Your SlideShare is downloading. ×
Erfolg Ausgabe 04/2010 vom 7.05.2010
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Erfolg Ausgabe 04/2010 vom 7.05.2010

1,901
views

Published on

Die starke Zeitung …

Die starke Zeitung
für Selbständige,
Unternehmer und
Existenzgründer
- Schweizer KMU Verband
- Veranstaltungen
- Versicherung
- Wellness & Gesundheit
- Factoring
- Informatik
- Gesundheit
-Rechtsberatung
- Aus- und Weiterbildung

Published in: Business

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
1,901
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
1
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. ERFOLG Die starke Zeitung für Selbständige, Unternehmer und Offizielles Organ des schweizerischen kmu verbandes Existenzgründer Nummer 4 • Mai 2010 • 4. Jahrgang • Preis Fr. 3.90 • www.netzwerk-verlag.ch • AZB 6300 Zugschweizerischer kmu verbandPetition 4Lehrstellenbörse 13SKV Reisecenter 20Veranstaltungskalender 55VeranstaltungenUnternehmertreffen 7–12Seminare & Workshops 16/17VersicherungAufwand – Wirkung 15Wellness & GesundheitSonderbeilage 21–36FactoringErfolgsbedürfnisse 37InformatikWebdesigner 38ERP-System 39Passendes Umfeld bieten 51GesundheitDie stille Sensation 46 Bild: Gabi SchoenemannOase der Entspannung 47RechtsberatungMehrwertsteuer 48/49Enterbung 50Aus- und WeiterbildungEmotional kompetent 53 Der SKV startet Petition gegen Steuererhöhung Büromaterial: heute bestellt, morgen geliefert • Unkompliziert und schnell Bestellen Sie einfach über Gratis-Telefon 0800 82 82 82 oder unseren professionellen E-Shop www.iba.ch. Wenn Ihre Bestellung bis 17.00 Uhr bei uns eintrifft, erhalten Sie die Lieferung am nächsten Arbeitstag. Gratis-Tel. 0800 82 82 82 E-Shop: www.iba.ch • Gratis Lieferung Wir liefern Ihnen frei Haus, ohne Transportkosten undWir bringen einfach ohne Kleinmengenzuschläge.mehr Freude ins Büro • Spezial-KonditionenWir liefern ausschliesslich anIndustrie, Gewerbe, Dienstleistung, Als SKV-Mitglied erhalten Sie attraktive Zusatz-Handel und Verwaltung. Rabatte und Grosskunden-Konditionen.
  • 2. Restaurant Le Trianon Unser Brunch hat das gewisse Esswas!BRUNCH à la carte:Markus omczyk, ein mit 14 Gault Millau-Punkten ausgezeichneterKüchenchef, verwöhnt im legendären Le Trianon mit inspirierter Handschriund bietet den Brunch auf eine ganz besondere Art an:Ein reichhaltiges Frühstücksbu et und die Vorspeisen, Hauptspeisen undDesserts werden à la carte für Sie zubereitet.Jeden Sonntag von 11:00 - 15:00 Uhr für Sfr 55.00 pro Person inklusiveKa ee und Tee. Grand Hotel National Luzern, Haldenstrasse 4, CH 6006 Luzern, phone +41 41 419 09 09 www.national-luzern.ch, info@national-luzern.ch
  • 3. ERFOLG www.netzwerk-verlag.ch Ausgabe 4 Mai 2010 3Editorial Inhaltsverzeichnis steuer. Für die gleichen Getränke und Speisen schweizerischer kmu verband von Take‐Away Ständen oder aus Tankstellen- Petition gegen eine Steuererhöhung 4 shops bezahlt man 2,4% Mehrwertsteuer. Die Petition Unterschriftenblatt 5 Forderung nach einer Vereinheitlichung des Lehrstellenbörse 13 Mehrwertsteuersatzes ist nachvollziehbar und SKV Reisecenter 20 richtig. Doch es braucht parallel zur Volksinitia- Anmeldung für Gemeinschaftsstand 43 tive von GastroSuisse bereits jetzt den konkre- ten und entschlossenen Kampf für eine ein- Veranstaltungen heitliche Mehrwertsteuer von 2.4% auf Ver- Unternehmertreffen Termine 6 pflegung, egal ob diese im Restaurant, am Unternehmertreffen 7–12 Take‐Away Stand, im Tankstellen‐Shop, aus ei- Seminare & Workshops 16/17 ner Bäckerei oder Metzgerei konsumiert wird.G e s c h ä t z t e L es e r i n n en u n d L es e r Mehrwertpartner-Programm Die steuerliche Differenz zwischen dem tiefe- Neue Mehrwertpartner 14Bereits ist wieder ein Monat seit der letzten ren und dem höheren MehrwertsteuersatzAusgabe von Erfolg vergangen. Die Zeit ver- kann den Unterschied zwischen Verlust und Versicherunggeht aktuell wie im Fluge, da durch die vielen Gewinn, zwischen Sicherung von Arbeitsplät- Kleiner Aufwand – grosse Wirkung 15Unternehmertreffen (auf Seite 6 dieser Ausga- zen und Entlassungen ausmachen. Ein einheit-be finden Sie eine Übersicht aller Unterneh- licher Mehrwertsteuersatz von 2.4% für die Wellness & Gesundheitmertreffen) und den Ausbau des Umfangs der «Lieferung von Nahrungsmitteln», wie auch IQ-Energy 22Zeitung «Erfolg» auf 56 Seiten natürlich sehr für das Gastgewerbe und die Hotellerie, ist Betriebliche Gesundheitsförderung 23viel Arbeit aufkommt. Arbeit, welche wir sehr nach Meinung des Schweizerischen KMU Ver- Unsichtbare Belastung Elektrosmog 24gerne machen um die KMUs in der ganzen bandes die beste Massnahme zur Ankurbe- Mehr Vitalität und Wohlbefinden 25Schweiz zu unterstützen. Um Unterstützung lung der für unser Land so wichtigen Touris- Ist Ihr Unternehmen vorbereitet? 26möchten wir aber auch Sie in dieser Ausgabe musbranche sowie zur sozial gerechten Entlas- Bio-Kosmetik aus der Provence 27bitten: tung des Volkes. Vorbeugen, heilen, gesund bleiben 28 Auf Seite 5 in dieser Ausgabe finden Sie die Pe- Gutes Sitzen 29Der Interessenverband der Schweizer Wirte Gas- tition und wir würden uns freuen, wenn Sie Beratungszentrum Olten 30troSuisse lancierte die Eidgenössische Volksini- diese bei sich auflegen und uns danach zu- Natürliches Wasser ab dem Hahnen 31tiative «Schluss mit der MwSt‐Diskriminierung kommen lassen würden. Ein Reset für Ihre Schönheit 32des Gastgewerbes», mit der einheitliche Steu- ergolife 33ersätze bei Nahrungsmitteln verlangt werden. Es grüsst Sie herzlich Roland M. Rupp viva Figurstudios 34Die Initiative ist aber unserer Ansicht nach der- Geschäftsführer Psychische Stabilität 35art unglücklich formuliert, dass die Gefahr der verlag@netzwerk-verlag.ch CEYA Beauty & Wellness Spa 36Anhebung des Mehrwertsteuersatzes auf al-len Nahrungsmitteln von bisher 2,4% auf neu IMPRESSUM Factoring KMU Netzwerk Verlag GmbH7,6% besteht. Dem will der SKV einen Riegel 10 Erfolgs-Bedürfnisse eines KMU 37 Eschenring 13, 6300 Zugschieben. Aus diesem Grund sammeln wir Un- Tel. 041 740 42 25, Fax. 041 740 42 26terschriften für die Petition «einheitlicher www.netzwerk-verlag.ch InformatikMehrwertsteuersatz von 2,4% für die gesamte verlag@netzwerk-verlag.ch Webbuilders Webdesign 38 produktion@netzwerk-verlag.ch (für Textlieferungen)Verpflegungsbranche und Hotellerie». Heute Einführung eines ERP-Systems 39 Verlagsleitung:bezahlt man für den Verzehr von Speisen und Michel Wäspi Full-Service Cloud Computing 40Getränken im Gastgewerbe 7,6% Mehrwert- Geschäftsführer: Bedürfnissen das Umfeld bieten 51 Roland M. Rupp Abonnementsverwaltung: Passwort für die Ausgabe 4: gesundheit Gesundheit Alexandra Rupp Und so können Sie die aktuelle sowie die bis- abo@netzwerk-verlag.ch Die stille Sensation 46 herigen Ausgaben auch online anschauen: Inserateverkauf: Oase der Entspannung 47 Inserate@netzwerk-verlag.ch Produktion: 1. Gehen Sie auf www.netzwerk-verlag.ch Rechtsberatung grafik7 2. Wählen Sie die Rubrik «Aktuelle Ausgabe» walter röllin, 6312 Steinhausen Mwst im Nahrungsmittelsektor 48/49 3. Wählen Sie die Rubrik «Für Abonnenten» produktion@netzwerk-verlag.ch Enterbung 50 Auflage: 4. Tragen Sie das oben genannte Passwort 10000 Ex ein und klicken Sie auf (OK) Aus- & Weiterbildung Erscheinung: erscheint monatlich Emotional kompetent 53 Preise:Wenn Sie Fragen zu einem der Artikel haben, Jahresabo Fr. 36.–, Einzelpreis Fr. 3.90 Impressum/Autoren/Firmenverzeichnisso finden Sie auf Seite 54 dieser Ausgabe ei- Redaktions-/Anzeigenschluss: 3/54 Jeweils 14 Tage vor Erscheinungsterminne Auflistung, wer den Artikel geschrieben Copyright:hat, so dass Sie direkt in Kontakt treten kön- Das Abdrucken von Texten und Inseraten nur Veranstaltungskalendernen. mit schriftlicher Genehmigung des Verlages. 55
  • 4. 4 ERFOLG schweizerischer kmu verband Ausgabe 4 Mai 2010Petition für einheitlichen MwSt‐Satz von 2.4%bei Verpflegung und HotellerieDer Interessenverband der Schweizer Wirte Betrieben angewiesen sind. So kä-GastroSuisse lancierte die Eidgenössische me es zu einer Preiserhöhung, etwaVolksinitiative «Schluss mit der MwSt-Dis- für Mittagsverpflegung, um min-kriminierung des Gastgewerbes», mit der destens 5–15%. Das ist gegenübereinheitliche Steuersätze bei Nahrungsmit- den Arbeitnehmerinnen und Ar-teln verlangt werden. Die Initiative ist der- beitnehmern sowie kleinen undart unglücklicht formuliert, dass die Gefahr mittleren Unternehmen nicht zuder Anhebung des Mehrwertsteuersatzes verantworten.auf allen Nahrungsmitteln von bisher 2,4%auf neu 7,6% besteht. Dem will der SKV ei- Der Schweizerische KMU Verbandnen Riegel schieben. Der Schweizerische versteht die Sorgen und Nöte derKMU Verband (SKV) sammelt Unterschrif- Gastronomie. Doch es braucht pa-ten für die Petition «einheitlicher Mehr- rallel zur Volksinitiative von Gastro-wertsteuersatz von 2,4% für die gesamte Suisse bereits jetzt den konkretenVerpflegungsbranche und Hotellerie». und entschlossenen Kampf für eine einheitliche Mehrwertsteuer vonHeute bezahlt man für den Verzehr von Spei- 2.4% auf Verpflegung, egal ob diesesen und Getränken im Gastgewerbe 7,6% im Restaurant, am Take-Away Stand,Mehrwertsteuer. Für die gleichen Getränke im Tankstellen-Shop, aus einer Bä-und Speisen von Take-Away Ständen oder aus ckerei oder Metzgerei konsumiertTankstellenshops bezahlt man 2,4% Mehr- wird. Die steuerliche Differenz zwi- Bild: Thomas Max Müllerwertsteuer. Die Forderung nach einer Verein- schen dem tieferen und dem höhe-heitlichung des Mehrwertsteuersatzes ist ren Mehrwertsteuersatz kann dennachvollziehbar und richtig. Man kann aber Unterschied zwischen Verlust undaufgrund der politischen Kräfteverhältnisse in Gewinn, zwischen Sicherung vonBundesbern mit Sicherheit davon ausgehen, Arbeitsplätzen und Entlassungendass bei einem Zustandekommen und einer ausmachen. Ein einheitlicher Mehr-Annahme der GastroSuisse-Initiative der tiefe- wertsteuersatz von 2.4% für diere Mehrwertsteuersatz für die «Lieferung von «Lieferung von Nahrungsmitteln»,Nahrungsmitteln» ganz einfach auf das höhe- wie auch für das Gastgewerbe und die Hotel- tion für einen einheitlichen Mehrwertsteuer-re Niveau des Satzes im Gastgewerbe angeho- lerie, ist nach Meinung des Schweizerischen satz von 2.4% für die «Lieferung von Nah-ben würde. Damit wäre eine Diskriminierung KMU Verbandes die beste Massnahme zur An- rungsmitteln», wie auch für Gastgewerbe undaus der Welt geschafft und der GastroSuisse- kurbelung der für unser Land so wichtigen Hotellerie. Beim Zentralsekretariat vomInitiative genüge getan. Die Zeche müssten Tourismusbranche sowie zur sozial gerechten Schweizerischen KMU Verband können ab so-aber all jene bezahlen, die aufgrund ihrer Be- Entlastung des Volkes. Der Schweizerische fort die Unterschriftenbögen bestellt werden.rufstätigkeit oder wegen des schmalen Bud- KMU Verband startet deshalb heute parallel Roland M. Ruppgets auf günstige Verpflegung aus Take-Away zur Volksinitiative von GastroSuisse eine Peti- Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54Anzeigen Die smarte Software für Start-Ups Software Start-Ups und Selbständigerwerbende Selbständigerwerbende einfach I sicher I modern Sage Start ist ready für ist ab CHF 176.50 Microsoft Windows 7 Windows exkl. Mwst. Mwst. Sage Schweiz AG Infoline: 0848 868 848, Telefax: 058 944 18 18, info@sageschweiz.ch, www.sageschweiz.ch Telefax: www.sageschweiz.ch
  • 5. 6 ERFOLG Unternehmertreffen Ausgabe 4 Mai 2010UnternehmertreffenAuch dieses Jahr führen wir zahlreiche Un-ternehmertreffen in allen Regionen der Termine für Unternehmertreffen 2010Deutschschweiz durch. Diese sind nicht ver-gleichbar, mit Publikums- oder Gewerbe- Eventpartnermessen, da ausschliesslich aktive Unter- Monat Datum Ort gegründetnehmerinnen und Unternehmer zu diesen 1975Anlässen eingeladen werden. Die Unternehmens-Finanzierung Mai 6.5 MuriZiel dieser Anlässe ist die Vergrösserung des ei- 20.5 Lenzburggenen Netzwerkes und das Finden von neuen 27.5 UitikonSynergiepartnern sowie die Anbahnung neu- Juni 10.6 Wil/SGer Kontakte und Kooperationen. Zusätzlich be- 17.6 Luzernsteht die Möglichkeit, auch die eigene Firma, Juli 1.7 ZofingenProdukte & Dienstleistungen zu präsentieren. August 19.8 St. GallenAus diesem Grund wurde extra eine Tischmes- 26.8 Schönenwerdse angegliedert. An den Anlässen nehmen je September 2.9 Horgennach Region zwischen 80 und 250 KMUs teil. 9.9 UnterwasserWo sonst haben Sie die Möglichkeit, an einem 16.9 FrauenfeldAbend so viele Kontakte zu knüpfen? Die Kos- 23.9 Wettingenten sind wiederum Fr. 10.–/Person und wenn Oktober 7.10 PrattelnSie als Aussteller teilnehmen möchten Fr. 14.10 Illnau/Effretikon75.–/Tisch. Weitere Infos zur Veranstaltung fin- 21.10 Root Längenboldden Sie auf den jeweiligen regionalen Plattfor- 28.10 Uitikonmen sowie auf www.kmuverband.ch. November 4.11 Weinfelden Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54 11.11 MuriAus organisatorischen Gründen ist eineAnmeldung im Voraus erforderlich.Jeweils sechs Wochen im Voraus kann mansich auf der entsprechenden Plattform (vonwww.netzwerk-basel.ch bis www.netzwerk-zug.ch) online anmelden.Die Unternehmertreffen beginnen jeweilsum 19h00 und enden um 22h30.Aussteller haben die Möglichkeit, ab 17h mitdem Aufbau zu beginnen. Aufschwung durch neue KontakteAnzeigen te r hr un ie me ren S otec.ch Erfah gen www. Teamwork genial einfach – mit Sharepoint von Genotec!
  • 6. ERFOLG schweizerischer kmu verband Ausgabe 4 Mai 2010 7Unternehmertreffen Winterthur und MuttenzMit dem Unternehmertreffen in Muttenz am 22. Mai ging bereits der 3. Event dieser Artnach Zug und Winterthur über die Bühne. Mit über 50 Ausstellern und 120 konnten wirauch hier einen äusserst erfreulichen Zuwachs um 30% gegenüber dem Vorjahr fest-stellen und wurden einmal mehr in unserem Tun bekräftigt, solche Unternehmertref-fen durchzuführen.Zu Beginn des Events hielt Roland M. Rupp,Leiter der Geschäftsstelle des Schweizeri-schen KMU Verbandes, eine kurze Rede undschwor die Besucher nicht nur auf den Eventein und erklärte kurz, welche Unterschiedeein solches Unternehmertreffen gegenüberregionalen Gewerbe- und Publikumsmessenhat, sondern gab Ihnen auch bereits einen –wenn nicht den wichtigsten – Tipp mit aufden Heimweg:Networking bedeutet, dass man Firmenweiterempfiehlt, wenn man die angefrag-te Leistung nicht selber erbringen kann.Dank solchen Weiterempfehlungen ver-grössert sich der Kundenkreis in kürzes-ter Zeit. Networking ist klar der kosten-günstigste und effizienteste Weg zur Neu-kundengewinnung.Nach dem Treffen ist vor dem TreffenAls um 22:00 das Treffen zu Ende war, die Be-sucher die Veranstaltung verliessen und dieAussteller Ihre Tische räumten, war nicht nurZeit für ein kurzes Resümee, sondern auchein Moment, bei welchem bereits Bilanz ge-zogen und für die zukünftigen Unterneh-mertreffen Vorbereitungen und Verbesse-rungsvorschläge einfliessen konnten. Dennnoch stehen 19 solche Unternehmertreffenin diesem Jahr auf dem Programm.Anzeigen
  • 7. $ (
  • 8. 0 #
  • 9. !
  • 10. 1 *
  • 11. #, ! (
  • 12. $% ! -
  • 13. )**+ ! % .
  • 14. / !
  • 15. 8 ERFOLG schweizerischer kmu verband Ausgabe 4 Mai 2010Anzeigen
  • 16. ERFOLG schweizerischer kmu verband Ausgabe 4 Mai 2010 9 Thomas Rüegsegger bietet Ihnen hochwertiges und schönstes Design für Ihren Wohnbereich. Unsere Richtlinien für Qualität und Liebe zum Holz erfreut sich immer grösserer Beliebtheit und so hoffen wir, dass Sie Heerenstegstrasse 1 Ihre Vorliebe von diesem Stück Natur in Ihrem Wohnbereich entdecken werden. 8427 Rorbas Ihre Mitarbeit und Ideen sind uns sehr wichtig genauso wie jeder Baum seine eigene Charakteristik und Einzigartigkeit Tel 076 413 52 06 besitzt und so entstehen diese einzigartigen Unikate auch nach Ihren Wünschen. info@möbeldesigns.ch Gerne berate ich Sie auch vor Ort oder kommen Sie durch Voranmeldung nach Rorbas in die Werkstatt mit Showroom. www.Möbeldesigns.chAnzeigen Windows ®. Leben ohne Grenzen. Lenovo ® empfiehlt Windows 7. KÖNNEN SIE SICH EINEN GRÜNEREN LENOVO THINKPAD T510 COMPUTER VORSTELLEN? Intel® Core™ i7 620M Prozessor / 2.67 GHz (Dual-Core) Legales Windows® 7 Professional 64-bit 4 GB Memory Die neusten ThinkPad® und ThinkCentre® sind umweltbewusst, schützen das 320 GB 7200 rpm Hard Disk Drive Klima und erfüllen die Bedingungen für ENERGY STAR™, weshalb sie EPEAT™ 15.6 TFT 1600 x 900 Bildschirm zertifiziert sind. Vom Gehäuse bis zur Verpackung werden die ThinkPad Intel® WiFi Link 6300 Wireless aus rezyklierbaren Materialien hergestellt. Zusätzlich werden 67% des DVD-Writer Energieverbrauchs reduziert, dies geschieht durch den bereits installierten NVIDIA® NVS 3100M Grafikkarte Power Manager™. Power Manager hilft sogar, die Energiekosten und die Umwelt Integrierte 2 Megapixel Kamera PREIS: 3 Jahre Garantie CHF 1999.- zu schonen. Durch diese Technologien profitieren nicht nur Sie, - INKL. MWST sondern auch die Umwelt. Lenovo ThinkPad T510 powered by +41 447555601 Erhä ä ltlich beim Hä ä ndler in Ihrer Nä mit Angabe “ KMU Angebot” ä he ” Intel® Core™ i7 Processor. Lenovo behält sich das Recht vor, Produktangebote und Spezifikationen ohne Vorankündigung zu ändern oder zurückzuziehen. Die abgebildeten Modelle dienen nur zur Illustration. Lenovo ist nicht verantwortlich für fehlerhafte Abbildungen oder typografische Fehler. Die hier genannten Informationen haben keine vertragliche Wirkung. Lenovo, das Lenovo Logo, ‘New World. New Thinking.’, Active Protection System, Rescue Recovery, Power Manager, ThinkPad, ThinkStation, ThinkCentre und ThinkVision sind Marken oder eingetragene Marken von Lenovo. Intel, das Intel Logo, Intel Inside, Intel Core und Core Inside sind Marken der Intel Corporation in den USA und anderen Ländern. Microsoft, Windows, Windows Vista und DirectX sind Marken oder eingetragene Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Marken anderer Unternehmen werden anerkannt. MMG_GER_HPA_Q1_11_15049
  • 17. 10 ERFOLG schweizerischer kmu verband Ausgabe 4 Mai 2010 n für ftritt ehme u ntern Internet-A Das U Ihren Seit über 40 Jahren sind wir an der Hardstrasse 95 in Birsfelden ansässig. Unser Team von 20 Mitarbeiterinnen Newsletter versenden und Mitabeitern bürgt für Qualität, Fachkompetenz, mit Erfolg Zuverlässigkeit, Flexibilität und Ehrlichkeit. Ob Küchenabdeckung, Boden- und Wandbelag, Erstellen Sie mit DropMailing Cheminée-Verkleidung, Fassade oder Treppe, unser Team Ihr Kundenmailing selbständig. freut sich auf jede neue Herausforderung. Mit dem Bereich Natursteinpflege und Sanierung sind wir auch nach Jahren für Sie da. Mit dem Polieren, Schleifen, Imprägnieren und Reinigen von Marmor, Granit, Travertin oder Kunststein sorgen wir dafür, dass die Freude am Naturstein ein Leben lang gewährleistet ist. Abakus Natursteine AG Hardstrasse 95 4127 Birsfelden Tel. 061 378 80 90 / abakus.chTel. 061 413 90 50 www.dropnet.ch
  • 18. ERFOLG schweizerischer kmu verband Ausgabe 4 Mai 2010 11
  • 19. Berufliche Veränderung
  • 20. !
  • 21. # Suchen Sie eine neue Herausforderung? Arbeiten Sie gerne mit $
  • 22. % ( Menschen?)Wollen %Ihr +# Sie * eigenes Geschäft aufbauen?
