09 11 21 Siteforum Schmidt Barcamp Bielefeld

908
-1

Published on

Die Präsentation wurde am 21.11.2009 in Bielefeld zum barcamp diskutiert. Hierbei wurden im ersten Teil der Präsi vor allem das Werbe-, Abo- und Communitymodell anhand von Beispielen vorgestellt. Im zweiten Teil der Präsi würden SITEFORUM Social Networking Features vorgestellt, wobei vor allem die iPhone App und die Virtuelle Messe auf großes Interesse gestoßen ist.

Published in: Business
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
908
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
5
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

09 11 21 Siteforum Schmidt Barcamp Bielefeld

  1. 1. Erlösformen und Beispiele: Wie sich im Web Geld verdienen lässt 1 >> 25
  2. 2. 1 Erlösmodelle Advertising Subscription Communities 2 >> 25
  3. 3. Erlösmodelle im Internet Erlösmodell Ausprägung Beispiele Advertising Model Sponsored Search, Glam.com Targeting, Display Ads Subscription Model Paid Content / Pay as Huddle.net, (Abo) you go How2Marketing.de Community Model Social Networking / HR.com UGC Affility Model Pay for Performance / Zanox.com Pay-per-click Banner Exchange Revenue Sharing Brokerage Model Marktplatz Ebay.com (Transaktionen) Utility Model Pay as you go Händler-/ E-Commerce / virtuelle Facebook.com Herstellermodell Güter 3 >> 25
  4. 4. Erlösmodelle im Internet Erlösmodell Ausprägung Beispiele Advertising Model Sponsored Search, Glam.com Targeting, Display Ads Subscription Model Paid Content / Pay as Huddle.net, (Abo) you go How2Marketing.de Community Model Social Networking / HR.com UGC Affility Model Pay for Performance / Zanox.com Pay-per-click Banner Exchange Revenue Sharing Brokerage Model Marktplatz Ebay.com (Transaktionen) Utility Model Pay as you go Händler-/ E-Commerce / virtuelle Facebook.com Herstellermodell Güter 4 >> 25
  5. 5. Verschiedene Ausprägungen: Display Ads (Banner, Verschiedene Formate) Sponsored Search Google Adsense Messgrößen: Page Impressions Unique User 5 >> 25
  6. 6. 6 >> 25
  7. 7. ▶ Prototyp eines neuen Medienmodells: „Die Zeitungsmacher müssen wie Google denken. […] Das Glam-Modell zeigt, wie man ein großes Publikum schnell und zu geringen Kosten erreicht.“ (FAZ, 03. 02. 2009) ▶ Glam vernetzt mehr als 700 Blogs, 1100 Publisher und andere Online- Quellen. ▶ gehört zu den am schnellsten wachsenden Internetunternehmen. ▶ Glam kooperiert mit beliebten Blogs zu den Themen Mode, Beauty, Living, Entertainment, Gesundheit und Umwelt. ▶ Hochwertige Inhalte werden in Glam eingebunden und Werbung innerhalb der Blogs geschaltet. ▶ Glam teilt die Einnahmen mit den Bloggern und unterstützt die Blogger. Die Umsätze von Dritten liegen z.T. im sechs-stelligen Bereich. Glam: * Jeff Jarvis – Autor, Journalist und Web Experte über Glam: ( http://www.buzzmachine.com/2007/11/12/glam-the-success-of-the-network/ ) 7 >> 25
  8. 8. Glam ist ein Content- und Werbenetzwerk 110 Millionen unique Visitors weltweit Glam Media erwartet für 2010 ein EBITDA von 12 -15 % (aktuell 5 %) Glam verkauft zielgruppengenaue Display Ads und arbeitet mit Werbeagenturen zusammen. Glam nimmt zwischen $8 to $35 CPMs (cost per thousand impressions = Tausend Kontake Preis) für Werbeeinblendungen, je nachdem ob die Werbung auf eigenen Seiten oder einbebunden Blogs geschaltet wird. Glam Media betreibt inzwischen mit Tinker.com, Brash.com sowie der Werbeplattform Glam Evolution eine ganze Reihe von Projekten und hat seine Aktivitäten auf Deutschland (Kooperation mit Hubert Burda Media) und Japan ausgeweitet. 8 >> 25
