Trends …
Innerhalb der Gesellschaft…
Das Schlafzimmer als Medientempel bei: Jugendlichen
Das Schlafzimmer als Medientempel bei: jungen Erwachsenen
<ul><li>Mit Auswirkungen auf  den  </li></ul><ul><li>Unterricht … </li></ul>
 
Die Schule von heute…
Medien von heute...
Schule in der Zukunft…??
 
Medien in der Zukunft…..
Bron: Annette van Liere, Het nieuwe leren en social software, PPT, april 2006
Soziale Medien  (Software) <ul><li>Medien mit dem Ziel: Das Zustandebringen und Unterhalten von Netzwerken zwischen Mensch...
Soziale Medien im Unterricht Bron: Pierre Gorissen, Social Software in het onderwijs, maart 2006 WWW website forum weblog ...
WebQuest <ul><li>WebQuest  ist eine aktvierende und interaktive Unterrichtsform. Bei WebQuest erhalten SchülerInnen eine A...
Beispiel f ü r ein WebQuest <ul><li>Filmregisseur </li></ul>
Weblog? <ul><li>Eine Internetseite, die regelm äßig - teilweise sogar mehrmals am Tag - erneuert wird. Die Beiträge werden...
Beispiele f ür Weblogs , #1
Beispiele f ü r Weblogs, #2
Beispiele f ü r Weblogs, #3
Beispiele f ü r Weblogs, #4
Immer beliebter?
Hot Potatoes <ul><li>Mit Hot Potatoes k önnen Dozenten ohne besondere Vorkenntnisse interaktive Lernmaterialien gestalten ...
Beispiele von Hot Potatoes <ul><li>Homepage </li></ul><ul><li>Beispiel 1 </li></ul><ul><li>Beispiel 2 </li></ul><ul><li>Be...
Digitales Erz ählen <ul><li>Sch üler machen unter Begleitung einen kurzen Film:  Sie schreiben die Geschichte selbst, mach...
Beispiele f ür d igitales Erz ä hlen <ul><li>Homepage </li></ul>
PowerPoint interaktiv <ul><li>Das Microsoft Officeprogramm Power Point hat mehr Funktionen als nur das Zeigen von Texten u...
Beispiele interaktive PP <ul><li>Vokalbeltest Englisch </li></ul>
Sehen Sie sich mal diesen Film an…
Einsatz von IT im Unterricht
Einsatz von IT im Unterricht <ul><li>Anderer Einsatz als bisher bekannt </li></ul><ul><li>Generationsunterschied zwischen ...
Worauf eine Schule achten muss...? <ul><li>Finanzielle Folgen. </li></ul><ul><li>Folgen f ü r die Kommunikation. </li></ul...
 
<ul><li>Die Schnelligkeit des Handelns und die Schnelligkeit des Entscheidens wird wichtiger werden als die absolute Korre...
<ul><li>Wissen teilen… </li></ul>
Inhalte frei verf ügbar <ul><li>Inhalte werden angesehen als  öffentlicher Besitz, die jedem verfügbar sind. Aber kann man...
Validieren und kontrollieren ??
Cyberspace wird zug änglich  1 <ul><li>Verkehr, Umwelt und  gro ße  Abst ände sollten andere Umgangsweisen bzgl. Training,...
Smart schools und Smart centra <ul><li>Digitale und teilweise auch physische Orte, wobei ein flexibler Standpunkt und eine...
Kompetenzen und Lebensl äufe … <ul><li>Tatsächlich  erreichte und ausgef ührte Kompetenzen zum Ausdruck bringen. </li></ul...
Cyberspace wird zug ä nglich 2 <ul><li>Vermischung zwischen der physichen und digitalen Welt innerhalb der Schulen (und de...
Mindmappen & Speedreading <ul><li>Denken  und diese Gedanken zum Ausdruck bringen k önnen, wird immer wichtiger.  </li></u...
Von Produzent und Konsument entsteht <ul><li>Prosumer:  Durch den Anstieg von virtuellen sozialen Netzwerken entsteht auch...
Vertaald in het Duits door Kees-Jan van Oorsouw  HAN - Instituut voor Leraar en School Heyendaalseweg 141 6525 HN Nijmegen...
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Trends für Schulen

1,815

Published on

Trends in Technologie für Schulen.

