Raus aus der Mitte. Ran an die Spitze - by Steven Loepfe
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Raus aus der Mitte. Ran an die Spitze - by Steven Loepfe

on

  • 521 views

Jeder erfolgreiche Unternehmer steckt irgendwann mal fest. Wer dann versucht, aus eigener Kraft zur Spitze aufzuschliessen, verliert oft mehr, als er gewinnt. Das muss nicht sein. Denn in dieser ...

Jeder erfolgreiche Unternehmer steckt irgendwann mal fest. Wer dann versucht, aus eigener Kraft zur Spitze aufzuschliessen, verliert oft mehr, als er gewinnt. Das muss nicht sein. Denn in dieser Keynote „Raus aus der Mitte. Ran an die Spitze.“ präsentiere ich Gesetzmässigkeiten, Erfolgsbeispiele und sofort anwendbare Konzepte, wie’s Unternehmer schaffen, weniger zu tun und trotzdem mehr zu erreichen. Keine Theorie. Sondern praxisnahe Erkenntnisse aus in über 2'500 Strategie- und Kommunikationsprojekte der letzten 20 Jahre. Ein muss für jeden erfolgreichen Unternehmer, der seinen Mindset schärfen und den Weg zur Spitze meistern will.

Statistics

Views

Total Views
521
Views on SlideShare
521
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
6
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Raus aus der Mitte. Ran an die Spitze - by Steven Loepfe Raus aus der Mitte. Ran an die Spitze - by Steven Loepfe Presentation Transcript

