Der Beitrag von E-Assessment
       zur Kompetenzmessung und diagnostischen Förderung

       Prof. Dr. Karsten D. Wolf
  ...
Fehlt vielen!




                            by: CarbonNYC   © Prof. Dr. Karsten D. Wolf 2006
Montag, 1. Februar 2010
http://www.flickr.com/photos/robbrucker/407842334/sizes/l/
                                                       © Prof. D...
© Prof. Dr. Karsten D. Wolf 2006
Montag, 1. Februar 2010
http://www.flickr.com/photos/ddqhu/3587982657   © Prof. Dr. Karsten D. Wolf 2006
Montag, 1. Februar 2010
http://www.flickr.com/photos/stevegarfield/160737246
                                                    © Prof. Dr. Karsten...
Themen heute

       • Was ist E-Assessment?

       • Assessment of and for learning (summativ vs. formativ)

       • An...
© Karsten D. Wolf 2007
Montag, 1. Februar 2010
© Karsten D. Wolf 2007
Montag, 1. Februar 2010
Test Wiseness Test


                          If there where a question here,
                          which could be th...
Test Wiseness Test: odd one out


                          Wenn hier eine Frage stände,
                          was wär...
Test Wiseness Test


                          Hixek norfolken piffle?

                          (a) Hiku nippon ibitus
  ...
Test Wiseness Test: Längste Alternative


                          Hixek norfolken piffle?

                          (a) ...
Quelle: Johannes Hartig & Nina Jude 2007, S.30




                                                                       ...
© Prof. Dr. Karsten D. Wolf 2006
Montag, 1. Februar 2010
Montag, 1. Februar 2010
© Prof. Dr. Karsten D. Wolf 2006
Montag, 1. Februar 2010
Montag, 1. Februar 2010
http://www.cae.org/content/pro_collegiate.htm



Montag, 1. Februar 2010
Montag, 1. Februar 2010
© Prof. Dr. Karsten D. Wolf 2006
Montag, 1. Februar 2010
Gewicht?
   Größe?
   Schnelligkeit?



Montag, 1. Februar 2010
Kompetenzen?
                          Persönlichkeit?
                          Einstellungen?
                          ...
„Ein Test ist ein wissenschaftliches Routineverfahren
    zur Untersuchung eines oder mehrerer empirisch
    abgrenzbarer ...
Eine einfaches Testmodell




                                      Te
                                   au st-
         ...
Eine einfaches Testmodell




                                      Te
                                   au st-
         ...
Eine einfaches Testmodell

                            Tes
                          au t-
                            fga...
Eine einfaches Testmodell

                              Tes
                            au t-
                           ...
Wie „schwer“ ist eine Aufgabe?




                                                       100kg
                          ...
Maximalkraft?


                                        80kg

                          60kg
                             ...
Maximalkraft?


                                        80kg

                          60kg
                             ...
© Karsten D. Wolf 2007
Montag, 1. Februar 2010
rea. framework




Montag, 1. Februar 2010
Montag, 1. Februar 2010
cc by Karsten D. Wolf 2010
Montag, 1. Februar 2010
cc by Karsten D. Wolf 2010
Montag, 1. Februar 2010
cc by Karsten D. Wolf 2010
Montag, 1. Februar 2010
cc by Karsten D. Wolf 2010
Montag, 1. Februar 2010
cc by Karsten D. Wolf 2010
Montag, 1. Februar 2010
cc by Karsten D. Wolf 2010
Montag, 1. Februar 2010
cc by Karsten D. Wolf 2010
Montag, 1. Februar 2010
Montag, 1. Februar 2010
Montag, 1. Februar 2010
Online-Test        Code


              Kurzreport
                 und          Detailierter
                Code        ...
Weitere Möglichkeiten von rea.

       • Adaptives Testen
       • Portfolio und Lernverlauf
       • Qualitätskontrolle d...
Vielen Dank an das rea. Team

       • Dipl.-Päd. Ilka Koppel
       • Dipl.-Math. Kai Schwedes
       • cand. Dipl.-Psych...
FB 12 Erziehungs- und Bildungswissenschaften
                                                             Didaktische Gest...
Upcoming SlideShare
Loading in …5
×

Lea Dialog Bremen

1,927 views
1,853 views

Published on

Präsentation anläßlich des lea. dialogs bei der Arbeitnehmerkammer Bremen.
Vorstellung des vom BMBF geförderten lea. Teilprojektes 3 Self- und E-Assessment.

