Verteidigungsvortrag zur bachelor thesis
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Verteidigungsvortrag zur bachelor thesis

on

  • 396 views

Auswahl und Entscheidung eines Betreuers über Ernährung eines Klienten in der terminalen Phase unter Berücksichtigung medizinischer, rechtlicher und ethischer Aspekte

Auswahl und Entscheidung eines Betreuers über Ernährung eines Klienten in der terminalen Phase unter Berücksichtigung medizinischer, rechtlicher und ethischer Aspekte

Statistics

Views

Total Views
396
Views on SlideShare
396
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
1
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Verteidigungsvortrag zur bachelor thesis Verteidigungsvortrag zur bachelor thesis Presentation Transcript

  • Auswahl und Entscheidung eines Betreuers über Ernährung eines Klienten in der terminalen Phase unter Berücksichtigung medizinischer, rechtlicher und ethischer Aspekte Verteidigungsvortrag zur Bachelor Thesis STEINBEIS HOCHSCHULE BERLIN Katrin Reimann Bachelorstudiengang - Public Management 2013
  • AUSWAHL UND ENTSCHEIDUNG EINES BETREUERS ÜBER ERNÄHRUNG EINES KLIENTEN IN DER TERMINALEN PHASE UNTER BERÜCKSICHTIGUNG MEDIZINISCHER, RECHTLICHER UND ETHISCHER ASPEKTE Gliederung  Einleitung / Intension - Der Fall Sophie W.  Tod und Sterben - Umgang mit Sterben und Tod - Sterbeprozess und Sterbehilfe - Rechtliche, medizinische und ethische Aspekte der Sterbehilfe  Einstellung der künstlichen Ernährung in der Terminalphase - Entscheidungsgrundlagen - Entscheidungskriterien  Fazit STEINBEIS HOCHSCHULE BERLIN Katrin Reimann Bachelorstudiengang - Public Management 2013
  • AUSWAHL UND ENTSCHEIDUNG EINES BETREUERS ÜBER ERNÄHRUNG EINES KLIENTEN IN DER TERMINALEN PHASE UNTER BERÜCKSICHTIGUNG MEDIZINISCHER, RECHTLICHER UND ETHISCHER ASPEKTE Einleitung  Der Fall Sophie W. STEINBEIS HOCHSCHULE BERLIN Katrin Reimann Bachelorstudiengang - Public Management 2013
  • AUSWAHL UND ENTSCHEIDUNG EINES BETREUERS ÜBER ERNÄHRUNG EINES KLIENTEN IN DER TERMINALEN PHASE UNTER BERÜCKSICHTIGUNG MEDIZINISCHER, RECHTLICHER UND ETHISCHER ASPEKTE Tod und Sterben  Umgang mit Sterben und Tod - Sterben und Tod in Antike und Mittelalter - Sterben und Tod in der Neuzeit - Vorstellung über Leben und Tod STEINBEIS HOCHSCHULE BERLIN Katrin Reimann Bachelorstudiengang - Public Management 2013
  • AUSWAHL UND ENTSCHEIDUNG EINES BETREUERS ÜBER ERNÄHRUNG EINES KLIENTEN IN DER TERMINALEN PHASE UNTER BERÜCKSICHTIGUNG MEDIZINISCHER, RECHTLICHER UND ETHISCHER ASPEKTE Tod und Sterben  Sterbeprozess und Sterbehilfe - Phasen des Sterbens (nach Elisabeth Kübler-Ross) 1. Phase 2. Phase 3. Phase 4. Phase 5. Phase STEINBEIS HOCHSCHULE BERLIN Nichwahrhabenwollen Zorn Verhandeln Depression Zustimmung Katrin Reimann Bachelorstudiengang - Public Management 2013
