Immer dazwischen - Offene Lernumgebungen für das lebenslange Lernen
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Immer dazwischen - Offene Lernumgebungen für das lebenslange Lernen

on

  • 1,186 views

Educational Business, Berlin, September 15, 2009

Educational Business, Berlin, September 15, 2009

Statistics

Views

Total Views
1,186
Views on SlideShare
1,153
Embed Views
33

Actions

Likes
1
Downloads
3
Comments
0

2 Embeds 33

http://beamtenherrschaft.blogspot.com 31
http://www.slideshare.net 2

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Immer dazwischen - Offene Lernumgebungen für das lebenslange Lernen Immer dazwischen - Offene Lernumgebungen für das lebenslange Lernen Presentation Transcript

  • Immer dazwischen – Offene Lernumgebungen für das lebenslange Lernen Educational Business, Berlin, September 15, 2009 Ralf Klamma Informatik 5 RWTH Aachen © www.role-project.eu
  • Übersicht • ROLE: ”The new kid on the block” • Lernumgebungen – Heute & Morgen – Intelligent Mash-ups – Architektur und Infrakstruktur • ROLE Transitionen • ROLE Roll-out Prozess • Zusammenfassung und Ausblick R.Klamma, RWTH Aachen 2 © www.role-project.eu
  • Responsive Open Learning Environments R.Klamma, RWTH Aachen 3 © www.role-project.eu View slide
  • ROLE Partner 1. Fraunhofer FIT DE 2. RWTH Aachen University DE 3. Technical University of Graz AT 4. Katholieke Universiteit Leuven BE 5. University of Koblenz DE 6. Uppsala University SE 7. École Polytechnique Fédérale de Lausanne CH 8. University of Leicester UK 9. Open University UK 10. Vienna University of Economics & Business Administration AT 11. Festo Lernzentrum Saar GmbH DE 12. imc AG DE 13. British Institute for Learning and Development UK 14. Shanghai Jiao Tong University, China 15. Zentrum für Soziale Innovation AT 16. U&I Learning BE R.Klamma, RWTH Aachen 4 © www.role-project.eu View slide
  • Die ROLE Vision • Lernende können sich ihre ROLE Vision eigenen offenen und intelligenten Lernumgebungen erstellen Responsiveness • Bewußtheit und Reflektion des eigenen Lernprozesses • Individuell adaptierte User-Centered Komposition der persönlichen Lernumgebung R.Klamma, RWTH Aachen 5 © www.role-project.eu
  • Lernumgebungen heute Firmen Weiter- bildung Kurse und Inhalte in LMS Kurse und Inhalte in LMS/LCMS Corporate Instituts- Corporate Blogs Dienste Resources Privat Add-In- Search and Education Communities / Social Network Open Resource Applications Groups / Experts Repositories R. Klamma, RWTH Aachen 6 © www.role-project.eu
  • Ziele und Anforderungen Benutzer-getriebene Aggregation und Kontrolle intelligenter und offener Lernumgebungen Pädagogische Anforderungen Organisatorische Anforderungen 1) Benutzer-getriebene Technische Lernprozesse Anforderungen 1) Einfluss der TEL Modernisierung auf die 2) Transition zwischen formalem 1) Infrastrukturen und Organisation und informellem Lernen Schnittstellen 2) Paradigma der Bedürfnisse 3) Balance von Methoden der 2) Interoperabilität und Agilität der Lernenden Führung und Selbstorganisation 3) Standards des Lernenden 3) Cross-organisationale 4) Implementierung realer Infrastrukturen 4) Durchgehendes psycho- Lernumgebungen pädagogisches Rahmenwerk 5) Großflächige Felduntersuchungen Ziel: Durchbrüche bei der Benutzerzufriedenheit und Kompetenzerwerb R. Klamma, RWTH Aachen 7 © www.role-project.eu
