Your SlideShare is downloading. ×
Praktikum beim Orient Institut Istanbul - Vorbereitung und Zeit vor Ort
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Praktikum beim Orient Institut Istanbul - Vorbereitung und Zeit vor Ort

2,314
views

Published on

Folien zum Vortrag mit dem Titel "Praktikum beim Orient Institut Istanbul - Vorbereitung und Zeit vor Ort" innerhalb der Vortragsreihe "Auslandsberichte - Aktuelles aus der islamischen Welt" der …

Folien zum Vortrag mit dem Titel "Praktikum beim Orient Institut Istanbul - Vorbereitung und Zeit vor Ort" innerhalb der Vortragsreihe "Auslandsberichte - Aktuelles aus der islamischen Welt" der Fachschaft Islamwissenschaft an der Universität zu Köln im Sommersemester 2010

Published in: Travel

0 Comments
1 Like
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total Views
2,314
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
1
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Praktikum beim Orient Institut Vorbereitung und Zeit vor Ort – Referent: Bilal Erkin „ Reiseberichte – Aktuelles aus der islamischen Welt“
  • 2.
    • Warum ein Praktikum?
    • Bestimmung der Praktikumsstelle
    • Vorbereitungen für einen Praktikumsbeginn
    • Zuschuss vom DAAD
    • Unterkunftsmöglichkeiten
    • Persönliche Erfahrungen in Istanbul
        • Öffentliche Verkehrsmittel
        • Das Orient Institut Istanbul
        • Aufgabenfelder während des Praktikums
    Gliederung
  • 3.
    • Curriculum
    • Studienergänzung
    • Aneignung von „Soft Skills“
    • Ratgeber für berufliche Orientierung
    • Erfahrung
    • Networking
    • Kennenlernen eines Landes bzw. einer Kultur
    • Sprachkenntnisförderung
    • Umsetzung der Theorie in die Praxis
    • Überbrückung einer Pausenphase
    • Lebenslauf
    • Urlaub
    Warum ein Praktikum?
  • 4.
    • Recherche
      • Liste des Instituts für Orientalistik an der Uni Gießen
      • http://www.uni-giessen.de/orientalistik-alt/Lehren/praktika.htm
      • Empfehlungen von Professoren und Dozenten
      • Erfahrungsberichte
      • http://www.ori.uni-heidelberg.de/fachschaft/index.php?option=com_content&task=view&id=35&Itemid=43
      • http://www.orient-institut.org/Library/Files/Uploaded%20Files/Praktikanteninfo.pdf
      • Erfahrungsberichte des DAAD
      • Kriterientabelle (Welche Punkte sind für mich ausschlaggebend?)
    Wo soll das Praktikum absolviert werden?
  • 5.
    • Die Bewerbung kann anfangen. Folgendes sollte beachtet werden
      • Bewerbungsfrist (OII: 6 Monate vor Beginn)
      • Akademische Vorauss. (OII: Studierende der Orientalistik ab 3. Sem.)
      • Zeitliche Vorauss. (OII: mind. 6 Wochen)
      • Sprachliche Vorauss. (OII: Türkisch [und Englisch])
      • Unterlagen (OII: Studentenausweis, Lebenslauf, Foto, Zeugniskopien)
      • Tätigkeitsumfang (OII: 20 Std./Woche)
    • Weitere Unterlagen sind empfehlenswert:
      • Erbrachte Studienleistungen mit Noten
      • Praktikanachweise, Zertifikate, Dienstzeugnisse…
    Praktikumsort festgelegt. Und jetzt?
  • 6.
    • Krankenversicherung : Auslandskrankenschein bei der Krankenkasse
    • Falls vorher türkischer Staatsbürger gewesen: „ Mavi Kart “ (Blaue Karte) beim türkischen Konsulat beantragen.
    • Reisepass erstellen lassen,
    • falls deutscher Staatsbürger
    Muss ich sonst etwas beachten?
  • 7. Praktikumszusage bekommen. Und nun?
    • Meist keine Bezahlung und keine Unterkunftsmöglichkeit
    • Stipendien von Stiftungen und gemeinnützigen Organisationen
      • Eigene Recherche und Bewerbung
    • Orient Institut Istanbul: Mitglied der DGIA; Kooperation mit DAAD
      • Teilstipendium für Kurzaufenthalte im Ausland
