• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
Nachvollziehbares, Kooperatives  Requirements  Engineering FüR  Community Of Practice
 

Nachvollziehbares, Kooperatives Requirements Engineering FüR Community Of Practice

on

  • 2,097 views

Traceable cooperative requirements engineering for communities of practice

Traceable cooperative requirements engineering for communities of practice

Statistics

Views

Total Views
2,097
Views on SlideShare
2,068
Embed Views
29

Actions

Likes
1
Downloads
0
Comments
0

6 Embeds 29

http://beamtenherrschaft.blogspot.com 24
http://www.blogger.com 1
http://feeds.feedburner.com 1
http://eduspaces.net 1
http://www.slideshare.net 1
http://beamtenherrschaft.blogspot.gr 1

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Nachvollziehbares, Kooperatives  Requirements  Engineering FüR  Community Of Practice Nachvollziehbares, Kooperatives Requirements Engineering FüR Community Of Practice Presentation Transcript

    • Nachvollziehbares, kooperatives Requirements Engineering für Communities-of-practice Dipl.-Inform. Anna Glukhova Dr. Ralf Klamma Prof. Dr. Matthias Jarke
    • Agenda
      • Grundlagen
      • Eigene Vorarbeiten
      • Ziele
      • Laufende Arbeiten
    • Phänomene des Web 2.0
      • Neue Wahrnehmung des Webs: Interaktion der Benutzer mit dem Medium Web, statt passiver handwerklicher Nutzung
      • Kollaboration, Kooperation und Kommunikation mittels neuer Technologien
      • Social Software: Blogs, Wikis, Podcasts, Social Networking
      • Wikis: Kollaboratives Schreiben
    • Requirements im Web 2.0 Meinungen, Erfahrungen, Beschwerden, Vorschläge, Probleme… Requirements Keine Analyse Keine automatisierte Extraktion Keine Überwachung Keine Struktur Wikis Podcasts Blogs Foren Chats
    • Unser RE-Ansatz
      • Communities-of-practice [Weng98]
      • Bestehen aus Endbenutzern
        • Aber: verschiedene Erfahrungsniveaus, z.B. Laie, Experte
      • Beinhalten das gesamte Gruppenwissen
        • Aber: verschiedene Medien
      • Besitzen eine „Seele“
        • Aber: Infrastruktur notwending
      • Sind sozial und co-located
        • Aber: Anforderungen nicht direkt zugänglich
      • Stellen eine perfekte Grundlage für Lernmaterialien
        • Aber: ungefiltert
    • Realisierung einer Community-of-practice im Web
        • Dynamische Rollenzuordnung
        • Nutzer helfen sich gegenseitig
      Schlagworte zur Kategorisierung der Medien
        • Rückkoplungsmechanismen
      Expertendienst Rollenmodell Bewertungen/ Feedback Wissenserwerb
    • Eigene Vorarbeit zur Analyse sozialer Netzwerke
      • Ziele laufender Projekte (SFB 427 „MukK“, UMIC, Prolearn):
        • Realisierung abstrahierender, abkürzender Verfahren zur Reduktion von Komplexitäten
        • Entwicklung von Visualisierungsstrategien bei großen Informationmengen
        • Methodenentwicklung zur Sichtbarkeit und Nachvollziehbarkeit der Handlungsoptionen in Multi-agenten Systemen
    • Grundsätzlicher Lösungsansatz für RE
      • Interdisziplinäres multidimensionales Modell digitaler Netzwerke
        • I* Rahmenwerk definiert strategische Ziele und Abhängigkeiten
        • Transkriptionstheorie bringt Cross-Medialität ein
      • Social Software
        • Wiki, Blog, Podcast, IM, Chat, Email, Newsgroup, Chat …
      i*-Abhängigkeiten (Strukturell, Cross-medial) Mitglieder ( Soziale Netzwerk Analyse : Zentralität, Effizienz) Netzwerk der Artefakte Microcontent, Blog entry , Message, Burst, Thread, Comment, Conversation, Feedback (Rating) Netzwerk der Mitglieder Communities of practice Mediale Netzwerke
    • PALADIN: Muster-Basierte Analyse von Agency in Social Software [KDS, IKNOW06]
      • Analyse von „ Agency & Patienthood “ Phänomenen in Social Software
      • Auswirkungen der Benutzer-Handlungen auf die Community
      • Auswirkungen der Community-Handlungen auf Benutzern
      • Medieneinfluss
      • Entwicklung von Communities
        • PROLEARN
        • SFB 427
        • CONTICI?
    • Media Base
      • Sammlung medialer Social Software Artefakte mit parametrisierbaren PERL Skripten
