• Like
  • Save
Steile These: Social Media ist wichtig
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Steile These: Social Media ist wichtig

on

  • 1,048 views

Steile These: Social Media ist wichtig ...

Steile These: Social Media ist wichtig

Wir, die Webzwonuller und selbsterklärten Early Adopter, wissen das. Aber wie sieht es bei Unternehmen und dem kleinen Mann von der Straße aus?

Vortrag auf dem fünften Webmontag Braunschweig am 5. März 2012

Statistics

Views

Total Views
1,048
Views on SlideShare
1,048
Embed Views
0

Actions

Likes
1
Downloads
3
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

CC Attribution-NonCommercial-NoDerivs LicenseCC Attribution-NonCommercial-NoDerivs LicenseCC Attribution-NonCommercial-NoDerivs License

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n

Steile These: Social Media ist wichtig Steile These: Social Media ist wichtig Presentation Transcript

  • Steile These:Social Media ist wichtig Webmontag Braunschweig #5 5. März 2012 Lennard Timm @lenn4rd
  • Doch zuerst…‣ Das Thema, das ihr nicht hören wolltet.‣ edited by ist ein Netzwerk für Künstler, Kulturschaffende und Kunstinteressierte zur Präsentation eigener Werke und Zusammenarbeit in gemeinsamen Projekten.
  • Die These‣ Social Media ist wichtig.‣ Wir Webzwonuller wissen das, ja.
  • Die These‣ Social Media ist noch nicht im Mainstream angekommen.‣ Unternehmen haben jetzt auch Facebook, manchmal auch Twitter. Wenn der Vorstand sich nicht lumpen lässt sogar ein Blog.
  • Die These‣ Social Media ist noch nicht im Mainstream angekommen.‣ Wie viele dieser Unternehmen wissen, weshalb sie das eigentlich machen?
  • Die These‣ Social Media ist noch nicht im Mainstream angekommen.‣ Personen nutzen soziale Netzwerke um in Kontakt zu bleiben, unterhalten zu werden und lustige Videos einfacher und an noch mehr Freunde verschicken zu können.
  • Die These‣ Social Media ist noch nicht im Mainstream angekommen.‣ Wie viele dieser Personen wissen, wofür der Begriff „Social Media“ außer Facebook & Co. steht?
  • Die These‣ Social Media ist noch nicht im Mainstream angekommen.‣ Wie viele dieser Personen sind medienkompetent und können die Folgen ihrer neuen Öffentlichkeit absehen?
  • Der Ortswechsel Wir befinden uns jetzt im ungefähr 605,3 km entfernten Freising.
  • Alvin schreibt… Keine Sorge, das ist sicher nur eine Floskel. ‣ „Hey Champ, lese gerade die ZEIT. Kann dir empfehlen diese Ausgabe zu lesen. Hauptthema: Die Macht im Netz. Habe auch schon neue Begriffe gelernt wie ‚Shitstorm‘ und PWP – Politics without parties.“
  • Alvin schreibt… ‣ „Social Media Berater sind voll im Kommen, wäre das nicht ’ne berufliche Option für dich?“
  • Der Alvin ‣ Bei Facebook, weil er wissen möchte, was im Freundeskreis passiert ‣ Twitter kurz ausprobiert
  • Der Alvin ‣ Weiß, was Social Media ist ‣ Immer Neuem aufgeschlossen ‣ Interessiert sich für 1.000 Dinge ‣ Und ein echt netter Kerl!
  • Lennard schreibt…‣ „Witzig, ich finde, dass Social-Media- Berater schon fast wieder ausgelutscht sind und vor ein, zwei Jahren sich jeder als Experte darin verkauft hat.“
  • Noch einmal zurück‣ Social Media ist wichtig.‣ Wir Webzwonuller wissen das.‣ Was ist mit denen, die nicht Early Adopter sind?
  • Die Idee
  • Die Idee ‣ Social-Media-Monitoring ‣ Frühwarnsystem für Posi- und Negativität ‣ Trends und Shitstorms erkennen
  • Die Nutzer‣ Personas ‣ Geschäftsführer, Head of Marketing ‣ Social-Media-Berater ‣ Gründer, Selbstständige ‣ Webzwonuller ‣ Gelegenheitssurfer
  • Die Quellen‣ Websites‣ Blogs, Microblogs‣ Foren‣ Soziale Netzwerke
  • Das Konzept‣ Quellen anzapfen‣ Inhalte aggregieren und aufbereiten‣ Jede Gruppe erhält für sie passende Informationen
  • Das Konzept‣ Marketingleute ‣ Gespräche über eigene Produkte‣ Webzwonuller Die Alliteration war nicht geplant, ehrlich! ‣ Stimmungsbild, Skandälchen und Shitstorms‣ Gelegenheitssurfer ‣ Grober Überblick über Netzthemen
  • Der Status quo ‣ So sieht es momentan aus:
  • Der Zeitplan ‣ 1 Monat Konzept, UI fertig ‣ 2 Monate Aggregation der Inhalte startet ‣ 3 Monate Auswertung startet ‣ 6 Monate Trendprognose startet ‣ 9 Monate Trendprognose ausgereift
  • Der Gründer ‣ Lennard Timm Webdesign und Entwicklung ‣ http://weareviral.com ‣ hallo@weareviral.com