Published in: Education, Technology, Design
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
1,927
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
19
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Lea Dialog Bremen

  1. 1. Der Beitrag von E-Assessment zur Kompetenzmessung und diagnostischen Förderung Prof. Dr. Karsten D. Wolf Teilprojekt Self- und E-Assessment lea.-dialog Bremen, 28. Januar 2010 cc by Karsten D. Wolf 2010 Montag, 1. Februar 2010
  2. 2. Fehlt vielen! by: CarbonNYC © Prof. Dr. Karsten D. Wolf 2006 Montag, 1. Februar 2010
  3. 3. http://www.flickr.com/photos/robbrucker/407842334/sizes/l/ © Prof. Dr. Karsten D. Wolf 2006 Montag, 1. Februar 2010
  4. 4. © Prof. Dr. Karsten D. Wolf 2006 Montag, 1. Februar 2010
  5. 5. http://www.flickr.com/photos/ddqhu/3587982657 © Prof. Dr. Karsten D. Wolf 2006 Montag, 1. Februar 2010
  6. 6. http://www.flickr.com/photos/stevegarfield/160737246 © Prof. Dr. Karsten D. Wolf 2006 Montag, 1. Februar 2010
  7. 7. Themen heute • Was ist E-Assessment? • Assessment of and for learning (summativ vs. formativ) • Anwendungsbeispiele • Vorteile von Rich E-Assessment im Kontext der Alphabetisierung • Wo stehen wir in Bremen? E-Assessment Center, medidaprix 2009, lea TP E-Assessment • Was passiert (Einblick in aktuelles Projekt und Ausblick) Montag, 1. Februar 2010
  8. 8. © Karsten D. Wolf 2007 Montag, 1. Februar 2010
  9. 9. © Karsten D. Wolf 2007 Montag, 1. Februar 2010
  10. 10. Test Wiseness Test If there where a question here, which could be the correct answer? (a) besiegt (b) siegreich (c) niedergeschlagen (d) unterworfen http://www.kvhigh.com/learning/testtips.html © Karsten D. Wolf Montag, 1. Februar 2010
  11. 11. Test Wiseness Test: odd one out Wenn hier eine Frage stände, was wäre die richtige Antwort? (a) besiegt (b) siegreich (c) niedergeschlagen (d) unterworfen http://www.kvhigh.com/learning/testtips.html © Karsten D. Wolf Montag, 1. Februar 2010
  12. 12. Test Wiseness Test Hixek norfolken piffle? (a) Hiku nippon ibitus (b) Efil Yadlan Ruoj (c) Yokon Gnithol (d) Ikkek zippo unkerzotz notiaplan hippolslumg enslife yolent http://www.kvhigh.com/learning/testtips.html © Karsten D. Wolf Montag, 1. Februar 2010
  13. 13. Test Wiseness Test: Längste Alternative Hixek norfolken piffle? (a) Hiku nippon ibitus (b) Efil Yadlan Ruoj (c) Yokon Gnithol (d) Ikkek zippo unkerzotz notiaplan hippolslumg enslife yolent http://www.kvhigh.com/learning/testtips.html © Karsten D. Wolf Montag, 1. Februar 2010
  14. 14. Quelle: Johannes Hartig & Nina Jude 2007, S.30 © Prof. Dr. Karsten D. Wolf 2006 Montag, 1. Februar 2010
  15. 15. © Prof. Dr. Karsten D. Wolf 2006 Montag, 1. Februar 2010
  16. 16. Montag, 1. Februar 2010
  17. 17. © Prof. Dr. Karsten D. Wolf 2006 Montag, 1. Februar 2010
  18. 18. Montag, 1. Februar 2010
  19. 19. http://www.cae.org/content/pro_collegiate.htm Montag, 1. Februar 2010