  9. 9. Erlösmodelle im Internet Erlösmodell Ausprägung Beispiele Advertising Model Sponsored Search, Glam.com Targeting, Display Ads Subscription Model Paid Content / Pay as Huddle.net, (Abo) you go How2Marketing.de Community Model Social Networking / HR.com UGC Affility Model Pay for Performance / Zanox.com Pay-per-click Banner Exchange Revenue Sharing Brokerage Model Marktplatz Ebay.com (Transaktionen) Utility Model Pay as you go Händler-/ E-Commerce / virtuelle Facebook.com Herstellermodell Güter 9 >> 25
  10. 10. Juli 2009: Auszeichnung als “Best B2B/Enterprise Start-up” bei den TechCrunch Europe Awards 10 >> 25
  11. 11. ▶ Huddle ist ein Netzwerk für Zusammenarbeit und Organisation. ▶ Mit Huddle lassen sich Ideen und Wissen austauschen, Projekte managen und virtuelle Meetings organisieren. ▶ Es ermöglicht effizienteres Arbeiten über Unternehmensgrenzen hinweg und lässt die Grenzen zwischen Intranet und Extranet verschwinden. ▶ Gegründet Ende 2006 mit Sitz in London. Wird weltweit von tausenden Nutzern und Unternehmen genutzt, wie z.B. Kia, Nokia, P&G und UNICEF. ▶ Huddle.net wurde 2008 in Gartner’s Magic Quadrant for Social Software gelistet und Anfang 2009 von der Financial Times als eines der 10 vielversprechendsten UK start-ups genant. ▶ Mittlerweile auch u.a. in Xing und Ning integriert. ▶ Subscription wird für Packages mit Premiumfunktionen, mehreren Workspaces und größerem Speicherplatz angeboten. Die Grundfunktionen sind kostenlos. 11 >> 25
  12. 12. 12 >> 25
  13. 13. ▶ Special-Interest-Community und Themenportal für Marketing- Fachleute ▶ informiert über die neuesten Entwicklungen auf den Gebieten Marketing, Werbung, Werbetexten, Verkaufsmanagement, PR, Unternehmenskommunikation, Trends und Zukunftsmanagement. ▶ Community mit Subscription Modell: • Experten können Mitglieder kontaktieren • Firmenpräsentationen im Dienstleister-Verzeichnis • Arbeitspapiere, Studien, Reports als Downloadangebot 13 >> 25
  14. 14. Erlösmodelle im Internet Erlösmodell Ausprägung Beispiele Advertising Model Sponsored Search, Glam.com Targeting, Display Ads Subscription Model Paid Content / Pay as Huddle.net, (Abo) you go How2Marketing.de Community Model Social Networking / HR.com UGC Affility Model Pay for Performance / Zanox.com Pay-per-click Banner Exchange Revenue Sharing Brokerage Model Marktplatz Ebay.com (Transaktionen) Utility Model Pay as you go Händler-/ E-Commerce / virtuelle Facebook.com Herstellermodell Güter 14 >> 25
  15. 15. HR.com: Größte Personaler Community Werbung, Premiummitglieder, Onlinemessen, Firmenpräsentationen 15 >> 25
  16. 16. HR.com: Größte Personaler Community Werbung, Premiummitglieder, Onlinemessen, Firmenpräsentationen Hr.com als Community Modell generiert u.a. Umsatz mit den Erlösmodellen: • Werbung • Subscription Communities und soziale Netzwerke mit UGC (user generated content) ▶ senken den redaktionellen Aufwand ▶ ermöglichen genaues Targeting & Lead Generation ▶ bieten Raum für Social Media Aktivitäten & Online Marketing 16 >> 25
  17. 17. 2 Social Networking Features and Services Online Messen durchführen Lead Generation Werbebanner und Google Adsense IPhone Application 17 >> 25
  18. 18. Online Messen durchführen und Kontakte in Echtzeit herstellen 18 >> 25