      • Vorteil : k eine Bewerbung, sondern Antrag
      • Einige Unterlagen sind erwünscht:
      • (Formulare, Fachgutachten, Praktikumszusage, erbrachte Studienleistungen, Perso-Kopie, BAFöG-Bescheide)
      •  Zuschusshöhe (Türkei): 300 € mon. + 100 € Reisekosten
  • 8. Unterkunftsmöglichkeiten
    • Einige Institute bieten Gästezimmer an ( Orient Institut Beirut )
    • Generell keine Unterkunftsmöglichkeiten gestellt
    • Es bieten sich an :
      • Hotel
      • Hostel
      • Bekannte / Verwandte / Freunde
      • WG
      • Studentenwohnheime
      • Wohnung
  • 9. Meine Erfahrungen in Istanbul
    • 2 Flughäfen in Istanbul: Sabiha Gök ç en und Atatürk
  • 10. Meine Erfahrungen in Istanbul
    • Sabiha Gök çen – Taksim (Hava ş -Busse) ca. 13 TL
  • 11. Öffentliche Verkehrsmittel
    • 4 Arten von Bahnen
      • Tren: Zug
      • Tramvay: Straßenbahn
      • Metro: U-Bahn
      • Füniküler: U-Bahn ohne Fahrer
  • 12. Öffentliche Verkehrsmittel
    • Busse:
      • Halk-Otobüsü (Linienbusse)
      • Dolmu ş (Omnibusse)
      • Metrob üs (Langbusse)
    • Teleferik (Seilbahn)
  • 13. Öffentliche Verkehrsmittel
    • Auf See:
      • Deniz-Ototbüsü (Seebusse)
      • Feribot (Fähre)
      • Vapur (kleinere Boote)
  • 14. Öffentliche Verkehrsmittel
    • Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel: Akbil
    • Aufladbar
    • Auch als Monats-Abo
  • 15. Taksim
    • http://fotografie-welt.net/allgemein/istanbul-virtuelle-tour-mit-fotos.htm
  • 16. Das Orient Institut Istanbul
    • 1989 als Nebenstelle des OI Beirut gegründet
    • Seit dem 1.1.2009 unabhängige und eigenständige Institution
    • OIB ursprünglich 1961 von DMG gegründet und heute mit OII Mitglied im Verbund der DGIA.
    • Zusammenarbeit mit verschiedenen Universitäten, unabhängigen wissenschaftlichen Einrichtungen
    • Öffentlich zugängliche Forschungsbibliothek mit 35.000 Bänden 1.200 Zeitschriften und einer thematischen Schwerpunktauslegung auf die osmanische Geschichte und gegenwartsbezogene Studien der Türkei.
    • Regelmäßige Vorträge und wissenschaftliche Konferenzen
    • Mitarbeiteranzahl: 10-15 Mitarbeiter +- 2-4 Praktikanten
  • 17. Meine Aufgabenfelder im Orient Institut
    • Tätigkeitsfeld: Bibliothekar
    • Kontrolle, Umrücken und Revision der Zeitschriftenbestände
    • Betreuung von Bibliotheksbesuchern
    • Zuarbeiten von Bibliotheksmitarbeitern
    • Recherche der Altbestände im Zentralen Verz. digitalisierter Drucke
    • Recherche und Preisermittlung antiquarischer Bücher
    • Erstellen von Datenbanken für Raritäten und Kartenmaterial
    • Beschaffen von Handschriftkopien aus dem Topkap ı -Palast
    • Bücherkauf, Transportaufgaben
    • Weitere Rechercheaufgaben in vorhandenen Werken
    • Teilnahme an der Organisation von Vorträgen
  • 18. Einteilung der Arbeitsstunden
    • Umfang: 20 Std. die Woche
    • Flexibel einteilbar
    • Innerhalb des Praktikumszeitraums änderbar (nach Absprache)
    • Meine Einteilung: 2 volle Arbeitstage (8 Std.) und 1 halber Tag (4 Std.)
    • Sehr viel Freizeit!
  • 19. Was kann man in der Freizeit alles machen?
    • Lernen, Vortragsbesuche, Kulturveranstaltungen
    • Sprachkurs(e)
    • Museen
    • Moscheebesuche
    • Theater/Kino
    • Kurztrips (z.B. auf die Prinzeninseln)
    • Einkaufen
    • Was habe ich alles in der Freizeit gemacht?:
      • Zu lesen unter : blog.bilalerkin.de
  • 20. FRAGEN ??
  • 21. Nächste Woche
    • 5. Juli 2010, 19:30 Uhr
    • Irak: Die autonome Region Kurdistan in ihrem geopolitischen Umfeld
    • ReferentInnen : Joachim Kaspari, Benjamin Gerold, Nas Zardoshaw
  • 22. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit !