Ver-Antwortung. Ein Strategiepapier, das Antworten zum Thema CSR gibt
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Ver-Antwortung. Ein Strategiepapier, das Antworten zum Thema CSR gibt

on

  • 766 views

Corporate Social Responsibility - ein Schlagwort, zu dem es viele Fragen gebit. Ketchum Pleon gibt einige entscheidende Antworten.

Corporate Social Responsibility - ein Schlagwort, zu dem es viele Fragen gebit. Ketchum Pleon gibt einige entscheidende Antworten.

Statistics

Views

Total Views
766
Views on SlideShare
756
Embed Views
10

Actions

Likes
0
Downloads
23
Comments
0

2 Embeds 10

http://www.lead-digital.de 9
http://finanz-marketing-blog.de 1

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Ver-Antwortung. Ein Strategiepapier, das Antworten zum Thema CSR gibt Ver-Antwortung. Ein Strategiepapier, das Antworten zum Thema CSR gibt Presentation Transcript

  • Ketchum Pleon Responebility VERANTWORTUNG CSR-Beratung bei Ketchum Pleon DÜSSELDORF/MAI 2013 Verständnis und Vorgehen.
  • Ketchum Pleon Responebility UNSER VERSTÄNDNIS.
  • Ketchum Pleon Responebility Die Grenzen des Wachstums sind 40 Jahre(!) alt… • Auf dem 3. St. Gallen Symposium präsentierte der Club of Rome 1972 die Ergebnisse einer Studie. • Der Weltlagebericht „Die Grenzen des Wachstums“ beleuchtete die Handlungsfelder Industrialisierung, Bevölkerungswachstum, Unterernährung, Ausbeutung von Rohstoffreserven sowie Zerstörung von Lebensraum. • Der Bericht sensibilisierte zudem dafür, dass unser individuelles lokales Handeln zeitversetzt globale Konsequenzen nach sich zieht – und dass in diesem Zeitversatz ein großer Teil des Problems liegt. Zwischenbilanz seit 1972: Insgesamt 18 Weltklimakonferenzen – und jährlich neue CO2-Emissionsrekorde (2011: 34 Mrd. t)
  • Ketchum Pleon Responebility Verantwortung hat einen globalen Ordnungsrahmen. CSR Weltbevölkerungswachstum Gesundheit Ernährung Klimawandel Mobilität Politische Weltordnung Sicherheits- bedrohungen Diversity Endliche Ressourcen Energie- wende Arbeitswelten Konsum- muster (…) Urbanisierung Individua- lisierung Konvergenz Einander bedingende und verstärkende Megatrends unterstreichen die Alternativlosigkeit einer nachhaltigen Wirtschaftsweise.
  • Ketchum Pleon Responebility Verantwortung ist eine Frage der Haltung... Mein Sohn, sey mit Lust bei den Geschäften am Tage, aber mache nur solche, dass wir bey Nacht ruhig schlafen können.“ [Vermächtnis des alten Johann Buddenbrook] „
  • Ketchum Pleon Responebility ... und ein Management-Modell ... CORPORATE (SOCIAL) RESPONSIBILITY Corporate Governance Führung & Kontrolle Nachhaltigkeit (Sustainability) Unter- nehmen Umwelt Mitarbeiter Kerngeschäft Gesellschaft Freiwilliges Engagement
  • Ketchum Pleon Responebility ... auch in der Peripherie eines Unternehmens. GOOD CORPORATE CITIZENSHIP Corporate Citizenship ist das über die allgemeine Geschäftstätigkeit hinausgehende bürgerschaftliche Engagement im geografischen bzw. gesellschaftlichen Umfeld des Unternehmens durch Spenden und Sponsoring, Unterstützung gemeinnütziger Unternehmens- stiftungen, Engagement für soziale Zwecke, Einbeziehung der Mitarbeiter (Corporate Volunteering) usw. Mitarbeiter- Engagement Spenden Soziales Engagement Social Sponsoring Cause Related Mkt.
