„E-Learning Projektmanagement
 am Beispiel LHS Telekommunikation“
 22. April 2009

 - Einleitung durch Sünne Eichler, Gesc...
| Profil der WEBACAD   | E-Learning Projektphasen: Startworkshop, Konzeption, Realisierung und Weiterentwicklung   | Konta...
Technische Schule der Luftwaffe:
       Fluglotsenschulung




                                                           ...
Hair Color Interactive by

  Schulung für Friseure,
  Trainer und Verkäufer




                                          ...
Referenz EPSON:
    Interaktive Verkäuferschulung
    eines neuen Projektors (TWD3)




                                  ...
Heiztec/3 E-Kurs
  Schulung der
  Außendienstmitarbeiter




                                                             ...
fgi fischer group international: „Leadership Transition
online“

                                                         ...
Bundesministerium für Arbeit und Soziales: „Führen im
demografischen Wandel“




                                         ...
| Profil der WEBACAD   | E-Learning Projektphasen: Startworkshop, Konzeption, Realisierung und Weiterentwicklung   | Konta...
| Profil der WEBACAD   | E-Learning Projektphasen: Startworkshop, Konzeption, Realisierung und Weiterentwicklung   | Konta...
| Profil der WEBACAD   | E-Learning Projektphasen: Startworkshop, Konzeption, Realisierung und Weiterentwicklung   | Konta...
| Profil der WEBACAD   | E-Learning Projektphasen: Startworkshop, Konzeption, Realisierung und Weiterentwicklung   | Konta...
Kontakt

 Sünne Eichler, Geschäftsleitung

 WEBACAD / Management Circle AG         Fon: 0 61 96 / 77 999 -211
 Hauptstr. 1...
E-learning Projektmanagement bei der
LHS
Erfahrungen vom Pilotprojekt bis zum weltweiten
Roll-out
22. April 2009, Larissa ...
LHS auf einen Blick : ein globales Unternehmen

                                                                          ...
Die Projektidee: Warum e-learning bei LHS

Konkreter Handlungsbedarf
     LHS ist in einer starken Wachstumsphase
     Pro...
Die Projektidee: Warum e-learning bei LHS
                               Konzentration der Entwicklung auf Expertentrainin...
Erste Schritte im e-learning-Projekt


              Plan                                               Run
              ...
Aufbau der internen Projektorganisation
LHS
                                               Externer e-learning Anbieter
  ...
Projektablauf: Zusammenarbeit mit externen
Partnern
Workshop zum Projektstart

         Bedarf                     Ziele  ...
Projektablauf: Zusammenarbeit mit externen
Partnern
Rollen und Aufgaben

                                         e-learni...
Projektablauf: Zusammenarbeit mit externen
Partnern
Vom Grobkonzept zur Realisierung von


     Umfang und Aufbau des e-le...
Projektablauf: Zusammenarbeit mit externen
Partnern
Von der Realisierung zur Pilotierung – Wie ist die Akzeptanz?
Ziel der...
Der Projekterfolg
     Erwartung: Erstellung eines qualitativ hochwertigen
     englischsprachigen e-learning Prototypen a...
„Lessons learned“ - Erfahrungsbericht
     Projektmanagement mit erfahrenem Partner, falls e-learning Neuland
     ist
   ...
E-learning Projektmanagement bei der LHS
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


22. April 2009, Larissa Lehmkuhl, Director...
Upcoming SlideShare
Loading in …5
×

Eichler/Lehmkuhl: E-Learning Projektmanagement am Beispiel LHS Telekommunikation

1,493 views

Published on

Gehalten von Sünne Eichler (WEBACAD) und Larissa Lehmkuhl (LHS) auf der LERNET 2.0 E-Learning Roadshow am 22.04.2009 in Frankfurt am Main.