  • 23. ! Dann könnte eine Karriere als rechtlich selbständige/r Immobilien-MaklerIn ,
  • 24. - In der / + 01 2343sein. $. Region Basel Ihre Zukunft 564 077 10 84 + # 9 :# #$ % Sie mehr an unserem
  • 25. über Ausbildung, Erfahren
  • 26. ( Info-Abend
  • 27. ) die
  • 28. Chancen, Risiken und über unser Franchising-Konzept. Info-Abend am Montag, 17. Mai 2010 / 18.00 Uhr. Anmeldung und weitere Infos unter: RE/MAX Patrick Kim Hauptstrasse 89 4313 Möhlin 061 855 98 71 patrick.kim@remax.ch RE/MAX – Aus gutem Grund die Nr. 1 in der ImmobilienvermittlungAnzeigen Baukredite und Inserieren Hypotheken und ab ERFOLG der Zins haben: der bringt’s Rufen Sie an: 0848 133 000 www.wirbank.ch 079 853 97 10 www.netzwerk-verlag.ch
  • 29. 12 ERFOLG schweizerischer kmu verband Ausgabe 4 Mai 2010 Gaggohaas – Die Story Kalte Füsse sind etwas Unangeneh- mes und verhindern den guten Schlaf. Wer sehnt sich da nicht nach den ku- scheligen Füsslipyjama von früher. Genau das taten wir und machten uns auf die Suche. Wir wurden zwar nicht fündig, aber findig. Das Resultat: Gaggohaas - das einzige Pyjama mit Füs- sen für Kinder UND Erwachsene. Zudem bietet Gaggohaas eine Reihe von speziellen Produkten für den Wohlfühlbereich. Die hellblauen «Haasen» aus Schweizer Handarbeit sorgen für nostalgische Gefühle und warme Zehen. Wir sind ein IT-Unternehmen, welches sich auf Computer- und Netzwerktechnik sowie Telematik spezialisiert hat. Wir bieten Die Milestones Ihnen Lösungen aus einer Hand und installieren Ihre komplette Die Idee wird im Frühling 2005 in die Tat umgesetzt und der erste Prototyp IT Infrastruktur mit Computer- Netzwerk- und Telefonsystemen. ist entstanden. Ausserdem unterstützen wir Sie mit professionellem und güns- Die Gaggohaas GmbH wird im Dezember 2005 durch Fabian Sacker und Pa- tigem Support. trick Schünemann gegründet und startet mit dem eigenen Webshop. Coop Supercard nimmt sämtliche Artikel für 2 Jahre in ihr Sortiment auf. Falls Sie keine hohen Investitionen tätigen wollen, haben Sie bei Das Sortiment wird regelmässig erweitert. 2007 wird die Produktion und Logistik ins SVZ im Entlebuch ausgelagert. uns auch die Möglichkeit, sich die benötigte Infrastruktur zur Das Vertriebsnetz wird stetig erfolgreich erweitert (CH, DE, JP). Verfügung stellen zu lassen. Sie bezahlen einen festgelegten 2008 Der Gaggohaas Fabrikladen wird eröffnet. Betrag pro Monat und erhalten alle Geräte, Software sowie den Der Umsatz kann kontinuierlich gesteigert werden (2007/08/09 bis zu 35%). vollen Supportumfang. 2009: Gaggohaas ist nun seit 4 Jahren im Markt und bereits der grösste Her- steller von Füsslipyjamas für Erwachsene in Europa. Für nähere Informationen oder ein persönliches Beratungsge- spräch stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Die Gaggohaasen werden im In- und Ausland sowohl online wie auch offline vertrieben. Dies ist der lebende Beweis dafür, dass auch heutzutage Schwei- Blue Tornado zer Textilprodukte, in der Schweiz und im Ausland erfolgreich sein können. Computer- und Netzwerktechnik Kontakt: Fabian Sacker, Geschäftsführer Am Kägenrain 1-3 Gaggohaas GmbH CH-4153 Reinach/BL Binningerstrasse 15 +41 (0)61 701 75 57 4051 Basel www.blue-tornado.ch Tel. +41 61 272 25 17 • info@gaggohaas.com • www.gaggohaas.com info@bt-it.chAnzeigen Kontaktadresse: New Connection GmbH Regensbergstrasse 242 a 8050 Zürich 043 317 94 40
  • 30. ERFOLG schweizerischer kmu verband Ausgabe 4 Mai 2010 13Lehrstellenmangel und verstärkter Lehrlingsmangel – wenndas Lehrstellenangebot nicht der Nachfrage entspricht.Im Vergleich zum Jahr 2008 (84‘258) Den über 2000 bisher unbesetzten Lehr- zur Unterstützung der auf der Warteliste ver-nahm im Jahr 2009 die Zahl der Schulab- stellen stehen aktuell noch über 1000 Ge- bliebenen Jugendlichen betreiben möchte.gänger/-innen um rund 2400 Schüler ab. suche von Jugendlichen gegenüber:Diese demographisch abnehmende Ent- www.lehrstellenboerse.ch Interessiert wird unser politisch neutrale Ver-wicklung wird laut Bundesamt für Statis- ein die kommenden politischen Diskussio-tik voraussichtlich bis ins Jahr 2018 anhal- Bevor Lehrstellen mangels geeigneten Kan- nen verfolgen (erinnern Sie sich noch an denten. didatinnen zurückgezogen werden, ist von Vorschlag zu den Lehrlingen aus Nicht-EU- den Jugendlichen in den kommenden Jah- Ländern?) und hofft derweil auf ein Umden-Die Folge davon ist, dass künftig nicht nur im ren eine noch grössere Flexibilität und Mobi- ken bei manchen Jugendlichen, Eltern undBaugewerbe von Lehrlingsmangel die Rede lität gefordert – was aber nicht zu einer noch Firmen (auch die, die bisher noch nie Lernen-sein wird und auch andere Branchen verstärkt höheren Quote bei Lehrabbrüchen führen de ausgebildet haben) um die hiesige Ju-auf die Suche nach Lernende gehen müssen. darf. gend bei Bedarf zurechtzuweisen – aberObwohl man trotz Wirtschaftskrise, mitunter auch zu fördern.Dank erfolgreichen Lehrstellenförderungs- Für Lehrstellensuchende könnte man die ab-massnahmen der Kantone eine grössere Aus- nehmenden Schulabgängerzahlen als Licht- Die nächste Chance, sich für das Berufsbil-bildungsbereitschaft der Firmen feststellen blick sehen, weil sich nun auch die über dungssystem in der Schweiz stark zu ma-darf, entspricht das Lehrstellenangebot in ver- 20‘000 Jugendlichen, die sich momentan auf chen, gibt es bereits am 05. Mai 2010, am 2.schiedenen Branchen nicht immer der Nach- der sogenannten «Warteschlange» befinden, Interkantonalen Lehrstellentag!frage, wie man Anfang April der Meldung vom mehr Chancen auf einen AusbildungsplatzBundesamt für Berufsbildung und Technolo- ausrechnen könnten, da weniger Konkur- Verein Lehrstellenboerse.chgie (BBT) entnehmen konnte. rent/-innen auf dem Markt sind. Herr Michael Ferreira Sandstrasse 5Der gemeinnützige Verein zur Förderung der Es wird aber keineswegs einfacher. Manche 3302 MoosseedorfLehrstellenvermittlung in der Schweiz hat sich Firmen werden sich die auszubildendendieser Herausforderung angenommen und Nachwuchskräfte im grenznahen Ausland Telefon: 031 850 10 27bietet für alle Lehrbetriebe und Jugendlichen holen, vermehrt auf Jugendliche mit einer info@lehrstellenboerse.chdie noch nicht fündig wurden, eine Plattform, höheren Berufsbildung setzen und notfalls www.lehrstellenboerse.chum transparent und kostenlos auf die eigene das Lehrstellenangebot reduzieren, wennLehrstelle und das Lehrstellengesuch auf- die Qualifikationen der Jugendlichen nicht Quelle:merksam zu machen. ausreichen und man keinen Mehraufwand http://blog.lehrstellenboerse.ch/2010/04/08/Anzeigen
  • 31. 14 ERFOLG Mehrwertpartner Ausgabe 4 Mai 2010Bereits über 100 Unternehmen beteiligen sich am Mehrwertpartner-programm und bieten Ihre Produkte und Dienstleistungen günstigeroder mit einem Mehrwert an Firmen und Privatpersonen anA. Frei Clean-System GmbH Reinigungen, Reinigungsmaschinen Hygiene Technik AG Entkalkungsautomatenabalon telecom it ag Telekommunikation K+S Kappeler + Studerus PersonalberatungABZ Suisse GmbH Lehrgänge, Haus-Gebäudetechnik Kägi AG Reinigungen GebäudeunterhaltsreinigungAckle Computer Technologie It-Software / Technologie KeyCorner GmbH Schlüssel, FundmarkenAdvokaturRechtsberatung Trias AG Rechtsberatung KIS Consulting Studer Software-Lösungen für KMU’sAlpamare Bad Seedamm AG Wasserpark KLONDIKE Shop Shop für Mensch und TierAMLINE OFFICE CONCEPT Büroeinrichtungen Lamibind Laminier- und BindesystemeAPO NetCom AG Telekommunikation Livretto.ch BuchhandlungAPU KUNTUR ALPACA Grosshandel, Strickwaren Logista EG AG BaugewerbeAudia Canali Audio, Beleuchtungen Lutz Internet Services WebServicesAVIS Autovermietung Autovermietung / Autokauf MAF Zürich Consulting Group AG Wirtschaftsrecht, FinanzierungenB.Peter Gebäudesysteme Gebäudesysteme- und AV-Technik movecom AG Werbebranche, BeschriftungenBitlis Music + Game Shop AG Music Games Mr. Lens GmbH Kontaktlinsen, PflegeprodukteBruno Murer Weinspezialitäten Weine Mutzbauer Partner ZahnmedizinBusiness Limousine AG Limousinenvermietung net-to-print gmbh Druck, Flyer, VisitenkartenBW Mode GmbH Masskleidung Neuland AG ModerationsmaterialClassei.ch Büroorganisation New Economy GmbH StellenportalComputer Service Bollinger Informatik NewServ AG IT-ServicesCreavida Priska Flury Events im Spielbereich Omnitext Markus Kessler Partner für Texte und WerbungDekoPoint Werbematerial PartnerConsult Hergiswil AG TreuhanddienstleistungenDEON Kaffeemaschinen permanent-make-up.com Permanent-make-upDesinova Webdesign, CMS Predus AG Coaching / Aus-und WeiterbilldungDigicomp Academy AG IT-Schulungen, Weiterbildung Prografik, Jean-Pierre Heinzer Schrift Grafikdikay 51-swiss Masshemden Refill- und Stempel-Shop GmbH Stempel, Logo-und Grafikstempeldir-net gmbh Internet-Security ReverseSpeech.ch Rückwärtssprache, AnalysenDon Tabaco GmbH Cigarren, humidor Schlüssel Mittl AG Schloss-und SchlüsselserviceDPG Systems-Engineering Engineering Score Marketing MarketingberatungDruckerei Ennetsee AG Druckerei Secoma Controlling AG Software, Buchführung, Beratungeicom GmbH Softwarehersteller seminarbausteine.ch GmbH Ausbildung, SeminareEMA Graphics Grafik, Design, Druck Sicherheitsberatung Wyder Sicherheit, ObjektschutzEnergie Treff Wellness Shop Gesichtspflege, Massagen Sinform GmbH Consulting, KundenbindungEuro-Lotto Tipp AG Euromillions,Tippgemeinschaft SoleVitae Infrarottechnologie Wellness und GesundheitEuropokal Pokale, Gravuren Star Verlag personalisierte BücherEXECUTIVE Office GmbH Telefon-Auftragsdienste stüsa schriften Beschriftungen, ReklamenExtra Film AG Fotoprodukte Sweet Promo GmbH essbare Werbeartikelfam office gmbh Buchhaltung, Steuern, Marketing SwissAdmin Bürgi Software, BuchhaltungFanti Soft Heiz Softwareinstallationen TOKRA GmbH Etikettiersysteme,TypenschilderFengshui Coaching FengShui, Farb-Raumberatung Treufin Reuter AG Treuhandgamper media Internetauftritte, Schulungen UB-office SoftwareGolfodrome AG Golf-Indoor-Academy WebSites4u WebDesignHächler Services + Beratung IT-Beratung / Buchhaltung Webuniverse Informatik WebDesign, PC-Schulungen,hemd-nach-mass.com Hemden nach Mass WEKA Verlag AG KMU FachpublikationenHenke GmbH Brandschutz WERUS erfolgsorientierte BücherHochsee Team AG Segelferien Win-Lux GmbH kundenspezifische IT-LösungenHotel Seeblick Seminarhotel, Ferienhotel Yeah Informatik GmbH Tintenpatronen,TonerHydrops Aussenwhirlpool, Fitnessgeräte Zirkumflex AG Telekommunikation / mit WIR Werden Sie Mehrwertpartnerfirma auf www.sparcard.ch und wir erweitern Ihr Kommunikationsumfeld. Im Rahmen eines ganzheitlichen Werbeansatzes nutzen Sie alle uns verfügbaren Medien. Mit über 500000 Nennungen pro Jahr setzen wir Ihre Unternehmung als Mehrwertpartnerfirma crossmedial, interaktiv und eingebettet in laufenden Werbekampagnen ins Rampenlicht. Als Gegenleistung gewähren Sie allen BesitzerInnen einer SparCard mit Ihren Produkten und/oder Dienstleistungen einen Direkt- vorteil. Ich möchte Anbieter werden. Informieren Sie sich auf www.kmuverband.ch oder kontaktieren Sie uns Schweizerischer KMU Verband, Blegistrasse 13, 6340 Baar, Tel.: 041 761 68 54, info@kmuverband.ch
  • 32. ERFOLG Versicherung Ausgabe 4 Mai 2010 15Kleiner Aufwand – grosse WirkungDer Erfolg eines Unternehmens steht und motivierte und zufriedene Mitarbeitende zu nen. In der Regel senden die Betroffenenfällt mit der Zufriedenheit, der Motivation haben. Die Rolle des oder der Vorgesetzten schon lange vor dem effektiven Ausfall Sig-und der Gesundheit der Mitarbeitenden. darf in diesem Zusammenhang nicht unter- nale aus. Anzeichen, die etwa sagen: «Ich binZufriedene und gesunde Mitarbeiter sind schätzt werden. Ein Chef kann einiges dazu überlastet» oder: «Ich komme mit der Situa-aber nicht einfach Glückssache. Vorgesetze beitragen, dass seine Angestellten morgens tion nicht mehr klar.» Ein Mitarbeiter kommtkönnen viel zum Arbeitsklima beitragen – gerne zur Arbeit kommen und leistungsfähig regelmässig zu spät, er macht Fehler, die ermehr als ihnen vielleicht bewusst ist. sind. Eines vorweg: Eine Lohnkorrektur wirkt sonst nicht macht. Oder eine Mitarbeiterin im Schnitt zwei Monate als Motivator. Match meldet sich häufiger krank als auch schon. Ei-Haben Sie sich einmal überlegt, wie viel Zeit entscheidend sind ganz andere Faktoren. ne offene Gesprächskultur kann einiges ver-Sie jeden Tag an der Arbeit verbringen? Wie Wertschätzung beispielsweise ist viel zentra- hindern. Werden Probleme rechtzeitig er-viele Stunden pro Jahr? Wie viel Prozent Ihres ler und wirkt nachhaltiger als Geldentlöh- kannt und Veränderungen wahrgenommen,Lebens? Geht man von einem 8-stündigen Ar- nung. Ein Mensch will nach gut geleisteter Ar- kann und muss interveniert werden. Undbeitstag aus, ist dies ein beträchtlicher Teil. Sei- beit gelobt werden. Er schätzt es, wenn sich zwar zum Nutzen für beide Seiten. Denn esne Arbeitskollegen sucht man sich in der Regel ein Chef für ihn interessiert, wenn er Auf- gibt oft viele andere Wege als einen Mitar-nicht selber aus. Man kann also von Glück re- merksamkeit erhält, und vielleicht auch wenn beitenden zu kündigen, weil dieser zu vieleden, wenn man in einem Team arbeitet, das sich ein Vorgesetzter mal für etwas Privates Absenzen aufweist. Eine wichtige Vorausset-gut harmoniert. Das stimmt gewiss. Es geht interessiert. Mit sehr wenig Aufwand erreicht zung für eine offene Gesprächskultur ist,aber noch weiter: Denn das individuelle Wohl- man dadurch viel. Zum Beispiel indem sich dass sich ein Vorgesetzter die Mühe nimmt,befinden jedes einzelnen Mitarbeitenden hat ein Chef hin und wieder nach dem Wohlbe- seine Mitarbeitenden ein Stück weit kennen-einen grossen Einfluss auf die Atmosphäre am finden seines Mitarbeitenden erkundigt. So zulernen. Als Menschen. Vielfach genügt esArbeitsplatz und auf die Arbeitsleistung jedes fühlt sich dieser willkommen und kommt ger- schon, ab und zu gemeinsam einen Kaffee zueinzelnen. Zufriedene Menschen sind moti- ne zur Arbeit. Eine solche Umgangskultur trinken. Wichtig sind auch Aktivitäten aus-vierter und gesünder als unzufriedene. Sie sind schafft eine Vertrauensbasis, die es erlaubt, serhalb des Arbeitsumfeldes. Auf einem Aus-resistenter gegen Stress und fehlen weniger. wenn nötig, Probleme anzusprechen. Und wo flug im Team oder bei einem gemeinsamenErhebungen zeigen, dass 50 % aller Absenzen Probleme angesprochen werden, werden Lö- Abendessen hat man die Chance, sich ge-innerbetrieblich begründet sind. Anders aus- sungen gesucht, bzw. ein Vorgesetzter kann genseitig von einer anderen Seite kennenzu-gedrückt fehlen diejenigen Mitarbeiter weni- auch Veränderungen erkennen und etwas lernen.ger oft, die gerne zur Arbeit kommen. Zufrie- unternehmen.dene Mitarbeiter tragen zu einem guten Ar- Nicht jedem wird die Fähigkeit in die Wiegebeitsklima bei. Dies wiederum ist ein Ansporn, Warnsignale wahrnehmen gelegt, auf andere Menschen und deren Be-morgens aufzustehen. Wer bei der Arbeit mo- Diese Art der wertschätzenden Führung wird dürfnisse einzugehen. Doch wie vieles, kanntiviert ist, ist leistungsfähig und produktiv. oft zu wenig gelebt. Vielfach merkt man dies auch dies gelernt werden. Soziale KompetenzFolglich bilden zufriedene Mitarbeitende die erst, wenn es schon zu spät ist. Zu spät ist es ist eine Frage der Übung. Immer mehr FirmenBasis für den Erfolg eines Unternehmens. dann, wenn Mitarbeitende aus gesundheitli- führen ein eigenes Absenz Management. Da- chen Gründen längere Zeit ausfallen. Und oft bei werden in erster Linie Personen mit Füh-Geld motiviert nicht lange hätten Personen im Umfeld der betroffenen rungsfunktion geschult. Leitlinien im UmgangDas Ziel jedes Arbeitgebers sollte also sein, Person davor Anzeichen wahrnehmen kön- mit Absenzen werden definiert. Ein solches Absenz Management ist unabhängig von derAnzeigen Grösse eines Unternehmens, sprich: Kleine und mittlere Unternehmen haben mit denselben Noch nie war es so Problemen zu kämpfen wie grosse Konzerne. Denn überall arbeiten Menschen, die Bedürf- einfach, den Überblick nisse haben, denen man Rechnung tragen muss. Von Rolf Albisser, zu bewahren Leiter Region Bern und Zentralschweiz bei ÖKK. Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54 Absenz Management bei ÖKK ÖKK unterstützt Sie bei der Einführung eines Absenz Managements in Ihrem Unterneh- men. Wir informieren Sie gerne. Claudio Vital Leiter Gesundheitsmanagement T 058 456 12 33
  • 33. 16 ERFOLG Seminare Ausgabe 4 Mai 2010Gerade in wirtschaftlich schwierigeren Zei- eigenständiges Ressort Seminare Workshopsten, in welchen wir 2010 zweifelsfrei noch aufgebaut und mit Urs Bürgin und Jörg Schu-stecken, wird zwangsläufig der Bereich Aus- ler zwei versierte Organisatoren und Unterneh-und Weiterbildung vernachlässigt, da mehr mensberater gefunden, welche sich für die Or-Aufwand zur Neukundenaquisition oder ganisation und Durchführung dieser SeminareAbwicklung bestehender Aufträge betrie- verantwortlich zeichnen. verlegt, so dass Unternehmerinnen und Unter-ben werden muss. nehmer, und an diese sind diese Seminare ge- Von März bis November finden in 8 Regionen richtet, sich Ihrem normales TagesgeschäftDabei kommt nicht nur die Ausbildung der Mit- der Schweiz insgesamt 24 solche Seminare widmen können und doch die Möglichkeit ha-arbeiter, sondern vielfach auch die eigene statt, welche jeweils maximal 2 Themen behan- ben, sich selber weiter zu bilden und über neueWeiterbildung zu kurz. Aus diesem Grund hat deln und nur gerade 2 Stunden dauern. Be- Trends und Begebenheiten zu informieren.der Schweizerische KMU Verband eigens ein wusst wurden diese Seminare auf den Abend Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54 Monat Datum Ort der Veranstaltung Titel des Seminars Mai 06.05.2010 Bern, Muri, Hotel Sternen Akquirierung neuer Kunden, Finanzierungen 20.05.2010 Rastplatz Würenlos, Restaurant Marché Factoring, Marketing Effizienz 27.05.2010 Zürich Ost, Frauenfeld, Hotel Goldenes Kreuz Change Management, Erfolgreiche Verkaufsgespräche Juni 03.06.2010 Zürich West, Uitikon Waldegg, Restaurant Leuen Akquirierung neuer Kunden, Finanzierungen Factoring Natürlich werden leicht verständlich die Begriffe von Factoring und KMU erklärt. Detailliert wird auf die Wirkung von Factoring bei einem KMU eingegangen und die Entstehungsgeschichte des Factorings vor ca. 110 Jahren geschildert. Es mag verblüffen, dass 97 bis 99 % (nach der neusten Auswertung 99.3 %!) kleine und mittlere Unternehmen in der Schweiz die Träger der Wirtschaft sind. Die 10 Finanzierungs-Bedürfnisse, welche jedes KMU hat, werden detailliert erklärt, aber selbstverständlich bleiben auch die Vor-Urteile gegen Factoring nicht unerwähnt, wie es sich für einen seriösen Vortrag gehört. Genauso werden auch jene Unternehmens-Situationen detailliert dar- gestellt, welche für Factoring nicht geeignet sind. Erst ganz zum Schluss wird dargestellt, dass KMU-FACTORING® ausserordentlich kosten-sparend nicht nur Finanzierung wie ein Kredit bringt, sondern vor allem RASCH und DAUERHAFT Liquidität, Gewinn-Maximierung, Schulden-Abbau und Eigenkapital-Zuwachs. Über Walter Forthuber: Walter Forthuber gehört zu den Pionieren des Factorings im schweizerisch-liechtensteinischen Wirtschaftsraum und gründete bereits 1975 das erste liechtensteinische Factoring-Unternehmen. Er wird von manchen Moderatoren als das «Urgestein des Factoring» bezeichnet, da er sich von Anfang an einer der schwierigsten Aufgaben widmete: Der Finan- zierung von Klein-Forderungen – also dem KMU-FACTORING®. Er ist seit vielen Jahren nicht nur ein begehrter Referent Walter Forthuber und Factoring-Experte beim Redigieren von Diplom-Arbeiten (z. B. an der HTW CHUR), sondern verfasste auch sehr vie- le Fach-Artikel und entwickelte eine eigene Mitarbeiter-Schulung im eigenen Factoring-Unternehmen. Sein Factoring- Unternehmen steht seit den kleinsten Anfängen von 1975 bis zum heutigen Tage unter seiner alleinigen Leitung. Sei- ne Fach-Kompetenz ist deshalb unbestritten, weil er gleich von Anfang an die Bedürfnisse von kleinen und mittleren Unternehmen ermittelte und diese in die Finanz-Dienstleistung des Factorings vollumfänglich einbaute. Über Mag. Almberger: Herr Mag. Almberger begleitet seit 10 Jahren in direkter Zusammenarbeit als Assistent den Geschäftsleiter, Herrn Fort- huber, und hat das Ideen-Gut über KMU’s in sich aufgenommen und durch weiterentwickelte Ideen und Vorschläge vergrössert. Beide bilden eine beachtliche Symbiose im Verständnis um kleine und mittlere Unternehmen. Herr Mag. Almberger ist seit vielen Jahren Leiter der Kunden-Beratung und beherrscht die Führung sämtlicher anderer Abtei- lungen des Betriebes, sodass er trotz seiner Jugend als ausserordentlich kompetent auf dem Sektor des KMU-FACTO- Mag. Almberger RING® gilt. Über Roland S. Wagner: Geschäftsführer Tropicana Food Products Roland Wagner (Handel mit Sportlernahrung) Geschäftsführer Fitness Volkiland AG (Betrieb von Verkaufsladen, Fitnesscenter, Wellness) Leiter Rechenzentrum Support Vontobel AG Geschäftsführer Bananas Snowboardschule Arosa und Parsenn Snowboardschule Davos Roland S. Wagner Geschäftsführer S+W Marketing GmbH Zürich (Agentur für Kommunikaton und Events) Fieldsales Intrum AG (Wirtschaftsauskunftsdatei) Leiter Marketing und Verkauf Severin Wagner AG und Stalgo AG Leiter Marketing und Verkauf KMU Factoring AG seit 1.1.2009 Dipl. Schneesportlehrer (Ski und Snowboard)