  • Die Grüne Branche...• Konzentration im Gang - wie handeln?• Margen sinken - kann ich‘s ändern?• Nachfolgeregelung ja - aber wie?• Gute Erfolge - Stillstand und Dümpeln• Alles komplexer - früher war‘s einfacher• Lösungen gesucht - keine gefunden
  • Der Unternehmer-Nebel.
  • Mein Weg.15 - erstes Unternehmen20 - erster Exit25 - Lehr- und Wanderjahre30 - Unternehmen gegründet35 - verkauft40 - zurückgekauft
  • Erfolgreich…und festgefahren!
  • Die Suche.• 15 Jahre• 2‘500 Projekte• 300 Unternehmen• Seminare und Workshops• Raus aus dem Unternehmer-Nebel.• Aber wie?
  • Alte Welt. Neue Welt.Mittelfeldspieler Spitzenreiter• arbeiten hart • arbeiten freudvoll• sind diszipliniert • undiszipliniert• strampeln • mit viel Freiraum• machen alles • verdienen mehr
  • Spitzenreiter über dem Nebel...• denken anders• haben Routinen• arbeiten weniger• verdienen mehr• kommen schneller voran• haben Erfüllung in ihrer Arbeit• tun 2 plus 12 Dinge...
  • 24. Juli 1963
  • Mittelfeldspielern fehlt es oft anOrientierung.Spitzenreiter hingegen fahren aufeiner «Strategischen Spur» undkommen sicher und schnell ans Ziel.
  • Halte dich an deine«Strategische Spur»und komme soschneller voran. 1
  • 320 kg
  • Der Mittelfeldspieler verliert vielKraft in der operativen Hektik.Der Spitzenreiter hingegen nutztverschiedene «strategische Hebel»und erreicht mehr - mit weniger.
  • Nimm die«Hebelkraft Haltung»ein, tue weniger undverdiene mehr. 2
  • Der Mann in der Mitte kennt zwarseine Ziele.Aber der Spitzenreiter hat einhochauflösendes Zukunftsbild,eine Vision, die Kräfte freisetzt.
  • Fokussiere dich aufdein hochauflösendesZukunftsbild undgeniesse dengewonnenen Freiraum. 3
  • Wer in der Mitte dümpelt, strampeltsich im Geschäft ab.Spitzenreiter haben Insel-, Hebel-und Planungs-Tage und steigern soihre Produktivität.
  • Nutze ganze Insel-,Hebel- und Plaungs-Tage und steigere sodeine Produktivität. 4
  • Michael Schumacher20 Jahre, 91 Rennen, 850 Mio.22‘155 km, 88.26 h in Führung251 km/h im Schnitt4.41 h/Jahr42.46 Mio.8‘760 h/Jahr
  • 4.41 hCHF 42.46 Mio. 0.06 %8‘755.59 h 99.94 %CHF 0
  • Sweet Spot Sweet + Prostitution Spot Verdienst - Arbeit Hobby - + Leistungsfreude
  • Im Mittelfeld sagt man, manmüsse auch Lästiges tun.Spitzenreiter stärken ihre Stärken,tun das, was sie lieben und«verschenken» ihre Schwächen.
  • Arbeite immer im«Sweet Spot» undverschenke deineSchwächen an andere. 5
  • «Prince doesn‘tclean up thestage.»
  • Ein Mittelfeld-Akteur glaubt,alles selber tun zu müssen.Der Spitzenreiter hingegendelegiert sicher und stärkt dabeidas Vertrauen seines Umfeldes.
  • Delegiere alles aus-serhalb deines «SweetSpots» und heble deineLeistungsfreude. 6
  • Mittelfeldspieler wissen viel.Spitzenreiter denken viel und nutzenden Hebel von Reflektion und steterVerbesserung für ihren Erfolg.
  • Denke voraus, setze umund nutze die Kraft desDebriefings für steteVerbesserung. 7
  • Im Mittelfeld regiert die harte Arbeit.Wer auf dem Spitzenplatz ist,entwickelt dagegen Routinen undvergisst die Disziplin.
  • Vergiss Disziplin undetabliere zielführendeGewohnheiten. 8
  • "Simplicate, then add lightness" Colin Chapman Founder Lotus Cars
  • Im Mittelfeld macht man Marketing.Der Spitzenreiter erzählt hingegeneine relevante Story, die inspiriertund Kunden gewinnt.
  • Inspiriere mit deinerGründer-Story undbeflügle so Wachstumund Erfolg. 9
  • Stimmt «Time is Money»?«Dunbar‘s Number» - 150 KontaktePareto - 20 % Kontakte, 80 % ErfolgZiel: max. 30 KontakteRelationship is Money!
  • Der 5-x-5-Club.• 5 Kunden• 5 Empfehler• 5 Potenzielle Kunden• 5 Support Staff• 5 im engsten Umfeld
  • Der Mittelfeldspieler bedient alle.Der Spitzenreiter kultiviert jedochwenige Beziehungen und erhöht soseine Chancen auf den Erfolg.
  • Pflege deinen 5-x-5-Club und nutze denHebel zielführenderBeziehungen. 10
  • Im Mittelfeld regiert der Abschluss.Spitzenreiter hören ihren Kunden zu,stiften einen glasklaren Nutzen undkönnen so konkurrenzlos wachsen.
  • Mach die Problemedeines Kunden zudeinen und gewinneFreunde fürs Leben. 11
  • Der Spieler im Mittelfeld hat Angstvor dem Ungewissen.Der Spitzenreiter fokussiert sichhingegen auf sein Ziel, steht aufHindernisse und kommt so voran.
  • Nutze jedenStolperstein auf deiner«Strategischen Spur»zum Draufstehen. 12
  • Der Macher in der Mitte hat Nebel imKopf bestehend aus tausend Dingen.Der Spitzenreiter hingegen hat dieDinge in seinem Leben geregelt.
  • Entsorge deinen«mentalen Müll» undkomm‘ so leichterans Ziel. 13
  • Der Mittelfelder motiviert andere.Der Spitzenreiter ist getrieben vonseiner Vision und inspiriert dadurchMenschen, die ähnlich ticken.
  • Inspiriere mit deinerVision und alle leistenihren Beitrag zumGrossen Ganzen. 14
  • Raus aus der Mitte. Ran an die Spitze.1 Halte dich an deine «Strategische Spur» und komme so schneller voran.2 Nimm die «Hebelkraft Haltung» ein, tue weniger und verdiene mehr.3 Fokussiere dich auf dein hochauflösendes Zukunftsbild und geniesse den Freiraum.4 Nutze ganze Insel-, Hebel- und Plaungs-Tage und steigere so deine Produktivität.5 Arbeite immer im «Sweet Spot» und verschenke deine Schwächen an andere.6 Delegiere alles ausserhalb deines «Sweet Spots» und heble deine Leistungsfreude.7 Denke voraus, setze um und nutze die Kraft des Debriefings für stete Verbesserung.8 Vergiss Disziplin und etabliere zielführende Gewohnheiten.9 Inspiriere mit deiner Gründer-Story und beflügle so Wachstum und Erfolg.10 Pflege deinen 5-x-5-Club und nutze den Hebel zielführender Beziehungen.11 Mach die Probleme deines Kunden zu deinen und gewinne Freunde fürs Leben.12 Nutze jeden Stolperstein auf deiner «Strategischen Spur» zum Draufstehen.13 Entsorge deinen «mentalen Müll» und komm‘ so leichter ans Ziel.14 Inspiriere mit deiner Vision und alle leisten ihren Beitrag zum Grossen Ganzen.
  • Was Sie nicht tun sollten...• Gemäss diesem „Rezept“ vorgehen• Alles auf einmal ändern• Alles sofort wollen• Der Realität ausweichen
  • Was Sie tun können...• Die Realität erkennen und schätzen• Kernfrage: Warum tun wir was wir tun?• Strategische Spur festlegen - 3 Jahre• Strategische Hebel nutzen• Journal führen - täglich• loepfe@loepfe.ch
  • The Strategic Track™ Program• Für erfolgreiche „Grüne“ Unternehmer• mit eigenem Unternehmen (min. 3 Jahre)• Volle Freiheit punkto Zeit/Einkommen• Festlegen strategischen Spur 3 Jahre• Strategische Hebel erlernen/einsetzen• Alle 90 Tage Training in Gruppe à ca. 40• loepfe@loepfe.ch
  • RAUS AUSDER MITTE.RAN AN DIESPITZE. DANKE WWW.LOEPFE.CH