelt werden. Mit Hilfe von Schere, Papier und Klebstoff kann man hier einen eigenen
  11. 11. kleinen Regenwald entstehen lassen, der nach Lust und Laune ausgestaltet werden kann:Den Boden bedeckt natürliches Moos, aus dem die papiernen Gewächse der verschiedenenSchichten des Regenwaldes ragen. Wenn anschließend die Tiere eingesetzt werden, istKöpfchen gefragt: Welches Tier lebt in welcher Regenwald-Etage? Die Teilnahme amFerienprogramm ist kostenlos, zu entrichten ist lediglich der reguläre Biosphäre-Eintritt.Donnerstag, 29. Dezember 2011, 10:00-17:30 UhrWeihnachtsferien-ProgrammPassend zur aktuellen Sonderausstellung „www – waldweltweit“ gibt es für Ferienkids auchwieder ein Ferienprogramm: Am Tropencamp kann ein Stockwerkmodell des Regenwaldsgebastelt werden. Mit Hilfe von Schere, Papier und Klebstoff kann man hier einen eigenenkleinen Regenwald entstehen lassen, der nach Lust und Laune ausgestaltet werden kann:Den Boden bedeckt natürliches Moos, aus dem die papiernen Gewächse der verschiedenenSchichten des Regenwaldes ragen. Wenn anschließend die Tiere eingesetzt werden, istKöpfchen gefragt: Welches Tier lebt in welcher Regenwald-Etage? Die Teilnahme amFerienprogramm ist kostenlos, zu entrichten ist lediglich der reguläre Biosphäre-Eintritt.Freitag, 30. Dezember 2011, 10:00-17:30 UhrWeihnachtsferien-ProgrammPassend zur aktuellen Sonderausstellung „www – waldweltweit“ gibt es für Ferienkids auchwieder ein Ferienprogramm: Am Tropencamp kann ein Stockwerkmodell des Regenwaldsgebastelt werden. Mit Hilfe von Schere, Papier und Klebstoff kann man hier einen eigenenkleinen Regenwald entstehen lassen, der nach Lust und Laune ausgestaltet werden kann:Den Boden bedeckt natürliches Moos, aus dem die papiernen Gewächse der verschiedenenSchichten des Regenwaldes ragen. Wenn anschließend die Tiere eingesetzt werden, istKöpfchen gefragt: Welches Tier lebt in welcher Regenwald-Etage? Die Teilnahme amFerienprogramm ist kostenlos, zu entrichten ist lediglich der reguläre Biosphäre-Eintritt.Sonnabend, 31. Dezember 2011, 10:00-14:00 Uhrverkürzte Öffnungszeit, letzter Einlass 12:30 UhrSonnabend, 31. Dezember 2011, 12:00 UhrMitmach-Koi-FütterungDie Bewohner des Urwaldsees am Tropencamp warten pünktlich an jedem Sonnabend undSonntag um 12:00 Uhr gespannt: Dann finden hier die öffentlichen Koi-Fütterungen statt. DieExperten der Biosphäre erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.Treffpunkt: Urwaldteich am Tropencamp. Teilnahme im Eintrittspreis enthalten.Sonnabend, 31. Dezember 2011, ab 17:30 Uhr
  12. 12. TROPICANDOTanz in den Tropen – Silvester EditionFür alle die Silvester immer schon mal auf einer Insel oder in den Tropen feiern wollten!Club Latino Potsdam und Campo Events Brandenburg laden zur großen Silvesterparty derRegion in das traumhafte Ambiente der Biosphäre ein: Palmen, tropische Wärme, prächtigeOrchideen und Mangrovensümpfe inklusive. Die Veranstalter haben vier thematischunterschiedliche Bereiche kreiert, zwischen denen die Gäste flanieren können. Interessantist ebenfalls, dass die Besucher zwischen Tickets mit und ohne Buffet wählen können.Das reichhaltige und leckere Buffet steht von 18:00-21:00 Uhr in der Orangerie zurVerfügung. Die Gäste haben Sitzplatzanspruch.Neu in diesem Jahr: Kinder bis 16 Jahre haben in Begleitung ihrer Erziehungsberechtigtenfreien Eintritt. Die gesamte Potsdamer Tropenwelt ist geöffnet und wartet in den Tanzpausenauf Forscher und Entdecker.Programm (Kurzfassung, Änderungen vorbehalten):17:30 Uhr Einlass für die Gäste mit Buffetticket18:00-21:00 Uhr Buffet19:00 Uhr Einlass20:00-21:00 Uhr Kinderdisko (Luncheon)20:00 Uhr „Baila Conmigo“ im Camp / Tanzanleitungen (Salsa, Merengue, Bachata)21:00 Uhr „Get off!