Mehr zu E-Learning u. Wissensmanagement für den Mittelstand unter: http://www.lernetblog.de

Published in: Education, Technology, Business
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
1,493
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
6
Actions
Shares
0
Downloads
7
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Eichler/Lehmkuhl: E-Learning Projektmanagement am Beispiel LHS Telekommunikation

  1. 1. „E-Learning Projektmanagement am Beispiel LHS Telekommunikation“ 22. April 2009 - Einleitung durch Sünne Eichler, Geschäftsleitung, WEBACAD - Praxisvortrag durch Larissa Lehmkuhl, Director Training & Education, LHS 1 LHS Commercial in Confidence 23.04.2009
  2. 2. | Profil der WEBACAD | E-Learning Projektphasen: Startworkshop, Konzeption, Realisierung und Weiterentwicklung | Kontaktdaten Profil von WEBACAD Selbstständiger Geschäftsbereich von Gründung im April 2000 E-Learning Content und Consulting Kunden und Partner: 2 LHS Commercial in Confidence 23.04.2009 2 WEBACAD ist ein selbstständiger Geschäftsbereich der Management Circle AG
  3. 3. Technische Schule der Luftwaffe: Fluglotsenschulung 3 WEBACAD ist ein selbstständiger Geschäftsbereich der Management Circle AG
  4. 4. Hair Color Interactive by Schulung für Friseure, Trainer und Verkäufer 4 WEBACAD ist ein selbstständiger Geschäftsbereich der Management Circle AG
  5. 5. Referenz EPSON: Interaktive Verkäuferschulung eines neuen Projektors (TWD3) 5 WEBACAD ist ein selbstständiger Geschäftsbereich der Management Circle AG
  6. 6. Heiztec/3 E-Kurs Schulung der Außendienstmitarbeiter 6 WEBACAD ist ein selbstständiger Geschäftsbereich der Management Circle AG
  7. 7. fgi fischer group international: „Leadership Transition online“ Preisträger EURELEA 2007 7 WEBACAD ist ein selbstständiger Geschäftsbereich der Management Circle AG
  8. 8. Bundesministerium für Arbeit und Soziales: „Führen im demografischen Wandel“ 8 WEBACAD ist ein selbstständiger Geschäftsbereich der Management Circle AG
  9. 9. | Profil der WEBACAD | E-Learning Projektphasen: Startworkshop, Konzeption, Realisierung und Weiterentwicklung | Kontaktdaten E-Learning Projektphasen Startworkshop Konzeption Realisierung Weiterentwicklung Ziel des Evaluation von Inhalte Workshops Pilotprojekt Basis für und Trainingsmaßnahmen • Inhaltendie E-Learning-Strategie und das Konzept schaffen Auswahl von Zielgruppe und Trainingsinhalt Content-Strategie Beschreibung der Ziele an Anpassung intern und/oder extern • Testlauf und Evaluation und Rahmenbedingungn Produktion von Inhalten • neue technische Anforderungen & Zielgruppen Organisation und langfristig Kurz-, mittel- Unternehmensweiter Roll-Out Definition derVorgehensweise • Projektmanagement und Prozessdefintion Strukturierte Anforderungen Wiederverwendbarkeit Steigerung von Effizienz und Nutzung an Lerninhalte/Contents/Trainings • Lerner, Tutoren Optimale Begleitung • an organisatorische Rahmenbedingungen Begleitung bei der Konzepte und Projekte Analyse bisheriger Kommunikation Umsetzung von • Internes/externesUmsetzung von Optimierungspotenzial evtl. Autorenschulung Entwicklung und Marketing an die Kommunikation Content-Produktion (intern/extern), Content-Strategie und Marketing- undVoraussetzungen • an technische Motivationsmaßnahmen Motivationsmaßnahmen