Your SlideShare is downloading. ×
Facebook Chronik für Fanpages
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Introducing the official SlideShare app

Stunning, full-screen experience for iPhone and Android

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

Facebook Chronik für Fanpages

1,364
views

Published on

Published in: Business

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
1,364
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
10
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. IN ZUSAMMENARBEIT MIT HTTP://WWW.FUTUREBIZ.DEDIE NEUE FACEBOOK CHRONIK FÜRFANPAGES Mai AprilMärz
  • 2. DIE FACEBOOK CHRONIK FÜR FANPAGESINHALTSVERZEICHNIS1. Einleitung ................................................................................................. 32. Aufbau und Optimierung der Chronik ................................................................. 3 • Titelfoto & Profilbild 3 • Tabs und Applikationen 4 • Meilensteine definieren 5 • Nachrichten im Auge behalten 6 • Bereits veröffentlichte Beiträge hervorheben 6 • Weniger Aufmerksamkeit für Nutzerbeiträge 7 • Öffentliche Statistiken für alle Nutzer einsehbar 8Fazit ........................................................................................................... 9FutureBIZ Workshops: ..................................................................................... 10Weitere Informationen zum Thema: .................................................................... 10Autoren: ..................................................................................................... 10Kontakt: ..................................................................................................... 10BLOG.KULTURKURIER.DE SEITE – 2
  • 3. DIE FACEBOOK CHRONIK FÜR FANPAGES1. EINLEITUNGAm 30. März wird die Chronik für alle Facebook Seiten Pflicht. Bis zu diesem Zeitpunkt gibtFacebook Unternehmen Zeit sich auf die Umstellung vorzubereiten. Dies ist auch nötig, denndie Chronik stellt für Marken und Agenturen einige Änderungen dar, sowohl optisch, als auchInhaltlich und konzeptionell.2. AUFBAU UND OPTIMIERUNG DER CHRONIKDie Chronik einer Facebook Seite ist ähnlich zu den Chroniken von privaten Nutzernaufgebaut. Um eine optimale Chronik zu erstellen, muss man sich bestenfalls einmal dieverschiedenen neuen Funktionen und Bereiche ansehenTitelfoto & ProfilbildDer erste Blick beim Aufruf einer Unternehmens-Chronik fällt auf das Titelfoto. Hier sollte einaufmerksamkeitsstarkes Foto gewählt werden, was unmittelbar Interesse bei den Nutzernerweckt. Das Titelfoto stellt quasi die neuen Landing-Tabs dar und sollte dementsprechendausgewählt werden. Es darf aber keine werblichen Inhalte, wie Coupons, Preisnachlässe,Kontaktinformationen, ‚Fefällt Mir’-Schnittstellen oder Handlungsaufrufe, wie ‚Jetzt Kaufen’oder ‚Erzähle deinen Freunden davon’ enthalten. Titelbilder müssen mindestens 399 Pixelbreit sein.Abbildung 1: Titelbild / Profilbild von kulturkurier insideNutzer müssen das Foto direkt mit der Marke verbinden. Zukünftig werden hier sicher einigeinteressante Variationen zu sehen sein, denn dasd Titelfoto kann theoretisch auch mit demProfilbild kombiniert werden.BLOG.KULTURKURIER.DE SEITE – 3
  • 4. DIE FACEBOOK CHRONIK FÜR FANPAGESIst das Profilfoto nun irrelevant? Nein. Das Profilbild ist nach wie vor ein wichtiges Elementund zeigt den Fans im Newsfeed, welche Seite einen Beitrag veröffentlicht hat. Es solltemindesten 180 Pixel breit und quadratisch sein. Auf der Chronik an sich ist es nun zwar demTitelfoto untergeordnet, aber für den Newsfeed und für eigene Beiträge ist es nach wie vorrelevant.Tabs und ApplikationenEin beliebtes Mittel von Unternehmen, um zusätzliche Aufmerksamkeit bei den Nutzern zuerwecken, sind Landing-Tabs. Facebook geht hier relativ radikal vor, und so wie es zumZeitpunkt der Erstellung dieses White Papers aussieht, wurden Landing-Tabs komplettgestrichen.Sämtliche Tabs und Applikationen finden sich nun unter dem Titelbild wieder und werden inder gleichen Form wie Fotos, Gefällt mir Angaben und Veranstaltungen dargestellt.Nutzter müssen nun aktiv auf eine App gehen und können nicht mehr automatisch