“ im Luncheon21:00 Uhr „Conexíon“22:00 Uhr „Let the music play!“ in der Orangerie23 Uhr „Conexíon“00:00 Uhr PROSIT NEUJAHR, mitgebrachtes Feuerwerk kann abgebrannt werden01:00 Uhr „Conexíon“open end: Partys im Luncheon, Camp und in der OrangerieEintritt:60,00 Euro mit Buffet an Kassen deutschlandweit oder online unter www.tropicando.de.Für Kinder bis 16 Jahre in Begeleitung ihrer Erziehungsberechtigten 15,00 Euro mit BuffetDiese Karten sind nur über das Internet, in der Biosphäre oder beim Club Latino erhältlich.30,00 Euro ohne Buffet, Kinder bis 16 Jahre in Begleitung ihrer Erziehungsberechtigten ohneBuffet freier Eintritt
  13. 13. Das detaillierte Programm der Biosphäre Potsdam für Januar 2012:Bis 25. Januar 2012, ganztägigSonderausstellung „www – waldweltweit“Mit der Sonderausstellung „www – waldweltweit“ will die Biosphäre das Thema Wald ganzbesonders begreifbar darzustellen. Und zwar von lokal bis global.Nach bis zum 25. Januar 2012 können die Besucher in der Potsdamer Tropenwelt sich einenÜberblick über die Besonderheiten unserer einheimischen Wälder wie zum Beispiel dieRotbuchenwälder verschaffen und an verschiedenen Stationen das Thema Regenwald in allseinen schillernden Facetten erleben. Eine riesige Weltkarte zeigt, wo sich der tropischeRegenwald überhaupt befindet und gibt noch viele weitere spannende Informationen. In drei„Entdeckerpavillons“ kann man die verschiedenen Stockwerke der Tropen mit ihrenBewohnern entdecken oder anhand des Inhalts eines Apothekerschranks etwas über diepharmazeutische Nutzung von vielen Tropenpflanzen erfahren. Am Ende der Ausstellungkann jeder selbst auf die Frage „Was kann ich selber tun, um die Wälder zu schützen?“ eineinteraktive Antwort suchen.Bis 25. Januar 2012, ganztägigAusstellung „Augenblicke des Lebens“Die Künstlerin Meune Lehmann schuf, fasziniert durch die fantastische australischeUnterwasserwelt, mit dem Projekt „Augenblicke des Lebens" 365 gleichformatigeAcrylbilder in „fauntastischem Realismus". Zu insgesamt 24 Bilderpaketenzusammengefasst, sind die Augen von Reptilien, Vögeln, Fischen, Säugetieren u.a. zusehen. Das Projekt möchte den Betrachter dazu anhalten, mit offenen Augen durchs Lebenzu gehen, innezuhalten, bewusst(er) wahrzunehmen und seinen Fokus auf die enormeVielfalt der Natur zu richten. Die Ausstellung kann bis zum Ende von „www – waldweltweit“(25. Januar 2012) in der Biosphäre besucht werden.Infos zur Künstlerin: www.meune-art.deSonntag, 1. Januar 2012, 12:00-19:00 Uhrverkürzte ÖffnungszeitMontag, 2. Januar 2012, ganztägigSeniorentagMontag ist Seniorentag! Für alle Besucher ab 60 Jahre sind ein Stück Kuchen und eineTasse Kaffee im Eintrittspreis enthalten. So kann der Rundgang durchs Tropenhausgemütlich bei Kaffee und Kuchen ausklingen.Montag, 2. Januar 2012, 10:00-17:30 Uhr