  • 34. ERFOLG Seminare Ausgabe 4 Mai 2010 17Change ManagementBetriebliche Veränderungsprozesse laufen selten nach den Vorstellungen der Beteiligten ab. Häufig gelingen sie überhaupt nicht. Warum? Aufder Prozessebene werden zwar vielfach sinnvolle Entscheide gefällt und die nötigen Massnahmen ergriffen. Aber sind die Leute die in den Pro-zess involviert sind, auch «Mental» bereit dazu? Meistens sind es die emotionalen Blockaden der Beteiligten, die einen Change gefährden. ImReferat erfahren Sie, was getan werden kann, damit die Leute auch innerlich bereit dazu sind, die bevorstehende Veränderung mitzutragen. Über Hanspeter Fausch: • Begleitung von Teamentwicklungen, Change Management, Leadership und Führungskräftetraining • Firmeninhaber von Mind-Vision GmbH, Coaching- und Organisationsberatungsausbildung • Geschäftsführer Praxisbrücke Seminare AG, spezialisiert auf betriebliches Gesundheitsmanagement • Langjährige Führungserfahrung in der DienstleistungsbrancheHanspeter Fausch • Dozent für Coaching, Führungs- und Sozialkompetenzen Mentale Stärke im BerufsalltagFinanzierungDie eleganteste Finanzierungsart ist die aus dem eigenen Cash Flow – aus verschiedenen Gründen ist dies heute oft nicht möglich. Unterneh-men sind deshalb darauf angewiesen, dass Geld von aussen in Form von Eigen- und/oder Fremdkapital zur Verfügung gestellt wird, um unter-nehmerische Vorhaben zu finanzieren. Bei der Kapitalbeschaffung treten jedoch vielfach Schwierigkeiten auf, die es gilt zu bewältigen. Es gibtheute verschiedene Wege, ein Finanzierungsproblem zu lösen. Über Bernhard Moerker: • Abschluss als Ing FH und EMBA HSG • 12 Jahre Erfahrung in Managementfunktionen auf Stufe Geschäftsleitung • Management-Erfahrung in den Branchen Prozesstechnik, Kunststoff- und Aluminiumverarbeitung und professionelle KaffeemaschinenBernhard Moerker • versch. Verwaltungsratsmandate • Präsident Alumni EMBA HSG und Mitglied des Vorstands der Alumni HSGMarketing EffizienzDas Referat gibt Antworten und viele Anregungen auf die Fragen:Wege zu einem effizienten Marketing-Mix. Wieviele Mittel muss ich für mein Unternehmen einsetzen? Wo und wie habe ich kurzfristig Erfolg?Auf was muss ich besonders achten, damit mein Marketing auch Erfolg hat? Wie prüfe ich den Erfolg und den Mittel-Einsatz? Wie qualifiziere ichMarketing-Massnahmen?Erfolgreiche VerkaufsgesprächeSeminarinhalt:Das Referat gibt Antworten und viele Anregungen auf die Fragen:Was braucht es um erfolgversprechende Gespräche führen zu können? Wie spreche ich meine Kunden an? Welche Argumente überzeugenmeinen Kunden? Wie gehe ich mit Einwänden und Gegenargumenten um? Wie weiss ich, was meine Kunde will? Welche Mittel unterstützendie Verkaufsgespräche? Wie wichtig ist der Preis im Verlauf des Gesprächs? Über Jörg Schuler: • Aus-Weiterbildung als dipl. Verkaufsleiter, als Geschäftsführer und als Coach • langjährige Berufs- und Führungserfahrungen als Verkaufs- und Marketingleiter und Geschäftsleitungsmitglied in diversen national und international tätigen KMUs und Konzernen • Spezielles Know How im Bereich Business-Coaching, Aufbau und Turnaround von Abteilungen und ganzen KUMU,Jörg Schuler Vertriebs-Organisation, Team-Bildungen und Schulungen Über Urs Bürge: • unterschiedliche Funktionen in international tätigen KMUs und Konzernen • Haupttätigkeiten wie Leiter Verkaufsinnendienst/Verkaufsleiter Schweiz • Stv. Geschäftsführer • Geschäftsführer/selbständig als Interimsmanager Nebentätigkeiten wie • Dozent (Marketing, Verkauf, Mitarbeiterführung, Rhetorik und Präsentationstechnik)Urs Bürge • eidg. Prüfungsexperte für Marketing- Verkaufsleiter (Marketingstrategien -instrumente) • Aus-Weiterbildung als dipl. Verkaufsleiter, als dipl. Geschäftsführer
  • 35. 18 ERFOLG Reportage Ausgabe 4 Mai 2010Überzeugende Kaffeequalität füranspruchsvolle KundenDie IMPRESSA-X-Linie von JURA lässt Kaf- Die Geräte der IMPRESSA-X-Linie erfüllen Um auf Ihre individuellen Bedürfnisse einzu-feewünsche auf Knopfdruck wahr wer- sämtliche Kaffeewünsche ganz einfach auf gehen, können sämtliche Vollautomaten derden. Selbst Spezialitäten wie Cappuccino Knopfdruck. Mit Klassikern wie Ristretto, Es- X-Linie beliebig mit Peripheriegeräten wieoder Latte macchiato gelingen im Nu. Fle- presso und Café crème oder Trendgetränke Festwasseranschluss, Milk Cooler, Cup War-xible Gesamtlösungen und ein hervorra- wie Cappuccino und Latte macchiato brin- mer oder Abrechnungssystemen erweitertgendes Preis-Leistungsverhältnis machen gen sie jeden Kaffeeliebhaber zum Schwär- werden. Autorisierte Gastro-Service-Partnerdie IMPRESSA-X-Linie besonders attraktiv men. bieten interessante Mietverträge für diefür den professionellen Einsatz. Als wichtiger Mehrwert der IMPRESSA X9 Win komplette Kaffee-Infrastruktur inklusive Ver- ermöglichen der TFT-Bildschirm und der inte- brauchsmaterial wie Kaffee, Becher und Zu-Was gibt es Schöneres, als einen freundlichen grierte 2-Weg-Lautsprecher auch wirkungs- ckersticks an. Die Abrechnung basiert aufEmpfang mit einer perfekten Kaffeespeziali- volle Werbung in Bild und Ton. Geben Sie Ih- dem effektiven Kaffeekonsum. Testen Sie un-tät? Der Lieblingskaffee macht bei jedem Se- ren Kunden den entscheidenden Impuls und verbindlich während zweier Wochen Ihreminar den Austausch unter den Teilnehmern motivieren Sie Ihre Zielgruppe zu spontanen ideale Kaffee-Komplettlösung.noch spannender und das Fachsimpeln in der Zusatzkäufen.Kaffeeecke noch anregender. Setzen Sie in Ih- Die Verkaufsberater von JURA gehen gernerem Unternehmen ganz auf den Genuss und Dank der audiovisuellen Bedienführung der auf Ihre individuellen Wünsche ein.statten Sie Ihre Empfangstheke, den Seminar- IMPRESSA X9 Win, die Sie Schritt für Schritt verkauf@jura.com oder telefonisch unterbereich oder die Kaffeeecke mit einem Kaf- durch alle Programme führt, ist auch die Pfle- 062 389 82 22.feespezialitäten-Vollautomaten von JURA aus. ge selbst für Ungeübte ein Leichtes. Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54Anzeigen
  • 36. Die neuen LadenbauprofisAcrylland Swiss erobert den Markt - mit hoher Qualität,überzeugender Preispolitik und überaus zufriedenen Kunden Am 01.06.2009 nahm die Acrylland Swiss GmbH als Niederlassung eines erfolgreichen, deutschen La- denbauunternehmens ihre Geschäftstätigkeit in der Schweiz auf. Gegründet in der Krise war es jedoch der richtige Zeitpunkt, denn das erste Jahr war trotz der eher be- denklichen, wirtschaftlichen Situation ein voller Erfolg. Namhafte Kunden, wie Gebrüder Heinemann, Ikea oder TV-Koch Alfons Schuhbeck vertrauten schon in den ersten Wochen den Fähigkeiten des jungen Unter- nehmens und so realisierte man bereits 2009 mehrere erfolgreiche Projekte. Angetrieben von Passion und Perfektionismus enga- gieren sich erfahrene Mitarbeiter aus den Bereichen, Planung, Konzeptentwicklung, Projektmanagement und Bauleitung, um allen Kunden ein massgeschnei- dertes Gesamtpaket zu präsentieren. Geleitet von der Vision, der begehrteste Arbeitgeber in der Ladenbau- branche zu werden, setzt man dabei auf den wichtigs- ten aller Erfolgsfaktoren - den Mitarbeiter. „Unser Antrieb ist die Zufriedenheit aller Kunden.“ Erster Schuhbeck-Gewürzshop der Schweiz Ihr Acrylland Swiss Team (Basel/Stücki) Ihr Spezialist für: Ladenbau Messebau Displays POS-Systeme Leuchtkästen Acrylverarbeitung Grossformatdrucke Gra ksysteme Alupro leAcrylland Swiss GmbH Netzibodenstrasse 21 CH-4133 Pratteln Tel.: (+41) 61 811 34 56Qualität aus Leidenschaft. acrylland.ch
  • 37. 20 ERFOLG schweizerischer kmu verband Ausgabe 4 Mai 2010SKV ReisecenterSeinen Mitgliedern kann der Schweizeri-sche KMU Verband mit dem SKV Reisecen-ter eine weitere neue Dienstleistunganbieten: Dank der itm TRAVEL AG und derSympany Versicherung können Mitgliederdes Schweizerischen KMU Verbandes direktüber die SKV WebSite www.kmuverband.chReisen buchen und Reiseanfragen tätigen.Dies funktioniert ganz einfach:In den SKV Mitgliederbereich einloggen unddie gewünschten Reisedaten eintragen.Die Daten gelangen direkt zu itm Travel AGund diese nimmt danach direkt mit Ihnen Kon-takt auf und berät Sie optimal. Zusätzlichekann auf Wunsch direkt eine optimale Reise-versicherung angeboten werden.Natürlich können nicht nur Businessreisen ge-bucht werden, sondern auch Reisen für Ihrenprivaten Urlaub. Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54 Bilder: pixelio.de
  • 38. WELLNESS GESUNDHEIT IQ-Energy Betriebliche Förderung Elektrosmog Polarity Trust Sympany Bio-Kosmetik Kräfte der Natur «swopper» Beratungs-Zentrum Natürliches Wasser Säure ergolife viva Psychische Stabilität CEYAAnzeigen
  • 39. WELLNESS GESUNDHEITBetriebliche Gesundheitsförderung –Kosten/Nutzen für KMU? Checkliste: Folgende Fragen müssen Sie in inklusive der Gefahr von Burnout. Ihrem Betrieb unbedingt abklären: • Negativer Stress, Burnout, Mobbing – • Kennen Sie die Schadenssumme durch die gleiche Baustelle?! Krankheitstage Ihrer Angestellten? • Schwächung des Immunsystems: Was kann • Was passiert genau, wenn ein Arbeitnehmer man dagegen tun? länger krank wird? • Zusammenhänge zwischen den häufigs- • Was ist mit der eventuellen Lohnfortzah- ten Krankheiten und der eigenen Ernäh- lung? rung • Kennen Sie die Folgekosten, die dann dem • Live Fragenbeantwortung zur Gesundheit Betrieb drohen? und Vitalität. • Sind die zusätzlichen Kosten für die Ersatz- • Das Fördern der Motivation gesund und vi- person, die seine Arbeit verrichten soll, ab- tal zu bleiben. gesichert? • Konkrete Übungen zur Steigerung der eige- • Welche Probleme kann es mit Ihren Be- nen Vitalität. triebsversicherungen geben? • Abends noch fit nach Hause kommen! • Wissen Sie genau, welche Verträge Sie ha- • Das Erhalten der eigenen Arbeitskraft und ben? damit der Arbeitsstelle.Dr. med. Thomas Van Gretz • Kennen Sie die Kostenfalle «Burnout»? • Das Verbessern des Arbeitsklimas in Grup-Praxis Safnern bei Biel pen und Teams.Arzt für Orthomolekulare Medizin und 3. Gesundheitsförderung im Betrieb zu • Mehr Freude bei der Arbeit.betriebliche Gesundheitsförderung aktivieren ist heute einfacher undGründer und Leiter der Business Vital Akademie kostengünstiger als früher! Das interessiert Mitarbeiter! Dafür bringen sieKontakt: www.businessvital.ch Hohe Kosten entstanden vor allem durch die selbst ihre eigene Energie mit. Nähe zum Thema Krankheit und Arbeitsaus-1. Die berechtigte Kosten-Angst der KMU fall. Es ist aber für KMU ein viel zu teurer An- 4. Die Nachhaltigkeit der MassnahmenDie Erfahrung hat gezeigt, dass KMU davon satz, die Grenze zwischen gesund oder krank muss langfristig gewährleistet werden!ausgehen, dass nur Grossfirmen sich die be- zu ziehen. Für eine kostengünstige, praktische Die meisten Fragen zur Ernährung, Gesund-triebliche Gesundheitsförderung leisten kön- Durchführung für KMU muss man die Grenze heit und Vitalität tauchen erst in den Wochennen. zwischen gesund und vital ziehen (vita = das nach den ersten Gesundheitsförderungsmass- Leben). nahmen auf.Viele KMU fürchten hohe Kosten für die Durch-führung der betrieblichen Gesundheitsförde- Immer wieder wurde die Eigenverantwor- Wer Leistung langfristig fordert, muss Gesund-rung und in der Folge zusätzliche Belastungen tung der Arbeitnehmer ins Zentrum gestellt. heit nachhaltig fördern! – aber wie?durch weitere Gesundheitsmassnahmen. Das klingt nach gewissen Vorschriften und istAuf der anderen Seite fürchtet der Arbeitneh- nicht gerade emotional besetzt, geschweige In fast allen Belegschaften gibt es Mitarbeiter,mer Vorschriften, die in seinen privaten Be- denn motivierend! Und wurde deshalb von die sich mehr für die Themen der praktischenreich einwirken könnten. den meisten Arbeitnehmern abgelehnt. Umsetzung interessieren. Oft fehlt nur dasResultat: Viele KMU trauen sich an dieses The- fachliche Hintergrundswissen.ma gar nicht erst ran. Heute stellen wir den natürlichen Egoismus der Einzelperson in den Mittelpunkt. Die kostengünstigste Lösung: Wir bilden2. Laut Gesetz ist der Arbeitgeber parallel mit der Durchführung der betriebli-verantwortlich für die Die eigene Gesundheit, der eigene Körper, das chen Gesundheitsförderung Firmen-spezi-Gesundheitsvorsorge. interessiert! Das «fägt»! fisch einzelne Mitarbeiter zu internen Ge-Gemäss SR 822.113 Art. 7 Zuständigkeiten für sundheits-Coaches aus! Diese können danndie Gesundheitsvorsorge trägt der Arbeitge- Die Themen, bei denen die Leute am meis- firmeninterner Gesundheitszirkel mit auf-ber die Verantwortung für die betriebliche Ge- ten mitmachen: bauen und betreuen.sundheitsvorsorge. Der Arbeitgeber regelt die • Keine autoritären Verhaltensvorschriften fürZuständigkeiten für die Gesundheitsvorsorge den «privaten» Bereich. Dadurch entsteht eine neue Gesundheitskul-in seinem Betrieb. Wenn nötig überträgt er ge- • Rationelle Messung der eigenen biometri- tur in Ihrem Betrieb.eigneten Arbeitnehmern besondere Aufga- schen Daten.ben der Gesundheitsvorsorge. • Sofortige Besprechung der eigenen Mess- Durch gesunde Mitarbeiter bleibt Ihr Unter-Quelle: Verordnung 3 zum Arbeitsgesetz: werte durch Fachleute. nehmen wettbewerbsfähig.http://www.admin.ch/ch/d/sr/822_113/a7.html • Das Erkennen der eigenen Vitalitätsfallen, Dr. med. Thomas Van Gretz
  • 40. Unsichtbare Belastung –ELEKTROSMOGImmer mehr Umweltmediziner und vor al- der ist meistens einfach zu bewerkstelligen,lem Naturheilärzte berichten von kausalen wenn die Verursacher ermittelt worden sind.Zusammenhängen zwischen ELEKTROS- Wie ein Besuch beim Arzt ist auch eine Unter-MOG und gesundheitlichen Störungen. Im suchung des Arbeits- und Wohnumfeldes Ver-Büro wie auch Zuhause lauern zahlreiche trauenssache, daher sollten Messungen undStrahlungsquellen die auf lange Sicht Sanierungen nur durch ausgewiesene Fach-ernsthaft die Gesundheit und Leistungsfä- personen ausgeführt werden. Der heutigehigkeit gefährden. Standart zur Messung von elektromagneti- schen Feldern umfasst verschiedene Bereiche Abwesenheit durch Krankheit um bis zu 25%Renommierte Wissenschaftler weisen darauf und kann nicht mit einem einzigen Messgerät verringert werden kann mit Schaffung vonhin, dass bereits jeder Fünfte auf elektromag- durchgeführt werden. «elektrosmogarme» Arbeitsplätzen.netische Felder (EMF) dem sogenannten ELEK- • Elektrische WechselfelderTROSMOG mit gesundheitlichen Problemen • Magnetische Wechselfelder Elektrosmogarme/Elektrosmogfreiereagiert. • Elektromagnetische Wellen Schlafräume und ArbeitsplätzeHormon-, Stoffwechsel-, Herz- und Kreislauf- (Hochfrequenz) Mit den unten aufgeführten Schritten habenprobleme, Konzentrations- und Schlafstörun- • Elektrische Gleichfelder (Elektrostatik) Sie die Gewährleistung dass die definiertengen, Abnahme der Merk- und Lernfähigkeit, • Magnetische Gleichfelder Zielwerte wie sie der Standart der baubiologi-Schädigung des Immunsystems sowie des (Magnetostatik, Erdmagnetfeld) schen Messtechnik, bzw. die Bewertungskrite-Erbmaterials in den Zellkernen (DNA-Brüche), Typische Verursacher von Elektrosmog sind: rien der Bau- und Elektrobiologie SBM-2008Öffnung der Blut-Hirn-Schranke, Beeinflus- Elektroleitungen und Geräte im Haus, vorsehen auch eingehalten werden. Diese Be-sung der Melatonin-Produktion im Schlaf um Eisenbahnlinien, Hochspannungsleitungen, wertungskriterien (SBM-2008) sind durch jah-nur einige zu nennen. Trafostationen, Handys, Mobilfunkantennen, relange Erfahrungen von tausenden Betroffe-Die Zunahme von Funktelefone (DECT), Funktelefone, WLAN, Radio- TV-Sender, nen, Messtechnikern, Fachärzte der MedizinWLANs, Handys, Mobilfunkantennen, Energie- Kunststoffoberflächen, Bodenbeläge, Kleider, und Naturärzte zusammen getragen worden.sparlampen werden die Problematik in der Zu- Eisenkonstruktionen, etc. 1. Standortbestimmung = Elektrosmog-kunft noch massiv verschärfen. Messung Ein gesundes Umfeld schaffen! 2. Analyse und Bewertung derElektrosmog ist nichts Neues Was können Sie tun ? gemessenen DatenSeit Urzeiten sendet die Sonne elektromagne- Damit ihr Körper einer möglichst geringen Be- 3. Massgeschneidertertische Strahlung aus, zu der auch Licht gehört. lastung durch Elektrosmog ausgesetzt ist, sind SanierungsvorschlagDie Erde selbst hat ein langsam schwingendes drei Aufenthaltsorte ganz speziell zu betrach- 4. Umsetzung der vereinbartenMagnetfeld. Mensch, Tier und Pflanzenwelt ha- ten: Massnahmenben sich auf diese Strahlungen eingestellt und • Schlafbereich 5. Elektrosmog-Kontrollmessung = Über-benötigen sie zum Überleben. Ohne elektro- • Kinderzimmer prüfung der vereinbarten Zielemagnetische Strahlung gäbe es kein Leben • Arbeitsplatz 6. Periodische Nachkontrolleauf der Erde. Doch diese natürliche Strahlung In den eigenen vier Wänden können Sie die (erneute Elektrosmog-Kontrollmessungist Anders! Sie hat eine andere Zusammenset- Belastung durch Elektrosmog selber regeln alle par Jahre)zung und umfasst weit mehr Frequenzen als und geeignete Massnahmen treffen. Am Ar-wir technisch erzeugen. beitsplatz ist das schwieriger! Aber auch hier Lassen Sie ihr Wohn- und Schlafumfeld so- ist Eigenverantwortung und Initiative gefragt. wie ihr Arbeitsumfeld analysieren!Elektrosmog ist technisch messbar, Vor allem die Gesundheitsverantwortlichen in Steigern Sie ihre Wohlbefinden mit einembeeinflussbar und vermeidbar! den Betrieben sollten sich der Problematik an- «Elektrosmogfreien» UmfeldDie Reduzierung der technisch erzeugten Fel- nehmen. Aus Erfahrung wissen wir, dass die Ihre Gesundheit wird es ihnen danken!
