Soziale Netzwerke Aktuelle Trends und Beispiele Claudia Eisenstein Projektleiterin Jugendserver-Saar Diplom-Pädagogin
Soziale Software - Soziale Netzwerke  Nutzer erzeugen ein eigenes, weitgehend selbstgestaltetes Profil welches ihre Online...
z.B. wer-kenn-wen.de Informationsmanagement Identitätsmanagment
Soziale Netzwerke Wesentliche Funktionen  Vernetzung Identitätsmanagement Verknüpfung mit anderen Nutzern Verknüpfung erfo...
 
Gezwitscher im weltweiten Netz... Unterscheidet sich im Aufbau komplett von den bisherigen sozialen Netzwerken Micro-Blogg...
 
<ul><li>Fotos: z.B. www.yfrog.com  und www.twitpic.com </li></ul><ul><li>Bild machen </li></ul><ul><li>Hochladen </li></ul...
Google – Google – Google
 
<ul><li>Google Wave wurde am 27. Mai 2009 auf einer Google-I/O-Konferenz San Francisco vorgestellt.  Google Wave: Mischung...
 
Geosoziale Netzwerke?! Erweiterung der Statusmeldungen, die bei Sozialen Netzwerken schon zum Standard gehören. Per Handy ...
Wie funktionierts? Aka-Aki...
„ aka“? Wie bitte? „www.aka-aki.com“ „ Die spannendsten Dinge, das echte Leben passiert draußen. Auf der Straße, in Clubs,...
Wird Facebook eines Tages die Plattform, unter deren Dach sich alles abspielt: Banking, Kommunikation, Shopping, Mediennut...
Wohin geht der Trend? Das Internet wird mobil Verbindungen zwischen den sozialen Netzwerken und anderen Plattformen werden...
Quellen: <ul><li>Schmidt, Jan: Social Software: Online gestaltetes Identitäts-, Informations- und Beziehungsmanagement, </...
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Die Welt Der Sozialen Netzwerke-Aktuelle Trends und Beispiele

6,534

Published on

Vortrag im Rahmen der Fachtagung Sozial/Digital am 15. Oktober 2009

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
6,534
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Die Welt Der Sozialen Netzwerke-Aktuelle Trends und Beispiele