  14. 14. Weihnachtsferien-ProgrammPassend zur aktuellen Sonderausstellung „www – waldweltweit“ gibt es für Ferienkids auchwieder ein Ferienprogramm: Am Tropencamp kann ein Stockwerkmodell des Regenwaldsgebastelt werden. Mit Hilfe von Schere, Papier und Klebstoff kann man hier einen eigenenkleinen Regenwald entstehen lassen, der nach Lust und Laune ausgestaltet werden kann:Den Boden bedeckt natürliches Moos, aus dem die papiernen Gewächse der verschiedenenSchichten des Regenwaldes ragen. Wenn anschließend die Tiere eingesetzt werden, istKöpfchen gefragt: Welches Tier lebt in welcher Regenwald-Etage? Die Teilnahme amFerienprogramm ist kostenlos, zu entrichten ist lediglich der reguläre Biosphäre-Eintritt.Dienstag, 3. Januar 2012, 10:00-17:30 UhrWeihnachtsferien-ProgrammPassend zur aktuellen Sonderausstellung „www – waldweltweit“ gibt es für Ferienkids auchwieder ein Ferienprogramm: Am Tropencamp kann ein Stockwerkmodell des Regenwaldsgebastelt werden. Mit Hilfe von Schere, Papier und Klebstoff kann man hier einen eigenenkleinen Regenwald entstehen lassen, der nach Lust und Laune ausgestaltet werden kann:Den Boden bedeckt natürliches Moos, aus dem die papiernen Gewächse der verschiedenenSchichten des Regenwaldes ragen. Wenn anschließend die Tiere eingesetzt werden, istKöpfchen gefragt: Welches Tier lebt in welcher Regenwald-Etage? Die Teilnahme amFerienprogramm ist kostenlos, zu entrichten ist lediglich der reguläre Biosphäre-Eintritt.Sonnabend, 7. Januar 2012, 12:00 UhrMitmach-Koi-FütterungDie Bewohner des Urwaldsees am Tropencamp warten pünktlich an jedem Sonnabend undSonntag um 12:00 Uhr gespannt: Dann finden hier die öffentlichen Koi-Fütterungen statt. DieExperten der Biosphäre erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.Treffpunkt: Urwaldteich am Tropencamp. Teilnahme im Eintrittspreis enthalten.Sonnabend, 7. Januar 2012, 15:00 UhrFührung durch die Ausstellung „www – waldweltweit“Mit der Sonderausstellung „www – waldweltweit“ will die Biosphäre Potsdam das ThemaWald ganz besonders begreifbar darzustellen. Hier können die Besucher in der PotsdamerTropenwelt an verschiedenen interaktiven Stationen und zahlreichen Schauplätzen dasThema Regenwald in all seinen schillernden Facetten erleben. Die geführte Tour nimmt dieBesucher an die Hand auf dem Weg durch die Ausstellung und den Tropengarten. DieBiosphäre-Experten vermitteln viel Wissenswertes und Erstaunliches zum Thema Wald undbieten die Gelegenheit zum ausführlichen Nachfragen.Dauer: 1,5 Stunden
  15. 15. Kosten: Erwachsene 5,50 Euro; Ermäßigte 4,80 Euro; Kinder und Kleinkinder (3-13 Jahre)3,30 Euro zzgl. Biosphäre-EintrittVoranmeldung erbeten unter: 0331 550740Sonnabend, 7. Januar 2012, 20:00 UhrDas tropische Erlebnisdinner: Kochweltmeister trifft WeltumseglerKochweltmeister Ronny Pietzner und der Weltumsegler Christoph Columbus im Wettbewerbum Ihre Gunst! Es wird spannend bei diesem Erlebnisdinner mit vier Gängen. Die ersten dreiGänge servieren wir Ihnen in unserem Restaurant Luncheon bei bester Unterhaltung.Anschließend laden wir Sie ein zu einem Rundgang durch unseren romantisch beleuchtetenTropengarten. Auf der Innenterrasse des Cafés Tropencamp am Urwaldsee erwartet Siedann das Highlight des Abends: Der Weltmeister persönlich bereitet vor Ihren Augen IhrDessert zu, und auch das Unterhaltungsprogramm kommt zu seinem Höhepunkt…Dinner: 20:00 UhrEinlass: ab 19:30 UhrPreis: 84,50 