Etablierung/Reorganisation Aufbau und Ablaufprozesse Festlegen • Marketing- und Motivationsmaßnahmen von Verantwortlichkeiten Technik der nächsten Schritte, Klären Gesamtkonzept und Maßnahmenplan • Unterstützung bei Einzelprojekten extern)Autorentools, Kommunikationstools, CMS/LMS Erstellen eines groben Ablaufplans Ganzheitliches IT-Konzept, Lernplattform Vermarktungsstrategie (intern und 9 LHS Commercial in Confidence 23.04.2009 9 WEBACAD ist ein selbstständiger Geschäftsbereich der Management Circle AG
  10. 10. | Profil der WEBACAD | E-Learning Projektphasen: Startworkshop, Konzeption, Realisierung und Weiterentwicklung | Kontaktdaten E-Learning Projektphasen Startworkshop Konzeption Realisierung Weiterentwicklung Evaluation Ziel des Workshops Pilotprojektvon Inhalte Basis für und Trainingsmaßnahmen • Inhaltendie E-Learning-Strategie und das Konzept schaffen Auswahl von Zielgruppe und Trainingsinhalt Content-Strategie Anpassung intern Ziele an Beschreibung derund/oder extern • Testlauf und Evaluation und Rahmenbedingungn Produktion von Inhalten • neue technische Anforderungen Organisation und langfristig Unternehmensweiter Roll-Out & Zielgruppen Kurz-, mittel- Definition derVorgehensweise Strukturierte Anforderungen Wiederverwendbarkeit • Projektmanagement und Prozessdefinition Steigerung von • Lerner, Tutoren Effizienz und Nutzung an Lerninhalte/Contents/Trainings Optimale Begleitung • an organisatorische Rahmenbedingungen Analyse bisheriger Konzepte und Projekte Kommunikation Begleitung bei der Umsetzung von • Internes/externesUmsetzung von Optimierungspotenzial evtl. Autorenschulung Entwicklung und Marketing an die Kommunikation Content-Produktion (intern/extern), Content-Strategie und Marketing- und Motivationsmaßnahmen • an technische Voraussetzungen Motivationsmaßnahmen Etablierung/Reorganisation Aufbau und Ablaufprozesse • Marketing- und Motivationsmaßnahmen Festlegen der nächsten Schritte, Klären von Verantwortlichkeiten Gesamtkonzept und Maßnahmenplan Technik • Unterstützung bei Einzelprojekten extern)Autorentools, Kommunikationstools, CMS/LMS Erstellen eines groben Ablaufplans Ganzheitliches IT-Konzept, Lernplattform Vermarktungsstrategie (intern und 10 LHS Commercial in Confidence 23.04.2009 10 WEBACAD ist ein selbstständiger Geschäftsbereich der Management Circle AG
  11. 11. | Profil der WEBACAD | E-Learning Projektphasen: Startworkshop, Konzeption, Realisierung und Weiterentwicklung | Kontaktdaten E-Learning Projektphasen Startworkshop Konzeption Realisierung Weiterentwicklung Evaluation von Ziel des Inhalte Workshops Pilotprojekt Basis für und Trainingsmaßnahmen • Inhaltendie E-Learning-Strategie und das Konzept schaffen Auswahl von Zielgruppe und Trainingsinhalt Content-Strategie Anpassung intern Ziele an Beschreibung derund/oder extern • Testlauf und Evaluation und Rahmenbedingungn Produktion von Inhalten • neue technische langfristig Organisation undAnforderungen & Zielgruppen Kurz-, mittel- Unternehmensweiter Roll-Out Definition derVorgehensweise Strukturierte Anforderungen Wiederverwendbarkeit • Projektmanagement und Prozessdefintion Steigerung von • Lerner, Tutoren Effizienz und Nutzung an Lerninhalte/Contents/Trainings Optimale Begleitung • an organisatorische Rahmenbedingungen Begleitung bei der