Your SlideShare is downloading. ×
Journalistinnenkongress Ela Kagel 10.10.2008
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Journalistinnenkongress Ela Kagel 10.10.2008

841
views

Published on

Ela Kagel's Präsentation "Kommunikations-Tools und …

Ela Kagel's Präsentation "Kommunikations-Tools und
digitale Welten" beim Journalistinnenkongress 2008 in Wien.
www.idmedia.com

Published in: Technology

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
841
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Kommunikations- Tools und digitale Welten
  • 2. Journalismus 2.0 /I-D MEDIA 10/10/2008 IST DAS Bildquelle: http://bp3.blogger.com /TASK der neue Mediendiskurs?
  • 3. DAS 10/10/2008 VERSPRECHEN DES WEB 2.0 VERNETZUNG MEHRFACHNUTZUNG RECHERCHE /MNUS SELBSTORGANISATION Bildquelle: http://www.bajoodoo.com/img/xshared/bajoodoo/web-frontends.jpg
  • 4. COMMUNITIES 10/10/2008 MYSPACE STUDI VZ XING 4,61 Millionen User 5 Millionen User 1,8 Millionen User Jux.de Facebook 2,614 Millionen individuelle Nutzer 1,2 Millionen individuelle Nutzer Piczo.com Sevenload 2,004 Millionen individuelle Nutzer 1,143 Millionen individuelle Nutzer Stayfriends.de Skyrock Network 1,335 Millionen individuelle Nutzer 507.000 individuelle Nutzer Netlog.com MSN-Gruppen 1,251 Millionen individuelle Nutzer 440.000 individuelle Nutzer Bildquelle: http://www.metronetiq.com/archives
  • 5. BLOGS / PODCASTS 10/10/2008 POLITIK SOCIETY ANDERES Kritische Berichterstattung Neuer Blickwinkel Special Interest, Spaß & Besonderes www.bildblog.de www.perezhilton.com www.riesenmaschine.de http://blog.handelsblatt.de/ http://x17online.com/ http://www.podsitter.com/wordpress/ indiskretion/ http://www.bunte.de http://www.wmmna.com http://www.handelsblatt.com/ http://promipranger.joinr.de/ http://technorati.com audio/bel-etage/ http://www.viply.de/?cat=1 http://www.nytimes.com/ref/ http://www.basicthinking.de/ http://www.faktorfake.de topnews/blog-index.html blog/ http://www.pi-news.net/ http://www.stefan- http://www.mydealz.de/ niggemeier.de/blog/ http://www.blogpiloten.de http://netzpolitik.org/ http://www.deutscheblogcharts.de http://www.googlewatchblog. http://blogsearch.google.com de/ http://jetzt.sueddeutsche.de/j etztpage/klausensblog
  • 6. PR - TOOLS 10/10/2008 PORTALE NETZWERK WERKZEUGE Globaler Einstieg Vernetzung von Journalisten Alles, was im Berufsalltag hilft http://www.pr-journal.de http://www.medienfrauen.net http://google/newsflash http://www.newsroom.de http://www.xing.com http://www.pressrelations.de http://www.online- http://www.jungejournalisten.de http://www.paperazzi.de journalismus.de http://www.lokalisten.de http://www.newsaktuell.de http://www.presseportal.de http://www.webnews.de http://www.flock.com http://www.textintern.net http://www.skype.com http://www.news4press.com/ http://delicious.com/medienfrauen News/AlleNews.asp http://www.newsmax.de/ http://www.openpr.de/ http://www.prcenter.de/ http://www.pr-zentrale.de/ Bildquelle: http://blog.imedexchange.com/images/LuckyOliver-1696379- blog-networking.jpg
  • 7. CROSSMEDIA 10/10/2008 /THESE Effizientes Publishing Zauberwort: Mehrfachverwertung der eigenen Arbeit über alle medialen Kanäle hinweg /FOLGE Optimale Nutzung aller Synergien Bildquelle: http://www.better-than-kisch.de/main.htm
