Erfolg Ausgabe 03/2010 vom 5.03.2010

  • 2,183 views
Uploaded on

Die starke Zeitung …

Die starke Zeitung
für Selbständige,
Unternehmer und
Existenzgründer
- Veranstaltungen
- Schweizerischer KMu Verband
- Informatik
- Management
- Unternehmertreffen ZUG
- Gesundheit
- Rechtsberatung
- Aus- & Weiterbildung
- Buchtipp

More in: Business
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
No Downloads

Views

Total Views
2,183
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0

Actions

Shares
Downloads
7
Comments
0
Likes
1

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. ERFOLG Die starke Zeitung für Selbständige, Unternehmer und Offizielles Organ des schweizerischen kmu verbandes Existenzgründer Nummer 3 • April 2010 • 4. Jahrgang • Preis Fr. 3.90 • www.netzwerk-verlag.ch • AZB 6300 ZugVeranstaltungenUnternehmertreffen 5SKV Seminare 10/11/53schweizerischer kmu verbandDie einfache Marktstrategie 4Stabilität des Arbeitsmarktes 7InformatikLösungen für denDatenalltag 14Web Design für KMU`s 15ManagementCoaching 18Unternehmertreffen ZugSpezialbeilage 23–34GesundheitBiosynergetik 40Feng Shui 41Massageservice 42RechtsberatungEngagierung einesFreelancers 47Aus- & WeiterbildungNeue Wege für KMU 48Weiterbildung voll im Trend 49Ein super Sekretariat 51BuchtippZeugnis-Code 52 www.kmuverband.ch
  • 2. Trotzdemschaffitis Eine Krankheit, die’s bei uns nicht gibt.Mit unserer Krankentaggeldversicherung ist Ihr Unternehmen gut abgesichert. www.oekk.ch
  • 3. ERFOLG www.netzwerk-verlag.ch Ausgabe 3 April 2010 3Editorial Inhaltsverzeichnis 30,8 Prozent gegenüber der Vorjahresperi- schweizerischer kmu verband ode. Ein wahrlich schlechter Jahresstart. Den- Die einfache Marktstrategie 4 noch schöpfen einige Unternehmer ange- Unternehmertreffen 5 sichts der überwundenen Rezession Zuver- Wie stabil ist unser Arbeitsmarkt? 7 sicht: Im Februar wurden 3185 Firmen neu in Seminare 10/11/53 den Handelsregistern eingetragen. Das sind 5,3 Prozent mehr als im Vorjahr. Dies dürfte si- Mehrwertpartner-Programm cherlich daran liegen, dass sich in der Schweiz Mehrwertpartner 6 die konjunkturelle Erholung seit Herbst 2009 gefestigt hat, und die kurzfristigen Aussich- Versicherung ten sich freundlicher präsentieren als noch Versicherungsschutz für Selbstständige 8 vor einigen Monaten. Allerdings dürfte derL i eb e L e s e r i n n e n u n d L e s e r Schwung im weiteren Jahresverlauf ange- Reportage sichts zu erwartender mässiger Impulse aus CWS Paradise Dry NT Screen 9Mit über 250 aktiven Unternehmerinnen und dem Ausland sowie einer sich zusehends ver- Warum rennt uns die Zeit davon? 12/13Unternehmern und 90 ausstellenden Firmen langsamenden Inlandnachfrage wieder etwas Fahrschule Ivan Scheidegger 16hat das Unternehmertreffen am 25. März in nachlassen. SNB Chemie- und Industrieservice 19Zug (siehe das Special auf den Seiten 23 bis 34) Pioniergeist spart Zeit 20all unsere Erwartungen übertroffen. Es ist Meine 3 Tipps an Sie: HoReGa 21schön zu sehen, wie aktiv die KMUs sind und 1. Realisieren Sie Neuanschaffungen nur mit Überzeugende Kaffeequalität 22wie Sie langsam das Networking entdecken. vorhandenen Kapital und «verplanen» Sie proXplus in China 35Uns stimmt dies natürlich sehr zuversichtlich nicht schon mögliche Gewinne Moral – kleine Beträge bleiben offen 37für die kommenden Unternehmertreffen, wel- 2. Erweitern Sie Ihr Netzwerk. Nehmen Sie an Tschachtli Inox + Heiztechnik GmbH 39che ja bereits wieder geplant sind. Auf Unternehmertreffen teil, suchen Sie aktiv neue Herzog 43www.kmuverband.ch finden sich übrigens al- Kunden und machen Sie mehr Marketing und Erfolgreich mit Pflichtenheft 45le Daten und mit 22 geplanten Treffen 2010 Werbung als bisher. Ideenmanagement mit IQSoft 46sind wir sicher auch einmal in Ihrer Gegend. 3. Beobachten Sie den Markt und neue Trends. Schauen Sie einmal, wie Sie via Social Media InformatikEbenso erfreulich sind die Besucherzahlen bei gratis zu mehr Präsenz kommen Lösungen für Ihren Datenalltag 14unseren Seminaren. Zeigen doch die wachsen- Web Design für KMU`s 15den Teilnehmerzahlen klar, dass KMUs Aus- In diesem Sinne wünsche ich Ihnen weiterhinund Weiterbildung als wichtig empfinden und gute Geschäfte Roland M. Rupp FactoringThemen wie Kundenakquisition, Marketing Ef- Geschäftsführer Liquidität macht sorgenfrei 17fizienz und Erfolgreiche Verkaufsgespräche di- verlag@netzwerk-verlag.chrekt ansprechen. Noch 21 solcher Doppelsemi- Managementnare führen wir in den kommenden Wochen IMPRESSUM Coaching – Ihre Vision wird Wirklichkeit18und Monaten durch und würden uns natürlich KMU Netzwerk Verlag GmbHfreuen, wenn Sie sich einmal 2 Stunden Zeit Eschenring 13, 6300 Zug Unternehmertreffen Zugnehmen könnten, um eines dieser Seminare Tel. 041 740 42 25, Fax. 041 740 42 26 Spezialbeilage 23–34 www.netzwerk-verlag.chzu besuchen. Extra beginnen die Seminare erst verlag@netzwerk-verlag.chum 18:30, damit Sie trotzdem Ihrem Tagesge- produktion@netzwerk-verlag.ch (für Textlieferungen) Gesundheitschäft nachgehen können. Verlagsleitung: Geschäftserfolg mit Biosynergetik 40Auf www.kmuverband.ch finden Sie in der Michel Wäspi Feng Shui – ein neuer Ansatz 41 Geschäftsführer:Sektion «Seminare» alle Daten und Veranstal- Roland M. Rupp Massageservice für KMU`s 42tungsorte. Abonnementsverwaltung: Alexandra Rupp VerkaufTrotz Negativrekord wieder Zuversicht abo@netzwerk-verlag.ch Die Einstellung und Motivation 44 Inserateverkauf:In den ersten beiden Monaten 2010 gingen in Inserate@netzwerk-verlag.chder Schweiz 1040 Firmen in Konkurs. Das ent- Produktion: Rechtsberatungspricht einem Rekord und einer Zunahme von grafik7 Engagierung eines Freelancers 47 walter röllin, 6312 Steinhausen produktion@netzwerk-verlag.ch, info@grafik7.ch Auflage: Aus- & Weiterbildung Passwort für die Ausgabe 3: frühling Printauflage: 10000 Ex, Onlineauflage: 5000 Ex Sie suchen neue Wege? 48 Und so können Sie die aktuelle sowie die bis- Erscheinung: 10.Zürcher Bildungsmesse im HB 43 herigen Ausgaben auch online anschauen: erscheint monatlich 8 Minuten für ein super Sekretariat 51 Preise: 1. Gehen Sie auf www.netzwerk-verlag.ch Jahresabo Fr. 36.–, Einzelpreis Fr. 3.90 Redaktions-/Anzeigenschluss: Buch-Tipp 2. Wählen Sie die Rubrik «Aktuelle Ausgabe» Jeweils 14 Tage vor Erscheinungstermin Falsches Lob per Zeugniscode 52 3. Wählen Sie die Rubrik «Für Abonnenten» Copyright: 4. Tragen Sie das oben genannte Passwort Das Abdrucken von Texten und Inseraten nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages. Impressum/Autoren/Firmenverzeichnis ein und klicken Sie auf [OK] 3/54
  • 4. 4 ERFOLG schweizerischer kmu verband Ausgabe 3 April 2010Der 8-Punkte-Plan zu Markterfolg und Spitzenruf im KMUNeu: Die AMS® – die einfache MarktstrategieMarketing im KMU bedeutet oft: ein Mai- tungstätigkeit in rund 1900 PR-, Marketing- 4. Informiere deine Zielgruppe. Sage ihr, dassling hier, eine Messe da und falls das Geld und Kommunikationsprojekten. du ihr Problem gerne lösen hilfst.noch reicht – ein kleines Inserat in der Fach- 5. Pflege den nutzenorientierten Dialog undpresse. Kleine Marketing-Budgets sind … kurz erklärt. bereite den Verkauf vor.schnell ausgeschöpft. Hier setzt AMS® ein – Ausgangspunkt der AMS® ist die Analyse der 6. Berate deinen Kunden nutzenfokussiertdie einfach anzuwendende Achter-Markt- «erfolgslimitierenden Faktoren» der Zielgrup- und biete ihm Alternativen.strategie: Sie unterstützt Unternehmer und pe mit dem Ziel, das «brennendste Problem» 7. Leiste begeistert eine exzellente Arbeit undFührungskräfte auf dem Weg zu Markter- der Kunden zum eigenen Problem zu machen. reichere diese mit Zusatzleistungen an.folg und Spitzenruf. Darauf aufbauend wird mit der Zielgruppe ein 8. Verbessere den Nutzen für Kunde und Ziel- nutzenorientierter Dialog mit kostenlosen gruppe konstant.Unternehmer wünschen sich eine pulsierende «Vorleistungen» gepflegt. Sie wird beratenFirma, die Kunden und gute Mitarbeiter an- und ihr Problem wird mit einer exzellenten «Die Achter-Marktstrategie bringt diezieht. Sie wollen Aufmerksamkeit und Aner- Leistung gelöst: dabei verbessert man seine Marketing-Thematik sehr verständlichkennung für ihr Produkt, für ihre Leistung und eigene Leistung konstant im Sinne des Nut- auf den Punkt.» (Timur Sagirosman, IFJ)für ihr Unternehmen. Doch: Die Marketing- zens für die Zielgruppe.Möglichkeiten im KMU sind begrenzt. Die Bud- AMS® – Konkreter Nutzengets klein. Die AMS® ist in ihren Grundzügen einfach zu er- lernen: entweder im Rahmen eines in-houseGemeinsamkeiten erfolgreicher KMU Workshops durch AMS®-Trainer, oder mittelsDer Treuhänder von nebenan, der freischaffen- AMS® – Teilnahme an einem der offenen AMS®-Semi-de Berater, das kleine Spital, aber auch KMU die einfache nare. Hunderte von AMS®-Workshop-Teilneh-wie BICO, ricardo.ch, Ypsomed oder cinecom – Marktstrategie mer bestätigen, dass der Transfer dieser einfa-alle diese erfolgreichen Unternehmen haben für den Markt- chen Marktstrategie in den unternehmerischeneines gemeinsam: Sie haben sich entlang einer erfolg im KMU Alltag schnell und konsequent Erfolge liefert.einfachen Marktstrategie fit gemacht und ge-niessen den Markterfolg, den sie wirklich ver- … für Unternehmer, die anpacken.dienen. Der Name der Strategie: AMS@. Erfolgreiche Unternehmer packen Dinge an. Sie freuen sich über den Markterfolg und den «Die Achter-Marktstrategie ist wirklich Spitzenruf ihres Betriebs. Alles, was sie dazu einfach – zu verstehen und zu beherrschen.» brauchen, ist eine klare aber einfache Vorge- (René Tanner, ProPers) 8 Schritte zu Markterfolg und Spitzenruf hensweise punkto Strategie, eine regelmässi- 1. Werde zum «Besitzer» des erfolgslimitieren- ge Analyse von Daten, Abläufen und Aktivitä-AMS® – Achter Marktstrategie … den Faktors deiner Zielgruppe. ten sowie ein System, das dafür sorgt, dass derDie AMS® ist eine ganzheitliche Marktstrate- 2. Fokussiere deine Stärken auf die Behebung Markterfolg nicht dem Zufall überlassen wird.gie, die KMU hilft, ihren Markterfolg strate- des erfolgslimitierenden Faktors. Der Besuch eines AMS®-Workshops liefert hiergisch, analytisch und systematisch zu errei- 3. Positioniere dich als einziger, der die Krite- jedem Unternehmer optimale Voraussetzun-chen. Sie basiert auf der praktischen Bera- rien zur Problemlösung erfüllt. gen.Anzeigen Checklisten und Informationen unter: www.spitzenruf.ch Steven Loepfe Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54 Spitzenruf für Ihren Betrieb – Dank AMS® Kunden und gute Mitarbeiter anziehen ... Den guten Ruf Ihres Betriebs stärken ... Viel gute PR für Ihr Unternehmen erzielen ... Freitag, 16. April, 08.30 bis 17.30, Zürich, Limmatquai 62; Infos ... www.spitzenruf.ch/ams-workshop Im AMS®-Workshop: «Die Achter-Marktstrate- gie ist ein praktikabler Anfang für die Ausarbei- tung einer Marketing-Strategie.» Loepfe & Partner AG, www.spitzenruf.ch, Tel. 041 720 33 22 (Christian Flück, Kapyfract, Teilnehmer)
  • 5. ERFOLG Unternehmertreffen Ausgabe 3 April 2010 5UnternehmertreffenAuch dieses Jahr führen wir zahlreiche Un-ternehmertreffen in allen Regionen der Termine für Unternehmertreffen 2010Deutschschweiz durch. Diese sind nicht ver-gleichbar, mit Publikums- oder Gewerbe- Monat Datum Ort Eventpartnermessen, da ausschliesslich aktive Unter-nehmerinnen und Unternehmer zu diesen April 15.4 Winterthur Töss gegründet 1975Anlässen eingeladen werden. 22.4 Muttenz Die Unternehmens-Finanzierung 29.4 BalgachZiel dieser Anlässe ist die Vergrösserung des ei- Mai 6.5 Murigenen Netzwerkes und das Finden von neuen 20.5 LenzburgSynergiepartnern sowie die Anbahnung neu- 27.5 Uitikoner Kontakte und Kooperationen. Zusätzlich be- Juni 10.6 Wil/SGsteht die Möglichkeit, auch die eigene Firma, 17.6 LuzernProdukte & Dienstleistungen zu präsentieren. Juli 1.7 ZofingenAus diesem Grund wurde extra eine Tischmes- August 19.8 St. Gallense angegliedert. An den Anlässen nehmen je 26.8 Schönenwerdnach Region zwischen 80 und 250 KMUs teil. September 2.9 HorgenWo sonst haben Sie die Möglichkeit, an einem 9.9 UnterwasserAbend so viele Kontakte zu knüpfen? ,Die Kos- 16.9 Frauenfeldten sind wiederum Fr. 10.–/Person und wenn 23.9 WettingenSie als Aussteller teilnehmen möchten Fr. Oktober 7.10 Pratteln75.–/Tisch. ,Weitere Infos zur Veranstaltung fin- 14.10 Illnau/Effretikonden Sie auf den jeweiligen regionalen Plattfor- 21.10 Root Längenboldmen sowie auf www.kmuverband.ch. 28.10 Uitikon Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54 November 4.11 Weinfelden 11.11 MuriAus organisatorischen Gründen ist eineAnmeldung im Voraus erforderlich.Jeweils sechs Wochen im Voraus kann mansich auf der entsprechenden Plattform (vonwww.netzwerk-basel.ch bis www.netzwerk-zug.ch) online anmelden.Die Unternehmertreffen beginnen jeweilsum 19h00 und enden um 22h30.Aussteller haben die Möglichkeit, ab 17h mitdem Aufbau zu beginnen. Aufschwung durch neue KontakteAnzeigen te r hr un ie me ren S otec.ch Erfah gen www. Teamwork genial einfach – mit Sharepoint von Genotec!
  • 6. 6 ERFOLG Mehrwertpartner Ausgabe 3 April 2010Bereits über 100 Unternehmen beteiligen sich am Mehrwertpartner-programm und bieten Ihre Produkte und Dienstleistungen günstigeroder mit einem Mehrwert an Firmen und Privatpersonen anA. Frei Clean-System GmbH Reinigungen, Reinigungsmaschinen Hygiene Technik AG Entkalkungsautomatenabalon telecom it ag Telekommunikation K+S Kappeler + Studerus PersonalberatungABZ Suisse GmbH Lehrgänge, Haus-Gebäudetechnik Kägi AG Reinigungen GebäudeunterhaltsreinigungAckle Computer Technologie It-Software / Technologie KeyCorner GmbH Schlüssel, FundmarkenAdvokatur&Rechtsberatung Trias AG Rechtsberatung KIS Consulting Studer Software-Lösungen für KMU’sAlpamare Bad Seedamm AG Wasserpark KLONDIKE Shop Shop für Mensch und TierAMLINE OFFICE CONCEPT Büroeinrichtungen Lamibind Laminier- und BindesystemeAPO NetCom AG Telekommunikation Livretto.ch BuchhandlungAPU KUNTUR ALPACA Grosshandel, Strickwaren Logista EG AG BaugewerbeAudia & Canali Audio, Beleuchtungen Lutz Internet Services WebServicesAVIS Autovermietung Autovermietung / Autokauf MAF Zürich Consulting Group AG Wirtschaftsrecht, FinanzierungenB.Peter Gebäudesysteme Gebäudesysteme- und AV-Technik movecom AG Werbebranche, BeschriftungenBitlis Music + Game Shop AG Music & Games Mr. Lens GmbH Kontaktlinsen, PflegeprodukteBruno Murer Weinspezialitäten Weine Mutzbauer & Partner ZahnmedizinBusiness Limousine AG Limousinenvermietung net-to-print gmbh Druck, Flyer, VisitenkartenBW Mode GmbH Masskleidung Neuland AG ModerationsmaterialClassei.ch Büroorganisation New Economy GmbH StellenportalComputer Service Bollinger Informatik NewServ AG IT-ServicesCreavida Priska Flury Events im Spielbereich Omnitext Markus Kessler Partner für Texte und WerbungDekoPoint Werbematerial PartnerConsult Hergiswil AG TreuhanddienstleistungenDEON Kaffeemaschinen permanent-make-up.com Permanent-make-upDesinova Webdesign, CMS Predus AG Coaching / Aus-und WeiterbilldungDigicomp Academy AG IT-Schulungen, Weiterbildung Prografik, Jean-Pierre Heinzer Schrift & Grafikdikay 51-swiss Masshemden Refill- und Stempel-Shop GmbH Stempel, Logo-und Grafikstempeldir-net gmbh Internet-Security ReverseSpeech.ch Rückwärtssprache, AnalysenDon Tabaco GmbH Cigarren, humidor Schlüssel Mittl AG Schloss-und SchlüsselserviceDPG Systems-Engineering Engineering Score Marketing MarketingberatungDruckerei Ennetsee AG Druckerei Secoma Controlling AG Software, Buchführung, Beratungeicom GmbH Softwarehersteller seminarbausteine.ch GmbH Ausbildung, SeminareEMA Graphics Grafik, Design, Druck Sicherheitsberatung Wyder Sicherheit, ObjektschutzEnergie Treff & Wellness Shop Gesichtspflege, Massagen Sinform GmbH Consulting, KundenbindungEuro-Lotto Tipp AG Euromillions,Tippgemeinschaft SoleVitae Infrarottechnologie Wellness und GesundheitEuropokal Pokale, Gravuren Star Verlag personalisierte BücherEXECUTIVE Office GmbH Telefon-Auftragsdienste stüsa schriften Beschriftungen, ReklamenExtra Film AG Fotoprodukte Sweet Promo GmbH essbare Werbeartikelfam office gmbh Buchhaltung, Steuern, Marketing SwissAdmin Bürgi Software, BuchhaltungFanti Soft Heiz Softwareinstallationen TOKRA GmbH Etikettiersysteme,TypenschilderFengshui Coaching FengShui, Farb-Raumberatung Treufin Reuter AG Treuhandgamper media Internetauftritte, Schulungen UB-office SoftwareGolfodrome AG Golf-Indoor-Academy WebSites4u WebDesignHächler Services + Beratung IT-Beratung / Buchhaltung Webuniverse Informatik WebDesign, PC-Schulungen,hemd-nach-mass.com Hemden nach Mass WEKA Verlag AG KMU FachpublikationenHenke GmbH Brandschutz WERUS erfolgsorientierte BücherHochsee Team AG Segelferien Win-Lux GmbH kundenspezifische IT-LösungenHotel Seeblick Seminarhotel, Ferienhotel Yeah Informatik GmbH Tintenpatronen,TonerHydrops Aussenwhirlpool, Fitnessgeräte Zirkumflex AG Telekommunikation / mit WIR Werden Sie Mehrwertpartnerfirma auf www.sparcard.ch und wir erweitern Ihr Kommunikationsumfeld. Im Rahmen eines ganzheitlichen Werbeansatzes nutzen Sie alle uns verfügbaren Medien. Mit über 500000 Nennungen pro Jahr setzen wir Ihre Unternehmung als Mehrwertpartnerfirma crossmedial, interaktiv und eingebettet in laufenden Werbekampagnen ins Rampenlicht. Als Gegenleistung gewähren Sie allen BesitzerInnen einer SparCard mit Ihren Produkten und/oder Dienstleistungen einen Direkt- vorteil. Ich möchte Anbieter werden. Informieren Sie sich auf www.kmuverband.ch oder kontaktieren Sie uns Schweizerischer KMU Verband, Blegistrasse 13, 6340 Baar, Tel.: 041 761 68 54, info@kmuverband.ch
  • 7. ERFOLG schweizerischer kmu verband Ausgabe 3 April 2010 7Wie stabil ist unser Arbeitsmarkt?Im Dezember 2009 wurde noch eine tief- festgestellt, dass die Schweiz keine globaleschwarze Zukunft betreffend der Ent- Wirtschaftskrise erlebt hatte:wicklung vom Arbeitsmarkt Schweiz für Keine Wirtschaftskrise: Baubranche, Nahrungs-2010 prognostiziert: Beispiel Travail Suis- mittelindustrie, Energiesektor, Öffentlicher Be-se, 7.12.2009: «Keine Lösung für die Krise reich.des Arbeitsmarktes, gegen 250‘000 Ar- Wirtschaftskrise: Finanzsektor und internatio-beitnehmende werden im nächsten Jahr nal orientierte Industrieunternehmen.arbeitslos sein». Diese Aussagen stütztensich auf die Prognosen des KOF Der Bereich Informatik- und Telekommunikati-(14.08.2009 «Erholung bis Ende 2010 on ist bereits seit über 9 Monaten wieder im Source: dynastat, 31.12.2009, von MC-T AGnicht in Sicht») und der Seco (7.10.2009: Aufschwung. Der Detailhandel ist seit Jahren«Die Prognosen bleiben auch für 2010 in einer strukturellen Umwandlung: Wegendüster»). Bereits 2 Monate später kommt steigender Produktivität werden immer weni-die Entwarnung (Seco, 8.2.2010 «Stabiler ger Fachspezialisten gesucht.Arbeitsmarkt in der Schweiz»). Gute Aussichten!Das Rekrutierungsverhalten der Schweizer Die Entwicklung des SPI Small Caps (SwissUnternehmen zeigt im ersten Quartal 2010 Performence Index, Unternehmen mit klei-noch keine deutliche Erholung des Arbeits- ner Kapitalisierung) zeigt praktisch synchronmarktes: die gleichen Entwicklungen wie der Recrui- ting Index. Die Instabilität auf relativ tiefem Niveau zeigt eine positive Entwicklung des Volumens von Q4 2009 auf Q1 2010. In der Source: dynastat, 31.12.2009, von MC-T AG Vergangenheit bedeutete dies, dass der Markt gesamthaft kurz vor dem Aufbruch steht. Die Detailauswertungen per 31.03.2010, ba- sierend auf über 400000 Stellenausschreibun-Source: dynastat, 31.03.2010, von MC-T AG gen in der Schweiz, werden erstmals öffent- lich an der Fachmesse «Personal Swiss» in Zü- rich vorgestellt (13.4.2010, Forum 3, 11.20 Uhr,Bei Redaktionsschluss (31.03.2010, 24.00 Uhr) http://www.personalswiss.ch/content/e22/e4sind die Detailresultate des ersten Quartals 236/index_ger.html). Tino Senoner2010 noch nicht ausgewertet. Es wurde an- Unternehmer Source: SIX, Kotierung KMUhand der Detailanalyse per 31.12.2009 bereits Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54Anzeigen NOW IT’S A SHOWROOM! CWS Paradise Dry NT Screen FILM AB! CWS präsentiert: Den Stoffhandtuchspender mit Bildschirm. Ein neues, exklusives High-Tech Medium mit brillantem Bild und perfektem Sound. Berührungsfrei zu bedienen. Mit optimaler Werbewirkung für Ihr Wortfamilie I Basis für gute Kommunikation Image oder Ihre refinanzierenden Werbepartner. CWS Paradise Dry NT Screen macht Ihren Waschraum zum Showroom. www.cws-boco.ch/screen