  1. 1. Soziale Netzwerke Aktuelle Trends und Beispiele Claudia Eisenstein Projektleiterin Jugendserver-Saar Diplom-Pädagogin
  2. 2. Soziale Software - Soziale Netzwerke Nutzer erzeugen ein eigenes, weitgehend selbstgestaltetes Profil welches ihre Online-Identität widerspiegelt. Identitätsmanagement Kontakte abbilden, pflegen und neue knüpfen Beziehungsmanagement Bereitstellung weiterer Funktionen zur Kommunikation und zum Datenaustausch der Nutzer untereinander Informationsmanagement Soziale Software: internetbasierte Software-Anwendungen, die Menschen bei sozialer Interaktion, Zusammenarbeit und Kommunikationsvorgängen unterstützen. Merkmale sozialer Software
  3. 3. z.B. wer-kenn-wen.de Informationsmanagement Identitätsmanagment
  4. 4. Soziale Netzwerke Wesentliche Funktionen Vernetzung Identitätsmanagement Verknüpfung mit anderen Nutzern Verknüpfung erfolgt mit Hilfe einer speziellen Plattformfunktion Nutzer (Knoten) und die Verknüpfungen der Nutzer (Kanten) untereinander bilden einen Graphen, diesen bezeichnet man als soziale Vernetzung bzw. soziales Netzwerk Graph - soziale Netzwerk: Basis für Bereitstellung weiterer Plattformfunktionen Kommunikation & Datenaustausch (Beziehungs- und Informationsmanagement
  5. 6. Gezwitscher im weltweiten Netz... Unterscheidet sich im Aufbau komplett von den bisherigen sozialen Netzwerken Micro-Blogging-Dienst Nachrichten, die verschickt werden: Tweets Leser, die den Einträgen eines Autors folgen: Follower
  6. 8. <ul><li>Fotos: z.B. www.yfrog.com und www.twitpic.com </li></ul><ul><li>Bild machen </li></ul><ul><li>Hochladen </li></ul><ul><li>Kommentar (Tweet) darunter! </li></ul><ul><li>Fertig! </li></ul>
  7. 9. Google – Google – Google
  8. 11. <ul><li>Google Wave wurde am 27. Mai 2009 auf einer Google-I/O-Konferenz San Francisco vorgestellt. Google Wave: Mischung aus E-Mail, Chatprogramm, Wiki, Blog und Fotoportal </li></ul><ul><li>Jeder Benutzer, der die Welle in seiner Anwendung geöffnet hat, kann die Änderungen der anderen Benutzer in Echtzeit verfolgen und bearbeiten. </li></ul>Funktionsweise Andere Benutzer können zur Mitarbeit an der Welle jederzeit eingeladen werden. Der Betatest startete am 30. September 2009. Ausgewählte Nutzer testen seitdem Google Wave. Einladungen Google Wave kursieren gerade im Internet Innerhalb seiner Wave-Anwendung kann der Benutzer eine Wave (dt. Welle ) starten Thema in einem Forum , einer aus mehreren E-Mails bestehenden Konversation , Artikel in einem Wiki
  9. 13. Geosoziale Netzwerke?! Erweiterung der Statusmeldungen, die bei Sozialen Netzwerken schon zum Standard gehören. Per Handy verraten Nutzer freiwillig ihren Standort Die Handy Software erkennt über Bluetooth wenn sich andere Handys im Umkreis befinden und holt dann per Internet die Profil-Daten der Nutzer ab. Name, Bilder, persönliche Profil-Angaben und ob man sie schon mal getroffen hat.
  10. 14. Wie funktionierts? Aka-Aki...
  11. 15. „ aka“? Wie bitte? „www.aka-aki.com“ „ Die spannendsten Dinge, das echte Leben passiert draußen. Auf der Straße, in Clubs, auf Reisen, Festivals, in der U-Bahn oder an der Uni. Mit aka-aki kann man die Funktionen aus dem Netz endlich auch in der Realität nutzen und Leute in echt anklicken. Mit aka-aki kannst du mehr erfahren über die Leute, die in deiner Nähe sind. Und neue Leute draußen im echten Leben entdecken“ Das aka-aki Handyprogramm zeigt auf dem Handy Infos zu Leuten, die im Umkreis, in der Stadt, in der Region, in bis zu 50km Entfernung sind. Sind andere aka-aki-Mitglieder da, zeigt das Handy das Profil-Foto, gemeinsame Freunde usw. an Funktionen einer Online-Community: Nachrichten schreiben & Freunde speichern Funktioniert unterwegs mit dem Handy und dem aka-aki Handyprogramm
  12. 16. Wird Facebook eines Tages die Plattform, unter deren Dach sich alles abspielt: Banking, Kommunikation, Shopping, Mediennutzung? <ul><li>„ Ja, aber mit einem wichtigen Detail: Wir machen das nicht innerhalb von Facebook, sondern bündeln diese Firmen und Funktionen auf Facebook, die uns dann wie einen Verteiler benutzen können.“ </li></ul><ul><li>Mark Zuckerberg, Facebook-Gründer, im Stern-Interview, Ausgabe 37/2009, S. 133 </li></ul>
  13. 17. Wohin geht der Trend? Das Internet wird mobil Verbindungen zwischen den sozialen Netzwerken und anderen Plattformen werden dichter Soziale Netzwerke werden zu Multifunktionsportalen Spätestens in zwei Jahren gibt es wieder was Neues Wichtig: Informierte Gelassenheit
  14. 18. Quellen: <ul><li>Schmidt, Jan: Social Software: Online gestaltetes Identitäts-, Informations- und Beziehungsmanagement, </li></ul><ul><li>in: Forschungsjournal „Neue soziale Bewegung“,2008, Nr. 2, S. 37-46. </li></ul><ul><li>Definition Soziale Netzwerke </li></ul><ul><li>http://de.wikipedia.org/wiki/Soziales_Netzwerk_(Informatik) </li></ul><ul><li>(Stand: 07.10.2009) </li></ul><ul><li>aka-aki networks gmbh </li></ul><ul><li>www.aka-aki.com </li></ul><ul><li>(Stand: 07.10.2009) </li></ul><ul><li>www.wave.google.com </li></ul><ul><li>(Stand: 07.10.2009) </li></ul><ul><li>Hutt, Felix: Das Tor zur Welt, in: Stern, 2009, Nr. 37, S.118-133. </li></ul>

×