      • Datenbankunterstützung durch IBM DB2, Oracle, ...
      • Web Interface auf Plone/Zope Basis, LAS, ...
      • Visualisierungsstrategien
        • Tree Maps
        • Cross-media Graphen
    • MIST: Media Integrated Storytelling
      • Digitale Art des Erzählens der nicht linearen Geschichten
      • Multimediale Elemente: Text, Bild, Video, etc.
      • Einsatzmöglichkeiten: Lernen, Unterhaltung, Computerspiele
    • Einbettung verschiedener existierender Visualisierungsstrategien in unsere Systeme Wikiversity-Artikelgraph JUNG-Circle-Layout yFiles-Organic-Layout
    • Servicearchitektur Data Sources Context-Aware Services Community Engine WWW MPEG-7 Services Context Services User Manager Map Services Storytelling Service Object Manager (Mobile) Interfaces Session Manager SNA Tools Multimedia Processor Multimedia Annotation Multimedia Extractor Multimedia Adaptation Multimedia Player Metadata Databases Connectors: HTTP, SOAP Multimedia Repository Media Creation Media Search Media Tagging Semantic Browsing Mashups Automatic Discovery & Configuration Multimedia Input Data Access Multimedia Repository Multimedia Repository Invoking services Data flows
    • Nachvollziehbares, kooperatives Requirements Engineering (RE) für „Communities-of-practice“
      • Erweiterung existierender Systeme um Optionen zur Speicherung, Verwaltung und Visualisierung der Nachvollziehbarkeitsinformationen evolutionärer Prozesse
      • Modellierung der zu neuen Systemanforderungen führenden Umständen
      • Erstellung von Systembenutzungsszenarien als Lernmaterialien und Grundlagen für das RE
      • Qualitative und quantitative Analyse der Lern- und RE-Prozesse
    • Bevorstehende Arbeit
      • Speicherung, Verwaltung und Visualisierung der Nachvollziehbarkeitsinformationen evolutionärer Prozesse
        • Weiterentwicklung der NMV (Medienverwaltung und -taging)
        • Verwendung von MediaBase (Speicherung von Medien)
      • Erstellung von Systembenutzungsszenarien als Lernmaterialien und Grundlagen für das RE
        • Weiterentwicklung von MIST (weitere Lerndienste)
      • Modellierung der Umstände
        • Entwicklung vom I* Referenzmodus für verschiedene Medien
      • Qualitative und quantitative Analyse der Lern- und RE-Prozesse
        • Verwendung von MediaBase Services (weitere Analyseoptionen)
        • Erweiterung der Soziale Netzwerk Analysewerkzeuge
    • Aktuell laufende Diplomarbeiten
      • Network Modelling and Structural-Semantic Analysis of E-learning Communities
        • Modellierung von E-learning Communities
        • Homogenisierung von Termen and multilingualer Notation
        • Automatisierte Identifizierung von Communities
        • Strukturell-semantische Analyse von Communities
      • Dynamische Netzwerkanalyse von Wikis
        • Untersuchung von Wikis im Kontext sozialer und organisatorischer Innovationen mittels dynamischer Netzwerkanalyse (DNA)
        • DNA: Erweiterung der sozialen Netzwerkanalyse (SNA)
        • Dynamische Aspekte bei Wikis: Evolution und Wachstum der Netzwerkstrukturen
        • Visualisierung, Messung, Analyse (statistische/algorithmische Auswertung und Interpretation)
    • Neue Diplomarbeiten
      • Diplomarbeit „Community basiertes Storytelling im Web 2.0“
        • Entwicklung von Such- und Filteralgorithmen
        • Entwicklung von Expertfinding-Algorithmen
        • Entwicklung von Feedback-Mechanismen
      • Diplomarbeit „Media Warehouse for Social Software“
        • Mining von Web 2.0 Medien
        • Entwicklung von Modellen zur Analyse des Community-Zustandes
    • Wissenschaftliche Arbeiten
      • Analyse von kontext-sensitiven Nachvollziehbarkeitsinformationen in wissensintensiven, cross-medialen Kooperationsprozessen
      • Erstellung der Kontext- und Nachvollziehbarkeitsmodelle
      • Entwicklung von Methoden der cross-medialen sozialen Netzwerkanalyse Strategie zur:
        • Monitoring des Systemeinsatzes
        • Rückkopplung des RE-Prozesses
    • Zu untersuchende Communities
      • SAP
      • Oracle
      • Eclipse
      • Interne Entwickler Community unseres Lehrstuhls
    • Danke für Ihre Aufmerksamkeit