  19. 19. Live-Übertragung Applikation: Nutzer können live per Ustream.tv Übertragungen mit nur einer Webcam ausstrahlen Vorteile: Live-Übertragung von Events, Trainings und Webinars Live-Streams können gespeichert und als Video weiter verwendet werden Der Live-Stream für alle oder nur für ausgewählte Nutzer zugänglich gemacht werden 19 >> 25
  20. 20. Twitter und Facebook Anbindung Applikation: Nutzer können die Option “Bitte informiere meine Freunde/Follower auf Twitter oder Facebook” nutzen, wenn sie einen neuen Blog schreiben Portalbetreiber können per Feeds verschiedene Aktivitäten übertragen Vorteile: Die Lösung kann sowohl auf individueller Nutzerebene als auch auf Portalebene eingesetzt werden Die Reichweite des Portals wird erhöht Die eigene Community wird vergrößert bzw. synchron informiert Der Autor kann mit wesentlich mehr Zugriffen auf seinen Blog rechnen Inhalte zu vernetzen und rückführende Links zu setzen wirkt sich positiv auf die Suchmaschinenoptimierung aus 20 >> 25
  21. 21. Twitter und Facebook Beispiele Vernetzung von HR.com und Vernetzung von www.twitter.com/hrdotcom socialnetworkingforbusiness.de und www.twitter.com/karstenschmidt 21 >> 25
  22. 22. Virtual Presence Manager Applikation: Nutzer sehen, wer sich im gleichen Moment die selben Inhalte ansieht Profile per Klick aufrufbar, schnelle Kontaktaufnahme möglich live Chatsession für unkomplizierte Kommunikation untereinander Vorteile: keine Plug-ins oder Installationen nötig, alles geschieht im Browserfenster Integration in bestehende Webseiten Einbindung in Bereiche wie virtuelle Events und Ausstellungen, Nutzer- und Unternehmensprofile, Online Shops, Foren, Netzwerkgruppen, Blogs, Wikis, ... Multiple Sessions mit bis zu 200 gleichzeitigen Nutzern möglich 22 >> 25
  23. 23. Virtual Presence Manager 23 >> 25
  24. 24. Lead Generation via Unternehmensprofile in Sozialen Netzwerken 24 >> 25
  25. 25. Werbebanner und GoogleAdsense 25 >> 25
  26. 26. Kampagnen durchführen und Leads generieren 26 >> 25
  27. 27. iPhone Application Applikation: Nutzer können sich kostenlos die App aus dem App Store laden Jedes SITEFORUM Portal ist damit zu bedienen Vorteile: Nutzer können überall ihre Daten einsehen und bearbeiten Steigerung der Arbeitseffizienz Einfaches und schnelles Bearbeiten und Lesen von News, Blogs und Dateien 27 >> 25
  28. 28. Wer ist aktuell Online? Eine Gesamtübersicht 28 >> 25
  29. 29. Socialnetworkingforbusiness.de Testportal für ein Soziales Netzwerk 29 >> 25
  30. 30. Umsetzung: Web 2.0 Community Lösung Beratung SITEFORUM Professional Schulung Produktiv- Baukasten Services start Strategie und Konzepte Basisportal Einrichten des Portal Master Web 2.0 Features Portals Organisationsberatung / Website & Design / Portal Nutzer Social Media Geschäftsmodell Online Marketing Design-Templates Management und Beratung Projektmanagement Social Networking Migration von Nutzern, Inhalten und Adressen IT-Architektur / Applikation Store IT-Sicherheit eMarketing Time to Market: 2- 6 Wochen 30 >> 25
  31. 31. Managed Community Controlling Plane und manage das eigene Netzwerk/Portal 31 >> 25
  32. 32. Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Ihr Ansprechpartner zum Thema Soziale Netzwerke und Web 2.0: www.siteforum.com/ www.siteforum.com/gartner www.twitter.com/ www.twitter.com/siteforum_de www.twitter.com/ www.twitter.com/karstenschmidt www.vnr.de/experten/karsten-schmidt/artikel/ www.vnr.de/experten/karsten-schmidt/artikel/ 32 >> 25
  1. A particular slide catching your eye?

    Clipping is a handy way to collect important slides you want to go back to later.

×