Konzepte und Projekte Analyse bisheriger Kommunikation Umsetzung von • Internes/externesUmsetzung von Optimierungspotenzial evtl. Autorenschulung Entwicklung und Marketing an die Kommunikation Content-Produktion (intern/extern), Content-Strategie und Marketing- und Motivationsmaßnahmen • an technische Voraussetzungen Motivationsmaßnahmen Etablierung/Reorganisation Aufbau und Ablaufprozesse • Marketing- und Motivationsmaßnahmen Festlegen der nächsten Schritte, Klären von Verantwortlichkeiten Gesamtkonzept und Maßnahmenplan Technik • Unterstützung bei Einzelprojekten extern)Autorentools, Kommunikationstools, CMS/LMS Erstellen eines groben Ablaufplans Ganzheitliches IT-Konzept, Lernplattform Vermarktungsstrategie (intern und 11 LHS Commercial in Confidence 23.04.2009 11 WEBACAD ist ein selbstständiger Geschäftsbereich der Management Circle AG
  12. 12. | Profil der WEBACAD | E-Learning Projektphasen: Startworkshop, Konzeption, Realisierung und Weiterentwicklung | Kontaktdaten E-Learning Projektphasen Startworkshop Konzeption Realisierung Weiterentwicklung Evaluation Ziel des Workshops Pilotprojektvon Inhalte Basis für die E-Learning-Strategie und das Konzept schaffen • Inhalten und Trainingsmaßnahmen Auswahl von Zielgruppe und Trainingsinhalt Content-Strategie Anpassung intern Ziele an Beschreibung derund/oder extern • Testlauf und Evaluation und Rahmenbedingungn Produktion von Inhalten • neue technische Anforderungen & Zielgruppen Organisation und langfristig Kurz-, mittel- Unternehmensweiter Roll-Out Definition derVorgehensweise Strukturierte Anforderungen Wiederverwendbarkeit • Projektmanagement und Prozessdefintion Steigerung von • Lerner, Tutoren Effizienz und Nutzung an Lerninhalte/Contents/Trainings Optimale Begleitung • an organisatorische Rahmenbedingungen Begleitung bei der Konzepte und Projekte Analyse bisheriger Kommunikation Umsetzung von • Internes/externesUmsetzung von Optimierungspotenzial evtl. Autorenschulung Entwicklung und Marketing an die Kommunikation Content-Produktion (intern/extern), Content-Strategie und Marketing- und Motivationsmaßnahmen • an technische Voraussetzungen Motivationsmaßnahmen Etablierung/Reorganisation Aufbau und Ablaufprozesse • Marketing- und Motivationsmaßnahmen Festlegen der nächsten Schritte, Klären von Verantwortlichkeiten Gesamtkonzept und Maßnahmenplan Technik • Unterstützung bei Einzelprojekten extern)Autorentools, Kommunikationstools, CMS/LMS Erstellen eines groben Ablaufplans Ganzheitliches IT-Konzept, Lernplattform Vermarktungsstrategie (intern und 12 LHS Commercial in Confidence 23.04.2009 12 WEBACAD ist ein selbstständiger Geschäftsbereich der Management Circle AG
  13. 13. Kontakt Sünne Eichler, Geschäftsleitung WEBACAD / Management Circle AG Fon: 0 61 96 / 77 999 -211 Hauptstr. 129 Fax: 0 61 96/ 77 999 -223 65731 Eschborn/Ts. Mobil: 01 63/ 37 22 211 www.webacad.de E-Mail: eichler@webacad.de 13 LHS Commercial in Confidence 23.04.2009
  14. 14. E-learning Projektmanagement bei der LHS Erfahrungen vom Pilotprojekt bis zum weltweiten Roll-out 22. April 2009, Larissa Lehmkuhl, Director Training & Education