  • AUSWAHL UND ENTSCHEIDUNG EINES BETREUERS ÜBER ERNÄHRUNG EINES KLIENTEN IN DER TERMINALEN PHASE UNTER BERÜCKSICHTIGUNG MEDIZINISCHER, RECHTLICHER UND ETHISCHER ASPEKTE Tod und Sterben  Sterbeprozess und Sterbehilfe - Phasen des Sterbens - Beginn der terminalen Phase (Anzeichen) Veränderte Atmung (Tachypnoe, Atemgeräusche, Pausen) Schmerzen Reduzierung der Körpertemperatur Blutdruckabfall Augen geöffnet (keine Fixierung) Bewusstseinseintrübung offener Mund Kalter Schweiß, Totenflecken Weiße Nasenspitze, blasse bläuliche Haut im Gesicht STEINBEIS HOCHSCHULE BERLIN Katrin Reimann Bachelorstudiengang - Public Management 2013
  • AUSWAHL UND ENTSCHEIDUNG EINES BETREUERS ÜBER ERNÄHRUNG EINES KLIENTEN IN DER TERMINALEN PHASE UNTER BERÜCKSICHTIGUNG MEDIZINISCHER, RECHTLICHER UND ETHISCHER ASPEKTE Tod und Sterben  Sterbeprozess und Sterbehilfe - Arten der Sterbehilfe Passive Sterbehilfe / Sterben lassen Indirekte Sterbehilfe / indirekte aktive Sterbehilfe Beihilfe zur Selbsttötung / Freitodbegleitung / assist. Suizid Aktive Sterbehilfe / direkte aktive Sterbehilfe / Tötung auf Verlangen STEINBEIS HOCHSCHULE BERLIN Katrin Reimann Bachelorstudiengang - Public Management 2013
  • AUSWAHL UND ENTSCHEIDUNG EINES BETREUERS ÜBER ERNÄHRUNG EINES KLIENTEN IN DER TERMINALEN PHASE UNTER BERÜCKSICHTIGUNG MEDIZINISCHER, RECHTLICHER UND ETHISCHER ASPEKTE Tod und Sterben  Sterbeprozess und Sterbehilfe - Palliativmedizin Schmerzlindernde Behandlung Menschliche Zuneigung Aufmerksamkeit STEINBEIS HOCHSCHULE BERLIN Katrin Reimann Bachelorstudiengang - Public Management 2013
  • AUSWAHL UND ENTSCHEIDUNG EINES BETREUERS ÜBER ERNÄHRUNG EINES KLIENTEN IN DER TERMINALEN PHASE UNTER BERÜCKSICHTIGUNG MEDIZINISCHER, RECHTLICHER UND ETHISCHER ASPEKTE Tod und Sterben  Rechtliche, medizinische und ethische Aspekte der Sterbehilfe - Rechtliche Aspekte Art.1 GG „Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.“ Art. 2 GG Abs. 1.“ Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die Verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.“ Art. 2 GG Abs. 2: „Jeder hat das Recht auf körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In dieses Recht darf nur auf Grund eines Gesetztes eingegriffen werden.“ STEINBEIS HOCHSCHULE BERLIN Katrin Reimann Bachelorstudiengang - Public Management 2013
  • AUSWAHL UND ENTSCHEIDUNG EINES BETREUERS ÜBER ERNÄHRUNG EINES KLIENTEN IN DER TERMINALEN PHASE UNTER BERÜCKSICHTIGUNG MEDIZINISCHER, RECHTLICHER UND ETHISCHER ASPEKTE Tod und Sterben  Rechtliche, medizinische und ethische Aspekte der Sterbehilfe - Medizinische Aspekte Heilen von Krankheiten Erhaltung des Lebens Empfehlung der Bundesärztekammter zur Sterbebegleitung, 2011: „Aufgabe des Arztes ist es, unter Achtung des Selbstbestimmungsrechts des Patienten Leben zu erhalten, Gesundheit zu schützen und wiederherzustellen sowie Leiden zu lindern und Sterbenden bis zum Tod beizustehen. Die ärztliche Verpflichtung zur Lebenserhaltung besteht daher nicht unter allen Umständen.“ STEINBEIS HOCHSCHULE BERLIN Katrin Reimann Bachelorstudiengang - Public Management 2013
