• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
Facebook handbuch part2
 

Facebook handbuch part2

on

  • 4,996 views

 

Statistics

Views

Total Views
4,996
Views on SlideShare
2,090
Embed Views
2,906

Actions

Likes
1
Downloads
56
Comments
0

4 Embeds 2,906

http://blog.kulturkurier.de 2868
https://blog.kulturkurier.de 33
http://webcache.googleusercontent.com 3
http://www.google.de 2

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Facebook handbuch part2 Facebook handbuch part2 Presentation Transcript

    • ::: Facebook-Handbuch Teil IIFacebook-Marketing für KulturveranstalterBerlin, April 2011 | © ::: kulturkurier.de
    • ::: Facebook-Handbuch – Inhalt §  Werbung auf Facebook   Self-Service Ads   Engagement Ads §  Facebook Events   Veranstaltungen anlegen   kulturkurier Termin-App §  Weitere sinnvolle Features   Like Button   Facebook Orte   Event Check In18.04.11 2
    • ::: Facebook-Handbuch – Inhalt §  Mögliche Facebook-Anwendungen   Sinnvolle Anwendungen für Kulturveranstalter   kulturkurier Newsletter-App §  Facebook-Richtlinien18.04.11 3
    • ::: Werbung auf Facebook18.04.11 4
    • ::: Werbung auf Facebook – Self-Service Ads Nutzen Sie die Self-Service Ads um Ihre Seite oder Ihre Anwendung zu bewerben §  Self-Service Ads haben 3 Vorteile:   Kein Buchungs-Volumen   Bedeutende targeting Optionen   Individuelle Budgetplanung §  Sowie 3 Erstellungs-Möglichkeiten:   Klicken Sie auf Werbung am Ende der Facebook-Seite   Klicken Sie auf Mit einer Werbeanzeige bewerben unter dem Profilbild Ihrer Seite   Klicken Sie auf Seite bearbeiten > Marketing > Wirb auf Facebook18.04.11 5
    • ::: Werbung auf Facebook – Self-Service Ads Self-Service Ads – Platz Anzeige: §  Ziel URL   Geben Sie die URL an, die Sie bewerben wollen. Ihre Facebook Seite, ein Event oder eine Anwendung.   Sie müssen nicht die Option “Ich möchte für etwas werben, dass ich auf Facebook habe” dafür nutzen §  Titel   Geben Sie die Überschrift Ihrer Ad ein. Sie sollte kurz und präzise sein (max. 25 Zeichen) §  Text   Versuchen Sie den Inhalt in einem Satz zu erklären. Teilen Sie den Nutzern den Grund mit, warum sie auf das Ad klicken sollten. (max. 135 Zeichen)18.04.11 6
    • ::: Werbung auf Facebook – Self-Service Ads Diese Option finden Sie unter: Self-Service Ads – Platz Anzeige: Seite Bearbeiten > Marketing > Wirb auf Facebook Wählen Sie hier die zu bewerbende Seite18.04.11 7
    • ::: Werbung auf Facebook – Self-Service Ads Self-Service Ads – Platz Anzeige: §  Bild   Bildgröße bis maximal 110 x 80 Pixel   Fügen Sie Ihren Bilder einen Text bei, um den Fans den Mehrwert beim ersten Blick zu zeigen. Wenn möglich, fügen Sie Ihr Logo mit ein. Beispiel für eine Self-Service- Beispiel für eine Self-Service- Ad für eine Fanseite Ad für eine Veranstaltung18.04.11 8
    • ::: Werbung auf Facebook – Self-Service Ads Self-Service Ads – Definieren Sie Ihre Zielgruppe: Hier sehen Sie die Reichweite, die Sie mit den ausgesuchten Kriterien erreichen18.04.11 9
    • ::: Werbung auf Facebook – Self-Service Ads Self-Service Ads – Definieren Sie Ihre Zielgruppe: §  Land   Wählen Sie das Land aus, aus dem die Personen kommen, die Ihre Ad sehen sollen.   Wählen Sie aus, ob die Ad Personen im ganzen Land gezeigt werden soll oder lediglich Personen einer Stadt. (im Umkreis von 100 km) §  Demografie   Wählen Sie das Alter und das Geschlecht Ihrer Zielgruppe, §  Interessen   Sie können so viele Interessen eingeben, wie Sie wollen.   Aber: Je enger Ihre Kriterien sind, umso schmaler ist die verbleibende Gruppe, die Ihre Ad sehen soll.18.04.11 10
    • ::: Werbung auf Facebook – Self-Service Ads Self-Service Ads – Definieren Sie Ihre Zielgruppe: §  Verbindungen auf Facebook   Diese Funktion ist nur sinnvoll, wenn Sie bereits mit anderen Seiten und Nutzern verbunden sind. §  Erweiterte Zielgruppe (kaum gebraucht)   Hier kann nach Geburtstag, Beziehungsstatus oder Ausbildungsstand und Beruf ausgewählt werden18.04.11 11
    • ::: Werbung auf Facebook – Self-Service Ads Self-Service Ads – Budgetplanung:18.04.11 12
    • ::: Werbung auf Facebook – Self-Service Ads Self-Service Ads – Budgetplanung: §  Zuerst wählen Sie Ihre Währung, Ihre Land und Ihre Zeitzone aus §  Kampagne und Budget   Geben Sie Ihrer Kampagne eine Namen (z.B. Name der Werbung)   Geben Sie das maximale Budget ein, dass Sie für die Ad oder für die ganze Kampagne ausgeben wollen §  Plan   Setzen Sie eine Zeitspanne fest (falls gebraucht)   Sie können auch nur ein Startdatum eingeben und die Kampagne so lange laufen lassen, bis Sie sie manuell beenden18.04.11 13
    • ::: Werbung auf Facebook – Self-Service Ads Self-Service Ads – Budgetplanung: §  Preise   Wählen Sie, ob Sie pro Impression (CPM) oder pro Klick (CPC) zahlen wollen Zu Beginn ist es zu Empfehlen per CPC abzurechnen, um eine bessere Kontrolle zu haben. §  Angebot   Stellen Sie ein Angebot, dass Sie CPC (oder CPM) abrechnen wollen   Beginnen Sie mit einem geringeren Angebot und schauen, wie sich Ihre Ad entwickelt. Sie können Ihre Ad jederzeit ändern.18.04.11 14
    • ::: Werbung auf Facebook – Homepage Ads Homepage Ads (Engagement Ads) §  Engagement Ads zeigen sich auf der Facebook-Startseite §  Verglichen mit den Self-Service Ads, sind sie weniger felxibel:   Minimales Buchungsvolumen von 5.000 €   Kann nur über das Facebook sales team gebucht werden §  Der größte Vorteil einer Engagement Ad ist das virale Potential §  HomeSite Ads können Poll beinhalten, Facebook Events und Videos18.04.11 15
    • ::: Werbung auf Facebook – Homepage Ads Homepage Ads18.04.11 16
    • ::: Facebook Anwendungen18.04.11 17
    • ::: Facebook Events Facebook-Veranstaltungen §  Mit Facebook Events können Sie Ihre Veranstaltungen anlegen, die auf Ihrer Pinnwand und auf der Ihrer Fans angezeigt werden. Die Fans können in folgendermaßen reagieren:   Zusagen   Vielleicht teilnehmen   Absagen   Ihre Fans können die Veranstaltung auch auf deren Pinnwand teilen §  Die Freunde der Fans sehen wiederum, dass jene an Ihrer Veranstaltung teilnehmen18.04.11 18
    • ::: Facebook Events Anlegen einer Facebook-Veranstaltung §  Gehen Sie auf Seite bearbeiten §  Gehen Sie auf Anwendungen §  Gehen Sie auf Veranstaltungen §  Klicken Sie auf Einstellungen bearbeiten und hinzufügen §  Klicken Sie auf zur Anwendung §  Erstellen Sie eine Veranstaltung §  Sie können auch über Ihren erstellten Reiter Veranstaltungen ein Event erstellen18.04.11 19
    • ::: Facebook Events Anlegen einer Facebook-Veranstaltung18.04.11 20
    • ::: Facebook Events Anlegen einer Facebook-Veranstaltung Sobald Sie eine Veranstaltung angelegt halten, erscheint der Reiter Veranstaltung innerhalb der Navigation Ihrer Fanseite. Laden Sie Gäste ein, dabei werden die Freunde Ihres Profils angezeigt18.04.11 21
    • ::: Facebook Events kulturkurier Termin-App §  Ihre im kulturkurier eingetragenen Termine werden direkt auf Ihrer Facebook-Seite ausgespielt §  Doppeltes Eintragen entfällt §  Ihre Fans können sich untereinander verabreden und Ihre Veranstaltung teilen (Sie können als Seite Ihre Fans selber nicht einladen)18.04.11 22
    • ::: Facebook Anwendungen Die Termine-App Die App synchronisiert sich sofort mit den eingegebenen Terminen und Fotos im kulturkurier Der Nutzer kann Ihre Einrichtung an seiner Pinnwand seinen Freunden weiter empfehlen18.04.11 23
    • ::: Facebook Events kulturkurier Termin-App Anwendung erhält eigenen Reiter, der entsprechend benannt werden kann •  Fans können sich untereinander verabreden •  Dabei wird äquivalente Veranstaltung erstellt •  Der Fan kann seine Freunde dazu einladen18.04.11 24
    • ::: Facebook Anwendungen kulturkurier Termin-App Wenn der Nutzer sich verabreden möchte, wird automatisch eine Veranstaltung erstellt, auf die der Nutzer seine Freunde einladen kann.18.04.11 25