  • Ketchum Pleon Responebility Verantwortung hat Voraussetzungen: • Eigene Ziele offen legen • Geschäftszwecke sind legitim! • Eigene Sachzwänge verdeutlichen • Zeithorizonte für erforderliche Veränderungen formulieren • Highlights aufzeigen, Lowlights nicht verschweigen • Prinzip der Wesentlichkeit beherzigen • Belastbar evaluierbare KPIs formulieren • Nicht nur Glanzlichter oder Nebenkriegs- schauplätze bedienen • Ziele öffentlich anvisieren und regelmäßig Zielerreichungsgrade kommunizieren • Idealiter: von dritter Seite testieren lassen • Kein ex cathedra! • Identifikation der Key Influencer in jedem Stakeholder-Milieu • Set-up, Initialisierung UND Verstetigung eines Multi-Stakeholder- Dialogs • Zugeständnis adäquater Gestaltungs- möglichkeiten • Aus Lippen- bekenntnissen Learnings machen TRANSPARENZ MESSBARKEIT DIALOG
  • Ketchum Pleon Responebility Unser Leitsatz zu CSR – und zu ihrer Kommunikation Wir müssen das, was wir denken, sagen. Wir müssen das, was wir sagen, tun. Und wir müssen das, was wir tun, dann auch sein.“ [Alfred Herrhausen, 1930 - 1989] „
  • Ketchum Pleon Responebility UNSER VORGEHEN.
  • Ketchum Pleon Responebility Was sehen wir hier?
  • Ketchum Pleon Responebility Ein schönes Beispiel für schlechte Proportionen: • 2002 und 2003 engagierte sich eine Brauerei erstmalig für den (afrikanischen) Regenwald – und bewarb ihr Engagement u. a. mit einer bundesweiten Testimonial-Kampagne. • Nach eigenen Angaben konnten so 44 km2 afrikanischer Regenwald unter Schutz gestellt werden. Umgerechnet sind das knapp 6.000 Fußballplätze. • Das liest sich viel. Bei genauerem Hinsehen allerdings… Stadtgebiet am Stammsitz der Brauerei FAKTOR 910 Jährlich vernichteter Regenwald – allein in Afrika: 40.000 km2 Geschützter Regenwald Stadtgebiet München Manchmal ist weniger mehr… Mit Chuzpe ist in der CSR-Kommunikation kein Staat mehr zu machen.
  • Ketchum Pleon Responebility Jede Meinung braucht einen, der sie bildet. Unternehmen, die ihre Verantwortung nicht (angemessen!) kommunizieren, riskieren den systemischen Ausschluss. MEINUNG NGOs Politik Medien Verbraucher agieren als Beschützer • Betreiben massives Agenda Setting • Kritisieren “Kampagnen der Wirtschaft” – und wenden sie selbst sehr intelligent an • Setzen die Politik unter Zugzwang nutzt Konjunkturen • Gerät durch das aggressive und medial forcierte Agenda Setting der NGOs unter Handlungsdruck • Kämpft um die Deutungshoheit • Hat Verbraucherschutz als Handlungsfeld für sich entdeckt UNTER- NEHMEN spitzen zu • Sind in Dtld. traditionell kritisch • Greifen gerne Markenthemen auf • Stehen unter Konsolidierungsdruck – Geschäfts- UND Sinnkrise • Gehen zum Ereignisjournalismus über organisieren sich informell • Sind durch klassische Einwege- Kommunikation zunehmend schwer zu erreichen • Vertrauen verstärkt auf Peer Groups im Internet • Sind durch Skandale der Vergangenheit alarmiert
  • Ketchum Pleon Responebility Wie kommunizieren? UNTER- NEHMEN Unternehmen: aus allen Stakeholder-Milieus zur Verantwortung und zur Rechenschaft über dieselbe gezogen
  • Ketchum Pleon Responebility Immer die richtige Wahl: der Dialog UNTER- NEHMEN Standorte/ Kommunen Politik/ Regulierer Verbände/ Netzwerke Ver- braucher/ Kunden Geschäfts- partner Lieferanten Medien NGOs Wissen- schaft Mit- arbeiter/ Bewerber CSR-Kommunikation hat nur brutto zahlreiche Optionen. Netto fahren Unternehmen im Dialog am besten.
  • Ketchum Pleon Responebility Meinungsbildung mitgestalten  Nähe suchen, Distanzen überwinden, auf Augenhöhe sein  frappieren und entwaffnen („damit hätten wir bei denen nie gerechnet“)  alle Akteure als verantwortlich Handelnde in die Pflicht nehmen  nicht brüsk oder missionarisch, sondern überzeugend (und ehrlich!) sein  durchaus auch Eitelkeiten bedienen  das Heft des Handelns in die Hand nehmen. Der Dialog im öffentlichen Raum eröffnet Gestaltungs- und Handlungsspielräume – für alle Beteiligten. Glaub- würdigkeit Haltung Handeln Wahrnehmung TRANSPARENZ MESSBARKEIT DIALOG
  • Ketchum Pleon Responebility „ Grundsätzlich gilt: (…) gebe ich (…) mein Ehrenwort – ich wiederhole: Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort! (…)“ [Uwe Barschel, 1944 – 1987, damaliger Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein, im September 1987 zu den gegen ihn erhobenen Vorwürfen] Nichts sagen, was sich nicht durchhalten lässt. Verantwortung ist nichts für Superlative.
  • Ketchum Pleon Responebility Was man aber sagen (dürfen) muss: Die grüne Industrie, das ist reine Phantasie.“ [Dennis Meadows, US-amerikanischer Ökonom und Chemiker] „ Fortschritt, Wachstum und Wohlstand sind innerhalb der bestehen- den Systeme bis auf Weiteres nicht zum „Nulltarif“ zu haben.
  • Ketchum Pleon Responebility ZUSAMMENFASSEND: Unsere Thesen zu CSR Verantwortung… 1. prägt das öffentliche Bild der Wirtschaft, 2. ist eine Frage der (Unternehmens)Kultur, 3. ist keine Frage der Konjunktur, 4. ist Haltung und Management-Modell, 5. basiert auf Expertise und auf Engagement, 6. ist Gegenstand des Kerngeschäfts, 7. ist ein (ethisches) Investitionskriterium, 8. setzt Veränderungsbereitschaft voraus, 9. ist eine Frage der Vermittlung im Gespräch 10. und handelt von der Einheit zwischen Wort und Tat.
  • Ketchum Pleon Responebility WIR FREUEN UNS AUF DAS GESPRÄCH. MIT IHNEN.
  • Ketchum Pleon Responebility Mitglied seit 2007 Mitglied seit 2001 Ketchum Pleon Germany Berlin Bonn Dresden Düsseldorf Frankfurt Stuttgart München Mehrwert durch Vielfalt 335 Mitarbeiter, 20 bis 60 Lebensjahre, 1 bis 25 Dienstjahre, 13 Muttersprachen Ausgezeichnete CSR-Beratung • Corporate Publishing Award • Deutscher Politik Award • Dt. Preis für Wirtschaftskommunikation • ENTERPreis – Engagiert für NRW • European Excellence Awards • Euro Sabre Awards (2x) • Initiative Freiheit & Verantwortung (2x) • International Sponsoring Award • PR Report Awards (2x) Weltweit sozial engagiert 2x Agentur des Jahres 2012 Pro bono Partner Karsten Tappe Direktor CSR Deutschland T 0211. 95 41 21 43 M 0178. 322 01 90 karsten.tappe@ketchumpleon.com www.kpg-responebility.de http://www.xing.com/profile/Karsten_Tappe  Sabre Award für Agency Citizenship
  • Ketchum Pleon Responebility Ketchum Pleon verzichtet bei Präsentations-Booklets auf Ringbindung sowie Plastikschutzfolien und druckt Unterlagen auf FSC-zertifiziertem Papier. Die verwendete Type >Century Gothic< gilt im Druck als besonders ressourcenschonend. Die Anreise zu Terminen erfolgt klimafreundlich mit der Deutschen Bahn bzw. klimaneutral über die Programme targetneutral (Pkw) bzw. atmosfair (Flüge). Save paper – think before you print. Zur Verbesserung des Lesekomforts wird auf die Ausdifferenzierung der weiblichen und der männlichen Form verzichtet. Der jeweils gewählte Ausdruck umfasst gleichberechtigt weibliche wie auch männliche Personen.
  • Ketchum Pleon Responebility This document is solely for presentation purposes. Ketchum Pleon GmbH holds the copyright. The passing on of this document to third parties or use of it in whole or in part requires the explicit consent of Ketchum Pleon GmbH. © Ketchum Pleon GmbH 2013