  • AUSWAHL UND ENTSCHEIDUNG EINES BETREUERS ÜBER ERNÄHRUNG EINES KLIENTEN IN DER TERMINALEN PHASE UNTER BERÜCKSICHTIGUNG MEDIZINISCHER, RECHTLICHER UND ETHISCHER ASPEKTE Tod und Sterben  Rechtliche, medizinische und ethische Aspekte der Sterbehilfe - Ethische Aspekte Deontologische Ethik Teleologische Ethik Utilitarismus STEINBEIS HOCHSCHULE BERLIN Katrin Reimann Bachelorstudiengang - Public Management 2013
  • AUSWAHL UND ENTSCHEIDUNG EINES BETREUERS ÜBER ERNÄHRUNG EINES KLIENTEN IN DER TERMINALEN PHASE UNTER BERÜCKSICHTIGUNG MEDIZINISCHER, RECHTLICHER UND ETHISCHER ASPEKTE Einstellung der künstlichen Ernährung in der terminalen Phase  Entscheidungsgrundlagen - Vermuteter Wille des Patienten - Sterben durch Verhungern STEINBEIS HOCHSCHULE BERLIN Katrin Reimann Bachelorstudiengang - Public Management 2013
  • AUSWAHL UND ENTSCHEIDUNG EINES BETREUERS ÜBER ERNÄHRUNG EINES KLIENTEN IN DER TERMINALEN PHASE UNTER BERÜCKSICHTIGUNG MEDIZINISCHER, RECHTLICHER UND ETHISCHER ASPEKTE Einstellung der künstlichen Ernährung in der terminalen Phase  Entscheidungskriterien - Definition von Leben keine Angabe nicht von alledem Vorhandensein von Bewusstsein Vorhandensein von Hirnströmen Vorhandensein von Vitalfunktionen Vorhandensein von Bewusstsein Vorhandensein von Vitalfunktionen Vorhandensein von Bewusstsein Vorhandensein von Vitalfunktionen Vorhandensein von Hirnströmen 0 STEINBEIS HOCHSCHULE BERLIN 2 4 6 8 10 Katrin Reimann Bachelorstudiengang - Public Management 2013 12
  • AUSWAHL UND ENTSCHEIDUNG EINES BETREUERS ÜBER ERNÄHRUNG EINES KLIENTEN IN DER TERMINALEN PHASE UNTER BERÜCKSICHTIGUNG MEDIZINISCHER, RECHTLICHER UND ETHISCHER ASPEKTE Einstellung der künstlichen Ernährung in der terminalen Phase  Entscheidungskriterien - Definition von Leben / Auswertung der qualitativen Frage Lebensqualität / Erleben Interaktion / Teilhabe Selbstbestimmung/Entscheidungsfähigkeit Biologisch-medizinische Bestimmung STEINBEIS HOCHSCHULE BERLIN Katrin Reimann Bachelorstudiengang - Public Management 2013
  • AUSWAHL UND ENTSCHEIDUNG EINES BETREUERS ÜBER ERNÄHRUNG EINES KLIENTEN IN DER TERMINALEN PHASE UNTER BERÜCKSICHTIGUNG MEDIZINISCHER, RECHTLICHER UND ETHISCHER ASPEKTE Einstellung der künstlichen Ernährung in der terminalen Phase  Entscheidungskriterien - Sterben und Sterbehilfe Linderung von Leiden 18 16 14 12 10 8 6 4 2 0 1 STEINBEIS HOCHSCHULE BERLIN 2 3 4 5 6 Keine Angabe Katrin Reimann Bachelorstudiengang - Public Management 2013