  • 8. Die 10/10/2008 Googelisierung unseres Lebens „Hört auf zu suchen - stellt lieber kluge Fragen!“ (Geert Lovink) Suchmaschinen ranken analog zur Popularität der Suchanfragen, nicht analog zum Wahrheitsgehalt...
  • 9. 10/10/2008 GESTERN JournalistIn hat das Wissensmonopol ...und informiert die anderen /STATUS Wissensmonopol JournalistInnen waren die Einzigen, die Zugang zu vielen Informationen hatten und zu einem großen Publikum sprechen konnten. /FOLGE Das Publikum war auf die Informationen der JournalistInnen angewiesen.
  • 10. 10/10/2008 HEUTE Journalismus 2.0 ...jeder kann jeden informieren /STATUS Monokultur? Heute bedienen sich alle aus denselben Wissensdatenbanken. Und: jeder kann heute zu einem großen Publikum sprechen. /FOLGE Was ist heutzutage der Mehrwert der journalistischen Arbeit?
  • 11. 10/10/2008 CHANCEN Redaktionelles Wissensmanagement ...über alle Kanäle /PUNKT 1 /PUNKT 2 /PUNKT 3 Vernetzung Organisation Recherche In Multiplikatorennetzwerke Interviews und Kontakte online, Schnelle eintreten, von Google besser Newsletter und Pressemeldungen Informationsbeschaffung über gefunden werden, Teil von an Verteiler, Content- Suchmaschinen, Online-Archive, relevanten Know-How Pools Aggregatoren, Newsfeeds, RSS Social Networks, Newsrooms etc. werden. etc. /FOLGE 1 /FOLGE 2 /FOLGE 3 Die Arbeit wird besser im Netz Zeitersparnis, höhere Effizienz. Optimale Nutzung aller sichtbar. Man selbst wird als Es bleibt mehr Raum für Recherchequellen; Alleinstellung Person besser auffindbar. journalistische Qualität. durch Qualität.
  • 12. 10/10/2008 CHANCEN Crossmedia-Publishing ...über alle Kanäle /PUNKT 1 /PUNKT 2 /PUNKT 3 Aufbereitung Distribution Kontext Medienadäquate Aufbereitung Die Inhalte gezielt in Strategische Verlinkung auf des Inhalts, strategische Multiplikatoren-Plattformen eigenen Sites, mit Partnern, Produktion (Text, Podcast- posten, Teaser anfertigen, Posting in freien Datenbanken Format, Online-Interview...) Werbung in Newslettern etc. etc. /FOLGE 1 /FOLGE 2 /FOLGE 3 Strategische Aufbereitung des Online-Tools zur besseren Eine optimale Vernetzung im Inhalts gleich zu Beginn Zirkulation der Inhalte WWW garantiert einen höheren ermöglicht das Ausliefern auf die ermöglichen eine optimale Stellenwert der eigenen Person verschiedensten medialen Verbreitung. und der eigenen Arbeit. Formate.
  • 13. 10/10/2008 CHANCEN Refinanzierung ...Werbung, Product Placement etc. /BEISPIEL 1 /BEISPIEL 2 /BEISPIEL 3 Werbung Product Placement Paid Content / Spenden /BEST PRACTICE /BEST PRACTICE /BEST PRACTICE We-make-money-not-art.com http://www.brigitte.de/weblog http://www.bildblog.de
  • 14. Unser Ziel heute 10/10/2008 // ZIELE -- Wohin geht die Reise? PRAXIS Vom intuitiven Zur individuellen Navigieren . . . Medienstrategie TOP00/00 SOCIAL NETWORKS BLOGS Zeugen & GOOGLE Themenfreaks Szenegänger Wissenspool Was macht für mich Sinn? SKYPE Wo brauche ich noch Know-How? XING Kommunikationstools Themenexperten MAGAZINE Worin sollte ich investieren? Wissenskontext Wer und was kann mir da helfen?
  • 15. Die Bookmarks 10/10/2008 Alle Bookmarks des heutigen Plenums finden Sie auf... www.delicious.com/medienfrauen Passwort: idmedia08
  • 16. Das Podium 10/10/2008 MERAL AKIN HECKE Digitalks ELA KAGEL GERALD /i-d media AG Berlin REISCHL Autor & Schriftsteller VERENA KRAWARIK MIRJAM APA Zukunft Wissen TEICHT T-Mobile Austria
  • 17. Kontakt 10/10/2008 ela.kagel@idmedia.com

×