  20. 20. Montag, 1. Februar 2010
  21. 21. © Prof. Dr. Karsten D. Wolf 2006 Montag, 1. Februar 2010
  22. 22. Gewicht? Größe? Schnelligkeit? Montag, 1. Februar 2010
  23. 23. Kompetenzen? Persönlichkeit? Einstellungen? Interesse & Motivation? Montag, 1. Februar 2010
  24. 24. „Ein Test ist ein wissenschaftliches Routineverfahren zur Untersuchung eines oder mehrerer empirisch abgrenzbarer Persönlichkeitsmerkmale mit dem Ziel einer möglichst quantitativen Aussage über den relativen Grad der individuellen Merkmalsaus- prägung“ (Lienert 1969, S. 7) © Karsten D. Wolf 2008 Montag, 1. Februar 2010
  25. 25. Eine einfaches Testmodell Te au st- fga be 17 21 35 42 © Karsten D. Wolf 2008 Montag, 1. Februar 2010
  26. 26. Eine einfaches Testmodell Te au st- fga U be 17 P 21 V 35 42 © Karsten D. Wolf 2008 Montag, 1. Februar 2010
  27. 27. Eine einfaches Testmodell Tes au t- fga V=PxU © Karsten D. Wolf 2008 Montag, 1. Februar 2010
  28. 28. Eine einfaches Testmodell Tes au t- fga V=PxU Richtig bei schwerer Aufgabe = Hohe Kompetenz © Karsten D. Wolf 2008 Montag, 1. Februar 2010
  29. 29. Wie „schwer“ ist eine Aufgabe? 100kg 60kg 80kg 40kg Montag, 1. Februar 2010
  30. 30. Maximalkraft? 80kg 60kg 100kg 40kg Montag, 1. Februar 2010
  31. 31. Maximalkraft? 80kg 60kg 100kg 40kg Θ=40 Θ=60 Θ=80 Θ=100 Montag, 1. Februar 2010
  32. 32. © Karsten D. Wolf 2007 Montag, 1. Februar 2010
  33. 33. rea. framework Montag, 1. Februar 2010
  34. 34. Montag, 1. Februar 2010
  35. 35. cc by Karsten D. Wolf 2010 Montag, 1. Februar 2010
  36. 36. cc by Karsten D. Wolf 2010 Montag, 1. Februar 2010
  37. 37. cc by Karsten D. Wolf 2010 Montag, 1. Februar 2010
  38. 38. cc by Karsten D. Wolf 2010 Montag, 1. Februar 2010
  39. 39. cc by Karsten D. Wolf 2010 Montag, 1. Februar 2010
  40. 40. cc by Karsten D. Wolf 2010 Montag, 1. Februar 2010
  41. 41. cc by Karsten D. Wolf 2010 Montag, 1. Februar 2010
  42. 42. Montag, 1. Februar 2010
  43. 43. Montag, 1. Februar 2010
  44. 44. Online-Test Code Kurzreport und Detailierter Code diagnostischer Bericht „XZK54“ cc by Karsten D. Wolf 2010 Montag, 1. Februar 2010
  45. 45. Weitere Möglichkeiten von rea. • Adaptives Testen • Portfolio und Lernverlauf • Qualitätskontrolle der Items • Test neuer Items • Online Panels • Nutzung zum Üben • Automatisierte Feedbacks mit Lerntipps © Karsten D. Wolf Montag, 1. Februar 2010
  46. 46. Vielen Dank an das rea. Team • Dipl.-Päd. Ilka Koppel • Dipl.-Math. Kai Schwedes • cand. Dipl.-Psych. Mark Heckmann • cand. MA Digital Media Amer Othman • cand. MA Digital Media Fadel Al Huraini • Dip.-Päd. Anne Oldendorf • u.a. © Karsten D. Wolf Montag, 1. Februar 2010
  47. 47. FB 12 Erziehungs- und Bildungswissenschaften Didaktische Gestaltung multimedialer Lernumgebungen http://www.ifeb.uni-bremen.de/wolf wolf@uni-bremen.de http://www.ifeb.uni-bremen.de/assessment/ Montag, 1. Februar 2010

×