Published in: Technology
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
1,815
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
2
Actions
Shares
0
Downloads
11
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide
  • Trends für Schulen

    1. 1. Trends …
    2. 2. Innerhalb der Gesellschaft…
    3. 3. Das Schlafzimmer als Medientempel bei: Jugendlichen
    4. 4. Das Schlafzimmer als Medientempel bei: jungen Erwachsenen
    5. 5. <ul><li>Mit Auswirkungen auf den </li></ul><ul><li>Unterricht … </li></ul>
    6. 7. Die Schule von heute…
    7. 8. Medien von heute...
    8. 9. Schule in der Zukunft…??
    9. 11. Medien in der Zukunft…..
    10. 12. Bron: Annette van Liere, Het nieuwe leren en social software, PPT, april 2006
    11. 13. Soziale Medien (Software) <ul><li>Medien mit dem Ziel: Das Zustandebringen und Unterhalten von Netzwerken zwischen Menschen soll vereinfacht werden. </li></ul><ul><li>Diese Software soll die Benutzer dazu bringen, etwas f ü r einander zu tun und sich gemeinsam f ü r etwas einzusetzen. </li></ul>Bron 1: Pierre Gorissen, Social Software in het onderwijs, maart 2006, Bron 2: Poortman, S. en Sloep, P. (2005) weblogs in het onderwijs, Onderwijsinnovatie maart 2005
    12. 14. Soziale Medien im Unterricht Bron: Pierre Gorissen, Social Software in het onderwijs, maart 2006 WWW website forum weblog wiki IM SMS project- ruimte portfolio ELO (L)CMS Trad. media virtual world collaborative real-time editing social network service social bookmarking podcast videoblog VoIP
    13. 15. WebQuest <ul><li>WebQuest ist eine aktvierende und interaktive Unterrichtsform. Bei WebQuest erhalten SchülerInnen eine Aufgabenstellung, die sie mit Hilfe vorgegebener authentischer Informationsquellen in Gruppen bearbeiten. Diese Informationen stammen zu einem gro ßen Teil aus Quellen aus dem Internet . </li></ul><ul><li>(Bron: www.wikipedia.com) </li></ul>
    14. 16. Beispiel f ü r ein WebQuest <ul><li>Filmregisseur </li></ul>
    15. 17. Weblog? <ul><li>Eine Internetseite, die regelm äßig - teilweise sogar mehrmals am Tag - erneuert wird. Die Beiträge werden in chronologischer Reihenfolge wiedergegeben. Besucher haben die Möglichkeit auf die Beiträge zu reagieren. </li></ul><ul><li>Ein oder mehrere bekannte Autoren </li></ul>Bron: Pierre Gorissen, Weblogs en Wiki ’ s (in het onderwijs), PPT, jan. 2005
    16. 18. Beispiele f ür Weblogs , #1
    17. 19. Beispiele f ü r Weblogs, #2
    18. 20. Beispiele f ü r Weblogs, #3
    19. 21. Beispiele f ü r Weblogs, #4
    20. 22. Immer beliebter?
    21. 23. Hot Potatoes <ul><li>Mit Hot Potatoes k önnen Dozenten ohne besondere Vorkenntnisse interaktive Lernmaterialien gestalten . Das Paket umfasst sechs Module: JBC (multiple choice), Kreuzwortr ätsel, Lückentexte, Schüttelwort/satz und </li></ul><ul><li>Zu- und Anordnungsübungen. </li></ul><ul><li>Bron: www.wikipedia.nl </li></ul>
    22. 24. Beispiele von Hot Potatoes <ul><li>Homepage </li></ul><ul><li>Beispiel 1 </li></ul><ul><li>Beispiel 2 </li></ul><ul><li>Beispiel 3 </li></ul>
    23. 25. Digitales Erz ählen <ul><li>Sch üler machen unter Begleitung einen kurzen Film: Sie schreiben die Geschichte selbst, machen Bilder dazu, nehmen das Voice-over auf und f ügen es in den Film ein. Mit Hilfe des Computers wird das Ganze geschnitten, so dass daraus ein Kurzfilm von einigen Minuten entsteht. </li></ul><ul><li>(Bron: schooltv; Teleac/NOT) </li></ul>