  • 8. 8 ERFOLG Versicherung Ausgabe 3 April 2010Challenge – Optimaler Versicherungsschutz fürSelbstständigerwerbende Lücken im obligatorischen Versicherungsschutz Highlights von Challenge Oft führt dies zu grossen Lücken bei der De- Umfassender Schutz ckung der Risiken Arbeitsunfähigkeit, Invalidi- • Taggelder bei Arbeitsunfähigkeit tät und Tod. Zudem reichen die Altersleistun- (max. 730 Tage) gen der AHV meist nicht aus, um den gewohn- • Invaliditätsrente oder -kapital zur ten Lebensstandard nach der Pensionierung Ergänzung der IV-Leistungen beizubehalten. Es ist also wichtig, sich früh ge- • Rente oder Kapital im Todesfall zur nug einen Vorsorgeplan anzulegen, der die Ergänzung der AHV-Leistungen gesetzlichen Leistungen zu gegebenem Zeit- • Altersrente zur Ergänzung der AHV- punkt ergänzt. Deshalb hat die Groupe Mutu- Leistungen bei der Pensionierung. el, Spezialistin für Personenversicherungen, die Versicherung Challenge entwickelt, ein Flexibles AngebotTorsten Steinbrink, Groupe Mutuel speziell auf Selbstständigerwerbende abge- • Wahl des Versicherungsschutzes stimmtes Produkt mit neuen Vorteilen. • Wahl des Jahreseinkommens oderDer Entscheid für eine selbstständige Er- des zu versichernden Kapitalswerbstätigkeit hat grossen Einfluss auf Arbeitsunfähigkeit und Invalidität • Wahlmöglichkeit bei der Bildung desdie Vorsorgebedürfnisse. Als KMU-Unter- Die Sozialversicherung sieht für Selbststän- Sparguthabens (Anlagefonds odernehmer müssen Sie Ihr Unternehmen, sich digerwerbende, die arbeitsunfähig werden, andere).selbst und Ihre Angehörigen entspre- für die Zeitspanne bis zur Ausrichtung einerchend den gesetzlichen Erfordernissen staatlichen IV-Rente keinen Versicherungs- Steuervorteileund Ihren Bedürfnissen versichern. Dank schutz vor. Während dieser unfreiwilligen Un- • attraktive TarifeChallenge, der neuen, anpassungsfähigen terbrechung Ihrer beruflichen Aktivität kön- • vom steuerpflichtigen EinkommenVersicherungslösung der Groupe Mutuel, nen Sie also auf kein Einkommen zählen. Es ist abziehbare Vorsorgeprämien.können Sie sich bei einem Partner opti- daher äusserst wichtig, diese Lücke mit einermal versichern. Taggeldversicherung zu füllen, die bei Ar- beitsunfähigkeit infolge Krankheit oder Un- finanzielle Unabhängigkeit von Ihren Spar-In der Schweiz gibt es über 557’000 Selbststän- falls zum Tragen kommt und während 730 Ta- anstrengungen während der Erwerbstätig-digerwerbende, die einen wichtigen Beitrag gen ein Tageseinkommen ausrichtet. Sind Sie keit ab. Die 1. Säule bietet ein zum Leben not-zur Dynamik unserer Wirtschaft leisten. Der nach Ablauf dieser Frist weiterhin arbeitsun- wendiges Minimum, das jedoch kaum aus-Entscheid für die Selbstständigkeit verlangt ei- fähig, übernimmt die staatliche Invalidenver- reicht, um Ihren gewohnten Lebensstandardnerseits grossen persönlichen Einsatz und die sicherung die Taggeldzahlungen. Oft ist aber aufrecht zu erhalten. Aus diesem Grund ist esunermüdliche Unterstützung der Familie, an- auch die IV-Rente nicht ausreichend. Deshalb für Sie von äusserster Wichtigkeit, auf eindererseits Massnahmen zum Fortbestand des müssen die Leistungen der staatlichen Sozial- umfassendes Vorsorgekonzept zurückgrei-Unternehmens bei Gesundheitsproblemen. versicherung ergänzt werden, und zwar bis fen zu können, das nicht nur risikodeckend,Das sogenannte Drei-Säulen-System der zu dem von Ihnen gewählten Rentenalter. sondern auch vermögensbildend ist. DankSchweiz lässt Selbstständigerwerbenden ei- der Altersvorsorge, die als Bestandteil vonnen grossen Handlungsspielraum, denn die Absicherung für den Todesfall Challenge eingeführt werden kann, könnenberufliche Vorsorge ist nur für Personen im An- Ihr Todesfall würde für Ihr Unternehmen und Sie ein Rentenkapital ansparen – selbstver-gestelltenverhältnis obligatorisch. besonders für Ihre Familie schwerwiegende fi- ständlich unter Berücksichtigung aller per- nanzielle Konsequenzen nach sich ziehen. Wie sönlichen und materiellen Aspekte Ihrer Le- würden Ihr Ehepartner und Ihre Kinder für ih- benssituation. Christian Feldhausen Bestehende Lücken re Bedürfnisse aufkommen? Wie würde Ihr Un- Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54 100’000 ternehmen weiterbestehen? Das sind Fragen, auf die Sie eine Antwort haben müssen. Bei ei- nem vorzeitigen Todesfall wird ein Teil der fi- Kontakt: Bestehende Bestehende Lücken nanziellen Folgen zwar automatisch durch die Einkommen Lücken Lebensversicherung Taggelder Leistungen der 1. Säule (AHV) ausgeglichen. Groupe Mutuel, Diese Rente ist jedoch ungenügend und muss Verkauf Unternehmen Invalidenrente (IV) mit anderen Versicherungen ergänzt werden, Torsten Steinbrink, Broker Manager dank denen Ihre Angehörigen in einem sol- Tel. 058 758 66 08 Beginn der Arbeitsunfähigkeit 730 Tage 65 Jahre chen Fall auf ein Kapital oder eine Rente zu- E-Mail: tsteinbrink@groupemutuel.ch rückgreifen können. www.groupemutuel.ch Bei Arbeitsunfähigkeit oder Invalidität können Rubrik Unternehmen Selbstständigerwerbende oft nur auf die Leistun- Wohlverdiente und angemessene Rente www.corporatecare.ch gen der Invalidenversicherung (IV) zurückgreifen. Nach Ende Ihrer Erwerbstätigkeit hängt Ihre
  • 9. ERFOLG Reportage Ausgabe 3 April 2010 9Bewegte Bilder im Waschraum:der neue CWS Paradise Dry NT ScreenAls Trendsetter in puncto Waschraumaus- Unternehmen und öffentliche Einrichtungen,stattung präsentiert CWS-boco Suisse SA, die ihre Spender werbetreibenden Firmen zureiner der führenden Anbieter von profes- Verfügung stellen, profitieren so von einersionellen Waschraumhygiene-Lösungen, günstigen und zugleich modernen Ausstat-Textildienstleistungen und Schmutzfangs- tung ihrer Waschräume: Sie können die mo-ystemen mit dem CWS Paradise Dry NT den natlichen Miet- und Servicekosten für dieweltweit ersten Handtuchspender mit inte- Spender sowie deren Instandhaltung refinan-griertem Bildschirm. Damit eröffnen sich zieren.völlig neue Möglichkeiten im Bereich derKommunikation im Waschraum. Ausgezeichnetes Design und flexibler MietserviceMit dem CWS Paradise Dry NT-Screen kön- Die innovative Waschraumspenderlinie CWSnen ab sofort Werbefilme, Unternehmens- ParadiseLine wurde gemeinsam mit dem re- triell waschbare Berufs- und Businesskleidung,nachrichten oder andere Bild-/Ton-Angebo- nommierten Münchner Designer Jens Patt- kundenindividuelle Corporate Identity-Kollek-te per Video in die Waschräume gebracht berg (Agentur brains4design) entwickelt und tionen, Schutz- und Sicherheitskleidung sowiewerden. Moderne 10,4 Zoll grosse TFT-Dis- 2009 mit dem internationalen red dot product Flachwäsche von boco.play-Technologie ermöglicht ein brillantes, design Award ausgezeichnet. Die Gestaltunghochaufgelöstes Bild. Das integrierte Laut- der Spenderlinie berücksichtigt aktuelle Alle Leistungen werden im flexiblen Mietmo-sprechersystem sorgt für hohe Klangquali- Trends aus Produktdesign und Architektur dell angeboten, wodurch Kunden von fest kal-tät. Die Benutzung des Spenders erfolgt be- und erfüllt die gestiegenen Ansprüche vieler kulierbaren Kosten sowie einer professionel-rührungsfrei über Sensoren. Je nach ge- Unternehmen an Qualität, Hygiene und De- len Rundum-Betreuung profitieren. Diesewünschter Einstellung erscheinen die Filme sign. Neben der Möglichkeit, die Frontblenden schliesst die persönliche Beratung, die regel-erst bei der Ausgabe des Handtuchs oder be- der Stoffhandtuchspender individuell zu ge- mässige Wartung der Spendersysteme undreits vorher über einen Bewegungsmelder stalten können Waschraumausstatter bei fachgerechte, ressourcenschonende Aufberei-via Radar. Ein Austausch der Video- oder Bild- Stoffhandtuch-, Seifen- und Duftspendern tung der bereitgestellten Stoffhandtuchrollen,datei erfolgt durch die CWS-boco Service- auch zwischen acht standardisierten Front- Matten, Bekleidungstextilien und Flachwä-mitarbeiter. blenden wählen. sche mit ein.Der Spender eignet sich als Medium für die in- Wie alle Lösungen von CWS-boco Suisse SA Kennen Sie schon unsere Spezialangebote fürterne Kommunikation, als ideale Ergänzung wird auch die neue Waschraumspenderlinie SKV-Mitglieder? Diese finden Sie im neuen ge-der Massnahmen einer Corporate-Identity- als Komplettsystem im qualifizierten Miet-Ser- schützten Bereich auf www.kmuverband.ch.Strategie sowie als einzigartige Werbeplatt- vice angeboten: Alle Spender-Elemente sind Auf www.sparcard.ch finden Sie zudem unse-form. Während die Hände getrocknet werden, perfekt aufeinander abgestimmt und werden re Angebote für Sparcard-Besitzer/innen.erreicht der auf Augenhöhe laufende Film ei- von CWS-boco Suisse SA montiert und in Ursula Steingruberne hohe Wahrnehmung bei der Zielgruppe, Stand gehalten. Die Leistungen umfassen zu- Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54die wiederum geschlechtsspezifisch und ohne dem die kompetente Beratung der Unterneh-grosse Streuverluste angesprochen werden men in der passenden Ausstattung ihrerkann. Mit Werbung kann so die Waschrau- Waschräume und der individuellen Gestal-mausstattung zu ihrer eigenen Refinanzierung tung der Spender.beitragen. Neben den Stoffhandtuchspendern umfasstCWS ParadiseLine – die CWS ParadiseLine Seifen- und Duft-Spen-Die individualisierbare Waschraumlinie der sowie Toilettenpapierhalter, für die eben-Der CWS Paradise Dry NT Screen ist Teil der falls bis zu acht Panelvarianten angeboten Kontakt:CWS ParadiseLine. Die Waschraumlinie um- werden.fasst unter anderem Stoffhandtuchspender, Ursula Steingruberderen austauschbare Frontblenden sich kom- Weitere Informationen unter: CWS-boco Suisse SAplett frei gestalten lassen (ParadiseLine Indivi- http://www.cws-boco.ch/screen Industriestrasse 20dual). Diese eignen sich dadurch ideal zur Plat- CH-8152 Glattbruggzierung individueller Schriftzüge, Bild- und Über CWS-boco Suisse SAKampagnenmotive und stellen so ein neuarti- CWS-boco ist einer der führenden Anbieter Direkt: +41 (0)44 809 3754ges Werbeformat dar. Ebenso möglich sind von professionellen Waschraum-Hygienelö- Mobil: +41 (0)79 408 9512Aufschriften zur persönlichen Ansprache von sungen und Textildienstleistungen aus einer Fax: +41 (0)44 811 3776Kunden, Gästen und Mitarbeitern sowie die Hand. Dazu gehören die bekannten CWS E-Mail: ursula.steingruber@cws-boco.comAnpassung der Frontblenden an das eigene Handtuch-, Seifen- und Duftspender und www.cws-boco.chCorporate Design. innovativen Schmutzfangmatten sowie indus-
  • 10. 10 ERFOLG SKV Seminare Ausgabe 3 April 2010Gerade in wirtschaftlich schwierigeren Zei- eigenständiges Ressort Seminare & Workshopsten, in welchen wir 2010 zweifelsfrei noch aufgebaut und mit Urs Bürgin und Jörg Schu-stecken, wird zwangsläufig der Bereich Aus- ler zwei versierte Organisatoren und Unterneh-und Weiterbildung vernachlässigt, da mehr mensberater gefunden, welche sich für die Or-Aufwand zur Neukundenaquisition oder ganisation und Durchführung dieser SeminareAbwicklung bestehender Aufträge betrie- verantwortlich zeichnen. verlegt, so dass Unternehmerinnen und Unter-ben werden muss. nehmer, und an diese sind diese Seminare ge- Von März bis November finden in 8 Regionen richtet, sich Ihrem normales TagesgeschäftDabei kommt nicht nur die Ausbildung der Mit- der Schweiz insgesamt 24 solche Seminare widmen können und doch die Möglichkeit ha-arbeiter, sondern vielfach auch die eigene statt, welche jeweils maximal 2 Themen behan- ben, sich selber weiter zu bilden und über neueWeiterbildung zu kurz. Aus diesem Grund hat deln und nur gerade 2 Stunden dauern. Be- Trends und Begebenheiten zu informieren.der Schweizerische KMU Verband eigens ein wusst wurden diese Seminare auf den Abend Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54 Monat Datum Ort der Veranstaltung Titel des Seminars April 15.04.2010 Zentralschweiz, Gisikon, Hotel Tell Akquirierung neuer Kunden, Finanzierungen 22.04.2010 Solothurn, Egerkingen, Hotel Egerkingen Factoring, Marketing Effizienz 29.04.2010 Ostschweiz, Abtwil, Hotel Säntispark Change Management, Erfolgreiche Verkaufsgespräche 06.05.2010 Bern, Muri, Hotel Sternen Akquirierung neuer Kunden, Finanzierungen Factoring Natürlich werden leicht verständlich die Begriffe von Factoring und KMU erklärt. Detailliert wird auf die Wirkung von Factoring bei einem KMU eingegangen und die Entstehungsgeschichte des Factorings vor ca. 110 Jahren geschildert. Es mag verblüffen, dass 97 bis 99 % (nach der neusten Auswertung 99.3 %!) kleine und mittlere Unternehmen in der Schweiz die Träger der Wirtschaft sind. Die 10 Finanzierungs-Bedürfnisse, welche jedes KMU hat, werden detailliert erklärt, aber selbstverständlich bleiben auch die Vor-Urteile gegen Factoring nicht unerwähnt, wie es sich für einen seriösen Vortrag gehört. Genauso werden auch jene Unternehmens-Situationen detailliert dar- gestellt, welche für Factoring nicht geeignet sind. Erst ganz zum Schluss wird dargestellt, dass KMU-FACTORING® ausserordentlich kosten-sparend nicht nur Finanzierung wie ein Kredit bringt, sondern vor allem RASCH und DAUERHAFT Liquidität, Gewinn-Maximierung, Schulden-Abbau und Eigenkapital-Zuwachs. Über Walter Forthuber: Walter Forthuber gehört zu den Pionieren des Factorings im schweizerisch-liechtensteinischen Wirtschaftsraum und gründete bereits 1975 das erste liechtensteinische Factoring-Unternehmen. Er wird von manchen Moderatoren als das «Urgestein des Factoring» bezeichnet, da er sich von Anfang an einer der schwierigsten Aufgaben widmete: Der Finan- zierung von Klein-Forderungen – also dem KMU-FACTORING®. Er ist seit vielen Jahren nicht nur ein begehrter Referent Walter Forthuber und Factoring-Experte beim Redigieren von Diplom-Arbeiten (z. B. an der HTW CHUR), sondern verfasste auch sehr vie- le Fach-Artikel und entwickelte eine eigene Mitarbeiter-Schulung im eigenen Factoring-Unternehmen. Sein Factoring- Unternehmen steht seit den kleinsten Anfängen von 1975 bis zum heutigen Tage unter seiner alleinigen Leitung. Sei- ne Fach-Kompetenz ist deshalb unbestritten, weil er gleich von Anfang an die Bedürfnisse von kleinen und mittleren Unternehmen ermittelte und diese in die Finanz-Dienstleistung des Factorings vollumfänglich einbaute. Über Mag. Almberger: Herr Mag. Almberger begleitet seit 10 Jahren in direkter Zusammenarbeit als Assistent den Geschäftsleiter, Herrn Fort- huber, und hat das Ideen-Gut über KMU’s in sich aufgenommen und durch weiterentwickelte Ideen und Vorschläge vergrössert. Beide bilden eine beachtliche Symbiose im Verständnis um kleine und mittlere Unternehmen. Herr Mag. Almberger ist seit vielen Jahren Leiter der Kunden-Beratung und beherrscht die Führung sämtlicher anderer Abtei- lungen des Betriebes, sodass er trotz seiner Jugend als ausserordentlich kompetent auf dem Sektor des KMU-FACTO- Mag. Almberger RING® gilt. Über Roland S. Wagner: Geschäftsführer Tropicana Food Products Roland Wagner (Handel mit Sportlernahrung) Geschäftsführer Fitness Volkiland AG (Betrieb von Verkaufsladen, Fitnesscenter, Wellness) Leiter Rechenzentrum Support Vontobel AG Geschäftsführer Bananas Snowboardschule Arosa und Parsenn Snowboardschule Davos Roland S. Wagner Geschäftsführer S+W Marketing GmbH Zürich (Agentur für Kommunikaton und Events) Fieldsales Intrum AG (Wirtschaftsauskunftsdatei) Leiter Marketing und Verkauf Severin Wagner AG und Stalgo AG Leiter Marketing und Verkauf KMU Factoring AG seit 1.1.2009 Dipl. Schneesportlehrer (Ski und Snowboard)
  • 11. ERFOLG SKV Seminare Ausgabe 3 April 2010 11Change ManagementBetriebliche Veränderungsprozesse laufen selten nach den Vorstellungen der Beteiligten ab. Häufig gelingen sie überhaupt nicht. Warum? Aufder Prozessebene werden zwar vielfach sinnvolle Entscheide gefällt und die nötigen Massnahmen ergriffen. Aber sind die Leute die in den Pro-zess involviert sind, auch «Mental» bereit dazu? Meistens sind es die emotionalen Blockaden der Beteiligten, die einen Change gefährden. ImReferat erfahren Sie, was getan werden kann, damit die Leute auch innerlich bereit dazu sind, die bevorstehende Veränderung mitzutragen. Über Hanspeter Fausch: • Begleitung von Teamentwicklungen, Change Management, Leadership und Führungskräftetraining • Firmeninhaber von Mind-Vision GmbH, Coaching- und Organisationsberatungsausbildung • Geschäftsführer Praxisbrücke Seminare AG, spezialisiert auf betriebliches Gesundheitsmanagement • Langjährige Führungserfahrung in der DienstleistungsbrancheHanspeter Fausch • Dozent für Coaching, Führungs- und Sozialkompetenzen & Mentale Stärke im BerufsalltagFinanzierungDie eleganteste Finanzierungsart ist die aus dem eigenen Cash Flow – aus verschiedenen Gründen ist dies heute oft nicht möglich. Unterneh-men sind deshalb darauf angewiesen, dass Geld von aussen in Form von Eigen- und/oder Fremdkapital zur Verfügung gestellt wird, um unter-nehmerische Vorhaben zu finanzieren. Bei der Kapitalbeschaffung treten jedoch vielfach Schwierigkeiten auf, die es gilt zu bewältigen. Es gibtheute verschiedene Wege, ein Finanzierungsproblem zu lösen. Über Bernhard Moerker: • Abschluss als Ing FH und EMBA HSG • 12 Jahre Erfahrung in Managementfunktionen auf Stufe Geschäftsleitung • Management-Erfahrung in den Branchen Prozesstechnik, Kunststoff- und Aluminiumverarbeitung und professionelle KaffeemaschinenBernhard Moerker • versch. Verwaltungsratsmandate • Präsident Alumni EMBA HSG und Mitglied des Vorstands der Alumni HSGMarketing EffizienzDas Referat gibt Antworten und viele Anregungen auf die Fragen:Wege zu einem effizienten Marketing-Mix. Wieviele Mittel muss ich für mein Unternehmen einsetzen? Wo und wie habe ich kurzfristig Erfolg?Auf was muss ich besonders achten, damit mein Marketing auch Erfolg hat? Wie prüfe ich den Erfolg und den Mittel-Einsatz? Wie qualifiziere ichMarketing-Massnahmen?Erfolgreiche VerkaufsgesprächeSeminarinhalt:Das Referat gibt Antworten und viele Anregungen auf die Fragen:Was braucht es um erfolgversprechende Gespräche führen zu können? Wie spreche ich meine Kunden an? Welche Argumente überzeugenmeinen Kunden? Wie gehe ich mit Einwänden und Gegenargumenten um? Wie weiss ich, was meine Kunde will? Welche Mittel unterstützendie Verkaufsgespräche? Wie wichtig ist der Preis im Verlauf des Gesprächs? Über Jörg Schuler: • Aus-Weiterbildung als dipl. Verkaufsleiter, als Geschäftsführer und als Coach • langjährige Berufs- und Führungserfahrungen als Verkaufs- und Marketingleiter und Geschäftsleitungsmitglied in diversen national und international tätigen KMUs und Konzernen • Spezielles Know How im Bereich Business-Coaching, Aufbau und Turnaround von Abteilungen und ganzen KUMU,Jörg Schuler Vertriebs-Organisation, Team-Bildungen und Schulungen Über Urs Bürge: • unterschiedliche Funktionen in international tätigen KMUs und Konzernen • Haupttätigkeiten wie Leiter Verkaufsinnendienst/Verkaufsleiter Schweiz • Stv. Geschäftsführer • Geschäftsführer/selbständig als Interimsmanager Nebentätigkeiten wie • Dozent (Marketing, Verkauf, Mitarbeiterführung, Rhetorik und Präsentationstechnik)Urs Bürge • eidg. Prüfungsexperte für Marketing- & Verkaufsleiter (Marketingstrategien & -instrumente) • Aus-Weiterbildung als dipl. Verkaufsleiter, als dipl. Geschäftsführer
  • 12. 12 ERFOLG Reportage Ausgabe 3 April 2010Warum rennt uns die Zeit davon? ganz eigenen Herausforderungen. Die tech- Zeitmanagement liegt in aller Munde und nische sowie mediale Revolution der letzten geht dennoch täglich überall schief. Ist 30 Jahre hat die Welt in ein Dorf verwandelt. Zeit überhaupt managebar und gibt es Wir können (fast) zu jeder Zeit, an (fast) je- hierfür eine allgemeine Regelung? dem Ort unseres blauen Planeten und mit Zeit ist sehr wohl managebar. Mir würde der (fast) jeder Person in Kontakt treten. Die Begriff «gehaltvoller Umgang mit Zeit» je-Hanspeter Fausch grosse Herausforderung unserer Generation doch besser passen. Man muss sich zuerst be- ist, wie wir selektiv mit den stetig auf uns ein- wusst sein, dass man ein Problem mit der ZeitIn diesem Interview informiert Hanspeter prasselnden Informationen umgehen. hat. Und das ist wohl eher ein gesellschaftli-Fausch, Mentalcoach und Spezialist im Um- ches und wirtschaftliches Thema. Nur wenngang Zeit- und Ressourcendieben, über ef- Wenn ich vor 20 Jahren in einer Apotheke die Agenda bis zum Bersten voll ist und wirfiziente Zeit- und Ressourcenplanung. oder Drogerie etwas gegen meine Erkältung unsere Freizeit (ver)-planen, können wir uns kaufen wollte, hatte ich die Auswahl zwi- überhaupt Gehör bei unseren Mitarbeiten-Herr Fausch, woher kommt das Gefühl, schen zwei bis vier Mitteln, und vielleicht den und Mitmenschen verschaffen. Wenn je-dass uns die Zeit immer öfters zwischen fragte mich die Drogistin noch, ob ich lieber mand sagt, dass er / sie bei der Arbeit Zeit ha-den Fingern zerrinnt und welche einen Tee hätte. Heute stehe ich vor dem Re- be, kommt diese Person gleich unter General-Erklärung haben Sie für diese veränderte gal und muss mich zwischen x Produkten verdacht, faul zu sein.Wahrnehmung für Zeit? entscheiden, zudem kann mir die Fachper-Zeit ist eine «nichterneuerbare Ressource». son über jedes davon die Vor- und Nachteile In der Freizeit ist die Tendenz ähnlich. Mit ei-Ungenutzte Zeit ist ein für allemal verloren. sowie die Nebenwirkungen erklären. Unser nem einfachen Trick kann man testen, obDass uns die Zeit förmlich zwischen den Fin- Gehirn kommt bei diesem «Informationsge- man zu den Zeit-Managern oder zu den be-gern zerrinnt, ist meines Erachtens nicht kor- witter» nicht mehr zur Ruhe. wussten Planern der Zeit gehört: Erstellen Sierekt. Wir hätten sehr wohl die Möglichkeit, sich vor dem Start einer neuen Woche eineunsere Zeit gezielter einzusetzen. Es ist nicht Im Alltag löst dies Hektik und ständige Priori- Liste mit allen Terminen und Aufgaben für diedie ungenügende Zeit, die ein Problem dar- sierung der Gedanken und Handlungen aus. Folgewoche, die Sie angehen wollen. Priori-stellt, denn davon haben wir exakt gleich viel Wir können es mit einem Auto vergleichen, sieren Sie diese in vier Kategorien. Legen Siewie vor 100 Jahren. Es sind unsere Wahlmög- das ständig mit 180 Stundenkilometern über die Liste weg und nehmen Sie sie am Endelichkeiten. Immer und überall erreichbar zu die Autobahnen flitzt. Damit sind wir zwar der Woche wieder hervor.sein: Handy, Mail oder Blackberry lassen grüs- schnell von A nach B gefahren, das Fahrzeugsen. Die Medien, die uns suggerieren, was wir «leidet» aber automatisch unter Abnutzungs- Personen, die ihre Zeit managen, werden er-wann und wie zu tun und zu konsumieren schäden. Bei uns Menschen hiesse dies im kennen, dass ihre vorgängige Priorisierunghaben. Dies sind die Hauptfaktoren, weshalb übertragenen Sinne; Bluthochdruck, Nervosi- kaum der Realität entspricht und sie am Endeviele der Zeit hinterher rennen. tät, Rückenprobleme, innere Leere, bis hin zu der Woche müde und erschöpft sind. Perso- Burnout und Herzinfarkt. Wenn wir das The- nen, die ihre Zeit bewusst planen, haben ihreAuch die Informationsflut, mit der wir heute ma Zeit - oder sollen wir es lieber Rastlosig- Priorisierungen in etwa im Griff und freuenkonfrontiert sind, ist zirka 10 mal höher, als keit nennen - nicht an der Wurzel packen, sich energie- und freudvoll auf das Wochen-noch vor 20 Jahren. Jede Generation hat ihre nehmen diese Leiden unweigerlich zu. ende. In unseren Zeit- und Ressourcen-Semi-Anzeigen