Euro pro PersonAnmeldung unbedingt erforderlich unter 0331-550740 oder per E-Mail info@biosphaere-potsdam.deSonntag, 8. Januar 2012, 12:00 UhrMitmach-Koi-FütterungDie Bewohner des Urwaldsees am Tropencamp warten pünktlich an jedem Sonnabend undSonntag um 12:00 Uhr gespannt: Dann finden hier die öffentlichen Koi-Fütterungen statt. DieExperten der Biosphäre erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.Treffpunkt: Urwaldteich am Tropencamp. Teilnahme im Eintrittspreis enthalten.Montag, 9. Januar 2012, ganztägigSeniorentagMontag ist Seniorentag! Für alle Besucher ab 60 Jahre sind ein Stück Kuchen und eineTasse Kaffee im Eintrittspreis enthalten. So kann der Rundgang durchs Tropenhausgemütlich bei Kaffee und Kuchen ausklingen.Freitag, 13. Januar 2012, 17:00 UhrBiosphäre macht Wissen: Vortrag zum Thema WaldZur Veranstaltung: Im Rahmen der Wissenschaftsreihe „Biosphäre macht Wissen“ wirdimmer am zweiten Freitag im Monat Wissen gemacht und passend zum jeweils aktuellenAusstellungsthema ein populärwissenschaftlicher Vortrag präsentiert.Ort: Café Tropencamp in der Biosphäre Potsdam
  16. 16. Veranstaltungsende: ca. 18:30 UhrEintritt: freier Eintritt für den Besuch des Vortrags (Einlass nach 16:30 Uhr, ohne Besuchder Ausstellung und des Tropengartens). Für den Besuch des Tropengartens gilt derreguläre Biosphäre-Eintritt (letzter Einlass 16:30 Uhr), der ebenfalls zum Besuch desVortrags berechtigt.Sonnabend, 14. Januar 2012, 12:00 UhrMitmach-Koi-FütterungDie Bewohner des Urwaldsees am Tropencamp warten pünktlich an jedem Sonnabend undSonntag um 12:00 Uhr gespannt: Dann finden hier die öffentlichen Koi-Fütterungen statt. DieExperten der Biosphäre erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.Treffpunkt: Urwaldteich am Tropencamp. Teilnahme im Eintrittspreis enthalten.Sonntag, 15. Januar 2012, 11:00 UhrFührung „Biologische Vielfalt im Regenwald“Die Artendichte der tropischen Regenwälder ist weltweit einzigartig. Bis heute weiß niemand,wie viele Arten den Regenwald tatsächlich bevölkern und wie viele davon täglich aussterben.Das sensible System Regenwald hält sich im Rhythmus von Tageszeitenklima, evolutionärenBedingungen und natürlichen Nahrungsketten im Gleichgewicht. Noch. Denn dieunglaubliche Artenvielfalt wird zunehmend dezimiert, direkt und indirekt. Die Führung entwirftanhand der über 20.000 Pflanzen und vielen Tiere in der Biosphäre ein beeindruckendesBild des Artenreichtums tropischer Regenwälder, die es zu schützen und bewahren gilt.Dauer: 1,5 StundenKosten: Erwachsene 5,50 Euro; Ermäßigte 4,80 Euro; Kinder und Kleinkinder (3-13 Jahre)3,30 Euro zzgl. Biosphäre-EintrittVoranmeldung erbeten unter: 0331 550740Sonntag, 15. Januar 2012, 12:00 UhrMitmach-Koi-FütterungDie Bewohner des Urwaldsees am Tropencamp warten pünktlich an jedem Sonnabend undSonntag um 12:00 Uhr gespannt: Dann finden hier die öffentlichen Koi-Fütterungen statt. DieExperten der Biosphäre erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.Treffpunkt: Urwaldteich am Tropencamp. Teilnahme im Eintrittspreis enthalten.Montag, 16. Januar 2012, ganztägigSeniorentagMontag ist Seniorentag! Für alle Besucher ab 60 Jahre sind ein Stück Kuchen und eineTasse Kaffee im Eintrittspreis enthalten. So kann der Rundgang durchs Tropenhausgemütlich bei Kaffee und Kuchen ausklingen.