    24. 26. Beispiele f ür d igitales Erz ä hlen <ul><li>Homepage </li></ul>
    25. 27. PowerPoint interaktiv <ul><li>Das Microsoft Officeprogramm Power Point hat mehr Funktionen als nur das Zeigen von Texten und Bildern: Man kann damit auch interaktiv arbeiten! </li></ul>
    26. 28. Beispiele interaktive PP <ul><li>Vokalbeltest Englisch </li></ul>
    27. 29. Sehen Sie sich mal diesen Film an…
    28. 30. Einsatz von IT im Unterricht
    29. 31. Einsatz von IT im Unterricht <ul><li>Anderer Einsatz als bisher bekannt </li></ul><ul><li>Generationsunterschied zwischen Jugendlichen und Lehrern </li></ul>
    30. 32. Worauf eine Schule achten muss...? <ul><li>Finanzielle Folgen. </li></ul><ul><li>Folgen f ü r die Kommunikation. </li></ul><ul><li>Folgen f ü r das Personal. </li></ul><ul><li>Folgen f ü r den Unterricht. </li></ul>
    31. 34. <ul><li>Die Schnelligkeit des Handelns und die Schnelligkeit des Entscheidens wird wichtiger werden als die absolute Korrektheit der Handlung oder Entscheidung. </li></ul>Gibt es noch mehr Trends ?
    32. 35. <ul><li>Wissen teilen… </li></ul>
    33. 36. Inhalte frei verf ügbar <ul><li>Inhalte werden angesehen als öffentlicher Besitz, die jedem verfügbar sind. Aber kann man überall Inhalte finden und sammeln? </li></ul>
    34. 37. Validieren und kontrollieren ??
    35. 38. Cyberspace wird zug änglich 1 <ul><li>Verkehr, Umwelt und gro ße Abst ände sollten andere Umgangsweisen bzgl. Training, Coaching und Ausbildung mit Mischformen aus physischer Anwesenheit und digitalen Lösungen nach sich ziehen, die auf “anytime and anyplace” basieren. </li></ul>
    36. 39. Smart schools und Smart centra <ul><li>Digitale und teilweise auch physische Orte, wobei ein flexibler Standpunkt und eine schnelle Reaktion auf Trends und gesellschaftliche Fragestellungen die wichtigsten Aspekte sind. </li></ul>
    37. 40. Kompetenzen und Lebensl äufe … <ul><li>Tatsächlich erreichte und ausgef ührte Kompetenzen zum Ausdruck bringen. </li></ul><ul><li>Einblicke verleihen in pers önliche Errungenschaften wie (Fach)Wissen, Vertrauen, Loyalität, Persönlichkeit. </li></ul>
    38. 41. Cyberspace wird zug ä nglich 2 <ul><li>Vermischung zwischen der physichen und digitalen Welt innerhalb der Schulen (und der Gesellschaft). </li></ul>
    39. 42. Mindmappen & Speedreading <ul><li>Denken und diese Gedanken zum Ausdruck bringen k önnen, wird immer wichtiger. </li></ul><ul><li>Man erwartet immense Entwicklungen innerhalb der Wissensvermittlung. </li></ul>
    40. 43. Von Produzent und Konsument entsteht <ul><li>Prosumer: Durch den Anstieg von virtuellen sozialen Netzwerken entsteht auch das Bed ü rfnis, Inhalte miteinander auszutauschen und selbst etwas zu produzieren. </li></ul>
    41. 44. Vertaald in het Duits door Kees-Jan van Oorsouw HAN - Instituut voor Leraar en School Heyendaalseweg 141 6525 HN Nijmegen 024-3530192 Presentatie en idee: John van Dongen KPC groep kooikersweg 2 5223 KA `s Hertogenbosch Tel. 0736247343 Mob. 0622999750
    1. A particular slide catching your eye?

      Clipping is a handy way to collect important slides you want to go back to later.

    ×