  • 13. ERFOLG Reportage Ausgabe 3 April 2010 13 mer wieder Inseln schaffen, bei denen ich re- Woche lang ein Zeittagebuch. Erstellen Sie ei- gelmässig auftanken kann? Man geht auto- ne Liste mit Aktivitäten, die sich in Ihrem All- matisch bewusster mit der Zeit um, wenn tag wiederholen, wie Telefonate, Sitzungen, man spürt, was einem gut tut und dies regel- Schreibarbeiten, Mails beantworten, diskutie- mässig praktiziert. Ja sogar unser Gehirn ist ren, essen, etc. Schreiben Sie diese horizontal auf diese Weise gestrickt. Es reagiert emp- in eine Liste und fügen Sie vertikal einen Ka- fänglich auf angenehme Ereignisse und will lender von 07.00 – 21.00 Uhr im Viertelstun- diese wenn möglich regelmässig wiederho- dentakt ein. Dieses Blatt kopieren Sie 7 x. Fül- len. Auf diese Weise erhalten wir immer wie- len Sie jeden Tag ein solches Blatt aus, indem der Impulse, Wir sollten uns etwas Gutes tun, Sie jeweils Striche bei der entsprechenden das uns entspannt und unsere Sinne anregt. Aktivität machen. Herr Fausch, welche einfachen Methoden Ist nach einer Woche die Strichverteilung der oder Tipps zur direkten Umsetzung in den verschiedenen Tätigkeiten immer wieder un- Arbeitsalltag können Sie den Teams von terbrochen, ist davon auszugehen, dass Sie Apotheken, Drogerien und Arztpraxen im Ihre Zeit deutlich effektiver nutzen könnten. Hinblick auf ein modernes Zeit- und Das Gehirn benötigt ca. 5 – 15 Minuten, um Selbstmanagement geben? für eine Aktivität oder Arbeit 100 Prozent zunaren üben wir diese Technik. Es ist immer Auch da kann ich leider keine Patentrezepte geben. Wenn Sie jedes Mail direkt beantwor-wieder erstaunlich, welche Reaktionen eine liefern, selbst wenn ich dies noch so gerne tä- ten, Sie immer für alle erreichbar sind, wäh-einfache Analyse der eigenen Zeit bei den te. Zuerst muss man sich als Einzelperson rend der Mittagspause LiegengebliebenesTeilnehmern auslöst. oder als Team bewusst sein, dass man ein abarbeiten, können Sie sicher sein, dass Sie Zeit- und Selbstmanagement-Problem hat. nur einen Teil der möglichen 100 Prozent ZeitWie sieht Ihrer Meinung nach effiziente Man muss sich eingestehen; «ja, ich bin über- nutzen. Mit dem Resultat, dass Sie abendsZeitplanung aus, damit Sie nicht zur lastet», «ja, die Arbeitsabläufe sind inneffi- ziemlich erschöpft sind.Alibiübung (planung) wird? zient» und «ja, ich benötige einen GrossteilWer nach Patentrezepten sucht, wie zum Bei- meiner Freizeit, damit ich mich regenerieren Herr Fausch, herzlichen Dank für diesesspiel nach «Pareto» (80 Prozent der Arbeit in kann». interessante Interview!20 Prozent der Zeit), «Churchill» (dringend, Bereits dieses Bewusstsein kann konstruktivewichtig, delegieren, nicht beachten), «60-er / Diskussionen in der Unternehmung oder im Übrigens:40-er Regel» (60 Prozent der Zeit verplanen – Privatleben anregen. Man kann nach geeig- Möchten Sie ein Zeitmanagement Seminar40 Prozent für Unvorhergesehenes einpla- neten Massnahmen suchen, um die unverän- bei der Praxisbrücke Seminare AG besuchen?nen), wird seine Zeit höchst wahrscheinlich derbare Zeit (eine Stunde hat immer 60 Minu- Dann melden Sie sich jetzt an via E-Mail beinie oder kaum in den Griff bekommen. Alle ten) gehaltvoller zu gestalten. Es kommt hanspeter.fausch@praxisbruecke.ch3.genannten Modelle haben zwar sehr wohl ih- nämlich darauf an, ob man die Zeit effizient Die ersten 5 AnmelderInnen erhalten einenre Berechtigung, sie sollten jedoch auf die oder effektiv nutzt. Tätigkeiten können nur Rabatt von CHF 50.00 auf den Seminarpreis.persönlichen und beruflichen Umstände durch effektiv genutzte Zeit verkürzt werden. Ausserdem offeriert die Praxisbrücke Semi-übertragbar sein. So wären die vorgenannten nare AG den Teams von Arztpraxen, Apothe-Rezepte für eine Familienfrau mit 3 Kindern Um ein gesundes Zeitgefühl zu erlangen, gibt ken oder Drogerien Seminar-Spezialpreise.und einem 50 Prozent Job schlichtweg un- es zwei sehr nützliche Instrumente: Das Be- Weitere Informationen und Erfahrungen zumbrauchbar. wusstsein, dass mit der persönlichen «Le- Thema: benszeit» etwas schief läuft und die Suche www.praxisbruecke.ch/d_alle_kurse.cfmMan könnte sich beispielsweise fragen, wo- nach Inseln, wo man die verbrauchten Ener- Hanspeter Fauschbei man Energie tankt: Wie kann ich mir im- gien wieder aufladen kann. Führen Sie eine Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54Anzeigen Die smarte Software für Start-Ups Software Start-Ups und Selbständigerwerbende Selbständigerwerbende einfach I sicher I modern ist Sage Start ist ready für ab CHF 176.50 Windows Microsoft Windows 7 exkl. Mwst. Mwst. Sage Schweiz AG Infoline: 0848 868 848, Telefax: 058 944 18 18, info@sageschweiz.ch, www.sageschweiz.ch Telefax: www.sageschweiz.ch
  • 14. 14 ERFOLG Informatik Ausgabe 3 April 2010Attraktive Lösungen für Ihren Datenalltag!Attraktive Lösungen für Ihren Datenall- Pragmatische Lösungen können zwar rasch cel® Applikationen entwickeln, die in anderentag! Manch einer verzieht das Gesicht, eingesetzt werden, zeigen in der Anwen- Umgebungen kaum bezahlbar sind. Geradewenn er Excel® hört. Doch dank Excel® dung jedoch Schwächen. Wer kennt das für KMUs ist es wichtig, auch spezifische Datenkönnen Sie zu Softwarelösungen kom- nicht? Den Ärger, wenn vor einer Auswertung und Abläufe zu automatisieren um damit wie-men, die in anderen Umgebungen un- zuerst Daten korrigiert werden müssen, wenn derholten manuellen Aufwand und Fehler-denkbar wären – in zeitlicher wie finan- Sie feststellen, dass bei zusätzlichen Datenzeilen quellen zu reduzieren. Grössere Firmen ent-zieller Hinsicht. die Formeln für berechnete Werte leer sind usw. wickeln dafür eigene Software, kleinere kön- Excel® bietet viele Möglichkeiten, solche Auf- nen sich das oft nicht leisten. Excel® basierteWo der Markt zu klein ist für eine Standard- wände von vorn herein auszuschliessen, was Lösungen können hier der Schlüssel sein.Softwarelösung oder die Anforderungen der in der Anwendung viel Zeit und Geld einspart.Kunden zu vielfältig, können Excel® Lösun- Oder schneidern Sie lieber selbst?gen die vorhandenen Lücken schliessen. Da- Einen Schritt weiter Wenn Sie auf Excel® als alltägliches Werkzeugbei werden vorhandene Funktionen genutzt, Excel® kann auch sehr gut für grössere Vorha- setzen, legen Sie Wert auf die Kompetenz, mitwas viel Zeit bei der Entwicklung einspart. ben eingesetzt werden. Ganze Applikationen der damit gearbeitet wird. Anstatt Excel®Und für komplexere Aufgaben kommen Ex- lassen sich damit schneidern. Zum Beispiel ei- Grundkurse zu besuchen, definieren Sie bes-cel® Teile zum Einsatz, die individuelle Ab- ne Lohnbuchhaltung für Monatslöhne, Stun- ser Ziele, die Ihre Excel® Lösungen künftig er-läufe und Aufgaben automatisieren lassen. denlöhne oder Mischformen mit monatlicher füllen sollen. Als Beispiel sollen Daten bei der Lohnabrechnung und Jahreszahlen für Ihre Eingabe grundsätzlich auf ihre Gültigkeit ge-Die Vorteile Sozialversicherungsabrechnungen. prüft werden. So definieren Sie einerseits dieDa annähernd jedes Unternehmen und so- Qualität und andererseits entdecken Sie Wis-gar Privatpersonen bereits mit Excel® arbei- Die Einsatzgebiete senslücken, die dann gezielt geschlossen wer-ten, fallen Kosten für eine weitere Software- Ob zur Erfassung von Arbeitszeiten, zur Be- den können. Sie können einen einzelnen Mit-umgebung weg. Ausserdem sind Kenntnisse rechnung der Lohnbuchhaltung, für die Rech- arbeitenden mit der Erarbeitung des Know-über Grundfunktionalität und Bedienungs- nungsstellung und Debitorenübersicht, bei hows betrauen (Selbststudium, Kurs,elemente bereits vorhanden und müssen der Übertragung von Daten ins Outlook®, in Kombination) und ihn anschliessend das Wis-nicht zusätzlich angeeignet werden. Excel® Projekten oder im Datenmanagement – Excel® sen anhand einer erarbeiteten Lösung an dieLösungen können im ganzen Unternehmen Applikationen finden überall dort ihren Ein- anderen Mitarbeitenden weitergeben lassen.rascher, effizienter und kostengünstiger ein- satz, wo automatisierte Flexibilität gefragt ist. Jeannette Hügli, parzung GmbHgesetzt werden. Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54 Von der StangeDie Möglichkeiten Für Anforderungen, die wiederholt auftre- Erweitern Sie unsere Kollektion!Excel® bietet eine Plattform, die an Möglich- ten, können günstige Excel® Lösungen ge- Vielleicht hat Sie der Artikel auf eine Idee ge-keiten kaum auszuschöpfen ist. Um diese zu schaffen werden, weil sie wiederholt zum bracht? Haben Sie eine zündende Idee für ei-kennen, sie sinnvoll einzusetzen und benut- Einsatz kommen. ne Excel® Applikation? Schicken Sie diesezerfreundlich zur Verfügung zu stellen, be- per Email an: info@parzung.ch. Falls wir Ihredarf es einer intensiven Auseinandersetzung Massgeschneidert Idee umsetzen, schenken wir Ihnen die fer-mit dem Werkzeug. Für individuelle Ansprüche lassen sich in Ex- tige Applikation!Anzeigen
  • 15. ERFOLG Informatik Ausgabe 3 April 2010 15Webbuilders – Web Design für KMU’sWebbuilders ist ein junges dynamisches • überall erreichbarKleinunternehmen, welches seit April 2009 • Flexible Zahlungsmethodenim Handelsregister eingetragen ist. Unser • Schnelle Liefer-/WegezeitenTeam ist hauptsächlich auf den Bereich Web • Schneller, einfacher und bequemer Bestell-Design für KMU’s spezialisiert. vorgang • auch vom Ausland her ohne ProblemeUnsere Erfahrung mit Web Design liegt bei (Sprache, teure Telefonate) bestellbarmehr als 10 Jahren. Wir setzen die neusten • genaue Auskunft über LieferbarkeitTechniken ein, um effektiv, effizient und kun- • Detaillierte Produktbeschreibung / viele Bil-denfreundlich arbeiten zu können. der 24*7 Tage in BetriebUnsere Services: Flash PräsentationWebseite Design Die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden so-Webdesign befasst sich mit dem Aufbau, der fort zugewinnen, das schaffen Sie durch FlashGestaltung sowie der Nutzerführung von Präsentationen. Die extrem autorisierte Multi-Webseiten. In der Regel werden strukturierte valent-Software FLASH ermöglicht das MixenTexte, die in XHTML bzw. HTML verfasst sind, von verschiedensten Medien. Durch das Inte-mit Grafiken ergänzt. Wir von Webbuilders grieren von Video-, Text-, Audiodateien oder das Spiegelbild Ihrer Werte und Ziele dar. Auchsuchen den optimalen Weg um die Wünsche Grafiken können auf einfachem Wege Anima- ist das Logo ein effektives Mittel um den Be-unserer Auftraggeber und Bedürfnisse der tionen erstellt werden. kanntheitsgrad zusteigern, denn es unter-Webseitenbesucher, durch den effektiven stützt die Wiedererkennung Ihres Unterneh-Einsatz der technischen Hilfsmittel, zu reali- Der Vorteil einer Flash-Datei ist, dass sie wenig mens.sieren. Platz in Anspruch nimmt und so auf jede Web- seite geladen werden. Unser kreatives Team erstellt für Sie ein profes-Professionelle Webseite • Corporate Flash-Präsentation sionelles Logo nach Ihren Vorstellungen.Die rasante Technologieentwicklung ermög- • Flash-Animationlicht den Konsumenten sich ausführlicher • Flash-Slideshow Wartungsarbeitenüber die verschiedenen Angebote im Netz zu • Flash Vorlage Im heutigen Marktumfeld ist es für alle Un-informieren. Um dem steigenden Wettbe- • Web-Design Flash-Intro mit Sound ternehmen enorm wichtig, immer auf demwerbsdruck gewachsen zu sein, ist es für Un- • Flash 3D neusten Stand zu sein. Das betrifft auch dieternehmen von grosser Bedeutung sich pro- Webseite. Doch eine Webseite immer auffessionell im Internet zu präsentieren. Grafik Design dem aktuellsten Stand zu halten bean- Grafikdesign ist die Gestaltung von visuellen sprucht viel Zeit. Wir von Webbuilders über-Unsere engagierten Webdesigner erstellen für Inhalten in verschiedenen Medien, die durch nehmen für Sie die regelmässige Aktualisie-Sie eine Webseite nach Ihren persönlichen ihre Darstellung anderen Menschen etwas rung und Verwaltung Ihrer Webseite, das er-Wünschen. mitteilen. Dabei kommen vielfältige künstleri- möglicht Ihnen Ihre wertvolle Zeit aktiv sche Materialien, Energien und technische Ihren Kunden zu widmen.Dienstleistungen: Mittel zum Einsatz.• Persönliche Beratung ReDesign• Design Auswahl Die Aufmerksamkeit ist die Fokussierung ei- Ist Ihre Webseite in die Jahre gekommen und• Browserkompatibilität (Firefox, Internet Ex- nes Sinnes (hier des Sehens) auf einen be- nun sind Sie auf der Suche nach neuen und plorer, Safari, usw.) stimmten Sinneseindruck. Der Bildteil, auf den spritzigen Ideen? Da sind Sie bei Webbuilders• Integration Kontaktformular nach Ihren Vor- die Aufmerksamkeit eines Betrachters gelenkt genau richtig. Wir überprüfen Ihre Webseite stellungen ist, wird weitaus schärfer und brillanter wahr- auf die Schwachstellen und erstellen je nach• Suchmaschinenoptimierung genommen als der Rest des Blickfeldes. Das Bedarf eine neue Webseite oder Überarbeiten• Aktualisierung liegt sowohl an der Verarbeitung durch das Ihre Bestehende. Gehirn als auch am Aufbau des Auges. Die Auf-Internet Marketing merksamkeit muss also zugeteilt werden. Der ReDesign (Komplette Neugestaltung)Online-Marketing gewinnt in der heuti- Mensch konzentriert seine Aufmerksamkeit • Die bestehenden Inhalte werden übernom-gen Zeit, durch das schnelle Wirtschafts- zunächst auf potentiell interessante Bildele- men oder neue Inhalte hinzugefügt.wachstum, immer mehr an Bedeutung. Ein mente. • Grafische Neugestaltung Ihrer Webseitewichtiger Bestandteil sind Onlineshops, • Suchmaschinenoptimierungwelche dem Betreiber viele Vorteile Logo Design • Einfache Bedienbarkeitbringt: Durch ein gezielt eingesetztes Logo gewinnen • Optimale Navigation• Bestellvorgang kann jederzeit (24h / 7 Tage Sie auf einfache Art und Weise die Aufmerk- Vairamuthu Rajeeka die Woche) getätigt werden samkeit potenzieller Kunden. Das Logo stellt Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54
  • 16. 16 ERFOLG Reportage Ausgabe 3 April 2010Ivan Scheidegger, diplomierter Fahrlehrer Wie viele Fahrstunden braucht ein In meinen Augen ist das eine Diskriminierung Normalssterblicher im Schnitt, bis er und lässt sich mit Deutschland vergleichen, wo prüfungsreif ist? Harley-Fahrer von Versicherungen wegen zu Normalerweise sind es zwischen 30 und 35 hohem Risiko abgelehnt werden oder horren- Stunden. Es kommt natürlich auch darauf an, de Prämien bezahlen müssen. ob man neben den Fahrstunden noch die Möglichkeit zum Üben hat. Woran liegt es, dass es immer wieder zu Raserunfällen mit ausländischen Wie viele Stunden haben Sie gebraucht? Jugendlichen kommt? Vierzehn Stunden, wobei ich neben den obli- Es sind nicht nur junge Ausländer, die in Unfäl- gaten Fahrstunden viel privat geübt habe. le verwickelt sind sondern vermehrt auch Frauen und Männer jeglichen Alters. Junge Ist es sinnvoll, sich schon vorgängig eine Leute definieren sich oft über die PS ihrer Au- gewisse Fahrpraxis anzueignen? tos. Sie benehmen sich in der Fahrschule brav Nein, man sollte sich zuerst in der Fahrschule und unauffällig und drehen erst danach, wenn Grundkenntnisse, Automatismen und Koordi- sie alleine oder mit Beifahrern unterwegs sind, nationen aneignen. Und sich erst danach in auf. Gruppendynamik und ProfilierungszwangIvan Scheidegger Begleitung in den Verkehr wagen. Ansonsten sind dann meistens die Ursachen. ist man schnell überfordert. Wenn man allesName: Scheidegger auf einmal lernen muss. Leider geistert heutzu- Machen die vielen Radarkasten in und umVorname: Ivan tage in vielen Köpfen die Meinung, dass ein Luzern Ihrer Meinung nach Sinn?Geburtsdatum: 12.08.1966 Fahrlehrer nur dann gut ist, wenn er sich von Die Frage sollte doch grundsätzlich lauten:Sternzeichen: Löwe Anfang an mit seinen Fahrschülern auf die Wozu ist ein Radargerät gut? Dient es zur Ent-Geburtsort: Solothurn Strasse wagt. schärfung gefährlicher Stellen oder zur Schika-Zivilstand: Ledig ne derAutomobilisten? Meiner Meinung nachWohnort: Kriens Welche Eigenschaften zeichnen einen machen Radarkontrollen an Rotlichtern oderBeruf: Fahrlehrer guten Fahrlehrer aus? an Orten, wo die Strecke zu schnellerem Fah-Lebensmotto: Alle sind okay! Er sollte im Auto für ein gutes, positives Klima ren verleitet Sinn. Aber nicht inmitten der sorgen und sich nie aus der Ruhe bringen las- Stadt, wo der Verkehrsfluss gewährleistet seinIvan Scheidegger, wer sind die besseren sen, auch wenn es einmal brenzlig wird. Solche sollte.Autofahrer, Frauen oder Männer? Situationen kommen im heutigen Strassen-Wollen Sie mich in Teufels Küche bringen? Ich verkehr immer wieder vor. Wie sieht der Arbeitsmarkt fürwerde mich hüten, ein Urteil abzugeben! Ich Fahrlehrerinnen und Fahrlehrer aus?sage nur so viel: Allgemein herrscht die Mei- Was halten Sie davon, dass die National- In Luzern gibt es zu viele Fahrschulen. Das¡nung, dass Männer dann erst rechte Kerle sind, Versicherung Jugendlichen aus Balkan- wirkt sich auf die Preise aus. Der Druck auf diewenn sie Autofahren können, Frauen müssen Staaten nicht mehr in die Autoversicherung Anbieter ist gross. Es gibt Fahrlehrer, die bietensich nicht über ihre Fahrkünste beweisen. aufnehmen will? die Stunde unter 70 Franken an, das ist Preis- dumping! Herr Scheidegger, wir danken Ihnen für das Gespräch. GUTSCHEIN Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54 Bei Abgabe dieses Gutscheins erhalten Sie die Fahrstunden für Fr. 75.–/Stunde 078 600 59 76
  • 17. ERFOLG Factoring Ausgabe 3 April 2010 17Liquidität macht sorgenfrei! Mit dieser Voraus-Zahlung durch uns kann je- satz von September bis November 2009 um des KMU Schulden bei Banken und Lieferan- mehr als 50 % erhöht hat. ten abbauen und darüber hinaus den Umsatz ausweiten: Geld spielt ab nun für das KMU Wir werden weiterhin unsere Liquidität stei- keine übergeordnete Rolle mehr! Es kommt gern und geben einen grossen Teil davon auch von AVV-FACTORING® als Vor-Finanzierung. gerne an KMU’s weiter. So funktioniert die Wirtschaft in der richtigen Richtung, denn In aller Regel zahlen die Kunden eines KMU an Liquidität macht wirklich sorgenfrei! uns rascher als an das KMU selbst. Mahnungen Walter Forthuber werden viel weniger notwendig, weil wir als Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54 Factoring-Unternehmen wie eine Rechnungs- Verwaltungs-Institution akzeptiert werden. Walter Forthuber gehört zu den Pionieren Darüber hinausgehende Geld-Eintreibungs- des Factorings im schweizerisch-liechten- Massnahmen sind nur in ganz seltenen Aus- steinischen Wirtschaftsraum und gründete nahme-Fällen notwendig und erfordern kaum bereits 1975 das erste liechtensteinische irgendeine Härte. Allein die Auslagerung des Factoring-Unternehmen. Er wird von man- Mahn-Wesens verhindert Konflikte zwi- chen Moderatoren als das «Urgestein des schen dem KMU und einem etwaigen säu- Factoring» bezeichnet, da er sich von Anfang migen Zahler. an einer der schwierigsten Aufgaben widme-Walter Forthuber ist Gründer und Geschäftsleiter te: Der Finanzierung von Klein-Forderungeneines bereits 1975 (!) gegründeten liechtensteini- Das KMU kann seine Gewinne erhöhen, weil es – also dem KMU-FACTORING®. Er ist seit vie-schen Factoring-Unternehmens durch Voraus-Finanzierung genügend Geld len Jahren nicht nur ein begehrter Referent zur Verfügung hat, um Waren oder Dienstleis- und Factoring-Experte beim Redigieren von tungen einzukaufen. Ausserdem ist das betref- Diplom-Arbeiten (z. B. an der HTW CHUR),Wir können dafür nach 34 Geschäftsjahren fende KMU auch Sofort-Zahler und kann sondern verfasste auch sehr viele Fach-Arti-mit unserem eigenen Unternehmen den durch erhöhte Skonto-Ziehung die in der heu- kel und entwickelte eine eigene Mitarbeiter-Beweis antreten. tigen Zeit notwendigen Zusatz-Gewinne er- Schulung im eigenen Factoring-Unterneh- wirtschaften. men. Sein Factoring-Unternehmen steht seitAls AVV-FACTORING AKTIENGESELLSCHAFT fi- den kleinsten Anfängen von 1975 bis zumnanzieren wir ausschliesslich KMU’s. So wie Jedes KMU kann sich vermehrt um seine heutigen Tage unter seiner alleinigen Lei-wir immer liquide sind, sind es auch die von Geschäfts-Ausweitung kümmern, wenn es tung. Seine Fach-Kompetenz ist deshalb un-uns vor-finanzierten KMU’s. Zurzeit sind dies genügend Geld zur Verfügung hat und läs- bestritten, weil er gleich von Anfang an dieüber 300 unterschiedlich grosse und kleine Fir- tige Verwaltungs-Arbeiten losgeworden Bedürfnisse von kleinen und mittleren Un-men. Aufgrund eines jahrzehntelang bewähr- ist. ternehmen ermittelte und diese in die Fi-ten Factoring-Vertrages kaufen wir jede Rech- nanz-Dienstleistung des Factorings vollum-nungs-Forderung an und bieten damit eine Wie begehrt unsere Finanz-Dienstleistung ist, fänglich einbaute.SOFORTIGE Vor-Finanzierung! sieht man daran, dass sich unser Monats-Um-Anzeigen