  17. 17. Sonnabend, 21. Januar 2012, 12:00 UhrMitmach-Koi-FütterungDie Bewohner des Urwaldsees am Tropencamp warten pünktlich an jedem Sonnabend undSonntag um 12:00 Uhr gespannt: Dann finden hier die öffentlichen Koi-Fütterungen statt. DieExperten der Biosphäre erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.Treffpunkt: Urwaldteich am Tropencamp. Teilnahme im Eintrittspreis enthalten.Sonnabend, 21. Januar 2012, 15:00 UhrFührung durch die Ausstellung „www – waldweltweit“Kurz vor Ende der Sonderausstellung „www – waldweltweit“ lädt die Biosphäre Potsdamnoch ein Mal zu einer Führung ein. Hier können die Besucher in der Potsdamer Tropenweltan verschiedenen interaktiven Stationen und zahlreichen Schauplätzen das ThemaRegenwald in all seinen schillernden Facetten erleben. Die geführte Tour nimmt dieBesucher an die Hand auf dem Weg durch die Ausstellung und den Tropengarten. DieBiosphäre-Experten vermitteln viel Wissenswertes und Erstaunliches zum Thema Wald undbieten die Gelegenheit zum ausführlichen Nachfragen.Dauer: 1,5 StundenKosten: Erwachsene 5,50 Euro; Ermäßigte 4,80 Euro; Kinder und Kleinkinder (3-13 Jahre)3,30 Euro zzgl. Biosphäre-EintrittVoranmeldung erbeten unter: 0331 550740Sonntag, 22. Januar 2012, 12:00 UhrMitmach-Koi-FütterungDie Bewohner des Urwaldsees am Tropencamp warten pünktlich an jedem Sonnabend undSonntag um 12:00 Uhr gespannt: Dann finden hier die öffentlichen Koi-Fütterungen statt. DieExperten der Biosphäre erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.Treffpunkt: Urwaldteich am Tropencamp. Teilnahme im Eintrittspreis enthalten.Montag, 23. Januar 2012, ganztägigSeniorentagMontag ist Seniorentag! Für alle Besucher ab 60 Jahre sind ein Stück Kuchen und eineTasse Kaffee im Eintrittspreis enthalten. So kann der Rundgang durchs Tropenhausgemütlich bei Kaffee und Kuchen ausklingen.Ab Donnerstag, 26. Januar 2012, ganztägigSubtropia – eine Mitmachausstellung zum KlimawandelDas Thema Klimawandel ist derzeit in aller Munde. Viele Wissenschaftler warnen vor derstetig ansteigenden Erwärmung der Temperaturen auf unserem Globus und deren Folgen.
  18. 18. Aber warum ist das so? Was führt zu dieser Erderwärmung, welche Auswirkungen wird dashaben und was kann man dagegen tun? Diese Fragen behandelt die neueSonderausstellung „Subtropia“ in der Biosphäre Potsdam. Zusammen mit Kindern aus denKlassenstufen 6 bis 9 hat das Kinder- und Jugendmuseum Nürnberg „Museum im Koffer“eine Mitmachausstellung entwickelt. Hier wird den Besuchern vieler interaktiver Stationendas Thema Klimawandel wortwörtlich begreifbar gemacht. Aber nicht nur für Schüler, auchfür kleinere Kinder und Erwachsene ist diese Ausstellung höchst interessant und zeigt, dassdas ernste Thema Klimawandel auch mit Spaß und jeder Menge interessanter Beispieleerfahrbar gemacht werden kann.Sonnabend, 28. Januar 2012; 11:00-18:30 UhrWinterferienprogramm zur Ausstellung „Subtropia“Passend zur ganz neuen Ausstellung „Subtropia – eine Mitmachausstellung zumKlimawandel“ können alle kleinen Forscher dem Thema Klimawandel in den Ferien nochgenauer auf den Zahn fühlen. Das Ferienprogramm findet an jedem Winterferientagganztägig statt, die Teilnahme ist im Biosphäre-Eintritt enthalten.Sonnabend, 28. Januar 2012, 12:00 UhrMitmach-Koi-FütterungDie