Your SlideShare is downloading. ×
0
„Wieso, läuft doch!?“
„Wieso, läuft doch!?“
„Wieso, läuft doch!?“
„Wieso, läuft doch!?“
„Wieso, läuft doch!?“
„Wieso, läuft doch!?“
„Wieso, läuft doch!?“
„Wieso, läuft doch!?“
„Wieso, läuft doch!?“
„Wieso, läuft doch!?“
„Wieso, läuft doch!?“
„Wieso, läuft doch!?“
„Wieso, läuft doch!?“
„Wieso, läuft doch!?“
„Wieso, läuft doch!?“
„Wieso, läuft doch!?“
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

„Wieso, läuft doch!?“

761

Published on

„Wieso, läuft doch!?“ …

„Wieso, läuft doch!?“

Wie kann ich meine Kollegen davon überzeugen, dass das die falsche Antwort ist?

Vortrag auf dem ersten Webmontag Braunschweig am 31. Januar 2011

Published in: Business
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
761
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
2
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. „Wieso, läuft doch!?“ Wie kann ich meine Kollegen davonüberzeugen, dass das die falsche Antwort ist? Webmontag Braunschweig #1 31. Januar 2011 Lennard Timm @lenn4rd
  • 2. Verbessern heißt nicht… ‣ Refactoring im Quelltext ‣ Kleine Korrekturen in Design und Layout Webmontag Braunschweig #1
  • 3. Sondern verbessern heißt…‣ Neues Bedienkonzept‣ Neues User Interface‣ Neue oder andere Funktionen‣ Neue Implementierung Webmontag Braunschweig #1
  • 4. Warum verbessern? Läuft doch!? ‣ Vorhandene Fehler beseitigen ‣ Bedienbarkeit vereinfachen ‣ Wettbewerbsvorteil sichern ‣ Neue Kundengruppen erschließen ‣ Wartbarkeit verbessern ‣ … Webmontag Braunschweig #1
  • 5. Und wie?‣ Neues Bedienkonzept‣ … Webmontag Braunschweig #1
  • 6. Alles toll, aber wie durchsetzen? ‣ Rückhalt bei Kollegen suchen ‣ Aber: Vorgesetzten nicht übergehen! ‣ Aktuelles Produkt analysieren ‣ Stärken/Schwächen ‣ Chancen/Bedrohungen (wer mag…) Webmontag Braunschweig #1
  • 7. Alles toll, aber wie durchsetzen? ‣ Grobkonzept festhalten ‣ Vorteile/Nachteile ‣ Chancen/Bedrohungen (kann ja nicht schaden) ‣ Mögliche Alternativen Webmontag Braunschweig #1
  • 8. Alles toll, aber wie durchsetzen? ‣ Verhandlung vorbereiten ‣ Vorteile für Unternehmen sammeln ‣ Produktverbesserung vorstellen ‣ Kompromissbereit sein ‣ Eigene Rückzugsstrategie bei Niederlage Webmontag Braunschweig #1
  • 9. Präsentation! Worauf achten? ‣ Vorbereiten ‣ Vorbereiten ‣ Vorbereiten ‣ Schulungen zu Verhandeln oder Rhetorik ‣ Karriere- und Coaching-Blogs/-Websites ‣ oder, als Schnelleinstieg… Webmontag Braunschweig #1
  • 10. Etwas Bettlektüre ‣ Karrierebibel: „Das Harvard-Konzept – So verhandeln alle mit Gewinn“ ‣ Karrierebibel: „Drei typische Verhandlungsfehler – und wie Sie es besser machen“ ‣ Suchmaschine eures Vertrauens Webmontag Braunschweig #1
  • 11. Die unvermeidliche Fallstudie ‣ Kinder-Uni Braunschweig ‣ „Vorlesungen für Jungforscherinnen und Jungforscher aus allen Bereichen der Wissenschaft.“ ‣ http://tu-braunschweig.de/checkin/kinderuni Webmontag Braunschweig #1
  • 12. Fallstudie: Kinder-Uni Braunschweig ‣ 2006 ‣ Einfaches PHP-Skript ‣ Anmeldedaten per E-Mail an Organisator ‣ Manuelle Freischaltung solange Plätze frei ‣ 6 Vorlesungen × 750 Plätze = Klickarbeit ‣ Zusätzlich telefonische Anmeldung Webmontag Braunschweig #1
  • 13. Fallstudie: Kinder-Uni Braunschweig ‣ 2006 ‣ Online-Anmeldungen in Datenbank ‣ Telefonische Anmeldungen in Excel-Tabelle ‣ Manuelles Zusammenfügen: großer Spaß ‣ Serienbrief in Word mit Excel-Tabelle als Quelle Webmontag Braunschweig #1
  • 14. Fallstudie: Kinder-Uni Braunschweig ‣ 2008: ‣ Neuentwicklung mit CakePHP ‣ Alle Anmeldungen über ein System ‣ Anmeldungen möglich solange Plätze frei ‣ Nur eine Datenbank, kein Excel ‣ Serienbrief in Word mit Datenbank als Quelle Webmontag Braunschweig #1
  • 15. Fallstudie: Kinder-Uni Braunschweig ‣ 2009: ‣ Neuentwicklung mit Ruby on Rails ‣ Gleiche Architektur ‣ Angemessen viel AJAX ‣ Serienbrief in Web-App als PDF Webmontag Braunschweig #1
  • 16. Kontakt‣ Lennard Timm‣ hallo@handwerkneu.de‣ http://twitter.com/lenn4rd‣ Und bei Facebook, XING, Mixxt, … Webmontag Braunschweig #1

×