Your SlideShare is downloading. ×
Dr. Lutz P. Michel: Vernetzung und Aktivierung als Strategie – Lessons Learnt aus LERNET 2.0
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Saving this for later?

Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime - even offline.

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

Dr. Lutz P. Michel: Vernetzung und Aktivierung als Strategie – Lessons Learnt aus LERNET 2.0

698
views

Published on

Gehalten auf der Abschlussveranstaltung der LERNET 2.0 - eLearning Roadshow am 12.11.2009 in Berlin. …

Gehalten auf der Abschlussveranstaltung der LERNET 2.0 - eLearning Roadshow am 12.11.2009 in Berlin.

Weitere Informationen und Ressourcen zu Wissensmanagement u. E-Learning im Mittelstand: http://www.lernetblog.de

Published in: Education

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
698
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
8
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide
  • Nutzng verschiedener Web 2.0 Anwendungen für Marketing, Kommunikation, Kollaboration und Wiessenmanagement
  • Transcript

    • 1. Vernetzung und Aktivierung als Strategie – Lessons Learnt aus LERNET 2.0 Dr. Lutz P. Michel MMB-Institut für Medien- und Kompetenzforschung LERNET 2.0 E-Learning Roadshow Berlin, 12. November 2009
    • 2. Inhalt der Präsentation
      • LERNET – Die Vorarbeiten
      • E-Learning – Status quo
      • Ergebnisse von LERNET 2.0
      • LERNET – Ausblick
    • 3. Über MMB
      • MMB-Institut für Medien- und Kompetenzforschung (Essen / Berlin) berät und forscht seit 1996 für öffentliche und private Auftraggeber.
      • Unsere Forschungsfelder:
      Qualifikationsbedarfs- und Berufsforschung Bildungs- und Kompetenzforschung Digitales Lernen Arbeitsmarktforschung Medienforschung Begleitforschung / Evaluation Standortanalysen
    • 4. LERNET - Die Vorarbeiten
    • 5. LERNET: Phase I (2001-2004)
      • Vorstudie 1999:
        • Geringe Verbreitung in KMU bestätigt
        • Einzelplatz-Lösungen dominieren
        • Passgenauer Content nur für
        • Großunternehmen
      • Wettbewerb 2000:
        • Interdisziplinäre Konsortien
        • Webgestützte Lernanwendungen
        • Erstellung von fachbezogenem Content für KMU und öffentliche Verwaltung
      • Ergebnis: Aus über 150 Bewerbungen insgesamt 11 Konsortien von der Jury ausgewählt
      • Fördersumme 15 Mio. Euro, inkl. Eigenanteil ca. 25 Mio. Euro Investitionsvolumen
    • 6. LERNET: Phase II (2004-2007)
      • Drei Projekte:
      • 1. „Content-Sharing“ steht für einen Inhalte-Marktplatz auf Modulebene, den Weiterbildner nutzen können und dort auch eigene Inhalte einstellen können.
      • 2. „Qualitätsinitiative E-Learning Deutschland“ steht für die Entwicklung von E-Learning-Standards (auch Mobile und Rich Media)
      • 3. „EXPLAIN“ steht für die Entwicklung von E-Learning-Angeboten, die parallel zur Entwicklung von Produkten produziert werden (im Anwenderunternehmen)
      • Förderung: 7,8 Mio. Euro; Investitionen insgesamt 12,4 Mio. Euro
    • 7. Ergebnisse / Nachhaltigkeit der Förderung
      • ...eine Auswahl
        • Kursmaterial für Industrie, Handwerk und Verwaltung wurde erweitert, wird (auch heute noch) von Bildungsträger eingesetzt
        • Technische Weiterentwicklung (mobile learning), Einsatz im Handwerk – und Export nach Nahost
        • Lernmodule als Abo-Angebot auf kommerzieller Plattform – Export ins Ausland