abgeholtwerden. Ein Tab mit dem Namen „Willkommen“ wird bei weitem nicht mehr so effektiv sein,wie im alten Seiten Layout.Was heißt das für bestehende Apps?Unternehmen sollten sich alle existierenden Applikationen ansehen und an das neue Layoutanpassen. Im Vergleich zu den bisherigen Tabs, bietet die Chronik mehr Platz für dieDarstellung. Die bisherigen Tabs hatten eine mximale Breite von 520 Pixel. In der Chronik gibtes nun wesentlich mehr Platz und die Breite der Tabs wurde auf 810 Pixel erhöht.Derzusätzliche Raum sollte auch verwendet werden, um seinen Nutzern eine optischansprechende Applikation zu präsentieren. Somit wird es zukünftig auch weniger Canvas-Applikationen geben, da der Platz in den neuen Tabs jetzt oft vollkommen ausreicht. FürMarken ein Vorteil, da Nutzer so die Seite nicht mehr verlassen müssen.In vielen Fällen ist es auch sinnvoll sich die Bezeichnung seiner Apps nochmals genaueranzusehen. Da kein Landing-Tab mehr festgelegt werden kann, sollte der Name derAnwendung und das dazugehörige Icon die Aufmerksamkeit der Nutzer auf sich ziehen. Miteinem Logo und dem Namen „Willkommen“ wird dies aber nicht gut funktionieren. Was bietetdie App? Was macht sie? Diese Informationen müssen sofort für den Nutzer erkennbar sein.Die Aktivierung der Nutzer wird in der Chronik noch wichtiger werden.BLOG.KULTURKURIER.DE SEITE – 4
  • 5. DIE FACEBOOK CHRONIK FÜR FANPAGESAbbildung 2: App von Coca ColaMeilensteine definierenWas in den privaten Profilen die Lebensereignisse sind, sind in der Chronik für Unternehmendie „Meilensteine“. Wie der Name schon sagt, können Marken hier besondere Ereignisseangeben, die anschließend im Zeitstrahl der Seite angezeigt werden. Sämtliche Meilensteinewerden chronologisch aufgelistet und sind direkt in der rechten Spalte anwählbar.Aktiviert man die Chronik für seine Seite, sollte man sich im Vorfeld darüber Gedankenmachen, welche Meilensteine man aufnehmen möchte? Wann gab es ein besonderes Ereignis?Wann wurde ein Produkt eingeführt? Diese Meilensteine müssen sich nicht nur auf dieUnternehmenshistorie beziehen, sondern können auch direkt im Zusammenhang mit denFacebook Aktivitäten bestehen. Wann wurde eine bestimmte Kampagne gestartet? Wannwurde eine Fan-Marke durchbrochen?BLOG.KULTURKURIER.DE SEITE – 5
  • 6. DIE FACEBOOK CHRONIK FÜR FANPAGES Abbildung 3: Meilenstein von StarbucksUnternehmen sollten einen Stil für sich finden – Inhaltlich und optisch. Sämtliche Meilensteinekönnen mit Ortsinformationen und einem Foto versehen werden. Ein Meilenstein benötigtdiese Angaben nicht zwingend, aber die Chronik lebt von ihrer optischen Darstellung und ausdiesem Grund sollten alle Meilensteine mit einem Bild versehen werden.Nachrichten im Auge behaltenDieses Feature ist schon seit einiger Zeit im Gespräch gewesen und wurde nun im Rahmen desChronik-Rollouts mit veröffentlicht. Ab sofort können Nutzer einer Seite eine persönlicheNachricht schicken. Sämtliche Nachrichten erscheinen im neuen Administratoren-Bereich und können auch von dort direkt beantwortet werden. Community-Manager sollten die Nachrichten immer im Auge behalten, denn eine unbeantwortete Nachricht wirft kein gutes Bild auf das Unternehmen.Abbildung 4: Neues Tool - NachrichtenWichtig: Nachrichten müssen immer von den Nutzern initiiert werden. Marken können Nutzernicht anschreiben, sondern nur auf Nachrichten antworten.Bereits veröffentlichte Beiträge hervorhebenMöchte man für einen bereits veröffentlichten Beitrag kein zusätzlichen Meilenstein anlegen,kann man diesen Beitrag auch nur einfach hervorheben. Dies funktioniert über einen Klick aufden Stern neben dem Beitrag. Klickt man auf den Stern wird der Beitrag über die kompletteBreite der Chronik angezeigt. Dies eignet sich somit besonders gut für Fotos, neue Titelbilder,BLOG.KULTURKURIER.DE SEITE – 6
  • 7. DIE FACEBOOK CHRONIK FÜR FANPAGESaber auch geteilte Videos.Abbildung 5: Hervorgehobener Beitrag Abbildung 6: Beitrag hervorhebenMan sollte mit dieser Funktion aber nicht übertreiben und sie wirklich nur für ausgewählteBeiträge verwenden, da man so anderen Beiträgen die Aufmerksamkeit entzieht. Hier bleibtes abzuwarten, wie Marken diese Funktion einsetzen werden. Vorstellbar wäre auch, dassUnternehmen all ihre Beiträge hervorheben. Unserer Meinung nach ist dies aber nicht Sinn derSache und solch ein Verhalten könnte von den Nutzern auch negativ interpretiert werden.Hier lieber auf Highlights setzen. Qualität statt Quantität lautet die Devise.Weniger Aufmerksamkeit für NutzerbeiträgeNutzerbeiträge erscheinen in der Chronik nicht als einzelne Beiträge, sondern werden in einerextra Box in der rechten Spalte der Chronik zusammengefasst.Abbildung 7 Beiträge von Nutzern werden in einer Box zusammengefasstHier besteht nun die Gefahr, dass ein Beitrag untergeht. Wie bei den Nachrichten sollte dasCommunity-Management auch diesem Bereich täglich überprüfen und auf Fragen oderBeschwerden eingehen.BLOG.KULTURKURIER.DE SEITE – 7
  • 8. DIE FACEBOOK CHRONIK FÜR FANPAGESÖffentliche Statistiken für alle Nutzer einsehbarAlle Nutzer haben in der Chronik Einsicht in Statistiken der Seite. Mit einem Klick auf dieGefällt mir Angaben öffnet sich ein Unterbereich, in dem verschiedene Metriken offenzugänglich sind. Abbildung 8: Statistiken von StarbucksHier gibt es Informationen zur Zielgruppe (Demografie), die beliebtesten Beiträge, neuenGefällt mir Angaben und Personen, die sich über die Marke „unterhalten“.Auf den ersten Blick mag dies etwas zu transparent wirken, aber aus Nutzersicht sind dieseInformationen durchaus interessant, da man sich ein gutes Bild über die Aktivität undInteraktion auf der Seite verschaffen kann.Aus Marketing- bzw. Unternehmenssicht mag das für die eigene Seite nicht optimal sein, aberes geht allen Unternehmen so. Man kann diese Informationen also auch für sich einsetzen undsich schnell ein paar Daten zu Wettbewerbern ansehen.Diese Änderung sollte kein Problem darstellen, sondern ist lediglich en konsequenter Schrittvon Facebook seinen Nutzern mehr Transparenz zu bieten, so das diese genau sehen können,auf welchen Seiten etwas geboten wird und auf welchen nichtBLOG.KULTURKURIER.DE SEITE – 8
  • 9. DIE FACEBOOK CHRONIK FÜR FANPAGESFAZITDie Chronik wirkt zu Beginn ziemlich einschüchternd. Es gibt viele Baustellen um die man sichkümmern muss und noch mehr Änderungen mit denen sich Unternehmen auseinandersetzenmüssen.Genau aus diesem Grund gewährt Facebook den Unternehmen eine Übergangszeit bis zum 30.März. Man hat also einen Monat Zeit um sämtliche Vorbereitungen zu treffen und mit einerschön aufbereiteten Chronik an den Start zu gehen. Die Chronik bestimmt ab sofort dasFacebook Marketing, da neue Kampagnen und Applikation auf die neue Optik abgestimmtwerden müssen.Wirklich überraschend kommt die Chronik aber nicht. Facebook hat schon lange angekündigt,dass die Seiten an die Profile angeglichen werden und für die Plattform ist das definitiv derrichtige Schritt.Nochmals kurz zusammengefasst – Worum man sich jetzt kümmern muss • Titelfoto und Profilbild anpassen • Meilensteine erstellen und mit Fotos versehen • Bereits veröffentlichte Beiträge durchsehen und Highlights hervorheben • Community-Management auf die neuen Kommunikationskanäle vorbereiten • Tabs optimieren • Konzepte für Kampagnen auf die Chronik ausrichtenBLOG.KULTURKURIER.DE SEITE – 9
  • 10. DIE FACEBOOK CHRONIK FÜR FANPAGESFUTUREBIZ WORKSHOPS:In unseren neuen Workshops, Facebook Updates 2012, klären wir auf, welchen Einfluss derOpen Graph und Frictionless Sharing auf das Marketing auf Facebook haben. WieUnternehmen die Chronik sinnvoll einsetzen können und wie die Zukunft von Facebook Mobileaussieht. Aktuelle Termine und weitere Informationen gibt es unter futurebiz.de/workshopsWEITERE INFORMATIONEN ZUM THEMA:http://blog.kulturkurier.de Kulturmarketing im Social Webhttp://facebook.com/kulturkurier FutureBIZ auf Facebookhttp://futurebiz.de/newsletter Täglicher Newsletterhttps://twitter.com/chastair Auf TwitterAUTOREN:Anna-Elisabeth Rentsch Jan Firsching(Projektmanager Kulturkurier / Futurebiz) (Projektmanager BerlinerBrandung / Futurebiz)rentsch@kulturclubmedia.de firsching@berlinerbrandung.deKONTAKT:Agentur KulturpartnerRosenthaler Str. 38, 10178 BerlinFon: +49 30 28878688Mail: rentsch@kulturclubmedia.dehttp://www.kulturkurier.deBLOG.KULTURKURIER.DE SEITE – 10