Bewohner des Urwaldsees am Tropencamp warten pünktlich an jedem Sonnabend undSonntag um 12:00 Uhr gespannt: Dann finden hier die öffentlichen Koi-Fütterungen statt. DieExperten der Biosphäre erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.Treffpunkt: Urwaldteich am Tropencamp. Teilnahme im Eintrittspreis enthalten.Sonntag, 29. Januar 2012; 11:00-18:30 UhrWinterferienprogramm zur Ausstellung „Subtropia“Passend zur ganz neuen Ausstellung „Subtropia – eine Mitmachausstellung zumKlimawandel“ können alle kleinen Forscher dem Thema Klimawandel in den Ferien nochgenauer auf den Zahn fühlen. Das Ferienprogramm findet an jedem Winterferientagganztägig statt, die Teilnahme ist im Biosphäre-Eintritt enthalten.Sonntag, 29. Januar 2012, 11:00 UhrFührung: Exotische Tier- und Pflanzenwelt in der Biosphäre PotsdamAn die 20.000 tropische Pflanzen und viele exotische Tiere tummeln sich unter dem Dachder Biosphäre. Eine Welt aus Palmen, Urwaldbäumen, Echsen und exotischen Tieren, diefremdartig und vertraut zugleich wirkt. Seit Alexander von Humboldt und Robinson Crusoeträgt man ein Bild vom tropischen Urwald im Kopf. Bei der Führung durch die Tier- undPflanzenwelt der Biosphäre wird dieses Bild nicht nur lebendig, sondern die Experten der
  19. 19. Biosphäre erzählen zugleich viel Wissenswertes, Erstaunliches und Kurioses über dieartenreiche Flora und Fauna des Tropenhauses.Dauer: 1,5 StundenKosten: Erwachsene 5,50 Euro; Ermäßigte 4,80 Euro; Kinder und Kleinkinder (3-13 Jahre)3,30 Euro zzgl. Biosphäre-EintrittVoranmeldung erbeten unter: 0331 550740Sonntag, 29. Januar 2012, 12:00 UhrMitmach-Koi-FütterungDie Bewohner des Urwaldsees am Tropencamp warten pünktlich an jedem Sonnabend undSonntag um 12:00 Uhr gespannt: Dann finden hier die öffentlichen Koi-Fütterungen statt. DieExperten der Biosphäre erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.Treffpunkt: Urwaldteich am Tropencamp. Teilnahme im Eintrittspreis enthalten.Montag, 30. Januar 2012, ganztägigSeniorentagMontag ist Seniorentag! Für alle Besucher ab 60 Jahre sind ein Stück Kuchen und eineTasse Kaffee im Eintrittspreis enthalten. So kann der Rundgang durchs Tropenhausgemütlich bei Kaffee und Kuchen ausklingen.Montag, 30. Januar 2012; 10:00-17:30 UhrWinterferienprogramm zur Ausstellung „Subtropia“Passend zur ganz neuen Ausstellung „Subtropia – eine Mitmachausstellung zumKlimawandel“ können alle kleinen Forscher dem Thema Klimawandel in den Ferien nochgenauer auf den Zahn fühlen. Das Ferienprogramm findet an jedem Winterferientagganztägig statt, die Teilnahme ist im Biosphäre-Eintritt enthalten.Dienstag, 31. Januar 2012; 10:00-17:30 UhrWinterferienprogramm zur Ausstellung „Subtropia“Passend zur ganz neuen Ausstellung „Subtropia – eine Mitmachausstellung zumKlimawandel“ können alle kleinen Forscher dem Thema Klimawandel in den Ferien nochgenauer auf den Zahn fühlen. Das Ferienprogramm findet an jedem Winterferientagganztägig statt, die Teilnahme ist im Biosphäre-Eintritt enthalten.Biosphäre Potsdam GmbH Kontakt für Presseanfragen:Georg-Hermann-Allee 99 Projektkommunikation Hagenau GmbH14469 Potsdam Hegelallee 3Tel.: 0331/550 74-0 14469 Potsdam
  20. 20. Fax: 0331/550 74-20 Tel.: 0331/201 96-0E-Mail: info@biosphaere-potsdam.deInternet: www.biosphaere-potsdam.de

×