• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
Zurück zu den gästen resi go
 

Zurück zu den gästen resi go

on

  • 192 views

 

Statistics

Views

Total Views
192
Views on SlideShare
192
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Zurück zu den gästen resi go Zurück zu den gästen resi go Document Transcript

    • Zurück zu den Gästen: Die ResiGo HotelsoftwareViele Hoteliers beklagen sich, dass ihnen vor lauter Bürokratie keine Zeit für das Wichtigstein ihrem Beruf bleibt: Die Gästebetreuung. Mit der ResiGo Hotelsoftware wird das jetztendlich anders. Alle Aufgaben des täglichen Hotelgeschäfts können mit dieser Softwareschnell und mühelos erledigt werden. Sie als Hotelier profitieren unter anderem davon, dassResiGo ein Mietmodell ist. Das bedeutet, dass für Sie keinerlei Installations- undInvestitionskosten anfallen und Sie auch kein Geld für Schulungen ausgeben müssen. Siemüssen lediglich das Hotelprogramm herunterladen und können dieses sofort nutzen.Durch den Ersteinrichtungsassistenten ist es nämlich innerhalb von 15 Minuten möglich,sämtliche Stammdaten Ihres Hotels anzulegen und auch die anschließende Bedienung derHotelsoftware ist ganz leicht. Durch individuelle Einstellungen ist es möglich, dasHotelprogramm auf Ihre ganz persönlichen Anforderungen zuzuschneiden. Hierfür fallenmonatlich lediglich 15 Euro für Hotels bis 15 Zimmer und 22 Euro für Hotels bis 30 Zimmerzuzüglich Mehrwertsteuer an.ResiGo erleichtert die Buchung der KundenEine weitere Stärke des ResiGo Hotelprogramms ist, dass es Ihnen und Ihren Gästen dieBuchung der Zimmer erleichtern kann. So können Sie sich dafür entscheiden, dieHotelsoftware an ein Internetbuchungsportal anzubinden. Doch auch eine Buchung über Ihreeigene Plattform ist möglich. Dies erleichtert einerseits Ihren Gästen das Buchen der Zimmer,was sehr bequem ist, und reduziert andererseits Ihren Organisationsaufwand, was Ihnenerlaubt, sich auf Ihre Kernkompetenzen und die Gästebetreuung zu konzentrieren.Fibu-Export und Bettensteuer mit der Hotelsoftware bewältigen
    • Eine ebenfalls sehr lästige und zeitaufwendige Aufgabe für Hoteliers ist die monatlicheSteuererklärung. Selbst in Zusammenarbeit mit einem Steuerberater frisst die Erstellung dermonatlichen Umsatzdaten eine Menge Zeit. Und auch die von vielen Gemeinden erhobeneBettensteuer, die sowohl dem Hotelier als auch dem Gast nur Nachteile bringt, muss oftkompliziert berechnet werden. Mit der ResiGo Hotelsoftware lassen sich diese Aufgabenschneller und einfacher bewältigen. So errechnet das Hotelprogramm die Bettensteuer für Sieund erspart Ihnen hierdurch eine Menge Mühe. Des Weiteren besitzt die Hotelsoftware eineFiBu-Schnittstelle, mit der Sie Ihre monatlichen Umsatzdaten direkt an den Steuerberaterverschicken können. Wenn Sie sich also von etwas Bürokratie befreien und sich wiederverstärkt auf die Gästebetreuung konzentrieren möchten, ist die ResiGo Hotelsoftware genaudas richtige Programm für Sie.Die PosBill GmbH mit Sitz in Kehlbach wurde vor 20 Jahren gegründet. Das Unternehmen istspezialisiert auf innovative Lösungen in den Bereichen Kassensoftware und Kassensystemefür Gastronomie und Einzelhandel sowie Hotelsoftware. Die Geschäftsleitung liegt bei HerrnUdo Finkbeiner.UnternehmensgeschichteAngefangen hat das Unternehmen 1993 in Boppard mit dem Entwickeln von Hotelsoftware,1995 kam dann die Kassensoftware hinzu. Bereits 1999 wurden die ersten mobilen Kassenausgeliefert. Bahnbrechend war die 2005 entwickelte ResiGo Hotelsoftware, die in achtSprachen verfügbar ist. 2007 dann war das Jahr der PosBill Kassensoftware. Sowohl ResiGoals auch PosBill wurden entwickelt unter dem Aspekt, dass die Produkte ganz einfach zuinstallieren und selbsterklärend sein sollten. Ebenso stand die Multilinguilität imVordergrund. „Moderne Kassensysteme steigern den Umsatz, reduzieren die Personalkostenund liefern detaillierte Daten für ein effektives Controlling.“ 2008 wurde PosBill für dieSchweiz optimiert mit der dort üblichen Rappenrundung. Im gleichen Jahr wurden aucherstmals Kunden in zwanzig Ländern auf allen Kontinenten mit den Produkten erreicht.PosBill für den Handel kam 2009 zum Produktportfolio hinzu. Mit dem Umzug nachKehlbach 2009 konnten wesentlich größere Büroräume und Lagerkapazitäten geschaffenwerden. Das stetige Wachstum zeigte sich 2010, als mittlerweile Kunden in über 30 Ländernweltweit erreicht werden konnten, und mit dem 100. Kassenhändler als Wiederverkäufer inDeutschland eine magische Zahlengrenze überschritten wurde. In diesem Jahr kam es auchzum Launch des Reseller-Shops ( www.myposshop.com ). 2011 wurde das Niederländischeals neue Sprache bei PosBill hinzugefügt, der Verkauf der Systeme dort findet über neuelokale Händler statt. Ebenfalls 2011 erfolgte der Einstieg in den BereichTicketing/Eventmanagement. Gleichzeitig wurde durch einen weiteren Umbau mehrLagerkapazität geschaffen, um dem höheren Versandvolumen gerecht zu werden und alleBundles selbst in ausreichender Stückzahl vorrätig halten zu können. 2012 wurden sowohlFranzösisch als auch Türkisch als weitere Sprachen bei PosBill aufgenommen.Weblinkshttp://www.resigo.com http://www.posbill.comUdo Finkbeiner, Geschäftsführer PosBill GmbH Brunnengasse 4 56355 Kehlbach Email:sales@resigo.com Tel. + 49 6776 959 1000