CSL10

1,100 views

Published on

Published in: Education
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
1,100
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
3
Actions
Shares
0
Downloads
6
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

CSL10

  1. 1. Social Networks and Web 2.0 in LibrariesThe case of Germany Lambert Heller CSL One Day Conference: Web 2.0 and Beyond for Libraries American College of Thessaloniki, December 10, 2010
  2. 2. Agenda2. Titelzeile Human Voice Share and connect Go – ask, tell, play… Build and engage Appreciate community Move your catalogue Release your data Find all examples at http://delicious.com/Lambo/CSL10
  3. 3. 1. Give your library a human voiceState and university library Hamburg 3
  4. 4. 1. Give your library a human voiceState and university library Hamburg 4
  5. 5. 2. Use social platforms to share and connectNordenham public library 5
  6. 6. 3. …even so, when you’re an academic library :-)TIB/UB Hannover• „Ein Schwerpunkt des Projekts liegt auf der Erstellung multimedialer, interaktiver Lernsequenzen und Lernerfolgskontrollen, um die Lernprozesse der Nutzer aktiv zu unterstützen und um den Nutzern die Möglichkeit der Eigenkontrolle zu bieten, inwieweit vermittelte Inhalte verstanden wurden und als aktives Wissen genutzt werden können. Die Konzeption und Erstellung von Lernsequenzen und Lernerfolgskontrollen ist zeitintensiv, sie erfordern zudem spezielles technisches und didaktisches Wissen.“ 6
  7. 7. 4. Go where your users are! – Ask, tell, play…Münchner Stadtbibliothek (Munich Public Library) 7
  8. 8. 5. Build a community, engage with its memberscibera ForscherWiki (SUB Hamburg)• „Ein Schwerpunkt des Projekts liegt auf der Erstellung multimedialer, interaktiver Lernsequenzen und Lernerfolgskontrollen, um die Lernprozesse der Nutzer aktiv zu unterstützen und um den Nutzern die Möglichkeit der Eigenkontrolle zu bieten, inwieweit vermittelte Inhalte verstanden wurden und als aktives Wissen genutzt werden können. Die Konzeption und Erstellung von Lernsequenzen und Lernerfolgskontrollen ist zeitintensiv, sie erfordern zudem spezielles technisches und didaktisches Wissen.“ 8
  9. 9. 6. Appreciate your own (librarian) communityPlanet Biblioblog 2.0 9
  10. 10. 6. Appreciate your own (librarian) community…also in real life (BibCamp) 10
  11. 11. 7. Move your catalogue to the webUniversity of Cologne central library2. Titelzeile
  12. 12. 8. …and to mobile devicesBavarian State Library2. Titelzeile
  13. 13. 9. Release your catalogue dataNRW Library Service Center (HBZ) 13
  14. 14. Questions?• Don’t mind to ask!• lambert.heller@tib.uni-hannover.de• Skype: Wikify• Twitter: @Lambo 14
  15. 15. Thanks for your patience!

×