  • 18. 18 ERFOLG Management Ausgabe 3 April 2010CoachingHandeln Sie – und Ihre Vision wird Wirklichkeit Was ist Coaching? Unter Coaching versteht man eine auf Sie zu- geschnittene, gezielte und systematische Ana- lyse Ihrer Fähigkeiten, Stärken, Schwächen und Ziele. Wem nützt Coaching? Allen Leuten, die offen für Veränderungen sind: Es unterstützt eigenverantwortliches Handeln, gibt Aufschluss über Potentiale und eigene Fähigkeiten. Es unterstützt die Verwirk-Christian Leibundgut lichung von beruflichen und privaten Zielen. Folgende Voraussetzungen sind wichtig:Realisieren Sie Ihre privaten und geschäft- • Freiwilligkeitlichen Pläne. Nehmen Sie Ihr Leben in die • VertrauenHand. Eine Vielzahl von Hinderungsgrün- • Offenheitden werden Ihnen durch Coachingtechni- • geklärte Erwartungenken bewusster. Sie lernen und gewinnenMöglichkeiten, um diese Hindernisse in Professionelles Coachingkurzer Zeit nachhaltig zu überwinden. Sie lernen: Welche Rolle übernehme ich als Coach? • erweiterte Handlungsmöglichkeiten zu er- Ich begleite Sie durch das Coaching, indem ichVeränderungen als Chance nutzen kennen und zu nutzen die richtigen Fragen zum richtigen ZeitpunktVeränderungen gehören zu unserem Leben. • zusätzliche Möglichkeiten ihrer Fragestel- stelle. Im persönlichen Gespräch erhalte ichNichts ist so stetig, wie der Wandel. Oft behin- lung zu analysieren und Einblick in Ihre Situation und lerne Ihre Per-dern uns frühere Erlebnisse, offen auf diese Si- • sich in der einen oder anderen Situation an- sönlichkeit kennen. Gemeinsam erarbeitentuationen zuzugehen. Machen Sie sich frei von ders als bisher zu verhalten wir, wie Sie Ihre Verhaltensmöglichkeiten er-diesen möglichen Hindernissen und genies- weitern und verändern können. Mit meiner Er-sen Sie die neu erwachte Freiheit. Wie verläuft ein Coaching-Prozess? fahrung und Menschenkenntnis, meinem ana- Der Coaching Prozess beinhaltet folgende lytischen Denken sowie meiner Methoden-Das Leben unterscheidet nicht zwischen «Pri- Phasen: kompetenz unterstütze ich Sie dabei, die fürvat- und Geschäftsleben». Bewusst verknüpfe • Situation analysieren Sie optimale Lösung zu finden.ich die verschiedenen Bereiche und Phasen • realisierbare Ziele formulieren • Vorwärts blickendes Lebens in meinem Coachingansatz. In un- • Teilziele planen und zeitlich festlegen • Die eigenen Stärken einsetzenseren verschiedenen Rollen z. B. als Vater, Ehe- • konkrete Handlungsweisen und Arbeits- • Zusätzliche Verhaltensmöglichkeitenfrau, Geschäftsführer, Teammitglied oder Ver- techniken erarbeiten • Sich auf die Zukunft freueneinspräsidentin stehen wir immer wieder vor • Methoden der Zielkontrolle festlegen Christian Leibundgutähnlichen Herausforderungen. • reflektieren der erreichten Schritte Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54Anzeigen Christian Leibundgut zert. Coach, zert. Teamcoach NLP-Master, dipl. Betriebsausbilder, Eidg. dipl. Bankfachmann Sägetstrasse 1 B, 3123 Belp Telefon: 031 819 45 27 / 076 437 45 27 Mail: coaching@belponline.ch Homepage: www.coaching-communication.net Coaching für Führungskräfte, Teams, Einzelpersonen Kommunizieren statt lavieren: Sagen Sie Ihre Meinung klar und bestimmt Handeln statt warten: Veränderungen als Chance nutzen Einschränkende Verhaltensmuster auflösen: Stärken zielgerichtet einsetzen Die Kraft der Emotionen: Eigene Gefühle einordnen und nutzen
  • 19. 4
  • 20. 20 ERFOLG Reportage Ausgabe 3 April 2010Pioniergeist spart Zeit – Ihre Zeit der Zeit, überraschen uns Helmut Borer und Dominique Siegfried nun erneut mit einer ein- zigartigen Idee: Offertenvergleich mit weni- gen Klicks einfach, schnell, flexibel. Sie suchen einen Drucker oder ein Kopiersystem für Ihre Firma, wollen aber mehrere Anbieterangebo- te schnell und effizient vergleichen? Die Tage von nicht enden wollenden Beratergesprä- chen finden ein Ende. Ein jeder von uns spricht von Zeit- und Kostenersparnis, nur: was braucht es auf dem Markt, dass dieser Wunsch Realität wird? www. druckerimvergleich.ch macht Ihnen das Leben leichter. Dank einer anwender- freundlichen, flexiblen Datenbank, bietet B&S Digitronic GmbH Ihnen als Kunden einen ef- fizienten, kostengünstigen Angebotsvergleich führender Marken. Die guten Konditionen bei unseren Lieferanten gewährleisten Ihnen ein bestmögliches Preis-Leistungsangebot. Mit nur wenigen Klicks ersparen Sie sich das müh- selige Einholen und Vergleichen verschiede- ner Offerten. Stützen Sie Ihre Entscheidung aufDominique Siegfried und Helmut Borer klare Fakten und überlassen Sie uns die Ab- wicklung. Zeit, die Ihrem Unternehmen zugu-www.druckerimvergleich.ch, ein einmali- delten und sich trotz aller Unkenrufe Ende der tekommt.ges Offertensystem für Drucker und Kopie- 1980er Jahre trauten, zu Commodore-Pionie-rer ab jetzt online! ren der ersten Stunde zu werden. Niemand Angebot für KMU`s: ahnte damals, dass dies der Grundstein für ei- 10% Rabatt auf Geräte (gültig bis 31.Juli 2010).Dass diese beiden Männer ein Flair für Innova- ne über 24jährige Leidenschaft im Dienst des Unter www.druckerimvergleich.chtion, Effizienz und Pioniergeist haben, bestäti- Kunden sein würde. Seither steht B&S Digitro- (Rabatt Code KMU2010 )gen die Kunden der B&S Digitronic GmbH nic GmbH für persönliche Betreuung, Fullser- Tel. +41 61 711 65 65seit ihrer Gründung im Jahr 1986. Helmut Bo- vice, Reparaturen, Wartungen und IT-Leistun- Fax +41 61 711 61 28rer und Dominique Siegfried sind seit ihrer Ju- gen aller Art, die den Kundenwunsch stets in E-Mail: info@digitronic.chgend ein eingespieltes Team, als sie zum ersten den Vordergrund stellen. Mit ihrem fachlichen Dominique Siegfried und Helmut BorerMal gemeinsam auf visionären Wegen wan- Knowhow und einem Gefühl für die Zeichen Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54Anzeigen
  • 21. ERFOLG Reportage Ausgabe 3 April 2010 21Profis für Hotellerie, Gastronomie und Tourismus:HoReGa und setzt sich zum Ziel, Ihre Kontakte zu lang- • für Vermittlung von oberen Kadern und Füh- fristigen und von beidseitigem Vertrauen ge- rungskräften auf GL-/Direktionsebene tragenen Geschäftsbeziehungen aufzubauen. • für Liegenschaftseigentümer zwecks Päch- In diesem Sinne arbeitet HoReGa für Sie wie für ter- oder Mietersuche Ihre Bewerber mit grösster Seriosität, Profes- • für Unternehmensberatung in Personalfragen sionalität und Diskretion. Die Konditionen sind klar und fair und bringen Ihnen und Ihren zu- Kontakt künftigen Bewerbern die Win-Win-Situation. Die beiden Standorte in Basel und Zürich ver- helfen Ihnen zur einfachsten Kontaktaufnah-Margreth und Mario Gubser Die Leistungen me in Ihrer Nähe. Zögern Sie nicht, rufen Sie • Erstellen Anforderungs-, Stellen- und Such- noch heute an und Ihre Gäste fühlen sich«Wo der Gast König ist, sollte das Personal profil schon morgen wieder als echte Könige!aus Prinzen und Prinzessinnen bestehen.» • Personalsuche aus eigenem Portfolio, mit- Margreth und Mario Gubser Wilhelm Ludwig Wekherlin tels Partnernetz/-Plattformen, Inseraten oder persönlicher Ansprache HoReGa – Ihr Partner für Unterneh-Die Schweizer Hotellerie und Gastronomie • Evaluation und Selektion potentieller Kandi- mens-, Personal- und Kaderberatungmuss sich verstärkt dem internationalen daten für die Hotellerie, die Gastronomie, denWettbewerb stellen – keine einfache Aufga- • Terminierung und Durchführung Interviews Tourismus und das Gesundheitswesenbe. Perfektes Personal für Ihren Betrieb zu • Priorisierung und Aufbereitung Bewerber-finden – eine noch viel schwierigere. dossiers Standort BaselMit langjähriger Erfahrung und Kompetenz • Einholen von Referenzen HoReGa Select AGverhilft Ihnen HoReGa, diesen hohen An- • Beschaffung von graphologischen Gutach- Steinenvorstadt 79sprüchen gerecht zu werden. ten 4051 Basel • Organisation von Assessments Tel 061 281 95 75Vor über 20 Jahren wurde das Unternehmen • Organisation und Durchführung Vorstel- Fax 061 281 75 45unter dem Label «HoReGa Select» als eine lungsgespräche für ausgewählte Kandida- info@horega.chder ersten Schweizer Personalberatungs- tenund -Vermittlungsfirmen gegründet, wel- Unsere Leistungen offerieren wir Ihnen als Standort Zürichches schon damals explizit für die Branche Ganzes oder als von Ihnen ausgewählte(n) Ser- HoReGa Zürich GmbHHotellerie und Gastronomie tätig war. Mar- vice(s). Bergellerstr. 12greth und Mario Gubser sind erfahrene Hote- 8049 Zürichliers und verstehen es mit ihrem kompeten- Die Branchen Tel 061 281 95 75ten Team, Ihnen jetzt und aktuell erstklassige HoReGa ist so organisiert, dass Sie in Personal- Fax 061 281 75 45Fach- und Führungskräfte zu vermitteln. fragen auf allen Stufen kompetent betreut info@horega.ch werden, dieses mittels spezialisierterAbteilungDas HoReGa-Konzept • zur Vermittlung von qualifizierten Fachkräf- www.horega.chHoReGa berät Sie in sämtlichen Personalfragen ten und unteren/mittleren KadernAnzeigen
  • 22. 22 ERFOLG Reportage Ausgabe 3 April 2010Überzeugende Kaffeequalität füranspruchsvolle KundenDie IMPRESSA-X-Linie von JURA lässt Kaf- Die Geräte der IMPRESSA-X-Linie erfüllen Um auf Ihre individuellen Bedürfnisse einzu-feewünsche auf Knopfdruck wahr wer- sämtliche Kaffeewünsche ganz einfach auf gehen, können sämtliche Vollautomaten derden. Selbst Spezialitäten wie Cappuccino Knopfdruck. Mit Klassikern wie Ristretto, Es- X-Linie beliebig mit Peripheriegeräten wieoder Latte macchiato gelingen im Nu. Fle- presso und Café crème oder Trendgetränke Festwasseranschluss, Milk Cooler, Cup War-xible Gesamtlösungen und ein hervorra- wie Cappuccino und Latte macchiato brin- mer oder Abrechnungssystemen erweitertgendes Preis-Leistungsverhältnis machen gen sie jeden Kaffeeliebhaber zum Schwär- werden. Autorisierte Gastro-Service-Partnerdie IMPRESSA-X-Linie besonders attraktiv men. bieten interessante Mietverträge für diefür den professionellen Einsatz. Als wichtiger Mehrwert der IMPRESSA X9 Win komplette Kaffee-Infrastruktur inklusive Ver- ermöglichen der TFT-Bildschirm und der inte- brauchsmaterial wie Kaffee, Becher und Zu-Was gibt es Schöneres, als einen freundlichen grierte 2-Weg-Lautsprecher auch wirkungs- ckersticks an. Die Abrechnung basiert aufEmpfang mit einer perfekten Kaffeespeziali- volle Werbung in Bild und Ton. Geben Sie Ih- dem effektiven Kaffeekonsum. Testen Sie un-tät? Der Lieblingskaffee macht bei jedem Se- ren Kunden den entscheidenden Impuls und verbindlich während zweier Wochen Ihreminar den Austausch unter den Teilnehmern motivieren Sie Ihre Zielgruppe zu spontanen ideale Kaffee-Komplettlösung.noch spannender und das Fachsimpeln in der Zusatzkäufen.Kaffeeecke noch anregender. Setzen Sie in Ih- Die Verkaufsberater von JURA gehen gernerem Unternehmen ganz auf den Genuss und Dank der audiovisuellen Bedienführung der auf Ihre individuellen Wünsche ein.statten Sie Ihre Empfangstheke, den Seminar- IMPRESSA X9 Win, die Sie Schritt für Schritt verkauf@jura.com oder telefonisch unterbereich oder die Kaffeeecke mit einem Kaf- durch alle Programme führt, ist auch die Pfle- 062 389 82 22.feespezialitäten-Vollautomaten von JURA aus. ge selbst für Ungeübte ein Leichtes. Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54Anzeigen
  • 23. UNTERNEHMERTREFFEN ZUGBeim Zentralschweizer Unternehmertreffen, welches im Congress Center Metalli Zuggegenüber vom Parkhotel stattfand, konnten über 250 Unternehmerinnen und Unter-nehmer begrüsst werden und 90 Firmen haben die Möglichkeit genutzt, sich selber an Eventpartnerder angegliederten Tischmesse zu präsentieren. Das positive Feedback und die erstenSuccess Storys, welche sich aus neuen Kooperationen ergeben haben, freut uns natür- Wir danken unseren Partnern, welche es durchlich sehr und beflügelt uns noch mehr, solche Unternehmertreffen durchzuführen. Es Ihr Engagement ermöglicht haben, Unterneh-ist schön zu sehen, wie aktiv die KMUs sind und wie Sie langsam das Networking ent- mertreffen dieser Art zu realisieren.decken. So langsam ist es auch vorbei, dass angesprochene Firmen Networking mitMulti-Level-Marketing oder gar Schnellballsystemen verwechseln und realisieren, dassNetworking nichts anderes ist, als das was auch sonst stets praktiziert wird: Die eige-nen Dienstleistungen und Produkte präsentieren, sauber arbeiten und durch Empfeh-lungen zu mehr neuen Kunden kommen.Starke EventpartnerErfreulicherweise konnten mit dem Haupt- le abgegeben Etuis waren zu Beginn bereitspartner BurBit GmbH sowie den Firmen bestückt mit der Visitenkarte des Hauptpart-Europa 3000, Groupe Mutuel und der Firma ners BurBit GmbH sowie mit einer kleinenNew Connection GmbH starke Partner gefun- Karte, auf welcher die nächsten Unterneh-den werden, ohne die ein Anlass in dieser mertreffen verzeichnet waren. Dieses NovumGrösse gar nicht durchgeführt werden könnte. kam so gut an, dass sich bereits einige FirmenEntsprechend haben sich auch diese Firmen gemeldet haben, um bei den kommendenpräsentiert und standen den Besucherinnen Events ebenfalls als Hauptpartner auftretenund Besuchern Rede und Antwort. zu können.Dass sich ein solches Engagement lohnt, zeigt …und was nehmen die Besucher mit nachder Umstand, dass diese Firmen auch an den Hause?kommenden Events als Partner bereit sind, die Zu Beginn des Events hielt Roland M. Rupp,Veranstalter zu unterstützen. Dies ganz im Ge- Leiter der Geschäftsstelle des Schweizeri-gensatz zu angefragten Firmen oder gar der in schen KMU Verbandes, eine kurze Rede undZug ansässigen Valiant Bank, welche eine schwor die Besucher nicht nur auf den EventEventpartnerschaft für bescheidene Fr. 500.– ein und erklärte kurz, welche Unterschiede einausschlugen und die Präsenz bei KMUs offen- solches Unternehmertreffen gegenüber re-bar als zu wenig wichtig erachteten. Einmal gionalen Gewerbe- und Publikumsmessenmehr war kein einziges bekanntes Bankinsti- hat, sondern gab Ihnen auch bereits einen –tut präsent und hat so die Nähe zum KMU Ge- wenn nicht den wichtigsten – Tipp mit aufschäft demonstriert. den Heimweg:Ein absolutes Novum – Networking bedeutet, dass man FirmenDie Visitenkartentasche weiterempfiehlt, wenn man die angefragte Leistung nicht selber erbringen kann. Dank solchen Weiterempfehlungen vergrössert sich der Kundenkreis in kürzester Zeit. Net- working ist klar der kostengünstigste und effizienteste Weg zur Neukundengewin- nung. Nach dem Treffen ist vor dem Treffen Als um 22:15 das Treffen zu Ende war, die Besu- cher die Veranstaltung verliessen und die Aus- steller Ihre Tische räumten, war nicht nur Zeit für ein kurzes Resümee, sondern auch ein Mo- ment, bei welchem bereits Bilanz gezogen und für die zukünftigen Unternehmertreffen Vor-Etwas völlig Neues und bisher Einzigartiges bereitungen und Verbesserungsvorschlägeerwartete alle Besucher beim Eingang zum einfliessen konnten. Denn noch stehen 22 sol-Event. Jeder Teilnehmer erhielt nebst dem che Unternehmertreffen in diesem Jahr aufNamensschild auch ein kleines Visitenkarten- dem Programm.etui, in welches die später gesammelten Visi-tenkarten bequem versorgt werden konnten Auf www.kmuverband.ch finden sich übri-und so nach dem Event sofort griffbereit wa- gens alle Daten der geplanten Treffen und si-ren, um geknüpfte Kontakte zu vertiefen. Al- cher sind wir auch einmal in Ihrer Gegend…
  • 24. UNTERNEHMERTREFFEN ZUGSatz, Bild und Druck sind unsere Kernkompetenzen.Wir bieten unseren Kunden umfassende und professionelleLeistungen, von der Druckvorstufe bis zum Druck. Dazu gehörenGestaltung und Datenaufbereitung, ebenso wie die Veredelungund Spedition der produzierten Druckerzeugnisse. Mediendienstleistungen rund um den Druck,Auch im Kopierbereich erbringen wir verschiedene Leistungen Visuelle Kommunikation und Neue Medienvon einfachen A4-Farbkopien bis hin zu Posterprints.Persönlich und kompetent. Die ea Druck + Verlag AG in Einsiedeln bietet als Generalunter-Wir sind ein Kleinbetrieb. Kurze Informationswege sind unsere nehmung der Medienbranche integrale Lösungen in den Be-Stärke. Unsere Fachleute beraten Sie unkompliziert und kompe- reichen Beratung, Verlagsservice, Gestaltung, PrePress, Neuetent. Bei Bedarf auch direkt an unseren Computern. Damit Ihre Medien, Web to Print, Redaktionssysteme, Media Asset Ma-Drucksachen genau so werden, wie Sie es wollen. nagement, Offsetdruck, Digitaldruck, Finishing, Mailing und Lo- gistik an. Wir arbeiten mit den modernsten Technologien, wel-Qualität ist uns wichtig. che in der sich stets weiterentwickelnden Druckindustrie nö-Wir stellen hohe Qualitätsansprüche an unsere eigenen Leistun- tig sind, um den Anforderungen der anspruchsvollengen. Qualitätsunterschiede gibt es bei Drucksachen auch heute Kundschaft auf hohem Level gerecht zu werden. Unsere Mitar-noch. Wir legen nicht nur Wert auf exzellente fachliche Arbeit, beiter bilden sich stets mit Individualschulungen weiter, umsondern auch auf eine ehrliche und individuelle Beratung. Weil unseren Auftraggebern den bestmöglichen Service zu bieten.wir wissen, dass hochwertige Druckerzeugnisse unseren Kun- So können wir aus einer Hand sämtliche Dienstleistungen derden Freude bereiten. Medienbranche professionell und kompetent anbieten.Fromyprint AG ea Druck + Verlag AGGewerbestrasse 17, Postfach 136, 6314 Unterägeri Zürichstrasse 57Tel. 041 752 06 52, Fax 041 752 06 53 8840 Einsiedelnwww.fromyprint.ch, info@fromyprint.ch Telefon 055 418 82 82, Fax 055 418 82 84 Bäckerei & Konditorei Gujan Unterwinkel CH-7235 Fideris im Prättigau Leistungsüberblick Wir bieten Ihnen innovative EDV-Lösungen für viele verschiede-Hier gibt es die Fideriser Torte! ne Anforderungen, unter anderem: • Auftragsabwicklung mit greenCube und europa3000 • Internet-/Intranetlösungen mit TYPO3 CMS • CRM und Adressverwaltung mit eGroupWare und vtiger CRM • Software Telefonzentralen auf Windows mit 3CX Herzlich willkommen! Hardware und Softwarelösungen und IT-Service In unserem Laden in Fideris erhalten Sie Netzwerk-Planung und Konzeption für Daten & Sprache verschiedene Backwaren und Pattiserie, Dabei stehen wir Ihnen während der gesamten Projektphase als Geschenkartikel, Bonbons, Gueteli, Partner zur Verfügung - von der Idee über Planung und Einfüh- Schokolade, Glace und Getränke. rung bis zur Schulung der Anwender. Wir bieten Ihnen bei Bedarf auch Wartung und Service für un- sere Lösungen während des gesamten Nutzungszyklusses. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! «Unser Wissen für Ihren Erfolg».
  • 25. UNTERNEHMERTREFFEN ZUG FULL - SERVICE ALS INTERDISZIPLINÄRE TEAMARBEIT Die KC Kuratli Collection AG bietet Ihnen als Kunde eine Vielzahl von Dienstleistungen: • Marktorientierte Beratung • Stilsichere Kreation • Zuverlässige Logistik • Wertsteigernde Veredelung Vertrauen Sie unserer grossen Erfahrung und profitieren Sie von unseren umfassenden Dienstleistungen. Wir finden mit Sicherheit Mittel und Wege, Ihre Werbebotschaft beim anvisierten Zielpublikum nachhaltig und letztlich gewinn- bringend zu verankern. Carbon Design Tech GmbH Ihr Partner für Exklusive Composite Lösungen Hohe Festigkeit bei geringem Gewicht ist eine Eigenschaft, die• Büroeinrichtungen für die meisten Produkte dieser Welt von Vorteil ist.• Objekteinrichtungen Wir haben uns zum Ziel gesetzt, Gewichtsreduktionen in mög- lichst vielen Anwendungsgebieten umzusetzen.• Schuleinrichtungen Carbon ist unser wichtigstes Baumaterial für Gewichtsreduktio-• Ergonomie nen, da es unglaubliche Festigkeitswerte besitzt, zum Beispiel• Kommunikationstechnik übertrifft seine Biegefestigkeit die des Stahls um ein Vielfaches. Für uns spielt es keine Rolle, ob wir diese und noch viele weite- re Eigenschaften von Carbon im Spitzensport (Bob-, Motor-, Rad-, Segelsport, etc.), in der Automobilbranche oder sonstigenAMLINE OFFICE CONCEPT AG Bereichen des täglichen Lebens einsetzen. Unser Motto ist nichtBirkenstrasse 47 ohne Grund: «Geht nicht, gibt’s nicht».CH-6343 RotkreuzTel 041-250 81 81 Festigkeit, geringes Gewicht und das einzigartige Aussehen sindFax 041-250 82 82 die wesentlichen Eigenschaften, die uns so begeistert haben,www.amline.ch dass wir uns auf die Verarbeitung von Carbon und andereninfo@amline.ch High-Tech Composite-Materialien spezialisiert haben.ÖFFNUNGSZEITEN Carbon Design Tech GmbHMontag bis Freitag: Neuheimstrasse 18a, 8853 Lachen7.30 Uhr – 12.00 Uhr und 13.00 Uhr – 17.30 Uhr Tel. +41 (0)55 442 10 52, Mobil +41 (0)76 391 29 10Samstag oder Randzeiten nach telefonischer Vereinbarung www.carbon-tech.ch, helle@carbon-tech.ch
  • 26. UNTERNEHMERTREFFEN ZUG Wir sind eine leistungsfähige Bauunternehmung aus dem Raume Aegerital . Klein, aber oho Das von Xaver Albisser gegründete Unternehmen wird in 2. Generation von Peter Albisser (dipl. Bauführer SBA ) geführt. Im Bereich Einfamilienhäuser, Umbau, Renovationen sowie Tiefbauarbeiten liegen unsere Stärken. Unsere Kundschaft besteht aus Privatpersonen, Gewerbebe- triebe und die öffentliche Hand. www.albisser-bau.ch Tel. 041 750 19 02 freude schenken vertrauen scha en sympathie gewinnen
  • 27. UNTERNEHMERTREFFEN ZUGWillkommen imD4 Business Center LuzernAn zentraler Lage, innerhalb einer sehrdynamischen Wirtschaftsregion, befin-den sich unsere stilvoll und modern ein-gerichteten Konferenz- und Seminarräu-me. Die hellen, von viel Licht durchflute-ten Räume stehen Ihnen ganz- oderhalbtags zur Verfügung.Erfolgsgeheimnis des D4 Business Center istdas gesamtheitliche Angebot. Hier finden Siealles, was Ihre Meetings und den übrigen Ge-schäftsalltag erleichtert. Wir bieten eine top-moderne Infrastruktur sowie ein vielfältigesService-Konzept mit einem Conference Cen-ter, persönliche Seminarbetreuung, IT-Sup-port, Business-Services, bis hin zu möbilier-ten Büros im Office à la carte. Gemäss demD4-Motto «Wo Business Freude macht» wer-den die individuellen Bedürfnisse der Kun-den flexibel umgesetzt. Konzentrieren Siesich in aller Ruhe auf Ihr Kerngeschäft – wirkümmern uns um den Rest.CateringWünschen Sie während Ihrer Tagung Kaffee- D4 Business Center Luzernpausen, einen Apéro oder einen gediegenen ConferencesBusiness-Lunch? Kein Problem – die Restau-rants Oasis und Fabio verwöhnen Sie und Ih- D4 Platz 4re Teilnehmer mit kulinarischen Köstlichkei- CH-6039 Root Längenboldten und einem zuvorkommenden Service. Telefon +41 41 455 20 20Lage/Anreise Telefax +41 41 455 20 21Mit der S-Bahn-Station (Halbstundentaktvon Luzern und Zug) und der Bus-Haltestel- info@D4center.chle direkt vor dem D4 Business Center Luzern,erreichen Sie und Ihre Kunden uns einfach www.D4center.chund bequem.