    • ::: Facebook-Anwendungen §  Sie können in Ihre Page noch weitere Anwendungen integrieren §  Dazu zählen oft andere soziale Netzwerke, in denen Sie evt. bereits aktiv sind §  Sie können Ihre verschiedenen Präsenzen mit Facebook verbinden §  Ein optimale Vernetzung kann gewährleistet werden Tipp: Integrieren Sie nicht zu viele Anwendungen, sondern überlegen Sie, welche Anwendungen in Ihrem Kontext zu Facebook Sinn ergeben.18.04.11 26
    • ::: Facebook-Anwendungen – last.fm §  Sinnvoll, um Musiker für ein Festival vorzustellen §  Es kann einfach eine Compilation zusammengestellt werden, die auf last.fm angehört werden kann18.04.11 27
    • ::: Facebook-Anwendungen – youtube §  Sinnvoll, Konzertmitschnitte zu zeigen §  Dokumentation von einer Tournee §  Interviews zeigen, wie hier das Städel Museum18.04.11 28
    • ::: Facebook-Anwendungen – foursquare §  Ein ähnlicher Dienst, wie Facebook Places §  Wer am meisten eingecheckt hat, kann Mayor von einem Ort werden §  Kann mit einem Benefit verbunden werden18.04.11 29
    • ::: Facebook-Anwendungen – Twitter §  Ihre Tweets werden auch auf Facebook gebündelt in einem Tab gezeigt §  So können über Facebook auch Follower für Twitter gewonnen werden18.04.11 30
    • ::: Facebook-Anwendungen – Newsletter-App kulturkurier Newsletter-App §  Der Newsletter wird nicht nur über den kulturkurier oder Ihre Website angeboten, sondern auch auf Ihrer Fanseite §  Ihre Facebook-Fans können sich direkt dort anmelden §  Die Email-Adressen werden direkt in Ihre Abonnentenliste übertragen §  Das Eintragen und Bestätigen läuft wie bekannt über das Double-Opt-In- Verfahren §  Ihre Fans können Ihren Newsletter weiter empfehlen §  Über Facebook erreichen Sie eine andere Gruppen von Interessenten18.04.11 31
    • ::: Facebook-Anwendungen – Newsletter-App kulturkurier Newsletter-App   Anmeldung über ein Formular von Ihrer Zielgruppe auf Facebook   Email-Adresse wird direkt in Ihre Abonnentenliste im kulturkurier übertragen   Newsletter kann von Ihren Fans weiter empfohlen werden18.04.11 32
    • ::: weitere Möglichkeiten18.04.11 33
    • ::: Der Like Button Schaffen Sie Traffic auf Ihrer Webseite mit einem Like Button §  Integration auf der eigenen Webseite à Beiträge können geliked werden à Links werden im News Feed gezeigt §  Link führt direkt zum Beitrag auf Ihrer Webseite §  Lassen Sie sich von Ihrem Webmaster bei der Implementierung unterstützen §  Der Like Button kann entsprechend angepasst werden18.04.11 34
    • ::: Der Like Button Wie richten Sie Ihren Like Button ein ? Seite bearbeiten •  Marketing •  Füge ein ‚Gefällt-Mir‘ Feld zu deiner Website hinzu •  Like Button •  Code kopieren und auf Website einfügen lassen Verschiedene Versionen Ihrer Like-Box:18.04.11 35
    • ::: Facebook Orte Virale Effekte einer Facebook-Seite Nutzen Sie Facebook Orte: §  Dazu müssen Sie nur Ihren Veranstaltungsort als Facebook-Ort definieren. §  Ihre Besucher können bei einem Besuch bei Ihnen ‘einchecken’ §  Das ‘Check-In’ wird auf der Pinnwand und im News Feed des Besuchers gezeigt Diese Notiz erschein im News Feed der Freunde Einchecken am Ort18.04.11 36
    • ::: Facebook Orte Einrichten Ihres Facebook-Ortes Nutzen Sie Facebook Places: §  Beanspruchen Sie Ihren Ort für sich: 1.  Suchen Sie Ihre Einrichtung auf Facebook 2.  Klicken Sie auf: Ist das dein Unternehmen? 3.  Folgen Sie den Schritten 4.  Verifizieren Sie sich als der rechtmäßige Eigentümer über eine offizielle Email-Adresse oder ein offizielles Schriftdokument18.04.11 37
    • ::: Facebook Orte Warum sollte ein Ort beansprucht (geclaimed) werden? §  Sie haben eine eigene Orte-Seite §  Sie sehen die eingegangenen Besuche §  Sie sehen alle Kommentare und Likes §  Sie können Ihre Orte-Seite mit Ihrer Fanseite verbinden18.04.11 38