  15. 15. LHS auf einen Blick : ein globales Unternehmen LHS gehört zur Ericsson Gruppe (NASDAQ: ERIC). Die LHS Aktiengesellschaft als Gruppen-Holding ist ein an der Frankfurter Börse notiertes Unternehmen (LHS400). Branchenauszeichnungen: Hauptsitz: Frankfurt a. M., Deutschland Regionale Niederlassungen Americas: Mexico City, Mexico - Sao Paulo, Brazil Europe: Prague, Czech Republic — Paris, France — Athens, Greece — Madrid, Spain — Istanbul, Turkey MEA&APAC: Pune, India — Kuala Lumpur, Malaysia — Dubai, United Arab Emirates Mitarbeiter: ca. 800 23/04/2009 15 LHS Commercial in Confidence
  16. 16. Die Projektidee: Warum e-learning bei LHS Konkreter Handlungsbedarf LHS ist in einer starken Wachstumsphase Produktwissen muß zeitnah bei LHS Mitarbeitern, Integrationspartnern und Kunden aufgebaut werden Ein südamerikanischer Netzwerkbetreiber möchte alle Geschäftsbereiche, die mit dem LHS Produkt umgehen müssen, von LHS schulen lassen; der angemeldete Trainingsbedarf ist hoch und komplex; der Kunde ist offen für e-learning Lösungen Management Initiative: e-learning Pilotprojekt 23/04/2009 16 LHS Commercial in Confidence
  17. 17. Die Projektidee: Warum e-learning bei LHS Konzentration der Entwicklung auf Expertentrainings Kompetenz Overview-Trainings zusätzlich als e-learning Angebot Erhöhung der Trainerkapazität Schaffung neuer Absatzkanäle und Einzelanfragen Nachfrage Erfüllungskriterion für Ausschreibungen Individualbedürfnisse von internen und externen Kunden Verfügbarkeit von Trainingsangeboten Time-to-Market Training für eine neue Softwareversion schneller und für eine größere Zielgruppe zugänglich Wissenstransfer (intern und extern) Effektivität & Effizienz Strukturierte klar definierte Verteilung von Wissen und Aufbau von Curricula Voraussetzung für weiterführende Trainings Qualifikation Einsatz von e-learning zur Qualifikation von Teilnehmern 23/04/2009 17 LHS Commercial in Confidence
  18. 18. Erste Schritte im e-learning-Projekt Plan Run Build Bedarfsanalyse, Roll-out, Inhalte Konzepte Marketing, Vertrieb Budget, Design, Resourcen, Kunde Programmierung Timeline Qualitätskontrolle Organisation Feedback 23/04/2009 18 LHS Commercial in Confidence
  19. 19. Aufbau der internen Projektorganisation LHS Externer e-learning Anbieter Geschäftsleitung Planung und Durchführung Fachabteilung:Training & Education Consultant Organisation: Training Manager Projektleiter Training & Inhalte IT (Lernszenarien): Drehbuch Trainingsentwickler, Fachtrainer Technische Rahmenbedingungen IT – Manager Marketing MarCom Spezialist, Grafikdesigner Betriebsrat Vermarktung LHS Partner Management & Vertrieb 23/04/2009 19 LHS Commercial in Confidence
  20. 20. Projektablauf: Zusammenarbeit mit externen Partnern Workshop zum Projektstart Bedarf Ziele Konzept Planung Overview Kurs, Kompetenz- Gesamtüberblick Rahmenstory, steigerung, zur Software, Interaktion, Zeitplan Bedienung Höchste Verfügbarkeit, Feedback und Arbeitspakete der Nachfragen, Heterogene Test, Hohe Qualität, Zielgruppe Illustrationen und Gewinn Audio Ablauf und Ziel des Projektes wurde definiert und der Status ist jederzeit abrufbar 23/04/2009 20 LHS Commercial in Confidence
  21. 21. Projektablauf: Zusammenarbeit mit externen Partnern Rollen und Aufgaben e-learning LHS Beratungs- Medien & Technik Training & Education unternehmen • Projektmanagement • Beratung • Tonstudio • Inhalte & Lernkonzepte • Projektmanagement • Grafikdesign • Marketing & Grafikdesign • Konzepte & Drehbücher • LMS Hosting • IT • Produktion/Programmierung • Trailerproduktion • Prüfung & Abnahme • Abstimmung mit externen • Vertrieb Partnern 23/04/2009 21 LHS Commercial in Confidence
