Your SlideShare is downloading. ×
Bruderhilfe Web20 Studie Langfassung
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Bruderhilfe Web20 Studie Langfassung

4,609
views

Published on

This is the Bruderhilfe Web 2.0 Studie "Religiöse Sinnangebote im Web 2.0" die erstmals untersucht wie die Kirchen im Web 2.0 präsent sind.

This is the Bruderhilfe Web 2.0 Studie "Religiöse Sinnangebote im Web 2.0" die erstmals untersucht wie die Kirchen im Web 2.0 präsent sind.

Published in: Education

0 Comments
4 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total Views
4,609
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
161
Comments
0
Likes
4
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. „Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0“ DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen Studie der Akademie Bruderhilfe-Pax-Familienfürsorge www.kirche-im-web20.de
  • 2. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Prolog Die Konvergenz von Fernsehen und theologischen Positionen gegeben. Welt der Informationsangebote Internet macht auch vor dicken Durch die partizipativen Techno- wohltuend abheben. Das sonst so Kirchenmauern nicht halt. Im Gegen- logien des Internets sind diese hektische Internet kann so auch zu teil: Die Hauptaufgabe der Kirche, Standpunkte nun in den Dialog mit- einem Ort der Ruhe und sogar des die Verkündigung des Evangeliums einander getreten, in einen öffentli- Betens werden. Jesu Christi, will immer wieder chen Dialog – jeder kann nicht nur medial transportiert und vermittelt zuhören sondern sich aktiv beteili- In der vorliegenden Studie wird werden. Schon immer hat sich die gen. Wenn dieser Dialog zunehmend deutlich, dass diese spirituellen Kirche der neuen Medien für die im öffentlichen Raum des Internets Sinnangebote und die religiösen Glaubensverkündigung bedient: Von stattfindet, dann wird er zu einem Gruppen im Internet aus der Mitte der Erfindung des Buchdrucks im Bestandteil eines Bildes dessen, was der Kirche kommen: Das sind nicht Mittelalter bis hin zur Digitalisierung Kirche ausmacht: Glaube, der sich nur die Bischöfe, die Priester, die im dritten Jahrtausend. im Miteinander manifestiert. Das In- Diakone, die pastoralen Mitarbeiter ternet nennt diese Miteinander Web und Ehrenamtliche. Im Internet kann Papst Benedikt XVI. hat in seiner 2.0, d.h. das interaktive Internet. letztlich jeder, der sich dazu berufen Botschaft zum Welttag der sozialen fühlt an dem mitarbeiten, was die Kommunikationsmittel 2009 beson- Der Diskurs der sich daraus ergibt, Kirche im Internet ausmacht: User ders die Jugend dazu aufgefordert, findet innerhalb der Kirchen, aber Generated Content aus christlicher „das Zeugnis ihres Glaubens in auch an deren Peripherie statt. Es ist Überzeugung. die digitale Welt zu tragen. Fühlt Bewegung entstanden. Die vorlie- euch verantwortlich, in die Kultur gende Studie möchte evaluieren, wo Die Studie wurde von der Akademie dieser neuen kommunikativen und diese Bewegung entsteht, welche Bruderhilfe-Pax-Familienfürsorge an informativen Umwelt die Werte Energie dahinter steckt und wie die der Professur für Religionspädago- einzubringen, auf denen euer Leben beiden großen Kirchen in Deutsch- gik und Mediendidaktik der Goethe- ruht!“ land sie nutzen können. Es geht hier- Universität Frankfurt am Main in Innerhalb des Katholizismus und bei auch um Sinnangebote, die die Auftrag gegeben. auch des Protestantismus hat es Kirchen im Internet machen. Gerade schon immer eine große Vielfalt an diese spirituellen Angebote können Juni 2009 Meinungen, Strömungen und sich in der schwer überschaubaren Die Autoren DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 3. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Ergebnisse – Auf einen Im Unterschied zu eigenen zu Beginn. Das heißt, dass ein Anders als im Muster der Mas- Blick: sozialen Netzwerken (www. eigener kirchlicher Videokanal senmedienkommunikation, das vaticanfriends.com o.Ä.) sind in Deutschland besonders auf vor allem die Quote bedient, Der Einsatz von Communitys die Jugendlichen und jungen Basis der Internetunterstützung ist es im Internet möglich, auch als unterstützende Maßnahme Erwachsenen überwiegend in den Sinn hat. bei kleinen Nutzerzahlen starke in der pastoralen Arbeit, vor bestehenden Netzwerken religi- Kommunikationsstrukturen zu allem mit Jugendlichen und ös aktiv. In Zeiten des Web 2.0 sind im In- erzeugen. jungen Erwachsenen, ist bereits ternet Personen gefragt. Es sind weit verbreitet und trifft das Die geografische Verbreitung weniger Institutionen gefragt, Besonders die Community Interesse und die Nutzungs- der Communitys ist sehr unter- die sich präsentieren, sondern Facebook bietet mittelfristig gewohnheiten der religiösen schiedlich. Zum Beispiel lohnt alle Tools des Web 2.0 sind dar- aufgrund der Applikationen und Internetnutzer. sich für das Bistum Trier keine auf ausgelegt, dass sich Perso- Widgets sowie mittels Facebook Nutzung der Lokalisten, dafür nen authentisch präsentieren – Connect großes Potential für die Die Gruppenbildungsfunkti- aber von Wer-kennt-wen. Für und dies befürworten auch die kirchliche Internetarbeit. on ist der Motor der Online- das Bistum München-Freising Internetnutzer deutlich. Es sind Communitys. Die momentan hingegen empfehlen sich die nicht mehr nur klassische Gate- Die Communitys mit ihren sich bildenden Gruppen im re- Lokalisten, während Wer-kennt- keeper, die die Medienhoheit im Gruppen dienen primär der Ver- ligiösen Kontext bestehen zum wen dort kaum genutzt wird. religiösen Internet innehaben, netzung, nicht dem Austausch Großteil aus Jugendlichen und Für jedes Bistum und jede Lan- sondern es bricht das Zeitalter oder der Diskussion. Aus der jungen Erwachsenen. Gleichzei- deskirche lässt sich ein spezifi- der Mediatoren als Personen Vernetzung innerhalb beste- tig bilden die Gruppen in den scher Communitymix relevanter auch im religiösen Bereich an. hender Communitys entstehen Netzwerken auch ein großes Netzwerke zusammenstellen. spontan oder projektbezogen Potential für kirchliche Mitarbei- Im Web 2.0, dem Medium der neue Vernetzungen. Die Dis- ter, vor allem da die Einrichtung Der Long Tail Effekt belegt, Jugendlichen und jungen Er- kussionen finden nach wie und Bedienung sehr einfach dass einmal eingestellte Inhalte wachsenen, kann die Kirche mit vor größtenteils im „realen“ und nicht zeitaufwendig sind. im Internet immer wieder selbst gesetzten Themen prä- Umgang miteinander statt. Es abgerufen werden können und sent sein und nicht wie in den kommt nicht zu einer Ersetzung aufgerufen werden. Wie die Massenmedien mit eher negativ des realen zwischenmensch- Auswertung des Tagessegens besetzten oder konfliktären lichen Umgangs durch den zeigt, können die Abrufe sogar Themen. virtuellen Umgang sondern zu im Nachhinein größer sein als einer Ergänzung. DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 4. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 XING ist eine interessante Platt- Neue Dienste wie Mister Wong, form für die Vernetzung von Second Life oder Twitter werden hauptamtlichen Mitarbeitern noch kaum genutzt und werden innerhalb bestehender Orga- erst anfanghaft erprobt. nisationen und Verbänden, die der Generation ab 30 Jahren Auch wenn die Abrufzahlen (z.B. angehören. Tagessegen) nicht die hohen Raten boulevardesker Websites Eine der großen Gefahren im erreichen, bieten sie aus kirch- Bereich des Web 2.0 ist die lich-pastoraler Sicht eine große Frage nach Identitätsverifizierung. Chance spirituelle Angebote als So twittert zum Beispiel eine Kernkompetenz der Kirche im unbekannte Person unter dem Internet zu positionieren. Namen von Papst Benedikt XVI. und mit seinem Foto, während Durch zielgerichtete Verschlag- ein wahrscheinlich privater Nut- wortung (tagging) sind die In- zer auf einem YouTube Kanal halte kirchlicher Sinnangebote angibt, im Namen der Kirche als dauerhaft im Internet auffind- offizieller Priester zu sprechen. bar und nutzbar. Je griffiger und populärer das Tagging ist, desto Blogs bieten für Kirchengemein- höher sind die Abrufzahlen den eine gute und einfache (z.B. Tagessegen). Auch hier Möglichkeit, eine Gemeinde- greift der Long Tail Effekt. website attraktiv, kostengünstig und effizient anzulegen. Kirchliche Videos im Internet müssen dem gleichen techni- Statt eines eigenen Fernsehka- schen Standard genügen, wie nals der Kirchen wünscht sich andere professionelle Angebote die Mehrheit der Studienteilneh- auf den Plattformen. mer eher mehr Präsenz in den bestehenden Videoplattformen. DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 5. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Was ist Web 2.0? Erhöhte Partizipation der Nutzer Die Vernetzung, die Gruppen- durch vereinfachte Techniken bildung, führt auch dazu, dass Um den Untersuchungsgegenstand sowie schnellere und zahlenmä- die Open-Source-Bewegung einzugrenzen, wurde in der vorlie- ßig steigende Internetzugänge, erstarkt und immer öfter genden Studie eine klare Definition die immer leistungsfähiger lizenzpflichtige Softwarepro- dessen vorgenommen, was der werden. dukte Konkurrenz von meist Begriff Web 2.0, oft als Buzzword kostenfreien, lizenzfreien Open- verschmäht, beschreibt: Web 2.0 Vermehrte Möglichkeiten zur Source-Produkten erhalten. Im ist ein Terminus, der primär eine Erstellung eigener Inhalte ohne Bereich des Webdesigns setzen Zeitperiode in der Betrachtung des spezielle Programmierkenntnis- sich Typo3, Joomla und Word- Internets bezeichnet. Ab dem Jahr se anhand von browsergestütz- press vermehrt an die Spitze der 2005 bürgert sich der Begriff Web ten optischen Bedienungsele- genutzten Systeme. 2.0 ein, um in der Beschreibung menten. den veränderten Bedingungen und Soziale Netzwerke (Online Nutzungsmustern des World Wide Die soziale Komponente des Communitys) sowie Instant Web (WWW) gerecht zu werden. WWW wird zunehmend deutli- Messenger werden zunehmend Von daher ist es sehr hilfreich, den cher durch die steigende Anzahl die präferierten Kommunika- Begriff Web 2.0 als Zeiteinteilung an Interaktions- und Vernet- tionsmittel für Jugendliche anzusehen, ähnlich dem Begriff der zungsmöglichkeiten der Nutzer neben dem Handy. Das Internet Postmoderne in der Geschichtsfor- untereinander. wird zum wichtigsten Medium schung. der Jugendlichen. Videoplatt- Auf der technischen Seite be- formen wie YouTube erhalten Die vorliegende Studie untersucht ginnen interaktive und syndi- großen Zuspruch. also das Vorkommen der Kirchen im zierbare Techniken Einzug in World Wide Web zu Zeiten des Web die Webgestaltung zu halten. 2.0.: Indikatoren für die Wende von Contentsyndication mittels Feeds, einer Zeit des Web 1.0 zum Web 2.0 Interaktivität mittels Ajax, Ruby on sind die Folgenden: Rails etc. nimmt zu. Embed-Funk- tionen zum Einbinden fremder Webseiteninhalte treten vermehrt auf und werden Standard. DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 6. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Das Panorama: Kirch im Web 2.0 A B C D E F 1 „Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0“ StudiVZ Sevenload XING Youtube 2 Clipfish FaceBook MyVideo Web 2.0 3 Lokalisten Blogger.de Wer-kennt-Wen 4 5 SecondLife Twitter Mister Wong © www.Thoxan.com 6 WordPress.com DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 7. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Umfrageergebnisse kompakt Zentrums für Kommunikations- und StudiVZ auch für den Austausch bejahen 74% (trifft voll zu: 30% und Medienwissenschaft an der Rheini- über religiöse Fragen und Themen. trifft eher zu: 44%). Der Zugang zu religiösen In- schen Friedrich-Wilhelms-Universität Bei Facebook sind es 7%, bei XING formationen Bonn (2005)], Informationen über ebenfalls 7%. Bei der Frage, ob man Videoportale den Glauben (28%), Bibeltexte (28%) innerhalb bestehender Communitys Bei der Suche nach religiösen und Informationen aus der Gemein- (wie StudiVZ, WKW, XING etc.) Unter den bekanntesten religiösen Inhalten im Internet ist nach wie de (26%). Mitglied einer religiösen oder Angeboten im Internet (die in der vor die klassische Suchmaschine kirchlichen Gruppe ist, antworten Auswahl vorgegeben wurden) sind wie Google der meistgenutzte Weg Mehr Multimedialität, aber bei den 15- bis 25-Jährigen 76% mit nicht zufällig zwei Videoportale auf (88 %). An zweiter Stelle stehen die nicht unbedingt Interaktivität ja (im Gesamtdurchschnitt antworten den vordersten Plätzen: kirche.tv Bookmarks (also Lesezeichen) in der 44% aller Teilnehmer mit ja). (32%) und gloria.tv (19%). Ebenfalls Nutzergunst: Jeder Zweite sucht Bei der Frage nach mehr Beteili- bekannt sind die Kirche in Funcity nach religiösen Inhalten über seine gungsmöglichkeiten auf kirchlichen In religiösen Foren sind immerhin (27%) und touch-me-gott sowie der abgelegten Lesezeichen (51 %). Die Webseiten ist die Meinung ungefähr 27% Mitglied und in speziellen reli- Tagessegen (je 17%). Bereits die ARD/ Webseite der Gemeinde / Einrich- geteilt: 56% wünschen keine wei- giösen Communityseiten wie etwa ZDF Online Studie 2008 hatte die tung vor Ort liegt mit 39% an dritter teren, während 44% mehr Beteili- www.vaticanfriends.com 21%. Dabei große Beliebtheit des Bewegtbildes Stelle dicht gefolgt von der Bistums- gungsmöglichkeiten fordern. Anders geben 39% an, Communitys auch im Internet festgestellt. Auch in der seite (38%). Offizielle Portalseiten lie- hingegen ist das Bild bei der Frage zur Kommunikation über religiöse vorliegenden Studie lagen Videopor- gen bei 32%, gefolgt von religiösen nach mehr Multimedialität wie etwa Themen zu nutzen (wozu hierbei alle tale in der Bekanntheit sehr hoch, vor Nachrichtenseiten mit 28%. Videos: Hier möchten 59% mehr Communitys zählen, auch speziell allem eines: YouTube (72%), gefolgt Multimedialität, während 41% dies kirchliche Foren). Bei der sich an- von MyVideo (45%), Clipfish (44%), Kaum gefragt sind Gespräche mit verneinen. schließenden Frage, ob die je eigene Sevenload (24%). Bei der Nutzung anderen Gläubigen im Web (68%), Kirche denn eine eigene Community treten die Unterschiede deutlicher Lebens- und Glaubensgeschichten Communitys bereitstellen sollte, scheiden sich die hervor: 59% nutzen YouTube und anderer Nutzer (64%) und Anregun- Geister: 53% verneinen dies, wäh- jedem Zweiten (49%) ist in YouTube gen für das persönliche Gebetsleben StudiVZ (28%), XING (29%), Face- rend 47% es bejahen. schon religiöser Inhalt begegnet. (61%). Häufiger gesucht werden book (24%) und Wer-kennt-Wen Immerhin 10% stellen selbst Inhalte hingegen allgemeine Veranstal- (23%) sind die meist genutzten Die Frage nach mehr Präsenz der ein. Die anderen drei Videoportale tungsinformationen (33%) [Dieser Communitys. Die Lokalisten (6%) Kirche in den bestehenden sozialen fallen demgegenüber deutlich ab: Wert stimmt sehr genau überein und MySpace (9%) werden kaum Netzwerken, etwa in Form von religi- 8% beträgt hier im Durchschnitt die mit der Studie „Kirchen online“ des genutzt. Immerhin 9% nutzen ösen Vertretern die ein Profil haben, Nutzungszahl, während in Sevenload DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 8. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 nur 3% der Nutzer bereits religiöse Blogs: bekannt haben es nie genutzt. Dass nur 22% 2% 70-bis 75 Jährige, Inhalte begegnet sind und nur 2% fragen was SL überhaupt ist, liegt knapp 1% über 75-Jährige. dort selbst Inhalte einstellen. Mit 89% sind Blogs fast jedem Teil- wahrscheinlich auch an dem starken Bei MyVideo ist 3% schon einmal nehmer bekannt. Es nutzen immer- Medienecho von SL. Auch der Dienst 92% der Befragten nutzen das religiöser Inhalt begegnet, während hin 31% Blogs. 38% kennen Blogs Twitter wird nur von 5%, genutzt Internet täglich. Die geographische geringe 0,3% der Studienteilnehmer mit religiösem Inhalt und 29% lesen um sich zu informieren, während 3% Herkunft verteilt sich wie folgt: dort Inhalte einstellen. Das gleiche diese Blogs. 9% geben an, selbst selber twittern. Bild zeigt sich bei Clipfish: 3% ist solch einen Blog mit religiösem In- 10% nutzen Twitter für beides. 57% 10% kommen aus Baden-Württem- dort schon einmal religiöser Inhalt halt zu führen. Bei der Frage, ob Per- nutzen Twitter nicht und 25% fragen, berg, 16,3% aus Bayern, 2,4% aus begegnet und 0,3% stellen dort sonen der Amtskirche, also Bischöfe, was Twitter sei – auch hier ist wahr- Berlin, 0,6% aus Brandenburg, 0,8% selbst Inhalte ein. Priester etc. einen Blog im Internet scheinlich das große Medienecho für aus Hamburg, 19,3% aus Hessen, Mehr Präsenz der Kirche wünschen führen sollten, überwiegt leicht die die Bekanntheit verantwortlich. 0,3% aus Mecklenburg-Vorpom- sich 69% (trifft voll zu: 30% und trifft Zustimmung: 56% sind dafür (22% mern, 8,2% aus Niedersachsen, eher zu: 39%). Einer eigenen Video- stimmen hier zu und 34% stimmen Statistik 25,7% aus Nordrhein-Westfalen, plattform der Kirche stehen dagegen eher zu). 44% sind dagegen (31% 10,7% aus Rheinland-Pfalz, 1,1% aus 54% skeptisch gegenüber (trifft stimmen eher nicht zu und 13% Von den 700 Teilnehmern sind 57% Sachsen, 0,3% aus Sachsen-Anhalt, nicht zu: 21% und trifft eher nicht zu: stimmen nicht zu). der Teilnehmer männlich und 43% 1,4% aus dem Saarland, 1,7% aus 33%). Bei der Frage nach einem eige- weiblich. Die Altersklassen sind wie Schleswig-Holstein, 1,4% aus Thürin- nen kirchlichen Internet-Videokanal Mister Wong, Second Life und folgt vertreten: gen. ist die Zustimmung ausgeglichen Twitter: unbekannte Welten im Vergleich zur Ablehnung: 49% 4% 15- bis 20 Jährige, Auf die Frage, ob sie Kontakt zu ihrer befürworten dies im Gegensatz zu 52% fragen sich, was überhaupt 13% 20- bis 25 Jährige, Kirchengemeinde vor Ort haben, 51% Ablehnung. Einen eigenen ein Social Bookmarking Dienst ist. 13% 25-bis 30 Jährige, gaben die Teilnehmer an: Kanal über Kabel oder Satellit lehnt 31% nutzen solche Dienste nie, 9% 30-bis 35 Jährige, hingegen die Mehrheit mit 65% ab 11% selten und nur 6% geben an, 10% 35-bis 40 Jährige, 67% trifft voll zu, (trifft eher nicht zu: 26% und trifft solche Dienste zu nutzen. Ähnlich 14% 40-bis 45 Jährige, 16% trifft eher zu, nicht zu: 39%). sieht es bei der Nutzung von Second 14% 45-bis 50 Jährige, 10% trifft eher nicht zu, Life aus: 1% nutzen SL regelmäßig, 10% 50-bis 55 Jährige, 7% trifft nicht zu. während 12% angeben es nach einer 5% 55-bis 60 Jährige, Probephase nicht mehr genutzt zu 3% 60-bis 65 Jährige, haben; 3% nutzen es selten. 62% 2% 65-bis 70 Jährige, DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 9. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Web 2.0 im religiösen Kontext: der Videocommunitys sind YouTube, Videoportale, Communitys, Sevenload, MyVideo und Clipfish Blogs & Co. die interessantesten. Im Bereich der Communitys fiel die Wahl auf In der Bruderhilfe Web 2.0 Studie StudiVZ, Wer-kennt-Wen, Facebook, wurden 700 Internetnutzer anhand Lokalisten und XING (ehemals Open- eines Online-Fragebogens befragt. BC). Ferner wurde das Format der Diese Daten dienten dazu, die Blogs analysiert - besonders anhand aktuelle Bedeutung der einzelnen der beiden führenden Anbieter von Formate und Anbieter unter den Blogs in Deutschland, Blogspot. Studienteilnehmern zu erheben com und WordPress.com. Auch neue und Erwartungen in Bezug auf die Formate wie Microblogging, Social Präsenz der institutionellen Seite Bookmarking Dienste und 3D Welten der Kirchen im Internet zu erheben. wurden analysiert. Im Format des Dabei ging es zum einen darum, die Microblogging fiel die Wahl auf den Nutzung der verschiedenen Formate bekannten und in den Medien stark des Web 2.0 zu evaluieren, aber auch rezipierten Dienst Twitter, im Format in einem zweiten Schritt darum, zu des Social Bookmarking fiel die Wahl schauen, ob diese Formate im Sinne auf Mister Wong, den bedeutends- religiöser Kommunikation (aktiv / Die Auswahl der für diese Studie jungen Nutzern die höchste Attrak- ten deutschen Anbieter. Im Bereich passiv) genutzt werden. Einzelne relevanten Formate und Anbieter tivität genießen. Eine Liste der beim der 3D Welten ist der bekannteste Angebote wie der Tagessegen wur- fiel aufgrund der guten Studienlage Design der Studie berücksichtigten und von daher interessanteste den genauer analysiert. zum Thema Web 2.0 leicht. Das Web Studien zum Web 2.0 finden Sie am Dienst Second Life. Nach der Erhebung der kirchlichen 2.0 ist in vielfältiger Weise durch Ende der Studie. Aktivitäten wurden mit einer kleinen umfangreiche Studien erforscht wor- Bei dem Design der Studie stand Auswahl an Akteuren Einzelinter- den. Alle Studien, die bei den Vorü- In den einzelnen Formaten wurden eine Frage im Vordergrund: Ist ein views geführt, die in Auszügen in berlegungen zur Bruderhilfe Web 2.0 jeweils die wichtigsten Anbieter aus- Format so interessant, dass man der Studie wiedergegeben werden. Studie eine Rolle spielten, stimmen gewählt. Wichtigkeit definiert sich sich in der Analyse ganz auf dieses Das Clustern der Formate und die darin überein, dass Internetvideos dabei vor allem durch die zu erwar- Format konzentriert und in die Tiefe Zuordnung der Anbieter erfolgten und Communitys die Motoren des tende Entwicklung des Dienstes im geht? Da es sich bei der Bruderhilfe nach dem folgenden Schema: Web 2.0 sind und besonders bei den Hinblick auf die Nutzung. Im Format Web 2.0 Studie um eine der ersten DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 10. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Studien handelt, die sich explizit Videocommunitys Übersicht über die untersuch- mit den kirchlichen Implikationen ten Communitys Sevenload des Web 2.0 auseinandersetzt, Die große Bedeutung des Bewegt- wurde der Fokus auf eine möglichst bildes im Internet wurde schon von YouTube Die Sevenload GmbH wurde im April große Breitenanalyse gelegt. Es vielen Studien belegt und auch die 2006 in Köln gegründet. Die Ge- sollten möglichst viele Formate und vorliegende Studie bestätigt diesen Die kommerzielle Videoplattform schäftsleitung besteht aus Ibrahim Anbieter analysiert werden, so dass Trend und die Nachfrage bei religiös YouTube ist am 15. Februar 2005 von Evsan, Axel Schmiegelow und And- die Studie vor allem eines ermög- orientierten Internetnutzern. In Chad Hurley, Steve Chen und Jawed reas Heyden Der Name besteht aus licht: als kirchlicher Mitarbeiter oder einer Studie des Branchenverbandes Karim in San Bruno, Kalifornien, den englischen Worten „seven“ und Ehrenamtlicher, egal in welchem Bitkom sagt dessen Vizepräsident gegründet worden. Am 9. Oktober „load“, was sinngemäß „Sieben Tage Bereich, zu entscheiden, wie und Achim Berg: „Bereits in Kürze wird 2006 gab Google die Übernahme die Woche hochladen“ bedeuten mit welchen Mitteln sich ein Enga- das Internet als Übertragungsweg von YouTube bekannt. Der Begriffs- soll. Für Sevenload-Gründer Ibrahim gement im Web 2.0 lohnt und wie für Fernsehangebote eine echte teil „Tube“ (eigentlich: Röhre) be- Evsan entsteht aus dem Namen der hoch der zu erwartende Aufwand ist. Alternative sein. In den USA gibt es zeichnet umgangssprachlich einen Plattform auch die Herausforderung Auch kann die Studie einen weiteren bereits einige erfolgreiche werbefi- Fernseher, abgeleitet von der darin für die Arbeit: „Daher passte der Be- Hinweis für die Frage nach einem nanzierte Websites, die professionel- traditionell verwendeten „cathode griff “sevenload” als Marke für unsere eigenen kirchlichen Fernsehkanal le Shows und Serien ins Netz stellen. ray tube“ (dt. Kathodenstrahlröhre). Bild- und Videoplattform perfekt. liefern. Und auch in Deutschland sind die Der Name im Ganzen (wörtlich: Tief innen in den Menschen wird der ersten Internetangebote dieser Art DuRöhre) lässt sich auf Deutsch mit Begriff positiv assoziiert. Das fand Um auch die praktische Seite der an den Start gegangen.“ Spannend „Du sendest“ wiedergeben. Täglich natürlich insbesondere durch die Arbeit mit dem Web 2.0 zu beleuch- ist in diesem Zusammenhang eine werden etwa 65.000 neue Videos kulturellen Gegebenheiten und die ten und die Akteure zumindest Studie des Branchenverbandes hochgeladen und 100 Millionen Tradition statt, die man mit der Zahl blitzlichtartig und auszugsweise in Bitkom und des Marktforschers Clips angesehen. YouTube-Gründer Sieben verinnerlicht. Es war unser den Mittelpunkt zu stellen, wurden Comscore, in der auch untersucht Chad Hurley: „Wir wachsen derzeit Wunsch, dass man sich auf seven- im Rahmen der Studie schriftliche wurde, wie lange die Nutzer durch- stark, weil wir größer als alle anderen load wohlfühlen kann.“ Fünf Monate Einzelinterviews mit einzelnen Ak- schnittlich ein Video im Internet be- sind. Die Leute veröffentlichen ihre nach der Gründung von Sevenload teuren innerhalb der verschiedenen trachten: Jeder Zweite schaltet nach Videos dort, wo sie mit den höchsten 2006 etablierte sich die Plattform mit Formate geführt und in die Studie ca. 1 Minute ab, so das Ergebnis. Zuschauerzahlen rechnen können. 1,2 Millionen Bild- und Videoabrufen eingefügt. Das ist also ein Selbstläufer. Wir müs- als damals – nach eigenen Angaben sen nur aufpassen, dass wir immer - führende deutsche Web-2.0- genügend Kapazität bereitstellen.“ Plattform. DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 11. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Clipfish SiebenSat.1 Media AG, 30,05 % plus Minuten langen Videos wird eine Bi- Das tägliche Hochladen des tages- Option auf die restlichen Anteile belstelle zitiert und theologisch aus- aktuellen Videos auf die Plattformen Die Videoplattform Clipfish wurde erworben. Seit dem 16. Juli 2007 gelegt. Grundlage sind die an allen schaffte eine Regelmäßigkeit und Er- im Juni 2006 von der Tochterfirma ist ProSiebenSat.1vollständiger Feiertagen, Sonn- und Werktagen kennbarkeit, von der die Plattformen des TV-Senders RTL interactive als Eigentümer. Pro Tag werden ca. 9000 in den Gottesdiensten weltweit ver- leben und die eine Bindung zum kommerzielle Plattform gegründet. Videos bei MyVideo hochgeladen. kündeten Bibeltexte der Evangelien User schaffen. Die tägliche Aktualität Clipfish hat bisher 890.000 regis- Mittlerweile bietet MyVideo 5,4 und der Lesungen der Liturgie. Diese der biblischen Botschaft wird damit trierte Nutzer und erreicht bis zu Millionen Videos auf der Plattform weltweite Leseordnung ist Zeichen in den Mittelpunkt gestellt und kann 2,16 Millionen User pro Monat. Gut an und zählt zu den zehn reichwei- für die Einheit der Kirche, die sich so Denk- und Lebenshilfe für die 1000 Videos werden täglich von tenstärksten Internetauftritten in als Weltkirche unter das Wort Gottes User sein. In der Verschlagwortung den registrierten Nutzern einge- Deutschland. MyVideo setzt auf eine stellt und versucht, ihr Leben danach (tags) der jeweiligen Videos auf den stellt. 30% der Abrufe entfallen auf Regionalisierung seines Angebots: auszurichten. Am Ende der Bibelaus- Portalen besteht die Möglichkeit für professionellen Content. Clipfish Anfang 2008 wurden eigene Län- legung steht der Segen des Priesters den User, nach bestimmten Schlag- beinhaltet vor allem nutzergenerier- derportale für Belgien, die Nieder- für den jeweiligen Tag. Das Wort „Se- worten und Themen zu suchen. In te Videos, aber auch Mitschnitte aus lande, Österreich und die Schweiz gen“ kommt vom lateinischen Wort den meisten Tagessegen-Videos RTL-Sendungen wie Deutschland aufgebaut. Diese Länderversionen „benedicere“ und bedeutet „Gutes finden sich folgende Schlagworte: sucht den Superstar und Das Super- werden insbesondere durch Medi- sagen.“ Das heißt, im Segen sagt talent. Seit April 2007 stehen auf der enpartnerschaften mit den konzern- Gott allen Menschen etwas Gutes bibel, gebet, glaube, gott, heeg, jesus, Seite zudem in Kooperation mit der rechtlich verbundenen TV-Stationen zu. Er sagt: „Ich bin bei dir und halte katholisch, kirche, papst, pfarrer, reli- Plattenfirma Sony BMG Music Enter- beworben und mit professionellen meine schützende Hand über dich gion, seelsorge, sonntag, spiritualität, tainment tausende Musikvideos zum Video-Inhalten versorgt. und begleite dich in deinem Alltag!“ tagessegen Abruf bereit. Im Segensgestus des Priesters wird diese Zusage Gottes für die Men- Diese Grundlage wird an Feiertagen MyVideo Der www.Tagessegen.de - schen deutlich und sichtbar. durch zusätzliche Schlagworte Bibelauslegung im www (Weihnachten, Ostern etc.) oder MyVideo.de wurde im April 2006 Umsetzung: auch zu aktuellen Themen (z.B. Bun- von der MyVideo Broadband SRL, Seit Anfang 2008 gibt es auf den Vi- despräsidentenwahl, Vatertag etc.) vertreten durch Anca-Alina Seghedi, deoplattformen YouTube, Sevenload, Der Tagessegen wird mit Digital- erweitert. Dadurch erhält der Tag- gegründet. Im September 2006 hat MyVideo und Clipfish den Tages- Kamera gedreht. Ein wiedererkenn- essegen nach dem Long-Tail-Prinzip die SevenOne Intermedia GmbH, segen als Verkündigungsangebot barer Hintergrund und ein Priester eine bleibende Aktualität und birgt ein Tochterunternehmen der Pro- im Internet. Die Idee: In den ca. 1,5 bilden das Profil des Tagessegens. damit eine pastorale Chance. DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 12. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Außerdem erhält jeder Clip in der nach Ihrem Rang in der Abrufhäufig- Präsentation auf der jeweiligen Platt- keit sortiert sind. form ein Schlagwort als Eyecatcher, Long Tail bedeutet soviel wie „langer das Aufmerksamkeit erzielen soll z.B. Schwanz“. Dieser Name stammt daher, da die Verlaufskurve an den Lebensaufgabe! langen Schwanz einer Ratte erinnert. 04.06.2009 Tagessegen Superwahljahr! 02.06.2009 Tagessegen Der Dumme? 16.05.2009 Tagessegen In den einzelnen Clips ist der katholi- sche Pfarrer Dietmar Heeg zu sehen. Die Verteilung der Abrufe aller Vide- os nach Häufigkeit in der unteren Grafik bezeichnet man auch als Long Tail. Das bedeutet, dass sich ein Großteil der Gesamtabrufzahlen aus den einzelnen Videoclips (in der Grafik ab Video 232 aufwärts) ergibt, die jeder für sich gesehen gering nachgefragt sind, aber in der Summe einen guten Teil der Abrufe ausmachen. Die Ziffern auf der X-Achse sind Nummern für einzelne Videos, die DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 13. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 YouTube YouTube gliedert seinen Inhalt anhand mehrerer Seitenbereiche: Der Hauptbereich ist den Videos vorbehalten, ein zweiter Bereich sind die Kanäle. Jeder Nutzer kann Kanäle anlegen. Sie funktionieren in etwa analog zu den Fernsehkanälen: Un- ter dem Dach eines Kanales können mehrere Videos thematisch zusam- mengefasst werden. Den dritten Bereich stellen die Communitys dar. Hier können die Nutzer untereinan- der kommunizieren. Es gibt Wettbewerbe, Events und YouTube ist mit 72% das bekanntes- zahlreich. So listet YouTube allein für Gruppen. Gerade die Funktion der te unter allen analysierten Videopor- das Stichwort Kirche 17.800 Videos. Wettbewerbe bietet kirchlichen talen. Erstaunlich ist die Tatsache, Hinzu kommt der Umstand, dass Anbietern die Möglichkeit, die Vi- dass 59% der Studienteilnehmer ein Großteil dieser Videos nichts mit deoaffinität der jungen Generation YouTube nutzen und immerhin einer religiösen Thematik zu tun zu nutzen, und diese aktiv einzu- jeder Zweite (49%) angibt, dass ihm hat, sondern aufgrund von anderen binden. Viele Firmen nutzen diese dort schon einmal religiöser Inhalt Umständen in der Trefferanzeige YouTube Funktion schon, wie etwa begegnet ist. Dementsprechend erscheint. So würde beispielsweise das Beispiel von VW zeigt: http:// finden sich bei YouTube auch die auch Gelsenkirchen auch unter dem www.youtube.com/myvolkswagen meisten religiösen Angebote in allen Suchwort Kirche erscheinen. Die oder auch das Beispiel von Maybritt untersuchten Videokanälen – und Anzahl der Kanäle mit religiösen In- Illner: http://www.youtube.com/ das mit Abstand. Um die Auswahl halten war jedoch so überschaubar, maybritillner. einzuschränken wurden nur Kanäle dass in der Studie 100 Kanäle her- analysiert und keine einzelnen ausgefiltert und analysiert werden Videos. Einzelne Videos sind zu konnten. DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 14. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Ein weiterer Umstand sprach für die Die Grafik zeigt die Aufrufzahlen der Festlegung auf Kanäle anstatt einzel- 100 untersuchten religiösen Kanäle ner Videos: Ein Kanal ist thematisch in YouTube: Der am häufigsten abge- meistens auf ein bestimmtes Thema rufene Kanal (No. 1) hat 12.235 Ab- (z.B. Kirchenmusik) festgelegt und rufe, der zweitmeisten aufgerufene garantiert eine gewisse Konstanz Kanal 11.326. Der Durchschnitt der und Transparenz in Bezug auf den Abrufe liegt bei 877 Abrufen und der Inhalt. Die Verteilung der Abrufzah- Median bei 235 Abrufen. Der Modus len der 100 Kanäle entspricht wieder beträgt 35 Abrufe. einer Long Tail Verteilung: Die Verteilung der thematischen Spektrum anzutreffen, von Themen Ausrichtung innerhalb der 100 wie Kirchenglocken, katholisch- analysierten religiösen YouTube orthodoxe Freundschaft, Konfir- Kanäle zeigt ein sehr buntes Bild: mationsunterricht bis hin zu sehr Überwiegend sind es Verbände und persönlichen Themen wie die eigene Vereine, die Thema eines YouTube Glaubensberufung. Auch Themen Kanal sind (34%). Vor allem Verbände wie der Sedisvakantionismus be- und Vereine, allen vornan der CVJM gegnen hier als eigener Kanal. Es und der BDKJ, sind mit dem Thema handelt sich dabei um den Kanal Jugendarbeit hier anzutreffen. Der http://www.youtube.com/user/se- zweitgrößte Bereich ist der Bereich disvakantist, der laut Selbstaussage der Gemeinden, die Thema eines ei- von einem römisch-katholischen genen Kanals sind (18%). Im Bereich Priester betrieben wird. Bei näherer der privaten Themen ist ein breites Recherche aber ist es sehr fraglich, DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 15. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 ob sich wirklich ein offizieller Priester der römisch-katholischen Kirche dahinter verbirgt oder ob es sich hierbei nicht um einen Privatnutzer handelt. Diese Problematik verweist auf das Problem mit der Frage nach der Nachprüfbarkeit solcher An- gaben im Internet. Bei näherer Be- trachtung zeigt sich auch in diesem Fall, wie tiefgreifend die Problematik Bei den Kanalanbietern, d.h. bei der sein kann: http://www.mykath.de/ Frage ob eine private Person oder lofiversion/index.php/t1820.html. An eine erkennbare institutionelle Prä- vierter Stelle stehen Medien, Verlage senz hinter dem Angebot steht, sieht und Bildungseinrichtungen als das Bild wie folgt aus: 58 % der Kanä- Thema, dicht gefolgt von Bistümern, le werden von institutioneller Seite Landeskirchen und Freikirchen sowie betrieben, 42 % von Privatleuten. anderen religiösen Gruppierungen. In der Grafik ist das je Kanal am meis- Chöre und Kirchenmusik sind mit ten gesehene Video dargestellt. Das fünf Kanälen ebenfalls ein eigener am meisten gesehene Video liegt bei Themenbereich der begegnet, sowie 77.437 Abrufen, während die Num- die Darstellung von Orden mit 2%. mer zwei bei 44.953 Abrufen liegt. Der Durchschnitt der Abrufe für das am meisten gesehene Video pro Kanal liegt bei 3485 Abrufen und der Median bei 757 Abrufen. Der Mode (=Modus) liegt bei ca. 32 Abrufen. DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 16. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 In marketingstrategischer Hinsicht war die Frage interessant, wie der YouTube Kanal mit anderen beste- henden Angeboten im Internet ver- netzt ist. Dabei fällt auf, dass bei den offiziellen Anbietern bis auf 14% alle ihren Kanal mit einem bestehenden Internetangebot vernetzt haben, meisten mit der Webseite (76%), mit dem Blog (7%) oder dem Twitter Account (3%). Bei den privaten An- Spannend ist in dem Zusammen- bietern wiederum ist das Bild genau hang auch ein Blick auf die techni- Von den Anbietern die ihren YouTu- umgekehrt, kaum jemand (11%) hat sche Nutzung der Möglichkeiten be Kanal mit ihrem eigenen Angebot hier seinen YouTube Kanal mit ande- von YouTube im religiösen Bereich: vernetzt haben, nutzen nur 16% die ren Angeboten verknüpft. YouTube und auch andere Videopor- embed Funktion. Schaut man nur tale bieten die Möglichkeit, einzelne auf die offiziellen YouTube Kanäle Videos oder auch ganze Kanäle auf sind es mit 34% etwas mehr. Hier anderen Webseiten darzustellen. liegt also noch Potential, die eigene Diese Funktion nennt sich embed Webseite mit Videoinhalt multimedi- (vom englisch to embed = einbauen, aler zu gestalten und somit einer der einschließen). In der Grafik ist die Haupterwartungen der Studienteil- Funktion zu sehen: Man erhält einen nehmer gerecht zu werden. Codeschnipsel, den man einfach an einer beliebigen Stelle der eigenen Seite einbaut, und schon erscheint an dieser Stelle der YouTube Kanal. Mittlerweile bietet YouTube sogar die Möglichkeit, die Größe und das Aussehen dieser eingebetteten Kanäle und Videos anzupassen (das blaue Rädchen neben dem Code). DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 17. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Der Tagessegen in YouTube Video vom 6. Juni 2009 und am Die einzelnen Ausschläge in den wenigsten aufgerufen. Video 1 ist Abrufzahlen wurden von folgenden Speziell analysiert wurde in der das erste eingestellte Video aus dem Videos hervorgerufen: Hierzu zählen vorliegenden Studie ein religiöses Jahr 2007. Deutlich erkennbar ist der alle Videos, die mehr als 150 Aufrufe Angebot in YouTube, welches der Zuwachs an Abrufen bei den Videos haben, also 300% über Durchschnitt katholische Pfarrer Dietmar Heeg ab Video 216: Ab hier wurden die liegen: anbietet: Der Tagessegen Videos im Titel mit aussagekräftigen (siehe Bild unten). Schlagworten und ansprechenden thematischen Titeln versehen. Übersicht der aktuellen Abrufe aller Vorher bestand der Titel lediglich Videos des Tagessegens in YouTube: aus dem Wort Tagessegen mit dem Insgesamt wurden alle 535 Videos aktuellen Datum. Die Zeitachse ist 28.637-mal abgerufen, was einem somit in der Grafik rückläufig. Durchschnitt von 50 Aufrufen ent- spricht. Video 535 ist das aktuellste DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 18. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Die meisten Nutzer kommen über Zu der Grafik rechts oben: die interne YouTube Suche auf die Vi- deos (56%). Dies erklärt auch, warum Die Verteilung der Häufigkeit der die Videos ab Video 216 besonders Abrufe für alle YouTube Videos. Auch oft abgerufen werden im Vergleich hier zeigt sich wieder eine Long Tail zu den Videos davor: Weil die Videos Verteilung. ab Video 216 die Suchwörter im Titel tragen und von daher besser gefun- den werden und mehr Besucher auf die Videos aufmerksam werden. Mit immerhin 14% spielt die normale Google Suche bei der Generierung der Besucherzahlen eine Rolle. DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 19. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Anhand der Jahresauswertung ist Auch ein Blick auf die Kommentare Im Fokus: Der Videokanal bietet die Möglichkeit einzelnen in der Verlaufsgrafik der Verlauf der ist spannend, bilden sie doch einen „Pastor1Bonus“ Videos thematisch zusammenzu- fünf am meisten abgerufenen Videos wesentlichen Grund, weshalb man fassen, ähnlich wie die Zusammen- innerhalb der Monate Februar, März bei Anbietern wie YouTube von Seit dem 17. August 2008 betreibt stellung verschiedener Songs eines und April 2009 zu sehen. Insgesamt Communitys und nicht einfach von der Pfarrer Lukasz Szafera von der Komponisten auf einer CD. Diese waren alle fünf Videos am 01.02.2009 Portalen spricht: Gemeinde St. Josef in Rüsselsheim Playlist kann dann von den Nutzern 469-mal abgerufen worden. Drei den YouTube Kanal „Pastor1Bonus“ abgerufen werden und direkt abge- Monate später waren es schon 608 Von den 144 Kommentaren sind die . Insgesamt ca. 10.000-mal wurde spielt werden.] Dazu gehören natür- Abrufe, d.h. 29% mehr, oder in realen meisten positiv (34%).Negativ sind der Kanal in dem knappen Jahr seit lich auch Predigten, Impressionen, Abrufen ausgedrückt 139 Abrufe. nur 5%. 7% der Kommentare sind Sendebeginn besucht und 93 Videos Entspannung. Die Videos sind ursprünglich alle aus generelle Angriffe auf die Kirche. Mit sind von Pfarrer Szafera eingestellt dem Zeitraum August bis Dezember 19% bilden die Offtopic Kommenta- worden. Allein das am meisten 2008. Auch daran zeigt sich, wie der re den zweitgrößten Bereich neben aufgerufene Video hat knapp 5000 beständige Zuwachs an Aufrufen den Antworten zu Kommentaren, Abrufe verursacht. Insgesamt auch zu einem späteren Zeitpunkt die Nutzer sich gegenseitig geben. verzeichnen alle Videos zusammen bei Inhalten im Internet funktioniert. 34.000 Abrufe, wobei jedes Video statistisch 372-mal abgerufen wurde. http://www.youtube.com/user/Pfar- rer1Szafera Worum geht es bei den Vide- Was hat Sie motiviert, den os, Herr Szafera? Videokanal anzulegen? Was waren die Ziele? Es geht um allgemeine Themen, damit den Menschen das Leben Vor allem meine Berufung – als Pries- gelingt. Deswegen spreche ich über ter möchte ich die Menschen in der verschiedene Themen, die das Leben ganzen Welt erreichen (wie der Hl. erleichtern, insbesondere aus der Paulus, aber mit anderen Methoden, Sicht der katholischen Religion. Das mit Methoden von heute). Und: So ganze Spektrum der Themen sieht kann man auch die Frohe Botschaft man in meiner Playlist. [Eine Playlist verkünden - nicht nur an einem Ort. DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 20. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Selbstverständlich ist diese Form ein Tool an, dass eine genaue Aus- Was planen Sie an weiteren filmer und Atheist Brian Flemming auch eine gute Möglichkeit die Ju- wertung der Nutzerstatistik für jedes Schritten? ruft in einem YouTube Video dazu gend zu erreichen. Mein Ziel ist es, in einzelne Video ermöglicht.] sind es auf, die ultimative Gotteslästerung den Videos das Positive der Welt zu Menschen verschiedenen Alters. Nach dem Motto von YouTube den zu begehen. Der Sinn soll darin zeigen. Kanal immer weiter entwickeln. Mit liegen, dass man beweist, dass man Wie sind die Rückmeldungen, der Zeit finde ich neue Ideen. nicht mehr „in the rational stone die Sie auf den Videokanal / age“ lebt. Wer sein selbst gemachtes dessen Einsatz erhalten? Warum haben Sie YouTube Video, in dem er den Heiligen Geist gewählt? leugnet, in YouTube einstellt, erhält Die meisten sind positiv, wie auch dafür von ihm eine kostenlose DVD. die Kommentare auf YouTube zei- Aus taktischen Gründen: Fast alle Damit die Gotteslästerung gelingt, gen, wie z.B. dieser: „Ich bedanke kennen es und nutzen es oft. YouTu- gibt er in dem Video eine klare mich wieder für diese schöne Predigt be gehört ja außerdem zu Google Anweisung, wie Gott zu lästern sei: deren Thema ja immer aktuell ist!“ und ist daher relativ einfach in der Nämlich indem man die Existenz Bearbeitung. des Heiligen Geistes leugnen solle. Konnten Sie Ihre Ziele mit Wie aufwendig war die Ein- Denn laut Markus 3,29 gilt: „Wer dem Videokanal erreichen? richtung? Blickpunkt: Jugend und Religi- aber den Heiligen Geist lästert, der on auf YouTube: Blasphemy findet in Ewigkeit keine Vergebung, Teilweise ja. Die Statistik ist gut, Sie war ganz einfach, da diese Tä- Challenge sondern seine Sünde wird ewig an manchmal sogar sehr gut. Kommen- tigkeit für mich auch ein Hobby ist. ihm haften.“ Das am 7. Dezember tare gibt es nicht allzu viele. Ich bin Ich mache es nebenbei Schritt für YouTube wird oft als Community be- 2006 in YouTube eingestellte Video aber zufrieden mit dem Einsatz der Schritt. zeichnet. Eine Community ist auch ist fast eine Millionen mal abgerufen Videos. durch den Austausch der Mitglieder worden, hat 75.000 Textkommentare Wer macht die Betreuung und untereinander gekennzeichnet. Ein provoziert und knapp 1500 direkte Wer sind die Nutzer des Video- wie aufwendig ist sie? besonders eindrückliches Beispiel in- Videoantworten erhalten. kanals? nerhalb YouTube für einen religiösen Die Christen in YouTube wiederum Ich allein beschäftige mich mit You- Gedankenaustausch zu der Frage konterten. Um ihrer Kampagne Viele, die ich kenne, aber die meisten Tube. Der Service und die Hilfe von „Gibt es einen Gott?“ ist die unter einen Namen zu geben drehten Sie sind unbekannt. Einige sind aus YouTube sind dabei sehr hilfreich. dem Titel „Blasphemy Challenge“ in einfach den Titel der Kampagne um dem Ausland. Nach der Statistik von die Mediengeschichte eingegangen. und sammelten Videos, in denen sie YouTube [YouTube bietet mit Insight Der amerikanische Dokumentar- ihren Glauben an Gott bezeugen un- DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 21. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 ter dem Titel „Challenge blasphemy“. den und auf Seiten der Christen 25 Sevenload Religiöse Kanäle in Sevenload: Es sind dabei höchst eindrucksvolle Videos. Die Medienaufmerksamkeit Bekenntnisvideos entstanden. You- war so groß, dass viele Zeitungen bis Sevenload ist bei den in der Studie Sevenload listet in seinem Kategorie- Tube listet diese in der Videosuche hin zum deutschen „DER SPIEGEL“ befragten Nutzern mit 23% das am Verzeichnis innerhalb der Kategorie unter dem Stichwort „Challenge darüber berichteten. Die inhaltliche wenigsten bekannte Portal. Religiöse Nummer 12 Gesellschaft / Soziales blasphemy“. Darunter sind Videos Auseinandersetzung wurde sogar Inhalte sind den Nutzern hier mit 3% die Unterkategorie Religion, in der wie das der jungen Chelsea, die in den großen Abendsendungen sehr selten begegnet. fünf Sendungen verzeichnet sind. zeigt, warum Jesus in ihrem Leben amerikanischer Fernsehsender E- wie evangelisch, der Tagessegen real ist: ausgestrahlt, wie etwa bei ABC in von Pfarrer Heeg, dcf – deutsches der Sendung Nightly oder in den Fox christliches Fernsehen, Profi-Christ News: http://www.youtube.com/ und Double Vision. watch?v=hzG7l5P9wO8. Diese Aktion zeigt das große Potenti- al, das in YouTube steckt. http://www.youtube.com/watch?v= oslNtDGSFCY&feature=related oder andere persönliche Videos, wie etwa dieses: http://www.youtube.com/wa tch?v=i7QVbJnSPQE&feature=relat ed Seit Beginn der Auseinandersetzung in YouTube Ende 2007 sind innerhalb der ersten vier Monate auf Seiten der Atheisten 1250 Videos entstan- DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 22. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Der Tagessegen in Sevenload Insgesamt wurden alle Tagessegen Der Abruf des Tagessegens in Seven- Videos bei Sevenload insgesamt load anhand von 5 ausgesuchten Vi- 78.615-mal abgerufen, damit deos im Zeitraum von drei Monaten. durchschnittlich jeder Clip 16-mal. Kommentare sind so gut wie keine Insgesamt wurden alle fünf Videos auf Sevenload vorhanden. Video 1 am 01.02.2009 469-mal abgerufen entspricht dem ersten eingestellten worden. Drei Monate später waren Video, Video 535 ist das zum Zeit- es schon 608 Abrufe, d.h. 29% mehr punkt der Untersuchung aktuelle.. oder in realen Abrufen ausgedrückt Die Grafik links unten zeigt die Abru- 139 Abrufe. fe nach Häufigkeit sortiert (die Num- merierung der Videos in den beiden Grafiken ist nicht identisch): DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 23. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Der Tagessegen in Clipfish Insgesamt wurden alle 514 Videos 24.969-mal abgerufen, das ent- spricht einem Durchschnitt von 48 Abrufen je Video. DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 24. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Insgesamt waren alle fünf Videos am 01.02.2009 256-mal abgerufen wor- den. Drei Monate später waren es lediglich 264 Abrufe, d.h. 3% mehr, oder in realen Abrufen ausgedrückt 8 Abrufe mehr. Wie auch die Ver- laufsgrafik zeigt, bestand in Clipfish wohl in den ersten Monaten ein großes Interesse am Tagessegen, das sich aber nicht dauerhaft gehalten hat. Clipfish ist ein Portal, in dem gern kommentiert wird: Die 665 Kom- mentare in Clipfish sind überwie- gend positiv (86%) und bestimmen das Bild bei den Kommentaren. 225 sind leider nicht mehr einsehbar, so dass es insgesamt 890 Kommentare sind, die auf die Tagessegen Videos eingegangen sind. DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 25. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Der Tagessegen in MyVideo Insgesamt wurden alle 504 Videos in dem Portal MyVideo 2904-mal abgerufen, was in etwa 5 Abrufen pro Video entspricht. DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 26. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Insgesamt waren alle fünf Videos am 01.02.2009 86-mal abgerufen worden. Drei Monate später waren es schon 122 Abrufe, d.h. 42% mehr, oder in realen Abrufen ausgedrückt 36 Abrufe. Von den 9 erkennbaren Kommentaren sind 8 negativ oder kritisch und einer positiv. DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 27. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Folgerungen Auch in Bezug auf die Frage nach einem eigenen Fernsehkanal gibt Die Forderung nach mehr Bewegt- die Umfrage Aufschluss: bild auf kirchlichen Webseiten ist in der Umfrage deutlich zu erkennen: Bei der Frage nach einem Sender Bei der Frage nach einem eigenen über Satellit ist die Ablehnung grö- Videokanal sind die Meinungen ßer als die Zustimmung geteilt. Bei der Frage nach einem eigenen Deutlich ist das Plädoyer für mehr kirchlichen Internet-Videokanal sind Präsenz der Kirche in den bestehen- die Meinungen geteilt. den Videoplattformen. DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 28. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Aus den Analysen der Videoplattfor- große Chance spirituelle Ange- Kirchliche Verkündigung im men und des Tagessegens lässt sich bote als Kernkompetenz der Kir- Internet muss allen zugänglich folgender Schluss ziehen: Kirchliche che im Internet zu positionieren. gemacht werden, ebenso wie Sinnangebote auf säkularen Platt- Es lohnt sich den Tagessegen die Möglichkeit zur kritischen formen werden vom User akzeptiert auch auf weiteren Plattformen Kommentierung. und gewollt. aktiv hochzuladen. Ebenso kann die Verlinkung und das „einbet- Kirchliche Sinnangebote wie ten“ auf andere Websites erhöht der Tagessegen auf säkularen werden. Plattformen werden vom User akzeptiert und gewollt. Das Durch zielgerichtete Verschlag- interaktive Web 2.0 bietet die wortung (tagging) sind die Möglichkeit direkt mit dem User Inhalte des Tagessegens dau- in einen konstruktiven und kriti- erhaft im Internet auffindbar schen Dialog zu Glaubensfragen und nutzbar. Je griffiger und zu treten. populärer das Tagging und die Titulierung der Inhalte (auch bei Durch die Positionierung des Bildern und Fotos im Internet) Tagessegens kommt die Kirche ist, desto höher sind die Abruf- ihrem Kernauftrag der Verkün- zahlen. digung der biblischen Botschaft nach und spricht Zielgruppen Der Long-Tail-Effekt, den der an, die sie in der klassischen Ge- US-amerikanische Journalist meindearbeit schon lange nicht Chris Anderson in seinem Buch mehr erreicht. „The Long Tail – der lange Schwanz. Nischenprodukte statt Die Abrufzahlen des Tagesse- Massenmarkt – Das Geschäft gens erreichen nicht die hohen der Zukunft.“ (Hanser Wirtschaft, Raten boulevardesker Websites. München 2007)“, beschrieben Die aus kirchlicher Sicht den- hat, greift auch für den Tagesse- noch hohen Abrufe bieten eine gen. DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 29. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Online-Communitys Das Potential der Communitys liegt Auch wenn es zwei dominierende nend eine marginale Rolle spielen, in ihrer enormen Vernetzungs- und Communitys in Deutschland gibt, muss diese Annahme relativiert Communitys werden besonders bei Aktivierungsmöglichkeit und in der StudiVZ und Wer-kennt-Wen, so ist werden, wenn man zwei Faktoren der Gruppe der 15-20 Jährigen stark Schnelligkeit der Kommunikation. doch der Zuwachs bei Facebook mitberücksichtigt: Das Alter und genutzt. Mit den richtigen Themen lassen bemerkbar. Dieser Zuwachs zeigt die geografische Verbreitung der Communitys, auch Soziale Netzwer- sich schnell viele für eine gemeinsa- sich noch deutlicher, wenn man die Communitys: So fällt beispielsweise ke genannt, stellen das Kernstück me Sache begeistern und vernetzen. Suchanfragen laut Google Trends die Community Lokalisten in Bayern des noch jungen Web 2.0 dar. Zu Zählt man alle Profile der großen in (http://www.google.de/trends ) ana- sehr stark ins Gewicht, während dort diesem Schluss kommen auch die Deutschland gebräuchlichen Com- lysiert. Diese Zahlen geben wieder, Wer-kennt-Wen keine Rolle spielt. ARD / ZDF Online Studie 2008 und munitys zusammen, kommt man wie oft nach den einzelnen Commu- Auch beim Alter gibt es frappie- andere Studie (siehe Links am Ende auf schätzungsweise 35 Millionen nitys mittels Google gesucht wurde rende Unterschiede: Die meisten der Studie). Aktuelle Ereignisse, wel- Accounts. Das entspricht nicht un- (siehe Grafik unten). Communitys werden besonders che aus der Lebenswelt der Jugend- bedingt der echten Nutzerzahl, zeigt von jüngeren Nutzern unter 30 sehr lichen stammen, finden Resonanz in aber eine Tendenz. Die wichtigsten Die steigende Nachfrage nach frequentiert, während das Publikum der Gruppenbildung innerhalb der Communitys, die auch in dieser Facebook und Wer-kennt-Wen ist von XING älter als 30 ist. Communitys, so zum Beispiel der Studie analysiert wurden , sind in sehr deutlich zu sehen. Diese Grafik Amoklauf von Winnenden: In den der Grafik einmal in der Entwicklung verdeutlicht auch, dass es sich bei Lokalisten.de wurde am 12.03.2009 anhand der eindeutigen Besucher den Communitys um ein noch sehr eine Gruppe zum Gedenken an die pro Tag mittels Google Trends aufge- junges Phänomen handelt. Auch Opfer gegründet, die mittlerweile zeichnet: wenn manche der Communitys wie über 12.000 Mitglieder zählt. etwa Lokalisten oder XING anschei- DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 30. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Geografische Verbreitung ein Interview mit 10 Jugendlichen Im Jahr 2008 hatte „Wer kennt genügt, um herauszufinden, welche wen“ den Spitzenplatz der am Neben den Nutzerzahlen wird gerne Community vor Ort die aktivste ist): schnellsten steigenden Suchanfra- übersehen, dass die verschiede- gen (Google Zeitgeist 2008 http:// nen Communitys nicht überall in www.google.com/intl/en/press/ Deutschland gleich stark genutzt Die Community Wer-kennt- zeitgeist2008/#top) in Deutschland werden. Im Bistum Trier beispiels- Wen.de (WKW): inne. WKW wurde als Newcomer des weise ist Wer-kennt-Wen unter den Jahres 2008 unter den deutschen Jugendlichen die erste Wahl, wäh- Communitys bezeichnet. (Vgl. das rend hingegen kaum jemand bei Ranking der wöchentlichen Nutzung den Lokalisten aktiv ist. Im Bistum von sozialen Netzwerken in Deutsch- München-Freising wiederum spielt land vom Herbst 2008: 27. WWW- Wer-kennt-Wen keine Rolle, sondern Benutzer-Analyse W3B der Fittkau & hier sind die Lokalisten vor allen bei Maaß Consulting. http://www.w3b. den 15- bis 20-Jährigen weit ver- org/web-20/studivz-ist-fuhrend-bei- breitet. Anhand der Messdaten von der-aktiven-social-network-nutzung- Google Trends und Google Search verliert-jedoch-anwender.html). Im Insight wurde in der vorliegenden Südwesten Deutschland hat WKW Studie die geografische Verbreitung eine führende Stellung unter den der verschiedenen Communitys Communitys erlangt. analysiert. Dabei zeigt sich deutlich, dass die Bedeutung von Communi- Suchhäufigtkeit nach Wer kennt Wen bei Google: tys stark regional bedingt ist. So ist Die Grafik gibt die Häufigkeit der Suchanfragen etwa der Einsatz von Wer-kennt-Wen nach der Community über Google wieder, die in der pastoralen Arbeit im Bistum obere Grafik die Häufigkeit der News-Meldungen München-Freising nicht sinnvoll, übder das betreffende Netzwerk. während im Bistum Trier und Lim- Städte in denen am häufigsten nach Wer-kennt- burg der Einsatz durchaus sinnvoll Wen gesucht wurde. erscheint. Im Einzelnen zeigt sich Geografische Verteilung der Suchanfragen nach die Verbreitung wie folgt (Unsere Wer-kennt-Wen. Grundlage: Google Search Erfahrung zeigt, dass in der Regel volume index. DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 31. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Die Community StudiVZ: Städte in denen am häufigsten nach Facebook Geografische Verteilung der Suchanfragen nach gesucht wurde. Facebook. Grundlage: Google Search volume index. Suchhäufigkeit nach Facebook bei Google und Die Community StudiVZ war laut Referenzierung in den Google News. Google Zeitgeist im Jahre 2008 auf Platz 5 der am schnellsten wach- senden Suchbegriffe zu finden. Wie die regionale Verteilung nach Bun- desländern zeigt, ist StudiVZ eine deutschlandweit sehr ausgeglichen gesuchte Community und hat damit wohl eine deutschlandweite Bedeu- Verteilung der Suchanfrage über Google nach tung. Bundesländern (Häufigkeit). DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 32. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Die Community Facebook: Städte in denen am häufigsten nach Facebook Geografische Verteilung der Suchanfragen nach gesucht wurde. Facebook. Grundlage: Google Search volume index. Suchhäufigkeit nach Facebook bei Google Vor- Facebook ist in der Nachfrage die kommen des Netzwerkes in News-Meldungen am rasantesten steigende Suchan- bei Google News. frage im Bereich der Communitys. Im 2008er Zeitgeist Ranking hatte Facebook den 3. Platz inne. Trotz der starken Nachfrage in Hessen zeigt Facebook relativ gesehen eine gleich starke Verbreitung in ganz Deutsch- land. Verteilung der Suchanfrage über Google nach Bundesländern (Häufigkeit). DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 33. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Die Community Lokalisten: Städte in denen am häufigsten nach Lokalisten Geografische Verteilung der Suchanfragen nach gesucht wurde. Lokalisten. Grundlage: Google Search volume index. Suchhäufigkeit nach Lokalisten bei Google und Die Lokalisten erscheinen nicht im Referenzierung in den Google News Google Zeitgeist Ranking 2008 unter den am meisten steigenden Such- begriffen. Alle Suchanfragen bzgl. der Lokalisten sind am stärksten in Bayern zu finden. Verteilung der Suchanfrage über Google nach Bundesländern (Häufigkeit). DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 34. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Die Community XING: Städte in denen am häufigsten nach XING ge- Geografische Verteilung der Suchanfragen nach sucht wurde. XING. Grundlage: Google Search volume index. Suchhäufigkeit nach XING bei Google und Refe- Das Business-orientierte Netzwerk renzierung in den Google News XING ist in ganz Deutschland ver- breitet. Ehemals war es unter dem Namen OpenBC bekannt. Verteilung der Suchanfrage über Google nach Bundesländern (Häufigkeit). DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 35. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Jappy: Jux: Spin: SchülerVZ: Übersicht einiger wichtiger Communitys, die in der Studie nicht berücksichtigt wurden. Knuddels: Kwick!: Eine Auflistung weiterer 100 Communitys nach Interessen- schwerpunkten gelistet findet sich im Blog netzwertig: http:// netzwertig.com/2007/10/16/ zn-uber-100-social-networks- aus-deutschland/ DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 36. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Religiöse Nutzung: Fast jeder zweite Studienteilneh- mer ist Mitglied in einer religiösen Gruppe innerhalb bestehender Netzwerke. Besonders interessant ist die Verteilung in den verschiedenen Alterssegmenten. Besonders die Generation der 15- bis- 25-Jährigen ist überdurchschnittlich oft Mitglied einer religiösen Gruppe in einem Netzwerk. DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 37. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Die Mitgliedschaft in speziellen reli- Präsenz in den großen nichtreligiö- giösen Communitys und speziellen sen Communitys wie StudiVZ oder religiösen Foren ist geringer als die XING (o.ä.): DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 38. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Aufschlussreich ist auch ein Blick auf werden. Dabei wurde bewusst nicht Die Nutzung in Bezug auf verschie- die Frage, ob Communitys zur Suche unterschieden zwischen Commu- dene Communitys zeigt ein interes- nach religiösen Inhalten bzw. zur nitys wie StudiVZ und speziellen santes Bild: StudiVZ, WKW, XING und religiösen Kommunikation genutzt religiösen Communitys: Facebook stechen heraus. DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 39. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Analysiert man die Nutzung in Bezug auf religiöse Nutzung und sortiert es nach Altersklassen ergibt sich folgendes Bild: Besonders StudiVZ und das Partnernetzwerk meinVZ werden genutzt. WKW wird nicht ganz so stark genutzt. XING wird vor allem von der Generation ab 35 auf- wärts genutzt, während Fa- cebook ein in allen Alters- klassen genutztes Medium ist. Die Lokalisten fallen nur bei der Altersgruppe der 15- bis 20-Jährigen ins Gewicht. DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 40. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Wer-kennt-Wen Gegründet im Oktober 2006 sind Innerhalb der religiösen Gruppen in mehr als 6,1 Millionen Mitglieder WKW, die in dieser Studie analysiert Wer-kennt-Wen (kurz: WKW) ist ein registriert. Die Nutzung sieht in den wurden, zeigt sich folgendes Bild: vor allem im Südwesten Deutsch- verschiedenen Altersklassen wie lands erfolgreiches Netzwerk. folgt aus:: Von den insgesamt 1827 in die End- auswertung eingeflossenen Grup- pen (analysiert wurden ca. 3000) sind die meisten Gruppen eindeutig Messdienergruppen. DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 41. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 100 Gruppen). Der Median, also die statistische Mitte, die 50. Gruppe, liegt bei 142 Mitgliedern, während der Modus, also die am häufigsten vorkommende Gruppengröße, bei 96 Mitgliedern liegt. (Diese Daten ändern sich, wenn man alle knapp 2000 religiösen Gruppen, die in dieser Studie untersucht wurden, mit einbezieht. Aufgrund der Darstellbarkeit wurden in der obigen Grafik nur die 100 größten ausgewählt. Nimmt man alle 1827 untersuchten religiösen Gruppen hinzu, so ergeben sich folgende Grafik: Die 100 größten religiösen Gruppen in Wer-kennt-Wen Werte: Durchschnitt: 29, Median: 15 und Modus: 1) Die hier zu sehende Verteilung ist Fotos in Flickr, der Leserrate von ein Kennzeichen sozialer Medien wie Blogs etc. In jedem sozialen System auch Clay Shirky in seinen Analysen ab einer gewissen Größe wird sich ausführt (Vgl. Clay Shirky, Here diese Verteilung einstellen. Es sind comes everybody - The Power of fünf markante und typische Punkte Organizing Without Organizations, gekennzeichnet: Die an erster Stelle London 2009) Es kommt nicht zu stehende Gruppe (No. 1) hat mit einer Normalverteilung , einer Glo- Abstand die meisten Mitglieder. cke, sondern zu dieser als Long Tail Die erste Gruppe ist wesentlich zu bezeichnenden Verteilungskurve, größer als die zweite (No. 2). Beide die typisch für soziale Medien ist, sei zusammen sind größer als der Rest es bei der Gruppengröße in Com- der Gruppen. Der Durchschnitt der munitys, dem Einstellen von Artikeln Gruppengröße liegt bei 216 Mitglie- in Wikipedia, dem Bereitstellen von dern (alle Mitglieder geteilt durch DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 42. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Die zehn größten Gruppen in WKW: Bei der Verteilung der Gruppen nach Anzahl der Forenbeiträge zeigt sich deutlich, dass die meisten Gruppen nicht dazu dienen, einen Austausch im Forum zu ermöglichen, sondern dazu, „einfach dazuzugehören“ und sich zu vernetzen. Für die Gruppengründer ist besonders aus organisatorischer Hinsicht die Funktion interessant, mittels derer sich alle Gruppenmitglieder über Termine etc. benachrichtigen lassen. Die Darstellung bezieht sich nicht auf alle 1827, da die meisten der analysierten Gruppen sogenannte geschlossene Gruppen sind, in die man von außen keinen Einblick hat. Analysiert wurden hier die 230 offe- nen Gruppen: Es zeigt sich, dass 66 Gruppen keine Beiträge haben, wäh- rend 34 Gruppen 1 Beitrag haben und 23 Gruppen 2 Beiträge. Danach kommen kaum noch nennenswer- ten Gruppengröße zusammen. Das bedeutet, dass 53% der Gruppen liegen im Bereich von 0, 1 oder 2 Forenbeiträgen. DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 43. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Im Fokus: das cafe on air Worum geht es bei der Gruppe? Beten, Anzünden von Kerzen oder NING an, sondern eher bei der Grup- Eintrag ins Fürbittbuch (Idee aus der pe in WKW. Das Café fair (on air) ist die Com- Der Pastorale Raum Biedenkopf im Citypastoral). munity des Pastoralen Raumes Bistum Limburg (Bezirk Lahn-Dill- Wer sind die Mitglieder der Biedenkopf im Bistum Limburg mit Eder) liegt in einer ausgeprägten Community? 22 Mitgliedern. Sie soll ein virtueller Diaspora-Situation (10 – 20 % Katho- Ort der Begegnung sein. In einem liken). Um dieser Einheit mit einem Hauptamtliche und Mitglieder aus zweiten Schritt entsteht das Café fair Fahrdurchmesser von 60 Kilometern den Gemeinden des Pastoralen Rau- als realer Ort: mit einem Raum der ein gemeinsames Thema zu geben, mes auf der NING-Seite, bei WKW Stille, einem fairen Kaffeeausschank sollte eine Communitiy zum Fairen hauptsächlich MinistrantInnen. und der Möglichkeit, mit sich, mit Handel eröffnet werden. den Mitmenschen und mit Gott in Wie sind die Rückmeldungen, Kontakt zu kommen. Was hat Sie motiviert, die die Sie auf das Projekt erhal- Community anzulegen? ten? Im Interview: Was waren die Ziele? Der Gründer Gunnar Bach Konnten Sie Ihre Ziele mit Seitens des Pastoralausschusses, Das Anlegen der Community ist die dem Projekt erreichen? des Pastoralteams und der PGR ist erste Stufe eines Plans, dass Kirche die Community als notwendiges missionarisch junge Menschen Das Einrichten war bei WKW und bei Medium angesehen, damit junge und Fernstehende für die (öku- NING [www.ning.com ist eine Seite Leute und Fernstehende via Internet menischen) Angebote der Kirche für Gruppen im Internet anzulegen angesprochen werden können. anspricht bzw. einen virtuellen und mit mehr Funktionsumfang als die Außerdem haben wir ein Kurzvideo, später auch real existierenden Ort hier untersuchten Netzwerke. ] das wir in unserem Schaukasten in zum Begegnen schafft (Café fair (on durch ein paar Klicks erledigt. Belebt Gladenbach mittels eines digitalen air)). Es soll ein realer Raum entste- wurde die Seite durch das Werben Bilderrahmens, der dort installiert hen, in dem fair gehandelter Kaffee dafür bei der 72-Stunden-Aktion. Die ist, abspielen. In diesem Video zur ausgeschenkt wird (es bietet sich Aktion wurde durch Fotos und Vide- 72-Stunden-Aktion ist auch die URL das neu anzumietende Pfarrbüro in os dokumentiert, die die Ministran- www.cafefair.ning.com eingeblen- Bad Endbach an, da das alte Pfarr- ten dann auf die Community-Seite det. Jeden Tag laufen dort hunderte haus verkauft wird). Außerdem gibt stellten. Allerdings meldeten sie sich Schüler vorbei. Es wird aber nicht so es dann einen Raum der Stille zum nicht auf die eigene Community bei stark wahrgenommen wie erhofft. DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 44. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Wie aufwendig war die Ein- geworben werden soll, Jugendliche richtung? interessiert werden können, um in den Jugendtreff zu kommen und Das Einrichten auf NING ein paar sich dort aktiv zu beteiligen. Der Klicks, das damit verbundene Wer- nächste kleine Schritt ist, dass der ben und die Aktionen eher aufwen- Pastoralreferent zusammen mit ei- diger und auch bei WKW ging die nem Ministranten den Bezirksmess- Einrichtung mit ein paar einfachen dienertag per Video dokumentiert Klicks. und auf die Community-Seite stellt. Gleichzeitig kann an diesem Tag Wer macht die Betreuung und auch bei den Jugendlichen dafür wie aufwendig ist sie? geworben werden, sich bei der Com- munity anzumelden. Das Pflegen übernehme ich als Pas- toralreferent. Technisch ist das nicht das Problem, sondern eher, einen für die Zielgruppe interessanten bzw. im Idealfall sogar selbst produzierten Content zu finden. Was planen Sie an weiteren Schritten? Wir haben eine Honorarkraft für unseren Jugendtreff. Wir wollen im Dienstgespräch (Pfarrer und pastoraler Mitarbeiter) ein Konzept mit ihm zusammen entwickeln, mit welchen Angeboten, die dann auch per Video dokumentiert werden und wofür auch durch die Community DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 45. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 StudiVZ Bei den 1328 in der Analyse aufge- Eine Übersicht über die größten nommenen Gruppen dominieren Gruppen ergibt folgendes Bild: Das im Jahr 2005 gegründete Netz- die CVJM Gruppen, die KJG Gruppen werk StudiVZ ist das in der Nutzung und die Messdienergruppen. Auch unter den Studienteilnehmern die Pfadfinder zeigen eine deutliche meistgenutzte Netzwerk. Präsenz. Bei den größten Gruppen sind inter- essanterweise 3 explizit katholische Gruppen unter den Top 5 Gruppen. DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 46. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Im Fokus: Die Gruppe Katho- habe ich persönlich einen Eifer Konnten Sie Ihre Ziele mit der lisch-Orthodoxe Freundschaft entwickelt, den Problemen auf den Gruppe erreichen, und wofür Grund zu gehen. Heute stehe ich wird die Gruppe genutzt? Wie Im Interview: Ludwig Martin in permanentem Kontakt zu einem sind Ihre Erfahrungen mit der Jetschke griechisch-orthodoxen Priester und Gruppe? besuche häufig orthodoxe und katholische Liturgien im byzantini- Die Gruppe wurde rege genutzt, die schen Ritus und hoffe, durch unsere anfänglichen Ziele wurden schnell Arbeit einen wichtigen Teil zum erreicht und der gegenseitige Erfah- katholisch-orthodoxen Dialog, zur rungsaustausch begann regelrecht katholisch-orthodoxen Freundschaft hatte, habe ich StudiVZ nach den zu florieren. Wie in jedem Internet- und eines Tages zur katholisch- verschiedenen katholischen und forum war bei uns dennoch auch orthodoxen Einheit beizutragen. orthodoxen Gruppen durchsucht. die Gefahr der emotionalen Kühle Dabei stellte sich heraus, dass es gegeben, so muss man einräumen, Worum geht es bei der Gruppe? zahlreiche Interessengruppierun- dass auch zum Teil emotionslose, gen dazu gab, aber keine einzige, fast fanatisch beharrende Diskussi- Bei der Gruppe „Katholisch-ortho- die eine Art Bindeglied zwischen onen geführt wurden, die aber nie Können Sie sich kurz vorstel- doxe Freundschaft“ geht es darum, den katholischen und orthodoxen hoffnungslos ausgeartet sind. Meine len, Herr Jetschke? schwerpunktmäßig katholische Christen darstellte. Die Ziele waren Erfahrung zeigt an diesem Punkt, und orthodoxe Christen, besonders und sind, durch den Dialog gegen- dass sich die Diskussionspartner Ich bin katholischer Kirchenmusik- Studenten und Schüler miteinander seitige Hemmschwellen abzubauen, aufgrund der Schriftsprache schnell student, und seit meiner „Entde- ins Gespräch zu bringen. Das Motto Vertrauen zu schaffen und sich zu einem rauen, unsanften Ton ckung“ der Orthodoxie stellte ich zu lautet „Miteinander übereinander gegenseitig über den Glauben, die hinreißen lassen. Das Hauptproblem meiner großen Überraschung fest, reden – voneinander lernen“ Gemeinsamkeiten, aber auch die Un- besteht hier wohl darin, dass man dass unsere Kirche in nahezu allen terschiede zu informieren. Da unsere dem Gegenüber nicht in die Augen Fragen mit der Orthodoxie oftmals Was hat Sie motiviert, die Kirchen theologisch sehr sehr nahe schauen muss. Leider hat diese sogar kongruent ist. Nachdem ich Gruppe anzulegen? Was wa- beieinanderliegen, schien mir das Tücke schon zahlreiche andere Foren mir völlig ratlos an diesem Punkt ren die Ziele? größere Problem mangelndes Ver- regelrecht ins Verderben geführt. nicht mehr erklären konnte, warum trauen und gegenseitige Unkenntnis um Himmels willen diese Kirchen Nachdem ich persönliches Interesse statt unüberwindbare theologische dann überhaupt getrennt sind, an der orthodoxen Kirche gefunden Gräben zu sein. DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 47. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Wer sind die Mitglieder der darum, spezielle Diskussionsthemen Was planen Sie an weiteren Gruppe? herauszuarbeiten, die Diskussionen Schritten? zu führen und zu moderieren. Bei den Mitgliedern handelt es sich Gleichzeitig war ich häufig damit Die nun 700 Mitglieder starke um katholische, orthodoxe und ori- beschäftigt, in verschiedenen ande- Gruppe „Katholisch-orthodoxe entalische Christen – schwerpunkt- ren christlichen Gruppen für meine Freundschaft“ hat sich schon längst mäßig Studenten. Dank gezielter Sache zu werben und habe dazu weiterentwickelt. Nachdem sie im Werbung ist eine größere Anzahl an scharenweise einzelne Personen Februar 2007 gegründet wurde, Theologiestudenten und vereinzelt angeschrieben und eingeladen. bekam sie im September desselben auch Klerikern vertreten. Jahres eine Ablegergruppe in Schü- Wer macht die Betreuung und lerVZ, die bis heute 350 Mitglieder Wie sind die Rückmeldungen, wie aufwendig ist sie? zählt. Auch in „facebook“ und „Wer- die Sie auf die Gruppe und kennt-Wen “ wurde sie gegründet deren Einsatz erhalten (von Die Betreuung ist zwischen mir und und zählt dort 40 bis 100 Mitglieder. Nutzern - Kollegen etc.)? verschiedenen Moderatoren aufge- Etwa im November 2007 wurde eine teilt und nimmt mittlerweile nicht eigene Website eingerichtet und ein Die Rückmeldungen sind fast zu mehr viel Zeit in Anspruch. Auch Team aufgebaut. www.katholisch- 100% positiv. Immer wieder schrei- das hat verschiedene Gründe, da in orthodoxe-freundschaft.de wird ben auch einzelne User gezielt an jeder Gruppe ab einem gewissen heute von über 15 katholischen und mich, um mir das mitzuteilen oder Zeitpunkt der Diskussionsfaden orthodoxen Christen betreut und oft dabei noch gezielte, speziellere immer dünner wird, da irgendwann derzeit pro Tag von etwa 100 Besu- Fragen zu stellen. Es ist absolut klar, alle Themen schlichtweg ausdisku- chern aufgerufen und gelesen. Das dass die Gruppe eine „Marktlücke“ tiert sind. Dennoch versuchen wir, Angebot wird permanent ausgewei- gefüllt hat. durch das Einstreuen von aktuellen tet – aktuelle Artikel, Heiligentexte, Meldungen und Texten, immer Bilder und Videos, Kommentare und wieder zur Diskussion anzuregen. ausführlichere Arbeiten werden re- Wie aufwendig war die Ein- Ein wesentlicher Aspekt ist dabei das gelmäßig zur Verfügung gestellt. richtung? Posten von Bildern und Videos, wo- mit man in der Regel eine größere Im Anfang musste ich sehr viel Zeit Masse erreichen kann. in die Gruppe investieren. Es ging DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 48. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Facebook Schritt, die Grenzen zwischen den sonst separierten Communityseiten Facebook ist im Jahr 2004 gegründet und Webseiten zu überwinden. worden und verzeichnet in Deutsch- Nicht umsonst wählte der Vatikan für land ein sehr starkes Wachstum. seine Jugendkampagne Facebook Dabei ist vor allem ein Umstand für aus und programmierte mit Pope2Y- dieses Wachstum verantwortlich: Die ou auch die erste offizielle kirchliche sogenannten Applikationen, kurz App für Facebook (zu finden unter Apps. und Widgets. Das sind kleine www.pope2you.net). Die Funktio- Programme in der Community, die nalität dieser App ist aber noch sehr verschiedene nützliche Zusatzfunk- beschränkt auf das Versenden digita- tionen ermöglichen, auch auf dem ler Grußkarten. Da Facebook schon vor Handy. Der Schritt dazu war die Öff- seinem Bekanntwerden in Deutsch- nung vonseiten Facebooks für Pro- land ein international verbreitetes grammierer. Dies geschah im Jahr Netzwerk war, ist Facebook per se 2007 mit der Plattform f8 [ http:// auf Internationalität angelegt. In der developers.facebook.com/]. Seitdem Nutzung ist Facebook bei den Stu- werden viele nützliche neue Funktio- dienteilnehmern besonders in der nen für Facebook programmiert. Altersgruppe der 20- bis 25-Jährigen Am 24. Mai 2009 stellte selbst der beliebt: Vatikan eine dieser Applikationen unter dem Namen Pope2You vor. Sie ermöglicht es primär, digitale Grußkarten mit dem Papst und anderen Motiven zu versenden. Die wohl spannendste Programmierung ist aber unter dem Namen Facebook Connect bekannt: Sie ermöglicht, das eigene Facebook-Profil direkt mit einer Webseite oder einem Blog zu verbinden. Dies ist ein erster DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 49. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Die Anzahl der religiösen Gruppen Auch innerhalb der größten analy- in der Stichprobe ist relativ gering. sierten Gruppen in Facebook zeigt Lediglich bei den explizit katholisch sich die internationale Herkunft oder evangelischen Gruppen ist des Netzwerkes: Die größte Grup- eine große Menge zu finden und bei pe ist eine weltweite Gruppe, die den Konfirmationsgruppen sowie zweitgrößte eine deutschsprachige den Pfadfindern. Insgesamt wurden Schule im Ausland. von den ca. 1000 Gruppen aus der Stichprobe 400 in die Auswertung aufgenommen. DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 50. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Im Fokus: Die Gruppe CVJM vernetzt man sich in unterschiedli- Was planen Sie an weiteren Karlsruhe chen weiteren Gruppen. Schritten? Im Interview: Der Gründer Wer sind die Mitglieder der Wir würden gern eine Projektver- Björn Wagner Gruppe? waltungssoftware im Sinne von ActiveCollab/Basecamp auf unserer Könnten Sie sich kurz vorstel- Ausschließlich Mitarbeiter des CVJM Homepage integrieren. Ziel wäre len, Herr Wagner? Karlsruhe. es Aufgaben, Informationen etc. künftig Facebook unabhängig zu Ich bin hauptberuflich beim CVJM Wie sind die Rückmeldungen, verwalten und speziell auf den CVJM Karlsruhe in der Kinder- und Jugend- die Sie auf die Gruppe / deren abgestimmte Software zu erstellen/ arbeit beschäftigt. Einsatz erhalten (von Nutzern anzupassen. - Kollegen etc.)? Worum geht es bei der Gruppe? Wie schon erwähnt ist diese Gruppe Erst einmal geht es schlicht darum, an sich nicht so aktiv - die Vernet- alle Leute, die sich dem CVJM zungsmöglichkeiten, die aus ihr Karlsruhe zugehörig fühlen, auch in hervorgehen sind es. Facebook zu verbinden. Konnten Sie Ihre Ziele mit der Wie aufwendig war die Ein- Gruppe erreichen und wofür richtung? wird die Gruppe genutzt? Wie sind Ihre Erfahrungen mit der Ganz einfach. 5 Minuten. Gruppe? Wer macht die Betreuung und Die Gruppe ist eine Plattform für wie aufwendig ist sie? weitere Vernetzungen. Zum Beispiel organisiert sich unsere Kinderfreizeit Die einzelnen Gruppenleiter küm- „Baltrum“ via einer anderen Face- mern sich um die jeweiligen weite- book Gruppe. Die Gruppe stellt also ren Gruppen. einen „Pool“ dar. Darauf aufbauend DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 51. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Lokalisten teilnehmern zählt sie eher zu den Von den insgesamt 330 Gruppen, die kaum genutzten Communitys. Mit aus der Stichprobe von ca. 600 Grup- 2005 wurde die Community Loka- 28% Nutzung ist sie am ehesten pen herausgefiltert wurden, sind die listen gegründet, die mittlerweile der jungen Zielgruppe der 15- bis Messdiener und die Pfadfindergrup- laut eigenen Angaben 3 Millionen 20-Jährigen ein Begriff. pen am stärksten vertreten. Mitglieder zählt. Unter den Studien- DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 52. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 XING XING erscheint als ein besonders attraktives Netzwerk um die interne XING unterscheidet sich von den Vernetzung der verantwortlichen anderen Netzwerken durch eine Mitarbeiter großer Verbände oder klare Ausrichtung auf den Busi- Einrichtungen zu betreiben. Anders nessbereich. Der ehemalige Name als bei den Netzwerken wie StudiVZ deutet dies noch an: OpenBC, also oder Wer-kennt-Wen geht es hierbei Open Business Contacts. XING ist die nicht darum, junge Menschen an- Abkürzung für Crossing, was auf die zusprechen, sondern ein Netzwerk Begegnung der Mitglieder unterein- von Entscheidern und Mitarbeitern ander anspielt. (engl. to cross: einen aufzubauen. Eine Möglichkeit, XING Weg kreuzen). auch im pastoral-missionarischen Kontext zu nutzen zeigt Pfarrer XING bietet zwar eine Gruppen- Christian Hermes aus Stuttgart im funktion, doch wird sie nicht im Einzelinterview. selben Umfang genutzt wie bei den anderen Communitys. In XING zählt primär das eigene Profil. Deshalb finden sich unter den religiösen Gruppen auch nur eine BDKJ- und eine KJG-Gruppe. Es gibt noch eine Gruppe für Theologen mit über 700 Mitgliedern und eine für das Thema Kirche im Internet. Die Pfadfinder sind mit 10 Gruppen vertreten. Interessant ist es hier, einen Blick auf die Einzelprofile zu werfen. Anhand des Suchkriteriums „Firma“ findet sich eine Liste der Zuordnungen der einzelnen Mitglieder. DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 53. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Im Fokus: Die Gruppe Bund laufstelle für aktuelle und frühere der deutschen katholischen Aktive im Bund der deutschen ka- Jugend (BDKJ) tholischen Jugend bieten. Sie sollen dem Austausch zu aktuellen und Im Interview: Der Gründer vergangenen Inhalten, aber auch Gerwin Reichart zur Kontaktpflege und zum aktiven Networking zwischen Aktiven und Können Sie sich kurz vorstel- Früheren dienen. len, Herr Reichart? Ursprünglich bin ich Mitglied der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB). Über diese Mitgliedschaft war ich Vorsitzender im BDKJ Kreisverband und ehrenamtlich im Diözesanverband tätig. Nach meinem Studium war ich zwei Jahre hauptberuflich als BDKJ Diözesan- vorsitzender in Augsburg tätig. Inzwischen bin ich wieder in der freien Wirtschaft und ehrenamtlich als Delegierter des BDKJ Diöze- sanverbands im Bezirksjugendring Schwaben. Was hat Sie motiviert, die Gruppe anzulegen? Was wa- ren die Ziele? Mit den Gruppen beziehungsweise den Seiten möchten wir eine An- DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 54. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Konnten Sie Ihre Ziele mit der Wie aufwendig war die Ein- Verbreitung der Gruppe „kümmern“ Gruppe erreichen und wofür richtung? muss. wird die Gruppe genutzt? Bei Facebook war die Einrichtung Was planen Sie an weiteren Bisher konnten die Ziele noch nicht der Seite und der Gruppe sehr Schritten? vollständig erreicht werden. Bisher einfach, da diese automatisiert nutzen die Gruppenteilnehmer sie geschieht und wohl keine Überprü- Die Inhalte in den Gruppen noch nur dazu, zu zeigen, dass sie im The- fungsroutinen nach sich zieht. Die stärker herausstellen und die Basis ma interessiert sind. Einrichtung im Business-Netzwerk der Gruppenmitglieder vergrößern, XING dagegen ist um einiges damit eine Diskussion auch interes- Wie sind Ihre Erfahrungen mit schwieriger, da man die Einrichtung santer wird. der Gruppe? der Gruppe begründen muss und sie von einem Mitarbeiter eingerichtet Der Aufbau ist schwierig und zeit- wird. Hier gab es mehrere Anläufe aufwendig, da man den Nutzen der von Markus Etscheid (BDKJ Bun- Gruppe deutlich herausstellen und desstelle) und mir und die Gruppe klarhaben muss: Die entscheidende wurde immer wieder abgelehnt, da Frage lautet ja: Warum soll jemand religiöse und/oder politische Grup- in diese Gruppe gehen? Die Inhalte pen nicht gewünscht sind. Vor zwei müssen stimmen und vieles mehr. Wochen ging es nun doch. Wer sind die Mitglieder in der Wer macht die Betreuung und Gruppe? wie aufwendig ist sie? Derzeit aktive, aber auch schon Die Betreuung geschieht bei Face- ehemalige Amtsinhaber des BDKJ book durch mich, bei XING durch aus allen Ebenen (Kreisebene bis die Bundesstelle und mich. Diese Bundesebene). Die Mischung stellt ist sehr aufwendig und neben einer auch einen guten Schnitt zwischen normalen Berufstätigkeit nur schwer Hauptberuflichen, Hauptamtlichen zu bewerkstelligen, da man sich und Ehrenamtlichen dar. sowohl um Inhalte als auch um die DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 55. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Im Fokus und Interview: Ein „universal“ zu sein hat. XING als eine ses Medium zur Kontaktaufnahme Netzwerk über 500 Personen. Stuttgarter Stadtpfarrer in der großen und überdies seriöseren auszuprobieren. Das Medium schien Wichtig ist dabei in aller Kürze zum XING Plattformen ist für mich im Jahr 2009 mir aber interessant, weil ich Pfarrer einen die personalisierte Kontakt- ein Teil der „ganzen Welt“, den ich einer durchschnittlich sehr sehr jun- aufnahme: Nicht eine abstrakte Pfarrer Hermes, worum geht für die Kirche bzw. meine Gemeinde gen Gemeinde bin, wo das Internet Institution stellt sich vor, sondern ich es bei dem Einsatz von XING? hier vor Ort erschließen möchte. das wichtigste und entscheidende stelle mich als Pfarrer hin und neh- Jesus hat seinen Jüngern nach der Kommunikationsmedium ist. me aktiv freundlichen Kontakt auf. Auferstehung aufgetragen, das Netz Zum Zweiten scheint es mir wichtig auf der anderen Seite auszuwerfen. Wie sind Ihre Erfahrungen wahrzunehmen, dass die Menschen Als älteste Netzwerkerin der Welt mit XING? Wie sind die Rück- (Katholiken, Christen, Nichtchristen) kann es sich die Kirche eigentlich meldungen, die Sie auf XING / eine oft viel wohlwollendere Erwar- nicht entgehen lassen, die neuen dessen Einsatz erhalten? tungshaltung an uns haben, als wir Social Networks zu nutzen. denken. Wir brauchen, so jedenfalls Der Versuchsballon ist dann rasch meine Erfahrung, gar keine Angst Was hat Sie motiviert, in XING gestiegen: Ich schreibe regelmäßig haben, dass die Leute sich gleich ge- ein Profil anzulegen? Was wa- Menschen in meinem Gemeindege- nervt und belästigt fühlen; wir müs- ren die Ziele? biet an, von deren religiöser Ausrich- sen etwas Gutes anbieten, und wir tung, Nähe zur Kirche usw. ich nichts müssen es selbstbewusst und gut XING ist zunächst eine Business- Zunächst war das Ganze ein Ver- weiß. „Guten Tag, Herr N., ich bin Ihr anbieten, dann reagieren die meis- Plattform, die dem Selbstmarketing, suchsballon: Wie werden Personen katholischer Pfarrer und würde mich ten sehr freundlich. Das Interesse ist der Vernetzung mit Geschäfts- auf die Präsenz eines katholischen freuen, Sie in meinem Netzwerk be- im Kollegenkreis unterschiedlich. Es partnern bzw. Kunden und der Pfarrers reagieren? Zum Zeitpunkt grüßen zu dürfen. Schauen Sie doch gibt natürlich immer noch Kollegen, Kundenakquise dient. XING zeichnet als ich mein Profil anlegte, im Feb- mal vorbei...“, dann folgt noch unsere die in jeder Hinsicht keinen Zugang sich durch seine Verbreitung und ruar 2008, waren in Deutschland ca. Web-Adresse. Das Überraschende: zu den Neuen Medien haben. Damit Seriosität aus. Ich habe bislang keine 20 Personen aus dem Bereich der ka- Dabei habe ich durchgängig eine verlieren sie leider aber auch den Erfahrungen mit Missbrauch des tholischen Kirche dort präsent. Und positive Rückmeldung (= Kontakt- Zugang nicht nur zu Jugendlichen, Netzwerkes oder mit niveaulosen wie werden die Menschen reagieren, bestätigung) von 20-25%. Selbst sondern zu allen, sagen wir mal, un- Kontakten gemacht. Als Pfarrer habe wenn ich in den PLZ-Bereichen Menschen, die absagen, beglück- ter 50 Jährigen, die sich beruflich auf ja auch ich mein „Business“ bzw. mei- meiner Gemeinden zu Wildfremden wünschen mich zu dieser Aktion. einem gewissen Niveau bewegen ne Berufung, die sich immer auch Kontakt aufnehme? Ziele gab es zu- Inzwischen umfasst mein lokal auf und für die Internet und E-Mail zum an „die ganze Welt“ zu wenden und nächst keine - aber den Wunsch, die- meine Gemeinden ausgerichtetes Alltag gehören. DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 56. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Man kann leicht aus der Sinus-Studie Wer macht die Betreuung und Was planen Sie an weiteren einen ja auch nichts bzw. sehr wenig, erkennen, um welche „Milieus“ es wie aufwendig ist sie? Schritten? zur Probe ein Profil anzulegen, zu da geht. Viele vor allem jüngere schauen, wie viele und welche Leute Mitbrüder und pastorale Mitarbeite- Das XING-Netzwerk wird von mir als Man kann nur maximal 50 Personen im Bereich der eigenen Gemeinde rInnen sind jedoch sehr interessiert, Pfarrer betreut und kostet mich circa auf einmal mit einem offenen Einla- oder Zuständigkeit drin sind und besonders solche in soziologisch 20 Minuten pro Woche. Ich nehme dungssstatus haben, dadurch bin ich was dort möglich ist. vergleichbaren Umfeldern. Mein über XING Kontakt zu Menschen bei meinen Mailing-Aktionen etwas Bischof, Dr. Gebhard Fürst, hat als auf und versende hin und wieder begrenzt. Inzwischen habe ich aber „Medienbischof“ der Bischofskon- Einladungen zu Terminen: Feier der meine Pfarreien fast durch, danach ferenz das Projekt sehr interessiert Osterfeiertage, Fronleichnam, Christ- wird es darum gehen, angesichts begleitet und möchte auch auf dem mette und Weihnachtsgottesdienste, der außerordentlichen demografi- Laufenden gehalten werden. Gottesdienst für Verliebte am Valen- schen Fluktuation jeweils am Ball zu tinstag, ein Promi-Koch-Event zu- bleiben, d.h. neu hier lebende oder Wie aufwendig war die Ein- gunsten unseres Familienzentrums, arbeitende Leute zu kontaktieren. richtung? ein Informationsabend über die Kir- Daneben wird es darum gehen, stra- chensteuer usw. Es ist sehr einfach, tegisch die Kontaktpflege zu gestal- Die Einrichtung eines Profils, das ei- solche Termine anzulegen und dazu ten: Also wer wird wie wozu warum nigermaßen aussagekräftig ist, dau- einzuladen. Was ich nicht mache eingeladen? Da möchte ich noch kla- ert ca. 30 Minuten. Das Profil muss und wovon ich auch abrate, ist ein rere Vorstellungen entwickeln und absolut wahrhaftig und stimmig ausführlicherer Mailverkehr. Für ausprobieren, auf was das Publikum sein, das ist selbstverständlich. Für besonders nette oder persönliche anspricht und auf was eher nicht. eine sog. „Premium-Mitgliedschaft“, Mails bedanke ich mich natürlich; die man braucht, um Recherche- bei Absagen und auch sonst schrei- Würden Sie Kollegen XING und andere Funktionen nutzen zu be ich aber nicht zurück und steige empfehlen? Unter welchen können, bezahlt man im Monat ca. auch nicht in persönliche, religiöse Voraussetzungen? sechs Euro. oder weltanschauliche Diskussionen ein. Ich betreibe auf XING auch keine Wer mit Internet zurechtkommt und Internet-Seelsorge, dafür kann man pastoral in einem Umfeld tätig ist, ja - was auch passiert - dann persön- in dem solche Networks eine Rolle lich bei mir vorbeikommen. spielen, sollte sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen. Es kostet DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 57. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Folgerungen Ein weiteres Phänomen, das dafür Die große Zustimmung zu der Frage, spricht, dass die Communitys, allen ob kirchliche Vertreter ein Profil in voran Facebook, an Bedeutung ge- einer Community anlegen sollten, winnen werden, ist die zunehmende resultiert sicher auch aus dem weit Verknüpfung mit mobilen Endge- verbreiteten Umgang der Studien- räten. Facebook ist auch hierbei die teilnehmer mit den Communitys. Community mit dem rasantesten Die Communitys bieten zwei Wachstum und bietet schon jetzt Möglichkeiten: Sie dienen zum einige Möglichkeiten an, das eigene einen dazu, die Kommunikation Profil mit dem Handy zu verknüpfen, und Koordination von Gruppen sowie mit anderen Webseiten und zu unterstützen. Dabei fällt es auf, Blogs. dass es selten darum geht, in den Communitys Gespräche zu führen. Die Communitys eignen sich je nach Die Communitys selbst dienen Bistum / Landeskirche unterschied- oftmals lediglich zur Vernetzung, lich gut, eine genaue Analyse der wie die Rückmeldungen aus den Lage vor Ort bringt hier Sicherheit. Einzelinterviews auch belegen und Im Zweifelsfall reicht eine Befragung die Nutzung der Forenfunktion in von 10 Jugendlichen um heraus- der Analyse zeigt. Zum anderen ist zufinden, welche Community die es durch die Profilseiten möglich, geeignetste ist. präsent zu sein. Besonders Vertreter der Amtskirche erhalten hierdurch XING stellt eine Ausnahme unter den die Möglichkeit, ins Gespräch und in Communitys dar und empfiehlt sich den Austausch mit Interessierten zu vor allem für die mittlere Generation, kommen, wie das Profil von Kardinal um sich in ihrer Arbeit untereinander Crescenzio Sepe beweist oder etwa zu vernetzen. Die Gruppenfunktion der Einsatz von XING durch Stadt- wird dabei noch kaum genutzt. Auch pfarrer Hermes. ist die Präsenz noch eher gering. DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 58. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Blogs&Co com. Das Entscheidende ist, dass Der Einsatz der Blogs für die Bischöfe der Herausgeber des Blogs als eine lief so erfolgreich, dass die Kampa- Der Begriff Blog stellt eine Kurzform Art Mediator fungiert: Er sucht die gne „Priests on the blog“ gestartet des Wortes Weblogbuch dar, was Inhalte und Themen aus, über die er wurde, bei der nun auch 14 Priester soviel wie Internetlogbuch bedeu- in seinem Blog berichtet – je nach bloggen. tet. Blogs zeichnen sich dadurch Autor werden die Beiträge dabei aus, dass die aktuellsten Beiträge mit einer persönlichen Sichtweise immer automatisch oben auf der verbunden. Seite stehen, dass jeder Beitrag kommentiert werden kann und dadurch, dass Blogs in den meisten Fällen sehr persönlich sind, da es in der Regel nur einen Autor gibt. Blogs verweisen aufeinander und bilden so die Blogosphäre, die Ge- samtheit aller Blogs. Im religiösen Bereich gibt es den Titel „Blogocese“ als etwas humorvolle Andeutung auf die Gesamtheit aller religiösen Bereits im Sommer 2005 wurden von – speziell katholischen – Blogs. Ab der philippinischen Bischofskonfe- In der Umfrage hat sich die große ca. 1997 traten Blogs verstärkt im renz Blogs als Kommunikationsmit- Bekanntheit von Blogs gezeigt. Auch Internet auf. Das schnelle Wachstum tel für die Bischöfe eingesetzt. Unter religiöse Blogs sind gut bekannt und der Blogs wurde vor allem dadurch dem Titel „bishops on the blog“ wer- gelesen. Bei den 300 untersuchten begünstigt, dass Blogs innerhalb den diese Blogs bis heute gepflegt Blogs handelt es sich um Blogs von 5 Minuten selbst von technisch und ermöglichen teilweise sehr aus den Jahren 1999 bis 2009, das durchschnittlich begabten Internet- persönliche Einblicke in die Lebens- Durchschnittsalter beträgt 2 Jahre. nutzern angelegt werden können. und Gedankenwelt des jeweiligen Mittlerweile haben sich zwei große philippinischen Bischofs. Am Beginn Dienste im deutschsprachigen Raum waren es drei Bischöfe, nun bloggen herauskristallisiert: www.Blogger. zehn. com von Google und de.Wordpress. DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 59. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Die meisten Autoren sind Privatper- sonen. Rund 20% der Blogs sind von offizieller kirchlicher Seite eingerich- tet. Die meisten Blogs werden dabei kaum bis gar nicht kommentiert. DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 60. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Persönliche Sichtweisen, Erfah- Auch das Leben der eigenen Ge- oder die Google Blogsuche indizie- rungen nehmen bei den Themen meinde kommt im Blog in Form ren dieses Gespräch – mit Hilfe von einen großen Raum ein. Themen von Berichten über Pfarrfeste, Tags (also Stichworten) werden die außerhalb des religiös-kirchlichen Kommunionen und Ähnlichem vor. einzelnen Beiträge thematisch ein- Bereiches liegen mit 24% an zweiter Auch einige Gemeindewebseiten ander zugeordnet. Die Beiträge, die Stelle. Themen rund um das Gebet arbeiten mit Blogs zum Betrieb Ihrer man so findet, sind nicht gefiltert, (13%) und das Kirchengeschehen Internetpräsenz. Einige Blogs sind keine Redaktion hat Sie geprüft – sie (11%) folgen, wobei Glaubensver- allerdings auch anfangs geführt, warten darauf einen Leser zu finden, kündigung (6%) und Beiträge zur dann aber nicht mehr aktualisiert und der Leser entscheidet, was er theologischen Diskussion (8%) eher worden. Im Bereich der Priester und mit dieser Information anfängt. die Ausnahme sind. Viele Blogs Diakone gibt es wenig Blogger. Die sind nicht eindeutig festzumachen, Spanne der Themen ist sehr vielfältig Gerade in der Verbindung mit den Mehrfachkategorisierungen sind und reicht vom persönlichen Blog Videoportalen zeigte sich jüngst die von daher möglich. mit teilweise eigenen Gebeten Bedeutung von Blogs: Eine Studie über spirituelle Impulse bis hin zu des Anbieters Tubemogul hat im Viele der Autoren sind Privatperso- fast fundamentalistisch wirkenden Februar 2009 untersucht, wie Nutzer nen, die das Bloggen einmal testen Blogs, die den eigenen Glaubens- auf Videos aufmerksam werden: 45% möchten und sich in Ihren Texten an standpunkt vehement vertreten. steuern dabei direkt eine Videoseite dem eigenen Glauben, der eigenen Auch eigene Psalmen, Gebets- und wie YouTube an und nutzen die Religion orientieren. „Predigt-Blogs“ finden sich in der Suchfunktion oder ähnliche Funk- Blogosphäre. Eine Übersicht ist unter tionen. Von den 80% der Zugriffe, www.kirche-im-web20.de angelegt. die durch externe Seiten verursacht werden, sind die meisten Blogs, so Blogs wurden am Beginn von den die Studie. etablierten Medien oft als Internet- tagebücher des kleinen Mannes abgetan. Sie sind aber mehr: Die große Anzahl von Blogs, die vielen verschiedenen Standpunkte, die da- hinter stehen, sprechen miteinander. Blogsuchmaschinen wie Technorati DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 61. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Im Fokus: Der Firmblog „Sei dem Blog wird vom Gruppenleiter keinen wirklichen Erfolg. Die Ju- Gruppenstunden ohne Blogeinsatz. besiegelt“ ein Thema eingestellt oder auch aus gendlichen hatten offensichtlich Die Firmbewerber kommen so in den Gruppenstunden aufgegriffen, eine große Hemmschwelle, sich mit den Austausch über die gestellten Ein Beispiel für ein Blogprojekt, dass dass die Firmlinge bewegt. Diese den ihnen dargebotenen Themen Fragen. in die Kategorie C der Kommunika- können dann ihre Meinung über öffentlich auseinanderzusetzen und tionsmuster fallen würde (siehe das die Kommentarfunktion des Blogs sich über diese in einer face-to-face- Wer sind die Nutzer des Blogs? abschließende Kapitel am Ende der kundtun. In dem Blog gibt es die Kommunikation auszutauschen. Da Studie), ist der Blog „Sei besiegelt“. Möglichkeit, auch Videos oder ande- das Medium Internet meinen Firm- Die Mitglieder meiner Firmgruppe. Dieser Blogs hat eine sehr klare re multimediale Elemente einzubin- lingen sehr nahe liegt, wollte ich ein kleine Zielgruppe: Die Firmgruppe den. Ich bin dort als ehrenamtlicher partizipatives Format ausprobieren, Wie sind die Rückmeldungen, der Gemeinde Ramsdorf. Der Autor Firmkatechet tätig. um so zu einer intensiveren Ausei- die Sie auf den Blog / dessen des Blogs ist der ehrenamtliche nandersetzung mit der Thematik Einsatz erhalten? Firmgruppenleiter. Er nutzt die „Firmung“ anzuregen. Möglichkeiten des Blogs, damit die Durchweg positiv. Auch anfängliche Gruppe in der Zeit zwischen den Bedenken gegen die Öffentlichkeit Treffen untereinander in Kontakt des Geschriebenen konnten schnell über das Thema bleibt und für das widerlegt werden. Auf Grund positi- nächste Treffen schon einmal Gedan- ver Resonanz auf das Geschriebe in ken ausgetauscht werden: http:// der Gemeinde legten die Firmlinge firmungramsdorf.wordpress.com/ die Bedenken schnell zur Seite und ist die Adresse des Blogs. Es handelt nutzen den Blog. sich dabei wie an der Adresse zu erkennen ist, um ein bei Wordpress Wie aufwendig war die Ein- angelegtes Blog. Was hat Sie motiviert, den richtung? Blog anzulegen? Was waren Herr Albers, können Sie Ihren die Ziele? Völlig unproblematisch und dank Blog kurz vorstellen? Konnten Sie Ihre Ziele mit vorgefertigter Templates innerhalb Klassische Arbeitselemente allein, dem Blog erreichen? von 10 Minuten möglich. Der Blog ist Teil der diesjährigen wie Gespräche in der Gruppe, Firmvorbereitung in unserer Pfarr- Brainstormings zu Themen der Definitiv. Die Ergebnisse sind um ein gemeinde St. Walburga Ramsdorf. In Firmung und Ähnliches ergaben vielfaches ertragreicher als in den DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 62. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Wer macht die Betreuung und Im Fokus: Geschichte der Kirchengemeinde. fenden Jahr informieren können. Vor wie aufwendig ist sie? Der Blog der evangelischen Unsere Gemeinde hat einen Schwer- allem während der Freizeiten sind Gemeinde Rennerod punkt im Bereich der Kinder- und die Kommunikationsmöglichkeiten Die Betreuung liegt in meinen Hän- Jugendarbeit. Wir bieten Kindergot- durch den Blog sehr wichtig. Wir ver- den. Dank der intuitiven Steuerung URL: http://www.kirche- tesdienste, Jungscharen, Kinder- und öffentlichen während der Freizeiten und Bedienung von Wordpress ist rennerod.de Jugendfreizeiten, Konfirmandenar- täglich Bilder und Berichte von unse- die Pflege nicht schwierig. Die The- beit … Gerade junge Leute suchen ren Aktivitäten. Andere Jugendliche, matik ergibt sich aus den einzelnen Informationen, aber auch Kontakt Eltern etc. verfolgen so die Freizeit Firmstunden und dort aufgetauch- miteinander und mit der Gemeinde und haben die Möglichkeit uns per ten Fragen. über das Internet. Kommentar oder Mail zu erreichen. Was planen Sie an weiteren Warum haben Sie sich für ei- Schritten? nen Blog entschieden? Den Blog auch nach der Firmung Ich habe die Homepage unserer zum Kontakt und Austausch mit den Kirchengemeinde von einer html- Firmlingen über nicht allzu alltägli- Programmierung in ein Blogsystem che Themen zu nutzen. überführt (Wordpress), weil dies eine sehr einfache Möglichkeit bietet, sowohl die Vorteile eines CMS Sehr geehrter Pfarrer Her- (Trennung von Layout und Inhalt) zu mann, worum geht es bei dem nutzen, als auch eine schnelle und Blog? Was hat Sie motiviert, den einfache Art der Veröffentlichung Blog anzulegen? Was waren aktueller Inhalte, sowie eine prob- Es geht um Informationen über die die Ziele? lemlose Benutzer- und Mitarbeiter- evangelische Kirchengemeinde verwaltung zu vereinen. Rennerod, deren Pfarrer ich bin. Wir Insbesondere für unsere Jugendfrei- bieten Informationen über die Mit- zeit (die auch über www.kanufrei- arbeiter, Gebäude (Kirche, Gemein- zeiten.de zu erreichen ist) brauchten dehaus), Aktivitäten (Gottesdienste, wir ein System, mit dem wir die Gemeindeveranstaltungen) und die Jugendlichen und die Eltern im lau- DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 63. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Wie sind Ihre Erfahrungen mit Alters, also die Generation der Eltern erwünschte Module entsprechend Würden Sie Kollegen empfeh- dem Blog? der vorgenannten Jugendlichen. Das anzupassen, sind einige HTML- und len einen Blog anzulegen? ist allerdings für uns sehr erfreulich, PHP-Kenntnisse erforderlich. Sehr gut! Nicht nur die oben ge- da diese Altersgruppen von üblichen Schlicht und einfach und eindeutig: nannten Vorteile haben sich bestä- kirchlichen Angeboten nicht in die- Wer macht die Betreuung und Ja! tigt, auch unsere Zugriffszahlen sind sem Umfang erreicht werden. wie aufwendig ist sie? steigend. In den letzten Monaten hatten wir monatlich über 1000 Wie sind die Rückmeldungen, Die Betreuung erfolgt bisher zum Zugriffe. Das ist für eine Kirchenge- die Sie auf den Blog / dessen größten Teil durch mich. Wenn das meinde sehr zufriedenstellend. Einsatz erhalten? System einmal richtig eingestellt ist, ist dies nicht besonders aufwendig. Konnten Sie Ihre Ziele mit Die Rückmeldungen sind sowohl Ich benutze für die einfache Ein- dem Blog erreichen? von Nutzern als auch von Kollegen stellung von Texten und einzelnen überwiegend sehr positiv. Ich habe Bildern das Desktopprogramm Win- Die grundsätzlichen Ziele ja. Es geht allerdings auch den Eindruck, dass dows LifeWriter. Das ist sehr einfach. ja vor allem um Informationen über die „Ansprüche“ mit jedem Ausbau die Gemeinde und Termine. Ich hatte des Angebots steigen. Also, je mehr Was planen Sie an weiteren allerdings bei der Umstellung auf Informationen und je aktuellere Schritten? das Blogsystem gehofft, dass eine Informationen eingestellt werden, größere Interaktion mit den Besu- umso mehr verlassen sich die Nutzer Inzwischen sind außer mir zwei bis chern der Site stattfindet. Dies hat darauf. Wenn also die Aktualität drei weitere Personen regelmäßig sich zufriedenstellend nur im Zusam- nicht mehr gewährleistet wird oder bis sporadisch an der Pflege der Site menhang mit den Jugendfreizeiten bestimmte Informationen fehlen, beteiligt. Das wichtigste Ziel für die entwickelt (siehe oben). dann fällt das sofort auf. nächste Zeit ist, ein größeres Team zu bilden, dass die Pflege mit verant- Wer sind die Nutzer des Blogs? Wie aufwendig war die Ein- wortet. richtung? Vor allem Jugendliche – im Blick auf unsere Freizeiten und die Konfir- Die Einrichtung eines Blogs mit mandenarbeit. Allerdings auch er- Wordpress ist sehr einfach! Um staunlich viele Menschen „mittleren“ allerdings das Layout und eventuell DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 64. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Im Fokus: Der Blog „Rom, Rö- Jahre in Rom studiere, aber nicht klar. Was die ‚Gegenaufklärung‘ mer, am Römsten“ sekündlich nach Hause telefonieren betrifft, unsicher. Es gibt positive kann, um allen mitzuteilen, wie Rückmeldungen, aber die stammen Im Interview: Claus Müller (mit es mir geht und was ich so treibe, in der Regel von Leuten, die auch vor Bloggernamen Herr Alpius) lag das Anlegen eines Blogs nahe. Besuch auf meinem Blog schon so Ein weiteres Ziel wurde dann sehr empfanden wie ich. Naja: „Wichtig ist schnell eine gewisse Gegenaufklä- auf dem Platz“, demnach geht es für rung, die es den Lesern ermöglichen mich auch erst wirklich los, wenn ich sollte, die Kirche nicht nur vorder- einmal in der Pastoral stecke. gründig in dem Licht zu sehen, welches durch die oft voreingenom- Wer sind die Nutzer des Blogs? menen Medien, durch Diskussionen Wie sind Ihre Erfahrungen mit über Abtreibung, Zölibat, etc. auf sie dem Blog? Eine Mischung aus einer wach- geworfen wird, sondern sie in ihrer senden Stammkundenschaft und Gesamtheit als organisch gewach- Positiv. Er bietet mir eine schöne und Zufallsbesuchern, die entweder senes Etwas zu betrachten, welches abwechslungsreiche Gelegenheit, gleich beim ersten Mal entsetzt das unseren Kontinent entscheidend mich abseits vom Studium mit Weite suchen oder hin und wieder Worum geht es bei dem Blog? geprägt hat und welches neben dem für mich persönlich interessanten nochmal hineinschauen. offensichtlichen, unvollkommenen Themen zu beschäftigen, ein wenig In erster Linie um zwei Dinge: Um und menschlichen Anteil auch eine herumzuulken und - wenn nötig - Wie sind die Rückmeldungen, meinen Katholischen Glauben und gehörige Portion Heilsmittel, Gnade einem schlecht informierten aber die Sie auf den Blog / dessen um mich. und Unterstützung durch den Heili- dafür lauten Kirchenkritiker argu- Einsatz erhalten? gen Geist genießt. mentativ die Ohren lang zu ziehen. Was hat Sie motiviert, den Man muß ein wenig Zeit investieren. Es gibt viel Lob, weniger Kritik, was Blog anzulegen? Was waren Warum haben Sie sich für ei- - glaube ich - auch daran liegt, daß die Ziele? nen Blog entschieden? Konnten Sie Ihre Ziele mit meine Stammkundschaft weiß, was dem Blog erreichen? sie zu erwarten hat. Ursprünglich sah ich in einem Weil man mit wenig Aufwand viele Blog eine einfache Möglichkeit für Menschen erreichen kann. Weil ich „Schau‘ mer mal“, wie der Kaiser Verwandte und Bekannte, auf dem gerne schreibe. Weil ich einen kreati- sagen würde. Ernsthaft: Was die Laufenden zu bleiben. Da ich für fünf ven Output brauche. Information der Homefront betrifft, DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 65. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Wie aufwendig war die Ein- Was planen Sie an weiteren richtung? Schritten? Gar nicht. Hat vielleicht fünf Minuten Nichts. Das Blog wird mit Beendi- gedauert, wenn überhaupt. Das gung des Studiums eingestellt, weil Zurechtbasteln des Erscheinungs- ich dann nach Österreich in mein bildes hat dann etwas mehr Zeit in Stift zurückkehre und mich auf die Anspruch genommen, aber auch Diakon- und Priesterweihe vorberei- nicht immens viel. te. Wenn ich mich dann irgendwann in einer Position niedergelassen Wer macht die Betreuung und habe und die nötige Zeit locker ma- wie aufwendig ist sie? chen kann... Mal sehen... Ich mache alles selbst, von den Ein- Würden Sie Kollegen empfeh- trägen bis hin zu den gestalterischen len einen Blog anzulegen? Änderungen. Diese sind beim Anbie- ter „Blogger“ in dessen alten Tem- Unbedingt, vorausgesetzt, sie brin- plates einfacher, weil dort das HTML gen die nötige freie Zeit mit. Das durchsichtiger ist. Das ist für einen Internet ist ein ultra-schnelllebiges Bastler wie mich wichtig, bedeutet Medium, und wer sich da den Ruf aber andererseits, daß ich die neuen einhandelt, sein Blog nicht regelmä- Features von „Blogger 2.0“ nicht ßig in kurzen Abständen upzudaten, nutzen kann. Die Betreuung ist so dem laufen - abgesehen vielleicht aufwendig, wie man es will. Sprich: von einem kleinen treuen Kern - die Wenn ich meinen Kunden tägliche Kunden bald davon. Es sei dann, Unterhaltung bieten will, dann muß man bietet ganz spezielle Informa- ich eben bereit sein, täglich ein bis tionen an, auf die die Leute auch zwei Stunden zu investieren. gerne mal ein paar Tage warten. DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 66. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Folgerungen Blogs bieten eine gute Möglichkeit des Einsatzes für Gruppensituatio- nen, die sich über eine gewisse Zeit treffen, wie etwa bei der Firmung. Blogs bieten auch die Möglichkeit, ein sehr persönliches authentisches Bild des Autors zu zeichnen. Gerade für Personen des öffentlichen Kir- chenlebens bietet sich ein Blog an, um auf einer persönlichen Weise mit den Gläubigen verbunden zu sein. Aber auch Gemeinden profitieren nicht zuletzt von der einfachen technischen Bedienbarkeit. Blogs bieten letztlich jedem Gläubigen die einfache technische Möglichkeit, im Internet gehört zu werden. Der große Vorteil von Blogs liegt in der unaufwendigen Erstinstallation und der einfachen Bedienung. In der Umfrage zeigt sich auch die große Zustimmung der Nutzer in dem Wunsch nach mehr Blogs religiöser Kirchenvertreter: DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 67. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Die Kommentarfunktion ermöglicht auch Beteiligung der Nutzer an der Seite. Dies kommt einem Wunsche jedes zweiten Umfrageteilnehmers entgegen. DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 68. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Second Life (SL) In der vorliegenden Studie wurden ca. 800 religiöse Gruppen analysiert Second Life ist ein kaum genutzter und es wurden Gruppen unter dem Dienst, wie die Studienteilnehmer Suchbegriff „katholisch“ gefunden. belegen. Dennoch gibt es einige Erweitert man den Fokus auf den religiöse Gruppen in Second Life. Da- Begriff Kirche, so finden sich weitere runter befindet sich eine Gruppe der 14 Gruppen. Da in Second Life die Pfarrkirche St. Othmar in Moedling, Umgangssprache vermehrt englisch eine Gruppe des Erzbistums Frei- ist, findet man insgesamt, wenn man burg, oder auch projektbezogene „catholic“ als Suchwort mit einbe- Gruppen, wie die Gruppe des evan- zieht, 30 katholische Gruppen und gelischen Pfarrers Heino Masemann 5 evangelische bzw. protestantische zu seinem Projekt Expowal (www. Gruppen. expowal.de ). Die Gruppen in Second Life sind mittlerweile auch in einem eigenen Wiki dokumentiert. Die Übersicht der Gruppen finden Sie unter www.kirche-im-web20.de DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 69. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Twitter Twitter kämpft aktuell mit einem Problem, dass mit der Identität der Twitter ist vom Format her sehr Nutzer zusammenhängt: Wer zuerst eng angelehnt an die Blogs. Man einen Account und damit einen spricht bei Twitter auch von einem Namen reserviert, tritt vorerst unter Microblogging Dienst. Die Nach- diesem Namen auf. So ist es ziemlich richtenlänge ist beschränkt auf 140 sicher, dass unter http://twitter.com/ Zeichen, darin liegt der Reiz. Dies Papst_Benedikt nicht das Oberhaupt kommt den Anforderungen einer der katholischen Kirche twittert, modernen Informationsgesell- aber für einen unkundigen Nutzer schaft, in der die Grundwährung legt sich genau diese Vermutung Aufmerksamkeit ist, sehr entgegen. nahe. Von daher erklärt sich vielleicht die Aufmerksamkeit, die Twitter genießt Auch bei Twitter tritt die Gruppenbil- und die schnellen Wachstumsraten. dungsfunktion ähnlich wie bei XING Unter den Studienteilnehmern ist etwas in den Hintergrund. Twitter Auch wenn es erst Anfänge sind, so Twitter immerhin bei 18% im Ge- bietet von Hause aus keine Möglich- könnten die Twitter Accounts in Zu- brauch: 10% nutzen den Dienst zum keit Gruppen zu bilden, allerdings kunft stark zunehmen. Twitter steht Lesen und Schreiben, 5% lesen über sorgen Drittanbieter mittlerweile für als Dienst noch am Beginn. Die Prog- Twitter Nachrichten und 3% twittern diesen Service: http://twittgroups. nosen klaffen weit auseinander: Von selbst Neuigkeiten. com/index.php. Es sind aber noch einem Strohfeuer bis hin zu einer keine religiösen deutschsprachigen Ergänzung der klassischen Email. Gruppen zu finden. Im englischspra- chigen Bereich hingegen gibt es eine Gruppe der katholischen Twitte- rer mit 415 Mitgliedern. DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 70. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Im Fokus: Der Tweet des Bis- von Limburg dazu ein Angebot Netzwerken) helfen kann, Schein- schwertun. Insgesamt bringt uns der tums Limburg machen können, das den Menschen werfer neu zu justieren: Die sind oft Einsatz von Twitter vor allem neue hilft. Mit Blick auf die Werbung und eingerostet und auf Schwachstellen Möglichkeiten, Besucher auf bereits Im Interview: Robert Eberle, Binnenkommunikation gibt es in der unserer Kirche gerichtet. Können vorhandene Seiten zu lenken. Das Pressesprecher des Bistums Startphase natürlich auch Tweets, wir den Rost an den Scheinwerfern fördert auch unsere Kreativität: Wir die zunächst für bistumsinterne (nicht nur digital) entfernen und achten stärker als bisher darauf, The- Akzeptanz sorgen (Gezwitscher von die Aufmerksamkeit der Menschen men und Termine besser zu vernet- Veranstaltungen und Kongressen): wieder stärker auf das (Sinn-)An- zen und attraktiver zu positionieren: Diese könnten künftig (wenn die gebot unserer Kirche und unseres Der Erfolg ist messbar nicht nur bei Nutzerzahlen entsprechend steigen) Glaubens lenken? Was uns motiviert, den Zugriffszahlen für unsere Inter- in einen eigenen Twitter-Kanal aus- dazu Twitter zu nutzen, ist auch die netseiten, sondern auch bei unserer differenziert werden. große Nähe zu den Menschen: Fast Positionierung in Suchmaschinen alle haben ein Mobiltelefon - immer (Treffer, Relevanz). Was hat Sie motiviert, Twitter mehr mit Flatrate. So sind wir mit zu nutzen? Was sind die Ziele? Twitter immer dabei und ganz nah Wer sind die Nutzer des dran: Denn das Internet explodiert Twitter-Accounts - Können Sie Wir kämpfen um Aufmerksamkeit. ins richtige Leben, verlässt den dazu etwas sagen? Twitter hilft uns dabei. Denn Twitter Schreibtisch, kommt uns jetzt sehr ist nicht nur ein Medienthema: Die viel näher – bald auch in den Fern- Wir beobachten bisher drei Nutzer- Herr Eberle, worum geht es in Wachstumsraten sind enorm. Weil seher in unser Wohnzimmer. Das Gruppen: Twitter-Routiniers aus den Tweets? wir (siehe www.bereitschaftzur- macht Twitter interessant – auch für der „Informations-Avantgarde“, die bewegung.de) im Bistum Limburg uns als Kirche. über Medien oder Themen und Mit Twitter haben wir einen auf- für die Zukunft erkunden, wie Suchbegriffe auf uns aufmerksam merksamkeitsstarken Kanal, den Kirche gestaltet und der Glaube im Welche Erfahrungen haben wurden und uns nun folgen. Men- immer mehr Menschen nutzen. Mit medialen Zeitalter weitergegeben Sie mit dem Einsatz gemacht? schen aus dem Bistum, die über unseren Tweets versuchen wir (wo werden kann, schauen wir uns auch unsere Twitter-Werbung auf den dies möglich ist), an die Freude und im Web2.0-Neuland der sozialen Die Zahl der Follower wächst kon- Kurznachrichtendienst aufmerksam Hoffnung, an die Trauer und Angst Netzwerke um, welche Möglich- tinuierlich, auch wenn potentielle werden, sich nun anmelden und der Menschen anzuknüpfen: Wir keiten sich dort bieten. Dabei kann Interessenten sich zum Teil schon die Chancen von Twitter vorsichtig greifen aktuelle Themen auf und auch erkundet werden, wie uns die mit dem Anmelden bei Twitter (zur erkunden. Journalisten, PR-Experten dokumentieren, dass wir als Kirche veränderte Medienwelt (mit sozialen Zeit nur in englisch und japanisch) und Öffentlichkeitsarbeiter anderer DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 71. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Diözesen oder Institutionen, die un- die Werbung; Querverweis auf unsere Dialogpartner eine höhere ist Twitter „the next big thing“ (das seren Twitter-Account beobachten. unserer Homepage) nur ein paar Reichweite (sichtbar in Suchmaschi- nächste grosse Ding …)? Da unser Stunden gekostet: Wer keine Design- nen) als bisher. So gelingt uns auch Spatz auf dem Dom zu Limburg Wie sind die Rückmeldun- Vorgaben beachten muss und keine eine stärkere Netzinkulturation: Wir beim Zwitschern in Deutschland ein gen, die Sie auf den Twitter- begleitende Werbung mit Printpro- erreichen Kreise, die wir bisher nicht „Early Bird“ ist, hat sich sein Einsatz Account / dessen Einsatz dukten oder auf Internetseiten be- als Zielgruppe im Blick hatten (z. B. schon jetzt gelohnt: erhalten? treiben will, kann bei Twitter schon die Computer-Freaks, die sich über nach wenigen Minuten startklar sein Kirche bei Twitter wundern und sich Es gelingt uns als Bistum selten, mit Bisher fast ausschließlich sehr und erstmal loslegen. melden ). so wenig Aufwand eine so starke positiv. Natürlich gibt es Bedenken- bundesweite Medienresonanz träger, die das starke Medienecho Wer macht die Betreuung und Was planen Sie an weiteren zu bekommen. Mit Blick auf den registrieren, das sie sich für eigene wie aufwendig ist sie? Schritten? grundlegenden Wandel der Kommu- Initiativen wünschen würden. Was nikation (in der Art wie Menschen sie nicht wissen können: Das Echo Zur Zeit wird der Twitter-Kanal für Zunächst sammeln wir Erfahrungen sich eine Meinung bilden und zur beim Zwitschern ist viel größer als das Bistum Limburg von den beiden und gute Ideen. Wenn sich der Meinungsbildung anderer beitra- der Aufwand. Die Sorge, wir würden Volontären und dem Leiter der Twitter-Trend positiv fortsetzt wer- gen) ist Twitter für uns ein einfaches jetzt nur noch twittern und für ande- Öffentlichkeitsarbeit betreut. Der den wir unser Angebot ausbauen und kostengünstiges Übungsfeld: re Initiativen weniger Zeit haben, ist Aufwand besteht aus Mitdenken und (durch weitere Kanäle) stärker Wir lernen täglich dazu. unberechtigt - im Gegenteil: Wenn und Kurztexten. Er ist überschaubar, zielgruppenorientiert twittern. Was bei unserem Twitter-Einsatz das weil die Twitter-Kommunikation als sich mit Blick auf die begrenzten per- Medium nicht mehr die Message ist, reizvolle Zusatz-Aufgabe miterle- sonellen und finanziellen Möglich- werden wir mehr Aufmerksamkeit digt wird. Zugleich reduziert sich keiten umsetzen lässt, hängt von der auf interessante Aktivitäten lenken der Aufwand an anderer Stelle: Bei künftigen Entwicklung der verschie- können als bisher. manchen Themen und Terminen (z. denen Kommunikationskanäle und B. an Schnittstellen des Bistums mit davon ab, welche Kanäle sich (in wel- Wie aufwendig war die Ein- dem Vatikan, der Bischofskonferenz, cher Mischung) für die (pastoralen) richtung? Hilfswerken oder Verbänden) texten Prioritäten und Strategien im Bistum und bauen wir das Material nicht eignen. Zur Zeit ist unklar: Ist Twitter Die Einrichtung hat uns (mit Instal- mehr für unsere Internetseiten um: nur ein kurzfristiges Strohfeuer- lation der twhirl-Software, Design Wir verschicken Tweets mit Links, Phänomen (und in einigen Jahren so durch unsere Grafikerin - auch für sparen Zeit und erzielen so auch für marginal wie „Second Life“)? oder: DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 72. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Social Bookmarking kann. Das Problem bei diesen loka- sucht hat, wurde ihm die Seite von ihren Social Bookmarking Seiten ge- len Lesezeichen ist, dass sie nur von Mister Wong mit dem Tag Internet ordnet, so dass andere Nutzer davon dem PC aus genutzt werden können, angezeigt. Die Analyseseite Seitwert. profitieren können. an dem sie angelegt wurden. Die de beispielsweise berücksichtigt, Social Bookmarking Dienste ermög- ob eine Seite bei Mister Wong oder lichen es hingegen, dass die eigenen einem anderen Social Bookmarking Lesezeichen öffentlich im Internet Dienst eingetragen ist und nimmt für jeden zugänglich sind. Es gibt auf das in die Bewertung der Seite mit Wunsch auch die Möglichkeit ein auf. Je häufiger eine Seite bei einem Lesezeichen als privat anzulegen. Social Bookmarking Dienst hinter- legt ist und je mehr unterschiedliche Das Ablegen „sozialer Lesezeichen“ Eine wichtige Rolle hierbei spielen Nutzer sie gespeichert haben, des- (so die deutsche Übersetzung) im die sog. Tags (Schlagworte). Wenn to höher ist ihr Ranking und damit Internet ist eine typische Web 2.0 ein Nutzer nun ein Lesezeichen bei die Chance darauf, bei Google an Entwicklung. Lesezeichen (oder auch einem Social Bookmarking Dienst eine der Top Positionen zu kommen. Favoriten bzw. Bookmarks genannt) anlegt, kann er für dieses Lesezei- Hintergrund ist der Gedanke, dass dienen dazu, Webseiten schneller chen verschiedene Tags vergeben. eine solche Eintragung bei einem wiederzufinden. Im Internet Explorer Diese Tags sind vom Nutzer selbst Social Bookmarking Dienst einer heißen diese Lesezeichen Favoriten, angegebene Schlagworte. Anders Empfehlung durch einen Nutzer in Firefox Lesezeichen. Vor der Zeit als bei einem bereits vorgegebenen gleichkommt. der Social Bookmarking Dienste Katalog an Kategorien, kann durch konnte man Lesezeichen nur lokal die Tags jeder Nutzer seine eigenen Die Social Bookmarking Dienste in seinem Browser ablegen. Auf Schlagworte generieren. bestätigen auch im Bereich der einer Reise oder während der Arbeit Informationssuche und Wissensor- konnte man also nicht auf die im Spannend sind solche Dienste ganisation im Internet den Trend, heimischen PC gespeicherten Lese- sowohl aus sozialer als auch aus wer- dass das Internet in Zeiten des Web zeichen zugreifen. Sie dienen dazu, betechnischer Sicht. Ab 2008 kamen 2.0 menschlicher wird. In gewissen dass man nicht immer wieder aufs vermehrt die Ergebnislisten von Mis- Bereichen haben bereits einige Per- Neue die Adresse einer Internetseite ter Wong unter die Spitzentreffer bei sonen als eine Art Mediator die Fülle eintippen muss, sondern bequem Google: Wenn jemand bei Google an Informationen im Internet zu mit einem Klick darauf zurückgreifen nach dem Stichwort Internet ge- einem bestimmten Themengebiet in DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 73. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Social Bookmarking: Mister Wong Warum Mister Wong? In der vorliegenden Studie haben wir uns für Mister Wong ent- schieden. Mister Wong ist für den deutschsprachigen Raum aus ver- Übersicht: : Tags in Mister schiedenen Gründen der wichtigste Wong Dienst: Die Tabelle zeigt, wie viele Seiten bei Es ist ein rein deutschsprachiges Mister Wong zu dem jeweiligen Tag Angebot, gestartet 2006 mit indiziert wurden. Das heißt, jede die- mittlerweile ca. 6. Mio Lesezei- ser Seiten wurde von einem Nutzer chen. unter dem jeweiligen Tag erfasst. In der zweiten Zeile sind die Poweruser Mister Wong bietet eine gute angegeben, d.h. die User, die am Integration in den Firefox meisten Webseiten zu dem Tag Browser und ermöglicht es so erfasst haben. Unter diesen Usern den Nutzern, einfach Ihre Social befinden sich von offizieller Seite Bookmarks zu verwalten. eine Redaktion (evangelisch.de), ei- n Pfarrer (Credobox), ein theol. Mister Wong hat von allen Leiter (jowelschen) und ein Verband Social Bookmarking Diensten des DRK (VKGF). Insgesamt sind die in Deutschland den höchsten Eintragungen für die jeweiligen Tags Google Pagerank und ist damit sehr gering. Auch die geringe Anzahl prädestiniert sehr weit vorne an Poweruser verdeutlicht, dass die bei den Google-Ergebnissen Social Bookmarking Funktionen von platziert zu werden. Mister Wong noch wenig und nur sporadisch genutzt werden. DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 74. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Ergebnisse: Gruppen in Mister Wong Auch die Anzahl der Gruppen von Nutzern in MisterWong ist noch sehr überschaubar. Folgerungen: Social-Bookmarking ist aus verschie- die Bookmarks angezeigt bekommt, denen Gründen interessant für die die zu diesem Tag angelegt werden. Kirche: Bei Mister Wong erfolgt die In den USA werden die Möglichkei- Systematisierung und Aufbereitung ten der Social-Bookmarking Dienste des Wissens (in Form von Internet- schon wesentlich organisierter ge- seiten) nicht anhand von durch nutzt: Bei Fachtagungen und Konfe- Experten vorgegebenen Kategorien, renzen werden die Teilnehmer vom sondern indem die Nutzer selbst Organisator dazu angehalten, alle durch die Tags das Wissensangebot ihre Blogeinträge, Webseiten, Fotos im Internet zugänglich machen und und Artikel zu dem Thema und der personalisieren. Der zweite Aspekt Tagung mit einem ganz speziellen ist, dass diese Informationen mit Tag zu versehen, so dass der Wissen- anderen geteilt werden können, saustausch auch über die Tagung hi- dass es mittels RSS sogar möglich naus stattfinden kann. Im kirchlichen ist, diese TagFeeds für andere Nutzer Bereich ließe sich beispielsweise der und auf anderen Seiten zugänglich Kirchentag mit dem Tag oekt-m-2010 zu machen. Das funktioniert so, in dieser Weise begleiten. dass ein anderer Nutzer, der einen solchen TagFeed abonniert oder auf seiner Seite eingebunden hat, direkt DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 75. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Ein Fazit: Kommunikation im sonders deutlich anhand der Blogs. Die verschiedenen Muster der In- Im Gegensatz zu den Massenme- Internet Offenbar ist das Muster der Internet- ternetkommunikation: A: Typisches dien, die per se nur das Kommuni- kommunikation sehr viel flexibler als Massenmedium im Broadcasting- kationsmuster A bedienen können, Vom Broadcasting zur starken das der klassischen Massenmedien system, B: Lose Kommunikation, C: ermöglicht die internetgestützte Kommunikation und für eine Institution, die sich Starke Kommunikation Kommunikation Formen nach allen aus vielen Gruppen und Verbänden In hellblau: Die Verteilungskurve, drei Mustern. Und diese verschiede- Das Internet folgt einem eigenen organisch zusammensetzt, wie ge- der klassische Long Tail nach dem nen Muster können auch innerhalb Kommunikationsmuster. In der schaffen: 1 Gesetz der Potenzierung. verschiedener Formate wie etwa Studie zeigt sich dieses Muster be- Typ A ist das typische Massenkom- Blogs oder Communitys auftauchen. munikationsmuster: Ein Sender bedient viele Empfänger. Ab einer gewissen Anzahl an Empfängern ist es nicht mehr möglich, die Kommu- nikation der Empfänger unterein- ander aufrecht zu erhalten. Bei dem Muster B hat die Anzahl der Empfän- ger schon wesentlich abgenommen, es ist eine lockere Kommunikation der Empfänger untereinander mög- lich. In den vorgestellten Blogs wäre das der Blog der Kirchengemeinde. Bei dem Muster C handelt es sich um eine sehr starke Kommunikation der einzelnen Mitglieder, deren Anzahl sehr gering ist. Ein typisches Beispiel wäre der bereits erwähnte Firmblog. Gleiche Gesetzmäßigkeiten gelten auch für die Gruppen in den Online- Communitys. 1 ( Vgl. Clay Shirky, Here comes everybody, London 2009.) DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 76. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Die Verteilung von Inhalten, die tär beim Einsatz sozialer Medien Gesetzmäßigkeit sozialer Systeme zunächst diese Poweruser ausfindig Eine mögliche Medienstrategie der Kirchen unter Berücksichtigung der Eigenheiten des im Internet, unterliegt dem Vertei- zu machen und direkt in die Alpha- Web 2.0 am Beispiel einer Verbandswebseite lungsgesetz des Long Tail. Es gibt Phase eines Projektes mit einzubin- keine klassische Verteilung nach den, um die anderen User später der Glockenform mehr. Das hat die zum Mitmachen zu animieren. Personen bilden Netzwerke und von einer Verbandswebseite aus). vorliegende Studie an zahlreichen Gruppen. Diese werden zum Teil ab- Ein erster Schritt wäre es hier eine Beispielen belegt. Die Konsequen- gebildet in den Communitys. Dabei Verlinkung anzubieten (roter Pfeil). zen müssen in Ihrer Tragweite noch sind manche Gruppen (auch von der Ein weiterer Schritt wäre es, über genauer analysiert werden. Es Geographie her beeinflusst) nur in Facebook Connect eine direkte Ver- bedeutet aber auf jeden Fall, dass es manchen Netzwerken vorhanden. bindung herzustellen, was allerdings den Durchschnittsnutzer nicht gibt. Diese Netzwerke stehen wie ein mo- nur mit einer Facebook-Gruppe Vielmehr gibt es einige Poweruser. nolithischer Block oftmals parallel zu funktioniert (grüner Pfeil). Vielleicht ist es im Sinne einer kirchli- der Verbandswebseite (wir gehen in Der Sinn ist es, die beiden Wege, chen Medienstrategie deshalb priori- dem vorliegenden Beispiel einmal wie Nutzer ins Internet gehen, zu- DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 77. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 sammenzubringen: Sowohl über die auch gezeigt haben, kann aber Verbandswebseite als auch über die mitunter sehr interessante Leute auf Communitys. die Webseite aufmerksam machen, z.B. Journalisten, die nach Videos im Der dritte Weg ist die thematische Internet suchen. Suche über Google. Nun durch- sucht Google nicht nur Webseiten, sondern wertet auch den Inhalt aus Blogs, Videokanälen und anderen Formaten aus. Von daher empfiehlt es sich, hier präsent zu sein und eine Verlinkung mit der eigenen Verbandswebseite herzustellen. Die embed Funktion bietet zusätzliche Möglichkeiten der Verschränkung beider Angebote. Die Vernetzung der Verbandswebsei- der YouTube Videokanäle gezeigt Eine Präsenz vor allem in YouTube te mit den verschiedenen Formaten hat. Einige Dienste wie Facebook und Social Bookmarking Diensten kann über drei Funktionen erfolgen: gehen auch eigene neue Wege – wirkt sich positiv auf das Ranking RSS ist ein Methode, um vor allem heraus kommen dann Dienste wie der Verbandswebseite aus (gelbe aktuelle Inhalte einzubinden. Spe- Facebook Connect. Insgesamt ist die Pfeile). zielle Parser wie FeedSweep bieten Entwicklung dieser neuen Vernet- die Möglichkeit, RSS Feeds in jeder zungsmethoden gerade erst in der Der vierte kaum genutzte Weg ist gewünschten Form auf die eigenen Anfangsphase. Einige Beobachter der über Spezialsuchmaschinen. Ist Webseiten einzubauen. Viele Dienste sprechen hierbei sogar schon vom der Verband z.B. in YouTube präsent bieten aber schon serienmäßig eine Web 3.0. Mash-Up ist der Fachbegriff wird er über spezielle Videosuchma- sog. embed Funktion an, mit der sich für dieses Zusammenwürfeln der schinen wie TruVeo oder die Google Inhalte bequem einbauen lassen. Inhalte aus verschiedenen Quellen. Videosuche auch gefunden. Das Viele Anbieter nutzen diese Funktio- Internetstrategisch eine lohnenswer- bringt zwar nicht sehr viel Traffic, nen auch schon, wie die Analyse te Taktik. wie die Analysen des Tagessegen DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 78. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Coda schon tat: Eine bestehende Technik Erfahrung der älteren Generation Blogs, Tweets und andere Angebote aufgreifen, nutzen und weiterentwi- zeigt aber: Die Lösung liegt nicht durchgesehen. Die Vielfalt war nicht Der venezianische Buchverleger ckeln. im Internet, wie manch einer der nur eindrücklich, sondern auch sehr Aldus Manutius (1449-1515) ist jungen Generation vermuten mag. lehrreich. Deshalb wird der Großteil keine besonders bekannte Gestalt Es bedarf jedoch immer des sozialen Die erfahrene Generation kann hier der analysierten Seiten, sozusagen der Weltgeschichte und dennoch ist Tools, also der Technik u n d des aus einem reichen Erfahrungsschatz das Rohmaterial der Studie auf www. er eine Art Archetype für die vielen Inhaltes, sprich dem Ziel und Sinn schöpfen, wie zwischenmenschliche kirche-im-web20.de präsentiert. Gruppengründer, Blogger, Twitterer einer Gruppe, eines Blogs, etc. Die Kommunikation und Interaktion ab- etc. Er verlegte Werke klassischer entscheidende Frage ist nachwievor läuft. In Zeiten der Veränderung, und Die technischen und sozialen Möglich- Literatur, wie viele andere Verlage die, welchen Wert ein Nutzer mit- das Internet stellt medientechnisch keiten des Web 2.0 sind die eine zu der Zeit ebenfalls. Was seine tels genau dieser Gruppen, dieses gesehen eine große Veränderung Seite der Medaille. Auf der anderen Ausgaben besonders machte: Die Blogs, etc. verwirklichen kann. Nur dar, ist es aber die erfahrene Gene- Seite steht eine theologische Schluss- Innovation lag in der Größe - die wenn beides zusammenkommt, die ration, die den entgegengesetzten folgerung, die sich aufgrund der Form des Oktavs entspricht in etwa Werteebene und das passende Tool, Fehler zu begehen droht: Die Chan- Untersuchungsergebnisse aufdrängt: dann gelingt der Einsatz von Web cen und vor allem Gefahren werden Das Web 2.0 ermöglicht jedem Christen der Größe, die gut in die Brusttasche 2.0 Tools. abgewogen und diskutiert, anstatt die Ausübung des allgemeinen eines damaligen Anzuges hinein- die Realität der Tools anzuerkennen Priestertums eines jeden Getauften. passte. Die Werke wurden dadurch mobil, eine ähnliche Innovation wie Viele der Teilnehmer und Leser die- und praktisch zu prüfen, wie man Die Studie ermöglicht es, auf der damals im frühen Christentum die ser Studie gehören einer Generation aus deren Einsatz einen Vorteil erzie- Webseite www.kirche-im-web20.de Ablösung der umständlichen Text- an, die sich noch sehr gut an eine len kann. Es ist die junge Generation an dem Aufbau eines Verzeichnisses rollen durch den transportableren Zeit erinnern kann, in denen es keine und das zeigt die Studie sehr deut- der kirchlichen Sinnangebote im Codex. Sind neue Internettools, wie internetgestützten Tools gab um z.B. lich, die hier die Möglichkeiten der Web 2.0 mitzuwirken. Blogs, Communitys, Twitter die Fort- die Kommunikation von Gruppen neuen sozialen Kommunikationsmit- führung dieser Entwicklungslinie im zu unterstützen. Es ist vielleicht ein tel des Internets ergreift. Letztlich stellt jeder Blog und jede digitalen Zeitalter? Anzeichen dafür Kennzeichen der jungen Generation, Gruppe aus christlichem Anlass ein legt die Studie nahe. Und in dem die mit diesen Tools groß wird, in Ein großer Effekt, den wir als Autoren Sinnangebot im Web 2.0 dar. experimentierenden Adaptieren und jedem dieser Tools eine Revolution und Mitarbeiter selber beim Erstel- innovativen Weiterentwickeln der zu vermuten und vielleicht ist es len festgestellt haben ist der „WEDA Web 2.0 Tools sind die Internetnutzer auch ein Privileg dieser Generation, - Wie machen es die anderen“ – von heute in vielem die Nachfolger frei und etwas überschätzend mit Effekt: Wir haben bei der Analyse dessen, was auch Manutius damals diesen Tools zu experimentieren. Die sehr viele Gruppen, Videokanäle, DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 79. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Methode Communitys: Twitter, Mister Wong, Second Life: Bei der Studie Kirche im Web 2.0 Bei den Communitys wurde eben- handelt es sich um eine explorative falls anhand der internen Gruppen- In allen drei Diensten wurde anhand Pilotstudie. Grundlage bildet die on- suchfunktionen mittels der oben eines Suchrasters aus religiösen line durchgeführte Nutzerbefragung genannten Liste von Stichworten Suchbegriffen (s.o.) eine Menge an mit 700 Teilnehmern. Die Umfrage eine Suche nach religiösen Gruppen Ergebnissen generiert, aus dem wurde nur im Internet durchgeführt gestartet. Aus dieser Gesamtauswahl dann die nicht passenden Einträge und nur im Internet auf religiösen wurden die nicht relevanten Grup- ausgeschlossen wurden. Seiten beworben. pen herausgenommen. Videoportale: Blogs: Die Stichprobe der 100 YouTube Die Stichprobe der 300 Blogs wurde Kanäle wurde anhand einer Liste wie folgt erhoben: Anhand der von Suchworten wie katholisch, größten Blogsuchmaschinen, der evangelisch, Kirche, CVJM, BDKJ, Ge- Google Blogsuche und Technorati meinde, Konfirmation, Kommunion, wurden Blogs nach den oben ge- Pfadfinder, Firmung durchgeführt. nannten Stichworten gesucht. Dabei Zur Auswertung des Tagessegen wurde die Suchfunktion genutzt standen die Daten von YouTube aber auch die Tags durchgesehen. In Insight zur Verfügung, aber auch einem zweiten Durchgang wurden eigene Beobachtungen über einen die Tags der Bloganbieter Blogspot Zeitraum von einem Jahr, sowie und Wordpress durchsucht und die verstärkt der Monate Februar-April Blogrolls der gefunden Blogs durch- 2009, in dem jedes Video auf jedem forstet. In einem dritten Durchgang Kanal protokolliert wurde in den wurden die größten Blogverzeichnis- Aufrufzahlen. Dasselbe gilt für die se, Blog.de und Blogalm durchsucht. anderen Videoportale. DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 80. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Statistik der Umfrageteilnehmer: DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 81. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 82. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Team & Danksagung Das Werk einer Studie ist immer die Arbeit eines ganzen Teams. Der ganz Die Autoren der Studie: besondere Dank der Autoren gilt den Mitarbeitern unseres Teams, die mit viel Einsatz und persönlicher Motiva- tion in die Tiefen des Web 2.0 hinab- gestiegen sind, um mit interessanten Ergebnissen wieder aufzutauchen. Eine Studie über das Web 2.0, die zu dem Ergebnis kommt, das Personen im Internet gefragt sind, darf es natürlich nicht versäumen den mitar- beitenden Personen an dieser Studie Prof. Dr. Bernd Trocholepczy Jürgen Pelzer genügend Raum zur Vorstellung zu Goethe-Universität Frankfurt Goethe-Universität Frankfurt geben: Pfarrer Dietmar Heeg Beauftragter der Bischofskonferenz für RTL & SAT1 DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 83. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Möglichkeiten auszuloten, die sich und anderen diversen Tools zusam- fen. Meine Seiten sind www.lesting. der Religionspädagogik im Web 2.0 – mengebastelt war, ging es dann org und www.twitter.com/baumarti. der Plattform der neuen Generation Schritt für Schritt weiter. Das Internet – bieten, denn Internet-Foren, Po- hat mich in vielen Lebensphasen be- dcasts, Blogs u.v.m. gehören längst gleitet. Eine besondere Bedeutung zur Alltagswelt der Schülerinnen und hatte es für meine ehrenamtlichen Schüler und fordern dazu heraus, Engagements neben Schule und auch didaktisch fruchtbar gemacht Studium. Oft sind es kirchliche zu werden. Seit Herbst 2008 arbeite Themen mit denen ich an den un- Theresa Fabig – Second Life ich am Lehrstuhl für Religionspä- terschiedlichsten Orten in Kontakt dagogik und Mediendidaktik als komme. Durch meinen Zivildienst im Ich studiere Katholische Theologie studentische Hilfskraft. Ausland und auch mein Studium im und Englisch (Lehramt) an der Bereich des International Business Christian Wode – Blogs & Goethe-Universität in Frankfurt am Management waren das in den Communitys Main. Im Rahmen meiner langjähri- vergangenen drei Jahren Australien, gen ehrenamtlichen Tätigkeiten in Deutschland, Niederlande, Schwe- Ich studiere Theologie an der der gemeindlichen und auch über- den und Österreich. Ein Punkt, der Westfälischen Wilhelms-Universität konfessionellen Kinder- und Jugend- mir immer wieder aufgefallen ist, Münster. Auf der Suche nach mög- arbeit beschäftigt mich seit langem dass gerade im Bereich des Internets lichen Zusatzqualifikationen für der Gedanke, wie sich die vielfältigen ein hohes Potential für die weltweite einen späteren Beruf bin ich auf Möglichkeiten des Internets für die Kirche besteht und bisher nur sehr das Medienprogramm der Philoso- Weitergabe des Glaubens nutzen gering genutzt wird. Doch das Inter- phisch-Theologischen Hochschule lassen. Da ich gerne im Bereich Stefan Lesting – Facebook & net allein scheint für mich nicht die St. Georgen in Frankfurt (Main) Mediendesign arbeite, habe ich in Videocommunitys Lösung aller Probleme der Kirche aufmerksam geworden, an dem ich der Vergangenheit mit Jugendlichen von heute zu sein. Das Internet muss immer in den Semesterferien als vor Ort bereits erste Gehversuche in Natürlich haben wir damals noch eher als Chance und Hilfe genutzt Gasthörer teilnehme. Besonders die diese Richtung unternommen und nicht von Web 2.0 gesprochen, son- werden, doch dies kann erst gesche- Bereiche Internet, Werbung und Öf- plane nun eine christliche Internet- dern es war die einfache Homepage hen, wenn die Grundstrukturen der fentlichkeitsarbeit interessieren mich Community für junge Leute. Auch für meine Ministrantengruppe, in Institution Kirche stimmen und wir dabei. Kirche im Web 2.0 und die aus meiner Sicht als angehende der ich selber aktiv war. Nachdem anfangen reales Leben und Internet vielfältigen Möglichkeiten, die das Religionslehrerin ist es spannend, die die erste Page damals mit Frontpage geschickt miteinander zu verknüp- Internet u.a. für die pastorale Arbeit DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 84. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 bietet, sind nicht nur immer wieder kirchliche Institutionen die Chancen Thema der Veranstaltungen des eines immer schneller wachsenden Medienstudiengangs, sondern auch Mediums nutzen stand für mich privat und im Hinblick auf einen persönlich hierbei im Fokus des späteren Beruf für mich interessant. Interesses. Hier sehe ich viele Möglichkeiten, die Mitarbeiter der Kirche stärker nutzen und ausbauen sollten. Auch besteht auf diesem Gebiet immer noch Nachholbedarf – vor allem, was Michael Haas – Twitter & Com- Jens Albers – Videocommuni- die technische Seite und das richtige munitys tys & Communitys Nutzen und Auswählen der Angebo- te und Optionen des Web 2.0 betrifft. Ich studiere kath. Theologie und Ge- Schon vor meinem Studium der Mittlerweile kenne ich viele Projekte schichte auf L3 (Gymnasiallehramt). Kommunikationswissenschaft, und Angebote, die mit Kirche, Religi- „Online“ bin ich seit etwa elf Jahren. der katholischen Theologie und on, Glauben und Spiritualität zu tun Aber die Möglichkeiten des Internets der Wirtschaftspoltik an der West- Katja Kutzer – Videocommuni- haben. An einigen wirke ich selbst habe ich erst in den letzten vier bis fälischen Wilhelms-Universität tys & Social Bookmarking mit – sei es in der Redaktion oder bei fünf Jahren zu schätzen gelernt. Münster war mir klar, dass ich mich diversen Serviceangeboten. Abgesehen von der Einfachheit, mit auf dem breiten und interessanten Mein Name ist Katja Kutzer, ich bin der ich jetzt mit Freunden Kontakt Feld der kirchlichen Medienarbeit 29 Jahre alt und gelernte PR-Bera- halten und sogar videochatten kann, austoben möchte. Vor dem Studium terin. Mein ausgeprägtes Interesse die es ans andere Ende der Welt in Münster absolvierte ich eine für das Internet und vor allem für verschlagen hat, erweitert das Web Ausbildung zum Mediengestalter die Anwendungen des Web 2.0 sind das didaktische Repertoire für Lehrer und arbeitete damals ehrenamtlich zum einen beruflich bedingt, da unglaublich. Es gibt eine große Men- an verschiedenen Medienprojekten auch die Welt der PR durch das Web ge neuer Methoden und Mittel für diverser Pfarreien mit. 2007 habe 2.0 vor neue Möglichkeiten gestellt die Unterrichtsgestaltung und Infor- ich dann den Einstieg in die katho- wird. Zum Anderen nutze ich auch mationsbeschaffung. Phantastisch! lische Medienarbeit geschafft und privat die Vorzüge der schnellen in- Ich bin wirklich gespannt, wo es uns arbeite seitdem in der Redaktion des teraktiven Kommunikation über das virtuell hintreibt und was wir wohl in Nachrichtenportals www.kath.de als Web 2.0, vor allem in Form von Mes- 20 Jahren machen werden (können). Redaktionsleiter mit. Die Frage wie senger und sozialen Netzwerken. DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 85. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Einklang ohne die Informationsfrei- heit zu gefährden? Unser spezieller Dank gilt allen Inter- netseiten und Personen, die uns bei der Erstellung dieser Studie unter- stützt haben. Ein Dank gilt auch der Agentur Thoxan. Und ganz besonders den Gruppen- Claudio Michel – Communitys gründern und Initiatoren die uns für & Statistik die Einzelinterviews zur Verfügung standen und damit einverstanden Ich studiere Medieninformatik an waren, ihre Interviews zu veröffent- der Beuth Hochschule für Technik lichen! Da wir leider nicht alle der Berlin. Mit dem Internet beschäftige zahlreichen Einzelinterviews in der ich mich schon seit 9 Jahren und Studie veröffentlichen konnten, ha- mit Computern seit der Ära des C64. ben wir uns auf repräsentative Inter- Soziale Netzwerke bzw. das Web2.0 views beschränkt, die eine Tendenz sind in meinen Augen sicher wichtig oder ein Problem aufzeigen, dass für die Zukunft - nur stellt sich heute besonders oft in den Einzelinter- die Frage wie unbegrenzt die Frei- views genannt wurde. Die anderen heit im Netz ist, bzw. sein darf? Interviews werden zum Nachlesen peu-a-peu anonym oder öffentlich Für Soziologen und Politiker steht auf www.kirche-im-web20.de veröf- fest, dass das Internet in Zukunft der fentlicht. wichtigste Faktor für eine funktionie- rende Demokratie ist. Doch Kinder müssen auch geschützt werden, Mobbing ist auch ein Thema gerade im Web2.0. Wie bringt man also Frei- heit und den Schutz des Einzelnen in DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 86. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Kontakt & Links Kontakt: Titel: Bruderhilfe Web 2.0 Studie „Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0“ Auftraggeber: Akademie Bruderhilfe-Pax-Familienfürsorge Auftragnehmer: Goethe-Universtät Frankfurt Fachbereich Katholische Theologie Professur für Religionspädagogik und Mediendidaktik Grüneburgplatz 1 60323 Frankfurt am Main Ihr Ansprechpartner: Jürgen Pelzer: www.kirche-im-web20.de Telefon 069 / 798 – 33350 mobil: 0176 / 212-03269 Fax 069 / 798 – 33354 Email j.pelzer@em.uni-frankfurt.de skype: juergenpelzer ICQ: 484035400 Raum 1.718, Campus Westend, Nebengebäude DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen
  • 87. Bruderhilfe Web 2.0 Studie - Kirchliche Sinnangebote im Web 2.0 Links (weitere Links finden Sie auf der Webseite): Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) http://www.agof.de Alexa Internet, Inc. http://www.alexa.com Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. http://www.ivwonline.de Google Trends http://www.google.com/trends Google Trends for Websites http://trends.google.com/websites Google Insights for Search http://www.google.com/insights/search Google Zeitgeist http://www.google.com/intl/en/press/zeitgeist/yearend.html Die ARD / ZDF Online-Studie http://www.ard-zdf-onlinestudie.de/ JIM und KIM http://www.mpfs.de/index.php?id=11 sowie http://www.mpfs.de/index.php?id=10 (N)onliner Atlas http://www.initiatived21.de/N-ONLINER-Atlas.309.0.html Allensbacher Computer- Technik-Analyse http://www.acta-online.de/ Studie „Ganz privat im Web 2.0“ http://superrtl.de/Portals/0/Mediadaten/Web-2.0-Studie.pdf „When did we start trusting strangers“ http://www.slideshare.net/mickstravellin/universal-mccanns-when-did-we-start-trusting-strangers-pre- sentation?type=powerpoint W3B Studien http://www.fittkaumaass.de/services/w3breports/ Studie „Heranwachsen mit dem Social Web“ http://www.lfm-nrw.de/presse/?id=651 besonders hilfreich hat sich der Allensbacher Trendmonitor religiöse Kommunikation erwiesen: http://www.christophervogt.de/fileadmin/puetti/pdf/ kirche/puettmann_Kirche_und_Glaube_in_Deutschland.pdf Studie „Kirchen online“ des Zentrums für Kommunikations- und Medienwissenschaft an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (2005). http://www.uni-bonn.de/~mwetter/studie_kirchen_online/ http://www.tubemogul.com/research/report/19 DIE AKADEMIE BRUDERHILFE PAX FAMILIENFÜRSORGE www.kirche-im-web20.de Eine Einrichtung der Versicherer im Raum der Kirchen

×