Social Recruiting – Mitarbeitersuche 2.0

2,076 views

Published on

Wie werde ich zum Employer of Choice? Werbung in eigener Sache gewinnt zunehmend an Bedeutung – Onlineportale bieten hierzu optimale wie kostengünstige Möglichkeiten. Die Vortragenden Andrea Starzer und Michael Kohlfürst stehen für die perfekte Kombination aus Human Resource Know – How und Online Marketing. Sie klären die Frage, wie man das Internet gezielt nützen kann, um seine Arbeitgebermarke bestens zu platzieren.

Published in: Career
0 Comments
2 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total views
2,076
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
2
Actions
Shares
0
Downloads
22
Comments
0
Likes
2
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Social Recruiting – Mitarbeitersuche 2.0

  1. 1. Social Recruiting – Mitarbeitersuche 2.0<br />Andrea Starzer <br />JOBSHUI®<br />Personalberatung<br />Michael Kohlfürst <br />PromoMasters®<br />Online Marketing<br />
  2. 2. Connect-Workshop: Social Recruiting<br />Wie funktioniert Social Networking abseits der Karrieremesse?<br />Wie mache ich auf das Unternehmen aufmerksam?<br />Tue Gutes & rede darüber – aber wie?<br />Wie können wir bei Bewerbern punkten?<br />
  3. 3. Bevölkerungsprognose / Stat. Austria 2010<br />
  4. 4. Was heißt das für ???<br />Wettbewerb um qualifizierte Fachkräfte steigt<br />Höchstleistungen des Unternehmens sind mit älteren Belegschaften zu bewältigen<br />
  5. 5. Grundannahmen – Recruiting 20XX<br /><ul><li>Demographischer Wandel ist Realität
  6. 6. Symbiose aus Zeitgeist & New Media
  7. 7. Fachkräftemangel, Wandel am Bewerbermarkt
  8. 8. Mitarbeiterbindung vs. Mitarbeiterfindung
  9. 9. Bewerber bieten neben Skills auch ihr Netzwerk an</li></ul> Employer Branding als Lösung ?<br />
  10. 10. Wo suchen Bewerber / Personalisten!<br /><ul><li>Offline
  11. 11. Printmedien
  12. 12. Karrieremessen
  13. 13. Persönliches Netzwerk
  14. 14. Online
  15. 15. (E-Recruiting Tool)
  16. 16. Karriereportale
  17. 17. Jobportale
  18. 18. Social Networks</li></li></ul><li>Detaillierte Bewerberinfo<br /><ul><li> Google (Suchmaschinen)
  19. 19. XING
  20. 20. LinkedIn
  21. 21. 123 People - Yasni
  22. 22. Facebook
  23. 23. VZ-Netzwerk (Studi …)
  24. 24. E-Recruiting Tool</li></li></ul><li><ul><li>Homepage
  25. 25. Blogs
  26. 26. Slideshare
  27. 27. YouTube
  28. 28. XING
  29. 29. Wikipedia
  30. 30. Arbeitgeber-Bewertungsportale
  31. 31. Bewertungsplattformen
  32. 32. Picasa
  33. 33. Google</li></ul>JobSearch! Detaillierte Unternehmensinfo<br />
  34. 34. Recruiting im Wandel <br />
  35. 35. HR 2.0 – Quick Check<br /><ul><li>Strategie aufsetzen & Entscheider überzeugen
  36. 36. Regeln definieren
  37. 37. Ressourcen bereithalten
  38. 38. Zielgruppen definieren
  39. 39. Kanäle auswählen
  40. 40. Inhalte auf die Zielgruppe ausrichten
  41. 41. Mitarbeiter mitnehmen - Mitarbeiter sind Markenbotschafter
  42. 42. X-Linking
  43. 43. Erfolgsanalyse</li></ul>AUTHENTISCH TRANSPARENT OFFEN<br />
  44. 44. Social Media im HR-Bereich<br />Beispiele für Einsatzmöglichkeiten:<br /><ul><li>Langfristiger Kandidatenpool
  45. 45. Informationen streuen (Jobs, Befragungen, Wettbewerb)
  46. 46. Eigene Zielgruppe besser verstehen lernen
  47. 47. Issues erkennen, auf Trends & Wandel reagieren
  48. 48. Demografische Veränderung berücksichtigen
  49. 49. Dialog mit der Zielgruppe
  50. 50. Alumni-Netzwerk aufbauen
  51. 51. Reichweite erhöhen
  52. 52. u.v.m.</li></li></ul><li>Employer Branding <br />Der Weg zur Arbeitgebermarke im Web 2.0<br />Analyse: Wer ist meine Zielgruppe?<br /> Warum bin ich attraktiv?<br /> Wodurch werde ich attraktiv?<br />Konzeption: Wie kann ich mich positionieren?<br /> (Kernbotschaft + Kreativkonzept)<br />Vermarktung: Wo kann ich mich präsentieren?<br />… nach Innen wirken – nach Außen strahlen!<br />