  • 41. WELLNESS GESUNDHEITPolarity für mehrVitalität und WohlbefindenEnergiefluss,Wohlbefinden und Gesundheitstehen in direkter Verbindung zueinander –Die energetische Polarity-Körperarbeitwirkt positiv auf alle drei Bereiche!Heute erkennen Menschen aller Altersstufen,mit Ihren unterschiedlichen Bedürfnissen dieVorteile dieser natürlichen Behandlungsme-thode, die sanft, direkt und effektiv harmoni-siert und vitalisiert.Als ManagerInnen profitieren Sie vom effek- Bei SportlerInnen werden alle Funktionen der Als Mama und Papa finden Sie Ihre Mitte –tiven Stressabbau und fördern Ihre Work-Life- Regeneration gestärkt; Polarity beruhigt und innere Ruhe und Gelassenheit fördern IhrBalance. Sie erfahren Entspannung für ihren balanciert das Nervensystem – Sie finden zu harmonisches Familienleben und lässt SieNacken und die Behandlung bringt frischen optimierter mentaler Stärke und können Ihr beschwingt und selbstbewusst den AlltagWind in Ihre Körperzellen. volles Leistungspotential abrufen! erleben.Gewinnen Sie mit Polarity erfrischendeLebensfreude und vitale Gesundheit.Unter www.polarityatelier.ch finden Sie inunserem Video-Clip mehr Information undInspirationpolarity atelierNeugasse 186340 Baar Inspiration für041 760 60 42Valérie Zwyssig, Peter Lüthi,Thomas Truttmann Körper, Geist und Seele
  • 42. WELLNESS GESUNDHEITIst Ihr Unternehmen auf alle Fällevorbereitet? rung innovative Personenversicherungen und Trust Sympany garantiert Ihnen und Ihren Personalvorsorge aus einer Hand an. Im Vor- Mitarbeitenden alle gesetzlich vorgeschriebe- dergrund stehen dabei einfache und flexible nen und nötigen Sicherheiten. Bei einem Un- Produkte und eine Betreuung vor Ort mit kur- fall übernimmt Trust Sympany den Lohnaus- zen Wegen, welche einen optimalen Service fall sowie Renten- und Pflegeleistungen. Selb- ermöglicht. ständig Erwerbstätige haben zusätzlich die Möglichkeit, sich und ihre Familienmitglieder Damit auch Ihre Mitarbeitenden rundum ver- freiwillig zu versichern. sichert sind, zählen die folgenden vier Versi- cherungsprodukte zu den wichtigsten: Die Damit schützen Sie Ihre Mitarbeitenden Lohnausfallversicherung, die Unfallversiche- noch besser: rung nach UVG, die Unfallzusatzversicherung Die Unfall-Zusatzversicherung. und die Berufliche Vorsorge (BVG). Die Unfall-Zusatzversicherung von Trust Sym- pany ergänzt sehr sinnvoll die Leistungen der Damit Sie auch bei Krankheitsfällen in Ih- obligatorischen Unfallversicherung ganz rem Unternehmen entspannt bleiben kön- nach Ihren Bedürfnissen und eignet sich ins- nen: besondere für jene Mitarbeitenden, deren Ge- Die Lohnausfallversicherung bei Krankheit. hälter über dem UVG-Maximaljahreslohn lie- Mit der Lohnausfallversicherung von Trust gen. Sympany sorgen Sie einer Erwerbsunfähigkeit Ihrer Mitarbeitenden bei Krankheit optimal Damit die Träume Ihrer MitarbeitendenDaniel Wahlen vor. Die Wartefrist und der Deckungsgrad kön- später nicht platzen: nen auf die Finanzkraft und die Risiko- bzw. Die Berufliche Vorsorge.Trust Sympany ist die erste Versicherung Personalstruktur Ihres Unternehmens abge- Mit ihrem modularen Aufbau ermöglichender Schweiz, die sich mit Lösungen für Per- stimmt werden. Als grosser Pluspunkt für Sie die BVG-Leistungspläne von Trust Sympanysonenversicherungen exklusiv auf das Un- tarifiert Trust Sympany nicht nach Branchen, individuell zugeschnittene Lösungen zu fai-ternehmensgeschäft konzentriert. Mass- sondern aufgrund der langjährigen Erfah- ren Preisen. Durch die individuell festgelegtegeschneiderter Schutz und schnelle, unbü- rung, welche Sie und Ihr Unternehmen so in Gewichtung der drei Lebensrisiken Alter, In-rokratische Leistungen. Damit Sie auf alle den Mittelpunkt stellt. validität und Tod wird jedem Ihrer Angestell-Fälle vorbereitet sind und die Träume Ihrer ten der für den persönlichen Bedarf best-Mitarbeitenden nicht platzen. Damit Ihre Mitarbeitenden nach einem Un- mögliche Vorsorgeschutz garantiert. Auf die- fall wieder ins Rollen kommen: se Weise berücksichtigen Sie die BedürfnisseDie Unternehmensversicherung Trust Sympa- Die Unfallversicherung gemäss UVG. Ihre Mitarbeitenden und Ihres Unterneh-ny bietet aufgrund Ihrer langjährigen Erfah- Die obligatorische Unfallversicherung von mens. Ebenso profitieren Sie von Liquiditäts- und Zinsvorteile für Ihr Unternehmen durch sogenannte «nachschüssige Beitragserhe-Anzeigen bung». Wie Sie sehen, sind wir auf Sie vorbereitet. Zö- gern Sie nicht und beschreiben Sie Daniel Wahlen Ihr Anliegen. Er wird sich persönlich für eine Beratung bei Ihnen melden. Trust Sympany Sympany Versicherungen AG Daniel Wahlen Peter Merian-Weg 4 4002 Basel www.trustSympany.ch Telefon: 058/262 41 45 E-Mail: daniel.wahlen@sympany.ch Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihre Trust Sympany
  • 43. WELLNESS GESUNDHEITLa Clarée Oliv’ – Reine Bio-Kosmetik ausder Haute Provence Versorgen wir sie mit allem, was sie braucht? Engagement und Ethik bei den Produkten Oder belasten wir sie zusätzlich mit schädi- La Clarée-Produkte entsprechen der interna- genden Wirkstoffen? tionalen, unabhängigen Zertifizierungsorga- Die biologische Pflegelinie Oliv’ aus dem Hau- nisation ECOCERT und sind garantiert: se La Clarée basiert auf den seit Jahrtausenden • Ohne GVO (genveränderte Organismen) bekannten antioxidativen Eigenschaften des • Ohne petrochemische Zusätze Olivenblattes verbunden mit einem Anti-Frei- • Ohne Farbstoffe und ohne synthetische Par- en-Radikalen sowie hydratisierendem Wirk- füme stoff-Komplex aus Grünem Tee, Edelweiss und • Ohne Parabene Aloe Vera. • Ohne Phenoxyethanol Das hochkonzentierte Olivenblätter-Extrakt • Nicht an Tieren getestet verbindet sich mit Frucht-Polyphenolen ge- • Verpackt in rezyklierte und rezyklierbare, gen umweltschädliche Einflüsse. Seine ausser- umweltschonende Materialien gewöhnliche Wirkung gegen Freie Radikale beugt Hautstress vor und stimuliert die Er- ECOCERT ist eine internationale, unabhängige neuerung der Zellen. Organisation zur Bio-Zertifizierung, welche Die Pflegeserie eignet sich dank dieser hoch- 1991 in Frankreich gegründet wurde. Sie hat wertigen biologischen Wirkstoffe für alle Haut- ihren Sitz in Europa, führt in über 80 LändernSusanne Linder typen, selbst bei extrem empfindlicher Haut. Inspektionen durch und ist damit eine der Geben wir ihr nur das Beste! grössten Bio-ZertifizierungsorganisationenDer kristallklare Gebirgsfluss «La Clarée» der Welt. ECOCERT prüft und zertifiziert Kos-windet sich durch ein geschütztes Hochtal metik, Parfums, Lebensmittel, Waschmittel undin einer der ursprünglichsten, wilden Al- Textilien. Die Organisation kontrolliert 70%penregion an der französisch-italienischen des ökologischen Landbaus und der verarbei-Landesgrenze. La Clarée verwendet diesen tenden Industrie in Frankreich (weltweit 30%).Namen als Symbol des Engagements unddes Respekts gegenüber Mensch und Um- La Clarée – die natürliche, biologische Pflege-welt, verbunden mit einer umfassenden Engagement und Ethik im Unternehmen linie, garantiert ohne Schadstoffe, zu fairenUnternehmensethik. • Striktes ökologisches und nachhaltiges Den- Preisen und mit sicht- und fühlbarer Wirkung. ken und Handeln Für eine bessere Gesundheitheit der Haut. • Respekt gegenüber Mensch, Umwelt und Arbeit Vertrieb in der Schweiz (inklusive Wiederver- • Konsequente Auswahl der besten Zulieferer kauf und Kabinenprodukte) durch COSMESA im Sinne einer ehrlichen Partnerschaft GmbH, 3073 Gümligen. • Gewährleistung der Qualität der Rohstoffe mit Rücksicht auf Natur und ArtenvielfaltAntioxydative Hautpflege mit • Lokale Produzenten werden bevorzugtOlivenblätter-Extrakt • Offene und umfassende KommunikationDie Haut ist das grösste menschliche Organ. über Produkte und Unternehmensaktivitäten. Kontakt: COSMESA GmbH Waldhausweg 12 CH-3073 Gü m ligen Telefon +41 (0)31 954 40 00 Fax +41 (0)31 954 40 60 www.cosmesa.ch info@cosmesa.ch La Clarée Oliv’ Gesichts- und Körperpflege
  • 44. Vorbeugen, heilen und gesund bleibenmit den Kräften der NaturWussten Sie schon, dass Sie mental und kör- Einige Beispiele Neueste Studien zeigen, dass Krill-Ölperlich bis ins hohe Alter gesund und glück- Regulat® – Enzyme in natürlicher Form PMS verhindert. Nach nur 3 Monaten: Reiz-lich bleiben können? Regulat® erfüllt alle Voraussetzungen zur Vor- barkeit um 47% verringert. Depressionen zu beugung und Bekämpfung von Infektionen 40% geringer. Wassereinlagerungen um 37%Um dieses Ziel zu erreichen müssen Sie selber und chronischen Erkrankungen. Es schützt gemindert. Untlerleibsschmerzen um 33%die Initiative ergreifen und sich über Präventi- sowohl vor Viren, als auch vor Bakterien verringert.on und Therapie-Möglichkeiten informieren, und Pilzen.denn sie sind für Ihre einmalige Gesundheit «Wir haben mit diesem flüssigen Konzentrat Cholesterin verringert. Nach nur 12 Wochen:selber verantwortlich. Nicht der Arzt und nicht ein einzigartiges Präparat für die Gesundheit Cholesterin insgesamt um 13% verringert. LDLdie Pharma! entdeckt», so Dr. Volker von Baehr, anerkannter um 32%. Triglyzeride um 11%. Und gutes HOLWir möchten Ihnen die sanften Alternativen Experte und Leiter des Bereichs Immunologie plus 44%.aus der Naturheilkunde näher bringen, damit und Allergologie am Institut für medizinischeSie Arthrose, Bluthochdruck, Asthma, Tinni- Diagnostik Berlin IMD. Lindert Gelenkschmerzen. Nach nur 1 Woche:tus, Allergien, Herzbeschwerden, Rücken- Schmerzen um 24% verringert. Versteifungenschmerzen etc. lindern können. Regulat® ist ein mehrfach stufenweise fermen- um 22% reduziert. Flexibilität steigt um 16%.Alle Menschen sollen von den phantastischen tiertes (Kaskadenfermentation) flüssiges Kon-Heilmöglichkeiten der Naturheilkunde erfah- zentrat aus frischen Früchten, Nüssen und Ge- Und Krill-Öl zeigt auch grosses Potential alsren! Ohne Nebenwirkungen. Nicht syntheti- müse in Bio-Qualität. Dieses Konzentrat ermög- Energiespender, Gehirn-Tonikum, Hautschutz,sche Medikamente die, mit ihren schlimmen licht den direkten Einfluss auf den gesamten Faltenbekämpfer und mehr.Nebenwirkungen, ihre Gesundheit gefährden Stoffwechsel. Die Kaskadenfermentation ent-und nur der Profitgier der Pharmaindustrie spricht einem perfekten externen Verdauungs- Neue Studie zeigt: Hagebutte hilft bei di-dienen. Medikamente heilen nicht wirklich. Sie system mit Heilnahrung als Ausgangsprodukt. versen Schmerzenbekämpfen nicht die Krankheit selbst, sondern Dieser Aufschluss in geordneten Wiederholun- Frau Prof. Dr. med. Sigrun Chrubasik arbeitet alsnur deren Symptome. gen führt zu einem Konzentrat, welches sofort Fachärztin für Allgemeinmedizin in Zürich. Als Zugang in die Zellen findet. Die Theorie klingt international anerkannte Expertin für Phyto-Nutzen Sie die sanften Kräfte der Natur mit fast unglaubwürdig und zu einfach, um so gro- therapie forscht sie an der Universität Freiburgihrem enormen Heilpotenzial. Millionen von ße gesundheitliche Erfolge zu erzielen. Die Rea- (D) und lehrt an der Universität in Sydney.Menschen haben bereits die wunderbaren lität beweist nahezu tagtäglich anhand vonHeilkräfte der Natur für ihre Gesundheit ge- Anwenderberichten und Studienergebnissen Eine Therapie mit Hagebuttepulver hilft nichtnutzt. Sie haben mit ihrer Hilfe Beschwerden den Erfolg dieses natürlichen Konzepts. nur bei Hüft- und Kniearthrose, sie kann auchgelindert, Schmerzen gebannt und sich eine Rückenschmerzen lindern. Darauf weist eineganz neue Lebensqualität geschaffen! «Der Entzündungen - Ursache vieler Schmerzen! neue Studie hin.Mensch ist ein Teil der Natur – deshalb helfen Was haben Arthrose, Gelenkschmerzen, (PMSihm natürliche Heilmittel am besten!» Prämenstruales Syndrom), hohe Cholesterin- Wir bieten Ihnen gratis detaillierte Informatio-In manchen Fällen ist eine schulmedizinische werte, Depression, Burn-out Syndrom und vie- nen zu den Themen Gesundheit, PräventionBehandlung unverzichtbar: in der Notfallmedi- le andere Krankheiten gemeinsam? und Therapien. +41 (0) 41 766 05 55zin, der Chirurgie oder bei der Krebstherapie. Frau Dr. Tina Sampalis, M.D., Ph.D. hat in ihren hcg@bushman-trading.comHier kann die Naturheilkunde die schulmedizi- wissenschaftlichen Forschungen über Krill Öl www.bushman-trading.comnischen Behandlungen sinnvoll ergänzen. Na- festgestellt, dass dieses maritime Öl aus der Bushman Trading AG,turheilmittel können nachweislich die Neben- Arktis als ein wirkungsvoller Entzündungs- Blegistrasse 13, CH-6340 Baarwirkungen einer Chemotherapie mildern und hemmer für ein Leben ohne Schmerzen einge-das Immunsystem unterstützen. setzt werden kann.
  • 45. WELLNESS GESUNDHEIT«swopper»:Gutes Sitzen spart Geld und Schmerzen. tion –10% Frühjahrs-AkStärken Sie Ihren Mitarbeitern den Rücken! Rückenbeschwerden tun auch dem Arbeitgeber weh!Rückenschmerzen verursachen die meisten Angesichts immenser Kosten durch rückenbe-Fehltage in Unternehmen. Das ist nicht nur ei- dingte Arbeitsausfälle und zunehmend mehrne Belastung für die Betroffenen, sondern älteren ArbeitnehmerInnen, kommt dem be-auch ein immenser Kostenfaktor für die Unter- trieblichen Gesundheitsmanagement einenehmen. wachsende Bedeutung zu. Die bewusste Ent- scheidung für ergonomisch sinnvoll gestalte-Hauptursache für die meisten Rückenproble- te Arbeitsplätze stellt eine sich schnell amorti-me: Bewegungsmangel und falsches Sitzen. sierende Investition dar.85% der täglichen Arbeitszeit werden heutegesessen: Aus Sicht der Arbeitsmedizin ist das Allerdings ist Umdenken erforderlich: Nichtviel zu viel. mehr der Arbeitsplatz ist ergonomisch sinn- voll, der Schonung und Komfort verspricht,Der mehrfach ausgezeichnete Aktiv-Sitz sondern der, der möglichst viel Bewegung er-«swopper» schafft statisches Sitzen ab. Er for- möglicht. Der «swopper» trägt aktiv dazu bei, Elektrisch höhenverstellbare Sitz-/Stehtische vondert und fördert aktives, bewegtes Sitzen mit Arbeitsausfälle aufgrund von Rückenproble- Echo bieten Ihnen – ob im Sitzen oder im Stehenvielen wechselnden Sitzpositionen und stärkt men zu reduzieren. – die richtige ergonomische Lösung.so Ihren Mitarbeitern den Rücken. Jetzt gratis testen an Ihrem Arbeitsplatz! Ihr Rücken wird es Ihnen dankenAnzeigen Die regionale Einkaufsgemeinschaft für Ihren Bürobedarf: Wir machen Ihren Büro-Einkauf schlank und senken so die Unkosten! Wie das? Zusammen lässt es sich günstiger und effektiver einkaufen. So kommen KMU in den Genuss von Einkaufsbedingungen, die sonst nur Gross-Abnehmern Yvonne Finckh zugänglich sind, unabhängig von der Grösse der Einzelbestellung. Je mehr Alisbachweg 32 Firmen mitmachen, desto mehr wird möglich. Alle können nur profitieren! CH-6315 Oberägeri Aktuell bis zu 40% Rabatt auf über 50000 Artikel. Sämtliche Dienstleistungen (Büromaterial, -mobiliar, -geräte, Drucksachen und Werbegeschenke) kom- Tel.: 041 750 30 90 men aus einer Hand. Ganz nach dem Motto: Fax: 041 750 30 92 info@officelight.ch www.officelight.ch GEMEINSAM – GÜNSTIG – GUT!
  • 46. WELLNESS GESUNDHEITBeratungs-Zentrum für Gesundheit undmehr in OltenLiselotte Baumann Individuelle Betreuung von A bis Z Gespräche finden auf dem Sofa stattUnd zwar viel mehr! Haben Sie gesundheit- Die Mess-Analyse findet tiefe Ursachen bei: freude von Liselotte Baumann und ihren Part-liche Probleme? Suchen Sie eine neue Be- • Säure, Stress nern anstecken und inspirieren und entde-rufsmöglichkeit? Oder brauchen Sie ein- • Darmproblemen cken Sie bei Ihr Wege, das Thema Gesundheitfach jemanden, der Ihnen zuhört? Die Lö- • Leber-Gallen-Störungen von einer neuen Seite kennenzulernen.sungen finden Sie unter einem Dach! • hohem Cholesterinspiegel und findet gleichzeitig DienstleistungenWo der Markt von Gesundheitsprodukten und • Giftstoffe, Schwermetall Viren, Bakterien, • BeratungFachärzten überquillt, sticht diese Organisati- Pilze, Milben • Gesundheitsstatus, Vitamine Mineralstoff-on besonders heraus. Liselotte Baumann ist es • Ablagerungen in Blutgefässen, Defizite ausmessengelungen, eine Rumdum-Versorgung für Ihre Arteriosklerose • Ernährungs-, Psychologische- und Gesund-Bedürfnisse sicherzustellen und bietet Ihnen und kann tiefe Ursachen finden bei heitsberatungeneine schier unglaubliche Vielfalt an Möglich- • Wutausbrüchen, Ausflippen, Ausrasten, • Ausbildungkeiten, Ihre Gesundheit von Innen bis Aussen Stimmungsschwankungen Mess-Methode/Systemeauf ein Optimum zu steigern. • Gelenk- Rückenschmerzen, Rheuma, • Gesundheits-Programme erstellen Fibromyalgie • Sport-ProgrammeFür Ihre Gesundheit! • Gewicht kann einfach nicht reguliert • Gewichts-RegulationDie persönliche Betreuung basiert auf einer werden • Seminare, Workshopsgründlichen Gesundheits-Analyse und der Be- • uswratung, und wird unterstützt durch das vielfäl- Natürliche Lösungen und Gespräche beglei-tige Angebot der Nature Power-Produkte. ten Sie zu Ihrem Ziel !Tipp: Besuchen Sie hier unbedingt die Pro-dukteübersicht auf der Homepage unter: Für Ihre Karriere!www.beratungs-zentrum.ch Doch das ist noch lange nicht alles. Fachkundi-Hier finden Sie einfach alles, was Ihr Herz be- ge Seminare und Workshops bieten Ihnen gargehrt und Sie optimal ergänzend einsetzen die Möglichkeit zur Einschulung und Weiter- Gesamt-Paket für Ihr Wohlbefindenkönnen. bildung in diverse Gesundheits-Bereiche bis zur Selbstständigkeit. Auf Wunsch mit Gesamt- Verkauf mit BestellserviceWenn Sie auf der Suche nach Ihrem wahren, Konzepten. • Nahrungsergänzungen, Vitamine, Minera-dem ganzheitlichen Gesundheits-Zustand sind, Warum nicht selber diese interessante Erfah- liendann gibt Ihnen diese Mess-Analyse den genau- rung machen? Besonders für KMU`s wie auch • Biomagnetische Stimulations-Systemeen Status an. Im Gegensatz zur Blutanalyse, die für Private findet sich hier eine gute Möglich- • Sauerstoff-Wassernicht den ganzen Organismus berücksichtigt. keit, einen Nebenverdienst zu erwirtschaften. • AlgoDream: Pflege für Körper – Gesicht – HaareWas kann ausgemessen werden? Für Ihre Seele! • Sauerstoff-Wasser selbst herstellenGrundursachen finden bei: Gesundheit ist ein komplexes Thema. Deshalb Tischmodell• Energielosigkeit, fehlender Vitalität gilt für das Beratungs-Zentrum Olten eine Phi- • BIO Kräuterteemischungen spezial• ständiger Müdigkeit, ohne Antriebskraft losophie:oder Sie interessieren sich Die Gesundheit muss kultiviert werden –• für die Gesundheitsvorsorge – aber wie eine lebenslange Herausforderung. www.beratungs-zentrum.ch sollen Sie vorgehen? Besuchen Sie unbedingt die Webseite oder Tel. +41 (0)62 212 51 57• ob Ihre Versorgung mit Vitaminen das Gesundheitszentrum Olten gleich vor Ort. Mineralien keine Lücken hat Lassen Sie sich von der Vitalität und Lebens- olten@beratungs-zentrum.ch
  • 47. WELLNESS GESUNDHEITWarum natürliches Wasser kaufen, wennman es ab Hahnen haben kann? Nostalgie – nein! Zukunft – ja! Nostalgie – nein!Top Wasserqualität für Private, KMU`s und Das Wasser schmeckt wie frisch ab der Angebot für alle LeserGrossunternehmen! Ob im Haushalt oder in Quelle! Sie erhalten gleich hier die Gelegenheit, dender Firma: Keine Stromkosten mehr für Immer wieder bestätigen die Käufer, dass das Biotransmitter unverbindlich während 30 Ta-Wasseraufbereitung, keine Kosten mehr für Wasser nicht nur kostengünstiger geworden gen zu testen. Einfach anrufen oder den unten-Salzanlagen, keine Flaschen-Schlepperei! ist, sondern dass sich ihr eigenes körperliches stehenden Talon ausschneiden, ausfüllen und und seelisches Wohlbefinden und das ihrer abschicken. Sie erhalten sofort Rückmeldung.Die Lösung heisst Biotransmitter. Der Biotrans- Mitarbeiter durch den Konsum und den Kon- Die Installation des Biotransmitters dauert nurmitter beruht auf einem physikalischen Prin- takt mit dem Wasser massiv gesteigert hat. zwei Minuten! Ernst Kyburzzip, das die Kristallstruktur des Kalkes verän-dert. Bis heute sind Hunderte dieser Biotransmitter bei Ein- und Mehrfamilienhäusern sowie Ge- Kalkproblem gelöst –Die kostengünstige Alternative werbebetrieben installiert worden. Noch kei-Der Biotransmitter ist die günstige Alternative nes dieser Wunderdinger wurde zurück ge- Wasserqualität verbessertzur kostspieligen, serviceabhängigen Salzan- schickt, obwohl am Anfang bei den Käufernlage. Der kleine, stille Chrampfer ist wartungs- die Skepsis gegenüber der Wirksamkeit des Ernst Kyburzfrei, geräuschlos, ohne Batterie oder Strom, oh- Biotransmitters immer da gewesen ist. Telefon 062 842 31 20ne Salz und ohne Service. Kaffeemaschinen, Fax 062 842 31 20 ¡Plättli, Armaturen und alle weiteren wasserab- Der Kunde muss jedoch die Katze nicht im e.kyburz@wassermaa.chhängigen Apparaturen können ohne Zusatz Sack kaufen. Das Gerät, das übrigens ganz ein-von chemischen Reinigern mühelos mit einem fach an der Wasserleitung montiert wird, kann www.wassermaa.chLappen blank gewischt werden. kostenlos getestet werden. Wassermann Technik Ernst Kyburz einsenden an: Postfach 184 5722 Gränichen Ja, ich möchte den Biotransmitter Name unverbindlich 30 Tage testen Vorname Einfamilienhaus Strasse Küche PLZ / Ort Offerte für Mehrfamilienhäuser oder Industriegebäude Telefon Ich möchte weitere Informationen Natel Bitte rufen Sie mich an. Zeit: E-Mail
  • 48. WELLNESS GESUNDHEITBodyReset®Fachinstitut DiViNiA® StudioIn der Säure liegt die Ursache me einer säurenlastigen Ernährungs- und Le- tender Schlackenabbau anderseits, was zuerst bensweise. Nicht nur Genussmittel wie Süssig- zu ästhetischen später zu gesundheitlichen keiten, Kaffee, Wein und Zigaretten, auch Problemen führen kann. Stress und Ärger, Erfolgsdruck usw. führen zu Über 50 «Zivilisationskrankheiten» finden ih- einem Säuren-Überschuss im Körper. Was vie- ren Ursprung in einem gestörten Säuren- Ba- le Menschen nicht wissen, auch Reis, Getreide- sen-Haushalt. Symptom Behandlung bringt produkte-, Milch und Lightprodukte, Zitrus- nur zeitlich befristete Erfolge. Nur wenn die Ur- früchte und oxalsäurehaltige Gemüse, Halb- sache erkannt und behoben wird, sind lang- und Fertigprodukte mit meist hohen Anteilen fristige und dauerhafte Erfolge möglich. an Zucker und gehärteten Fetten, alle Fitness- programme in Pulsfrequenz über 140 verursa- Genau an diesem Punkt setzt die BodyReset® chen einen Säurenüberschuss im Körper. Wer- Methode an. 20 Jahre lang praktizierte und den dem Körper über die Ernährung nicht perfektionierte die erfolgreiche Schönheitsex- gleichzeitig die notwendigen, ausgleichenden pertin Jacky Gehring im eigenen Institut ihre Basenspender geliefert, bindet er zu viele Säu- Methode, ehe sie das Konzept vor 7 Jahren in ren mit basischen Mineralien zu Neutralsalzen. Buchform der Öffentlichkeit vorstellte. Diese Neutralsalze, im Volksmund auch Schla- cken genannt, werden normalerweise in Stoff- Ich als Gesundheitsberaterin erlebte selbst wechsel-ruhigen Zeiten über die Nieren wie- derart positive Erfolge, dass ich heute mein der ausgeschieden. Erhält der Körper aber im- Wissen und meine Erfahrungen gerne an mei- mer nur überwiegend säurehaltige oder ne Kunden weiter gebe. In einer ersten kosten-Marianne Christen säureproduzierende Speisen und Getränke losen Beratung werden wir zusammen heraus beginnt der Teufelskreis. Die Neutralsalze ver- finden, was in Ihren persönlichen Fall das wert-Warum eine Ernährungsumstellung Über- bleiben im Körper und haben gravierende Fol- vollste ist!gewicht, Cellulite und Haarverlust reduzie- gen auf Gesundheit und Aussehen. Durch denren kann. Abbau körpereigener Mineralien wie Kalzium, Weitere Studio Angebote: Kalium, Mangan, Zink etc. aus Knochen, Haar- • 2x Jährlich einen BodyReset® KochkursHaar- und Hautprobleme haben eines ge- boden und Blutgefässen entsteht ein massiver • 2x wöchentlich BodyReset® Starter Kursemeinsam; sie sind sicht- und spürbare Sympto- Mineralstoffverlust einerseits und ein belas- • Individuelle Monats Ernährungspläne, On- line Beratung, Online Shop, BodyReset® In-Anzeigen tensive Wochenprogramm, basische Haut Körperpflege • Produkten, Aloe Honigmassage, Gesichts- pflege uvm. Fett weg! Aber wie? Für alle Frauen Männer, ein Rendezvous mit DiViNiA® gefällig! Ein „ Reset“ für Ihre Schönheit Gesichts Körper-Kontur Behandlungen Figurprobleme? Orangenhaut? Frühjahrmüdigkeit? DiViNiA® zaubert ein Lachen in jedes Gesicht! • gezieltes BODY Forming Erleben Sie selbst, wie schnell sich BodyReset®auf ihr • gezielter FETT Abbau Muskelaufbau • Entschlackung, Entgiftung, eigenes Aussehen und Wohlbefinden auswirkt. Gewebestraffend Holen Sie Ihr Startprogramm gratis in Ihrer • Kraftsteigerung BodyReset®Fachberatung • kostenlose Erstbehandlung von 40–50 Minuten Profitieren Sie von Ihre kostenlose Erstberatung Mehr Informationen unter: www.energietreff.ch BodyReset®Fachberatung DiViNiA® Studio Kantonsstrasse 100 in 6048 Horw Ihre Beraterin, Marianne Christen, Eintracht 2 in 6386 Wolfenschiessen Kantonsstrasse 100 in 6048 Horw. TEL 078 874 32 04 Mehr Infos unter: www.energietreff.ch Freut sich auf ein Kontakt mit Euch! Funktioniert Einfach Besser BodyReset® Tel 078 874 32 04
  • 49. ! ! # $ % ! # # %( # # ) *+ WELLNESS GESUNDHEIT # , , ,- - #
  • 50. . $ % # ! / # . Wohlbefinden, Leistungsfähigkeit und
  • 51. Gesundheit sindbeider Arbeit am ) erheblichem Masse der Gestaltung des Arbeitsplatzes Bildschirm in # von abhängig. Die wie Sehnenscheidenentzündung, Nacken- Kopf- zahlreichen
  • 52. bei der Bildschirmarbeit auftretenden gesundheitlichen Beschwerden und Schulterschmerzen, Rückenverspannungen, Schwindelgefühl, Augen sind auf unzureichende Gestaltung des Arbeits- ! ! ! ! # $ % # eine / # $ % Ermüdung der etc. # ! platzes und eine ungesunde Körperhaltung zurück zu führen. «BGM» das Betriebliche Gesundheits Management von ergolife an. ! ! # # Hier 0 # # setzt %( # # ) *+ %( # # ) *+ ) . ! ergolife unterstützt Sie mit… # / • kompetenter ergonomischer Beratung # • Ergonomieschulungen / / / Train the Trainer Ausbildung # Workshops Referate • Ergonomie am Büroarbeitsplatz , ,- - , , ,- - , • Arbeitsplatzberatung und # Arbeitsplatzoptimierung # • Prävention Kopf und Schulterschmerzen und bei Rückenbeschwerden von Nacken- . $ % # / # . ergonomischen Arbeitsplatz / # . ! ! • Unterstützung bei der Planung neuer Arbeitsräumlichkeiten, der Evaluation von neuem Mobiliar und bei der Suche nach Hilfsmitteln für den . $ % # ) ) # #
  • 53. Unternehmen profitieren langfristig von und gesundheitsbewussten Mitarbeitenden. Optimierter Gesund- / motivierten, leistungsfähigen
  • 54. ! Arbeitsplätzen dient nicht dem Wohlbefinden der Mitarbeitenden, Hilfsmittel der Personalentwicklung
  • 55. / ! heitsschutz an 0 nur sondern ist als 0 und als Einflussfaktor im Absenzenmanagement auch ein Produktivitätsfaktor für das# 1 2 Unternehmen. ) . ! ) . ) . ! . ! # / # / ( - ! 3 4 ! 6 7 ! - 0 ! ! ! (
  • 56. Gute Gründefür die beste # 1 2 ) Technologie – für BEMER ) # 1 2 ! ! ( ( - - ! 3 ! 3 Gesundheit erhalten, Heilung unterstützen – ein
  • 57. das viele
  • 58. die wenigsten halten können. Die BEMER-Tech- geben, 5 Versprechen, 4 doch 5 4 nur nologie stellt die derzeit am besten 6 und ! Behandlungsmethode in der komplementären und ! ! 6 wirksamste physikalische untersuchte 7 7 ! ! ) ) $ ! prä- dar. Auf Basis jahrelanger und intensiver Forschung - die beiden neuen # ! - ! - # ventivenMedizin 0 ! ! warten B.Box-Steuergeräte nun mit Innovationen $ # 0 auf, 0anderer( am Markt bieten! ! aktuelle BEMER-Technologie stimuliert simultan die lokale und wie sie derzeit kein Hersteller ! ( 7 3 ( die ! ( kann. Die # ! übergeordnete Steuerung der Organdurchblutung und erreicht die weltweit durch / einmalige spezielle ( %für die Schlaf- Signalkonfiguration phase eine weitere Erhöhung des Wirkungsgrades. Die Bedeutung der Mikrozirkulation. Die Mikrozirkulation spielt sich in dem feinen und sehr weiten Netzwerk der kleinsten Blutgefässe ab. Hier erfüllt sie lebenswichtige Trans- portaufgaben. Sie versorgt Gewebe und Organe mit Sauerstoff und Nährstoffen, transportiert Stoffwechselendprodukte ab und fördert das Immunsystem.
  • 59. Eine gestörte
  • 60. Mikrozirkulation lässt Zellen schneller altern und ist Ursache vieler Befindlichkeitsstörungen und Krankheiten. ! $ ! ! $ ! ) # ) # ! - ! - ! ! 0 0 $ $ ! ! ( 7 3 ( 7 3 ( ( 8 8 Anzeigen / / ( % ( %
  • 61. WELLNESS GESUNDHEITPsychische Stabilität – Grundlageerfolgreichen Handelns in Ihrer Firma Aus dem Vollen schöpfen, Seelische Blockaden, hindernde Emotionen, Das Verfahren Kreativität und Leistungs- was ist das überhaupt? Dieter Hunziker ist zertifizierter Hypnothera- fähigkeit nutzen. Nur Haben Sie manchmal das Gefühl, dass Sie auf peut und vom American Board of Hypnothera- wenn sich der Mensch mit keinen grünen Zweig kommen, obschon Sie py anerkannter Hypnose-Coach. Die Durch- sich im Reinen fühlt, ste- sich mit viel Liebe und Einsatz Ihrer Arbeit wid- bruch-Sitzung ist eine von Dr. Zimmermann hen ihm all seine Kräfte men? entwickelte Mischung aus verschiedenen auf- zur Verfügung. Haben Sie manchmal den Eindruck, dass Sie Ih- deckenden Verfahren. «Aufdeckend» bedeu- ren Erfolg selbst sabotieren? tet: Die Ursachen für Fehlverhalten, ÄngsteDieter Hunziker 75 % der Probleme im Un- Denken Sie manchmal, dass Sie auf gewisse und andere Störungen werden in der Vergan- ternehmen haben ihren Ur- Dinge völlig unverhältnismässig oder impulsiv genheit gesucht und mittels hypnotischersprung NICHT im Arbeitsumfeld, sondern im reagieren? Techniken vom vegetativen Nervensystempersönlichen, psychischen Bereich! Gefährden Sie immer wieder Beziehungen, die entkoppelt.Zwischen 1997 und 2001 ist die Anzahl der Ihnen wichtig sind, weil «etwas in Dir drin» sich Das Verfahren bedingt eine aktive MitarbeitKrankheitstage aufgrund psychischer Proble- völlig daneben benimmt? des Klienten. Am meisten profitieren Sie vonme um 51% gestiegen!* Es kann nicht damit Gibt es Menschen, die Sie verletzt oder ent- dieser aufdeckenden Hypnose-Sitzung, wenngerechnet werden, dass sich die Situation un- täuscht haben, und denen Sie einfach nicht Sie ein Mensch sind, der eigenverantwortlichterdessen verbessert hat. verzeihen können? Und spüren Sie, wie Sie und zielgerichtet lebt.Wenn ein Unternehmer oder Mitarbeiter nicht sich selbst mit diesem Problem blockieren? Ihre Vergangenheit wird frei sein von negati-«funktioniert», liegt es meistens an: ven Emotionen wie Angst, Ärger, Schuld und• Überforderung aufgrund gesundheitlicher Wenn Sie bei der einen oder anderen Frage Trauer, soweit sie neurotischer Natur sind. Sie Probleme mit «ja» geantwortet haben, dann kann Ihnen werden an Menschen denken können, die Sie• mangelnder Selbstsicherheit eine Durchbruchsitzung, wie ich sie anbiete, verletzt oder enttäuscht haben, ohne dass Ihr• depressiver Stimmung und Ängsten helfen. Körper ungesunde psychosomatische Symp-• Beziehungsproblemen, Trennung, Schei- tome produziert. Sie werden mit Freude an Ih- dung Die Intensiv-Durchbruchsitzung als Lösung! re Zukunft denken und wertvolle Problemlö-• finanziellen Problemen, Schulden (www.dhb-vitalenergetik.ch/intensiv-durch- sungstechniken kennen. Zahlreiche Kunden• Abhängigkeit, Sucht bruchsitzung) berichten auch von wesentlichen Veränderun- Viele Menschen erleben eine solche Sitzung gen körperlicher Natur. Viele chronische Be-Nur ganzheitliche Unternehmensführung als Durchbruch und richten ihren Blick als schwerden scheinen durch diese Sitzung posi-führt zum Erfolg «neuer» Mensch vertrauensvoll in die Zukunft tiv beeinflusst zu werden.Schwierigkeiten und Krisen in Unternehmen ha- und sind frei von hindernden Emotionen. Un- Was Sie NICHT erwarten können: Sie könnenben verschiedene Gründe. Die eigentlichen Ur- sicherheit und Minderwertigkeitsgefühl gehö- nicht erwarten, dass das Leben Sie vor wertvol-sachen aber sind in den Blockaden, den Unsi- ren der Vergangenheit an. Beim Gedanken an len Lektionen verschont. Es steht Ihnen frei, aufcherheiten und hindernden Emotionen des Un- Menschen oder Situationen die Sie verletzt Lektionen des Lebens kämpferisch oder wohl-ternehmers und seinen Kaderleuten zu finden oder enttäuscht haben treten keine vegetati- wollend zu reagieren. Dieter Hunziker*Quelle: FORSA-Institut Februar 2003 ven Reaktionen mehr auf. www.dhb-vitalenergetik.chAnzeigen
  • 62. Ich brauche Erholung und Entspannung! meisten Ressourcen .Wie steht es mit Ihren leitung durch einen erfahrenen Masseur ein «Kontakten»? Fragen Sie sich mal, wie viel Zeit ausgedehnter Spa-Bereich zur Verfügung, wo verbringen Sie effektiv mit Ihren Freunden, Ih- verschiedene Essenzen zum gegenseitigen rer Familie, Ihrem Partner? Einer der wichtigs- Massieren einladen. Oder als privat Spa Suite ten Faktoren ist die «Gesundheit», denn ohne mit Treatment wie Hammam oder einer der die können die anderen Elemente auch nicht Treatment Kleopatra «Aprikosen-Pfirsich», Me- im Gleichgewicht gehalten werden. Dann xico «Aloe Vera», Madagaskar «Kakao», Ocean kommt noch der «Sinn», dieses Element bein- «Tahlasso Meersaltz und Algen». haltet die Lebensfrage, wo gehe ich hin und wofür? Dies betrifft ausschließlich Sie! Anders als in öffentlichen Anstalten ist man Das alles kann man auch als Stressmanage- hier in der privaten Spa Suite ungestört. ment betrachten, die Kunst Anforderungen und eigene Ressourcen ins Gleichgewicht zu bringen und zu halten. Das persönliche Enga- gement auf nur einem Element einzuschrän- ken heißt auch, die eigene Lebensqualität ein- zuschränken. Das CEYA Beauty Wellness Spa unterstützt Sie dabei ein oder mehrere Ihrer Work-Life- Elemente wieder in Einklang zu bringen und zu halten und dadurch Wohlbefinden zu er- langen. Ein Hochgenuss und Entspannung versprichtWir kennen mehr oder weniger alle manch- ebenfalls das restliche Angebot des CEYAmal diesen zustand in dem wir uns sagen Beauty und Wellness Spa wie:«ich brauche Erholung und Entspannung», • Massage und Körperbehandlungdenn die Leistungsanforderungen an uns • Kosmetik für den Mann und die Frauund unserem Körper sind meistens sehr • Manicure und Pedicurehoch. Wenn wir unserer inneren Stimme sowie Epilation und dauerhafte Haarentfer-nicht zu hören gerät unser Work – Life Ba- nung mit IPLlance ins Ungleichgewicht und wir riskieren • Beratung im bereich Ernährung und Vitalitätim Endstadium sogar an einem Burn outSyndrom zu erkranken. Das Ceya Beauty Wellness Spa versteht sich als urbane Oase fürUnter «Work-Life-Balance» verstehen wir ein Das Highlight im Ceya Wellnes Beauty Spa ist ein Beauty- und Wellness- Erlebnis mitten inausgewogenes Verhältnis von Berufs- und Pri- das private Spa – hier ist Wellness ganz alleine Basel.vatleben. Jüngstens spricht man jedoch ver- oder zu zweit möglich. Das Wohlfühlerlebnis Traditionelle und natürliche Behandlungsver-mehrt von «Liefe Balance» da Beruf und Privat beginnt mit einem herzlichen Willkommens- fahren präsentieren sich hier in völlig neuer-Leben nicht getrennt sondern als ein ganzes drink in stimmungsvoller Atmosphäre und Form. Moderne Pflegerituale für äussere undund im Einklang betrachtet werden muss. Ziel ganz privat. Nach einer Regenwald-Dusche innere Harmonie helfen Ihnen Ihre Lebens-ist es die Elemente Arbeit, Kontakte, Gesund- gibt es im Dampfbad und Whirlpool Entspan- energie zu wecken.heit und Sinn im Einklang zu bringen und zu nung. Dazwischen kann man in den Ruhezo-halten. Wie sieht es denn bei Ihnen aus? nen relaxen. Eine sanfte Pflege – für den Kör- Dieses Angebot unterstützt Sie ihre Work-LifeDie «Arbeit» ist für die meisten Menschen der per und auch für die Paarbeziehung. Es steht Elemente im Einklang zu bringen und zu hal-höchste Zeitanteil und fordert tendenziell die dem Paar bei der Paarwellness nach einer An- ten! Überzeugen Sie ich selbst! CEYA Beauty Wellness Spa AUBERG 2 4051 Basel 061 261 55 65 info@ceya.ch – www.ceya.ch