  • Intelligente Mash-ups ROLE Intelligente Vermittlung, Empfehlungen Mash-up innerhalb des ROLE Interoperabilitätsrahmenwerks Dienste (GUI mash-up + mash-up von Diensten + mash-up von Lerndesigns) Kompe- Manage- Aktivitäten Präferenzen Tests Resourcen tenzen ment Mash-up Action- Regeln Personal Competency Planned Learning outcome- Content learning profile driven Learning progress und tool rules style rules rules outcomes milestones bindings Prinzipien Tool and Time and Rules to Learning Peer learner cost fulfill Service progress educator interaction constraints Compliance rules driven rules given rules patterns /preferences Tests Offene API to Content Schnittstellen zu API to User and Skill Profiles in OpenID, LMS etc. API to Test Repositories, LMS, LCMS, Metadaten, Systems Soc. Networks Diensten, Inhalten, … R. Klamma, RWTH Aachen 8 © www.role-project.eu
  • Architektur und Infrastruktur (Widget & Gadgets) ROLE Cloud & Widgestore Data & Services Testbeds ROLE Services Corporate Wrapping & Mediation: RSS, JSON, REST, WSDL, … Semantic Competency Community Mash-up Services Services Services … Services LMS Connectors: HTTP, SOAP, REST, WSDL, … Web 2.0 Courses Multimedia Multimedia Learning Repository Repository Repositories Semantic ROLE Interoperability Framework Search Loose Model Driven Web 2.0 Social Metadata Federation Basic Support Recommendation E-Portfolios Ontologies Semantic Mash-up Adaptation Mash-ups 3rd Party Engine Engine Engine Services MyROLE Models (Grapple, ..) Attention OpenID Trusted Access Session Metadata Manager Manager Management RSS ROLE Community Manager Blogs Wikis Invoking services Data flows R. Klamma, RWTH Aachen 9 © www.role-project.eu
  • ROLE Transitionen Testbeds definieren die Reichweite von ROLE Vom akademischen Vom formalen zum beruflichen Lernen Reiche Kontexte mit signifikanter Wirkung zum informellen RWTH Große Anzahl von Lernenden Lernen Schwerpunkt auf Transitionen OLrn FESTO • Festo Lernzentrum • RWTH Aachen Transitionen Von der Arbeits- Von einer Stellung • BILD: British Institute for losigkeit zu einer zu einer Stellung Learning & Development Anstellung oder Qualifikation SJTU BILD • OLrn: OpenLearn der Von Open University UK Individuellen • SJTU: Jiao Tong Universität zu geteilten Kompetenzen R.Klamma, RWTH Aachen 10 © www.role-project.eu
  • ROLE Roll-out Prozess Entwurf Hohe Verfügbarkeit & Skalierbarkeit der ROLE Szenarien Ausprobieren Lösungen durch Open Source Entwicklungsprozesse und viele Lerner Spezifikationen Tests unter realen Bedingungen Wissenschaftler Participatory Design & Darwinismus RWTH Progressiv & Iterativ Komponenten OLrn FESTO • Verfeinerung der Anforderungen Externa- und Spezifikationen Entwickler lisierung • Definition und Validierung der ROLE PLE Dienstbündel All BILD • Design und Implementierung World Standards der ROLE Evaluierungsmethoden SJTU • Design wird unterstützt durch Erzieher soziale Netzwerkanalyse und Anbieter Mining von Lerndaten Freeing Evaluierungsmethoden R.Klamma, RWTH Aachen 11 © www.role-project.eu
  • Zusammenfassung und Ausblick • ROLE FOKUS – Offene und intelligente Lernumgebungen – Transitionen als Prüfstein von Interoperabilität und Langlebigkeit – Open Source Entwicklungsprozess • ROLE Beiträge – neue Ideen & Geschäftsmodelle (z.B. ROLE Widgetstore) – Infrastrukturen & Schnittstellen (z. B. ROLE Cloud) – Vorkonfigurierte PLE als Dienstbündel R.Klamma, RWTH Aachen 12 © www.role-project.eu
  • Join us! • http://www.role-project.eu/ • LinkedIn http://www.linkedin.com/groupInvitation ?gid=1590487 R.Klamma, RWTH Aachen 13 © www.role-project.eu