#RP13 Review
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Like this? Share it with your network

Share

#RP13 Review

on

  • 1,629 views

Eine sehr persönliche Zusammenfassung der re:publica 2013 in Berlin durch Petra Sammer, Partner | Chief Creative Officer Ketchum Pleon

Eine sehr persönliche Zusammenfassung der re:publica 2013 in Berlin durch Petra Sammer, Partner | Chief Creative Officer Ketchum Pleon

Statistics

Views

Total Views
1,629
Views on SlideShare
1,299
Embed Views
330

Actions

Likes
5
Downloads
7
Comments
0

5 Embeds 330

http://www.piakleinewieskamp.de 314
https://twitter.com 8
http://www.lead-digital.de 6
https://www.rebelmouse.com 1
http://www.google.de 1

Accessibility

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

#RP13 Review Presentation Transcript

  • 1. re:publica 13 -a very personal review@Petra Sammer
  • 2. re:publica 2013.Das einst kleine Blogger-Treffen istgewachsen. Wieder. Etwas mehrals 5.000 Besucher kamen nachBerlin.Die Konferenz. Das Ereignis.Im Netz steht „Die beste Show derRepublik“. Übertrieben? JederTeilnehmer nimmt seine ganzpersönlichen Eindrücke mit.IN / SIDE / OUTDas Motto der Konferenz war breitgenug für realistische undutopische Ideen und Thesen.Dies ist ein subjektiver, humorvollerBlick auf die #rp13 von PetraSammer, Partner | Chief CreativeOfficer Ketchum Pleon
  • 3. Gunther Duecks Aufruf zum metakulturellenDiskurs erntete zwiespältiges Feedback.Die Fans waren wie immer begeistert, dieKritiker fragten nach der Relevanz desVortrages.Bilden Sie sich Ihr eignes Urteil.Die „Wild-Duck-Stunde“ gibt esselbstverständlich im Netz:http://www.youtube.com/watch?v=uPU1y9V3jL4Und wenn Sie ein bisschen Kritik dazu lesenwollen:Das schreibt die ZEIThttp://www.zeit.de/digital/internet/2013-05/republica-gunter-dueck
  • 4. Ist die re:publica das Territorium der sog.Digital Natives? Man möchte es meinen,doch das Gegenteil ist der Fall. Wie vonFrank Schirrmacher schon vorhergesagt,die Alten, in diesem Fall die Generation x,lässt nicht los. So jugendlich undunkonventionell die Branche erscheinenmag, es bleibt eine Spielwiese derGeneration x und die zahlenmäßigunterlegene Gen Y wird sich auch in denkommenden Jahren damit abfindenmüssen. Hier die Sessions der „Alten“:• Sascha Lobo (38) über Wut und Pathoshttp://www.youtube.com/watch?v=Raas1BhSIbs• Felix Schwenzel (44) hat 10 Vorschläge,um die Welt zu verbessernhttp://www.youtube.com/watch?v=ZTejUqHLQXE• Gunter Dueck (61) ruft auf zummetakulturellen Diskurshttp://www.youtube.com/watch?v=uPU1y9V3jL4
  • 5. Re:publica, das ist auch #entertainment.Und von einigen der Rednern kann mandas Präsentieren lernen. Hier einigeherausragende Beispiele:• Felix Schwenzel (44) hat 10 Vorschläge,um die Welt zu verbessernhttp://www.youtube.com/watch?v=ZTejUqHLQXE• Keren Elazari verspricht einen Ritt aufdem Cyberpunk Express und erfüllt vollihr Versprechen:http://www.youtube.com/watch?v=gNIzKFTQLog
  • 6. Diese re:publica 2013 war die bisherFuturistischste. Folgende Sessions beweisen,dass wir heute schon in der Zukunft leben: Wie ethisch verhalte ich michgegenüber meinem Rasenmähroboter:Kate Darling vom MIT über Robot Ethics:http://www.youtube.com/watch?v=gozSLhUwi48(Und das kommentiert die ZEIT dazuhttp://www.zeit.de/digital/internet/2013-05/roboter-ethik-kate-darling) Die Cyborgs leben schon längst unteruns. Sie gleichen Behinderungen ausund optimieren ihren Körper: How tobecome a Cyborg:http://www.youtube.com/watch?v=6hUg48vf0QI Dr. Zetsche im Gespräch und seineEinsichten, wie er sich Mobilität in derZukunft vorstellt:http://www.youtube.com/watch?v=PuTY2qZtVvM