  • 28. UNTERNEHMERTREFFEN
  • 29. 25. März 2010 in Zug
  • 30. UNTERNEHMERTREFFEN ZUG BOA LINGUA – SPRACHAUFENTHALTE WELTWEIT Boa Lingua ist seit 1989 als unabhängiger Spezialist für weltwei- te Sprachaufenthalte tätig und bietet über 200 der weltweit besten und renommiertesten Sprachschulen in 30 Ländern an. Sämtliche Schulen wurden persönlich besucht sowie auf Quali- tät des Unterrichts und Infrastruktur geprüft. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in den Filialen in Zürich, Bern, St. Gallen, Luzern, Chur, Lausanne und Zug verfügen alle über breite Reise- und Beratungserfahrung und haben selbst verschiedenste Sprachschulen besucht. Zum umfassenden Dienstleistungsan- gebot von Boa Lingua zählen ausführliche Beratungsgesprä- che, Evaluierung des Sprachlevels und der vollumfängliche Bu- chungsservice von Kurs, Unterkunft sowie Anreise – unverbind- lich und kostenlos. Informationen und Kataloge zum Sprachschulangebot von Boa Lingua sind erhältlich unter www.boalingua.ch. Checklisten und wichtige Tipps rund um Sprachaufenthalte sind verfügbar unter www.sprachaufenthalte.com. MIPLAN AG Fabrikstrasse 10 Postfach CH-4614 Hägendorf Telefon Zentrale +41 (0)62 210 10 10 Telefon Direkt +41 (0)62 210 10 22 HEGUSEBA Fax +41 (0)62 210 10 20 Herzlich Willkommen bei HEGUSEBA, Ihrem Partner in Sachen www.ortsplan.ch Gesundheit, Umwelt, Sicherheit und Energie. HEGUSEBA ist Ihr kompetenter Handelspartner für Heizsysteme und Handtuchwärmer von infraSWISS und Mauertrockenle- gungsgeräte von Rondom.Als unabhängiges Medienunternehmen ist Miplan AG seit 1979erfolgreich in der Schweiz tätig. Das Unternehmen hat sich mit Egal ob Neukunde oder zufriedener Stammkunde, auf unsererqualitativ hochstehenden Produkten und Dienstleistungen in neuen Webseite können Sie unkompliziert nach den Artikeln Ih-den Bereichen Internet und Print bzw. Kartografie etabliert. In rer Wahl suchen und sich weiter informieren. Benutzen Sie bittelangen Jahren der Zusammenarbeit mit Klein- und Mittelunter- unser Kontaktformular und richten Sie Ihre Anfrage damit annehmen hat sich Miplan AG umfassende Kenntnisse über deren uns, wir werden unverzüglich mit Ihnen Kontakt aufnehmen.Bedürfnisse erarbeitet. Täglicher Kundenkontakt über den Aus-sendienst ermöglicht es, sofort auf veränderte Anforderungen Für eine weitergehende, professionelle Beratung schreiben Siedes Marktes und auf Kundenwünsche zu reagieren. uns oder rufen Sie uns an. Wir informieren Sie gerne weiter.Die Kernkompetenzen der Miplan AG werden gezielt in den HEGUSEBADienst der überwiegend lokal und regional tätigen Kundschaft Unterfeldstrasse 2gestellt. Bestens eingeführt sind seit über 30 Jahren die von Mi- CH-9442 Berneck SGplan AG werbefinanzierten Orts- und Stadtpläne, welche in über info@heguseba.ch1000 Schweizer Ortschaften in alle Haushaltungen verteilt wer- Telefon: +41 71 744 57 28den und in Amtsstellen und Tourismusbüros aufliegen. Mobile: +41 79 623 10 17
  • 31. UNTERNEHMERTREFFEN ZUG Die einfachste Art, Standardflaschen On-line zu bestellen www.bottleshop.chstüsa schriften erstellt dem Auftraggeber Beschriftun-gen und Werbemedien mit modernsten Technolo-gien in allen erdenklichen Grössen, Formen, Farben • Fahrzeug- und LKW Beschriftungenund Materialien. Professionalität, Flexibilität sowie dietermingerechte Erfüllung der Aufträge sind für San- • Schaufensterbeschriftungendra Stücheli eine Selbstverständlichkeit. stüsa schrif-ten bringt durch den erstklassigen Service innovative • Motorradbeschriftungenund hochwertige Werbung zu den potenziellen Kun-den. • Folienschriftenstüsa schriften • Alu- und KunststoffschilderSandra StücheliMühlegasse 18 • Werbeblachen6340 Baar • TextildruckTel.: 041 760 11 70Natel: 076 588 83 91 • GlasdecorFax: 041 760 11 71E-Mail: info@stuesa.chwww.stuesa.ch
  • 32. UNTERNEHMERTREFFEN ZUG RENAULT NUTZFAHRZEUGE. ZUVERLÄSSIG SEIT 1901. KANGOO EXPRESS KANGOO EXPRESS COMPACT MASTER TRAFIC RENAULT Bis Bis Bis Bis TYPE C 1900 – 22% * –23% * – 28% * – 27% * Ausverkauft WORAUF WARTEN SIE NOCH, UM MIT DER NR. 1 ZU ARBEITEN? Nummer 1 in Europa, 4 Millionen Kunden, 12 000 Servicecenter, 120 000 engagierte Fachkräfte. www.renault.ch Renault empfiehlt *Angebote gültig für Geschäftskunden bis 31.03.10. Garantie und Renault Assistance: 36 Mt./100 000 km (was zuerst eintritt). Beispielprämien, von Ihrem Renault Händler offeriert: Kangoo Express Compact 1.6 90, Katalogpreis Fr. 17 700.– abzüglich Prämie Fr. 4 155.– (= 23% Rabatt) = Fr. 13 545.–; Kangoo Express 1.6 90, Katalogpreis Fr. 19 800.– abzüglich Prämie Fr. 4 470.– (= 22% Rabatt) = Fr. 15 330.–; Trafic Kastenwagen L1H1 2.0 16V, Katalogpreis Fr. 29 500.– abzüglich Prämie Fr. 8 105.– (= 27% Rabatt) = Fr. 21395.–; Master Kastenwagen L1H1 2.5 dCi, Katalogpreis Fr. 32 600.– abzüglich Prämie Fr. 9 194.– (= 28% Rabatt) = Fr. 23 406.–. Alle Preise exkl. MwSt. Renault hatte die besten Verkaufszahlen mit 14,8% Marktanteil in Europa im Jahr 2009. Kriens Auto Wild AG Kriens, Horwerstrasse 70 041 319 40 40 Bern Auto Wild AG Bern, Freiburgstrasse 451 031 335 23 23 Ebikon Kriens Auto Wild AG Kriens Luzernerstrasse 57 70 Wild AG Ebikon, Horwerstrasse 041 420 75 00 041 319 40 40 Schönbühl Bern Wild AG Schönbühl, Kanalweg 4 Auto Wild AG Bern Freiburgstrasse 451 850 20 50 031 335 23 23 Sihlbrugg Ebikon Wild AG Sihlbrugg, Sihlbruggstrasse 112 Auto Wild AG Ebikon Luzernerstrasse 57 041 766 12 12 041 420 75 00 Schönbühl Auto Wild AG Schönbühl Kanalweg 4 031 850 20 50 Sihlbrugg Auto Wild AG Sihlbrugg Sihlbruggstrasse 112 041 766 12 12
  • 33. UNTERNEHMERTREFFEN ZUGHerzlich Willkommenbeim Anbieter von Inventur- und Archivierungslösungen undergänzenden Organisations- und Optimierungsdienstleistun- ratio medical training gmbhgen. Vertrauen Sie auf einfache, günstige und praxiserprobte Lö- Wir bieten Inspirationen in vielfältiger Formsungen, die rasch zu präzisen Resultaten führen. Kompetent und ratio medical training GmbH ist ein führender Komplettanbie-sehr motiviert unterstützen wir Sie gerne in den Bereichen: ter in den Bereichen Physiotherapie, Reha und Fitness. Somit vor• Inventur allem spezialisiert auf individuelle Gesundheits- Konzepte, Ein-• Archivierung richtungen und Beratungen basierend auf den neuesten Er-• Betriebs- und Logistikplanung kenntnissen der Technik, Trainingslehre und Rehabilitation. BeiBranchen, die ausgezeichnet profitieren neuen Projekten beraten wir Sie ausführlich und zeigen IhnenRetail Parfümerie- und Körperpflege, Sportartikel, unser umfangreiches Angebot und die Gerätschaften in unse- Bekleidung, Nahrungsmittel etc. rem Hauptsitz in Kriens/LU mit einem 350m2 grossen Show-Einzelhandel Papeterien, Buchhandlungen, Sportgeschäfte, room oder in einem unserer komplett eingerichteten Referenz Parfümerie- und Körperpflege, Detailhandel Food Center. und Nonfood etc.KMUs Herstellung, Handel, Hotellerie etc. ratio medical training gmbhGrossunternehmen wie Grossbetriebe, Verwaltungen, Schulen Ringstrasse 25 CH 6010 Kriens / LUNehmen Sie noch heute Kontakt auf Tel. +41 (0)41 241 04 04Abächerli Solutions, Grundstrasse 18, 6343 Rotkreuz Fax +41 (0)41 241 04 06Tel. 041 790 66 76, Fax 041 790 66 75 E-Mail info@ratio.chinfo@abaecherli-solutions.ch, www.abaecherli-solutions.ch www.ratio.ch Die schlaue Art zu mahnen. Zuverlässiger Service und fachkundige Betreuung Bonitätsprüfung Die Bonität des Schuldners wird von uns kostenlos überprüft. Manchmal ist es schwierig, den Käufer zum Zahlen zu bewegen. Sie entscheiden dann, ob wir die Betreibung einleiten sollen. Dabei stehen Ihnen unsere Fachleute mit Rat und Tat zur Sei- Diese Schritte leiten wir für Sie ein, te. damit Ihr Kunde seine Rechnung begleicht: Einleitung rechtlicher Schritte Erste Mahnung (Zahlungserinnerung) Wir veranlassen für Sie die Betreibung und bezahlen Mit dieser Mahnung geben wir Ihrem Schuldner zehn Tage Zeit, die Kosten der Betreibungsämter im Voraus. sich zu melden oder einen Zahlungsvorschlag zu unterbreiten. Nur bei Nichterfolg bezahlt der Gläubiger die Betreibungskos- Zweite Mahnung (Betreibungsandrohung) ten an uns zurück. Der Schuldner hat die Möglichkeit, sich innerhalb von fünf Ta- gen bei uns zu melden. Wir sind für Sie da! Telefoninkasso Nehmen Sie am besten gleich Kontakt zu uns auf Herrscht Schweigen im Walde, rufen wir an: Unsere psychologisch geschulten Mitarbeiter lösen 60 Prozent Telefon: +41 (0)41 748 43 43 aller Fälle am Telefon. www.inkassolution.ch
  • 34. Zeit für das Wesentliche. Ein Seminar oder eine Tagung geplant? Lehnen Sie sich zurück: im D4 Business Center Luzern entlasten wir Sie umfassend. Hier finden Sie alles, was Ihre Meetings und den übrigen Geschäftsalltag erleichtert: • Konferenz- und Tagungsräume mit professionellem Rundum-Service, Räumlichkeiten für 2-200 Personen mit gediegener Businessatmosphäre • Komplett eingerichtete Büros im Office à la carte Bereich – mit modernster Infrastruktur – auch tageweise verfügbar • Vielfältige Business Services – vom Telefondienst über Sekretariatsarbeiten bis hin zum Call Center Unsere kompetenten Mitarbeiter stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Konzentrieren Sie sich in aller Ruhe auf Ihr Kerngeschäft – wir kümmern uns um den Rest. Willkommen im D4 Business Center Luzern!D4 Business Center LuzernConferencesD4 Platz 4CH-6039 Root LängenboldTelefon +41 41 455 20 20Telefax +41 41 455 20 21info@D4center.chwww.D4center.ch
  • 35. ERFOLG Reportage Ausgabe 3 April 2010 35proXplus ist Ihr verlängerter Arm in ChinaBeschaffung in China ist nun auch für KMU’s einfach und günstigDas bietet proXplus Schweizer KMU‘s an: Maschinenteile und Werkzeugmaschinen Einmalige Durchführung einer ersten Evaluati-• Evaluation von Produkten für Import nach bringt er beste Voraussetzungen mit, für Sie in on von Standardrodukten zum Import in die Europa China den Beschaffungsprozess durchzufüh- Schweiz: Sie erhalten:• Evaluation von Herstellern um Ihre Produkte ren. Gerne nimmt er Ihre Herausforderung • eine Auswertung von mindestens drei Her- in Asien entwickeln und herstellen zu lassen an – sprechen Sie ihn an! stellern obengenannter Produktgruppen• Konditions- und Preisverhandlungen • Auflistung der Angebotspreise und• Behördliche Zulassungen für Export aus Für Ihre Beschaffung in Asien haben Sie mit technischen Daten Asien und Import nach Europa proXplus einen kompetenten Ansprechpart- • unsere Empfehlung des weiteren Vorgehens• CE-Konformitätsverfahren, Herstellererklä- ner in der Schweiz und mit Erwin Koller einen • unser Angebot für die notwendigen rungen, Gefährdungsanalysen Partner, der Ihre Interessen direkt vor Ort in Chi- Dienstleistungen• Überwachung Liefertermine und na vertritt. proXplus arbeitet schon seit ei- Ihre Anfrage richten Sie bitte an: Produktequaliät niger Zeit mit mehreren sehr vertrauensvollen, Tel: 044 586 61 11 oder info@proxplus.com• Warenprüfung vor Ort auf Menge, Qualität, lokalen Partnern im Grossraum Beijing, Shang- Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54 Funktionstüchtigkeit, Verpackung etc. hai, Hongkong und Nanning zusammen. Dies ist die notwendige Ergänzung zum Büro Schweiz:Akkreditiv! Unsere Kompetenzen umfassen folgende proXplus• Sicherung Geldflüsse Schwerpunkte: Felix Menzi• Logistik • Elektronische, elektrische Produkte für den Inhaber, Betreuung Grossisten• in China und Taiwan industriellen Bedarf (Commodities) Sonnhaldenstrasse 10, CH- 4654 LostorfSelbstverständlich werden die Leistungen im- • Consumer-goods (Elektronik) Tel: +41 44 586 61 11mer kundenspezifisch definiert. Es fallen kei- • LED Leuchtmittel FAX: +41 43 888 17 02ne teuren Reisekosten nach China an! • Elektrische Haushaltsgeräte mobile: +41 76 580 75 33 • Elektronische Sensoren felix.menzi@proXplus.comIhr Schweizer Partner in China: • Elektrische Lüfter www.proXplus.com Elektro-Fahrräder, E-Scooters, EQuads • Wälzlager, Zahnradfabrikation Büro China: • Maschinenbau, Maschinenbauteile, proXplus Werkzeugbau Erwin Koller • Stahlbau, Giesserei-Produkte Evaluation, Warenprüfung in China proXplus bietet ihre Dienstleistungen auch No.42-1 Bei Ning Street erfolgreich als Mentor zur Vermittlung an, da Xiuangtang District proXplus beide Kulturen kennt und versteht. 530012 Nanning Guangxi, China P.R. proXplus – Ihr kompetenter Partner in China. Handy CH +41 76 377 76 55Erwin Koller zieht für proXplus von Handy CN +86 137 6841 0092Emmen/LU nach Nanning/China. AKTION KMU: erwin.koller@proxplus.comAls Techniker und mit seinen Kenntnissen aus Als Mitglied des schweizerischen KMU-Ver- www.proXplus.comdem strategischen Einkauf anspruchsvoller bandes bieten wir Ihnen kostenlos an:Anzeigen Lösungen für Menschen Innovative Produkte und D ienstlei stungen proXplus Inhaber Felix Menzi CH- 4654 Lostorf www.proxplus.com info@proxplus.com 044 586 61 11
  • 36. www.greengold.cc
  • 37. ERFOLG Reportage Ausgabe 3 April 2010 37Zahlungsmoral – besonders Die Lösung Deshalb wurde die Plattform mahnliste.ch ins Leben gerufen. Als registrierter Benutzer kön-kleine Beträge bleiben offen nen Sie nach bestehenden Einträgen suchen und so innert kürzester Zeit direkt Online ab- klären, ob für den Kunden Einträge vorhanden sind. Rechnungen, die bei Ihnen nicht bezahltHaben auch Sie genug von schlechten Zah- ben, bleibt Ihnen nur der Weg über die Betrei- sind, hinterlegen Sie selber. Der Kunde kannlern? Finden Sie nicht auch, dass man dage- bung. Dabei müssen Sie die Betreibung am automatisch per E-Mail darüber informiertgen etwas tun sollte? Die neue Plattform Wohnort des Schuldners durchführen. Sie werden, dass er eingetragen wurde. Dies er-www.mahnliste.ch versucht Sie mit Präven- müssen eine Vorauszahlung leisten und der höht seine Motivation, der Zahlungsaufforde-tion gegen solche Kunden zu schützen. Sie Schuldner kann ganz einfach Rechtsvorschlag rung nachzukommen, enorm.ist einzigartig in dieser Form und ermög- erheben. Und schon wieder müssen Sie aktiv Da nur registrierte Mitglieder Zugang habenlicht Ihnen die Zahlungsmoral eines Kun- werden um das Betreibungsbegehren fortzu- und nicht einfach alle Schuldner angezeigtden in Sekundenschnelle abzuklären. setzen. Sie betreiben also einen grossen Auf- werden sondern spezifisch gesucht wird, wer- wand, obwohl Sie im Recht sind. den Schuldner nicht veröffentlicht. Es findetDie Zahlungsmoral ein Datenaustausch zwischen MitgliedernSie kennen das, gute Produkte, toller Service Möchten Sie andererseits abklären, ob ein statt.kein Zahlungseingang. Sie fragen sich, was ist Kunde bereits bei anderen seine Rechnung Mahnliste.ch ist einzigartig weil:falsch gelaufen. Von Ihrer Seite aus nichts. Klei- nicht bezahlt, müssen Sie kostenpflichtig eine • nur wirklich ausstehende Schulden einge-ne Rechnungen nicht zu bezahlen wurde in Betreibungsauskunft anfordern. Dies dauert tragen werdenden letzten Jahren fast zum Sport einzelner seine Zeit. Vertreiben Sie kostengünstige Pro- • keine Vermutung darüber abgegeben wird,Personen und Firmen. dukte, können Sie diesen Aufwand nicht be- ob der Kunde nicht zahlen kann oder nichtIm Jahr 2008 wurden 2494438 Zahlungsbe- treiben. willfehle zugestellt, und das sind nur die Rechnun- Das wissen einzelne Kunden und bezahlen • die maximale Zeitdauer eines Eintrages limi-gen, welche betrieben wurden. Leider erfasst deshalb Kleinbeträge nicht, da sie nicht mit ei- tiert ist und vom Gläubiger verlängert wer-die Statistik nicht, an wie viele unterschiedli- ner Betreibung rechnen. den mussche Personen diese zugestellt wurden. Es sind • die Kosten so tief sind, dass Sie kaum ins Ge-jedoch massiv weniger, da es immer wieder Die bestehenden Plattformen wicht fallendie gleichen sind, die Ihre Rechnungen nicht Es gibt bereits Plattformen, die eine sogenann-bezahlen. te Bonitätsprüfung der Firmen anbieten. Diese Das Angebot für NetzwerkerDas spezielle an offenen Rechnungen ist, dass Listen enthalten zum einen nur im Handelsre- Mitglieder des KMU-Verbandes erhalten dendie Nichtbezahlung eigentlich einem Dieb- gister eingetragene Firmen und zum anderen vollen Zugang im ersten Jahr zum halbenstahl gleichkommt. Der Kunde eignet sich eine wird aufgrund von Berechnungsschlüsseln ei- Preis. Sie bezahlen also für die Eröffnung desLeistung oder ein Produkt an ohne eine Ge- ne Bonität geschätzt. Es kann also sein, dass ei- Firmenkontos nur die Jahresgebühr von 25.–genleistung zu erbringen. Es wird jedoch ne eingetragene Einzelfirma noch nie eine anstatt 50.–. Die Aktion gilt bis Ende Augustrechtlich ganz anders als ein Diebstahl behan- Mahnung erhalten hat und immer gut zahlt, 2010.delt. aber die schlechtere Bewertung hat als eine Registrieren Sie sich noch heute einfach unter:Sie müssen den Weg über langsame Staats- Aktiengesellschaft mit 500000.– Aktienkapi- www.mahnliste.ch/anmeldung/networker.mühlen gehen, um Ihr Geld eventuell doch tal, die kurz vor dem Konkurs steht. Somit nüt- html und stellen Sie bis zu 30 Schuldner On-noch zu bekommen. zen Ihnen diese Plattformen wenig zur Abklä- line mit den ersten Credits. Weitere Informatio- rung der Zahlungsmoral eines Kunden. nen erhalten Sie unter www.mahnliste.ch.Die rechtlichen Möglichkeiten Die Registrierung auf solchen Plattformen kos- Thomas BürgiUm offene Rechnungen doch noch einzutrei- tet meist mehrere hundert Franken pro Jahr. Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54Anzeigen
  • 38. ERFOLG Reportage Ausgabe 3 April 2010 39Tschachtli Inox + Heiztechnik GmbH John Drehhüte beitung loben. Unsere Hauptarbeit liegt in der So zählen zu unseren Kunden mittlerweile Herstellung von Kaminabdeckungen, Verklei- auch Beschriftungsfirmen wie auch Schreine- dungen und Abgasrohren nach Mass. Ausser- reien für die wir halb Fabrikate herstellen. Auf dem vertreiben wir Schweizweit Kaminhüte diesem Weg ein kleines Dankeschön an unse- des Typ John Drehhut aus Chromnickelstahl re geschätzten Kunden die ihr Vertrauen in un- sowie Kupfer. sere Firma und unsere Arbeit haben. Vielleicht dürfen wir auch Sie bald zu unseren Die eine oder andere unserer Arbeiten kann Kunden zählen. man auf einigen Dächern betrachten. Wir sind auch stets bedacht neue Ideen umzusetzen, Die Firma Tschachtli Inox + Heiztechnik GmbH um uns weiter zu entwickeln. So das man un- hat ihren Sitz in 4123 Allschwil, was sehr zumRahmen für Desinfektionsspender sere Produkte auch in einigen Räumlichkeiten Vorteil für unsere Kunden in Basel ist. Wir sind wiederfindet. Sei es als eine Konstruktion aus sehr schnell zur Stelle, wenn etwas dringen-Die Tschachtli Inox + Heiztechnik GmbH vier Kant Profilen die ihren Zweck als Distanz- des ansteht.wurde im Jahr 2008 gegründet. Wir sind ein halter für einen Warmlufteinsatz findet, oder Wir sind ein flexibles Team das die Arbeitenjunges, aufstrebendes Kleinunternehmen, als Rahmen für einen Desinfektionsspender mit grosser Vorsicht abliefert. Ausserdem sinddas sehr Ziel orientiert auf die Kundenwün- für Medizinische Einrichtungen oder Schul- wir sehr darauf bedacht die Lieferungen undsche eingeht. Unsere Hauptsparte liegt in häuser. Montagen pünktlich auszuführen.der Blechverarbeitung. Nebenbei tasten wir uns auch an das Herstellen Gerne dürfen Sie weitere Informationen aufWir sind ein kleines Team das mit viel Know- von eigenen Ideen an. Dazu gehören zum Bei- unserer Homepage einsehen oder kommenhow und einer sehr guten Qualität bis ins spiel kleine Eingangstreppen, Verstrebungen Sie doch einfach vorbei und verschaffen Siekleinste Detail die Vorgaben seiner Kunden in für Gartenzäune und Tischgestelle die ausser- sich einen Einblick in unsere Tätigkeit.die Praxis umsetzt. So dürfen wir uns mit klei- halb der Norm liegen. Diese werden in Zusam- Viktor Tschachtlinen Erfolgen auf dem Gebiet der Blechverar- menarbeit mit einem Schreiner hergestellt. Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54Anzeigen AKTIV BERATUNGS – GMBH – FELDSTRASSE 80 – 8180 BÜLACH TEL. +41 44 860 38 80 – FAX +41 44 860 38 88 MAIL: kmu@aktivberatungs-gmbh.ch