  • 63. ERFOLG Factoring Ausgabe 4 Mai 2010 3710 Erfolgs-Bedürfnisse eines KMU können vonAVV-FACTORING® immer erfüllt werden gegenüber einem KMU hinaus, und versuchen tigkeit von Skonto-Erlösen nicht ausreichend. damit Zinsen für Bank-Kredite einzusparen. Sie verzichten z. B. auf einen Skonto-Erlös von Gerade ein KMU ist nicht darauf eingerichtet, 3 % bei Bezahlung innerhalb von 10 Tagen und neben seiner angestammten Professionalität nutzen lieber die 30 Tage Zahlungs-Ziel aus. auch noch «Bank ohne Zinsen» zu spielen. Dies Nach einer einfachen Berechnung stellen die- ist eine der Haupt-Ursachen, warum sich ein se 3 % – für 20 Tage früher zahlen – einen Zu- KMU gegenüber Lieferanten und Banken un- satz-Erlöse von ganzen 54 % p.a. (!) dar. Es ist gewollt und ohne eigenes Verschulden den- nicht einzusehen, warum auf diesen Zusatz- noch verschuldet. Erlös verzichtet werden soll, zumal durch Factoring die Liquidität für Früh-Zahlung ge- Liquidität hilft solche Hürden zu meistern, Lie- geben ist. feranten-Verbindlichkeiten und Bank-Schul- den abzubauen, womit eine deutliche «Ent- 8. Steigerung der Geschäfts-Rentabilität schuldung» des Unternehmens sichtbar wird Wenn einerseits z. B. Zins-Aufwendungen ge- und das Image gegenüber anderen Geschäfts- senkt und andererseits z. B. Zusatz-ErlöseWalter Forthuber wird von manchen Kommen- Freunden angehoben wird. durch Skonti wahrgenommen werden kön-tatoren als das «Urgestein des KMU-Factoring» nen, dann erfolgt eine deutliche Anhebungbezeichnet und ist der Gründer und Geschäftslei- 4. Eigen-Kapital-Wachstum der Geschäfts-Rentabilität. Wenn zugleich daster eines bereits 1975 gegründeten liechtensteini- Gerade in der heutigen Zeit, wo eine Unmen- Fremd-Kapital (Lieferanten-Verbindlichkeitenschen Factoring-Unternehmens ge an Gesetzen entsteht, die für einzelne und Bank-Schulden) zurückbezahlt wird – was Branchen manchmal kaum mehr förderlich eigentlich eine logische Konsequenz ist –Zur Zeit unserer Gründung – also vor 35 sind, ist es zur Existenz-Absicherung notwen- dann steigt die Geschäfts-Rentabilität prozen-Jahren – haben wir uns zu allererst Gedan- dig, Eigenkapital-RESERVEN zu bilden und tual nochmals an.ken gemacht, welche Erfolgs- und Finanzie- bereitzuhalten. Auch das kann man natürlichrungs-Bedürfnisse ein KMU hat. Deshalb nur, wenn man die Finanzierung eines KMU 9. Mahnen JA – Konflikte NEINhaben wir auch als erstes Factoring-Unter- nicht auf Kredit-Basis sondern auf Eigenkapi- Nicht zahlende Kunden müssen (!) gemahntnehmen für uns den Begriff KMU-FACTO- tal-Basis aufbaut. Und dies wiederum ist mit werden, aber Konflikte oder gar Kunden-Ver-RING® international registrieren lassen. der sogenannten Innen-Finanzierung durch ärgerungen sollten vermieden werden. Auch Factoring nahezu automatisch gegeben. das ist möglich, wenn das Mahn-System aus-Die 10 Erfolgs-Bedürfnisse sind in jedem gelagert ist. So werden etwaige Zahlungs-Factoring-Vertrag vorgesehen und diese Vor- 5. Rating-VERBESSERUNG gemäss BASEL II Aufschübe oder sonstige Probleme, die mitteile können daher automatisch auf jeden un- Wenn ein KMU eine gewisse Zeit erfolgreich der Nicht-Zahlung zu tun haben, zwischenserer Vertrags-Partner übergehen: von einem Factoring-Unternehmen partner- dem Kunden des KMU und dem Factoring- schaftlich begleitet (= finanziert) wird, dann Unternehmen gelöst und das KMU wird aus1. Liquidität muss das Rating zwangsläufig steigen. Bei ei- einem etwaigen Konflikt herausgehalten.Liquidität ist meist nicht eine Sache von nem etwaigen Kredit-Wunsch (z. B. Betriebs- Diese Methode führt seit Jahrzehnten zu ei-grossen Geld-Summen, sondern dass die mittel-Kredit) erhält ein KMU einen höhreren ner strategisch gezielten Kunden-Erhaltung!notwendigen Geld-Mittel, wenn sie ge- Kredit und vor allem auch die besseren Kredit-braucht werden, zur Verfügung stehen. Z. B. Konditionen (z. B. niedere Zinsen). 10. Möglichst keine Forderungs-Ausfälleam Monats-Ende jener Geld-Betrag, der für Forderungs-Ausfälle können, wenn sie durchdie pünktliche Bezahlung von Gehältern und 6. Verringerung des Aufwandes grössere Kunden verursacht werden (Klum-Löhnen notwendig ist. Die Zinsen eines Kredites mit fester Limite wer- pen-Risiko!) sehr existenz-bedrohlich sein. Ins- den über kurz oder lang zu Fix-Kosten. Beson- besondere wenn die Kapital-Reserven noch2. Finanzierung OHNE starre Limite ders betrüblich ist dies dann, wenn bei einem nicht genügend ausgebaut sind, darf ein KMUDie unter Punkt 1 beschriebene Liquidität kann Betriebs-Urlaub überhaupt keine geschäftli- ein solches Risiko nicht in Kauf nehmen. Durchnur dann stimmen, wenn die Finanzierung ge- che Aktivität entsteht, dennoch aber der Zins- einen Factoring-Vertrag, der dieses Risiko hin-nau auf die Umsatz-Veränderungen angepasst Aufwand anfällt. Factoring-Kosten sind varia- reichend abdeckt, kann dies vermieden werden.ist. Eine starre Kredit-Linie wird den «Rund- ble (!) Kosten. Im Falle eines Betriebs-UrlaubesLauf» eines KMU nicht gerade fördern können. können diese deshalb nicht entstehen, weil in Jeder AVV-FACTORING®-Vertrag beinhaltet die dieser Zeit auch kein Umsatz getätigt wird. Berücksichtigung dieser oben aufgeführten3. Schulden-Abbau Durch Umwandlung von Fix-Kosten in variable 10 Erfolgs- und Finanzierungs-Bedürfnisse.Leider wird oftmals ein KMU von grösseren Kosten setzt eine deutliche Aufwands-Einspa- Unsere auf KMU spezialisierte Unternehmens-Kunden «missbraucht»: Missbraucht für eine rung ein. Finanzierung ist gerade durch diese bewussteKredit-Gewährung ohne Verzinsung! Grosse Kombination besonders erfolgreich.(mächtige) Kunden zögern sehr oft bewusst (!) 7. Schaffung von Zusatz-Erlösen Walter Forthuberdas ursprünglich vereinbarte Zahlungs-Ziel Viele Unternehmen erkennen die hohe Wer- Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54
  • 64. ERFOLG Informatik Ausgabe 4 Mai 2010 39Einführung eines ERP-Systems(Enteprise Resource Planning) auf Open Source Basis herausgefunden werden, welche aufge- stellten Anforderungen bereits mit den Standardmodulen abgedeckt werden können, da individuelles Customizing zum Teil kostenintensiv sein kann. Im Weiteren sollte bereits hier auch berücksichtigt wer- den, durch welche IT-Dienstleistungsbe- triebe die zukünftige Open Source ERP Lö- sung implementiert und gewartet werden kann. 6. Vorauswahl: Durch die Überprüfung der einzelnen Open Source Software ERP-Syste- me anhand des ausgearbeiteten Pflichten- heftes kann in diesem Schritt eine erste Tria- ge stattfinden, damit in der letzten Phase max. noch 2 Programme im Rennen bleiben. 7. Definitiver Entscheid: In der letzten Pha- se werden noch die Unterschiede der ver-Benutzer, die eine umfassende betriebs- 1. Projektstart: Vor Beginn der Einführung bleibenden zwei Software Programmewirtschaftliche Anwendungssoftware (ERP- des ERP-Systems sind die entsprechenden bewertet. Ein persönlicher Eindruck der Be-Software) auf Basis Freier Software inner- Rahmenbindungen (Projektteam, Zeitplan, dienerfreundlichkeit, Technologie, Funktio-halb des Unternehmens einführen möch- Budget) sowie die zu avisierenden Ziele an nalität, Ausbaubarkeit etc. kann hierbeiten, erhalten im nachfolgenden Artikel das ERP-System festzulegen. durch eine persönliche Vorführung beieinen Leitfaden, wenn es um die Auswahl, 2. Informationsbeschaffung: Verschaffen dem allfälligen zukünftigen IT-Dienstleis-die Einführung und dem anschliessenden Sie sich anhand der einschlägigen Com- ter gewonnen werden. Zusätzlich könnenBetrieb einer auf Open Source basierten munities, über die entsprechenden Platt- auch Referenzkunden besucht werden.ERP-Lösung geht. formen sowie über allfällige Fachzeitschrif- Daraus erhalten Sie schlussendlich eine ten einen ersten Überblick an den verfüg- Gesamtbewertung, aufgrund welcher dasDas Angebot der klassisch lizenzierten Unter- baren ERP-Systemen, Technologien etc. Unternehmen einen definitiven Entscheidnehmenssoftware wird zunehmend ergänzt 3. Durchführung Prozessanalyse: Bekannt- fällen kann.durch lizenzkostenfreie ERP-Software, die ge- lich handelt es sich beim ERP-System im 8. IT-Dienstleister Auswahl: Damit dasrade für KMU Betriebe in der Schweiz aufgrund Grundsatz um ein System zur Unterstüt- ERP-System erfolgreich im Unternehmenihrer Flexibilität und des entsprechenden Kos- zung Ihrer Geschäftsprozesse. Damit die eingeführt werden kann sowie auch an-tenvorteils zu einer echten Alternative gewor- Formulierung der Anforderungen an das schliessend der entsprechende IT-Sup-den sind. zukünftige auf Open Source basierte ERP- port gewährleistet werden kann, muss System richtig gestellt werden können, ist die Seriosität des entsprechenden IT-Für welches ERP-System auf Open Source Ba- es notwendig, die bestehenden Unterneh- Dienstleister bewertet werden. Vorhan-sis soll sich das Unternehmen jedoch entschei- mensstrukturen und Unternehmenspro- dene Referenzbeispiele oder direkte Kon-den. Dies gehört sicher zu den schwierigsten zesse zu analysieren, zu hinterfragen und taktaufnahme mit anderen Firmen, woAufgaben und Entscheidungen für das Unter- zu dokumentieren. der IT-Dienstleister bereits Projekte reali-nehmen, da im Normalfall die Software wäh- 4. Erstellung des Pflichtenheftes: In Form siert hat, bilden eine sehr gute Grundla-rend 9 Jahren benützt wird und mit dem IT- eines entsprechenden Pflichtenheftes wer- ge. Im Weiteren sind auch die Ressour-Dienstleister eine langfristige Beziehung ein- den alle Anforderungen und Musskriterien cenverfügbarkeit sowie die Kontinuitätgegangen wird. dokumentiert. Die Anforderungen an die der Verantwortlichen zu prüfen. Ein brei-Der nachfolgend abgebildete Leitfaden soll zukünftige ERP-Software sollten entspre- tes Angebot an Dienstleistungen wie Be-den Entscheidungsträgern innerhalb des chend ihrer Bedeutung für das Unterneh- ratung, Betreuung, Schulung, Support-Unternehmens ein Hilfsmittel zur Verfügung men gewichtet werden. Folgende Kriterien Hotline, stetige Verfügbarkeit von Up-stellen, damit bei der Auswahl der entspre- sollten zusätzlich berücksichtig werden: dates und ein gutes Branchen Know-howchenden ERP-Software auf Open Source Ba- Technologien, Feedbackqualität der Com- sind weitere Indikatoren, welche zusätz-sis die richtige Auswahl getroffen werden munity, Breite der Community, Vorhandene lich in der Entscheidungsfindung zu be-kann. Partner der Open Source Lösung, Doku- rücksichtigen sind. mentationsqualität, Stand der Anpassun- Pascal ZenklusenAuswahl des ERP-Systems auf Freier gen an die gesetzlichen Vorgaben etc. Dipl. Betriebsökonom FHSoftware 5. Marktrecherche: Innerhalb der gezielten Geschäftsführer brain-tec AG (www.brain-tec.ch)Beim entsprechenden Auswahlverfahren emp- Marktrecherche soll unter den vorhande- Offizieller Partner von openERPfiehlt sich folgende Vorgehensweise: nen Open Source ERP Softwarelösungen Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54
  • 65. 40 ERFOLG Informatik Ausgabe 4 Mai 2010META10 bietet das Full-Service CloudComputing schon heute an… Full-Service Cloud Verantwortung für die gesamte Informatik les reibungslos funktioniert und immer auf Computing Flatrate übernimmt. dem neuesten Stand der Technik ist. für KMU mit 1–50 Ar- beitsplätzen. Falls etwas nicht funktioniert, wird das Pro- Auf der anderen Seite hat der Kunde eine Kos- blem ohne wenn und aber und ohne zusätzli- ten- und Leistungs- Optimierte Informatik und META10 bietet eine che Kosten gelöst. kann seine wertvolle Zeit für die eigenen Kern- Cloud Computing Fla- kompetenzen einsetzen. trate für Schweizer Ein für KMU zunehmend wichtiger werdendesAndreas Merz / CEO KMU. Das Auslagern Thema ist die Datensicherheit und lückenlose Die IT Welt wird mit Cloud Computing durch der kompletten Infor- Datensicherung. META10 DSP noch interessanter. Speziell klei-matik Infrastruktur wird bezahlbar und bein- ne und mittlere Unternehmen haben nun diehaltet einen Full-Service, der jegliche Aspekte Am Markt bereits erhältliche Outsourcing Möglichkeit, seine sorgenfreie Informatik di-einer Informatik-Landschaft umfasst. Angebote haben meist das grosse Manko, rekt aus der Steckdose zu beziehen. dass ein vollständiges Backup fehlt oder nurDas Rechenzentrum, Mail- oder Collaboration für kurze Zeit enthalten ist. Bei META10 DSP Erfahren Sie das Optimierungspotential IhrerServer, Storage oder spezifische Softwarelö- ist ein mehrstufiges Backup auf 10 Jahre ga- Informatik durch unseren kostenlosen META-sungen wie CRM, DMS oder BI sind heute gän- rantiert und bereits im Grundpaket enthal- CHECK. Andreas Merzgige Bestandteile einer Informatik Umgebung. ten. Selbst die Auslagerung in den Banksafe Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54Dazu kommt der Bedarf an Dienstleistung für ist enthalten.Fern- und OnSite Support sowie Beratung undConsulting. Damit bietet die META10 das Full-Bisherige Lösungen, wie IT Outsourcing, Saas Service Cloud(Software as a Service), ASP (Application Ser- Computing, wel-vice Providing), IT on Demand oder Cloud ches jegliche Lü-Computing, lassen viele Aspekte einer ganz- cken schliesst undheitlichen Informatik ausser Acht. somit die «rundumEine in der Praxis häufig auftretende Situation sorglos Informatik»ist das Hin- und Herschieben eines Problems für KMUs realisier-zwischen den verschiedenen Anbietern, z.B. barer macht.zwischen Netzwerkbetreuer und Softwarelie- META10 DSP ist zu-ferant. Der Kunde muss dabei beide Anbieter dem ein Win-Winbezahlen und zusehen, wie diese sich gegen- Geschäft mit einerseitig das Problem zuschieben. positiven Spirale. Der Anbieter selbstModerne Lösungen wie das META10 DSP lö- ist sehr interessiert,sen dieses Dilemma, indem der Anbieter die dass möglichst al-Anzeigen
  • 66. ERFOLG Reportage Ausgabe 4 Mai 2010 41Neue Kontakte dank innovativenKonzepten und Netzwerkplattformen teressierte Aussteller gibt es zahlreiche Mög- lichkeiten, sich in den verschiedenen Themen- bereichen zu präsentieren. Gemeinsam mit dem Schweizerischen KMU Verband organi- siert die SuiseEMEX einen KMU Business Park speziell für KMU’s. Dieser neue Park für KMU’s bietet eine ideale Plattform für die Präsentati- on von Produkten und Dienstleitungen, für SuisseEMEX`10 – Die B2B Fachmesse Kundenbindung und neue Geschäftskontakte. für Marketing, Kommunikation, Event Die Info zu den Messe-Highlights finden Sie und Promotion unter www.suisse-emex.ch. Datum: 24. – 26. August 2010 Den Besucher erwartet ein Mix von Ausstellern,SuisseEMEX‘10 – Die führende Schweizer die sich übersichtlich strukturiert in den drei Lokalität: Messe ZürichB2B Fachmesse für Marketing, Kommuni- Hauptbereichen MARCOM, EVENT und PROMO- CH-8050 Zürich-Oerlikonkation, Event und Promotion geht vom 24. TION innovativ und erlebnisreich präsentieren.bis 26. August 2010 in der Messe Zürich in Parallel zum Messegeschehen findet auf sechs Öffnungszeiten: Dienstag, den 24.08.10die vierte Runde. Ausgestellt werden Pro- thematisch unterschiedlich gestalteten Fach- 12.00 – 18.00 Uhrdukte und Dienstleistungen rund um die bühnen ein hochkarätig besetztes Kongresspro- Mittwoch, den 25.08.10Themen Marketing, Promotion, Werbemit- gramm statt. 80 Referenten informieren praxis- 09.00 – 18.00 Uhrtel, Event und Live Communication. Als nah über aktuellste Marketingthemen aus dem Donnerstag, den 26.08.10Mitglieder des Schweizerischen KMU Ver- ganzen Marketing-Mix und zeigen auf wohin 09.00 – 17.30 Uhrbandes profitieren Sie als Aussteller im die Reise im 2011 geht. Das ThemenspektrumKMU Business Park by SKV von attraktiven reicht von Online Marketing und Mobile Marke- Messebereiche:all-inklusive Standlösungen. ting, Social Media, Blog über Trends in der Wer- MARKETING mit folgenden Themen-Parks: bung, Datenschutz bis hin zu nachhaltigen Netzwerk Arena; Online-Die Vorbereitungen zur SuisseEMEX laufen auf Events und «günen» Meetings. Park; Startup Park by IFJ;Hochtouren und bereits jetzt haben sich rund SuisseRomande Park150 führende Unternehmen für eine Messe- Erwartet werden über 12000 Fachbesucher, KMU Business Parkbeteiligung an der SuisseEMEX entschieden. die auf der Suche nach zukunftsweisendenOb im Startup Park, im Online Bereich, im KMU Strategien, aktuellsten Trends und professio- EVENT mit folgenden Themen-Parks:Businesspark, im CRM oder Promotionbereich nellem Know-how in Sachen Marketing und Seminar, Kongress Incentive Park;– für jedes Unternehmen der Marketing-, Kom- Kommunikation sind und die SuisseEMEX als Entertainment-Parkmunikation-, Event- und Promotion-Branche Schweizer Businessplattform für neue Kontak-bietet die SuisseEMEX attraktive Themenparks te und ihr persönliches Networking besuchen. PROMOTIONund Messebereiche für eine gezielte und er- Julia Hartungfolgreiche Unternehmenspräsentation. Für in- Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54 Highlights: • 400 Aussteller aus dem In- und Ausland • Themenparks mit integrierten Foren undAnzeigen Expertenschulungen • Top Keynotes und Impulsreferate • Special Interest Guided Tours • News-Flash und live MediaCorner Werden Sie Partner • Networking Events und Kommunikation • Online Networking Portal für am Stand des Kontaktanfragen und Termine Schweizerischen KMU Verbandes und profitieren Sie von Veranstalter: einer grossen EMEX Management GmbH, Medien- und Messepräsenz. Lindenbachstrasse 56, CH-8006 Zürich Tel: +41 44 366 61 11, Fax: +41 44 366 61 29 Alle Infos dazu auf www.kmuverband.ch Ein Unternehmen der Wigra Gruppe und der unter SuisseEMEX Celebrationpoint AG Alle weiteren News und Informationen finden Sie unter www.suisse-emex.ch.
  • 67. 42 ERFOLG Reportage Ausgabe 4 Mai 2010DocuWin dat zur Erstellung von Normen. Diese liefern dem Hersteller wichtige Informationen, wie 5. Ausschalten des Risikos oder Vorsehen von Schutzmassnahmen unter Berücksichti- die Richtlinien-Anforderungen in der Praxis gung der Grundsätze für die Integration derGmbH im Detail umzusetzen sind. Die Anwendung von Normen ist übrigens nicht zwingend. Sicherheit gemäss RL 2006/42/EG Annex I Punkt 1.1.2. Hersteller sind in jedem Falle gut beraten, harmonisierte Normen bei der Entwicklung Wie geht man bei der Durchführung einerDie technische Dokumentation spielt im eines bestimmten Produkts zu berücksichti- Risikoanalyse vor?freien Warenverkehr innerhalb der EU eine gen. Denn solche Normen lösen bei der An- Das Zauberwort heisst, wie vorstehend erläu-zentrale Rolle. Sie ist die entscheidende Vo- wendung automatisch die sogenannte »Ver- tert, die Anwendung harmonisierter EN-Nor-raussetzung für das Anbringen des CE-Zei- mutungswirkung« aus. Das bedeutet, dass im men. Seit 2009 ist hierfür die EN ISO 14121-1:chens. Profunde und präzise Kenntnisse der Falle eines Personenschadens, verursacht 2007 anzuwenden. Sie legt die AnforderungenHarmonisierungsrichtlinien und der Nor- durch ein fehlerhaftes Produkt, der Hersteller an die Risikoanalyse fest. Die zu berücksichti-mung sind die Grundlagen, die das Erstel- einen grösseren Schaden für sein Unterneh- gen Risiken selbst sind in der EN ISO 12100-1len der technischen Dokumentation über- men abwenden kann, falls er den Nachweis beschrieben und gelten für sämtliche Maschi-haupt ermöglichen. erbringen kann, dass bei der Entwicklung nen. Vorzugsweise sollten sich an deren harmonisierte Normen berücksichtigt wur- Durchführung mehrere Personen beteiligen,Die Bedeutung der Dokumentation den. welche unterschiedliche Erfahrungen undinnerhalb der technischen Standpunkte einbringen sollen.Harmonisierungsrichtlinien der EU. Die RisikoanalyseDie technischen Harmonisierungsrichtlinien Der Risikoanalyse kommt bei der Entwicklung Die Betriebsanleitungder EU legen nicht nur die grundlegenden Si- eines Produkts stets eine grössere Bedeutung Die wichtigste Vorarbeit für die Erstellung dercherheits- und Gesundheitsanforderungen zu. Einen Beweis, dass dem so ist, zeigt die Betriebsanleitung ist die Durchführung der Ri-(GSGA) für technische Einrichtungen fest, son- neue Maschinenrichtlinie RL 2006/42/EG. Die sikoanalyse. Alle eruierten Restrisiken werdendern in besonderem Mass auch an die techni- Richtlinie schreibt vor, dass der Hersteller bei in der Betriebsanleitung festgehalten. Siesche Dokumentation. Einerseits dient die Do- Konstruktion, Planung und Bau einer Maschi- muss den gesamten Lebenszyklus eines Pro-kumentation zum Nachweis der Einhaltung ne die folgenden Grundsätze der Risikobeur- dukts -vom Auspacken und Montieren bis hinder GSGA, die in den Anhängen zu den ent- teilung und Risikominderung zugrunde legen zur Entsorgung- abbilden. Die Betriebsanlei-sprechenden EU-Richtlinien festgelegt sind, muss: tung soll so gestaltet sein, dass sie für die vor-andererseits dienen sie dazu, dem Betreiber 1. Bestimmung der Grenzen der Maschine be- gesehene Leserschaft verständlich ist und kei-oder Anwender wichtige Informationen für züglich ihrer bestimmungsgemässen Ver- ne Zweifel über deren Inhalte aufkommen.den sicheren Gebrauch des Produkts zu ge- wendung unter Berücksichtigung des vor- Grafische Elemente, wie Bilder, Grafiken, Tabel-ben. hersehbaren Missbrauchs len, etc., tragen wesentlich dazu bei, die Les- 2. Ermittlung der von der Maschine ausgehen- barkeit zu verbessern.Bedeutung der internationalen Normung den Gefährdungen und der damit verbun-Es gilt der Grundsatz, dass die technischen EU- denen Gefährdungssituationen Die Durchführung von Risikoanalyse und dieRichtlinien die Anforderungen festlegen, was 3. Abschätzung der Risiken unter Berücksichti- Erstellen der gesetzeskonformen Dokumenta-zur Entwicklung und Herstellung eines techni- gung der möglichen Schwere der Verletzun- tion gehören zu den Kernkompetenzen derschen Produkts in Bezug auf die GSGA getan gen oder Gesundheitsbeeinträchtigungen DocuWin. Unabhängig davon, ob es sich beimwerden muss. und der Eintrittswahrscheinlichkeit bezo- Produkt um eine Maschine gemäss Maschi- gen auf das betrachtete Risiko nenrichtlinie RL 2004/42/EG oder um ein GerätDie EU-Kommission als Herausgeberin der 4. Bewertung des Risikos, um die Notwendig- gemäss der ATEX-Richtlinie 94/9/EG handelt,Richtlinien erteilt den internationalen Nor- keit von Massnahmen der Risikominderung wir helfen Ihnen weiter. Ernst Hornmengremien (CEN und CENELEC) das Man- zu ermitteln Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54Anzeigen
  • 68. Der SKV unterstützt und fördert Kleinunternehmen in Handel, Produktion und Dienstleistung. Der SKV un-terstützt KMUs, durch ökologisch und soziale Dienstleistungen und Produkte neue Wachstumschancen zurealisieren. Die Messe Lifefair – DIE Schweizer Nachhaltigkeitausstellung – bietet in Zusammenarbeit mit demSKV eine einzigartige Plattform, um Produkte und Dienstleistungen einem sehr interessierten und solventenPublikum und der Fachwelt zu präsentieren sowie neue Impulse fürs Marketing zu holen. Der SKV lädt seineMitglieder am Gemeinschaftsstand teilzunehmen. Dieser ermöglicht a) massgeschneiderte individuelle Prä-sentationen und b) die Nutzung der grosszügigen Bar, um Gäste zu verköstigen und um Kontakte zu knüp-fen und aufzufrischen sowie Kundenanlässe durchzuführen.mitmachen lohnt sich! am 24.–26.9.2010Anmeldung für die Teilnahme am Gemeinschaftsstand«Park der nachhaltigen KMU» des SKV. für eine Fläche von 6 m2 zum Preis von CHF 4500.– exkl. Mwst. für eine Fläche von 9 m2 zum Preis von CHF 6200.– exkl. Mwst. für eine Fläche von 12 m2 zum Preis von CHF 7600.– exkl. Mwst.Inbegriffen bei allen Standgrössen: Fläche, Teppich, Messestandbau, Beschriftung, Beleuchtung, Stroman-schluss, Einschreibegebühr, Reinigung, Abfallentsorgung, Bewachung, Strom. Zusätzlich bei 6 m2: Besprechungstisch und zwei Stühle Zusätzlich bei 9 m2: Besprechungstisch und zwei Stühle Zusätzlich bei 12 m2: Besprechungstisch und vier Stühle, Tischvitrine, Schrank abschliessbarDer von allen Ständen benützbare und vom SKV betriebene Barbereich ist wie folgt ausgestattet:• Zwei Clubtische mit je 4 Stühlen• Bartheke aus drei Elementen• Zwei Prospektständer Folgende Dienstleistungen/Produkte• Vier Pflanzen möchten wir präsentieren:• Kaffeemaschine• Lager mit vier Regalen, Garderobe, KühlschrankFirmaName, VornameFunktionAdresseMailTel. Nr.Ort / Datum Stempel und rechtsverbindliche UnterschriftBitte faxen Sie das Formular zurück an folgende Fax Nummer 044 780 61 76Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Lifefair 2010.