  • AUSWAHL UND ENTSCHEIDUNG EINES BETREUERS ÜBER ERNÄHRUNG EINES KLIENTEN IN DER TERMINALEN PHASE UNTER BERÜCKSICHTIGUNG MEDIZINISCHER, RECHTLICHER UND ETHISCHER ASPEKTE Einstellung der künstlichen Ernährung in der terminalen Phase  Entscheidungskriterien - Sterben und Sterbehilfe Vermeidung von Leiden 16 14 12 10 8 6 4 2 0 1 STEINBEIS HOCHSCHULE BERLIN 2 3 4 5 6 Keine Angabe Katrin Reimann Bachelorstudiengang - Public Management 2013
  • AUSWAHL UND ENTSCHEIDUNG EINES BETREUERS ÜBER ERNÄHRUNG EINES KLIENTEN IN DER TERMINALEN PHASE UNTER BERÜCKSICHTIGUNG MEDIZINISCHER, RECHTLICHER UND ETHISCHER ASPEKTE Einstellung der künstlichen Ernährung in der terminalen Phase  Entscheidungskriterien - Sterben und Sterbehilfe Sterben ist eine wichtige Erfahrung und darf nicht verkürzt werden 14 12 10 8 6 4 2 0 1 STEINBEIS HOCHSCHULE BERLIN 2 3 4 5 6 Keine Angabe Katrin Reimann Bachelorstudiengang - Public Management 2013
  • AUSWAHL UND ENTSCHEIDUNG EINES BETREUERS ÜBER ERNÄHRUNG EINES KLIENTEN IN DER TERMINALEN PHASE UNTER BERÜCKSICHTIGUNG MEDIZINISCHER, RECHTLICHER UND ETHISCHER ASPEKTE Einstellung der künstlichen Ernährung in der terminalen Phase  Entscheidungskriterien - Sterben und Sterbehilfe Leiden gehört zum Leben und darf nicht gelindert werden 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 0 1 STEINBEIS HOCHSCHULE BERLIN 2 3 4 5 6 Keine Angabe Katrin Reimann Bachelorstudiengang - Public Management 2013
  • AUSWAHL UND ENTSCHEIDUNG EINES BETREUERS ÜBER ERNÄHRUNG EINES KLIENTEN IN DER TERMINALEN PHASE UNTER BERÜCKSICHTIGUNG MEDIZINISCHER, RECHTLICHER UND ETHISCHER ASPEKTE Einstellung der künstlichen Ernährung in der terminalen Phase  Entscheidungskriterien - Einstellung der künstlichen Ernährung in der terminalen Phase Wer sollte berechtigt sein über das weitere Vorgehen eines nicht mehr ansprechbaren Menschen in der Terminalphase zu entscheiden Keine Angabe Nur die Kinder, der gesetzlich bestellte Betreuer Nur die Kinder, der behandelnde Arzt Der gesetzliche bestellte Betreuer Alle zusammen im Konsens Alle Angehörigen, der behandelnde Arzt, der gesetzlich bestellte Betreuer Alle Angehörigen 0 STEINBEIS HOCHSCHULE BERLIN 5 10 15 20 Katrin Reimann Bachelorstudiengang - Public Management 2013 25
  • AUSWAHL UND ENTSCHEIDUNG EINES BETREUERS ÜBER ERNÄHRUNG EINES KLIENTEN IN DER TERMINALEN PHASE UNTER BERÜCKSICHTIGUNG MEDIZINISCHER, RECHTLICHER UND ETHISCHER ASPEKTE Fazit Individuell Konsensentscheidung Rechtslage Mutmaßlicher Patientenwille/Patientenautonomie Weiterentwicklung des Fragebogens zur Ermittlung des mutmaßlichen Patientenwillens STEINBEIS HOCHSCHULE BERLIN Katrin Reimann Bachelorstudiengang - Public Management 2013
  • AUSWAHL UND ENTSCHEIDUNG EINES BETREUERS ÜBER ERNÄHRUNG EINES KLIENTEN IN DER TERMINALEN PHASE UNTER BERÜCKSICHTIGUNG MEDIZINISCHER, RECHTLICHER UND ETHISCHER ASPEKTE STEINBEIS HOCHSCHULE BERLIN Katrin Reimann Bachelorstudiengang - Public Management 2013