  22. 22. Projektablauf: Zusammenarbeit mit externen Partnern Vom Grobkonzept zur Realisierung von Umfang und Aufbau des e-learning Kurses Geschätzte Lerndauer: 6 – 8h 1 Einführungsmodul, 8 Lernmodule und 1 Testmodul Mindestens 50% Lerner-PC Interaktion Einbindung einer Rahmenstory Ein fiktiver Telco-Anbieter führt LHS Software ein; verschiedene Fachabteilungen bekommen über eine Trainerfigur Erklärungen zur Software vermittelt Erstellung von Inhalten und Übungen Konzept von existierendem Kurs, Inhalte aus Trainingsmaterial, Neuerstellung von Übungen und unterschiedlichen Aufgabentypen, Zusammenstellung eines Abschlusstests Verwendung von Grafiken und Audio Neu erstellte Illustrationen für die Rahmenstory, Schaubilder, Animationen, Ablaufdiagramme aus Standardtrainingsmaterial, Screendesign und Logo Stimmen: Sprecher, Trainer, Repräsentanten der Fachabteilungen Entscheidung für Technik und LMS Webbasierte Veröffentlichung, keine CD‘s, LMS / Hosting über externen Anbieter 23/04/2009 22 LHS Commercial in Confidence
  23. 23. Projektablauf: Zusammenarbeit mit externen Partnern Von der Realisierung zur Pilotierung – Wie ist die Akzeptanz? Ziel der Pilotierung: Übungslauf für den weltweiten Roll-out Einrichtung der Support Hotline Versendung von „Welcome Packages“ inkl. „Study Tips“ Verwaltung und Leistungsprüfung des LMS Sammlung und Zusammenfassung des Teilnehmerfeedbacks Datensammlung zu Inhalt Organisation Technik Optimierung des e-Trainings 23/04/2009 23 LHS Commercial in Confidence
  24. 24. Der Projekterfolg Erwartung: Erstellung eines qualitativ hochwertigen englischsprachigen e-learning Prototypen als Überblicksschulung zum neuesten LHS Produkt für eine sehr heterogene Zielgruppe bestehend aus maximal 800 Teilnehmern (LHS, Kunden, Partner) Externe Kosten wurden nicht überschritten - Ressourcenbindung: 124 Personentage - Zeitdauer: 11 Monate - Qualität basierend auf Teilnehmerfeedback: 1.87 - Teilnehmerzitat: “I personally feel that this is a brilliant form of course delivery to cater for the needs of people that find it difficult to attend lecture based training. Being accessible online allows one to attend and complete at his own pace. Overall rating – Excellent” 23/04/2009 24 LHS Commercial in Confidence
  25. 25. „Lessons learned“ - Erfahrungsbericht Projektmanagement mit erfahrenem Partner, falls e-learning Neuland ist Klare Ziele definieren – wo wollen wir hin? Komplexität der Inhalte nicht unterschätzen Stand des Quellenmaterials berücksichtigen – Trainingsbegleitendes Material vs. „self-study“ Material Demoversion der Software frühzeitig verfügbar machen Ressourcen mit e-learning Erfahrung einbeziehen, z. B. im Umgang mit LMS Einbindung von verschiedenenen Firmenbereichen, auch BR und Vertrieb Starkes Marketing, besonders im Hinblick auf regional unterschiedliche Vorlieben und Vorbehalte gegenüber e-learning 23/04/2009 25 LHS Commercial in Confidence
  26. 26. E-learning Projektmanagement bei der LHS Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! 22. April 2009, Larissa Lehmkuhl, Director Training & Education

×