  53. 53. XING<br />Business Netzwerk für Bewerber<br />Standard-Version kostenfrei oder erweiterte Komfort Version<br />JEDER ist mit JEDEM verbunden (Testen Sie es!)<br />Nutzen Sie Tools wie den Adress-Buch Abgleich<br />Referenzen, Ausbildung und Auszeichnungen eintragen<br />Business Netzwerk für Unternehmen<br />Alle Felder ausfüllen (Persönliches & Firmenprofil)<br />Mit Personen verknüpfen <br />Feeds abonnieren (Besucher des Profils)<br />XING für Jobangebote nutzen<br />Statusmeldung aktualisieren <br />
  54. 54. LinkedIn<br />Das ganze nun International<br />Von den Möglichkeiten und Bedingungen her XING sehr ähnlich <br />Auf LinkedIn finden Sie Ihre internationalen Bewerber <br />LinkedIn ist vor allem in anderen Sprachen als in Deutsch stark <br />
  55. 55. facebook<br />600.000.000 Nutzer, die irren? (Statistik)<br />facebook ist ein kostenfreier Dienst zum Austausch vonKontakten, Nachrichten, Fotos, Videos ... mit Gadgets und Spielen <br />Facebook 2010 nutzten 61 % (+13 %) der Top 100 Großunternehmen (Quelle: Burson-Marsteller) <br />Facebook mobile auch am Smartphone (200.000.000 Nutzer)<br />Achtung bei Privatinhalten <br />
  56. 56. twitter<br />Small is informational<br />Top-100-Unternehmen in USA nutzen eher Twitter als Facebook<br />twitter ist ein kostenfreier Dienst zum Posten von 140 Zeichen Kurznachrichten, ähnlich SMS auch via Smartphone<br />twitter Seite kann individualisiert werden <br />Tweets folgen (Following) und selbst Followers bilden <br />"Der 30 Tage twitter Plan" oder "twitter Business Leitfaden 101" <br />
  57. 57. YouTube<br />Alle wollen Filme sehen<br />Eigener YouTube Kanal kann personalisiert werden <br />Videos können in verschiedenen Formaten bereitgestellt werden HD | 2 GB | 15 Minuten <br />Videos direkt vom Handy oder Kamera hochladen <br />Eigene oder auch fremde (YouTube) Videos featuren <br />Benutzer können Bewertungen und Kommentare vergeben <br />
  58. 58. Picasa und flickr<br />Ein digitales Fotoalbum<br /><ul><li>Google Login ist gleichzeitig Picasa Login
  59. 59. Bilder über Weboberfläche oder Software auf erstelltes Profil hochladen und gleichzeitig in Kategorien einteilen
  60. 60. Gesichter-Erkennung versucht Personen zuzuordnen </li></li></ul><li>Internetforen<br />Ein Internetforum ist ein virtueller Platz zum Austausch und Archivierung von Gedanken, Meinungen und Erfahrungen<br />Google Groups liefert Suchresultate aus ALLEN Newsgroups und Foren <br />Im Vordergrund steht die Information, nicht die Werbung <br />Rechtliches beachten wegen UWG <br />Themen und Antworten können abonniert werden<br />
  61. 61. Blogs und Newsfeeds<br />Blogs<br />Derzeit gibt es schätzungsweise +300 Millionen Blogs<br />Blogs bestanden ursprünglich aus Ausschnitten, Hinweisen und Links aus dem Web. Diese Aufgabe haben nun twitter und facebook übernommen<br />Blogs sind aktuell, kurz und chronologisch geordnet<br />Blogs benachrichtigen (pingen) Suchmaschinen bei neuen Inhalten<br />Blog auf eigener Homepage mit kostenloser Software wie Wordpress.org mit Themes und Plugins oder direkt beim Anbieter wie Wordpress.com<br />Google BlogSearch hilft beim Recherchieren - jedoch unvollständig <br />
  62. 62. Bewertungsplattformen<br />Rate me!<br />Bewertungen erfolgen in Form von Check-ins und Kommentaren sowie Bildern und Sternen<br />Derzeit: vorwiegend werden Hotels und Lokale bewertet<br />Arbeitnehmer bewerten Arbeitgeber auf Kununu/Xing <br />Zukunft: Jeder und alles, auch Arbeitnehmer werden bewertet<br />Beispiele: Qype | Ciao | dooyoo | yopi | holidaycheck | tripadvisor<br />
  63. 63. Conclusio<br />„Der Wettbewerb der Zukunft entscheidet sich auf dem Arbeitsmarkt.“ (R.Sprenger)<br />Achten Sie auf …<br />ONBOARDING – Mitarbeiter richtig integrieren<br />UNTERNEHMENSKULTUR & KOMMUNIKATION<br />PERSONALMARKETING<br />RETIREMENT – Mitarbeiter richtig verabschieden<br />Employee / Employer BRANDING<br />
  64. 64. Social Recruiting – Mitarbeitersuche 2.0<br />Andrea Starzer <br />JOBSHUI®<br />Personalberatung<br />Michael Kohlfürst <br />PromoMasters® KOHLFÜRST®<br />Online Marketing<br />

×