        • Erster weltweiter E-Learning-Standard vorangetrieben durch das LERNET-Projekt „Q.E.D.“
        • Aufbau einer Plattform „Copendia“ zur Zweitverwertung von E-Learning-Inhalten. Vertrieb von „Reusable Learning Objects“
        • Erstellung von E-Learning-Content im eigenen Unternehmen durch Fachexperten (Projekt EXPLAIN)
    • 8. Ergebnis: E-Learning-Leitfaden für kleine und mittlere Unternehmen
      • Veröffentlichung der Ergebnisse im BMWi-(LERNET)-Leitfaden: E-Learning in KMU – Markt, Trends, Empfehlungen
      • Auflage: 2.000
    • 9. LERNET – Studie: Status quo des E-Learning in KMU
    • 10. Jedes fünfte KMU nutzt E-Learning („room to grow“)
    • 11. Blended Learning und Web 2.0 gehört die Zukunft
    • 12. Ergebnisse von LERNET 2.0 (2008-2009)
    • 13. Die Roadshow – Vernetzung und Information
      • 11 Stationen mit durchschnittlich 29 Teilnehmern
      • Enge Zusammenarbeit von D-ELAN und NEGs
      • Hauptzielgruppe erreicht: 123 Vertreter von (potenziellen) Anwender-Unternehmen
      • Weitere Teilnehmer: 65 Vertreter von Beratungsunternehmen, 49 von Akademien
      • 60 Mitwirkende mit Vorträgen, alle Vorträge auf der Website lernetblog zum Download abgelegt
    • 14. LERNET 2.0 – Das Wissensnetzwerk
      • Lernetblog.de Weblog auf Basis einer Open Source Software für aktuelle Informationen, Berichte, Meinungen, Trends, Empfehlungen und Marketing zum Thema E-Learning (124 Artikel, 225 Kommentare)
      • Slideshare für die Sammlung von Vortragsfolien wie z.B. guter Praxis-Beispiele aus der E-Learning-Roadshow (ca. 60 Vorträge)
      • Lernetwiki.de zur kollaborativen Dokumentation guter Praxis-Beispiele von E-Learning Lösungen (bisher ca. 10)
      • Mit Twitter in Echtzeit mit der Community kommunizieren
      • Social Bookmarking Dienst Delicious zum sammeln von Leszeichen zu Wissensressourcen im Netz.
      • Microblog für Projektkommunikation und -kollaboration, Wissens-austausch im Projektteam.
    • 15. Die neue Website: der LERNET Blog
    • 16. Entwicklung von Transfer und Vernetzung
      • Transfer
        • Besucher
        • Nutzerzugriffe
        • Seitenzugriffe
        • Zugriffe auf Vorträge
      07.04.2009 6.284 8.336 17.027 n.r. 22.09.2009 9.925 13.080 25.551 12.165 Veränderung in % + 58 % + 57 % + 50 % n.r.
    • 17. Marketingeffekte durch den Blog offline Online 45 Teilnehmer in Essen 443 Videointerview 164 Abrufe des Podcasts 133-233 Abrufe der Vorträge auf Slideshare 1666 Leser des Posts 26 Teilnehmer in Rostock 453 Downloads des E-Books 96-163 Abrufe der Vorträge auf Slideshare 1508 Leser des Posts Roadshow Rostock Roadshow Essen
    • 18. Twitter
      • Microblogging-Dienst für die Branche, u.a. Live-Berichte von der Roadshow
      • 358 Follower
      • 273 Tweets
      • Erkenntnisse:
      • Eigene Themen streuen
      • Experten auffinden
      • Zusätzliche Vernetzung der E-Learning-Community
    • 19. Marketingeffekte durch Twitter
      • Ein Beispiel, wie unsere Themen in der Twitter-Community gestreut werden:
      .
    • 20. LERNET - Ausblick
    • 21. Ausblick
      • Fortführung der Plattform durch den D-ELAN e.V.
      • Veröffentlichung eines Leitfadens speziell zu Lernen in KMU mit Web 2.0-Instrumenten
      • Ausbau des Lernetwiki mit Informationsangeboten und Praxisbeispielen zum E-Learning in KMU
      • Pflege des Netzwerkes aus LERNET-Akteuren und Roadshow
      • Weitere Kooperation mit dem Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr