• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
2009-07-15-bericht_nuernberg.pdf
 

2009-07-15-bericht_nuernberg.pdf

on

  • 218 views

[PDF] Anhang: Trotz stabilen Wachstums bleiben Nürnbergs Mieten moderat

[PDF] Anhang: Trotz stabilen Wachstums bleiben Nürnbergs Mieten moderat
[http://www.lifepr.de?boxid=114168]

Statistics

Views

Total Views
218
Views on SlideShare
218
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    2009-07-15-bericht_nuernberg.pdf 2009-07-15-bericht_nuernberg.pdf Presentation Transcript

    • Immowelt-Marktbericht NürnbergMiet- und Kaufpreise für Wohnungen und EinfamilienhäuserStand: I. Quartal 2009Herausgegeben von:Immowelt AGNordostpark 3-590411 Nürnberg
    • Übersicht - Wohnungspreise in Deutschland 10 € - Nettokaltmieten pro qm -In Nürnberg sind die Mietpreisefür Wohnungen im Vergleichzum bundesweiten Schnitt 8€ 7,51 €etwas höher. Gemessen an der 7,28 €Bayern-Metropole München 6,43 € 6,32 € 6,15 €können die Mieten allerdings 6€ 5,56 €noch als moderat bezeichnetwerden: Dort zahlen Mieter imSchnitt 12,65 Euro pro 4€Quadratmeter. 2€ 0€ Gesamt Nord West Ost Süd Nürnberg 2.000 € - Kaufpreise pro qm -Auch bei den Kaufpreisen fürWohnungen ist Nürnberg nur 1.757 € 1.660 €unwesentlich teurer als der 1.524 €Deutschland-Durchschnitt - 1.500 € 1.408 € 1.393 €gerade einmal 9 Prozent. Im 1.303 €Vergleich zu den Quadratmeter-Preisen in Süddeutschland weistNürnberg sogar ein etwas 1.000 €günstigeres Preisniveau auf. 500 €Basis:Durchschnittspreise vergangener Angebote 0€auf Immowelt.de, keine tatsächlichen Gesamt Nord West Ost Süd Nürnberg 2Abschlüsse. Bei Mieten: Neuvermietungen.
    • Übersicht - Häuserpreise in Deutschland 1.500 € - Nettokaltmieten pro Monat für Häuser -Bei den Nettokaltmieten fürHäuser müssen Mieter inNürnberg etwas tiefer in die 1.218 € 1.179 € 1.200 €Tasche greifen: Sie liegen rund 1.085 € 1.038 €20 Prozent über demBundesschnitt. In Anbetracht 900 € 817 € 834 €des starken NürnbergerWirtschaftswachstums in denvergangenen Jahren sind aber 600 €auch diese Preise nochgemäßigt. 300 € 0€ Gesamt Nord West Ost Süd NürnbergEin ähnliches Bild ergibt sich 400.000 € - Kaufpreise für Häuser -auch bei den Kaufpreisen für 337.508 €Häuser: Fast 100.000 Euro 311.080 €teurer sind Eigenheime in 300.000 €Nürnberg, verglichen mit demBundesschnitt. Und auch der 247.826 € 242.544 €Vergleich mit dem gesamten 207.964 €süddeutschen Raum zeigt, dass 200.000 € 183.015 €Nürnberg teurer wird. An dashorrende Preisniveau vonMünchen (Durchschnittspreis:655.000 Euro) reicht Nürnberg 100.000 €allerdings nicht heran.Basis:Durchschnittspreise vergangener Angebote 0€auf Immowelt.de, keine tatsächlichen Gesamt Nord West Ost Süd Nürnberg 3Abschlüsse. Bei Mieten: Neuvermietungen.
    • Nürnberg - WohnungenDer Quartalsvergleich zeigt nur 10 € - Nettokaltmieten pro qm -geringe Schwankungen bei denMietpreisen. Sehr kleine und 9,07 € 9€sehr große Wohnungen sind 8,80 €etwas billiger geworden. Bei 2-bis 4-Zimmer-Wohnungen sind 8€ 7,62 €leichte Preissteigerungen 7,59 € 7,44 €feststellbar. Dies lässt auf einen 7,28 € 6,99 € 7,16 €ausgeglichenen Markt 7€ 6,88 €schließen, zumal die 6,76 €Wohnbevölkerung in Nürnbergin den vergangenen Jahren nurunwesentlich angestiegen ist – 6€das Bevölkerungswachstum derMetropolregion findet vor allemim Speckgürtel und im 5€ 1 Zimmer 2 Zimmer 3 Zimmer 4 Zimmer 5+ Zimmerangrenzenden Fürth statt. I/2008 I/2009Familientaugliche Wohnungen 2.000 € - Kaufpreise pro qm -zum Kauf sind in Nürnberg 1.871 €erheblich teurer als kleine Ein- 1.838 €Zimmer-Appartements. Dies 1.738 € 1.701 €lässt auf eine schwacheNachfrage nach kleinen 1.589 € 1.622 € 1.582 €Kaufobjekten schließen. Die 1.561 €Preisschwankungen sind bei 1.500 €allen Größenklassen nur gering 1.382 €und lassen keine eindeutigen 1.347 €Tendenzen erkennen.Basis:Durchschnittspreise vergangener Angebote 1.000 €auf Immowelt.de, keine tatsächlichen 1 Zimmer 2 Zimmer 3 Zimmer 4 Zimmer 5+ Zimmer 4Abschlüsse. Bei Mieten: Neuvermietungen.
    • Nürnberg - HäuserDie Mieten für Reihenhäuser 2.000 € - Nettokaltmieten pro Monat für Häuser -und Doppelhaushälften sind 1.738 €binnen Jahresfrist etwasangestiegen. Auffällig ist der 1.500 €Preisrutsch bei freistehenden 1.354 €Einfamilienhäusern:Offensichtlich sind 1.056 €Mietinteressenten angesichts 969 € 1.007 € 989 € 1.000 €der Wirtschaftskrise besondersvorsichtig und mieten jetzt eherein etwas bescheideneres Haus. 500 € 0€ Reihenhäuser Doppelhaushälften Freistehende Häuser I/2008 450.000 € - Kaufpreise für Häuser - I/2009Anders als der Miet- stellt sichder Kaufmarkt dar. Die Preise 369.150 €sind stabil, mit leichter Tendenz 358.243 €nach oben. Wer sich ein Haus 276.427 €leisten kann, ist auch bereit, 300.000 €einen entsprechenden Preis zu 253.555 € 262.888 € 245.930 €zahlen. Dies mag auch damitzusammenhängen, dass dieZukunftsperspektiven derMetropolregion Nürnberg positiv 150.000 €eingeschätzt werden und damitauch die langfristigeWertstabilität von Immobilien.Basis: 0€Durchschnittspreise vergangener Angeboteauf Immowelt.de, keine tatsächlichen Reihenhäuser Doppelhaushälften Freistehende Häuser 5Abschlüsse. Bei Mieten: Neuvermietungen.
    • Nürnberg - Jahrestrend WohnungenDer Mietmarkt zeigt seit Jahren 10 € - Nettokaltmieten pro qm -eine überwiegend leichtsteigende Preistendenz. Kleine 9€Appartements erlebten 2007einen Preissprung nach oben,konnten in den Folgejahren 8€dieses Niveau aber nicht ganzhalten. Für alle anderenGrößenklassen zeigt sich eine 7€auffällig gleichmäßigeEntwicklungen, die in anderen 1 ZimmerGroßstädten so nicht gegeben 6€ist. Und: Die Zehn-Euro-Markeist bei den meisten Wohnungen 2 Zimmernoch weit entfernt. 5€ 2004 2005 2006 2007 2008 I/2009 3 ZimmerDie Kaufpreise unterlagen in 2.000 € - Kaufpreise pro qm - 4 Zimmerden vergangenen Jahren nurleichten Schwankungen. Nachoben absetzen können sich hier 5 Zimmer und mehreindeutig Vier-Zimmer-Wohnungen, während nochgrößere Wohnungen günstiger 1.500 €geworden sind, ein Trend, derauch in anderen Städten wieMünchen oder Stuttgart zubeobachten ist. 1.000 €Basis:Durchschnittspreise vergangener Angebote 2004 2005 2006 2007 2008 I/2009auf Immowelt.de, keine tatsächlichen 6Abschlüsse. Bei Mieten: Neuvermietungen.
    • Nürnberg - Jahrestrend Häuser 2.000 € - Nettokaltmieten pro Monat für Häuser -Während die Mieten fürReihenhäuser undDoppelhaushälften rechtkonstant sind, ist die Kurve beifreistehenden Einfamilien- 1.500 €häusern unstet. Es zeigt sich,dass der Nürnberger Mietmarktfür hochpreisige Immobiliendeutlich krisenanfälliger ist alsder Kaufmarkt. 1.000 € Reihenhäuser 500 € 2004 2005 2006 2007 2008 I/2009 Doppelhaushälften 500.000 € - Kaufpreise für Häuser -Freistehende Einfamilienhäuserzum Kauf sind imMehrjahresvergleich deutlich Freistehende Häusergünstiger geworden. DerPreisverfall ist allerdings seit2007 gestoppt. EinZusammenhang zwischen 300.000 €wirtschaftlichen Schwäche-perioden und Preisen lässt sichhier – anders als auf demMietmarkt für Häuser – nichtableiten. Wahrscheinlicher sindSchwankungen in derAngebotsstruktur. 100.000 €Basis:Durchschnittspreise vergangener Angebote 2004 2005 2006 2007 2008 I/2009auf Immowelt.de, keine tatsächlichen 7Abschlüsse. Bei Mieten: Neuvermietungen.
    • Nürnberg in Zahlen Veränderung zum 2008 Vorjahr Einwohner 502.815 -295 Anteil Ein-Personen- 48,2% (2007) unverändert Haushalte Anteil Haushalte mit 18,1% -0,1% Kindern Erwerbstätige 262.680 +4.641 (im Vergleich zum (am Arbeitsort) (II. Quartal 2007) Vorjahresquartal) Arbeitslosenquote 7,6% -1% Baugenehmigungen für 332 -140 Wohngebäude (Neubau) (Neubau) Fertiggestellte 452 -4 Wohngebäude dadurch geschaffene 1.040 -178 WohnungenQuelle: 8Statistisches Amt Stuttgart
    • Kontaktdaten Barbara Schmid Leiterin Unternehmenskommunikation Tel.: 0911/520 25 462 b.schmid@immowelt.deImmowelt AG . Nordostpark 3-5 . 90411 Nürnberg . Tel. +49(0)911/520 25-20 9