  • 7. Die Zukunft gehört den YouTubern. Die Starsvon morgen (und heute) saßen bei derre:publica 2013 auf der Bühne:http://www.youtube.com/watch?v=n54c2LcIp9QDoch man muss sie selbst gesehen haben:• LeFloid bringt es auf über 620.000Abonnentenhttp://www.youtube.com/user/LeFloid?feature=watch• Diamond of Tears – die Mutter, ModeVegie hat über 30.000 Abonnentenhttp://www.youtube.com/user/DiamondOfTears• Ungespielt – gucken und spielen 90.000seit Dez 2012http://www.youtube.com/user/ungespielt
  • 8. Take a ride on the Cyberpunk Express Train:Das Thema Hacking ist ein Dauerbrenner aufder re:publica. Doch selten wurden wir sosympathisch, energetisch und kompetentauf einen Trip mitgenommen wie von KerenElazari, die sich seit über 12 Jahren mit demThema Cyber Security und Hackingbeschäftigt. Keren ist ein Cyberpunk undwer ihre Session erlebt hat, der wünscht sich,mehr Frauen wie sie in der Szene. Ach wass,einfach mehr Menschen wie sie. Menschen,die uns teilhaben lassen an ihrer Passion undEnergie. Hack the world !http://www.youtube.com/watch?v=gNIzKFTQLogWer sich eher für harmloseres Urban Hackinginteressiert, der sollte sich mit Lovepickingbeschäftigen: http://13.re-publica.de/sessions/haters-gonna-hate-lovepicking-und-folgen
  • 9. Zugegeben: Die Auswahl und diesesRésumé ist nicht ganz fair. Denn diere:publica ist und bleibt auch eine starkpolitisch geprägte Konferenz. VonNetzpolitik und Bildungspolitik inDeutschland, Rechten für Frauen undAndersdenkenden bis hin zu Inklusion imNetz und im wahren Leben.Besonders hervorzuheben sind auch diezahlreichen Sessions rund um denwachsenden Einfluss, Chancen und Risikenvon Bloggern und Netzaktivisten inKrisenländern und –gebieten. Über ihrenMut und ihren Einsatzwillen, überEinsamkeit und Solidarität im Netz, überMacht und Ohnmacht.Wie es sich für eine Web-Konferenz gehört,sind alle Sessions online:http://www.youtube.com/user/republica2010?feature=watch
  • 10. Memes auf der re:publica 2013[μιμεῖσθαι mimeisthai (nachahmen) und μῖμοςmimos (mimen)] Das beliebteste Zitat und Chart derre:publica: „KEEP CALM and …“ – zu sehen invielen Vorträgen. Schülersprecher MichaelSchröder trägt sogar ein Hoodie mit demMottohttp://www.youtube.com/watch?v=3SEiMPSYi4g , bei Felix Schenzels Session taucht dasunvermeidliche Motto in Minute 31 auf Kate Miltner spricht ernsthaft über LOLCatMemeshttp://www.youtube.com/watch?v=wG_EbEUboxo Und beliebtes Beispiel für differenzierteProblembetrachtung sind Bio-Eier – oftgenannt. Zum Beispiel auch von FelixSchwenzel in der 25. Minute seinerWeltverbesserungssession
  • 11. Das schnellste Buch der Welt:#rp13 ReaderWährend der Konferenzdokumentierten die Studentender DJS die Top-Themen jedenTag in einem re:publica Reader:www.re-publica.de/news/rp13rdr-erste-republica-reader-ist-da
  • 12. Mehr zu Petra SammerTwitter: https://twitter.com/PetraSammer|Blog: http://www.kreativ-block.blogspot.de/ |Mehr zu Ketchum Pleon:Web: www.ketchumpleon.de |Blogs: http://www.ketchum.com/de/germany-blogs |http://kpg-digital-blog.de/ | http://blog.ketchum.com |Facebook: www.facebook.com/KetchumPleonDeutschland |Twitter: https://twitter.com/ketchumpleonger |Xing: www.xing.de/companies/ketchumpleon |LinkedIn: www.linkedin.com/company/ketchum |Flickr: www.flickr.com/photos/37341469@N05 |Podcast: www.KANALgruen.de |SlideShare: www.slideshare.net/ketchumpleongermany |YouTube: www.youtube.com/user/KetchumPR |Version 2.0 | 10. Mai 2013