  • 69. 44 ERFOLG Reportage Ausgabe 4 Mai 2010Persönlichkeits- und Leadershiptrainings mit dem THS-Zyklus«Durch KreativiTAT zum fliessenden Erfolg»Thomas Schauffert Sybille MarseilerWie können Sie mit den vielen Anforderun- eine hohe Selbstkompetenz und gleichzeitig tionsfähigkeit, Flexibilität und Durchlässigkeit.gen und Einflüssen unserer heutigen Zeit eine grosse Sozialkompetenz. 2. Ruhefreudig und aktiv umgehen? Woher kommt Durch die Kraft der Klänge und über mentaleIhre persönliche Kraft um immer wieder of- THS-music, Thomas Schauffert und Sybille Methoden/Konzentration kommen wir in diefen zu sein und neue Taten in Gang zu set- Marseiler haben in detaillierter Entwicklungs- Ruhe und Gelassenheit.zen? Was brauchen wir an Unterstützung in arbeit den THS-Zyklus formuliert und setzen 3. Fokuseiner Zeit rasanter Veränderungen, in der diesen kraftvoll in ihren Seminaren ein. Inspiriert im offenen Raum der Stille fokussie-weder der Cashflow noch die eigene Arbeit In den Persönlichkeits – und Leadershiptrai- ren wir bewusst unsere nächsten Aktionen.gesichert scheint? nings von THS-music fliessen die Erfahrungen 4. KreativiTAT und Aktion der Coaches aus Unternehmertum, Manage- Wir hören voll Vertrauen auf unsere innerenDie Seminare von THS-music gehen vom Self- ment, Pädagogik, Theaterpädagogik, Natur- Impulse und setzen diese mutig in KreativiTATEmpowerment durch Kreativität aus. wissenschaften, Musik, Komposition und Men- um.Gefragt ist der Umgang mit tiefgreifenden Ver- talcoaching zu einem ganzheitlichen, interdis- 5. Kommunikationänderungen, verschiedensten Einflüssen und ziplinären Ansatz zusammen und setzen ganz Mit humorvollen Übungen unter AnwendungStressfaktoren auf möglichst kreative Art. persönliche, essentielle Impulse für die Teil- von Körpersprache, Stimme und Musik trainie-Die zunehmende Herausforderung und Belas- nehmer. ren wir, auf direkte und authentische Weise zutung im Kerngeschäft, die rasante Weiterent- kommunizieren und dadurch einen konstruk-wicklung der Medien und der souveräne Um- Der THS-Ansatz: tiven und inspirierenden Austausch aufzubau-gang damit, die Forderung nach steter persön- 1. Oeffnung/ Wahrnehmung en auf der «Bühne» des Lebens.licher Weiterentwicklung und das Finden einer Anhand von Elementen aus Schauspieltrai- Thomas Schauffertganz individuellen «Life-Balance» verlangen ning und Musik vergrössern wir unsere Reak- Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54Anzeigen
  • 70. ERFOLG Gesundheit Ausgabe 4 Mai 2010 47Herzlich Willkommenin der Oase! Aktuell! Für Firmen und Sie ein Stück auf Ihrem Weg zu mehr Wohlbe- Menschsein, und da wir alle aus Sexualität ent- Banken / KMU finden zu begleiten. standen sind ist sie der Schlüssel dazu zu sich und seinen Gefühlen zurück zu finden. Der Massageservice an Ih- Oase der Entspannung rem Arbeitsplatz, mit pro- Werdegang und Entwicklung In einem warmen und freundlichen Ambiente fessionellem Equipment Im Jahr 2006 wurde die Oase der Entspannung werden Sie begrüsst, bei einem Getränk die und Schweizer Qualitäts- gegründet, ich begann in einer Gemein- ersten Erlebnisse erzählt und so die Erfahrung produkten; wie das funk- schaftspraxis in Schlieren und wechselte dann des Kunden analysiert.Susanne Derrer tioniert? 2007 nach Suhr in den Aargau, um mich an- schliessend Anfang 2008 in Siebnen definitiv Da ich nun intuitiv weiss, wo er gefühlsmässigGanz einfach: Informieren Sie sich unter: für die nächsten paar Jahre nieder zu lassen. steht, kann ich ihn an diesem Ort abholen undwww.oasederentspannung.ch behutsam an seine eignen Empfindungen he-Terminvereinbarung unter: Wie immer wenn man an einen neuen Ort ranführen, dabei darf das Spiel mit der Lustsusannederrer@yahoo.de kommt, muss man neue Kundschaft gewinnen nicht fehlen, schliesslich ist sie ein Geschenk076 475 11 16 und das braucht bekanntlich Zeit; nach einem um uns Freude zu bereiten. harzigen Beginn von 1.5 Jahren mit Neben-Ich freue mich Sie als Gast in meiner Oase be- jobs, sind nach viel Arbeit und Weiterbildung So entsteht eine Welle der Lust, welche immergrüssen zu dürfen! nun doch ein paar Kunden regelmässig in mei- höher schwingt und so bis zu multiplen Or- ner Praxis. gasmen führen kann. Ziel ist es möglichst lan-Zur Person Dank der bestandenen Anerkennungsprü- ge diese Energie im Körper zu haben und in je-Seit 4 Jahren arbeite ich selbständig als Dipl. fung im Jahr 2009 habe ich nun die Möglich- dem Winkel seines Körpers spürbar zu ma-Masseurin und Eidg.dipl Diätköchin/ ERB IKP in keit meiner Kundschaft auch die Abrechnung chen; erst eine Dauer ab 1 Stunde ermöglichteigener Praxis. Ich arbeite nach strengen ethi- für die Krankenkasse anzubieten. es diese Tiefe im Orgasmus zu entwickeln. Aus-schen Richtlinien, welche von einem tiefen ge- ser man hat schon Erfahrung, dann lässt sichgenseitigen Respekt ausgehen. Praktisch zeitgleich ist mein Projekt gewach- dieses Gefühl wesentlich schneller heranfüh- sen, da es die ergänzenden Teile des Men- ren und länger geniessen.In einem ausführlichen Erstgespräch legen wir schen berührt – eine ideale Ergänzung zumgemeinsam die von Ihnen gewünschten Ziele Angebot der Oase. Das Fazitfest. Dass es dabei immer um Sie und Ihre Ge- Das Projekt nennt sich Art of Senses und dient Man hat einen wunderschönen Orgasmus, istsundheit geht, ist selbstredend. Darum ist auch der Entwicklung der Sinne im wahrsten Sinne entspannt und hat noch lange diese positivedas Gesundheitskonzept, welches wir erarbei- des Wortes, angefangen beim Gaumen über Energie, da sie nicht wie beim sexuellen Akt inten, immer individuell auf Sie zugeschnitten. die Nase bis hin zur Haut, unserem grössten kurzer Zeit entleert wird.Im Zentrum stehen Sie und Ihre Gesundheit. Sinnesorgan.Meine Kenntnis in Anatomie, Physiologie und Dieses Angebot ermöglicht es sowohl Män-Pathologie helfen dabei herauszufinden, was Art of Senses beinhaltet die Kunst der Berüh- ner als auch Frauen, ihre persönliche Sexuali-der Körper mit den angezeigten Symptomen rung, des Tantra und der Orgasmuslehre. Dabei tät besser zu erfahren und auch tiefer zu spü-zu erreichen versucht. Ich freue mich darauf, geht es um Wertschätzung gegenüber seinem ren, dadurch können auch Wünsche an den Partner an die Oberfläche kommen, welcheAnzeigen nun eine persönliche Argumentation erhal- ten. Für Paare ist es DIE Tiefe, welche durch das Ri- tual dem Partner seine vollumfängliche Auf- merksamkeit schenkt und ihm bewusst macht, wie sehr er sie begehrt und wie sehr sie ihn be- gehrt, und das mit einem sinnlichen Verwöhn- Programm, welches den ganzen Körper mit einschliesst. Körper, Geist, Herz, Seele Ihr Partner in den Bereichen Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, be- suchen Sie meine Homepage unter : Ernährungsberatung und Nahrungsergänzungs-Produkten www.artosenses.ch Sie sind herzlich Willkommen! Susanne Derrer Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54
  • 71. 48 ERFOLG Rechtsberatung Ausgabe 4 Mai 2010Mehrwertsteuer im NahrungsmittelsektorDie von der GastroSuisse gestartete Unter- Die heutige gesetzliche Regelung sieht vor, Kochen, Erwärmen, Mixen, Rüsten und Mi-schriftensammlung zu den unterschiedli- dass Lieferungen von Ess- und alkoholfreien schen von Nahrungsmitteln zu verstehen.chen Mehrwertsteuersätzen im Nahrungs- Trinkwaren bei einem Verkauf «über die Gasse» Das blosse Bewahren der Temperatur kon-mittelsektor lädt zu einem Blick auf die bzw. an einem Imbissstand («Take away») dem sumbereiter Nahrungsmittel gilt nicht als Zu-Rechtslage ein: reduzierten Mehrwertsteuersatz von 2,4 % un- bereiten. Das Anrichten von Speisen auf Tel- terliegen. Wird eine Mahlzeit an einen vom lern, das Bereitstellen von Buffets, das DeckenDie Mehrwertsteuer ist im Bundesgesetz vom Kunden gewünschten Ort ohne jede weitere und Abräumen von Tischen, das Bedienen2. September 1999 über die Mehrwertsteuer Zubereitung oder Servierleistung ausgeliefert, der Gäste etc. ist als Servierleistung zu wer-(MWSTG) sowie der Verordnung zum Bundes- gilt ebenfall der reduzierte Satz.Wird hingegen ten. Reine Hauslieferungen unterliegen da-gesetz über die Mehrwertsteuer vom 29. März ein Nahrungsmittel im Rahmen von gastge- gegen dem reduzierten Steuersatz.2000 (MWSTGV) geregelt. Sie ist eine Konsum- werblichen Leistungen abgegeben, gilt dersteuer, die von den steuerpflichtigen Unter- Normalsteuersatz von 7,6%. Diese Unterschei- Mit der Revision des Mehrwertsteuergeset-nehmen auf dem Umsatz geschuldet wird. dung führt immer wieder zu Abgrenzungspro- zes wurde auch klargestellt, dass Nahrungs- blemen. Das Gesetz definiert die gastgewerbli- mittel (ausgenommen alkoholische Geträn-Gemäss dem heutigen Mehrwertsteuerge- che Leistung einerseits als die Abgabe von ke), die in Verpflegungsautomaten angebo-setz gelten im Nahrungsmittelsektor drei Nahrungsmitteln, wenn für deren Konsum an ten werden, generell zum reduziertenverschiedene Steuersätze: der Normalsteu- Ort und Stelle besondere Vorrichtungen zur Steuersatz zu versteuern sind. Damit sollenersatz von 7,6 % auf Gastronomiedienstleis- Verfügung stehen. Das massgebende Unter- gemäss der Botschaft des Bundesrats lang-tungen, der Sondersatz von 3,6 % für Beher- scheidungskriterium in der Praxis ist in der jährige komplizierte Abgrenzungsproblemebergungsleistungen inkl. Abgabe eines Früh- Regel das Vorhandensein einer Konsumati- gelöst werden. Bei Verpflegungsautomatenstücks (bis 31. Dezember 2013) sowie der onsmöglichkeit an Ort und Stelle. Als solche werden in der Regel neben dem automati-reduzierte Steuersatz von 2,4 % auf Nah- gelten namentlich Tische, Stühle, Bänke, The- sierten Verkauf keine weiteren Leistungenrungsmittel (Ess- und Trinkwaren ohne alko- ken und dergleichen. Ob diese Einrichtungen wie Bedienung, Beratung usw. erbracht.holische Getränke). Im Jahr 2011 wird die dem Leistungserbringer gehören oder ihmMehrwertsteuer zur Sanierung der Invali- von einem Dritten zur Verfügung gestellt Liegen gleichzeitig Umsätze aus gastgewerb-denversicherung (IV) angehoben. Der für Le- wurden, spielt keine Rolle. Sitzgelegenheit in lichen Leistungen, steuerbar zum Normaltarif,bensmittel geltende Satz von 2,4 % steigt auf Bahnhofunterführungen oder Einkaufszen- und Verkäufen über die Gasse, steuerbar zum2,5 %, der Normalsatz von 7,6 % auf 8,0 % tren, die lediglich zum Ausruhen gedacht reduzierten Satz, vor, müssen geeignete orga-und der Sondersatz für die Beherbergung sind, galten in der bisherigen Praxis der Eid- nisatorische Massnahmen getroffen werden,von 3,6 auf 3,8 %. Die Idee hinter dem redu- genössischen Steuerverwaltung nicht als so dass anhand von Belegen festgestellt wer-zierten Satz für bestimmte Güter ist, dass vor Konsumationsmöglichkeit. Eine gastgewerb- den kann, ob eine gastgewerbliche Leistungallem Haushalte oder Personen mit geringen liche Leistung, die zum Normalsteuersatz be- oder ein Verkauf zum Mitnehmen bzw. eineEinkommen steuerlich entlastet werden, da steuert wird, liegt auch vor, wenn der Leis- Auslieferung stattgefunden hat.sie einen grösseren Budgetanteil für diese tungserbringer die Nahrungsmittel beim Michael Rutz ist Rechtsanwalt beiGüter des täglichen Gebrauchs verwenden Kunden oder bei der Kundin zubereitet be- Küng Rechtsanwälte in Gossau SG.als Haushalte oder Personen mit hohen Ein- ziehungsweise serviert. Unter dem Begriff Zu- Er befasst sich u.a. mit Fragen deskommen. bereiten ist gemäss dem Verordnungsgeber Verwaltungs- und SteuerrechtsAnzeigen AKTIV BERATUNGS – GMBH – FELDSTRASSE 80 – 8180 BÜLACH TEL. +41 44 860 38 80 – FAX +41 44 860 38 88 MAIL: kmu@aktivberatungs-gmbh.ch
  • 72. ERFOLG Rechtsberatung Ausgabe 4 Mai 2010 49Die deutsche Umsatzsteuer im sem Regeltarif unterliegen, es sei denn, die betreffende Lieferung oder Leistung unter- liegt einem anderen Steuertarif (ermässigterNahrungsmittelsektor Tarif nach § 12 Absatz 2 UStG). Der ermässig- te Steuertarif beträgt 7 Prozent. Die Privilegierung des Hotelgewerbes oderDie von der GastroSuisse gestartete Unter- telier Pauschalangebote an, zum Beispiel Über- der Campingplatzbetreiber durch das Wachs-schriftensammlung zu den unterschiedli- nachtung mit Frühstück zu Euro 120,00, dann tumsbeschleunigungsgesetz führte zu einerchen Mehrwertsteuersätzen im Nahrungs- wird es kompliziert. Nach den Vorgaben der Aenderung und Ergänzung des § 12 Absatz 2mittelsektor lädt zu einem Blick über den deutschen Finanzverwaltung muss dann die UStG. So unterfallen folgende LieferungenRhein ein: Preiskalkulation des Unternehmers herangezo- und Leistungen – keine vollständige Aufzäh- gen werden, welcher Teil des Preises auf die lung, sondern nur Beispiele – dem ermässigtenNach Art. 5 des Gesetzes zur Beschleunigung bloße Beherbergung, und welcher auf die Zu- Steuersatz:des Wirtschaftswachstums vom 22.12.2009 satzleistung (Frühstück) entfällt. Bis zum • die Lieferung von Lebensmitteln: man zahltunterliegen dem ermäßigten Steuersatz von 31.12.2009 galt für solche – nunmehr umsatz- also bei «Aldi» oder «Lidl» zum Beispiel nur 7sieben Prozent nach § 12 Abs. 2 Nr. 11 UStG ab streuerbegünstigte – Leistungen der «norma- Prozent Umsatzsteuer. Entsprechendes gilt01.01.2010 die Vermietung und Verpachtung le» Umsatzsteuersatz von 19 Prozent. beim Kauf von Lebensmitteln im Hofladenvon Wohn- und Schlafräumen, die ein Unter- eines landwirtschaftlichen Betriebes; sowienehmer zur kurzfristigen Beherbergung von Das deutsche Umsatzsteuerrecht ist heute de • seit dem 01.01.2010 die Beherbergung inFremden bereithält, sowie die kurzfristige Ver- facto europäisches Recht, da die Rechtsset- einem Hotel nach Art. 5 Nr. 1 Wachstums-mietung von Campingflächen. Dies gilt je- zung der Europäischen Union das deutsche förderungsgesetz.doch nicht, wie die Finanzverwaltung in di- Umsatzsteuerrecht durch die Umsetzung die-versen Schreiben klargestellt hat, für Leistun- ser Rechtssetzung in das nationale Recht un- Soweit also eine Lieferung oder Leistunggen, die nicht unmittelbar der Vermietung mittelbar bestimmt. nicht unter die Ausnahmen des § 12 Absatz 2dienen, auch wenn diese Leistungen mit dem UStG fällt, gilt der Regelsteuertarif nach § 12Entgelt für die Vermietung abgegolten sind. Der deutschen Umsatzsteuer unterliegen die Absatz 1 UStG. Also: der «Döner» an der Dö-Nach der Gesetzesbegründung umfasst die Umsätze, d.h. Lieferungen und Leistungen, die nerbude kostet 19 Prozent Umsatzstreuer, dieSteuersatzermäßigung sowohl die Umsätze ein Unternehmer im Inland gegen Entgelt im Zeitschrift am Bahnhofskiosk – wenn die ent-des klassischen Hotelgewerbes als auch kurz- Rahmen seines Unternehmens erbringt, vergl. sprechenden Voraussetzungen erfüllt sind –fristige Beherbergungen in Pensionen, Frem- § 1 und § 3 UStG, sog. «steuerbare Umsätze». dagegen nur 7 Prozent. Der Kinobesuch kos-denzimmern und vergleichbaren Einrichtun- Mit «Leistungen» sind auch Dienstleistungen tet unter den Voraussetzungen des § 12 Ab-gen sowie die kurzfristige Überlassung von gemeint, steuerbar sind also nicht nur der Ver- satz 2 UStG 7 Prozent.Campingflächen. kauf von bestimmten Sachgütern, sondern auch die Vermietung eines Hotelzimmers, die Wer Waren oder Dienstleistungen nachVon der Privilegierung nicht erfasst werden die Tätigkeit eines Rechtsanwalts, so auch die Ver- Deutschland liefert, tut gut daran, genau ab-Verpflegung, insbesondere das Frühstück, der mietung von Hotelzimmern oder die Bewir- klären zu lassen, welche Teilleistungen wie zuZugang zu Kommunikationsnetzen (insbeson- tung von Gästen in einem Restaurant usw. deklarieren und zu besteuern sind.dere Telefon und Internet), die TV-Nutzung, die Fritz J. Becker ist Rechtsanwalt mit deutschemGetränkeversorgung aus der Minibar,Wellness- Das deutsche Umsatzsteuerrecht kennt nach Anwaltspatent und arbeitet bei derangebote, die Überlassung von Tagungsräu- § 12 Absatz 1 UStG einen Regelsteuersatz, Küng Rechtsanwälte GmbH Zug.men sowie sonstige Pauschalangebote, auch der zur Zeit 19 Prozent beträgt. Dies bedeu- Er befasst sich insbesondere mitwenn diese Leistungen mit dem Entgelt für die tet, dass nach dem Gesetz grundsätzlich alle grenzüberschreitenden Rechtsfragen.Beherbergung abgegolten sind. Bietet ein Ho- Lieferungen und Leistungen (§ 3 UStG) die- Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54Anzeigen
  • 73. 50 ERFOLG Rechtsberatung Ausgabe 4 Mai 2010Enterbung: einfacher gesagt als getanIn mancher Familie gibt es ein schwarzes Ratsam ist auch das Aufführen von Beweis- • gerichtliche Auseinandersetzung zwischenoder zumindest graues Schaf. Häufig ist mitteln, welche den Enterbungsgrund doku- Erblasser und Erbe.auch der Fall, dass Ehepaare in einem lang- mentieren.wierigen Scheidungsverfahren stecken Zu bedenken bleibt, dass das Verteilen vonund dabei um Unterhaltszahlungen und Doch welche Gründe berechtigen nun den Denkzetteln auf das eigene Ableben hin demgüterrechtliche Ansprüche kämpfen. Gera- Erblasser zur Enterbung? Klar ist, dass nicht je- postmortalen Familienfrieden kaum zuträg-de diese Ehegatten tun sich schwer mit dem des unerwünschte Verhalten eine Enterbung lich ist. Was dem Enterbten entzogen wird,Gedanken, dass der nunmehr ungeliebte rechtfertigt. Das Gesetz nennt als Enterbungs- kommt einem anderen Erben zu und Konflik-Ehepartner bis zur Rechtskraft der Schei- gründe schwere Straftaten gegen den Erblas- te zwischen sind damit vorprogrammiert.dung erbberechtigt bleibt. ser oder eine ihm nahe verbundene Person, oder schwere Verletzung familiärer Pflichten PräventiventerbungVerfügungsfähigkeit und Pflichtteil (Art. 477 ZGB). Ist ein Erbe überschuldet und bestehen Verlust-Jeder Erblasser ist grundsätzlich frei seine Er- scheine, kann das Familienvermögen teilweiseben selber zu bestimmen. Grenze dieser Frei- Die Gerichtspraxis beurteilt eine angefochte- gesichert werden, indem die Hälfte seinesheit ist indessen das Pflichtteilsrecht naher An- ne Enterbung immer anhand der Umstände Pflichtteils dessen Nachkommen zugewendetgehöriger. Dazu gehören der Ehegatte, die Kin- des konkreten Falles , den Sitten und Anschau- wird. Die Präventiventerbung bezweckt dender und wo keine Kinder vorhanden sind die ungen des betreffenden Personenkreises und teilweisen Vermögensschutz vor Gläubigern.Eltern. Ein Pflichtteilsrecht der Geschwister be- würdigt auch das Verhalten des Erblassers sel-steht seit längerem nicht mehr. Der Pflichtteil ber. Wird ein überschuldeter Erbe komplett ent-errechnet sich als Bruchteil des gesetzlichen erbt, können sich die Konkursverwaltung oderErbteils. Hat ein Ehepaar beispielsweise Kinder, Von der Praxis anerkannt wurden: Gläubiger, welche Verlustscheine besitzen, zurbeträgt der Pflichtteil des anderen Ehegatten • umfangreiche Veruntreuungen, aufwendi- Wehr setzen. Sofern der Erbe seinen Pflichtteil2/8 des Nachlasses. Neben dem ebenfalls zu ger Lebenswandel und betrügerisch aufge- nicht selber mit Herabsetzungsklage geltendberücksichtigenden Pflichtteil der Kinder von nommenes Darlehen, welche finanzielle macht, können dies die Gläubiger an seiner3/8 verbleibt dem Erblasser so eine frei verfüg- Notlagen verursachten; Stelle tun, sofern dies zur Deckung der Forde-bare Quote von 3/8. Nur in diesem Umfang • Unterschlagen eines Darlehens in einer Erb- rungen erforderlich ist.kann er andere Erben einsetzen, Vermächtnis- teilung;se ausrichten oder einzelne Erben begünsti- • ungerechtfertigt erhobene Strafanzeige; Will man trotz bestehender Verlustscheine ei-gen. • wiederholt angezweifelte Vaterschaft trotz nes Erben doch nicht zum Mittel der (teilwei- gegenteiligem Gutachten; sen) Enterbung greifen und steht eine Erb-Strafenterbung • mehrfacher Ehebruch sowie Verlassen von schaft in Aussicht, lohnt es sich, vorsichtig ab-Der Pflichtteil kann nur geschmälert oder Ehemann und drei schulpflichtigen Kindern. zuklären, ob nicht ein aussergerichtlicherganz entzogen werden, wenn ein gesetzli- Nachlassvertrag mit sämtlichen Gläubigerncher Enterbungsgrund vorliegt. Dieser muss Von der Praxis verneint wurde die Enter- abgeschlossen werden kann oder die Verlust-in der letztwilligen Verfügung ausdrücklich, bung bei: scheine vergünstigt zurückgekauft und ge-genau und detailliert genannt werden, an- • Beschimpfung und einfacher Ehrverletzung; löscht werden können. Marius Bremsonsten die Enterbung anfechtbar ist. • Kontaktabbruch (Grenzfall); Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54Anzeigen Tipp: Kostenlose telefonische Erstberatung Unter der Telefonnummer 0844 66 88 00 (normaler Festnetztarif ) bietet der Ver- band Erbrecht Schweiz zu Bürozeiten in der gesamten Schweiz kostenlose Erstbe- ratung in erbrechtlichen Belangen. Beim Verband Erbrecht Schweiz handelt es sich um ein Engagement von ausge- wiesenen Erbrechts-Spezialisten mit Ge- schäftsstellen in Affoltern am Albis, Basel, Bern, Brig, Kriens, Langenthal, Lausanne, Lugano, Luzern und Wil.
