openTransfer CAMP - Buergerstiftungen

353 views
330 views

Published on

Axel Halling - Initiative Bürgerstiftungen und Stiftungsinitiative Ost

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
353
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
3
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

openTransfer CAMP - Buergerstiftungen

  1. 1. Bürgerstiftungen in Deutschland
  2. 2. Die deutsche DefinitionDer Begriff Bürgerstiftung wird vereinfacht so definiert: Viele Menschen stiften für viele Zwecke in einer bestimmten lokalen/regionalen Einheit.
  3. 3. Was ist eine Bürgerstiftung? – Die 10 Merkmale desGütesiegels Die 10 Merkmale einer Bürgerstiftung Die 10 Merkmale einer Bürgerstiftung Eine Bürgerstiftung ist eine unabh ängige, autonom Eine Bürgerstiftung ist eine unabh ängige, autonom handelnde, gemeinn ützige Stiftung von Bürgern für handelnde, gemeinn ützige Stiftung von Bürgern für Bürger mit möglichst breitem Stiftungszweck .. Sie Bürger mit möglichst breitem Stiftungszweck Sie engagiert sich nachhaltig und dauerhaft für das engagiert sich nachhaltig und dauerhaft für das Gemeinwesen in einem geographisch begrenzten Gemeinwesen in einem geographisch begrenzten Raum .. Sie unterstützt mit ihrer Arbeit Raum Sie unterstützt mit ihrer Arbeit b ürgerschaftliches Engagement .. b ürgerschaftliches Engagement
  4. 4. Die ersten Bürgerstiftungen in Deutschland Pioniere der Bürgerstiftungsbewegung 1996: Gründung der Stadtstiftung Gütersloh 1997: Gründung der Bürgerstiftung Hannover 1998: Gründung der Bürgerstiftung Wismar 1999: Gründung der Bürgerstiftung Dresden Heute gibt es Heute gibt es 239 Gütesiegel-Bürgerstiftungen 239 Gütesiegel-Bürgerstiftungen in Deutschland in Deutschland
  5. 5. Bürgerstiftungen in Zahlen Bürgerstiftungen in Zahlen (Stand: 2012) Bürgerstiftungen in Zahlen (Stand: 2012) Märzumfrage 2012: Märzumfrage 2012: Knapp 200 Mio. € Kapital (Kapitalzuwachs um 10 %) Knapp 200 Mio. € Kapital (Kapitalzuwachs um 10 %) 39 Bürgerstiftungs-Millionäre 39 Bürgerstiftungs-Millionäre 18 Neugründungen 18 Neugründungen 21.000 Stifterinnen und Stifter 21.000 Stifterinnen und Stifter 450.000 Stunden p. a. ehrenamtlicher Arbeit 450.000 Stunden p. a. ehrenamtlicher Arbeit (Datengrundlage: 239 Gütesiegel-Bürgerstiftungen in 2012) (Datengrundlage: 239 Gütesiegel-Bürgerstiftungen in 2012) Bürgerstiftungen haben das Potenzial, Bürgerstiftungen haben das Potenzial, ein „starker Partner des Staates“ zu werden ein „starker Partner des Staates“ zu werden (Ursula von der Leyen) (Ursula von der Leyen)
  6. 6. Bürgerstiftungen in Zahlen:Entwicklung des Stiftungskapitals
  7. 7. Bürgerstiftungen in Zahlen:Stiftungszwecke
  8. 8. Stiftungsorganisation Zustiftungen von vielen Stifterinnen und Stiftern (Privatpersonen, Firmen, Vereinen)Spenden von vielen Privatpersonen,Firmen, Vereinen Stiftungsvermögen Laufender Haushalt Erträge
  9. 9. Was ist eine Bürgerstiftung? –Das Gütesiegel als selbstgesetzter Standard Herbst 2005: 68 Gütesiegel-BS Herbst 2012: 225 Gütesiegel-BS
  10. 10. Das Selbstverständnis von Bürgerstiftungen Die Bürgerstiftung als Vermittler • Sie ist Sammelbecken für alle Zuwendungen. Auf diese Weise werden neue Spender gewonnen: Man gibt nicht an die Bürgerstiftung, sondern durch die Bürgerstiftung! • Sie bietet den Vereinen vor Ort ein gemeinsames Forum • Die Bürgerstiftung bringt die unterschiedlichen Akteure zu- sammen und bieten eine neutrale Moderation bzw. Mediation Die Bürgerstiftungen greifen Ideen auf, die von anderen Die Bürgerstiftungen greifen Ideen auf, die von anderen Organisationen nicht oder nicht in dieser Form durchgeführt Organisationen nicht oder nicht in dieser Form durchgeführt werden konnten. werden konnten.
  11. 11. Dr. Alexandra SchmiedFinanzierung Bürgerstiftung = Dienstleisterin für Stifter und Spender Bürgerstiftung (selbständig) Spenden Z- Xy-Fonds Stiftung % % % Zweck ZweckZwecke (Förderung anderer oder Durchführung eigener Projekte)
  12. 12. Organisation der Bürgerstiftung Kontrolle und Beratung Stiftungsbeirat Vorstand Anregung Anregung Information Stifter und Zustifter
  13. 13. Vorteile der B ürgerstiftungen Bürgerstiftungen ... • sind als Stiftung ein Mechanismus, um private Mittel dauerhaft für gemeinnützige Zwecke einzusetzen • bieten als Gemeinschaftsstiftung die Möglichkeit, auch kleinere Summen sinnvoll zu stiften • eröffnen als Dienstleister für Stifter verschiedene Formen des Engagements (Fonds; unselbständige Stiftungen...) • mobilisieren Ressourcen, die dem gemeinnützigen Sektor zuvor nicht zur Verfügung standen
  14. 14. Projekte der BürgerstiftungenBürgerstiftung Barnim Uckermark Foto: Torsten Stapel Das Projekt Lesezauber: Ehrenamtliche Vorleserinnen und Vorleser vermitteln Kindern positive Erfahrungen mit Büchern und damit Freude am Lesen - denn Lesen können setzt Lesen wollen voraus.
  15. 15. Projekte der BürgerstiftungenBürgerstiftung Halle Die Begabungen der jüngsten Hallenser zu entdecken und zu fördern ist Ziel des Projektes der Bürger.Stiftung.Halle. http://www.halle-hat-talent.de
  16. 16. Projekte der BürgerstiftungenBürgerstiftung Blankenhain Das große Projekt der Bürgerstiftung ist die Instandsetzung der Ruine des Schlosses Blankenhain, welches nach der Renovierung als Kulturzentrum genutzt werden soll.
  17. 17. Projekte der BürgerstiftungenBürgerstiftung Dresden Ziel der Bürgerstiftung: Das bewußte „Dankesagen“ für die ehrenamtliche Tätigkeit und Honorierung des Ehrenamtes durch Ermäßigungen und Zertifizierung der geleisteten Arbeit. Ein gemeinsames Projekt der Bürgerstiftung mit der Stadt Dresden.
  18. 18. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!Axel HallingInitiative Bürgerstiftungen undStiftungsinitiative OstMauerstraße 9310117 Berlin030 89 79 47 90www.buergerstiftungen.org

×