  • 39. 40 ERFOLG Gesundheit Ausgabe 3 April 2010Mysterien des Geschäftserfolges mit BiosynergetikSchaffenskraft durch Harmonie und Esthetik«Ziel ist es, Gebäude, Räume und Möbel auf an. Arbeitsräume, die mit anderen Mitarbei- sowie Geräte, sondern primär die Mitarbeiter.die vorteilhafteste Weise zu gestalten, um tern geteilt werden, müssen selbstverständ- Stimmt die Umgebung sind die Arbeitsplätzemaximale Harmonie mit den Energien und lich die Bedürfnisse aller zufriedenstellen. von Energie durchflutet. Disharmonien vonNaturkräften zu erreichen». Die Zielsetzung Gebäude, Räumen und Einrichtungen sind mitgilt für die eigenen Wohnräume ebenso wie Zu den wichtigen Gestaltungselementen ge- Hilfe der Biosynergetik mit dem «Universal-Har-für den Arbeitsplatz. Tatsächlich strebt un- hört neben den richtigen Dekorationen und monizer-Technologie» in Einklang zu bringen.sere Lebensphilosophie Geld und Wohl- Farben das Licht; die verschiedenartigen Licht-stand durch eine zweckgerichtete Architek- quellen ermöglichen die Inszenierung indivi- Gebäude und Führung – Spiegel destur und Inneneinrichtung an. dueller Stimmungen. Die Lampen müssen Unternehmers funktional richtig sein – sie dürfen auch keine Wie jedes Wohnhaus ein Spiegel der Eigentü-Die Lehre der Biosynergetik berücksichtigt die Blendwirkung erzeugen – und sollen die At- mer oder Bewohner ist, so sind auch Büro- undHarmoniegesetze, die allen natürlichen Syste- mosphäre angenehm gestalten. Der sich in Industriebauten ein Spiegel des Unterneh-men innewohnen. Im Wesentlichen geht es den Räumen ausbreitende Elektrosmog aus mers und des Könnens, Denkens der hier täti-um das Fliessenlassen oder Lenken der un- Anschlüssen, Kabeln und schnurlosen elektro- gen Arbeitskräfte.sichtbaren Energieströme in allen Bereichen nischen Geräten, (hochfrequente Mikrowellen,des Lebendigen. Welan-Einrichtungen) der die Menschen über Der gesunde Führungskopf eines Unterneh- seine Raum-Atmosphäre mit überladenen Po- mens bildet die Grundlage der Gesundheit al-Deshalb hat die biosynergetische Gestaltung ei- sitiv-Ionen belasten kann, muss von höher po- ler Mitarbeiter in harmonischen Gebäudennen direkten Bezug zu Feng Shui, wie diese von tenzierten Schwingungsfrequenzen von den und deren Umgebung.mir als freiberuflicher Architekt, Baubiologe und Glas-Design Universal- Harmonizer überlagert Ein kalter, kantiger, abweisender IndustrieklotzPrivatdozent gelehrt wird. Wenn der Energie- werden. Denn elektromagnetische Strahlun- wirkt anders als eine Fabrik, die mit ein paar lie-fluss stimmt und die Harmonien der Raumat- gen, chemiebelastende Baustoffe, geomanti- bevollen Schmuckstücken und Farben ver-mosphäre hergestellt sind, funktioniert alles, sche Kräfte und schliesslich negative geistige schönert ist, deren Garten nicht einfach aus ei-und wir sind gesund. In Bereichen wie im Elek- Energie wirken sich insbesondere auf Men- nem asphaltierten Parkplatz ohne karosserie-tromagnetismus/Elektrosmog, löst die Biosy- schen mit einem schwachen Immunsystem verschmutzende Laubbäume besteht und annergetik über eine andere Bewusststeinsebene des Körpers und einer ebenso schwachen Au- Pflegeleichtigkeit nicht mehr zu übertreffendie Blockaden auf. Die «Universal-Har- ra belastend aus; das Blut wird zu basisch, die ist. Der Bau soll sich aussen und innen ange-monizer aus der HARMO-TECH-Technologie sei- übrigen Körperflüssigkeiten werden übersäu- nehm präsentieren, nicht um der Präsentationnerseits können unseren Körper mit dem ert. Die Folgen sind Herzkrankheiten bis zu In- an sich willen, sondern weil es den hier wirken-Raumumfeld in kurzer Zeit harmonisieren, d.h. farkten. den Menschen so gefällt. In manchen Fällenin Übereinstimmung bringen. Besonders Grossraumbüros, Verkaufsräume, fehlt der Architektur von Gebäuden die Har- Supermärkte mit Kassenanlagen und Räume monie von Aussen nach Innen und umge-Wohlbefinden als Marketing-Instrument mit viel Personenverkehr, Schulungsräume kehrt. Hier kann die Biosynergetik mit IhrenViele Unternehmen tun manches, um ein gu- und Kindergärten, sollten von Störungen frei neusten Erkenntnissen diese Harmonie her-tes Betriebsklima zu schaffen und veranstal- sein. stellen.ten Festivitäten, Betriebsausflüge, Sportanläs-se usf. Doch in der Regel vergessen sie die Ar- Es dreht sich alles um die Herstellung von Viele Einrichtungen, die aus einer Position derbeitsplätze nach harmonischen Prinzipien Gleichgewichten nach den atmosphärischen Stärke und des Selbstbewusstseins herauseinzurichten. Feldverhältnissen und um das ungehinderte entstehen können und entstehen sollten, sind Fliessen der Vitalenergie − und damit auch um nicht eine Frage grosser Investitionen, son-Genau wie ein ökologisches Verhalten kann ei- die gesamten Energiestrukturen von Mensch dern Intuitionen: die Freude an geschickt ge-ne Umsetzung der Biosynergetik-Erkenntnisse und Gebäude. Die atmosphärischen Schwin- wählten Farben für Fassaden und Innenwän-(die «Biosynergetik» ist eine neue Wissenschaft gungen durchpulst Gegenstände, Lebewesen de, liebevoll gestaltete Aufenthalts-, Sanitär-,des Lebens) durch ein Unternehmen als Image- und Erde. Sozial- und Warteräume sowie Konferenzräu-förderndes und Erfolgversprechendes Marke- me und Besprechungszimmer. Dann ist auchting-Instrument eingesetzt werden. Es sollte Es werden alle wichtigen Lebenssituationen das Kosten-Nutzen-Verhältnis überzeugend.auch zur Vermehrung des Ansehens der Firma berücksichtigt, die alle jeweils einen definier- Es genügt nicht, im Zeichen der Amerikanisie-und deren Erzeugnissen führen. ten Lebensbereich symbolisieren und als wert- rung den Sitzungszimmern einfach Meeting volle Grundlage für die Analyse seiner Woh- Points zu sagen… Falls es irgendwo gesetzli-Das lebendige und belebende Büro nung und seines Arbeitsplatzes dienen kön- che Vorschriften geben sollte, welche Atmo-Mit einer spotlichtartigen Beschreibung einer nen. Dies kann durch Pflanzen, Tücher, sphäre, Ästhetik und die Synergie verhindern,Büroeinrichtung nach Biosynergetk-Kriterien Wasserspiele oder Kristalle nutzbar gemacht müsste man die Änderung dieser Gesetze ver-soll exemplifiziert werden. Es ist auch möglich, werden. langen.einen bestimmten Lebensbereich zu stärken; www.oecovita.comZimmerpflanzen reichern z.B. das Haus und Zu einem Unternehmen gehören nicht nur die Architekt Dipl.-Ing. Hardy Burbaumauch die Arbeitsplätze mit zusätzlichem Leben Gebäude, die Einrichtungen und Maschinen Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54
  • 40. ERFOLG Gesundheit Ausgabe 3 April 2010 41Feng Shui – ein möglicher neuer Ansatzfür Veränderungen und VerbesserungenFühlen Sie sich wohl an Ihrem Arbeitsplatz? (… und natürlich noch vieles mehr). Vielleicht Eine sehr interessante Möglichkeit bietet hier haben Sie jetzt Mühe sich vorzustellen, dass z.B. das Bagua, das durch einen Raster auf-Vielleicht stellen Sie sich am besten einmal bei solchen Problemen durch bewusstes An- zeigt, inwiefern die verschiedenen Bereicheselbst die Frage oder machen eine Umfrage wenden von Feng Shui Verbesserungen be- eines Gebäudes oder eines Raumes mit denbei Ihren Mitarbeitern in Ihrem Betrieb. Oft ist wirkt werden können. einzelnen Aspekten unseres Lebens zusam-es so, dass es unkomfortable Bereiche gibt, die menhängen – davon ist natürlich auch der Ar-man nicht genau einordnen kann. Es ist mög- Hier nur ein paar Varianten, woran es möglicher- beitsbereich betroffen. Feng Shui ist eine Har-lich, dass mit ein paar wenigen Änderungen, weise liegt: Ist das Büro des Vorgesetzten opti- monielehre, die ihren Ursprung in China hat.die die Einrichtung betreffen (Umstellen vom mal eingerichtet? Sitzen die Abteilungsleiter Gelingt es bei einer Beratung, die Energien inArbeitsplatz), sehr gute Verbesserungen erzielt oder die leitenden Mitarbeiter alle in eine ihnen einen harmonischen Fluss zu bringen oder zuwerden können. entsprechend gute Richtung und in einem gu- optimieren und gelingt es, Veränderungen ten Bereich (eine der vielen Ebenen von Feng dahingehend zu steuern, dass Prozesse har-Ein Beispiel dazu: Sie fühlen sich an Ihrem Ar- Shui, die miteinbezogen werden)? Sitzt über- monischer ablaufen, dann ist schon viel ge-beitsplatz nicht wohl, wissen aber nicht genau haupt jeder im richtigen Büro oder gäbe es hier wonnen und das Ziel erreicht. Vielleicht auchwarum. Vielleicht liegt es an ein paar unbeque- noch Änderungsmöglichkeiten? Sind diejeni- nur ein Teilziel, denn wer mal mit Feng Shuimen Handgriffen? Vielleicht haben Sie die gen Mitarbeiter, bei denen die Kommunikation begonnen hat, wird gerne in den Bann gezo-Wand vor dem Kopf anstatt im Rücken? Viel- untereinander ein wichtiger Teil ihrer Arbeit ist, gen und kann oft so schnell nicht wieder da-leicht sitzen Sie sogar mit dem Rücken zur Tür? auch richtig «verknüpft»? (Wenn verschiedene mit aufhören – dann hat es aus meiner SichtMit wenigen Massnahmen kann eine solche Büroräumlichkeiten betroffen sind, gibt es z.B. gefruchtet.Situation verändert werden, und die positiven die Möglichkeit symbolischer Verknüpfungen).Auswirkungen – einerseits auf die Arbeit, an- Es ist der Sinn der Sache, dass es nachhaltigdererseits auf die Gesundheit des Betreffen- Dies sind nur ein paar Beispiele, wo die profes- wirkt. Und so macht es eben auch Sinn, gewis-den – werden nicht ausbleiben. Die Gesund- sionelle Anwendung von Feng Shui eine gute se Begebenheiten von Zeit zu Zeit mal wiederheit der Mitarbeiter ist ein ganz wichtiger As- Hilfe sein kann. Die Möglichkeiten von Feng aus Sicht von Feng Shui zu betrachten, da allespekt. Alle Personalverantwortlichen wissen Shui sind sehr umfangreich und werden auf stets im Wandel ist. Haben Sie die Möglichkei-um die Kosten, die entstehen, wenn die Ge- die Bedürfnisse der Kunden angepasst. Etwas ten mit Feng Shui erst mal entdeckt, so kann essundheit der Mitarbeiter angekratzt ist. Und so Grundlegendes bei einer Beratung ist das Au- durchaus geschehen, dass vieles plötzlich sehrnebenbei bemerkt geht es nicht nur um Kos- genmerk auf einen guten Energiefluss. Auch viel mehr Spass macht.ten, sondern um das Wohl aller. wenn das nicht jeder sehen kann – spüren tun es alle auf irgendeine Art und Weise, ob in ei- So kann ich Sie nur ermuntern: lassen Sie sichNun gibt es auch subtilere Probleme, die man nem Geschäft die Energie ganz allgemein gut auf Feng Shui ein und entdecken Sie die Weltkaum zu fassen kriegt. Man hat schon vieles fliesst oder eben nicht. Dies hat einen direkten mit anderen Augen. Mein Ziel ist es, diesen Sa-versucht, aber durch nichts treffen die erhoff- Einfluss auf den Geschäftsverlauf. Nicht zuletzt men zu setzen, damit er wächst und wächstten Änderungen ein und die gleichen Proble- beruht der Erfolg dann auch darauf, dass durch und immer zu mehr Bewusstheit und Bewusst-me bestehen weiter oder tauchen immer eine Beratung ein anderes Bewusstsein an die sein führt und möglichst viele ernten können.wieder auf. Dies können Probleme in der Kom- Oberfläche tritt, und man dadurch vieles plötz- Cornelia Felbermunikation oder in der Zusammenarbeit sein lich mit ganz neuen Augen sehen kann. Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54Anzeigen Die brain-tec AG bietet Ihnen professionelle Hilfe bei der Einführung, Schulung, Support und Weiterentwicklung der Open Source Lösung openERP an. openERP Die ideale kaufmännische Lösung für jedes KMU www.brain-tec.ch
  • 41. 42 ERFOLG Gesundheit Ausgabe 3 April 2010Herzlich Willkommenin der Oase! Aktuell! Für Firmen und Sie ein Stück auf Ihrem Weg zu mehr Wohlbe- Menschsein, und da wir alle aus Sexualität ent- Banken / KMU finden zu begleiten. standen sind ist sie der Schlüssel dazu zu sich und seinen Gefühlen zurück zu finden. Der Massageservice an Ih- Oase der Entspannung rem Arbeitsplatz, mit pro- Werdegang und Entwicklung In einem warmen und freundlichen Ambiente fessionellem Equipment Im Jahr 2006 wurde die Oase der Entspannung werden Sie begrüsst, bei einem Getränk die und Schweizer Qualitäts- gegründet, ich begann in einer Gemein- ersten Erlebnisse erzählt und so die Erfahrung produkten; wie das funk- schaftspraxis in Schlieren und wechselte dann des Kunden analysiert.Susanne Derrer tioniert? 2007 nach Suhr in den Aargau, um mich an- schliessend Anfang 2008 in Siebnen definitiv Da ich nun intuitiv weiss, wo er gefühlsmässigGanz einfach: Informieren Sie sich unter: für die nächsten paar Jahre nieder zu lassen. steht, kann ich ihn an diesem Ort abholen undwww.oasederentspannung.ch behutsam an seine eignen Empfindungen he-Terminvereinbarung unter: Wie immer wenn man an einen neuen Ort ranführen, dabei darf das Spiel mit der Lustsusannederrer@yahoo.de kommt, muss man neue Kundschaft gewinnen nicht fehlen, schliesslich ist sie ein Geschenk076 475 11 16 und das braucht bekanntlich Zeit; nach einem um uns Freude zu bereiten. harzigen Beginn von 1.5 Jahren mit Neben-Ich freue mich Sie als Gast in meiner Oase be- jobs, sind nach viel Arbeit und Weiterbildung So entsteht eine Welle der Lust, welche immergrüssen zu dürfen! nun doch ein paar Kunden regelmässig in mei- höher schwingt und so bis zu multiplen Or- ner Praxis. gasmen führen kann. Ziel ist es möglichst lan-Zur Person Dank der bestandenen Anerkennungsprü- ge diese Energie im Körper zu haben und in je-Seit 4 Jahren arbeite ich selbständig als Dipl. fung im Jahr 2009 habe ich nun die Möglich- dem Winkel seines Körpers spürbar zu ma-Masseurin und Eidg.dipl Diätköchin/ ERB IKP in keit meiner Kundschaft auch die Abrechnung chen; erst eine Dauer ab 1 Stunde ermöglichteigener Praxis. Ich arbeite nach strengen ethi- für die Krankenkasse anzubieten. es diese Tiefe im Orgasmus zu entwickeln. Aus-schen Richtlinien, welche von einem tiefen ge- ser man hat schon Erfahrung, dann lässt sichgenseitigen Respekt ausgehen. Praktisch zeitgleich ist mein Projekt gewach- dieses Gefühl wesentlich schneller heranfüh- sen, da es die ergänzenden Teile des Men- ren und länger geniessen.In einem ausführlichen Erstgespräch legen wir schen berührt – eine ideale Ergänzung zumgemeinsam die von Ihnen gewünschten Ziele Angebot der Oase. Das Fazitfest. Dass es dabei immer um Sie und Ihre Ge- Das Projekt nennt sich Art of Senses und dient Man hat einen wunderschönen Orgasmus, istsundheit geht, ist selbstredend. Darum ist auch der Entwicklung der Sinne im wahrsten Sinne entspannt und hat noch lange diese positivedas Gesundheitskonzept, welches wir erarbei- des Wortes, angefangen beim Gaumen über Energie, da sie nicht wie beim sexuellen Akt inten, immer individuell auf Sie zugeschnitten. die Nase bis hin zur Haut, unserem grössten kurzer Zeit entleert wird.Im Zentrum stehen Sie und Ihre Gesundheit. Sinnesorgan.Meine Kenntnis in Anatomie, Physiologie und Dieses Angebot ermöglicht es sowohl Män-Pathologie helfen dabei herauszufinden, was Art of Senses beinhaltet die Kunst der Berüh- ner als auch Frauen, ihre persönliche Sexuali-der Körper mit den angezeigten Symptomen rung, des Tantra und der Orgasmuslehre. Dabei tät besser zu erfahren und auch tiefer zu spü-zu erreichen versucht. Ich freue mich darauf, geht es um Wertschätzung gegenüber seinem ren, dadurch können auch Wünsche an den Partner an die Oberfläche kommen, welcheAnzeigen nun eine persönliche Argumentation erhal- ten. Für Paare ist es DIE Tiefe, welche durch das Ri- tual dem Partner seine vollumfängliche Auf- merksamkeit schenkt und ihm bewusst macht, wie sehr er sie begehrt und wie sehr sie ihn be- gehrt, und das mit einem sinnlichen Verwöhn- Programm, welches den ganzen Körper mit einschliesst. Körper, Geist, Herz, Seele Ihr Partner in den Bereichen Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, be- suchen Sie meine Homepage unter : Ernährungsberatung und Nahrungsergänzungs-Produkten www.artosenses.ch Sie sind herzlich Willkommen! Susanne Derrer Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54
  • 42. ERFOLG Reportage Ausgabe 3 April 2010 43Der Finger ist heute Ihr Schlüssel einsetzbar. Die Nachvollziehbarkeit ist über ein Protokoll gewährleistet. Das System funktio- niert sehr einfach: Ein neu eingestellter Mitarbeiter bekommt weder einen Schlüssel, noch eine Zutrittskarte oder einen Code. Stattdessen zieht er an sei- nem ersten Arbeitstag zum Beispiel seinen Mittelfinger über den Fingerscanner. Dabei werden nur die relevanten biometrischen Da- ten (nicht das Fingerbild) des Fingers als binä- rer Code gespeichert. Ab diesem Zeitpunkt ist dieser Finger der Schlüssel. Gleichzeitig wer- den durch den Administrator die entsprechen- den Zutrittsbereiche innerhalb des Unterneh- mens festgelegt. Für jede Berechtigung kann zudem eine bestimmte Uhrzeit definiert wer- den. Die BRUNO HERZOG AG hat sich auf Schliess- systeme und Sicherheitstechnik spezialisiert, welches sämtliche gängigen Systeme wie me- chanische oder elektronische Schliesssyteme von KABA; KESO und SEA anbietet, dazu Code-Ekey Fingerscanner ersetzen Schliesszy- Für Firmen eignet sich besonders Ekey Net – lösungen und Fingerscansysteme von Ekeylinder und Schlüssel, damit Sie nie mehr ein komfortables, netzwerkbasierendes Zu- und Feller. Zusammen mit den richtigenÄrger mit verlorenen Schlüsseln haben. trittssystem auf Server- und Terminalbasis. Schlössern erhalten Sie so aus einer Hand voll-Sie stehen auch nie mehr vor verschlosse- Durch Ekey Net können innerhalb eines Unter- umfängliche Sicherheit. Bruno Herzogner Tür – Finger darüber ziehen und schon nehmens unterschiedliche Zutrittsbereiche Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54öffnet sich Ihnen die Tür. Ob im Privatbe- direkt von einem PC aus verwaltet werden.reich oder Unternehmen, wir haben die Auch Zeiterfassung sowie Zugang zu PC und BRUNO HERZOG AGrichtige Lösung für Sie. Erhältlich sind so- Drucker können mittels Fingerscaner geregelt Schliessanlagen + Sicherheitstechnikwohl Einzeltürlösungen wie vernetzte Sys- werden. Unbegrenzt viele Fingerscanner zum Hauptstrasse 34teme. Öffnen von Türen/Toren, zur Zeiterfassung, 5032 Aarau Rohr Druckersteuerung, aber auch zur Ansteuerung Tel. 062 / 823 83 13Zum Nachrüsten eignet sich auch hervorra- der Kassensysteme können eingesetzt wer- info@sicherheitsloesungen.chgend die Lösung mit dem Ekey Funkzylinder, den. Die Daten werden zentral erfasst und ver- www.sicherheitsloesungen.chwomit keine Verkabelung der Tür nötig ist. waltet. Ekey Net ist auch standortübergreifendAnzeigen Konventionelle Schliessanlagen oder modernster biometrischer Zutritt – für die eigenen vier Wände, einen Gewerbebetrieb, Schulanlage, oder ein Einkaufszentrum – wir sind auf jeden Fall Ihr zuverlässiger und kompetenter Partner. Grosse Erfahrung mit allen Arten von Schliessanlagen und Einbruchschutz, sowie allen neuesten Technologien wie Fingerscanner + Codezutritt. Polizei, Versicherungen, Banken, öffentliche Hand und Private sind unsere Kunden.