    • ::: Facebook Orte Was können Sie mit Check-Ins anstellen? §  Bieten Sie Ihren Fans einen Mehrwert durch deren Check In à Dieser wirkt letztendlich in diesem Moment als Multiplikator §  Seit neuestem kann auch direkt auf von Ihnen erstellten Veranstaltungen eingecheckt werden, insofern die Besucher zur Veranstaltung vor Ort sind18.04.11 39
    • ::: Facebook Event Check In Ein neues Feature: §  Von der Funktionalität her mit Facebook Orte zu vergleichen §  Es kann direkt im Event eingecheckt werden §  Gebunden an verschiedene Rahmenbedingungen:   Der User muss an der Veranstaltung ‚teilnehmen‘   Der User muss in der Nähe des Veranstaltungsortes sein   Es sollte zu der Zeit eingecheckt werden, zu der sie stattfindet18.04.11 40
    • ::: Facebook Event Check In Es können sowohlFreunde mit markiert, als auch Fotos hochgeladen werden18.04.11 41
    • ::: Facebook Event Check In Die Check Ins sehen dann effektiv aus, wie ein Check In über Facebook Orte, jedoch stehen sie im Kontext zur Veranstaltung.18.04.11 42
    • ::: Facebook Event Check In Fakten: §  Es kann direkt bei der Veranstaltung eingecheckt werden Ø  Ihre Veranstaltung kommt ins Gespräch, nicht ‚nur‘ Ihr Haus Ø  Es können direkt Fotos von Ihrer Veranstaltung mit beigefügt werden §  Zusätzlicher Service für Ihre Fans §  Die Anzahl der Check Ins werden jedoch nicht innerhalb der Veranstaltung angezeigt18.04.11 43
    • ::: Facebook Richtlinien18.04.11 44
    • ::: Facebook-Richtlinien Rechtliche Informationen: §  Alles, was Sie auf Facebook tun, muss den Richtlinien entsprechen §  Sie finden alle Richtlinien hier:   www.facebook.com/terms.php §  Weitere wichtige Dokumente:   Privacy policy   Advertising guidelines   Promotion guidelines   Payment Terms18.04.11 45
    • ::: Facebook-Richtlinien Spezielle Seiten-Richtlinien §  Seiten sind spezielle Profile, die zur Vermarktung von Geschäften oder anderen kommerziellen, politischen oder gemeinnützigen Organisationen genutzt werden (auch Non-Profit-Organisationen, politische Kampagnen, Musiker) §  Sie können eine Facebook-Seite nur administrieren, wenn Sie autorisierter Vertreter von den vermittelnden Subjekt der Seite sind §  Seiten können nur Inhalten posten, wenn die Einstellung auf ‘alle’ gesetzt ist §  Wenn Sie Inhalte oder Informationen veröffentlichen, haben wir keine Verpflichtung Ihren Inhalt zu Nutzern zu distribuieren18.04.11 46
    • ::: Facebook-Richtlinien Spezielle Seiten-Bedingungen §  Wenn Sie eine Like Box oder ein ähnliches Widget außerhalb Ihrer Facebook-Seite nutzen, können andere das Widget kopieren und an einer anderen Stelle platzieren §  Sie dürfen eine Like Box oder ein ähnliches Widget nicht im Zusammenhang von Werbung platzieren §  Wenn Sie Nutzerinformationen auf Ihrer Seite sammeln, gilt Absatz 9 dieses Statements für Sie §  Wenn Sie irgendeinen Inhalt auf Ihrer Seite posten, der Werbung ist oder als eine Werbung konstruiert ist, müssen die Inhalte den Werbe-Anforderungen entsprechen Advertising Guidelines.18.04.11 47
    • ::: Facebook-Richtlinien Spezielle Seiten-Bedingungen §  You may not (establish) hinter terms beyond those set forth in this Statement to govern the posting of content by User on a Page you administer, except you may disclose they types of content you will remove from your Page and grounds for which you may ban a User from accessing the Page. §  You will restrict access to your Page in order to comply with all applicable laws. For example, if your Page includes content not suitable for minors, you will use your Page to block minors from accessing your Page. §  Quelle: Pages Terms18.04.11 48
    • Kulturpartner Kulturclub Media Dilchert Str. 10 Rosenthaler Str. 38 D-95444 Bayreuth D-10178 Berlin Tel. +49 (0)921 610 90 Tel. +49 (0)30 288 786 - 88 Fax +49 (0)921 610 95 Fax +49 (0)30 288 786 - 80 info@kulturkurier.de info@kulturkurier.de18.04.11 49