Streifzug durch die neue WordPress-Rückseite

  • 668 views
Uploaded on

 

  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
668
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1

Actions

Shares
Downloads
0
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Streifzug durch die WordPress-Rückseite Die Struktur der Entwurfsansicht hc voigt
  • 2.  
  • 3.
    • Zuerst zur Zweiteilung der Entwurfsansicht
    • der obere Steuerungsbereich besteht aus zwei Leisten:  ganz oben gibt es eine schmälere dunkle "Titelleiste";  dann eine hellblaue breitere Leiste der "Hauptmenüs".
    • der untere, deutlich größere weiße Arbeitsbereich : er wird durch die Menüleiste im Steuerungsbereich bespielt. Die weitere Auswahl der gewünschten Funktionen wird über die "Unterkategorien" zuoberst des Arbeitsbereichs vorgenommen.
    • (Anmerkung: Wir widmen uns in diesem Streifzug allein dem oberen Steuerungsbereich.)
  • 4.  
  • 5. Die Übersicht (auch " Dashboard ") Das Dashboard (engl.: Armaturenbrett, Schalttafel) ist die Einstiegsansicht, wenn du dich eingeloggt hast und auf die "Rückseite" deines Blogs wechselst. Ein eigener Menüpunkt ist dafür in der Leiste mit den anderen Menüs nicht vorgesehen. Stattdessen gibt es einen Reiter, der oben links in die dunkle Leiste hineinreicht. Für die Arbeit im Blog ist dieses Menü eher uninteressant. Es bietet Andockstellen an die Plattform WordPress, an die "Community", andere Blogs etc. und eine Übersicht deiner Aktivitäten im WordPress-Universum.
  • 6.
    • Die Übersicht (auch " Dashboard ")
    • Für uns wichtig:
    • in einem Abschnitt weiter unten, der mit Your Stuff übertitelt ist, findest du eine Chronologie der letzten Aktivitäten im Blog. Hier siehst du auch die letzten Aktionen der etwaigen anderen Blog-Benutzer aufgeführt.
    • das Untermenü Blog-Statistik . Hier siehst du wo Besucher herkommen, wie viele Besucher an welchen Tagen das Blog besucht haben, welche Beiträge und Links sie im Blog angeklickt haben, …
  • 7.  
  • 8.
    • Das Menü 'Schreiben'
    • Das wichtigste Menü. Und ein simples:
    • im Untermenü Artikel werden Beiträge geschrieben. Hier werden die chronologischen Blog-Einträge erstellt. Diese können sofort veröffentlicht oder nur einstweilen als Entwurf gespeichert werden.
    • das Untermenü Seite ist dazu da, die "statischen" Seiten außerhalb der chronologischen Beitragsstruktur zu erstellen.
    • unter Link werden Hyperlinks in die Blogroll hinzugefügt.
  • 9.  
  • 10.
    • Das Menü 'Verwalten'
    • Für uns wichtig:
    • das Untermenü Artikel . Hier findest Du jeden schon Beitrag wieder, ob veröffentlicht oder nur als Entwurf angelegt. Und hier kannst Du jede Änderung an Beiträgen vornehmen. Hier kannst Du Beiträge löschen. (Das Untermenü Seite funktioniert genauso.)
    • in den Untermenüs Kategorien und Schlagworte verwaltest du dein System der Beschlagwortung.
    • unter Multimedia finden sich alle hochgeladenen Dateien (PDF's, Bilder, PPT's, …).
  • 11.  
  • 12.
    • Das Menü 'Darstellung'
    • im Untermenü Themes kann aus einer Auswahl von gut 6o Layouts ausgewählt werden. Ein Layout kann jederzeit gewechselt werden.
    • im Untermenü Widgets wird die Struktur der Sidebar einfach durch Drag&Drop von Menüelementen bestimmt.
    • im Untermenü Individueller Seitenkopf (Header) kannst du ein eigenes Bild in den Kopfbereich des Blogs integrieren. (Wenn das Layout diese Option bietet.)
  • 13.  
  • 14.
    • Das Menü 'Kommentare'
    • Hier werden alle existierenden Kommentare verwaltet, egal ob freigeschalten, deine Moderation erwartend, ob Trackbacks, Pingbacks oder Spam.
    • Für uns wichtig:
    • hier siehst du auch die angegebenen Emailadressen und die IP-Adressen deiner kommentierenden Bloggäste.
    • hier findest Du nur die existierenden Kommentare, nicht die Einstellungen zur Kommentarfunktion. Dazu musst du ins Menü Einstellungen .
  • 15.  
  • 16.
    • Das Menü 'Upgrades'
    • Für uns eigentlich und hoffentlich nicht wichtig:
    • weil hier ginge es darum, monatlich einen Obolus an die Plattform WordPress.com zu entrichten, weil der Zukauf von Speicherplatz, Funktionen oder ähnlichem notwendig würde. Aber dann hast du etwas falsch gemacht, wenn du das brauchst.
  • 17.  
  • 18.
    • Das Menü 'Einstellungen'
    • Für uns wichtig:
    • im Untermenü Allgemein bestimmst du den Titel und wahlweise einen Untertitel für das Blog. Hier definierst du auch, ob das Blog geschlossen nur einer exklusiven Community zur Verfügung steht. Und du stellst die Zeitzone ein. ;-)
    • im Untermenü Diskussion legst du fest, ob und unter welchen Bedingungen Kommentare in deinem Blog möglich sind.
  • 19.
    • Das Menü 'Einstellungen'
    • Für uns wichtig:
    • im Untermenü Datenschutz lässt sich die Einstellung ändern, ob das Blog durch Suchmaschinen auffindbar sein soll oder nicht. Und hier gibt es eine weitere Einstellung, um das Blog nur exklusiv mit einer kleinen Community zu nutzen.
    • das Untermenü Blog löschen erklärt sich selbst. Hier machst du allem ein Ende, wenn es denn sein muss.
  • 20.  
  • 21.
    • Das Menü 'Benutzer'
    • Für uns wichtig:
    • ein Blog kann durch mehrere Benutzerinnen und Benutzer arbeitsteilig betrieben werden. Hier können Benutzer hinzugefügt, gelöscht und ihre Rechte administriert werden.
    • das Untermenü Dein Profil ist auch jederzeit über den Link Mein Profil ganz oben rechts erreichbar. Hier bestimmst du deinen sichtbaren Autorennamen, änderst die Emaileinstellungen usw.
  • 22.
    • Von der "Rück-" zur Vorderseite
    • an dieser Stelle noch kurz etwas zu weiteren Schaltflächen:
    • mit Zur Startseite wechselst du jederzeit auf die "Vorderseite" des Blogs. Am besten mir rechter Maustaste und in neuem Fenster öffnen.
    • mit dem Link Abmelden katapultierst du dich aus deinem Benutzerkonto bei WordPress.com. Du siehst das Blog dann wie die "Normalsterblichen" ohne Login.
    • wenn du Benutzer in mehreren Blogs bist, kannst Du mit Klick auf die Blogtitel zwischen den Blogs wechseln.
  • 23. ENDE hc voigt