  • 43. 44 ERFOLG Verkauf Ausgabe 3 April 2010Die Einstellung und Motivation meiner Praxis treffe ich auf viele Verkäufer, wel- tives. Negatives kann Ihre Einstellung extrem che zu oft negativ denken. Da darf man sich beeinflussen und dadurch auch Ihren Erfolg. nicht wundern, wenn es nicht zum erfolgrei- chen Abschluss kommt. Hier einige Beispiele Nicht den Misserfolg, sondern den Erfolg von solch negativem Denken: «Dieser Kunde analysieren hat sowieso kein Geld»; «der hat sicher kein In- Schreiben Sie z.B. Ihr persönliches Erfolgsbuch, teresse»; «das gefällt ihm sicher nicht»; «ich er- indem Sie jeden Tag das festhalten, was Ihnen reiche diesen Umsatz nicht»; «bei mir läuft es gelungen ist. Wo, wann, wie hatten Sie Erfolg? nicht»; usw. Sollten Erfolge einmal ausbleiben, so kann man jederzeit in seinem eigenen Erfolgsbuch nachle- Wir müssen die Fähigkeit gewinnen, positiv zu sen, woran es liegen könnte. So können entspre- denken. Warum können gewisse Menschen chende Korrekturen vorgenommen werden.Beni Tschuppert positiv denken und andere nicht? Selbstmotivation ist wichtiger alsErfolgreich sein hat viel mit dem geistigen Kann man das lernen? FremdmotivationZustand zu tun. Der geistige Zustand ist die Wie und was ich denke hat mit meiner Art zu Wenn es Ihnen z.B. beim Aufstehen nicht soGrundlage, ob man positiv oder negativ leben zu tun, und zwar in allen Bereichen. gut geht, Sie sind mit dem «linken Bein aufge-denkt. Es ist eine Tatsache, dass Gedanken standen», so haben Sie die Fähigkeit, dies zudie Zukunft steuern. Das heisst, jeder Ge- Haben Sie Probleme, die Sie beschäftigen? ändern. StellenSie sich vor den Spiegel und fra-danke neigt dazu, Wirklichkeit zu werden. Sind Sie glücklich mit dem, was Sie machen? gen sich selber: «Möchtest du heute mit die- Haben Sie klare Ziele in Ihrem Leben oder le- sem Menschen zu tun haben?» Sie werdenHatten Sie auch schon ganz klare Gedanken ben Sie einfach in den Tag hinein? Fühlen Sie feststellen, allein schon diese Frage an sich sel-und Vorstellungen, was Sie wirklich möchten? sich körperlich fit? Sind Sie mit sich selbst zu- ber wird Ihnen das erste Schmunzeln entlo-Hatten Sie diese Gedanken und Vorstellungen frieden? Man könnte eine lange Liste darüber cken, und es wird Ihnen bereits etwas besserohne negative Zweifel? Ich bin mir sicher, dann schreiben. Was ich damit sagen möchte ist, al- gehen. Danach spielen Sie einen begeistertensind diese Gedanken und Vorstellungen Wirk- les, was in Ihrem Leben nicht optimal läuft, Menschen, so als seien Sie ein Schauspieler. Sielichkeit geworden. Seien Sie sich also bewusst, lenkt Sie vom positiven Denken ab. Gutes Den- werden feststellen, plötzlich sind Sie begeis-was Sie alles mit Ihren Gedanken erreichen ken hängt also von meinem geistigen Zustand tert! Denn so, wie man andere Leute begeis-können! ab. tern kann, kann man auch sich selber begeis- tern. Begeisterung verursacht Begeisterung,Viele erfolgreiche Leute haben eines gemein- Auch von den Medien können wir sehr stark auch bei sich selber. Das ist Selbstmotivation.sam; sie können sehr positiv denken. Diese negativ beeinflusst werden: Zeitungen, TV, Ra-Leute sehen sich erfolgreich und dadurch sind dio, usw. bringen viele negative Nachrichten. Wenn ich am Morgen zu meinen Seminarensie es auch. Erfolgreiche Leute können sich Sie beeinflussen uns unbewusst negativ. Kon- oder zu einem Kundentermin fahre, dann hö-überhaupt nicht vorstellen, dass sie Misserfol- sumieren Sie solche Medien also nur in kleinen re ich oft gute Musik im Auto. Ich drehe diege haben könnten. Gedanken sind entschei- Mengen. Um jeden Tag motiviert zu sein, mei- Lautsprecher so richtig auf und singe sogardend, ob man Misserfolg oder Erfolg hat. Aus den Sie Negatives; lesen Sie lieber etwas Posi- mit. Sie sollten mich mal erleben, wie aufge- stellt ich bin, wenn ich dann an meinem ZielAnzeigen ankomme! Noch nie war es so Die richtige Einstellung zur Arbeit finden Motivation wird auch automatisch ausgelöst, einfach, den Überblick wenn man seinen Beruf liebt. Man sollte also seine Arbeit gerne machen. Ich beobachte lei- zu bewahren der so viele Leute, die am Montag morgen ar- beiten gehen, weil Sie es müssen und nicht weil sie es möchten. Dies, weil sie Geld verdie- nen müssen, um zu überleben. Ich sehe es den Menschen schon an ihrer Körperhaltung an. Je näher das Wochenende kommt, desto leben- diger werden sie. So geht das Woche für Wo- che. Lernen Sie, Ihre Arbeit zu mögen oder su- chen Sie eine Arbeit, die Sie gerne machen. Finden Sie die richtige Einstellung dazu. Beni Tschuppert Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54
  • 44. ERFOLG Reportage Ausgabe 3 April 2010 45Erfolgreich mit professionellemPflichtenheft Die Einführung eines ERP- Lösung erfüllen muss. Mit der Analyse der Pro- Nach dem Entscheid – die Einführung Systems bedeutet für ein zesse setzt sich das Unternehmen intensiv mit Als Grundlage für die Angebotserstellung und KMU eine enorme He- den vorhandenen Abläufen auseinander. fester Bestandteil im Vertrag bietet das Pflich- rausforderung. Gerade Erst danach ist man in der Lage neue Prozesse tenheft dem Anbieter wenig Spielraum für un- deshalb ist schon zu Be- auszuarbeiten und zu beschreiben. Auf dieser geplante Budgetabweichungen. ginn des Projektes Klar- Basis muss ein neues ERP-System die Anforde- Es wird zum ständigen Begleiter über alle Ein- heit zu schaffen, wohin rungen erfüllen. führungsphasen hinweg – die Pläne des Ar- der Weg führen soll. So chitekten. Es setzt die inhaltlichen LeitplankenMarcel Lack wird das Pflichtenheft Bauen ohne Pläne – wohl kaum im Projekt und sichert das Einhalten vom Leis- zum Bauplan der künfti- Das Auswahlverfahren wird zwangsläufig auf- tungsumfang und vom Budget.gen Arbeitsumgebung. ERP-Systeme werden wendiger und komplexer. Denn die Schattierun-immer kompletter. Zeitgleich entwickelt sich gen zwischen den Lösungen werden erst bei Als roter Faden stellt es sicher, dass die Anfor-das Pflichtenheft zum Schlüsselelement der vertiefter Analyse klarer. derungen im richtigen Zusammenhang um-Evaluation - sogar über die Implementierung Ein professionelles Pflichtenheft schafft es ne- gesetzt werden und die Prioritäten über diehinaus. ben den Anforderungen gleichzeitig auch die gesamte Projektdauer eingehalten werden. Rahmenbedingungen des Unternehmens zu Darüber hinaus gibt es dem Berater die Mög-Bestimmen Sie – was Sie brauchen beschreiben. Entscheidend ist hierfür die Sicht lichkeit sich vor den Workshops auf die Gege-Moderne Business Software (ERP – Enterprise auf die Prozesse. Erst diese erlaubt dem Anbieter, benheiten und Anforderungen des KundenResource Planning) bietet bereits im Standard aber auch den Projektmitgliedern, die integra- vorzubereiten. Vordefinierte und besproche-eine breite Fülle an Funktionalität. Darum rei- len Anforderungen im richtigen Kontext zu ver- ne Prozesse verhindern wiederholende, lang-chen heute allgemein formulierte Anforderun- stehen. So wird das Pflichtenheft zum Bauplan atmige Diskussionen über Grundsätze. So wer-gen oder Wunschlisten nicht mehr die Auswahl der künftigen Arbeitsumgebung. den die Einführungszeit verkürzt, Frustratio-einer Software darauf abzustützen. Die entschei- Was im Hausbau unentbehrlich, ist in ERP-Pro- nen vermieden und die Projektkostendenden Kriterien gründen tiefer in den Feinhei- jekten noch lange nicht selbstverständlich.Trotz gesenkt.ten einer Software. der unterschiedlichen Themengebiete ist ein Spätestens bei der Abnahme des Projektes er- Vergleich zulässig. Das Ineinandergreifen von di- laubt das Pflichtenheft die sachliche Beurtei-Erst recht ist es unerlässlich das Anforderungs- versen Fachgebieten, das gegenseitige Abstim- lung der erbrachten Leistungen und der er-profil als integrale Gesamtheit zu betrachten. men der komplexen Anforderungen und nicht reichten Ziele.Ausprägungen vom Material- und Wertefluss zuletzt die Kosten halten durchaus einem Ver- Es erfüllt klar viel mehr Aufgaben als nur dieüber mehrere Werke, die Kommunikation mit gleich stand. Und - beide funktionieren nur als Unterstützung bei der Auswahl der richtigenLieferanten und Kunden, die rationelle Nutzung komplettes Werk reibungslos. ERP-Lösung.von Eingabemasken oder der Einsatz von mobi-len Erfassungsgeräten funktionieren nur im Zu-sammenspiel miteinander effizient.Noch bevor ein Anbieter in Betracht gezogenwird, muss sich das Unternehmen daher selberklar werden, welche Anforderungen eine neue Richtig auswählen, Evaluationsprozess Pflichtenheft – mehr als nur eine AuswahlhilfeAnzeigen Auf Augenhöhe mit dem Anbieter Kein Baumeister beginnt sein Werk bevor nicht zuvor die Pläne dafür vorliegen. Häuser bauen als auch das Einführen von ERP- Software sind äusserst komplexe Prozesse. Für eine erfolgreiche Einführung müssen beide Seiten für faire Bedingungen bemüht sein. Meist fehlen gerade in KMU die Spezialisten mit dem notwendigen Fachwissen. Anbieter wie die Symbium GmbH unterstützten KMU über die gesamte Evaluations- und Projektzeit aktiv. Langjährige Erfahrungen in der betrieblichen Organisation sowie mit der Einführung von ERP-Software helfen die Kernpunkte von Ge- schäfts- und ERP-Prozessen ins richtige Licht zu rücken und dadurch einen langfristigen Nutzen aus der Investition zu sichern. Marcel Lack Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54
  • 45. 46 ERFOLG Reportage Ausgabe 3 April 2010Ideenmanagement mit IQSoftGute Ideen senken oft unternehmerische Ideen gehen an die jeweils zuständigen Ideen- Frey seit Mai 2009. Das erste Ziel, ein Durch-Kosten. Doch wie kanalisiert man den Ideen- manager, das ist alles automatisiert. Ein inter- schnitt von einer halben Idee pro Mitarbei-pool der MitarbeiterInnen so, dass geniale nes Papier bringt die daraus entstehenden Ab- ter, hat man bereits erreicht. Das nächste ZielGeistesblitze auch die ihnen gebührende läufe auf den Punkt: ist nun ein Schnitt von einer Idee pro MA. DieBeachtung erhalten? 1. Sie haben einen Vorschlag, eine Idee, wie man Einsparungen aus 328 akzeptierten Ideen etwas besser machen kann. von Mai bis Okt. 09 betragen rund CHFUnser Gesprächspartner zum Thema ist Cédric 2. Sie gehen zu Ihrem IM-Verantwortlichen und 800000. 4 Ideen wurden zurückgestellt, 57Ochsner, Head of Operations/COO bei Choco- teilen ihm Ihre Gedanken mit. Die wichtigen nicht weiter bearbeitet. Ochsner vergleichtlat Frey AG, Buchs. Wie, so wollen wir von ihm Punkte: Wie ist die Situation heute? Wie sollte das Unternehmen mit einem lebendigen Or-wissen, war das früher mit dem Vorschlagswe- nach Ihrer Meinung die Situation in der Zukunft ganismus: «Unternehmen atmen ein, es ent-sen? Ochsner: «Wir hatten eines der altbekann- sein? Wie sehen Sie die Lösung, den Lösungsan- stehen Kosten und sie atmen aus. Und hierten Briefkastensysteme. Das haben wir beer- satz? greifen Ideen zur Kostenersparnis. Dabei istdigt, weil zu wenige Vorschläge kamen. Aus- 3. Ihr Verantwortlicher beurteilt, ob Ihr Vorschlag es wichtig, Ideen nicht einfach abzuwürgen,serdem waren die Bearbeitungszeiten zu lang die Kriterien aus Punkt 2 erfüllt. sondern sie zuzulassen. Wir wollen nicht ein-und es wurden viel zu wenige Prämien ausbe- 4. Spätestens in 14 Tagen hören Sie durch den fach Nein sagen. Im Gegenteil: Grosszügig-zahlt.» IM-Verantwortlichen ein erstes Echo, wie Ihr Vor- keit ist gefragt.» schlag behandelt wird und wie das weitere Vor-Ein neues Ideenmanagement wird gesucht gehen geplant ist. Die PrämienChocolat Frey entschied sich, das Ideenmana- 5. Sie können sich auf die Honorierung freuen! Bei Frey kennt man vier grundsätzliche Prämi-gement völlig neu aufzubauen. Gefragt war Vom Dankeschön bis 10% einer Netto-Jahres- en. Immer dabei: ein herzliches Dankeschön.ein PC-basiertes System mit weitgehender Au- einsparung in Franken Ihres Vorschlages ist alles Oft vergeben: Einkaufsgutscheine im Wert vontomatisierung. Ochsner: «Wir wollten nichts Ei- möglich. CHF 20.– / 50.–. Und bei klar durchs Controllinggenes entwickeln und auch keine dummen 6. Auf jeden Fall nehmen alle anerkannten Vor- errechenbarer Ersparnis gehören dem Mitar-Fehler machen, also suchten wir eine Firma mit schläge und Ideen einmal an der Monats- und an beiter 10 % der ersten Jahresersparnis. Jedeguten Leuten und gutem Support. Wir woll- der Halbjahresverlosung teil. solche Idee geht automatisch in eine monat-ten, dass diese Firma aktiv mitdenkt. Wir erwar- liche und eine halbjährliche Tombola. Auchteten, dass diese Profis uns auch mal an die Cédric Ochsner betont: «Unsere rund 800 Mit- diese Tombolas werden via IQS Software mitHand nehmen und den optimalen Weg Rich- arbeiterinnen und Mitarbeiter haben viele Ide- Zufallsgenerator gespielt, teils auch öffentlich.tung Ziel weisen. Deshalb sind wir zur Zofinger en. Diese werden via Klick im Rahmen des KVP Der Effekt: Aus den Tombolas (3 Preise pro Zie-IQS AG gegangen.» erfasst. Es werden Einsparziele bei den wieder- hung) ergeben sich Jahr für Jahr 42 Gewinner. kehrenden Herstellungskosten vorgegeben. Das sind 42 Ideen, die nochmals zusätzlich prä-Ideenmanagement im Alltag Man könnte sagen: Wir suchen die schiere miert werden.Im Ideenmanagement (Klick) wird unterschie- Masse an Ideen, weil es da drin immer auch Ro-den zwischen denen, die Ideen einreichen, das sinen hat.» Alle müssen am gleichen Strick ziehensind alle Beschäftigten, und denen, die für Ideen War es leicht, das neue System positiv zu ver-verantwortlich sind: also Fachkräften für das Ma- Ein paar Zahlen ankern? Cédric Ochsner betont, dass im Un-nagement von Ideen, und der Ombudsstelle. Das IQS Ideenmanagement Tool läuft bei ternehmen der Wille da sein muss, ein Pro- jekt wie Klick richtig umzusetzen. Die GLAnzeigen müsse voll hinter dem Projekt stehen, denn die Einführung so eines Systems beeinflusse ja auch die Unternehmenskultur. Es gibt The- men, um die sich die Geschäftsleitung exklu- siv kümmern muss. Ideen, die andere be- Die IQS AG unterstützt Unternehmen bei der Organisation nachteiligen, werden automatisch ausge- und beim Aufbau und Unterhalt von Management-Systemen. schlossen. Unsere Managementsoftware IQSoft ist 960 mal im Einsatz, dokumentiert Prozesse, verknüpft Informationen, stellt sie übersichtlich dar und integriert Ochsners grundsätzlicher Tipp für die Einfüh- Normforderungen, Arbeitssicherheit, Risikomanagement und IKS in einem gesamten Managementsystem. Einige Module im Überblick: rung eines solchen Systems: «Es lohnt sich, ei- IQS AG ne interdisziplinäre Projektgruppe einzuset- Dokumenten-Management Kontinuierlicher Verbesserungsprozess Untere Brühlstrasse 21 Auditverwaltung Prüf-, Betriebsmittelverwaltung zen, die darauf achtet, was die Basis will. Wir CH-4800 Zofingen Ticketsysteme für Techn. Dienst + IT Ersatzteilverwaltung hatten nie Widerstand gegen das System. Die Phone +41 62 745 10 45 Vertragsmanagement Prüfplanung, -verwaltung (CAQ) Fax +41 62 745 10 55 Ausbildungsplanung,-verwaltung Prozessmessungen (MIS) Belegschaft trägt das mit.» www.iqs.ch info@iqs.ch Ideenmanagement Projekt-Controlling, -Management Beni Krieger, Fachjournalist und Texter IQS AG The Quality Maker www.iqs.ch info@iqs.ch Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54
  • 46. ERFOLG Rechtsberatung Ausgabe 3 April 2010 47Gefahren bei der Engagierung einesFreelancers Obwohl die Vorstellung, sich durch Freelancer mittel selbst auf, sie sind frei in der Auswahl unterstützen zu lassen, sehr verlockend klingt, der Arbeiten) birgt sie grosse Gefahren in sich. • Freie Wahl der Betriebsorganisation (d.h. sie bestimmen ihre Präsenzzeit und die Organi- Entscheidend ist nicht, als was ein Vertrag be- sation der Arbeiten oder ob sie Arbeiten an zeichnet wird (Auftrag oder Arbeitsvertrag), Dritte weitergeben selbst) sondern wie dieser zu interpretieren ist. Die • Tätigkeiten für mehrere Auftraggeber Abgrenzung ist oft sehr schwierig. Die Gefahren einer falschen Einschätzung lau- Wer einen Freelancer engagieren möchte und ern einerseits in der Nachforderung der Sozial- die Gefahren von unliebsamen Überraschun- versicherungsbeiträge (AHV/IV/EO/ALV, BVG) gen minimieren will, tut gut daran, vorgängig inklusive Verzugszinsen und andererseits im eine schriftliche Bestätigung der AHV-Aus- Arbeitsrecht (Kündigungsfristen, Lohnfortzah- gleichskasse über die Anerkennung der selb- lung bei Krankheit, etc.). ständigen Erwerbstätigkeit zu verlangen. Auch das Einverlangen von Versicherungs- Die Sozialversicherungsrechtliche Einordnung nachweisen über die Risiken Alter und Invalidi-Monika Lütolf-Geiser wird meist als Indiz für die privatrechtliche Ein- tät, Unfall und Krankheit ist sinnvoll. ordnung ins Auftragsrecht oder ArbeitsrechtWer als Unternehmer oder Unternehmerin herangezogen. Ist also eine Person von der Zu bedenken bleibt zudem, dass bei einemnicht mehr sämtliche Tätigkeiten selbst er- Ausgleichskasse als selbständigerwerbend zahlungsunfähigen Unternehmen dessen Or-ledigen kann oder will, stellt sich früher anerkannt, so kann mit grosser Wahrschein- gane (z.B. Verwaltungsräte einer AG, Ge-oder später die Frage nach zusätzlichen lichkeit davon ausgegangen werden, dass schäftsführer eine GmbH) für rückständigeHilfskräften. Verlockend ist die Vorstellung, man es mit einem Auftragsverhältnis zu tun AHV-Beiträge persönlich haften.einen freien Mitarbeiter, sog. Freelancer, hat. Im umgekehrten Fall gehen die Gerichteeinzustellen. üblicherweise von einem Arbeitsvertrag aus. Die Verjährungsfrist für die Einforderung von AHV-Beiträgen beträgt grundsätzlich fünf Jah-Im Gegensatz zum Arbeitnehmenden, für den Folgende Kriterien müssen Personen erfüllen, re. Bei längerer Tätigkeit können diese Beiträ-die gesetzlichen Schutzbestimmungen des um als Selbständigerwerbende von den Aus- ge ins Geld gehen.OR, eines allfälligen Gesamtarbeitsvertrages gleichskassen anerkannt zu werden:und allenfalls des Arbeitsgesetzes gelten, lässt • Auftritt unter eigenem Namen (d.h. sie sind Es empfiehlt sich somit, bei der Beurteilungsich ein Auftragsverhältnis zu einem Freelan- im Handelsregister, Adress- oder Telefon- der Frage, ob es sich um einen echten Freelan-cer i.d.R. sehr frei ausgestalten. Es besteht kein buch eingetragen, sie haben eigenes Brief- cer, oder um einen «verkappten» AngestelltenKündigungsschutz. Das Auftragsverhältnis und Werbematerial) handelt, besondere Sorgfalt walten zu lassenkann sogar jederzeit widerrufen bzw. gekün- • Rechnungstellung in eigenem Namen und vorgängig die entsprechenden Bestäti-digt werden. Bei Krankheit ist keine Lohnfort- • Tragung des eigenen wirtschaftliches Risi- gungen zu verlangen. Monika Lütolf-Geiserzahlung geschuldet und es sind auch keine So- kos (d.h. sie kommen für die Miete der Ar- Rechtsanwältin, Luzern/Krienszialversicherungsbeiträge zu entrichten. beitsräume und die Kosten für die Betriebs- Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54Anzeigen
  • 47. 48 ERFOLG Aus- & Weiterbildung Ausgabe 3 April 2010Sie suchen neue Wege? KMU müssensich im wandelnden Umfeld bewegenFür Kleine und Mittlere Unternehmen dann natürlich zu wissen, was nun von ihm ge-(KMU) gilt was für alle Menschen und Orga- fordert ist.nisationen gilt: das Umfeld verändert sich,und zwingt die darin handelnden Personen Nicht-Wissen – Professionelles Handeln inund Organisationen sich auch zu verändern. der aktuellen WeltDamit sind auch KMU gezwungen neue We- Auch wenn der Mensch in unsicheren Zeitenge zu suchen, wenn sie in irgendeiner Form die Sicherheit häufig in der Abhängigkeit vonüber längere Zeit bestehen wollen. starken Persönlichkeiten oder Helden sucht, bleibt dies für mich der falsche Ansatz. Kolum-Einfaches, kompliziertes oder komplexes bus war ein Unternehmer, er verfehlte sein ZielUmfeld Indien zu finden. Trotzdem hat er aus heutiger möglich ist, hängt davon ab, wie die Übergän-Manchmal ist das Umfeld einfach, manchmal Sicht Grosses geleistet. ge gestaltet werden. Dies ist eine typische Füh-kompliziert und manchmal komplex. Dies war möglich weil er nicht vorgab ein Held rungsaufgabe. Das Alte gilt nicht mehr, dasWas meine ich damit? zu sein, sondern professionell mit seinem Neue noch nicht. Die Mitarbeitenden sind ver-Einfach ist es, nach Betty Bossi einen Cakes zu Nicht-Wissen umging. Er kannte den Weg nach unsichert. Einige können nicht einfach mitge-backen. Einige wenige und klare Schritte sind Indien noch gar nicht. Er war jedoch fähig sei- hen und andere wollen nicht, kurz eine He-nötig. Etwas komplizierter ist es, einen Satelli- nen ‚Mitarbeitern’ in der unsicheren Situation rausforderung für die Führungsetage.ten auf die gewünschte Umlaufbahn zu brin- glaubwürdig zu vermitteln, es kommt gut. Dies Da ist nutzbringendes Verhalten gefordert.gen. Dazu braucht es viele Schritte, mehr als für dank einiger Prinzipien, die er im unbekannten Aufzeigen, dass Veränderung kommt und nö-den Cakes, das Resultat jedoch ist ziemlich si- Umfeld beherzigte. Haben die Unternehmer tig ist, zugeben, dass momentan eine unsiche-cher, wenn diese Schritte in der richtigen Rei- heute nicht auch genau das Problem, den Weg re Phase ist und ohne diese keine neue stabilehenfolge stattfinden. nicht sicher zu kennen, und doch dabei die Mit- Phase kommen kann.Etwas Komplexes ist, wie ein Schwarm Vögel arbeitenden zu Bestleistungen zu befähigen? Diese Wege zu finden und dann darauf voranzu-fliegt. Da gibt es keine Reihenfolge der Schrit- kommen, und zwar in Richtung Ihrer Ziele, dazute mehr einzuhalten. Wenn jeder Vogel einige Rahmen – Geschäft, Strategie, Arbeitsab- stelle ich Ihnen meine Erfahrung zur Verfügung.wenige Prinzipien einhält, dann läuft es gut. läufe, Systeme, Ressourcen, StrukturenFür die Vögel ist dies: Wie gross das Unternehmen oder die Organi- Mein Angebot von Beratungs- und Bildungs-• vermeide in einen anderen Vogel zu fliegen sation auch immer ist, im ‚Beziehungs-Ge- dienstleistungen richtet sich neben KMU’s an• fliege so nahe wie möglich bei den andern flecht’ von Strategie, Prozesse, Business, Syste- Menschen, Bildungseinrichtungen und öffent- Vögel und me, Ressourcen und Struktur führen die Men- liche Organisationen. Mein Ziel ist mit wir-• fliege Richtung Zentrum des Schwarms talen Modelle, die Muster und die kungsvollen Interventionen Ihre Verände-Mit diesen drei Prinzipien kann der Vogel im Narrative/Erzählungen des Unternehmens zu rungsprozesse lösungsorientiert zu unterstüt-Schwarm mitfliegen. Er braucht kein Projekt- Entscheidungen. zen. Dazu kläre ich Ihre Bedürfnisse ab, umManagement-Papier. Die erwähnten Grundsatzentscheide verän- daraus eine massgeschneiderte Dienstleis-Die Kunst des Unternehmers ist nun zu erken- dern noch gar nichts. Mit Folgeentscheiden tung zu erarbeiten.nen, ob er sich in einer einfachen, komplizier- und Massnahmen wird ein Zielzustand er- www.hs-bb.ch Heiner Schwendenerten oder komplexen Situation befindet. Und reicht. Wie Nahe am ursprünglichen Ziel dies Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54Anzeigen
  • 48. ERFOLG Aus- & Weiterbildung Ausgabe 3 April 2010 4910. Zürcher Bildungsmesse im HB Zürich –Weiterbildung ist voll im Trend!Die 10. Zürcher Bildungsmesse, die 24. bis Die Zürcher Bildungsmesse im HB Zürich26. März 2010 im HB Zürich durchgeführt trifft mit der immens wichtigen Thematik derworden ist, hat den Puls der Zeit «voll» ge- Aus- und Weiterbildung in Kombination mittroffen. Die über 120 anwesenden Schu- dem Standort in der Haupthalle des HB Zü-len meldeten der Messeleitung, dass wäh- rich den Puls der Zeit. Wo sonst kann manrend dem Anlass etliche Kurse und Lehr- sich in so kurzer Zeit, an einem so zentral undgänge direkt am Stand gebucht worden einfach erreichbaren Ort, über ein breites An-sind. gebot der Aus- und Weiterbildung informie- ren?Das grundlegende Konzept der Zürcher Bil-dungsmesse, «die Messe, die zum Publikum Die 11. Zürcher Bildungsmesse wird vom 23.geht», war sowohl für die zahlreichen Besuche- bis 25. März 2011 wiederum im HB Zürich statt-rInnen aus der ganzen Schweiz, wie auch für finden. Thomas Angererdie über 120 Schulen und Institute damit ein Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54voller Erfolg.Die Besucher lobten das breitgefächerte An-gebot der über 120 Schulen und Institute, das APV-Verlag GmbHsich über fast alle Wissensgebiete der Aus- undWeiterbildung erstreckte. 5242 Lupfig Tel. 056 442 02 70Besucher wie Aussteller waren angetan von Fax 056 442 02 71den überaus ansprechenden Messeständen info@apv.ch, www.apv.chund der geschlossenen Überbauung.Anzeigen
  • 49. FINANZENFINANZEN WEKA Praxis-Seminare Controlling mit Excel Controlling mit Excel Anleitungen für die professionelle Auswertung und Präsentation in der Praxis Das Controlling versorgt die internen Entscheidungsträger mit den wesentlichen Daten Das Controlling versorgt die internen Entscheidungsträger mit den wesentlichen Daten aus den Auswertungsrechnungen. Für die Berechnung und Darstellung dieser Informa- aus den Auswertungsrechnungen. Für die Berechnung und Darstellung dieser Informa- tionen eignet sich vor allem Excel. Gute Excel-Kenntnisse sind für Sie also unerlässlich. tionen eignet sich vor allem Excel. Gute Excel-Kenntnisse sind für Sie also unerlässlich. Dieses Seminar zeigt Ihnen den effizienten Umgang mit Excel, insbesondere das Er- effizienten Er- stellen von Formeln, den Gebrauch von Standardfunktionen und die optisch anspre- anspre- chende Präsentation der Daten. Sie erhalten auch viele Praxis-Tipps und Tricks für die Praxis-Tipps Tricks tägliche Anwendung des Programms. Wertvolle Excel-Praxis-Tipps Wertvolle Excel-Praxis-Tipps Damit Ihnen die Arbeit mit Excel anschliessend leichter fällt, üben Sie direkt am PC die Darstellung von Soll-/Ist-Vergleichen, Zeitreihen und Auswertungen. Die grafi- Soll-/Ist-Vergleichen, grafi- schen Aspekte und Ansprüche werden dabei auch berücksichtigt. Excel auf hohem Niveau Sie lernen, Informationen in Excel zu importieren und Verknüpfungen verschiedener Verknüpfungen Informationen vorzunehmen. AkkreditVeranstaltungsortVeranstaltungsort ie durch FP rt WICHTIG: Vor Ort sind für alle Teilnehmenden PC’s vorhanden. VSTECHNOPARKTECHNOPARKTechnoparkstrasseTechnoparkstrasse 1 So üben Sie gleich Ihre neuen Excel-Kenntnisse anzuwenden. 6 CREDITS8005 Zürich WEKA Praxis-Seminar Donnerstag, 24. Juni 2010Seminartermine Donnerstag, 16. September 2010• Donnerstag, 24. Juni 2010 Controlling mit Excel Donnerstag, 18. November 2010• Donnerstag, 16. September 2010 Seminar-Inhalte Seminar-Inhalte Seminarleitung: Prof. Dr. Marcel Fehr Prof. Dr. Marcel• Donnerstag, 18. November 2010 Datenimport und DatenpräsentationJeweils von 9.00 Uhr bis ca. 16.30 Uhr • Übernahme von Daten aus Buchungssystemen Übernahme von Daten aus Buchungssystemen • Benutzerfreundliche Darstellung der DatenPreis proPreis pro Seminar • Filterfunktionen und Zwischensummen Controlling-Instrumente Controlling-InstrumenteCHF 890.– (exkl. MWST) inklusive: • Deckungsbeitragsrechnung und • Rentabilitäts- und Liquiditätskennzahlen• Mittagessen Break-Even-Analyse berechnen• Getränke Getränke • ABC-Analyse• Pausenverpflegung Pausenverpflegung Bewertungsinstrumente• Seminarunterlagen • Barwert-, Annuitätenfunktion • Discounted Cash Flow-Berechnung• Zertifikat Visualisierung VisualisierungDas Seminar richtet sich an Soll-/Ist-Vergleiche und Analysen in benutzerfreundliche Diagramme kleiden • Datenreihen, Soll-/Ist-VLeiter und Mitarbeiter Rechnungs- Workshop Workshopwesen, Geschäftsführer, Geschäfts- Geschäftsführer, • Budgetzahlen konsolidieren, analysieren und präsentierenleitungsmitglieder, Leiter und Mit- mitglieder,arbeiter Buchhaltung, Treuhänder Treuhänder Melden Sie sich gleich auf www.praxisseminare.ch www.praxisseminare.chTeilnehmerzahlTeilnehmerzahl oder per Telefon unter 044 434 88 34 an. Telefonmax. 12 Personen Personen WEKA Business Media AG Hermetschloostrasse 77 Tel. 044 434 88 34 Tel. info@weka.ch www.weka-finanzen.ch www.weka-finanzen.ch 8010 Zürich Fax 044 434 89 99 www.weka.ch www.weka.ch www.praxisseminare.ch www.praxisseminare.ch
  • 50. ERFOLG Aus- & Weiterbildung Ausgabe 3 April 2010 518 Minuten für ein super Sekretariat ternehmenserfolg zu leisten. Im Sekretariat und die Abwesenheit der Mitarbeitenden oder werden die Fäden zusammengehalten und der Nutzen wird in Zweifel gezogen. Daher ist der Informationsfluss gelenkt. Das ist ein Job es wichtig, die Weiterbildung gezielt auszu- für Profis. wählen und auf einen guten Praxistransfer zu achten. Eine gemeinsame Analyse der Admi- Nun hat aber die Bezeichnung Sekretärin eine nistration und der Arbeitsweise kann schnell lange Geschichte und manche denken noch aufzeigen, wo Weiterbildung auch Mehrwert heute bei diesem Wort an die freundliche Vor- bedeutet. Wenn Vorgesetzte bereit sind, ihren zimmerdame, die Vorgesetzte umsorgt und Office-Managerinnen mehr zuzutrauen, mehr die Gäste betreut, die mit sonorer Stimme das zu delegieren und mehr von ihnen zu fordern, Telefon entgegennimmt und schaut, ob der kann eine gezielte Weiterbildung die Leis- Chef oder die Chefin da ist. Aber die Zeiten ha- tungsfähigkeit der Administration schnell ben sich geändert. markant steigern. Das bedeutet aber auch, dass sich diese Leistungsfähigkeit über die Heute ist das Sekretariat eine multifunktiona- Schnittstellen hinaus bemerkbar macht, in-Liz Küng le Drehscheibe mit Ausstrahlung auf den gan- dem zusätzliche Aufgaben übernommen wer- zen Betrieb, und die Office-Managerin ist ver- den können, was angelagerte Stellen entlastet.Ist Ihr Sekretariat top fit? Ist die Administra- antwortlich dafür, dass die Administrations- Für die Führungskraft selber kann das einetion Ihres Betriebs optimal leistungsfähig? und Büroaufgaben termingerecht, effizient grosse Entlastung sein, sie gewinnt Zeit fürOder schleichen sich immer wieder Frustra- und regelkonform erledigt werden. Der Begriff Wichtigeres.tionen ein, Reibungsverluste, verpasste Ter- Management sagt, dass es dabei um Lenkungmine, Ärger mit den Schnittstellen? und Regelung geht. Die Office-Managerin er- Es liegt noch viel Potential brach in den Admi- stellt die Grundlagen, damit Information und nistrationen der Betriebe. Um es zu fördernHaben Sie als Vorgesetzter eigentlich eine Se- Daten richtig erfasst in die Gesamtabläufe ein- und zu beleben braucht es aber zuerst ein klei-kretärin, eine Assistentin oder eine Office-Ma- fliessen. Ihr Aufgabengebiet erfordert eine ho- nes Umdenken: Sekretärinnen haben heute ei-nagerin? Sind Ihre Führungs- und Fachkräfte he Flexibilität, denn neben dem Alltagsge- nen ganz anderen Beruf als noch zu Zeiten deszu sehr mit administrativen Arbeiten belastet, schäft gilt es, Sonderaufgaben zu bewältigen, Vorzimmers. Sie können viel mehr, und sie wol-oder können sie sich auf ein Office-Manage- Spitzen abzudecken, Schnittstellen zu sichern. len auch viel mehr leisten.ment abstützen, das sein Tagesgeschäft voll Da reicht es nicht, nett zu sein, es braucht vorim Griff hat? Zugegeben, das waren fünf Fra- allem Fachwissen aber auch Gestaltungswille Wenn in einem Sekretariat die kompetente Of-gen hintereinander, aber wenn nur eine davon und persönliche Stärke. fice-Managerin wirkt, profitiert das ganze Un-Ihr Unternehmen beschäftigt, lohnt es sich, ternehmen. Führungs-, Fachkräfte und Mitar-über die Administration Ihres Betriebes nach- In meiner Arbeit als Organisationsberaterin beitende können sich auf ihre Kernaufgabenzudenken. und Trainerin für Office-Managerinnen mache konzentrieren. Sie können sich darauf verlas- ich immer wieder die Erfahrung, dass sich Se- sen, dass die administrativen Aufgaben vomIn einem kleinen oder mittleren Betrieb sind kretärinnen bedingungslos den neuen Anfor- Sekretariat aus geplant, koordiniert und kon-alle täglich gefordert, einen Beitrag zum Un- derungen stellen wollen. Sie sind bereit, diese trolliert werden. Für die Kunden ist das Office Drehscheibenfunktion konstant erreichbar, und weil von hier aus dieAnzeigen zu übernehmen, ihre Fäden gezogen werden, haben Kunden Administration auf Vor- schneller Informationen und fühlen sich gut dermann zu bringen, bedient. die Management-Seite ihres Wirkungsfeldes zu Eine gute Mitarbeiterin im Sekretariat prägt Baukredite stärken und somit dem das Image nach aussen und die Kultur nach in- und Hypotheken Betrieb ein starkes nen massgeblich mit. Mit ihrem Fachwissen Rückgrat zur Verfügung und geschicktem Verhalten kann Sie viel zum der Zins der bringt s , ab 1% Tel. 0848 133 000 zu stellen. Oft sehen ihre Chefs das Potential Unternehmenserfolg beitragen. Sie hilft Eng- pässe zu überwinden und manchmal sogar nicht, das da auftauchen Katastrophen abzuwenden. Was es dazu will. braucht, dass eine Mitarbeiterin eine solche Perle wird oder es auch in Zukunft bleibt? Wei- Weiterbildung wird terbildung kann ein Schritt dazu sein. Unsere noch immer sehr zu- Seminare sind darauf ausgerichtet. www.wirbank.ch rückhaltend in An- www.sekretariatsentwicklung.ch spruch genommen. Liz Küng Man fürchtet die Kosten Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54
  • 51. 52 ERFOLG Buch-Tipp Ausgabe 3 April 2010Falsches Lob perZeugnis-Code Bei schlechten Arbeits- einer solchen Haltung ist niemandem gedient. leistungen tun sich Ar- Wegen fehlender Klarheit beginnt eine unheil- beitgeber oft schwer, volle Spekulation, denn ungewiss bleibt, was aussagekräftige Arbeits- die Firma im Arbeitszeugnis wirklich aussagen zeugnisse zu verfassen. wollte. Viele behelfen sich mit Zeugnis-Codes. – Der Sa- Sprachliche Brückentechnik che dienlicher wäre die ++ / – / ++Peter Häusermann Brückentechnik. Die Brückentechnik stellt heute eine echte Al- ternative zu den verschleiernden Codierun-Erfahrungsgemäss wird das Ausstellen eines gen dar. Ihr kommt bei der Abfassung unco-Arbeitszeugnisses für Vorgesetzte dann be- dierter, transparenter Arbeitszeugnisse ent-sonders anspruchsvoll, wenn sich schlechte scheidende Bedeutung zu.Leistungen der Angestellten auf einen we-sentlichen Teil der Anstellung beziehen oder 1. Mit Positivem beginnen Aussage die negative Spitze genommen wird.sich das Verhalten während langer Zeit als für Positive Markmale werden an erster Stelle ge- Konkret: Noch im gleichen Abschnitt könnendas Arbeitsverhältnis bedeutsam herausge- setzt. ++ / - / ++ bedeutet, dass sich Arbeitge- beispielsweise mögliche Verbesserungsansät-stellt hat. Dies, weil der Arbeitgeber gesetzlich ber, auch wenn es ihnen schwerfällt, zuerst auf ze und Auswege aus der inakzeptablen Situa-verpflichtet ist, auch negative Qualifikationen die positiven Qualifikationsmerkmale konzen- tion aufgezeigt werden.im Arbeitszeugnis festzuhalten. trieren. Es gibt keine Menschen, die aus- schliesslich schlecht sind. Alle haben irgendwo 3. Füllwörter einsetzen – KillerwörterWahrheit vor Wohlwollen ihre Stärken und ihre Schwächen. Hat das vermeidenViele Arbeitgeber tun sich immer wieder Zeugnis schon einmal positiv begonnen, wird Bei der Brückentechnik verhält es sich, wie beischwer, dieser Forderung zu entsprechen. Sie es beim Lesen angenehmer sein, die bedeu- schwierig zu führenden Gesprächen, die nurverstecken sich lieber hinter Codierungen, als tungsvollen negativen Aspekte zur Kenntnis mit viel Einfühlungsvermögen erfolgreich en-klar Stellung zu beziehen. «Mit seiner Leistung zu nehmen. den. Arbeitszeugnisse haben den gleichen An-waren wir zufrieden» oder «Er arbeitete zu un- spruch. Die im deutschen Sprachunterricht soserer vollsten Zufriedenheit» sind eher Zei- 2. Negatives klar, aber moderat benennen verpönten Füllwörter wie noch, noch nicht,chen eines Armutszeugnisses anstatt eines Werden die eigentlichen Negativpunkte mo- nicht immer, nicht ganz, noch nicht ganz, nochaussagefähigen Arbeitszeugnisses. Zeugnis derat, aber eindeutig angesprochen, setzt die nicht immer vollumfänglich, manchmal, hinablegen kann man nur, indem man wahre An- eigentliche Brückentechnik ein. Sie besteht und wieder, öfters, gelegentlich, vielleicht usw.gaben macht. Wenn ein Vorgesetzter im Ar- darin, dass ein sprachlich fairer Ausweg aus der erhalten mit der sprachlichen Brückentechnikbeitszeugnis bezeugt, dass er mit den Arbeits- unerfreulichen Situation gefunden wird. Am eine ganz neue Dimension. Füllwörter dämp-leistungen «zufrieden» war, damit aber meint, besten geht man mit relativierenden Aussa- fen negative Aussagen ab und wirken sich ent-dass er eben nicht zufrieden war, belügt er den gen vor. Relativierend kommt von Relation lastend auf die geäusserten Qualifikationenvom Zeugnis betroffenen Arbeitnehmer und und bedeutet Bezug. Es muss also ein weiterer aus. Killerwörter hingegen verstärken negati-alle, die das Zeugnis später lesen werden. Mit Bezug genannt werden, damit der (zu) harten ve Aussagen in Arbeitszeugnissen. Es ist be- deutungsvoll, ob man von «gesundheitlichenAnzeigen Problemen» spricht oder einfach nur von «ge- sundheitlichen Einschränkungen». Ausdrücke wie Probleme, Mängel, Fehler, Schwierigkeiten, www.bewerbungsschreiben.ch schuld sind genauso belastet wie die Wörter www.arbeitszeugnisse.ch aber, leider, trotz, trotzdem, unglücklicherwei- se schade usw. • Uncodierte, transparente Arbeitszeugnisse Peter Häusermann Der Autor betreibt seit Jahren eine beliebte • Gesprächsführungskurse Föhrenweg 25 Zeugnis-Hotline für Arbeitgeber. Mehr über • Teambildungsprozesse CH-6405 Immensee die konsequent anzuwendende Brückentech- • Coaching und Supervision Tel. 041 850 56 27 nik kann dem Fachbuch «Arbeitszeugnis – • Personalchef-Funktionen- Fax 041 850 56 29 wahr, klar und fair» entnommen werden. Am Outsourcing info@arbeitszeugnisse.ch 10. Juni 2010 und am 25. November findet in Arth-Goldau je ein weiterer Zeugnis-Work- shop statt. Buchbestellungen, Workshop und Hotline: 079 707 49 63 Hotline:079 707 49 63 / info@arbeitszeugnisse.ch Peter Häusermann Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54
  • 52. Mental in Form – Modul IGrundlagenseminar MentaltrainingLernen Sie mentale Techniken selbstständig in Beruf, Sport und Freizeit einzusetzen und dadurch zielgerichteter auf Ihren Erfolg zuzugehen.Sie bauen mit mentalen Methoden Ihre gedankliche Flexibilität aus. Dadurch können Sie die Leistung Ihres Gehirns massgeblich steigern. Sieerkennen, wie Sie die Wirkung und Funktion Ihres Gedächtnisses besser nutzen können. Durch den zunehmenden Leistungs- und Erfolgsdruckin unserer Gesellschaft wird es immer wichtiger, sich in kurzen Ruhepausen zu erholen. Praxisbrücke Seminare zeigt Ihnen, wie Sie Ihre psy-chische Widerstandskraft und Ausgeglichenheit stärken können. In diesem Seminar lernen Sie die Basisverankerung, welche die Grundlage fürdie Module II bis IV von Praxisbrücke Seminare ist. Ausserdem erlernen Sie ein mentales Zieltraining, das aus dem Sport abgeleitet ist sowie ei-ne von der NASA entwickelte Schlafmethode.Seminarziele und Nutzen Seminarinhalte• Erholung und Regeneration durch mentale Übungen Der Fokus dieses Seminars richtet sich auf die Vermittlung der Grundlagen• Verbesserung der psychischen und physischen mentaler Techniken. Widerstandskraft • Entspannungs- und Visualisierungsmethoden• Mentale Unterstützung bei der Bewältigung von • Grundlagen des modernen Mentaltrainings Herausforderungen • Mentale Einschlafmethoden• Stärkung der Selbstsicherheit durch mentales Training • Mentales Zieltraining aus dem Sport abgeleitet• Erreichen des optimalen Leistungszustandes • Mentale Powernaps / Kurzregeneration• Mehr Ruhe und Ausgeglichenheit in Beruf und Alltag • Vorbereitung und Entwicklung eigener mentaler AnwendungenParallel erfolgt die Vorbereitung und Entwicklung eigener mentaler Anwendungen. Um einen optimalen Wissenstransfer zu gewährleisten,bieten wir Ihnen nach dem Seminar eine Begleitung auf unserer E-Learning Plattform mit Chat und Forum an. Dies ermöglicht Ihnen, mit unsnach dem Seminar 2 Monate lang in Kontakt zu bleiben und das Erlernte zu festigen.Dauer: 1.5 Tage Freitag, 19.00 – 22.00 Uhr; Samstag, 08.30 – 16.30 UhrIhre Investition: CHF 585.– | EURO 390.–Inkl. Vorbereitungs-CD, Ausbildungshandbuch Band 1, Trainings-CD Mentale Grundlagen, E-Learning Plattform.Imbiss am Freitagabend, Pausenverpflegungen sowie Mineralwasser während dem Seminar.Exkl. Mittagessen und evtl. Hotelübernachtung.Termine: Die aktuellen Daten erfahren Sie unter www.praxisbrücke.ch oder unter 061 641 90 40.Verkaufen ist kein KampfsportDaten:19. – 21. April 201006. – 08. Mai 2010Ort:Seehotel Sternen, HorwSeminar Leitung:Beni Tschuppert Peter R. Steiner Manuela R. WaltherGeschäftsführer/Inhaber Seminarleiter seit 1997 Seminar - AssistentinSeminarleiter seit: 1994 Griechenland & Zypern das grösste Griechenland-Angebot in der Schweiz spezialisiert auch für individuelle Reisen weltweit 47 Inseldestinationen Festland und Peloponnes, Kleinhotels und Appartements traditionelle Unterkünfte von einfach bis luxuriös Landhäuser und Villen mit Privatpool zahlreiche Fly& Drive Programme Inselfieber & Insel-Festlandkombinationen Nationalparks geführte Rundreisen Fähre- und Flugbuchungen unbekanntes ZypernIhre Adresse für individuelle Reisen: www.laros.chHauptstrasse 94- 4147 Aesch Tel. 061-756 80 80 info@laros.ch
  • 53. 54 ERFOLG Autoren/Firmenverzeichnis Ausgabe 3 April 2010Seite 5/6/7/10/11/53 Seite 20 Seite 43Schweizerischer KMU Verband SKV B&S Digitronic GmbH BRUNO HERZOG AGEschenring 13 Kägenhofweg 2 (Medienhaus) Hauptstrasse 346300 Zug 4153 Reinach 5032 Aarau Rohrinfo@kmuverband.ch www.druckerimvergleich.ch www.sicherheitsloesungen.chSeite 4 Seite 21 Seite 44AMS® Loepfe & Partner AG HoReGa Select AG Tschuppert AGAlpenstrasse 16 Steinenvorstadt 79 Industriestrasse 136301 Zug 4051 Basel 6343 Rotkreuzwww.spitzenruf.ch www.horega.ch www.tschuppert.chSeite 8 Seite 22 Seite 45Groupe Mutuel JURA Elektroapparate AG Symbium GmbHBirchstrasse 117 Kaffeeweltstrasse 10 Römerstrasse 318050 Zürich-Oerlikon 4626 Niederbuchsiten 4622 Egerkingenwww.groupemutuel.ch www.jura.com www.symbium.chSeite 9 Seite 35 Seite 46CWS-boco Suisse SA proXplus AG i.Gr. IQS AGIndustriestrasse 20 Sonnhaldenstrasse 10 Untere Brühlstrasse 218152 Glattbrugg 4654 Lostorf Postfach, 4800 Zofingenwww.cws-boco.ch www.proXplus.com www.iqs.chSeite 12/13 Seite 36 Seite 47mind-vision GmbH Sichern Sie sich Ihre Gratis Kanzlei Luzernerstrasse KriensJagdgasse 1 Webstar Mobile App! Luzernerstrasse 51a4310 Rheinfelden Vorregistrieren unter 6010 Krienswww.mind-vision.ch www.greengold.cc www.anwaelte-kriens.chSeite 14 Seite 37 Seite 48parzung GmbH SWISSADMIN LTD. Heiner Schwendener – Beratung + BildungAm Isenbach 10 Fabrikstrasse 5 Bäbenmattweg 158906 Bonstetten 5600 Lenzburg 5727 Oberkulm AGwww.parzung.ch www.swiss-admin.ch www.hs-bb.chSeite 15 Seite 38 Seite 49Webbuilders Creditreform Egeli St.Gallen AG APV-Verlag GmbHLangensandstrasse. 23 Teufener Strasse 36 5242 Lupfig6005 Luzern 9001 St.Gallen Tel. 056 442 02 70www.webbuilders.ch www.creditreform.ch www.apv.chSeite 16 Seite 39 Seite 50Ivan Scheidegger Tschachtli Inox + Heiztechnik GmbH WEKA Business Media AGKosthausstrasse 8 Steinbühlweg 66 Hermetschloostrasse 776010 Kriens 4123 Allschwil 8010 Zürichwww.fahrschule-scheidegger.ch www.tschachtli-inox.ch www.weka.chSeite 17 Seite 40 Seite 51AVV-FACTORING®, OECOVITA AG ConsolvingKMU-FACTORING® und AVV-Praxis-FACTORING® Seestrasse 4 b St. Jakobstrasse 7LI-9490 Vaduz, Heiligkreuz 44 8806 Richterswil 6330 Chamwww.avv.li www.oecovita.com www.sekretariatsentwicklung.chSeite 18 Seite 41 Seite 52Coaching & Communication Cornelia Felber arbeitszeugnisse.chAhornweg 23 Praxis für angewandtes Feng Shui Föhrenweg 253123 Belp Hofgarten 25 6405 Immenseewww.coaching-communication.net 4225 Brislach www.arbeitszeugnisse.chSeite 19 Seite 42 Inserieren und ERFOLG haben:SNB Chemie- und Industrieservice GmbH Oase der EntspannungDammstrasse 26 Glarnerstrasse 21c 079 853 97 104142 Münchenstein 3 8854 Siebnen www.netzwerk-verlag.chsnbchemie@vtxmail.ch www.oasederentspannung.ch
  • 54. ERFOLG Werben Sie, wo Sie gesehen werden Ausgabe 3 April 2010 55 Seite Kosten Anzahl Mögliche Grössen1/1 Seite 1/2 Seite 1/4 Seite Titelseite: 360.– 2x 100 x 70Satzspiegel 143 x 208 70 x 208 Seite 2: 1700.– 1x 204 x 218286 x 208 600.– 1x 204 x 70 Seite 3–30: 300.– 24x 100 x 70 Seite 31: 1700.– 1x 204 x 218 600.– 1x 204 x 70 Seite 32: 2300.– 1x 204 x 288 Abschlussrabatte: 10% bei Jahresabschluss Alle Preise exkl. MwSt. Grösse Satzspiegel Kosten 1/1 Seite 208 x 286 mm 2100.– 1/2 Seite hoch 104 x 286 mm 1080.– 1/4 Seite quer 208 x 70 mm 540.– 1/4 Seite hoch 100 x 140 mm 540.–1/4 Seite 1/8 Seite 1/8 Seite 1/8 Seite quer 208 x 35 mm 300.–140 x 100 35 x 208 100 x 70 1/8 Seite hoch 100 x 70 mm 300.– Zuschlag für Titelseite: 20% Zuschlag für 1. Innenseite, letzte Innenseite, Rückseite 10% 9 x im Jahr den ERFOLG im BriefkastenAusschneiden und einsenden an:KMU Netzwerk Verlag GmbH • Eschenring 13 • 6300 ZugBestellung per Telefon 041 740 42 25 - per Fax 041 740 42 26 oder E-Mail. abo@netzwerk-verlag.chJa, ich bestelle das Jahres-Abonnement zum Preis von nur CHF 36.– (inkl. MwSt.)FirmaNameVornameAdressePLZ/OrtTelefonE-Mail Die starke Zeitung für Selbständige, UnternehmerDatum/Unterschrift und Existenzgründer www.netzwerk-verlag.ch
  • 55. Meeting Point Zürich.Ihr Seminar. Ihr Kongress. Man trifft sich in Zürich. Kongresshotels erster Klasse, Lokalitäten jeder Art. Das Zentrum nahe, dieErreichbarkeit perfekt. Dazu ein Rahmenprogramm, das besticht: Natur, Kultur, Shopping und Nachtleben. Seebrise, Alpenpano-rama und erstklassige Lebensqualität inklusive.Treffen Sie sich in Zürich. Wir unterstützen Sie dabei. Kostenlos.Mit individuellen Offerten für Seminar-, Kongress- und Bankettlokalitäten. Mit Kontakten zu den richtigen Ansprechpartnern.Mit Ideen, die Ihre Teilnehmer überzeugen – und überraschen. Fragen Sie uns.Zürich TourismusKongressbüroStampfenbachstrasse 52PostfachCH-8021 ZürichTel. +41 44 215 40 30congress@zuerich.comwww.zuerich.com