  • 74. ERFOLG Informatik Ausgabe 4 Mai 2010 51Ihren Bedürfnissen das passendeUmfeld bieten • Terminverwaltung • Lagerbuchhaltung (standard) mit Stücklis- ten • Projektverwaltung (standard) • Leistungserfassung (standard) Ist in 3 Produkteversionen, • lite • standard • professionalerhältlich, je nach Anforde-In der heutigen Zeit ist es nicht mehr mög- sage 50 rungsprofil.lich sämtliche Anforderungen an Hard- und Ob in einem kleinen Familienbetrieb oder inSoftware aus einer Hand zu beziehen. Viel einem Unterneh- Mit speziellen Produktepaketen fürzu Komplex sind die einzelnen Anforderun- men mit 250 Mitar- • Handwerker (Ausmass)gen an die Ausbildung der Mitarbeiter so- beitenden – die sa- • Handelsfirmenwie an die Vielfalt der Produkte die auf dem ge Produktepalette • Kassenlösungen (Touch-Screenfähig)Markt sind. bietet dank der in- novativen technologischen Basis und derUB-office AG seit 15 Jahren Ihr zuverlässiger überdurchschnittlichen Funktionalität die dialogik LohnPartner für KMU-Softwarelösungen. Ob ideale Unterstützung im Finanzwesen. Die Lohnbuchhaltung von dialogik ist eine derCRM/ERP, Finanz- oder Lohnbuchhaltung mit • Finanzbuchhaltung erfolgreichsten Lohnbuchhaltungen in derden durch uns vertriebenen Produkten von sa- • Debitorenbuchhaltung Schweiz mit überge schweiz, blue office und dialogik, welche • Kreditorenbuchhaltung 5000 Installationen.durch Schnittstellen miteinander verbunden Trotz der vielfältigensind, haben wir für alle Betriebsgrössen und Sage 50 Produkte sind in 3 verschiedenen Versio- Möglichkeiten undBudgets die richtige Lösung. nen erhältlich: Funktionen ist diese • lite Lohnsoftware dem wichtigsten GrundsatzUB-office AG ist bei allen Herstellern A-Part- • standard treu geblieben, Sie als Anwender müssen soner/Competence Center und hat eine eigene • professional schnell und einfach als möglich ans Ziel kom-Support-Abteilung. Von der Evaluation über men.die Installation bis zur Schulung haben Sie ei- • effiziente Abwicklungnen Ansprechpartner. blue office • Lohnzahlungen per DTA Die Auftragsbearbeitung für K wie klein über • Schnittstelle in sage 50Als Treuhand- und Softwareberatungsfirma M wie mittel bis zu U Betrieben. • SUVA Richtlinen für speditive Revisionkönnen Sie von uns einen Support und eine Un- • Adressverwaltungterstützung erwarten, wie sie von reinen EDV • Auftragsbearbeitung (Offerte, Auftragsbest., Urs BernoldUnternehmungen kaum geboten werden kann. Lieferschein, Rechnung) Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54Anzeigen
  • 75. FINANZENFINANZEN WEKA Praxis-Seminare Budgetierung leicht gemacht Wesentliche Wesentliche Grundlagen der Planung für KMU Ist Planung in wirtschaftlich ungewissen Zeiten möglich? Auf jeden Fall! Gerade in solchen Momenten werden Sie sich auf Ihre Kernkompetenzen konzentrieren und sich überlegen, wie und wo Sie Ihre Ressourcen am besten einsetzen. Ohne systema- systema- tische Planung ist es wesentlich schwieriger, das Vertrauen von Kapitalgebern und an- schwieriger, Vertrauen an- deren Anspruchsgruppen zu gewinnen. Im Übrigen setzt das neu vom Gesetzgeber verlangte Interne Kontrollsystem (IKS) voraus, dass vor der Kontrolle eine Planung stattgefunden hat. In diesem Seminar bringen wir Ihnen zu Beginn den Zweck der Budgetierung als Teil Teil der operativen Unternehmensplanung näher. Anschliessend behandelt unser Fach- Unternehmensplanung näher. Fach- experte mit Ihnen die Grundlagen der Budget-Systematik und des Budget-Prozesses. Budget-Prozesses. Sie erhalten ausserdem eine Einführung in die Methodik der Planung, Leitung und Moderation eines Budgetprozesses. So sind Sie zukünftig in der Lage, die richtigen Instrumente für Ihr Unternehmen zu definieren. Die Budget-Systematik und Planungs- Unternehmen nieren. Planungs- methodik erarbeiten Sie in Form eines Workshops. Sie können Sachverhalte aus Workshops. Ihrem eigenen Unternehmen gleich einbringen und vor Ort klären. WEKA Praxis-SeminarVeranstaltungsort Budgetierung leicht gemacht Donnerstag, 19. August 2010Zentrum für Weiterbildungder Universität Zürich Seminar-Inhalte Seminar-InhalteSchaffhauserstrasse 228 Akkredit ie8057 Zürich Einführung durch FP rt VS • Zweck der Budgetierung als Teil der operativen Unternehmensplanung TeilSeminartermin • Alternative Methoden zur Budgetierung 8 CREDITS • Warum auf die Budgetierung nicht verzichtet werden kann WarumDonnerstag, 19. August 2010 Budgetsystematikvon 9.00 Uhr bis ca. 16.30 Uhr • Systematischer Aufbau des Budgetprozesses nach zeitlichen und sachlichen Anforderungen. • Anforderungen an ein aussagekräftiges BudgetPreis proPreis pro Seminar Budgetprozess Workshop Budgetprozess – Workshop 1CHF 890.– (exkl. MWST) inklusive: • Definition der Teilpläne Teilpläne• Mittagessen • Aufbau eines logischen Ablaufs Getränke• Getränke Planungsmethodik Pausenverpflegung• Pausenverpflegung • Einbindung der Prozesseigner im Unternehmen• Seminarunterlagen • Moderation des Budgetprozesses• Zertifikat • Zusammenfügen zu einem gesamtheitlichen Budget • Form und Präsentation des BudgetsDas Seminar richtet sich an Planungsmethodik – Workshop 2 WorkshopGeschäftsführer,Geschäftsführer, Geschäftsleitungs- • Aufbau der Formularemitglieder, Verantwortlichemitglieder, Verantwortliche und • Vorgehensplan VorgehensplanMitarbeitende aus Controlling,Finanz-Finanz- und RechnungswesenTeilnehmerzahlTeilnehmerzahl Melden Sie sich gleich auf www.praxisseminare.ch www.praxisseminare.chmax. 28 Personen Personen oder per Telefon unter 044 434 88 34 an. Telefon WEKA Business Media AG Hermetschloostrasse 77 Tel. 044 434 88 34 Tel. info@weka.ch www.weka-finanzen.ch www.weka-finanzen.ch 8010 Zürich Fax 044 434 89 99 www.weka.ch www.weka.ch www.praxisseminare.ch www.praxisseminare.ch
  • 76. ERFOLG Aus- Weiterbildung Ausgabe 4 Mai 2010 53Emotional kompetent – einfach lieb und nett? Häufig führt diese Verengung des Begriffs Menschen zu einer erheblichen kognitiven dann zur falschen Schlussfolgerung, dass dem- Dissonanz, die sie grundsätzlich nur in zwei nach jemand nicht emotional kompetent han- Richtungen auflösen können: Sie müssen delt, wenn er sich nicht von seiner empathi- dann entweder ihr eigenes aggressive Po- schen Seite her zeigt. Solche Aussagen sind je- tenzial und ihre eigene Durchsetzungsstärke doch nicht nur falsch, sondern in hohem verleugnen oder dann das ganze EQ-Kon- Masse irreführend. zept ablehnen. Und damit wären wir wieder bei der Ausgangsfrage angelangt, warum Unternehmerisch denkende Führungskräfte manche leistungsstarken Chefs die Nase sind nämlich häufig mit Situationen konfron- rümpfen, wenn sie den Begriff «emotionaleBob Schneider tiert, in denen ihnen eine derart verkürzte Kompetenz» nur schon hören. Zuweilen Sichtweise von EQ nicht wirklich weiter hilft. macht es gar den Anschein, als würden Vor-Soziale oder emotionale Kompetenz – die- Denn wie sollen sie sich mit einem wichtigen gesetzte bei solchen Gesprächsthemen ge-se Begriffe hört man heute in jeder HR-Ab- Anliegen durchsetzen, wie sollen sie ehrgei- radezu von einem schlechten Gewissen ge-teilung und liest sie in fast jedem Stellenin- zige Projekte zu Ende führen, wie sollen sie packt.serat. Obwohl immer häufiger benutzt, blei- hochgesteckte Ziele erreichen oder ganzeben die dahinter stehenden Ansätze und Unternehmen gründen, wenn sie einfach nur Das folgende Zitat entstammt einer Ple-Konzepte in der Regel jedoch unklar und «verständnisvoll, lieb und nett»sein dürfen? numsdiskussion aus einem Führungswork-diffus. Dies führt nicht selten zu fundamen- Zweifellos ist Empathie eine sehr wichtige shop und widerspiegelt genau diesen Punkt:talen Missverständnissen. Auf eines davon und wertvolle Eigenschaft, die uns in vielen «Ja ja, ich versuche meistens schon, mich emo-wollen wir hier näher eingehen. Situationen von grossem Nutzen ist. Doch sie tional kompetent zu verhalten. Also dann gehe reicht bei weitem nicht aus. Wer schon ein- ich auf die Anliegen meiner MitarbeitendenViele erfahrene Führungskräfte wenden sich mal eine verantwortungsvolle Führungsauf- möglichst ein und versuche einfach ein guterleicht genervt ab oder wechseln abrupt das gabe gehabt hat oder ein grösseres Projekt Chef zu sein.» – Und nach einigem Nachden-Thema, sobald die Rede ist von «emotionaler trotz Widerständen erfolgreich und bis zum ken: «Ja, ausser wenn es dann mal wirklichKompetenz» ( = EQ ). Ein möglicher Grund für Schluss durchgezogen hat, weiss das sehr drauf ankommt und ich dann mal etwas rich-diese doch erstaunliche Verhaltensweise liegt wohl. Er weiss auch, dass es ohne eine gesun- tig durchziehen muss. Dann geht das natürlichdarin, dass diese Menschen äusserst einseitig de Portion an Durchsetzungsstärke, an «in- nicht so…» (Gelächter).rational ausgerichtet sind und daher aus Prin- nerem Biss»und Aggression nicht geht. Und Hier wird deutlich, in welchem Masse der EQ-zip einen grossen Bogen um alle emotionalen hier sind wir nun beim zweiten Pol dieses Ansatz zu einem einengenden Korsett werdenThemen machen. Ein anderer Grund aber, und Verhaltensspektrums angelangt. Durchset- kann, wenn dieses fundamentale Missver-der soll hier näher erläutert werden, liegt in ei- zungsstärke ist ebenfalls ein möglicher Aus- ständnis nicht aufgelöst wird.nem weit verbreiteten Missverständnis: EQ druck von emotionaler Kompetenz.wird nämlich in aller Regel viel zu einseitig auf Aber was ist denn nun mit emotionaler Kom-Empathie und Sensitivität reduziert. Doch da- Wird EQ allzu einseitig mit Empathie gleich- petenz effektiv gemeint, wofür steht EQ wirk-mit wird nur der eine Pol eines ganzen Verhal- gesetzt, dann führt dies gerade bei beson- lich? Natürlich gehört die Fähigkeit, einemtensspektrums erfasst. ders initiativen und umsetzungsstarken andern Menschen Wertschätzung entgegen zu bringen und ihm dies auch zu zeigen oderAnzeigen auch die Sensitivität, sich in einen andern Menschen hineinversetzen zu können, zu den zentralen Verhaltensmerkmalen von EQ. Doch dies ist bei weitem nicht alles. Ebenso gehört nämlich der Mut dazu, sich auf die ei- gene Aggression einzulassen, seine innere iek – Ihr Partner für nachhaltiges Personalmanagement Kraft wirklich zuzulassen und sie nicht mit «sozialem Gerede» zu verwässern. Denn oh- Das HR-Kompetenzzentrum mit folgenden Dienstleistungen: iek Institut für emotionale Kompetenz AG ne diese Kraft werden wir nie etwas Wesent- Kaderselektion Spitalackerstrasse 60 liches bewirken können. Emotional kompe- Assessment Postfach 560 tent handelt somit derjenige, der den Balan- Unternehmenskultur-Entwicklung CH-3000 Bern 25 ceakt zwischen Durchsetzungsstärke und Training Telefon +41 (0)31 333 42 33 Empathie bewusst vollführt und sich je nach Coaching Telefax +41 (0)31 333 42 34 aktuellem Kontext auf die situationsspezifi- Laufbahnberatung info@iek.ch schen Erfordernisse einstellt. Newplacement www.iek.ch Bern, Bob Schneider Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54
  • 77. 54 ERFOLG Autoren/Firmenverzeichnis Ausgabe 4 Mai 2010Seite 4–14/16/17/20/43 Seite 40 Seite 48Schweizerischer KMU Verband SKV META10 Küng RechtsanwälteEschenring 13 Haldenstrasse 5 Haldenstrasse 6 / 106300 Zug 6340 Baar 9200 Gossauinfo@kmuverband.ch www.meta10.com www.kueng-law.chSeite 15 Seite 41 Seite 49ÖKK EMEX Management GmbH Küng RechtsanwälteBahnhofstrasse 9 Lindenbachstrasse 56 Poststrasse 137302 Landquart 8006 Zürich 6300 Zugwww.oekk.ch www.suisse-emex.ch www.kueng-law.chSeite 18 Seite 42 Seite 50JURA Elektroapparate AG DocuWin GmbH Kanzlei Luzernerstrasse KriensKaffeeweltstrasse 10 Vorstadtplatz 7 Luzernerstrasse 51a4626 Niederbuchsiten 4242 Laufen 6010 Krienswww.jura.com www.docuwin.ch www.anwaelte-kriens.chSeite 19 Seite 44 Seite 51Acrylland Swiss GmbH THS-music Sage Schweiz AGNetzibodenstrasse 21 Hardstrasse16 D4 Platz 104133 Pratteln 4127 Birsfelden 6039 Root Längenboldwww.acrylland.ch www.ths-music.ch www.sageschweiz.chSeite 37 Seite 45 Seite 52AVV-FACTORING®, Creditreform Egeli St.Gallen AG WEKA Business Media AGKMU-FACTORING® und AVV-Praxis-FACTORING® Teufener Strasse 36 Hermetschloostrasse 77LI-9490 Vaduz, Heiligkreuz 44 9001 St.Gallen 8010 Zürichwww.avv.li www.creditreform.ch www.weka.chSeite 38 Seite 46 Seite 53Webbuilders OECOVITA AG iek Institut für emotionale Kompetenz AGLangensandstrasse 23 Seestrasse 4 b Spitalackerstrasse 606005 Luzern 8806 Richterswil Postfach 560, 3000 Bern 25www.webbuilders.ch www.oecovita.com www.iek.chSeite 39 Seite 47brain-tec AG, IT-Solutions Oase der Entspannung Inserieren und ERFOLG haben:Überlandstrasse 12 Glarnerstrasse 21c 079 853 97 103900 Brig 8854 Siebnen www.netzwerk-verlag.chwww.brain-tec.ch www.oasederentspannung.chKLEININSERATE rung auf 3 Jahre bis 26.06.2010 mung. Manche Dinge/Entscheide lassen sichIch biete (Registrierung nötig), Abmessungen (BxHxT): nicht (weiter) aufschieben. Wir übernehmenBusiness Software Solutions 540x323x488mm, Gewicht: 15.6kg, sFr. 539.00 Verantwortung.Ab sofort erhalten Verbands Mitglieder bei + Versand sFr. 15.00 + für 1 Jahr, 10% auf Tinten Der Name ist Programm.Software Neu, oder Weiterentwicklungen nach Cartouchen Urs Bürge, 056 210 49 29Auftragserteilung 15% Ansatz-Vergünstigung. Christian Schär, 031 819 79 00www.business-software-solution.ch HEB Coaching Fachschule SchweizRené Funk, 076 326 17 14 UK - International Marketing Ausbildung zum Dipl. Coach/Berater HEB® 1- Bewegtbildübertragung ist jetzt möglich. Be- jährig, berufsbegleitend, praxisnah HEB-BüroProjekt – Mehr Zeit fürs Wesentliche. dienbar wie ein normales Telefon einsteckbar Coaching® – Beratungsmodell – systemisch,Möchten Sie wieder mehr Zeit für sich selbst via Ethernet-Kabel an Internet-Router oder psychographisch, lösungsorientiert.haben? Träumen Sie vom papierlosen Büro? Modem. Lassen Sie sich dieses Telefon unver- Félicie de Roche Andreas Besteck, 061 482 06 07Oder von jemandem, der Ihr Zuhause / Keller / bindlich zeigen.Estrich / Schränke aufräumt? Besuchen Sie Ursula Kümin, 044 700 43 13 GBV Treuhand GmbHwww.BueroProjekt.ch – ich freue mich auf Sie. Jahresabschluss und Steuererklärung. Bei die-Mylène Nicole Alt, 071 730 07 91 bürge bürgt – interimsmanagement sen aktuellen Themen können wir Sie tatkräf- Interimsmanagement – beraten ist das eine, tig unterstützen. Wir bieten Ihnen eine mass-CSS-Software wir aber setzen auch um. Bei Problemen oder geschneiderte Lösung an.Brother MFC-6890CDW A3, Garantieverlänge- schwierigen Situationen in Ihrer Unterneh- Peter Graber, 079 652 56 67
  • 78. ERFOLG Veranstaltungskalender Ausgabe 4 Mai 2010 55 Datum Ort Veranstaltung Weitere Infos Mai 06.05.2010 Muri/BE Berner Unternehmertreffen www.netzwerk-bern.ch 20.05.2010 Lenzburg Aargauer Unternehmertreffen www.netzwerk-ag.ch 20.05.2010 Würenlos Factoring, Marketing Effizienz www.kmuverband.ch 22.05.2010 Zürich Persönlichkeitsentwicklung und Leadership www.ths-music.ch 27.05.2010 Uitikon Zürcher Unternehmertreffen www.netzwerk-zuerich.ch 27.05.2010 Frauenfeld Change Management, Verkaufsgespräche www.kmuverband.ch Juni 03.06.2010 Uitikon Akquirierung neuer Kunden, Finanzierungen www.kmuverband.ch 10.06.2010 Will/SG St. Galler Unternehmertreffen www.netzwerk-sg.ch 10.06.2010 Muttenz Akquirierung neuer Kunden, Finanzierungen www.kmuverband.ch 11./12.06.2010 Erlinsbach Mental in Form www.praxisbruecke.ch 17.06.2010 Luzern Zentralschweizer Unternehmertreffen www.netzwerk-luzern.ch 17.06.2010 Gisikon Factoring, Marketing Effizienz www.kmuverband.ch 19.06.2010 Zürich Persönlichkeitsentwicklung und Leadership www.ths-music.ch 24.06.2010 Egerkingen Change Management, Verkaufsgespräche www.kmuverband.ch Juli 01.07.2010 Zofingen Aargauer Unternehmertreffen www.netzwerk-ag.ch August 19.08.2010 St. Gallen Ostschweizer Unternehmertreffen www.netzwerk-sg.ch 19.08.2010 Abtwil Akquirierung neuer Kunden, Finanzierungen www.kmuverband.ch 24.-26.08.2010 Zürich SuisseEMEX ‚10 www.suisse-emex.ch 26.08.2010 Schönenwerd Solothurner Unternehmertreffen www.netzwerk-solothurn.ch 26.08.2010 Muri/BE Change Management, Verkaufsgespräche www.kmuverband.ch 28.08.2010 Basel Persönlichkeitsentwicklung und Leadership www.ths-music.ch September 02.09.2010 Horgen Zürcher Unternehmertreffen www.netzwerk-zuerich.ch Seite Kosten Anzahl Mögliche Grössen1/1 Seite 1/2 Seite 1/4 Seite Titelseite: 360.– 2x 100 x 70 Seite 2: 1700.– 1x 204 x 218Satzspiegel 143 x 208 70 x 208 600.– 1x 204 x 70 Seite 3–30: 300.– 24x 100 x 70286 x 208 Seite 31: 1700.– 1x 204 x 218 600.– 1x 204 x 70 Seite 32: 2300.– 1x 204 x 288 Abschlussrabatte: 10% bei Jahresabschluss Alle Preise exkl. MwSt. Grösse Satzspiegel Kosten1/4 Seite 1/8 Seite 1/8 Seite 1/1 Seite 208 x 286 mm 2100.– 1/2 Seite hoch 104 x 286 mm 1080.–140 x 100 35 x 208 100 x 70 1/4 Seite quer 208 x 70 mm 540.– 1/4 Seite hoch 100 x 140 mm 540.– 1/8 Seite quer 208 x 35 mm 300.– 1/8 Seite hoch 100 x 70 mm 300.– Zuschlag für Titelseite: 20% Zuschlag für 1. Innenseite, letzte Innenseite, Rückseite 10%
  • 79. Meeting Point Zürich.Ihr Seminar. Ihr Kongress. Man trifft sich in Zürich. Kongresshotels erster Klasse, Lokalitäten jeder Art. Das Zentrum nahe, dieErreichbarkeit perfekt. Dazu ein Rahmenprogramm, das besticht: Natur, Kultur, Shopping und Nachtleben. Seebrise, Alpenpano-rama und erstklassige Lebensqualität inklusive.Treffen Sie sich in Zürich. Wir unterstützen Sie dabei. Kostenlos.Mit individuellen Offerten für Seminar-, Kongress- und Bankettlokalitäten. Mit Kontakten zu den richtigen Ansprechpartnern.Mit Ideen, die Ihre Teilnehmer überzeugen – und überraschen. Fragen Sie uns.Zürich TourismusKongressbüroStampfenbachstrasse 52PostfachCH-8021 ZürichTel. +41 44 215 40 30congress@zuerich.comwww.zuerich.com

×