Urheberrecht im digitalen Zeitalter

3,189 views
3,045 views

Published on

Präsentation im Rahmen des Forums Netzpolitik, 03.12.2011, Stattbad Wedding, Berlin

Published in: Education
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
3,189
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
9
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Urheberrecht im digitalen Zeitalter

  1. 1. Urheberrecht im digitalen Zeitalter Dr. Leonhard Dobusch Freie Universität Berlin – Fachbereich Wirtschaftswissenschaften 03. Dezember 2011
  2. 2. Digitale Kopien sind nicht das ProblemUrheberrechte machen ProblemeWas tun?
  3. 3. Digitale Kopien sind nicht das Problem
  4. 4. “ Eine klanglose Zukunft ist das Menetekel.Wenn die Musikindustrie ihrewirtschaftlichen Probleme heute undmorgen nicht zu lösen vermag, wird esmorgen bei aller Super-Technik kaum mehrproduzierte Musik geben, die überspieltwerden kann. ”
  5. 5. aus: DER SPIEGEL, 17/1977
  6. 6. Anti-Piraterie-Kampagne der britischen Musikindustrie im Jahr 1980 Bild: http://en.wikipedia.org/wiki/File:Home_taping_is_killing_music.png
  7. 7. + 66% + 50% + 30% Neue Spielfilme Neue Musik- Neue Bücher pro Jahr alben pro Jahr pro Jahr (2003-2007) (2000-2007) (2002-2007)Oberholzer-Gee/Strumpf (2010): File-Sharing and Copyright, Online: http://musicbusinessresearch.files.wordpress.com/2010/06/paper-felix-oberholzer-gee.pdf
  8. 8. Labels(Plattenverkäufe) rkäufe Plattenve KünstlerInnen Live-Auftritte UK Musikindustrie, Quelle: Times Online, http://bit.ly/4v8pKl Verwertungsgesellschaft
  9. 9. Vom Schreiben leben? 40 % Könnte vom Schreiben leben Benötigt einen anderen Job 60 %Professionelle AutorInnen(verwenden >50% ihrer Zeit aufsSchreiben) im UK und inDeutschland Kretschmer/Hardwick (2007): Authors‘ Earnings from Copyright and Non-Copyright Sources: A Survey of 25,000 British and German Writers, Online: http://www.cippm.org.uk/alcs_study.html
  10. 10. Ungleiche Einkommensverteilung(1 = eine Person bekommt alle Einkünfte) 1,00 Bedeutung des UrhR für das Einkommmen 0,78 0,75 UK 0,67 Germany 0,63 0,52 0,50 0,47 0,43 0,33 0,31 0,25 0 ALCS/VG Wort AutorInnen (Schreiben) AutorInnen (Gesamt) Alle BeschäftigtenGleiche Einkommensverteilung(0 = alle verdienen dasselbe) Kretschmer/Hardwick (2007): Authors‘ Earnings from Copyright and Non-Copyright Sources: A Survey of 25,000 British and German Writers, Online: http://www.cippm.org.uk/alcs_study.html
  11. 11. Urheberrechte machen Probleme
  12. 12. Beispiel: Transformativer Konsum
  13. 13. Im Hintergrund: Prince - Let‘s Go Crazy Video: Holden Lenz Dancinghttp://www.youtube.com/watch? v=N1KfJHFWlhQ
  14. 14. 1970er Jahre: Verletz mal das Copyright! 2000er Jahre: Verletz mal nicht das Copyright!
  15. 15. Beispiel: Amateur- & Remixkunst
  16. 16. >70 Millionen Views auf YouTube Video: JK‘s Wedding Entrance Dance http://www.youtube.com/watch? v=4-94JhLEiN0Song „Forever“ von Chris Brown:Durch Video Wiedereinstieg in die Charts
  17. 17. Beispiel: Verwaiste Werke
  18. 18. Urheberrecht 2011 Schutzdauer: © Lebenszeit + 70 JahreSchutzgegenstand: Texte Musik Film Automatisch: Alle Software Rechte vorbehalten Datenbanken (nur EU)
  19. 19. Über 90% aller Werke sind 10 Jahre nach Erscheinen nicht mehr kommerziell verwertbar. 100% dieser Werke sind noch Jahrzehnte geschützt.Bild: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Old_book_-_Basking_Ridge_Historical_Society_(1).jpg
  20. 20. Verwaiste (Dokumentar-)Filmeverrotten in den Archiven. Bild: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Ektachrome- _and_Bell_%26_Howell-brand_film_reel_canisters.jpg
  21. 21. Was tun?
  22. 22. Remix & Transformativen Konsum legalisieren mit „Fair Use“
  23. 23. Schranken zu Rechten machen
  24. 24. z.B. Zitat“recht“ SatireLehre & Forschung Privatkopie ...
  25. 25. Werkregister auf europäischer Ebene mit Use-it-or-Lose-it- Regelung Bild: http://de.wikipedia.org/w/index.php? title=Datei:Schlagwortkatalog.jpg
  26. 26. Was tun? Sofort? In Deutschland?
  27. 27. Fordern & Fördern
  28. 28. CREATIVE COMMONS Namensnennung Gleiche Lizenz Nicht-kommerziell Keine BearbeitungTeilen & Tauschen ohne nachfragen müssen
  29. 29. Fördern
  30. 30. FordernOpen Data
  31. 31. “Imagine a world in which every single human being can freely share in the sum of all knowledge.”
  32. 32. Weiterlesen (Online & Offline):Deutschsprachig: Dobusch/Forsterleitner/Hiesmair (2011): Freiheit vor Ort: Handbuchkommuncale Netzpolitik. Open Source Press, online: http://www.freienetze.at Grassmuck (2004): Freie Software. Bundeszentrale für politische Bildung,online: http://freie-software.bpb.de/ Lutterbeck et al.: Open Source Jahrbücher 2004-2008. Lehmann Media,online: http://www.opensourcejahrbuch.deEnglischsprachig: Benkler (2006): The Wealth of Networks. Yale University Press, online: http://www.benkler.org/Benkler_Wealth_Of_Networks.pdf Lessig (2003): Free Culture. Penguin, online:http://www.free-culture.cc/freeculture.pdf Lessig (2001): The Future of Ideas, Random House, online: http://thefutureofideas.s3.amazonaws.com/lessig_FOI.pdf
  33. 33. KontaktE-Mail:Leonhard.Dobusch@fu-berlin.deTwitter:@leonidobuschHomepages:http://bit.ly/FU-Dobusch (Freie Universität Berlin)http://www.dobusch.netBlog:http://www.governancexborders.com

×