Kirche im Social Web

1,668 views
1,577 views

Published on

Input bei der Konferenz der Kommunikations- und Internetbeauftragten der Diözesen der Katholischen Kirche in Österreich.
Wien, 24. April 2012.

Titelbild: CC by-nc-nd http://kexino.com/

0 Comments
1 Like
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total views
1,668
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
448
Actions
Shares
0
Downloads
27
Comments
0
Likes
1
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Kirche im Social Web

  1. 1. Kircheim Social WebKonferenz derKommunikations- undInternetbeautragtender österreichischen Diözesen24. April 2012
  2. 2. Andrea Mayer-Edoloeyi● Social Media Managerin im Kommunikationsbüro der Diözese Linz und in der Katholischen Aktion OÖ● „Digital Native“● http://kirche20.at
  3. 3. ● Wie ticken „Digital Natives“?● Bausteine für eine Strategie der Kirche im Social Web● Ideen für österreichweite Projekte
  4. 4. Wer sitzt auf diesem Sofa?
  5. 5. Kirche im Social Web Uns die Aufmerksamkeit der Menschen neu verdienen […] Das, was wir zu sagen haben, ist großartig. Pastoraltheologe Matthias Sellmann http://www.youtube.com/watch? v=F8Jx2xFgaHc&feature=player_embedded
  6. 6. Wir glauben an einen personalenGott. In personaler Kommunikation– und darum geht es im Kern imSocial Web – wird Gott spürbar. Freude und Hoffnung, Trauer und Angst der Menschen von heute ... Gaudium et Spes
  7. 7. @abtmartin
  8. 8. Internetnutzung
  9. 9. Kirche in unserer Zeit
  10. 10. Internet-Milieus
  11. 11. Internet-Aktivitäten,welche den kirchlichenMainstream anpeilen,gehen am Internet-Publikum weitgehendvorbei. Klaus Meier, 2006
  12. 12. Digital Digital Digital NativesOutsiders ImmigrantsNicht Partiell über Ohne dasüber das das Internet Internet nichtInternet erreichbar erreichbarerreichbar Netz- inkulturationDigital Gap Verbindung Offline-Online
  13. 13. Wir benutzen das Internet nicht, wir leben darin und damit.Piotr Czerski
  14. 14. 89% derMenschenzwischen 14und 29 sagen,sie könnensich ein Lebenohne Internetnichtvorstellen.
  15. 15. Das Internet wird „social“
  16. 16. Das ganze Leben ist „social“ undmedial geworden.Internet und Handy ermöglichenInformationsaustausch, Beziehung undKonnektivität. Sie sind Teil desIdentitätsmanagements. Jan Schmidt, Das neue Netz
  17. 17. Postmoderne Lebenswelten:Multioptionalität, Grenzenüberwinden, Paradoxien,Nutzen,Patchworks, Entrepreneurs,Re-Grounding, Sicherheit.
  18. 18. LeitbildVernetzteIndividualitätBarry WellmannDas InternethilftAnforder-ungen zubewältigen,die dieGesellschaftstellt.
  19. 19. Bausteine einer Strategieder Kirche im Social Web
  20. 20. Das Relevanz des SocialWebs wird kurzfristigüberschätzt undlangfristig unterschätzt. Aus dem Social Media Marketing
  21. 21. Netzinkulturation:Wechselseitiger Kommunikations-und Lernprozess auf Augenhöhe● Lebenswelt der Digital Natives● Christliches Proprium
  22. 22. Lass mich dich lernen, deinDenken und Sprechen, deinFragen und Dasein, damit ichdaran die Botschaft neulernen kann, die ich dirzu überliefern habe. Bischof Klaus Hemmerle
  23. 23. Kompetenzen im Social Web Zuhören und Lernen Kommunizieren Nutzen bieten Engagieren Amüsieren Informieren
  24. 24. Unsere Stärke● Netz der Ehrenamtlichen. Darum beneidet uns jedes Unternehmen.● Gerade Laien sind glaubwürdige ZeugInnen in der Welt: Priestertum aller Getauften.
  25. 25. Netzinkulturation konkret ● Entwicklung: Bottum-Up* ● Kirche: Vernetzung und Verlinkung ● Entlastung, weil Aktivitäten sowieso stattfinden. * Vgl. Studie Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0
  26. 26. Netzinkulturation konkret ● Social Media als Charisma ● Kirche: Unterstützung und Förderung. ● Nicht alle müssen* * Ausnahme: Jugendarbeit, spezielle Zielgruppenprojekte
  27. 27. „Hausaufgaben“● Technische Umsetzung „State of the Art“● Mobile Technologien (responsive Websites vor nativen Apps)● Ästhetik der postmodernen Milieus
  28. 28. In der Diözese Linz konkret● Dezentrale Social Media Channels● Support-Plattform, Blog, Beratung http://kirche20.at● Weiterbildung: ● Basis-Know-How für möglichst viele (Wissen verbindet) ● Identifikation von Digital Natives● Barcamp● BloggerInnenvernetzung http://thematisch.at (KA OÖ)
  29. 29. Pfarre Wartberg
  30. 30. Pilgern.at
  31. 31. Arbeitsfreier Sonntag
  32. 32. MachMut.at
  33. 33. Geocaching
  34. 34. Offene WLAN-Hotspots
  35. 35. Gemeinsame Projekte?
  36. 36. Ideen österreichweit Rechtsinfo-Package Evangeliums-App- Package Preis für Social Media Aktivitäten Verstärkter Austausch (z.B. Barcamp, Blogs, ...)
  37. 37. Danke!
  38. 38. CreditsFotos und Grafiken:Lions/Ants: CC by Helge FahrnbergerButtons: Flickr CC by-nc-sa KEXINOFrau: Flickr CC by-nc-sa Will_MacilwaineRemixing: Flickr CC by-sa Gideon BurtonWiese: Flickr CC by-sa Ed YourdonHände: Flickr CC by-nc-sa FotoRita [Allstar maniac]Iphone: Flickr CC by-nc-nd StitchHTML 5: Flickr CC by-sa Josef DunneDigital Native: Flickr CC by-sa Gideon BurtonTake – Give: Flickr CC by-nc-sa FunchyeFrau – Mac: Flickr CC by-nc-sa kk+God live Geeks: Flickr CC by rhurtubiaLego: Flickr CC by-nc-sa ZanthiaSofa: Flickr CC by-nc-sa DigitalnativeMann mit Smartphone: Flickr CC by-sa Ed YourdonKabel: Flickr CC by-nd OndraSoukupIpad: Flickr CC by-nc-sa waferbabyInternet: Flickr CC by-nc-sa transCamStudien:DIVSI Studie https://www.divsi.deMDG-Trendmonitor (Sinus Sociovision)Bitcom Studie Netzgesellschaft http://bitcom.orgBegriff Netzinkulturation: erstmals Jürgen Pelzer, 2005

×